Willkommen! Anmelden Ein neues Profil erzeugen

Erweiterte Suche

INOX Prusa I3-XL

geschrieben von newbie71 
INOX Prusa I3-XL
10. August 2018 10:36
Hallo zusammen,

nachdem ich meinen ersten Prusa I3 Steel (Toolson) gebaut und des öfteren modifiziert habe. Sollte nun ein neuer Drucker gebaut werden,
jedoch sollte dieser keine Riemen und auch keine LM8UU und geschliefene Wellen haben und die Druckfläche sollte größer sein, mit minimalen
Set an benötigten Druckteilen zur Inbetriebnahme. Zuerst Wochen und Tage gegoogelt und auch mehrere Foren hoch und runter gelesen.

Die Daten für meinen Drucker habe ich wie folgt damals festgekegt.

Material: 3mm edelstahl V2
Linearführungen Hiwin MGN12C und MGN12H
Antrieb: Edelstahl-Trapezspindeln mit Antibacklashmuttern aus Bronze oder Sinter
Motoren: ACS HM175417
Elektronik: Arduino Due mit RADDS, RPAS128 und Erweiterungsboard Firmware sollte Repetierhost werden.
Heizbett : 8mm Alu plan gerfässt mit PEI (220V 350-500 W mit SSR)

es gab unzählige Probleme zu lösen aber mittlerweile (nach ca 1,5 Jahren) habe ich das meiste davon in Griff bekommen,
Momentan brauche ich noch eine anständige Lösung für die Hall-E Endstops.

die Achsen laufen mitterweile ohne Probleme das Thema war hierbei eine Halbwegs ordentliche Geschwindigkeit in den Griff zu bekommen.

Die Z-Achse funktioniert mit TR8x2 sowie TR8x8 Spindeln, die X und Y Achse nutzen TR8x14 bzw. um höhere Geschwindigkeiten TR8x16












Re: INOX Prusa I3-XL
10. August 2018 11:56
Interessantes Gerät.
Sieht zumindest mal Optisch sehr Proffessionell aus thumbs up


Gruß
Gregor

SparkCube V1.1 | Azsmz-mini | TMC2100 | E3D V6 Clone | PEI DDP | 12V | Repetier-Server Pro auf RPi3
DICE | Cohesion3D-mini | TMC2100 | E3D V6 | PEI DDP | 24V | Repetier-Server Pro auf RPi 3 | USV+
Re: INOX Prusa I3-XL
10. August 2018 16:52
Fertigungstechnisch sieht es zumindest sehr sauber aus thumbs up
Mich würde interessieren welche beweggründe dich dazu bewogen haben, den Drucker so massiv zu dimensionieren ?
Versteh mich bitte nicht falsch, aber beim 3D Drucken es besser wenn die bewegte Masse so gering ist wie möglich, du hast hier in meinen Augen genau das Gegenteil gemacht ?

mfg Chri

2-mal bearbeitet. Zuletzt am 10.08.18 16:54.


[chrisu02.wordpress.com] Quadmax Intel Delid Tools
Re: INOX Prusa I3-XL
10. August 2018 17:09
Hallo,

sieht gut aus der Drucker. winking smiley

Ich habe mich z.B. bei meinem aktuellen Drucker anstelle der Hall-Endstops für induktive Sensoren + Optokoppler entschieden. (Konnte ich kostenlos aus einer alten Bestückungsanlage ausbauen.)

MfG,

anwofis
Re: INOX Prusa I3-XL
11. August 2018 10:52
Hallo Cri,

meine Beweggründe, der Hauptrahmen, sowie die anderen Rahmenteile haben exakt die gleiche breite und dicke wie die I3 steel. Unterschied ist nur der Top Frame und die beiden Seitenteile, die Seitenteile deswegen, weil das Netzteil mit 4 Schrauben und in der Höhe verschiebbar zu verschrauben ist, und auf der andern Seite sind Löcher für alle möglichen Elektroniken angebracht , RAMPS, RADDS, Melzi, RUMBA,MKS-GEN, AZTEEG, Megatronics, TenFifteen & BBB+Replicape, Stevial. Zusätzlich kann man oberhalb noch einen Raspbery PI-B+. befestigen



die XZ Achse hat noch optimierungspotenzial was das abspecken angeht. Aber man will ja auch irgendwann fertig sein und mal drucken, wenn es läuft kann man sich immer noch darum kümmern

Gruss

Josef
Re: INOX Prusa I3-XL
13. August 2018 04:34
thumbs up


Mein Club: [hackerspace-ffm.de]
RADDS-Shield -> Commercial [max3dshop.de]
Re: INOX Prusa I3-XL
13. August 2018 11:51
Moin,

hast du bei deiner Konstruktion keine Probleme mit Schwingungen der XZ-Achse? So wie es aussieht hängt die ja letztlich nur auf den elastischen Wellenkupplungen am Motor. Da frage ich mich, ob nicht die komplette XZ-Achse inkl. Extruder etc. in Z-Richtung schwingen kann? Könnte ja durch X-Motor angeregt werden (bei Kreisfahrt trifft man ja einige Frequenzen)...

Oder ist das so schwer das die Wellenkupplungen ganz einfedern xD. Ein Axial/Schrägkugellager am unteren Ende der Trapezspindeln wäre vllt noch ne Option?

Viele Grüße,
Patrick
Re: INOX Prusa I3-XL
13. August 2018 16:08
Hallo Patrick,

Die XZ-Achse wird am Hauptrahmen über die MGN12 Schiene geführt, gehalten.
Auf jeder Seite ist die XZ-Achse an jeweils an MGN12H Wagen befestigt. Somit
sollte diese weniger schwingen als bei LM8UU und 8er Wellen. Nein es ist nicht alles
über die Motorkupplung gelagert. Zum Ausrichten der Schienen habe ich mir 2 Montage
Lehren angefertigt damit diese auch 100% parallel auf den Rahmen geschraubt werden können.
Erst wenn alles ausgerichtet und festgezogen ist. Muss man Sie abnehmen.
Die X-Achse Selber ist wiederum doppelt gelagert mit MF-693Z Lagern, Der Schlittendes Hot-Ends
wird über zwei MGN12H geführt.

Gruss

Josef

1-mal bearbeitet. Zuletzt am 13.08.18 16:15.
Re: INOX Prusa I3-XL
14. August 2018 10:58
Quote
newbie71
Hallo Patrick,

Die XZ-Achse wird am Hauptrahmen über die MGN12 Schiene geführt, gehalten.
Auf jeder Seite ist die XZ-Achse an jeweils an MGN12H Wagen befestigt. Somit
sollte diese weniger schwingen als bei LM8UU und 8er Wellen. Nein es ist nicht alles
über die Motorkupplung gelagert. Zum Ausrichten der Schienen habe ich mir 2 Montage
Lehren angefertigt damit diese auch 100% parallel auf den Rahmen geschraubt werden können.
Erst wenn alles ausgerichtet und festgezogen ist. Muss man Sie abnehmen.
Die X-Achse Selber ist wiederum doppelt gelagert mit MF-693Z Lagern, Der Schlittendes Hot-Ends
wird über zwei MGN12H geführt.

Gruss

Josef



Das die Führungen fest und steif sind ist ja klar. Aber sie können und sollen ja in z-Richtung beweglich sein.
Wenn jetzt aber die ganze Masse an diesen elastischen Wellenkupplungen hängt würde ich sagen das könnte halt in z-Richtung ungewollt schwingen. In der Anti-Backlashmutter kann sich ja eben auch nix bewegen, das heißt für mich der X-Schlitten+Trapezspindel ist ein "fester Block". Aber die Wellenkupplungen würden ja dann eine Bewegung von diesem kompletten Block erlauben. Es sei denn: Deine Trapezspindel hat oben ein Festlager was ich nicht genau sehen kann.
Hier kleines Bild wie ich das meinte


Grüße,
Patrick
Re: INOX Prusa I3-XL
15. August 2018 05:35
Auf Z führen die spielfreien HiWin Linearschinen + Steifer Rahmen.
Da bewegt sich nichts :-).
Wahrscheinlich hat er die Motor- mit der Spindelwelle auf Stoss.
Alternativ eine 8 mm Stahlkugel dazwischenlegen.

Ich persönlich würde meine Kupplung drucken und die Spindel anhand der Motorverschraubung ausrichten.
Schauben leicht öffnen, Z hoch und runter und dann Motorschrauben wenn Z unten anziehen.

[www.thingiverse.com]

Gruss
Angelo


Mein Club: [hackerspace-ffm.de]
RADDS-Shield -> Commercial [max3dshop.de]
Re: INOX Prusa I3-XL
04. December 2018 07:27
Hallo zusammen,

nach längerer Abwesehenheit, bin ich wieder am werken, nun ist es auch wieder vom Wetter her so, das man sich in seine Werkstatt verziehen kann, und die Winterabende stehen vor der Tür.
Ich habe mittlerweile, meinen Druckerpark etwas ausgemiestet, Ürbiggeblieben ist mein INOX-Beast, ein Original Prusa I3 MK3 +MMU2, sowie der P3Steel, und ein Angefangener XXL Delta mit 50x50x100 cm. Die Projekte gehen nicht aus ! Die Überlegungen bezüglich der Schwingunen durch die Kupplungen werde ich mir noch genauer anschauen, dürften jedoch nicht so gravierend sein, da man hier nicht ständig mit hohen Geschwindigkeiten
verfährt sondern nur jeweils Layersweise, diesen um 50-300 mic erhöht, dabei rechne ich nicht mit Schwingungen, oder diese sind eher untergeordneter Natur (ist ja kein Delta).

Gruss

Josef

1-mal bearbeitet. Zuletzt am 04.12.18 07:34.
Re: INOX Prusa I3-XL
05. December 2018 09:45
Hallo Angelo,

was hälst du als von den Alternativen, statt der von Dir vorgeschlagen gedruckten Motorkupplung.



oder



Gruss

Josef
Anonymous User
Re: INOX Prusa I3-XL
06. December 2018 05:02
Es ist ja nichts gegen eine stabile 3D Drucker Bauweise einzuwenden, aber warum in drei Teufelsnamen
wird eine so massive Druckplatte benötigt? 1. bis die in der Bewegung beschleunigt wird und 2. bis die
dann wieder abgebremst wird, 3. bis die überhaupt dann dann auf Drucktemperatur auf geheizt ist.

Oder möchtest Du noch mit dem Drucker nebenher CNC Fräsen können, daß Du da so eine massive
Druckplatte verwendest? eye rolling smiley
Re: INOX Prusa I3-XL
06. December 2018 10:21
Moin Wutz,
könntest du nicht mal damit aufhören alles mögliche bei anderen Projekten in Frage zu stellen?

Es sollte doch jedem frei gestellt werden wie er seinen Drucker baut. Die 230 Volt Heizmatte wird es schon schaffen das auf Temperatur zu bringen.
Wenn das hier so weiter geht, dann werden bald nur noch Projekte von unseren "Profis" hier reingestellt.
Die werden dann, natürlich, wieder in den Himmel gelobt - ungeachtet fragwürdiger Umsetzungeneye rolling smiley


Gruß
Siggi


Geeetech I3 Pro B 8mm Acryl - Mega 2560 - Ramps 1.4 - TMC2100 - MK42 - E3DV6-Clone 0,4 - SSR 522-1dd60-40 (A-Senco) - Marlin RC8Bugfix 26.12.2016 - Repetier Host - Windows 7 64 Bit
Vulcanus mit Linearschienen
Anycubic i3 Mega
Anonymous User
Re: INOX Prusa I3-XL
06. December 2018 13:34
Hi Siggi, ich denke meine Fragen sind berechtigt und vielleicht äußert sich der Josef noch dazu
warum er so ein massives Heizbett benötigt! winking smiley
Re: INOX Prusa I3-XL
11. December 2018 04:27
Hallo Wutz,

das Druckbett wurde hier von Gonzho angefertigt, meine Überlegung war es eine 5mm gefrässte Aluplatte mit PEI-Beschichtung einzusetzen, jedoch hat Gonzho
empfohlen (ab einer Kantenlänge von 250 mm) eine 8mm gerfässte Aluplatte zu nehmen, da ansonsten die Gefahr besteht das sich die Platte (220x320 mm) durch die Wärme verzieht.
Auf der Unterseite ist eine Silikonheizmatte 220V/500W angebracht die ich auch hier von den Kollegen im Forum gekauft habe. Unter der Druckplatte habe ich ein 5mm breiten und 4mm hohen
Alurahmen sowie eine 1mm Abdeckplatte Laser schneiden lassen, damit das Druckbett von unten mittels Hohtemperatur Silikon,Kork Hitzestopmatte isoliert werden kann.

Ich bin nicht der erste hier der ein 200x300 mm Druckbett mit 8mm Stärke einsetzt, sondern auf die Erfahrung von den altern Hasen zurückgreife.

Grüße

Josef

1-mal bearbeitet. Zuletzt am 11.12.18 05:41.
Re: INOX Prusa I3-XL
11. December 2018 05:34
Hallo zusammen,

da ich ständig mir anhören muss, das alles an der Maschine zu massiv gebaut wurde, wenn ihr euch mal die Logresse, Tigresse etc. anschaut die von den französischen Hackerspace Kollegen (https://www.logre.eu/wiki/Logresse/de) in Grenoble gebaut werden, mittlerweile haben Sie mehrere hunderte Drucker im Einsatz, der federführende Marc Beloc hat von mir Bilder und Unterlagen meiner
Inox-Machine bekommen und war sehr angetan, Grundlage war sein Rahmen den ich komplett überarbeitet habe, jedes einzelne Teil. Ich habe den Kollegen den Teil der englischen zusammenbau Anleitung zukommen lassen um auch hier einen Beitrag zu leisten. Der Grundgedanke der französischen Hackerspace Kollegen ist es einen Drucker zusammen zu bauen der de-facto ohne Druckteile auskommt, diese Philosphie findet ich persönlich sehr gut, wenn man hier im Forum die Projekte anschaut muss man

A entweder schon einen Drucker besitzen
B sich die Teile irgendwo drucken lassen

auch der Logresse, Tigresse etc. liegt als Grundstein eine P3-Steel Basis zu Grunde, jedoch sind die ganzen Löcher bzw. Toleranzen beim Schnitt genauer gefasst, als bei den Irobi, Orballo etc.
die Maschine ist schon im Aufbau präziser.

Und jetzt noch einmal ein paar Fakten mit Vergleichen zum Hotend:

- Es wird hier keiner sagen das ein Original Prusa I3 MK3 ein Schei.. Drucker wäre. Das Hotend eines Originall Prusa I3 MK3 wiegt ohne Bauteil Lüfter 635gr.

- Das Toolson Hotend MK2 mit Merlin Hotend und Lüfter wiegt ca. 250 gr.

- Das Inox dual Hotend inklusive 2 Merlin Hotends und Lüfter wiegt 285 gr. (Mit einem Hotend kommt man sogar unter das Gewicht des Toolson Hotends)


@ Wutz, ich würde gerne auch mal Fakten,Bilder sehen die Dein demnach "perfekter" Drucker liefert. Dein China-Gadget von ANYCUBIC i3 Mega der eine Billig-Kopie des Wanhao oder auch eines Creality ist, der nicht einmal eine stabilen Rahmen hat sondern sich aus gebogenen 1mm Stablech zusammengesetzt ist, soll doch auch mal die Chance haben sich gegen unsere pobeligen P3-Steel DIY Drucker zu beweisen.

Jeder der hier sein Projekt vorgestellt hat, oder Bautagebuch führt, hat mehr Hirnschmalz reingesteckt, als du der einem vormoniterten Drucker in 5 Minuten zusammengeklöppelt hat.

Zeige uns einen Drucker den du komplett selber gebaut hast (kein Bausatz), und man wird Dir hier auch Respekt entgegen bringen und Zeigen. Meines erachtens bis Du ein gefrusteter Anycubic Nutzer, der andere trollt und kritisiert weil man es selber nicht auf die Kette bringt.

Überzeuge uns mal vom Gegenteil und ich werde sicher nicht der letzte sein der sich dann bei Dir entschuldigt.


Grüße

5-mal bearbeitet. Zuletzt am 11.12.18 05:43.
Re: INOX Prusa I3-XL
11. December 2018 07:01
Hallo zusammen,

die Druckdüse des Merlin Hotends V3 (Airbush Düse) ist ja ziemlich genial. Doch es kann ja nicht jeder einfach den Drucker auseinandereissen um dann das Merlin Hotend einzupassen.

Meine Idee war es für alle die mit E3D V6 arbeiten sowas zu machen:





d.h. man nimmt eine E3D V6 Düse bohrt diese auf 1,2 mm auf und schneidet ein 1,7mm Gewinde rein. Dann kann man ganz einfach die Airbrush Düse einsetzen

Man muss dann einfach nur noch einmal die Z-Achse kalibrieren, geringfügig höher hätte jedoch auch eine besssere Bauteil Kühlung zur Folge

Gruss

Josef
Re: INOX Prusa I3-XL
11. December 2018 07:11
Hallo Josef,

schau mal, der Skimmy hatte die Idee auch schon und bietet die Adapter in seinem Shop für alle an die das nicht selbst machen wollen. smiling smiley

[www.well-engineered.net]

Aber selber machen ist eh immer cooler.

Grüße
Patrick
Re: INOX Prusa I3-XL
11. December 2018 07:12
Quote
newbie71
Hallo zusammen,

die Druckdüse des Merlin Hotends V3 (Airbush Düse) ist ja ziemlich genial. Doch es kann ja nicht jeder einfach den Drucker auseinandereissen um dann das Merlin Hotend einzupassen.

Meine Idee war es für alle die mit E3D V6 arbeiten sowas zu machen:





d.h. man nimmt eine E3D V6 Düse bohrt diese auf 1,2 mm auf und schneidet ein 1,7mm Gewinde rein. Dann kann man ganz einfach die Airbrush Düse einsetzen

Man muss dann einfach nur noch einmal die Z-Achse kalibrieren, geringfügig höher hätte jedoch auch eine besssere Bauteil Kühlung zur Folge

Gruss

Josef

Meinst Du diesen Adapter hier spinning smiley sticking its tongue out?
Diesen hat der René (Skimmy) entworfen und ist in meinen Augen (für Leute ohne Werkstatt bezahlbar, zumal mehrere Düsen direkt dabei sind. Skimmy hat aber (meine in seinem Blog) dazu angeraten, den Dichtungsring an der Düse zu entfernen, das ist sonst unter Hitze eine undichte Stelle.

Gruß
Julien

1-mal bearbeitet. Zuletzt am 11.12.18 07:14.


Wer rasiert mit mir KingKong? Der wichtigste Guide - Triffid Hunter's Calibration Guide

Drucker: Eigenbau I3 - V6-Clone - Profilrahmen - Ramps 1.4 24V - TMC2208 - Simplify3D - Octoprint - Marlin 1.1.8
Re: INOX Prusa I3-XL
11. December 2018 07:16
Hi Julien,

yepp genau das, ich werde den Preis mal nicht kommentieren winking smiley thumbs upgrinning smiley

Danke

Gruss

Josef
Re: INOX Prusa I3-XL
11. December 2018 07:26
Quote
newbie71
Hi Julien,

yepp genau das, ich werde den Preis mal nicht kommentieren winking smiley thumbs upgrinning smiley

Danke

Gruss

Josef

Um Gottes Willen, nein.
Natürlich ist der Preis für eine Nadel mit 18€ recht happig, leider hat nicht jeder (ich auch nicht) die Möglichkeit eine China (1-2€) Düse umzuarbeiten. Wenn man nicht gerade ein gnädiges Forenmitglied findet, sind 18€ immer noch günstiger als ein Dienstleister. Zumal bei Verschleiß nur die Airbrus-Düse getauscht wird, der Adapter ist also eine einmalige Investition.

Hmm... Ich glaube ich gehe die Tage mal mit einer Tüte Haribo und ein paar alten Düsen in unsere Dreherei... smiling bouncing smiley.

Gruß
Julien


Wer rasiert mit mir KingKong? Der wichtigste Guide - Triffid Hunter's Calibration Guide

Drucker: Eigenbau I3 - V6-Clone - Profilrahmen - Ramps 1.4 24V - TMC2208 - Simplify3D - Octoprint - Marlin 1.1.8
Re: INOX Prusa I3-XL
11. December 2018 07:52
Julien,

vergiss dann aber den Gewindebohrer nicht -> Gewindebohrer M1.7

und E3D V6 Düsen mit 1mm so das man Sie nicht mehr aufbohren muss -> 1mm E3D V6 Düse

und hier die 0,3 Airbrush-Düsen 5 Stk. 0.3 mm Airbrush-Nozzle

Mit Neukunden Rabatt hast du dann Materialkosten für 10 Adapter von ca. 10 € sollen wir eine Sammelbestelllung aufmachen cool smiley grinning smiley, das würde Skimmy überhaupt nicht gefallen.


Gruss

Josef

2-mal bearbeitet. Zuletzt am 11.12.18 07:58.
Anonymous User
Re: INOX Prusa I3-XL
12. December 2018 03:33
thumbs down

1-mal bearbeitet. Zuletzt am 13.12.18 04:25.
Re: INOX Prusa I3-XL
12. December 2018 07:38
Das mit den Düsen einfach aufbohren klappt nicht. Die Düsen laufen konisch zu und wenn man da ein Gewinde rein schneidet, hat das Gewinde zu wenig Fleisch...von rund 6 Düsen die ich aufgebohrt habe und mit Gewinde versehen habe, hält es nur bei einer Chinadüse...alle anderen haben nur 1-2 Gewindegänge durch den konischen Aufbau. Ich habe auch das "orginal" und der Messingkörper hat ein vernünftiges Gewinde...im Gegensatz zu den Eigenbauten. Von daher sind die 18€ schon gut investiert. Die Airbrushdüsen besorge ich mir von Aliexpress...stk unter einem Euro
Re: INOX Prusa I3-XL
12. December 2018 07:43
Hallo Barracuda72,

danke für Dein Feedback, die Erklärung ist einleuchtend.


Grüße


Josef
Re: INOX Prusa I3-XL
15. December 2018 04:10
Quote
Wutz
thumbs down

ich hätter gern mal gewusst, was dieser Beitrag soll, der ist ja in einigen
deiner Beiträgen zu sehen.
Re: INOX Prusa I3-XL
15. December 2018 07:33
Quote
Wutz
Als Antwort auf [reprap.org]

Quote
LundM
Quote
Wutz
thumbs down

ich hätter gern mal gewusst, was dieser Beitrag soll, der ist ja in einigen
deiner Beiträgen zu sehen.

Ich werde weder einen Kommentar oder eine Rechenschaft dazu ablegen!
Nur soviel, es hatte seine Gründe warum die Inhalte gelöscht wurden!
Laß es dabei bewenden und mische Dich da einfach nicht ein wenn Du
keine Hintergründe dazu weißt!

winking smiley

Meine Frage ist wegen dem Daumen nach unten, ist das jetzt so, wenn man Beiträge löscht.
Muss ich mir merken...
Sonst könnte man ja denken, das das eine negativ-geste ist.

Gruss
Re: INOX Prusa I3-XL
15. December 2018 09:59
Quote
LundM
Quote
Wutz
Als Antwort auf [reprap.org]

Quote
LundM
Quote
Wutz
thumbs down

ich hätter gern mal gewusst, was dieser Beitrag soll, der ist ja in einigen
deiner Beiträgen zu sehen.

Ich werde weder einen Kommentar oder eine Rechenschaft dazu ablegen!
Nur soviel, es hatte seine Gründe warum die Inhalte gelöscht wurden!
Laß es dabei bewenden und mische Dich da einfach nicht ein wenn Du
keine Hintergründe dazu weißt!

winking smiley

Meine Frage ist wegen dem Daumen nach unten, ist das jetzt so, wenn man Beiträge löscht.
Muss ich mir merken...
Sonst könnte man ja denken, das das eine negativ-geste ist.

Gruss

Hallo LundM,

um die eigentliche Frage zu beantworten. Nein es kommt normalerweise kein Daumen nach unten. Das ganze ist auch nicht negativ zu verstehen und du brauchst dir darüber keine Gedanken machen. Das hat nur alleine damit was zu tun wie derjenige seinen Beitrag selbst bearbeitet. Da wünsche ich mir doch häufig die Funktion wie in anderen Foren, bei denen Beiträge nach einer gewissen Zeit nicht mehr zum bearbeiten gehen. Das nachträgliche bearbeiten reißt Beiträge völlig aus dem Zusammenhang und keiner kennt sich mehr aus. Schade eigentlich, aber da kann man nichts dagegen machen.

Viele Grüße
Patrick

PS: Und jetzt hoffe ich geht es hier bald mit dem eigentlich Thema weiter smiling bouncing smiley

1-mal bearbeitet. Zuletzt am 15.12.18 10:00.
Anonymous User
Re: INOX Prusa I3-XL
15. December 2018 14:39
Quote
paeppi
Quote
LundM
Quote
Wutz
Als Antwort auf [reprap.org]

Quote
LundM
Quote
Wutz
thumbs down

ich hätter gern mal gewusst, was dieser Beitrag soll, der ist ja in einigen
deiner Beiträgen zu sehen.

Ich werde weder einen Kommentar oder eine Rechenschaft dazu ablegen!
Nur soviel, es hatte seine Gründe warum die Inhalte gelöscht wurden!
Laß es dabei bewenden und mische Dich da einfach nicht ein wenn Du
keine Hintergründe dazu weißt!

winking smiley

Meine Frage ist wegen dem Daumen nach unten, ist das jetzt so, wenn man Beiträge löscht.
Muss ich mir merken...
Sonst könnte man ja denken, das das eine negativ-geste ist.

Gruss

Hallo LundM,

um die eigentliche Frage zu beantworten. Nein es kommt normalerweise kein Daumen nach unten. Das ganze ist auch nicht negativ zu verstehen und du brauchst dir darüber keine Gedanken machen. Das hat nur alleine damit was zu tun wie derjenige seinen Beitrag selbst bearbeitet. Da wünsche ich mir doch häufig die Funktion wie in anderen Foren, bei denen Beiträge nach einer gewissen Zeit nicht mehr zum bearbeiten gehen. Das nachträgliche bearbeiten reißt Beiträge völlig aus dem Zusammenhang und keiner kennt sich mehr aus. Schade eigentlich, aber da kann man nichts dagegen machen.

Viele Grüße
Patrick

PS: Und jetzt hoffe ich geht es hier bald mit dem eigentlich Thema weiter smiling bouncing smiley

Sorry, falsch geklickt! grinning smiley

3-mal bearbeitet. Zuletzt am 15.12.18 14:43.
In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Teilnehmer schreiben.

Klicke hier, um Dich einzuloggen