Willkommen! Anmelden Ein neues Profil erzeugen

Erweiterte Suche

Mein Tribut an die "Macher" des Tantillus R ***Buildlog***

geschrieben von kawims 
Mein Tribut an die "Macher" des Tantillus R ***Buildlog***
15. November 2018 17:58
Hallo,

ich möchte jetzt den originalen Thread des Tantillus R nicht zumüllen und habe gedacht ich fange hier meinen eigenes Tagebuch an.
Die letzten 2 Monate bin ich "fremdgegangen". #
Ich wollte einfach mal etwas anderes im Keller haben als lauter P3 Steel, Grabber, Grabber Reloaded und alles mit toolson Teilen.
Hab mir ein MKC MK2 gebaut und mehr möchte ich zu diesem Thema nicht sagen. Er druckt - und gut.

Dann hab ich dort einen alten Bekannten von hier getroffen und über das Thema kleiner Drucker gesprochen.
Ich wollte irgendwie so ein Mix aus allem bauen und wurde einfach auf den Tantillus R "kurz R" hingewiesen.

Den kannte ich natürlich vom ersten Tag an und hatte auch vom ersten Tag an Schiss wegen der beiden Wellen und der Angelschnur ihn zu bauen.
A B E R nun bin ich doch dabei und das mit so einer Begeisterung. Kurz gesagt, da steht schon der Anfang im Keller.
Ich bin da ein Mann der schnellen Entscheidungen.

Abends mit Jörg geschrieben, nächsten Tag in den Baumarkt, 5mm MDF geholt, Estlcam angeschmissen, Fräse warm laufen lassen und dann ging es los.
Nachdem die Fräse alles ausgespuckt hat schon mal zusammengesteckt und Pippi in den Augen gehabt.
So was von passend konstruiert, ausgedacht...Ich ziehe meinen Hut !

Natürlich schon mal währenddessen eine Rolle PETG aus dem Schrank geholt und den Steel gefüttert.
Der spuckte dann schon mal ein Teil nach dem anderen in Silber aus.

Und an dem Punkt bin ich jetzt:
- Die 2 Wellen sind mit der Sammelbestellung raus
- Gehäuse ist verschraubt

nun fang ich mal an zusammen zu bauen. Da es nicht der erste Drucker ist habe ich hier noch so einiges liegen.
Schrauben sowieso. Ich denke die Tage werde ich die Teile aus dem fernen Osten bestellen und versuche
den Drucker mir dann unter den Weihnachtsbaum zu legen.

Genug gesabbelt lieber Bilder gucken (übrigens hab ich hier noch so gut wie keine REALEN Bilder des Druckers gesehen.
Wo man abgucken kann, wie hat der das mit den Kabeln gemacht, wo gehen die bei dem lang usw.
Na kommt vielleicht noch.

Chapeau an toolson und an Protoprinter für den kleinen Winzling.
Früher wollte ich eine Eisenbahn in Spur Z heute bekomme ich einen Tantillus R...

:-)
Peik




1-mal bearbeitet. Zuletzt am 15.11.18 18:29.


_________________________________________________________________________________________________
Bevor ich hier eine Frage stelle, habe ich hoffentlich gründlich recherchiert. Grundsätzlich versuche ich selbst Lösungen zu finden, nur manchmal bekomme ich es nicht hin und noch mehr graue Haare stehen mir nicht. Also seht es mir nach, wenn ich dann doch mal eine Frage stelle und über jede einzelne Antwort freue und bedanke ich mich hier nochmals.
Re: Mein Tribut an die Macher des Tantillus R ***Buildlog***
15. November 2018 18:28
Hier nochmal der aktuelle Stand:

Verschraubt - Der ist so stabil, der würde bestimmt auch meine 100kg aushalten:-)


Ein paar Sachen lagen noch in der Bastelkiste:


Der neue Standplatz ist auch schon festgelegt:


Auch ich hab das neue Netzteil .Hier drucke ich aber gerade den Halter nochmal neu.
Da hab ich aus Versehen den aktuellen genommen und nicht den von 3dbaz der im Git etwas versteckt war.
Das Bild kommt nach.


Hier gleich mal eine Frage: Was würdet Ihr mit dem dicken Ferrit Ring machen????
Den bekomme ich ja so nicht durchs Löchlein nach unten?



Guts Nächtle.
Peik

1-mal bearbeitet. Zuletzt am 15.11.18 18:37.


_________________________________________________________________________________________________
Bevor ich hier eine Frage stelle, habe ich hoffentlich gründlich recherchiert. Grundsätzlich versuche ich selbst Lösungen zu finden, nur manchmal bekomme ich es nicht hin und noch mehr graue Haare stehen mir nicht. Also seht es mir nach, wenn ich dann doch mal eine Frage stelle und über jede einzelne Antwort freue und bedanke ich mich hier nochmals.
Re: Mein Tribut an die "Macher" des Tantillus R ***Buildlog***
16. November 2018 05:04
Sehr schön, ich verfolge das hier mal mit smiling smiley
Das mit dem FErrit Ring hatte ich auch schon im Kopf. Ich werde vermutlich das Kabel kurz vor dem Ferrit Ring durchtrennen und durch das Loch führen.
Geplant ist bisher in der Nähe des Lochs auf der Unterseite die Spannungsversorgung mit Wago Klemmen aufzuteilen (zum MKS, zu den StepDown's, etc).
Die Wago's könnte man recht einfach auf der Unterseite befestigen, genug Platz ist da.
Re: Mein Tribut an die "Macher" des Tantillus R ***Buildlog***
16. November 2018 05:26
Alternativ könnte man das vorgesehene Loch mit einer Laubsäge (5€ im Baumarkt) etwas anpassen, bis der Kern durchpasst.
Natürlich nur, wenn die Optik dadurch nicht massiv beeinträchtigt wird.

Gruß
Julien


Wer rasiert mit mir KingKong? Der wichtigste Guide - Triffid Hunter's Calibration Guide

Drucker: Eigenbau I3 - V6-Clone - Profilrahmen - Ramps 1.4 24V - TMC2208 - Simplify3D - Octoprint - Marlin 1.1.8
Re: Mein Tribut an die "Macher" des Tantillus R ***Buildlog***
16. November 2018 05:54
... oder einfach die Gehäusefront noch einmal abnehmen/demontieren, da bleibt dann alles beim Altengrinning smiley

Seeehr schön, ein Mann der Taten, bin auch dabei deine Fortschritte zu verfolgenthumbs upsmiling bouncing smiley

Grüße Jörg

Nachtrag: leider auch noch nicht fertig, aber das wird nochwinking smiley



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 16.11.18 06:51.


DIY Graber i3, based on Ramps 1.4 / LCD-SD-support / Marlin / MK8 upgraded direct drive

Home of Graber i3 reloaded, based on Ramps 1.4_TMC2100 / LCD-SD-support / Marlin / MK8 upgraded direct drive


Und sollte ich vergessen haben, jemanden zu beschimpfen, dann bitte ich um Verzeihung!
Johannes Brahms
Meine Empfehlung an die Dünnhäutigen!
Sorry, daß ich hier was geschrieben hatte! winking smiley

3-mal bearbeitet. Zuletzt am 18.11.18 12:04.
Re: Mein Tribut an die "Macher" des Tantillus R ***Buildlog***
16. November 2018 14:49
Quote
Wutz
Sorry, aber mir blutet als Mechaniker der aus dem Maschinenbau kommt und schon so einiges
auch mit Feinwerktechnik im Musterbau zu tun hatte, einfach das Herz wenn es hier im Forum
User gibt die die besten Druckergebnisse erreichen möchten, aber nur einen billigen MDF Faser Gruscht
für ein Gehäuse, bzw. Rahmen verwenden. Das paßt irgendswie nicht richtig zusammen!

Hallo Wutz,

ich habe in meinem ersten Leben als Karosseriebauer gearbeitet. Dort viel mit Metall und
in der Oldtimerrestauration auch natürlich viel mit Holz. Deshalb liebe ich Holz.

Ein weiterer Vorteil ist, ich kann es super mit meiner Fräse bearbeiten.
Die übrigens auch ein Selbstbau ist (Allerdings mit Alu und Holz)
Mir ist egal ob es MDF, Birke, Buche ist oder aus der Restespänekammer kommt.

Da ich wahrscheinlich kein Mechaniker bin, war ich die ganzen letzten Jahre auch nie
auf der Suche nach dem heiligen Gral. Oder bessser gesagt nach dem 100% Druck.
Ist auch gar nicht mein Anspruch. Dann würde ich mich ja nur noch mit dem Drucker beschäftigen
und nicht mehr mit dem was er machen soll.

Für mich ist der R einfach super klein, ein tolles Projekt um wieder etwas zu lernen
und soll mir beim Bauen einfach Spaß machen.

Mich macht es traurig wenn Leute den ganzen Tag daran sitzen und ihren Drucker
verbessern ohne zu wissen was Sie mit dem Drucker dann machen wollen wenn er fertig ist :-)

Letztendlich hast du ja Recht, da ich aber andere Ziele habe ist das für mich völlig ok.

Mechaniker bekommen Schweißausbrüche wenn Sie hier so manche Sachen sehen
Elektriker schlagen die Hände über den Kopf zusammen wenn Sie hier so die Verdrahtungen sehen.
Lehrer kriegen Pickel wenn Sie die Rechtschreibung hier sehen.

Ich für meinen Teil mag sie trotzdemm alle.

;-)
Peik


_________________________________________________________________________________________________
Bevor ich hier eine Frage stelle, habe ich hoffentlich gründlich recherchiert. Grundsätzlich versuche ich selbst Lösungen zu finden, nur manchmal bekomme ich es nicht hin und noch mehr graue Haare stehen mir nicht. Also seht es mir nach, wenn ich dann doch mal eine Frage stelle und über jede einzelne Antwort freue und bedanke ich mich hier nochmals.
Re: Mein Tribut an die "Macher" des Tantillus R ***Buildlog***
16. November 2018 14:51
Hallo Wutz,

da wäre ich fast bei dir, aber wenn du das Gehäuse in der Hand halten würdest, stellt man schnell fest, das es an den entsprechenden Stellen stocksteif ist.
Sonst sähe ich selbst Acryl für ungeeignet an, aber das ist der Weg, den man gehen wollen muß, um diese Erfahrungen zu machen.

Habe mich gerade diesen Denkweisen schnell entfernt, um solchen Dingen gegenüber offen zu sein, aber klar gelernt ist gelerntsmileys with beer

Grüße Jörg


DIY Graber i3, based on Ramps 1.4 / LCD-SD-support / Marlin / MK8 upgraded direct drive

Home of Graber i3 reloaded, based on Ramps 1.4_TMC2100 / LCD-SD-support / Marlin / MK8 upgraded direct drive


Und sollte ich vergessen haben, jemanden zu beschimpfen, dann bitte ich um Verzeihung!
Johannes Brahms
Re: Mein Tribut an die "Macher" des Tantillus R ***Buildlog***
16. November 2018 15:20
ich war heute mal wieder etwas produktiv und hab weiter gebastelt.
Das neue Netzteil passt jetzt optimal, die Github Halter sind perfekt und die Bohrungen passen.

Für den Ferritring hab ich dann doch kurz die Frontplatte gelöst und durchgeschoben.
Die Idee gleich nach dem Loch ein Verteiler zu bauen nehme ich gerne auf und versuche das auch umzusetzen.
Danke Ihr Zwei.

Heute mal meinen Bestand kontrolliert und festgestellt ich brauch überhaupt nichts mehr aus China bestellen,
Lars hat es gewußt und viele Sachen verbaut die ich hier noch liegen hatte.
Selbst passende Neodyms hab ich noch gefunden...
Das veringert wohl etwas die Bauzeit - die ich dann wahrscheinlich aber mit der Angelschnur verbringen werde.
Ich stelle mir das kompliziert vor. Na mal sehen...

Nice weekend....
Peik

Jedes Mal wenn der Drucker auf dem Kopf steht muß ich den 80 Lüfter entfernen. Ich find die Lösung
mit den Magneten so super, freue mich jedes Mal da drüber...






1-mal bearbeitet. Zuletzt am 16.11.18 15:21.


_________________________________________________________________________________________________
Bevor ich hier eine Frage stelle, habe ich hoffentlich gründlich recherchiert. Grundsätzlich versuche ich selbst Lösungen zu finden, nur manchmal bekomme ich es nicht hin und noch mehr graue Haare stehen mir nicht. Also seht es mir nach, wenn ich dann doch mal eine Frage stelle und über jede einzelne Antwort freue und bedanke ich mich hier nochmals.
Re: Mein Tribut an die "Macher" des Tantillus R ***Buildlog***
16. November 2018 19:05
Quote
kawims

Ein weiterer Vorteil ist, ich kann es super mit meiner Fräse bearbeiten.
Die übrigens auch ein Selbstbau ist

Ist das nicht ne X carve?
Kann man nicht wirklich als Selbstbau bezeichnen. Ist wohl eher malen nach Zahlen.
Re: Mein Tribut an die "Macher" des Tantillus R ***Buildlog***
16. November 2018 20:21
Quote
Gummix
Quote
kawims

Ein weiterer Vorteil ist, ich kann es super mit meiner Fräse bearbeiten.
Die übrigens auch ein Selbstbau ist

Ist das nicht ne X carve?
Kann man nicht wirklich als Selbstbau bezeichnen. Ist wohl eher malen nach Zahlen.

Ich würd die Shapeoko eher als Nachbau der X Carve sehen, aber Zahlen hab ich beim Zusammenbau nie gesehen. smiling smiley
Letztendlich ist es mir wurscht, ich hab SIe zusammengebaut und sie fräst.
Ob das jetzt ein Selbstbau, Nachbau, Eigenbau, Raubbau, Fuchsbau ist interessiert doch keinen.
Aber schön das du aufpaßt. thumbs up

Wenn jetzt irgendwann mal der Tantillus bei mir im Keller steht und druckt, mich ein Kumpel besucht
und fragt wo hast du den denn her? Was antworte ich dem denn dann?
Selbstbau, Eigenbau, Kopie, Nachbau ?

Spaß beiseite...Krieg hier ganz schön Feuer von einigen - muß ich mich noch dran gewöhnen.
Wollte hier eigentlich niemand etwas böses.

:-)
Peik


_________________________________________________________________________________________________
Bevor ich hier eine Frage stelle, habe ich hoffentlich gründlich recherchiert. Grundsätzlich versuche ich selbst Lösungen zu finden, nur manchmal bekomme ich es nicht hin und noch mehr graue Haare stehen mir nicht. Also seht es mir nach, wenn ich dann doch mal eine Frage stelle und über jede einzelne Antwort freue und bedanke ich mich hier nochmals.
Meine Empfehlung an die Dünnhäutigen!
Sorry, daß ich hier was geschrieben hatte! winking smiley

5-mal bearbeitet. Zuletzt am 18.11.18 12:05.
Meine Empfehlung an die Dünnhäutigen!
Sorry, daß ich hier was geschrieben hatte! winking smiley

4-mal bearbeitet. Zuletzt am 18.11.18 12:05.
Anhänge:
Öffnen | Download - 9c_800x400.png (216.5 KB)
Re: Mein Tribut an die "Macher" des Tantillus R ***Buildlog***
17. November 2018 05:42
Quote
Wutz


Eine Frage hätte ich aber noch, wie wird eigentlich das Netzteil gekühlt?

Ist ein Tischnetzteil mit 24V ----> gar nicht
Meine Empfehlung an die Dünnhäutigen!
Sorry, daß ich hier was geschrieben hatte! winking smiley

2-mal bearbeitet. Zuletzt am 18.11.18 12:06.
Re: Mein Tribut an die "Macher" des Tantillus R ***Buildlog***
17. November 2018 08:00
Wo Wärme üblicherweise so hingeht. Nach oben.


Einen Sparkcube 1.1XL für größere Objekte, einen Trinus3D im Gehäuse und einen Tantillus R im Bau
Sparkcube: Komplett auf 24V - DDP 8mm + 1,5mm Carbonplatte - RADDS 1.5 + Erweiterungsplatine + RAPS128 - Nema 17/1,7A 0,9 Grad - ind. Sensor für Z-Probe (kein ABL) - FTS - Titan Booster Hotend - Sparklab Extruder - Firmware Repetier mit @ Glatzemanns G33 - Repetier Server pro - Simplify3D
Re: Mein Tribut an die "Macher" des Tantillus R ***Buildlog***
17. November 2018 08:40
Doch das Tischnetzteil wird bestimmt leicht warm. Aber das Netzteil von meinem Laptop liegt auch auf meinem Holztisch. Ich kann aber deine Bedenken durchaus verstehen.

Das Netzteil ist übrigens im Drucker schon sichtbar.

Bild von Github

Schau dir mal bitte erst die vollständige Doku über den kleinen Drucker an bevor du anhand von 2-3 Bildern urteilst und dir das Herz blutet. Ich wette der kleine ist mittels MDF sogar um einiges steifer als dein Anycubic i3 Mega mit dem du ja anscheinend auch zufrieden bist.
Meine Empfehlung an die Dünnhäutigen!
Sorry, daß ich hier was geschrieben hatte! winking smiley

5-mal bearbeitet. Zuletzt am 18.11.18 12:06.
Re: Mein Tribut an die "Macher" des Tantillus R ***Buildlog***
17. November 2018 13:15
Quote

Spaß beiseite...Krieg hier ganz schön Feuer von einigen - muß ich mich noch dran gewöhnen.
Wollte hier eigentlich niemand etwas böses.

--> Hey Peik,

mach dir nichts draus, du wirst schon relatiiv schnell feststellen, auf wessen Meinung du hier bauen kannst und auf welche nicht. Die meisten hier im Forum sind nicht in der Lage wie du, sich mal eben den Frame des Druckers selbst fräsen zu können, mich eingeschlossen! Aber Hauptsache hier wird dumm herumgelabert und kritiisiert...

Ich finde gut, wie du das machst und mir gefällt deine Vorgehensweise. Selbst habe ich auch mal drüber nachgedacht, nen Tantillus SELBST nachzubauen, es jedoch aus zeitlichen Gründen vorerst verschoben.

So, nun bekomme ich vermutlich für meine Meinungsäusserung das Feuer ab, aber das macht nichts... ;-)

Mach weiter so und lass dich hier vom Berichten nicht abbringen.

Gruß
Sven


Delta Hexagon M ** Repetier FW ** Repetier Server Pro
Meine Empfehlung an die Dünnhäutigen!
Sorry, daß ich hier was geschrieben hatte! winking smiley

2-mal bearbeitet. Zuletzt am 18.11.18 12:07.
Re: Mein Tribut an die "Macher" des Tantillus R ***Buildlog***
17. November 2018 14:56
Quote
xsven80x
[...]

mach dir nichts draus, du wirst schon relativ schnell feststellen, auf wessen Meinung du hier bauen kannst und auf welche nicht. Die meisten hier im Forum sind nicht in der Lage wie du, sich mal eben den Frame des Druckers selbst fräsen zu können, mich eingeschlossen! Aber Hauptsache hier wird dumm herumgelabert und kritisiert...

[...]

Volltreffer.
Hier gibt es gewisse Individuen, auf die das sehr gut zutrifft winking smiley.


Wer rasiert mit mir KingKong? Der wichtigste Guide - Triffid Hunter's Calibration Guide

Drucker: Eigenbau I3 - V6-Clone - Profilrahmen - Ramps 1.4 24V - TMC2208 - Simplify3D - Octoprint - Marlin 1.1.8
Re: Mein Tribut an die "Macher" des Tantillus R ***Buildlog***
18. November 2018 08:37
Quote
kawims

Spaß beiseite...Krieg hier ganz schön Feuer von einigen - muß ich mich noch dran gewöhnen.
Wollte hier eigentlich niemand etwas böses.
Peik

Hallo Peik,

lass dich nicht aus der Ruhe bringen.

Hier sind Leute unterwegs die nicht mal merken,
wie pampig sie andere “ansprechen“.thumbs down

Abgesehen vom Ton vergessen sie auch, dass das, was sie
als Maschinenbau bezeichnen, für 3D-Drucker häufig irrelevant ist.

Mit den geringen Kräften, womit unsere “Heissklebepistolen“ bewegt werden,
reichen auch MDF-Platten, ohne das einem das Herz bluten muss.
Gleitlager mit Kabelbindern befestigen ? Aber ja, funktioniert prima.
Und so gäbe es noch vieles, was man bei einer Werkzeugmaschine anders
handhaben würde.

Ich freue mich schon auf deine nächsten Baufortschritte.

Viel Spaß und Erfolg mit deinem Projekt.

Gruß Schrittverlust
Re: Mein Tribut an die "Macher" des Tantillus R ***Buildlog***
18. November 2018 08:46
Quote
Wutz
Und @Paeppi, @Boui3D, eigentlich waren meine Fragen bisher auch nicht an euch gerichtet, sondern an den TE! tongue sticking out smiley

Dann würde ich dir die PN-Funktion ans Herz legen. Du befindest Dich hier auf öffentlichem Terrain.

1-mal bearbeitet. Zuletzt am 18.11.18 08:47.


Einen Sparkcube 1.1XL für größere Objekte, einen Trinus3D im Gehäuse und einen Tantillus R im Bau
Sparkcube: Komplett auf 24V - DDP 8mm + 1,5mm Carbonplatte - RADDS 1.5 + Erweiterungsplatine + RAPS128 - Nema 17/1,7A 0,9 Grad - ind. Sensor für Z-Probe (kein ABL) - FTS - Titan Booster Hotend - Sparklab Extruder - Firmware Repetier mit @ Glatzemanns G33 - Repetier Server pro - Simplify3D
Meine Empfehlung an die Dünnhäutigen!
Sorry, daß ich hier was geschrieben hatte! winking smiley

4-mal bearbeitet. Zuletzt am 18.11.18 12:07.
Re: Mein Tribut an die "Macher" des Tantillus R ***Buildlog***
18. November 2018 11:19
Hey Wutz,

es ist nicht so, dass hier im Forum niemand mit Kritik umgehen kann. Wenn allerdings ein "Kritiker" ankommt und ohne genau zu recherchieren und die Situation abzuwägen antwortet, endet das meist in einem Schnellschuss. Ein Beispiel: Netzteilkühlung. Hättest Du Dir auch nur ein Bild vom TantillusR angesehen, wüsstest Du, dass das Gehäuse oben offen ist und eventuelle Wärme abziehen kann.

Hast Du aber anscheinend nicht. Passiert Dir öfter.

Ich lese hier im Forum jeden Beitrag gerne mit und gebe Hilfestellung. Allerdings mache ich das auch nur, wenn ich mir meiner Antwort zu 100% sicher bin. Bin ich das nicht, recherchiere ich vorab im Netz (dadurch lernt man übrigens viel mehr als einfach nur hier zu fragen), gelingt mir das nicht zufriedenstellend, Antworte ich einfach nicht. Ich möchte hier kein Halbwissen verbreiten, da unsere Beiträge auch von folgenden Generationen der Druckerliebhaber gelesen werden, dann sollten die Infos Hand und Fuß haben.

Außerdem: Dir muss nicht das Herz bluten, bei gar nichts. Jeder hat das Recht, seine Materialien und Techniken selbst zu wählen. Ob dabei was anständiges rauskommt steht auf einem anderen Blatt, einen Versuch ist es immer wert. Selbst wenn die Faserplatte nicht hält, kann der Peik sich schnell ein neues Gehäuse aus OBS-Platten machen (und wenn das nicht hält, dann aus Siebdruckplatten). Da es die Faserplatten aber im Baumarkt quasi umsonst gibt (und schöne Dinge Geld kosten), würde ich es zuerst auch so machen.

Quote
Wutz
[...]

Und wer nicht versteht, daß Maschinenbau auch in der Feinwerktechnik sehr wohl relevant ist,
naja, daß ist dann demjenigen sein eigenes Problem! Und im Übrigen zwinge ich niemanden
auf meine Beiträge zu antworden!

[...]

Wir sind hier nicht im Feinwerk. Wir bauen Drucker, keine Armbanduhren.
Aber ich muss Dir recht geben, Du zwingst niemanden zu irgendwas. Allerdings mischt Du Dich in fast jedes Thema ein und gibst Deine "Kritik" dazu.

Und als letztes etwas von dieser "Kritik" an Dich: Versuche mal, die ganzen Ausrufezeichen weg zu lassen. Das liest sich, als würdest Du konstant schreien. In fast jedem Satz, in fast jedem Beitrag.


Jetzt zu Peik:
Bitte weiter posten! Du bist einer der ersten, die überhaupt etwas zum Vorschein bringen. Alle anderen hier unterhalten sich momentan noch über das Bohren der Wellen, da verdrehen selbst Lars und Proto die Augen spinning smiley sticking its tongue out. Und ja, bitte mache Dir nichts aus gewissen Beiträgen. Hier sind Menschen aus der ganzen Welt unterwegs und jeder darf seine Meinung äußern, schon bald wirst Du merken, mit wem man sich gut über welches Thema austauschen kann. Apropos Wellen: Wenn dir noch Kleinteile fehlen, schaue mal aufs schwarze Brett. Der Oger hat dazu eine Sammelbestellung am Laufen.
Thema ist abonniert, freue mich schon auf Fortschritte smiling bouncing smiley.

Gruß
Julien

Edit: Gruß vergessen, ich unhöflicher Bengel cool smiley.

1-mal bearbeitet. Zuletzt am 18.11.18 11:24.


Wer rasiert mit mir KingKong? Der wichtigste Guide - Triffid Hunter's Calibration Guide

Drucker: Eigenbau I3 - V6-Clone - Profilrahmen - Ramps 1.4 24V - TMC2208 - Simplify3D - Octoprint - Marlin 1.1.8
Re: Mein Tribut an die "Macher" des Tantillus R ***Buildlog***
18. November 2018 11:26
Ehrlich @Wutz, der einzige, der sich hier so grundlos polternd aufregt bist Du.
Hast Du überhaupt einen Tantillus R im Bau oder hörst Du Dir nur gerne zu?

@kawims ich freue mich schon auf das Weiterbauen und lese gerne zwischendurch etwas mit.
Selbst bin ich schon etwas weiter und warte nur auf die Wellen.

Quote

Bitte weiter posten! Du bist einer der ersten, die überhaupt etwas zum Vorschein bringen. Alle anderen hier unterhalten sich momentan noch über das Bohren der Wellen, da verdrehen selbst Lars und Proto die Augen spinning smiley sticking its tongue out.

Naja, dass ist etwas übertrieben.
1. geht halt nix ohne die Wellen und
2. ist es ja nun nicht durchgehend interessant, über einen durch die „Erfinder“ schon umfänglich beschriebenen Nachbau zu posten.

Für mich wird es erst richtig spannend, wenn es an die Angelschnur und den Druck geht. Andere Problemchen werden kommen und dann muss man mal schauen, wie man damit umzugehen hat.

smileys with beer

Gruß an die Nachbauer

2-mal bearbeitet. Zuletzt am 18.11.18 11:46.


Einen Sparkcube 1.1XL für größere Objekte, einen Trinus3D im Gehäuse und einen Tantillus R im Bau
Sparkcube: Komplett auf 24V - DDP 8mm + 1,5mm Carbonplatte - RADDS 1.5 + Erweiterungsplatine + RAPS128 - Nema 17/1,7A 0,9 Grad - ind. Sensor für Z-Probe (kein ABL) - FTS - Titan Booster Hotend - Sparklab Extruder - Firmware Repetier mit @ Glatzemanns G33 - Repetier Server pro - Simplify3D
Re: Mein Tribut an die "Macher" des Tantillus R ***Buildlog***
18. November 2018 12:00
Quote
Wutz
Gibt es eigentlich im Forum eine Möglichkeit gewisse Mitglieder in einer Ignorierliste zu vermerken,
so daß ihre Beiträge im Forum nicht angezeigt werden?

Wäre echt eine coole Option winking smiley


Gruß Peter smiling smiley
Re: Mein Tribut an die "Macher" des Tantillus R ***Buildlog***
18. November 2018 12:49
Quote
Wutz
Meine Empfehlung an die Dünnhäutigen!
Sorry, daß ich hier was geschrieben hatte! winking smiley

Sorry Wutz, jetzt wird es echt lächerlich. Wir sind doch hier nicht im Kindergarten und alle (so denke ich zumindest) erwachsen.

Falls du nochmal hier lesen solltest. Konstruktive Kritik ist doch hier immer gerne gesehen, auch von dir. Aber ich muss meinen Vorredner schon recht geben. Du kommst hier her und redest erstmal alles schlecht obwohl es wirklich eine super tolle Dokumentation über den TantillusR gibt. Zwei Minuten Google bemühen und deine Frage zum Netzteil wäre beantwortet gewesen. Etwas Kritik musst du selbst schon auch einstecken können. Nicht nur austeilen.

Und die Möglichkeit gewisse Leute zu ignorieren halte ich persönlich für eine ganz blöde Funktion. Auf Facebook gibt es diese Funktion und somit werden Beiträge unlesbar weil alles aus dem Kontext gerissen ist.
Wenn wir schon bei Facebook sind. Wenn ich dort manche Beiträge verfolge dann kann ich nur sagen dass das hier noch gar nichts war und ist. Dort gibt es nämlich die wahren "Spezialisten". Grad mal nen A8 zusammen gefrickelt der halbwegs läuft und wollen dann bekannten Leuten und Urgesteinen aus der RepRap Szene dinge erklären und vorschreiben.

Also Leute kriegt euch wieder ein. Ich hoffe ab jetzt geht es hier mit dem TantillusR weiter. Wenn ich mal Zeit hätte würde meiner auch schon weiter sein. Meiner bekommt übrigens Silberstahlwellen. Die sind auch schon gebohrt winking smiley

1-mal bearbeitet. Zuletzt am 18.11.18 14:39.
Re: Mein Tribut an die "Macher" des Tantillus R ***Buildlog***
18. November 2018 14:39
ich komme dann mal wieder zurück zum Thema :-)

Hab mal zwischendurch heute ein wenig weiter gemacht (Sonntag ist ja meistens Familientag).
Mit den Teilen drucken bin ich soweit durch, man sind ne ganz schöne Menge Kleinteile.

Später bzw. jetzt schon beim Bauen, merke ich doch immer wieder mit wieviel Liebe jedes kleinste
Teil entwickelt wurde. Da paßt echt jedes Zahnrad absolut zusammen und ins nächste.

Soviel Spaß beim Zusammenbau eines Druckers hatte ich schon lange nicht mehr.
Also nochmal einen RIESEN DANK an die "Macher" :-)

Habe heute die beiden Lüfter mit Kanälen eingebaut. Passen auch PERFEKT mit dem neuen Netzteil.
Ungelogen, glaube 1mm Luft zwischen Netzteil und Lüfter :-)

Zum neuen Netzteil habe ich jetzt:
- TR_1x_back_v1_1.DXF
- TR_1x_right_v1_1.DXF
- TR_1x_PSU_mount_front_Leicke_24V_150W_new_style_v1_1.zip
- TR_1x_PSU_mount_back_Leicke_24V_150W_new_style_v1_1.zip

genommen, die natürlich allesamt gepaßt haben. --> Danke

Ich könnte mir jetzt höchstens noch eine Blende für den Kaltgerätestecker drucken
um die sichbaren 8mm oberhalb zu überbrücken.
Ne neue Rückwand wäre etwas übertrieben.



CF53 habe ich auch noch in der Kramkiste gefunden. Zwei muß ich bestellen den Rest etwas kürzen.
Die großen Pulleys plus Endloszahnriemen kamen innerhalb 24h !! von einem Ebay Versender aus HH.
Top den hab ich erst mal gespeichert.
Die paar Euro gegenüber ALI war mir der schnelle Versand werd. Zumal ich das Heizbed ja
schon bei Vorstellung des R bestellt hatte.

Als nächstes kommt die Z Achse (hier muss ich die CF53 noch etwas kürzen :-)
(mit der Flex - und keine Kommentare :-))

Nun noch ein paar Bilder und dann rauf aufs Sofa :-)







;-)
Peik

1-mal bearbeitet. Zuletzt am 18.11.18 14:40.


_________________________________________________________________________________________________
Bevor ich hier eine Frage stelle, habe ich hoffentlich gründlich recherchiert. Grundsätzlich versuche ich selbst Lösungen zu finden, nur manchmal bekomme ich es nicht hin und noch mehr graue Haare stehen mir nicht. Also seht es mir nach, wenn ich dann doch mal eine Frage stelle und über jede einzelne Antwort freue und bedanke ich mich hier nochmals.
Re: Mein Tribut an die "Macher" des Tantillus R ***Buildlog***
18. November 2018 15:08
Hallo Peik,

bei deinen Bildern freue ich mich schon auf meine Teile und das Zusammenbauen rund um Weihnachten. Bin auf die weiteren Beiträge gespannt.

Viele Grüße
In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Teilnehmer schreiben.

Klicke hier, um Dich einzuloggen