Willkommen! Anmelden Ein neues Profil erzeugen

Erweiterte Suche

Noch ein Prusa i3 Klon, aber ein MK3!

geschrieben von Empusas 
Re: Noch ein Prusa i3 Klon, aber ein MK3!
14. December 2018 02:30
Quote
Empusas
PS: Über die Energie die der Lüfter am Radiator verbraucht braucht man sich nun wirklich keine Sorgen machen. Wirklich viel Energie gehen an Heizbett und am Heizblock drauf, im Gegensatz dazu ist der Lüfter selbst bei voller Drehzahl ein Fliegenschiss.

Multipliziert man einen Fliegenschiss mit der stetig wachsenden Anzahl von 3D-Druckern, kommt der Elefantenschiss schon näher :-)

2-mal bearbeitet. Zuletzt am 14.12.18 02:32.
Re: Noch ein Prusa i3 Klon, aber ein MK3!
14. December 2018 03:07
@ "dragon3d" , du hast eine PM von mir ... Didi


Aktuell: Selfmade-Drucker Nr.5 mit Wasserkühlung u. Carbon-Wechselplatte,
Selfmade-Drucker Nr.7 ( in Arbeit . . . )
iMac , Creo 3.0/4.0 , Cura 4.3 , . . .
Anonymous User
Re: Noch ein Prusa i3 Klon, aber ein MK3!
14. December 2018 11:55
winking smiley

2-mal bearbeitet. Zuletzt am 14.12.18 11:58.
Anonymous User
Re: Noch ein Prusa i3 Klon, aber ein MK3!
14. December 2018 12:01
Quote
dragon3d
Meinungsfreiheit hat nix mit Arroganz zu tun. Dieses Projekt ist tippi toppi.

Halte Dich einfach raus aus der Geschichte wenn Du den Hintergrund dazu nicht kennst! winking smiley
Re: Noch ein Prusa i3 Klon, aber ein MK3!
14. December 2018 12:03
Eye, eye, Captain Wutz , werde ich ab sofort machen
Quote

Halte Dich einfach raus aus der Geschichte wenn Du den Hintergrund dazu nicht kennst!

2-mal bearbeitet. Zuletzt am 14.12.18 12:06.
Anonymous User
Re: Noch ein Prusa i3 Klon, aber ein MK3!
14. December 2018 12:50
Quote
dragon3d
Eye, eye, Captain Wutz , werde ich ab sofort machen
Quote

Halte Dich einfach raus aus der Geschichte wenn Du den Hintergrund dazu nicht kennst!

Danke! winking smiley
Re: Noch ein Prusa i3 Klon, aber ein MK3!
14. December 2018 12:59
Hallo Sascha,

ich hattte das gleiche Problem jedoch hätte ich nicht die Wellen abgeschnitten, die Original MK3 R3/B7 hat 7mm längere Wellen als die MK2.5 oder MK2s.
mit dem abschneiden hast du keine Möglichkeit die Maschine wieder auf die gedruckten Teile umzubauen, ich habe den X-motor mount von 28mm auf 35mm
mittels 8mm Shaft-Fräser vertieft, und für den X-Idler eine Bohrschablone gerduckt um zentriert 3.2 mm Löcher für ein M4 zu bohren damit kann man den Druck wie bei
der P3Steel Toolson auf die Wellen ableiten.



bohrschablone.stl



leider kann ich keine Bilder seit 2 Tagen uploaden, schicke mir eine PN dann schicke ich die Bilder, deine Messing einpress Gewinde von Ebay sind angekommen.

Gruss

Josef

3-mal bearbeitet. Zuletzt am 15.12.18 04:49.
Re: Noch ein Prusa i3 Klon, aber ein MK3!
16. December 2018 08:48
Quote
dragon3d
Computer Vision zur Drucküberwachung. Da kann es eigentlich egal sein, welche Form der Kühlung oder sonstiger Sicherheitsmechanismen man wählt
Ich verstehe da denn Zusammenhang zwischen der optischen Überwachung die laut Projekt in der Lage sein soll nicht nur Teile zu scannen sondern auch den Druckkopf zu justieren und während des Druck Korrekturen vor zu nehmen, und der Überwachung von Temperaturen aus Sicherheitsgründen?
Eine Infrarotkamera haben sie ja nicht, also können sie dann wohl höchsten die Flammen erkennen wenn das Ding brennt? Ist auch nicht gerade ein Schnäppchen "The hardware is low cost (less than $7,000)", kommt wohl auf die Portokasse an ;-)
Re: Noch ein Prusa i3 Klon, aber ein MK3!
16. December 2018 08:52
So, ich bin wieder ein Stückchen weiter. Der Titan Aqua Klon ist verbaut. Ich hatte ein fertiges Design gefunden, das aber leider für die China Klone nicht so ganz passte. Wurde dann halt passend gemacht. Wenn jetzt noch der Kleinkram für die Wasserkühlung kommt steht dem ersten Druck eigentlich nichts mehr im Wege.

Hotend Part 3


Re: Noch ein Prusa i3 Klon, aber ein MK3!
16. December 2018 09:19
Hallo Sascha,

ich bin an deinem Klon sehr interessiert, Frage wie löst du die Punkte Druckteilkühlung, Filamentüberwachung und PINDA ?
Wir haben die gleichen Alu-Teile verbaut thumbs up grinning smiley. Jedoch hat jeder von uns es anders gelöst mit den zu flachen Löchern für die Führungen am Motorhalter.
Ja auch ich hatte das Problem da die LM8UU Halterungen vom Druckbett am Rahmen gestreift hatten. Habe mit jedoch aus colorfabb xt-cf20(Carbon-Filament)
Halterungen gedruckt die passen cool smiley.

Jedoch bekommen ich meine MMU2 nicht zu fliegen, ich kann Sie über den Prusa slicer ansprechen und firmware einspielen, updaten.
Nachdem Drucker Neustart, durchläuft die MMU2 den selbstest, die LED blinken grün, orange,... und dan bleibt die erste LED grün leuchten, der Finda ist sauber
eingesteltt. Jedoch kann ich über die 3 Tasten den selektor nicht bewegen d.h. es reagiert nichts, es bewegt sich kein Motor, und am Einsy findet er keine MMU2
obwohl Kabel richtig sind. Hier wäre ich über jegliche Hilfe oder Tips dankbar. Notfalls würde ich das Ding auch abbauen und jemanden auch zuschicken.


Gruss

Josef

1-mal bearbeitet. Zuletzt am 16.12.18 09:19.
Re: Noch ein Prusa i3 Klon, aber ein MK3!
16. December 2018 13:08
Hallo Josef,

schau mal in den letzten Blog Eintag. Ich habe per Zufall die Halterung von Chir Vahi auf Thingiverse gefunden. Da ist alles dabei, inclusive Halter für den Titan Aqua mit PINDA und Bauteillüfter. Ich muss nur den Halter selbst anpassen, da der für die China Klone nicht gepasst hat, die Gemixt Version habe ich aber auch wieder auf Thingiverse hoch geladen. Das Schwarze Ding was vorne so schräg dran sitzt, da kommt der Bauteillüfter dran und der Fan Shraud.

Für den Filament Sensor ist in Chris Thing ein neuer Arm für den Titan Aqua, der oben so ein Kästchen drauf hat, da kommt der Filemant Sensor rein. Allerdings brauchst du um den Arm zu benutzen die ein Hälfte eines Bondtech gear sets, ich habe noch ein Klon Teil hier herum liegen gehabt. Passt auch, zumindest hatte ich keine Probleme Filament von Hand (drehen am großen Zahnrad) bis zur Nozzle zu schieben. Erst dachte ich das haut nie hin das, das Filament das kleine Loch in dem Aluteil trifft.



Wegen dem MMU2 bin ich noch nicht soweit. Ich warte noch auf die MK8 Zahnräder für den Filament Antrieb. Hast du mal versucht das Ding zu Kalibrieren? Die Länge des PTFE zwischen MMU und Hotend muss man individuell einstellen. Oder kommst du erst gar nicht so weit?

1-mal bearbeitet. Zuletzt am 16.12.18 13:11.
Re: Noch ein Prusa i3 Klon, aber ein MK3!
16. December 2018 13:16
Hier sieht man das Ding nochmal von Oben. Links das Teil, was so mies gedruckt aussieht, da kommt der Filament Sensor rein.


Re: Noch ein Prusa i3 Klon, aber ein MK3!
16. December 2018 14:48
Hallo Sascha,

nein ich komme mit der MMU2 gar nicht soweit, auch die hidden Magic keys mit Reset und mitlerer gedrückter Taste funktionieren nicht. Ich sehe das Board mit der richtigen Firmware über USB im Slic3r PE kann in dort auch sauber
flashen.Das gleiche auch mit dem Drucker, eide Boards Einsy als auch die MMU-control haben die neueste Prusa Firmware drauf, Drucker läuft ohne Probleme mit Raspy Pi-Zero W und Octoprint, jedoch bewegt sich die MMU2 kein Millimeter.
habe jeden Motor asugebaut und getrennt gestestet, es sieht so aus als wäre die MMU2 irgendwie im Wartungsmodus oder ähnliches und ich bekomme Sie nicht gestartet das Finda ist richtig eingestellt, habe auch schon das Einsy board getauscht gleicher Effekt.

Gruss

Josef
Re: Noch ein Prusa i3 Klon, aber ein MK3!
18. December 2018 04:59
Hallo Sascha,

hier ein link zu den Radiallüftern 5015 5015er mit 5v 3pin.

Wenn du bei Prusa bestellt, kommen immer pauschal 20 € Porto & Versand + MwSt. dazu, bei Ali kosten 2 Lüfter mit Versand 15$

Gruss

Josef
Re: Noch ein Prusa i3 Klon, aber ein MK3!
18. December 2018 15:49
Hallo Josef,

vielen Dank für den Link. Ich habe die ganze Zeit danach gesucht und es gab immer nur die 2 Pin Version in 5V.

Bin übrigens gerade am Netzteil dran. Inzwischen gibt es die Prusa Netzteil mit allem drum und dran für 39,99€ bei Aliexpress. Als ich vor 2 Monaten nach den Teilen gesucht hatte wollen die schon fürs nackte PS genauso viel. Würde ich jedem empfehlen es so zu kaufen anstatt meinen Weg zu gehen. Ich habe zwar nur 9,99€ für das Netzteil selbst bezahlt. Aber nochmal soviel für die Powerfail Platine mit Stecker und Sicherung. Dazu nochmal 4,99€ für einen Stecker der beides (Phase und Nullleiter) Schaltet und musste das Netzteilgehäuse anpassen.
Dazu passen die Löcher nicht um es an den Prusa Rahmen zu schrauben, hatte ich in meinem Fall eh nicht vor, da das Netzteil ausserhalb des Ikea Lack Gehäuses kommt.
Re: Noch ein Prusa i3 Klon, aber ein MK3!
19. December 2018 03:43
Hi Sascha,

der Orginal 5015er Lüfter von Prusa ist sehr bescheiden, nach 4 Wochen macht er bereits Geräusche wie ein alter Traktor,und de Lüfter (oberes und unters LüfterGehäuseteil) virbriert übel als ganz miese Qualität, es ist das lauteste Teil am Drucker, per default wird er ja nur mit einer Schraube befestigt, deswegen habe ich mir einen anderen Halter für das Hotend gedruckt mit 2 Schrauben und die beiden geclipsten Gehäuseteile mit Sekundenkleber verklebt, seitdem ist es besser.

Und mittlerweile gibt es bei ALI Pinda+ Filamentsensor+Kabel als Set für 18$

Ich habe mir mal ein Paar dieser Lüfter bestellt --> Toshiba CPU-Lüfter. Eine Neue Aufnahme ist ja schnell konstruiert. Mach meines erachtens einen besseren Eindruck als die überteuerten 5015er

Ansonsten schau Dir mal auch die hier an

MSI CPU Lüfter 120mm

Samsung (mit Sunon Maglev)

HP Pavilion DV7-4000 <- Dieser lässt sich gut in selbstgebaute Lüftergehäuse einbauen.

IBM Lenovo ThinkPad X200 <- dder hat eine kleineren Durchmesser und ist auch sehr gut für eigene Lüfter Design, Anwendungen. Der hat aus meiner Sicht das beste Lüfterrad,

und der gleiche etwas günstiger ->IBM X200,IBM x201, bzw. vom IBM T61

Was hälst du von diesem -> Asus Cpu Lüfter, der hat aber 4 Pins, wiegt nur 14 gr. ist auch nur 15mm tief, hat jedoch 25dbi, gibt es auch in eine flüsterleisen Variante mit 18dbi -> 18 dbi Variante



Grüße

Josef

10-mal bearbeitet. Zuletzt am 19.12.18 04:14.
Anonymous User
Re: Noch ein Prusa i3 Klon, aber ein MK3!
19. December 2018 10:41
Quote
newbie71

Und mittlerweile gibt es bei ALI Pinda+ Filamentsensor+Kabel als Set für 18$

Grüße

Josef

Hast Du mal den Link davon? eye rolling smiley
Re: Noch ein Prusa i3 Klon, aber ein MK3!
19. December 2018 10:59
Vermutlich ist es das? [de.aliexpress.com]

Weiß jemand ob die Pinda genau so gut geht wie die Originale?

Viele Grüße
Patrick
Re: Noch ein Prusa i3 Klon, aber ein MK3!
19. December 2018 11:05
Quote
newbie71
Was hälst du von diesem -> Asus Cpu Lüfter, der hat aber 4 Pins, wiegt nur 14 gr. ist auch nur 15mm tief, hat jedoch 25dbi, gibt es auch in eine flüsterleisen Variante mit 18dbi -> 18 dbi Variante

Nur zur Info - dBA Lautstärke - dbi Antennengewinn -

Gruss
Anonymous User
Re: Noch ein Prusa i3 Klon, aber ein MK3!
19. December 2018 11:45
Quote
paeppi
Vermutlich ist es das? [de.aliexpress.com]

Weiß jemand ob die Pinda genau so gut geht wie die Originale?

Viele Grüße
Patrick

Danke!
Re: Noch ein Prusa i3 Klon, aber ein MK3!
20. December 2018 14:54
Hallo Leute,

heute habe ich mal tief ins Klo(n) gegriffen. Weil die Teile nicht alle in der Reihenfolge ankamen wie ich sie brauchte, hatte ich einige Fehler gemacht. Der größte und dümmste war aber das ich dir Motoren vertauscht habe. Mit dem Kabel aufgewickelt sahen alle bis auf die beiden für die Z-achse gleich aus.
Ich hatte es schon vermutet, aber heute wurde as dann eindeutig klar das ich extruder und Y-achse vertauscht hatte. Obwohl ich glaube das diese sich in ihren Eingeschaften gleich sind, so ist die Länge des Kabels doch ein großer Unterschied.

Es blieb mir also nicht anderes übrig als das ganze Hotend wieder auseinander zu bauen. Das ist ein großer Nachteil des Titan Aqua designs. Da kann man nicht mal eben den Extruder Motor tauschen wie beim original Prusa V6 Hotend. Dann der Y-Motor ja auch ab musste habe ich gleich noch die Idler in der Y und X Achse gewechselt und alle LMU Lager mit Lithium Fett geschmiert. Hätte nicht gedacht das es so viel ausmacht. Um es ganz richtig zu machen hätte man eigentlich die LMU Lager erst mal mit Waschbenzin und dann mit Spiritus auswaschen müssen um das alte Öl der Chinesen raus zu bekommen. Aber das wollte ich mir dann nicht auch noch geben. Überall Lithium Fett und Wärmeleitpaste moody smiley

https://theprusamk3clone.blogspot.com/

Was die Lüfter angeht so muss ich sagen das Lüfter eben nicht gleich Lüfter ist. Ich kann zwar nicht sagen ob der 5015 besser oder schlechter ist, als die ganzen Laptop Lüfter. Aber nur mal zum Beispiel. Den Lüfter den ich auf dem Radiator verbaue ist ein 120mm Papst (leise) Lüfter, den Typ habe ich ausgewählt, weil dieser Typ für den Einsatz geeignet ist. Je nachdem wie z.B. die Schaufeln designed sind eignen die sich besser für den Einbau um Luft durch ein Gehäuse zu blasen, oder um Luft durch einen Radiator zu blasen. Also auf Airflow order Druck optimiert ist.
Ob also so ein Laptop Lüster besser oder schlechter ist müsste man ausprobieren. Denn am Ende zählt eben die Kühlleistung für das gedruckte Teil, was dann z.B. beim Bridging ein große Rolle spielt.
Re: Noch ein Prusa i3 Klon, aber ein MK3!
21. December 2018 05:30
Hallo Empusas und newbie71,

ihr beide habt euch ja scheinbar schon mit dem MMU2 befasst. Ich hätte da mal ne allgemeine Frage damit ich das verstehe. Nachdem das Filament gewechselt wurde und der Extruder wieder das Filament fördert. Treibt das MMU2 das Filament trotzdem mit an und läuft dann in der gleichen Geschwindigkeit wie der Extruder (incl. Retract usw.), oder geht die Andruckrolle in eine Position in der das Filament nur durchgelassen wird und der Extruder muss das Filament auch noch durch das MMU2 ziehen? Hat das schon mal einer ausprobiert oder beobachtet? Auf keinem der X YouTube Videos die ich schon angesehen habe wurde das ersichtlich.

Vielen Dank und viele Grüße
Patrick
Re: Noch ein Prusa i3 Klon, aber ein MK3!
21. December 2018 06:44
Hallo Patrick,

die Pinda der Chinesen funktioniert wie das Original. Wichtig ist zu wissen das im Pinda ein Temperatur Sensor mit verbaut ist und deswegen 4 Adern und nicht 3Adern hat wie die normalen Induktivsensoren.
Bei der Original Prusa muss man im calibration Asisstent nach dem Mesh Bed-Leveling eine Pinda Temperatur calibrierung durchführen,da jeder Induktivsensor bei Veränderung von Temperasratur einen anderen
Wert zurück gibt. Die Pinda Temperatur calibrierung dauert etwa 20 Minuten dabei wird da Heizzbett ohne Stahlplatte auf verschiedene Tempararturen aufgeheizt und gemessen, wenn ich es in der Firmware auf Github
und in den Foren richtig verstanden habe wird sowas ähnlihces wie PID für Druckbett und Hotend abgelegt.

Die MMU2 läuft bei mir noch nicht mechanisch ist Sie in Ordnung jedoch findet das Einsy die MMU2 nicht. Die Selektorwalze drückt auf das Filament gegen den Extruder Pulley (MK8) des gewählten Filaments, die Finda
dient dazu um zu detektieren ob ein Filament eingelegt ist, bzw. ab diesen Punkt wird die Länge des Filamentes zum Prusa Hotend kalibriert und eingestellt. Wie du schon gelesen hast sollten alle MK8 Pulleys exkt den gleichen Durchmesser
haben da das Filament ansonsten jammed.

Zu Deineer Frage, der Extruder am Hot-end sowie der Filament-Motor an der MMU2 müssen synchron laufen, bzw, auch beim rectract zurück ziehen. So steht es zumindest in den Unterlagen bzw. in den Diskussionforen bei Prusa.

Grüße

Josef
Anonymous User
Re: Noch ein Prusa i3 Klon, aber ein MK3!
21. December 2018 08:46
Quote
paeppi
Vermutlich ist es das? [de.aliexpress.com]

Weiß jemand ob die Pinda genau so gut geht wie die Originale?

Viele Grüße
Patrick

Sei die Frage erlaubt, da wird bei Aliexpress von einem Laser-Sensor geschrieben.
Iich habe jetzt auch mal über Google gesucht, aber nichts zu einem Laser bei diesem
Sensor gefunden. Ich habe nur Bilder gefunden wie dieser Sensor am Prusa verbaut
wird, aber auch da meine ich keinen Laser erkannt zu haben. Wie funktioniert jetzt
dieser Sensor denn überhaupt gegenüber dem Filament, was und wie erkennt der
Sensor denn jetzt? Mich interessiert das ganz einfach aus dem Grund, da ich an meinem
Anycubic i3 Mega auch einen Filament-Ende-Sensor habe, der aber oftmals Fehlmeldung
gegeben hat. Eventuell kann ich ja den den jetzigen Sensor, bzw Taster durch den
Laser-Sensor ersetzen?

Gruß Wutz
Re: Noch ein Prusa i3 Klon, aber ein MK3!
21. December 2018 09:19
Hallo Wutz,

der Prusa Filament Sensor arbeitet wie eine Art Lichtschranke, auf der Prusa Seite ist dies entweder in der Knowledge base beschrieben, da dieser öftermals durch Filament gerne verdreckt und dann
falsche Alarme ausgibt. Dies gibt es auch für das Duet, ....

hier mal ein Link :- Laser Filament Sensor.

Egal welchen Laser Filament Sensor du nimmst, dieser sollte wegen seiner Laserklasse 1 immer im Gehäuse verbaut sein.

und hier mal ein Link ins Prusa Forum, wichtig ist auch der Winkelwie abgetastet wird, -> Prusa Filament Sensor angle (housing)

Grüße

Josef

1-mal bearbeitet. Zuletzt am 21.12.18 09:23.
Re: Noch ein Prusa i3 Klon, aber ein MK3!
21. December 2018 13:06
Danke für deine ausführliche Erklärung zum MMU2 Josef.

Viele Grüße
Patrick
Re: Noch ein Prusa i3 Klon, aber ein MK3!
21. December 2018 14:57
Quote
newbie71
der Prusa Filament Sensor arbeitet wie eine Art Lichtschranke

Eigentlich arbeitet der Sensor mehr wie die Optik einer Computer Maus. Denn sie erkennt nicht nur Filament da oder nicht, sonder auch ob es sich bewegt.
Da liegt auch da große Unterschied zu vielen anderen, vor allem mechanischen Filamentsensoren die eben nur da /nicht da unterscheiden können.
Damit kann der Druckern erkennen das zum Beispiel die Nozzle verstopft ist oder es ein anderen Problem gibt warum das Filament nicht durch Hotend geht. Kleiner Geniestreich von Prusa in einer Zeit wo jeder irgendwelche mechanischen Sensoren an den Man bringen wollte.

Allerdings gib es auch einen Nachteil. Der Sensor ist relativ empfindlich gegen Verschmutzung und hat Probleme mit manchen Filamenten, kommt also auf Farbe und Material on wie gut oder schlecht er funktioniert. Ausserdem ist es absolut wichtig das er in einem schwarzen Gehäuse sitzt und kein Licht von aussen stört.

Den mal eben aus zu tauschen kannst du vergessen. Denn das ist kein einfacher Schalter, sondern die Firmware des Druckers muss die Signale auswerten können.
Die aktuelle Prusa Firmware meldet sich zum Beispiel wenn das Signal zu schwach ist und fragt ob sie den Sensor abschalten soll. Der Grund dafür kann Verschmutzung sein, oder eben das dein Filament nicht gut erkennt wird.
Anonymous User
Re: Noch ein Prusa i3 Klon, aber ein MK3!
21. December 2018 15:41
@Josef, das Funktionsprinzip wie mit einer Lichtschranke ist so weit schon klar.
Man sieht auf vielen Bildern diese Platine, aber man sieht nirgendswo den Laser
selber und wie der genau eingebaut ist!

@Empusas, den mal eben gegen den alten an meinem Anycubic i3 Mega verbauten,
der wird wohl mechanisch sein - ich habe den noch nie zerlegt und angeschaut,
einfach zu tauschen kann man vergessen........, daß habe ich mir schon fast gedacht.
Dazu müßte ich auch in die Firmware kommen und anschauen wie die das mit
dem jetzigen Sensor, bzw. Schalter hinterlegt haben.
Re: Noch ein Prusa i3 Klon, aber ein MK3!
24. December 2018 06:55
Also hier nochmal mehr Infos zu dem Filament Sensor.

Hier hat sich mal jemand genauer mit dem Sensor beschäftigt:
https://steemit.com/printing3d/@boucaron/prusa-mk3-filament-detector-short-study

Und hier das Datenblatt zum verwendeten Laser Sensor:
PAT9125EL

Von mir wird es die nächsten Tage verständlicherweise keine Updates im blog geben. Auch weil einige Teil die inzwischen angekommen sind leider Schrott sind. So wie z.B. der PTFE Schlauch für die Wasserkühlung, der hat leider richtig scharfkantige Knicke drin. Da nehme ich übrigens einen mit 3 innen und 4mm aussen, damit trotzdem noch recht viel Wasser durch geht. Besser als der übliche 2/4mm.

Frohe Weihnachten!!
Re: Noch ein Prusa i3 Klon, aber ein MK3!
27. December 2018 10:55
Hallo Wutz,

im Zip File mal ein paar STL für den Prusa Filamentsensor, damit man diesen auch auf anderen Druckern einsetzen kann.



Eventuel kannst du es ja für Deine Zwecke adaptieren, anpassen

Gruss

Josef
Anhänge:
Öffnen | Download - PRUSA_MK3_FILAMENT_SENSOR_HOUSING.zip (593.2 KB)
In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Teilnehmer schreiben.

Klicke hier, um Dich einzuloggen