Willkommen! Anmelden Ein neues Profil erzeugen

Erweiterte Suche

Projektvorstellung - mein Hexagon Nachfolger

geschrieben von Protoprinter 
Re: Projektvorstellung - mein Hexagon Nachfolger
12. July 2019 02:56
Hallo Max,
das Board lief mit 640 Steps/mm im Vorgänger. Ich habe allerdings jetzt 0,9° Stepper verbaut. Letzlich habe ich erstmal auf 1/64 reduziert und bleibe somit bei 640 Steps. Es geht auch nicht um das Märchen mit der höheren Genauigkeit sondern um die Laufruhe. Was das angeht, werde ich wohl die 2208 aus dem TR mal testen. Da bin ich echt verwöhnt. Über das 1/16 Microstepping lacht das Due Board dann nur noch...

Anbei mal ein kleiner Zwischenstand...bis auf den Kabelstrang für den Effektor ist die Verkabelung erstmal fertig. Heute kommen hoffentlich die COB Leuchten für die vorderen beiden Säulen. Am Wochenende drucke ich mal den Effektor und befasse mich mit der Extruder Aufhängung. Einen Trockenlauf kann ich sicher auch mal machen und die Geräuschkulisse auf mich wirken lassen...
Und ja, ein anständiges 24V Netzteil kommt noch...

1-mal bearbeitet. Zuletzt am 12.07.19 03:22.


Deltadrucker, Tantillus Reborn by Toolson/Protoprinter, Ashray - (445nm Lasercutter), die Delta-Kalibrieranleitung
Re: Projektvorstellung - mein Hexagon Nachfolger
13. July 2019 09:36
Gott sprach...


Nächste Woche kommen hoffentlich die weißen Laserteile - dann ist der Rahmen eigentlich fertig. Gestern habe ich die Abdeckung für die Elektronik gelasert. Die werde ich irgendwann mal gegen rauchfarbenes Acryl ersetzen...

Und der TR hat heute reichlich Teile ausgespuckt...


1-mal bearbeitet. Zuletzt am 13.07.19 17:45.


Deltadrucker, Tantillus Reborn by Toolson/Protoprinter, Ashray - (445nm Lasercutter), die Delta-Kalibrieranleitung
Re: Projektvorstellung - mein Hexagon Nachfolger
14. July 2019 14:37
Ich werde zunächst versuchen den Extruder unter die Decke zu hängen und etwas Freiraum zum wegdrehen geben. Gerade wenn der Drucker in die Home Position fährt, hoffe ich auf etwas Entspannung bzgl. der Bowden Biegeradien. Mit einem Flying Extruder kann ich mich gedanklich noch nicht so anfreunden. Das wird etwas dauern bis ich das Richtige gefunden habe. Beim alten Hex lag die Rolle neben dem Drucker. Bei diesem hätte ich sie gerne on top...




1-mal bearbeitet. Zuletzt am 15.07.19 05:02.


Deltadrucker, Tantillus Reborn by Toolson/Protoprinter, Ashray - (445nm Lasercutter), die Delta-Kalibrieranleitung
Re: Projektvorstellung - mein Hexagon Nachfolger
15. July 2019 12:06
Wofür sind diese Rollen bzw löcher ?
Du scheinst auch solidworks zu benutzen.
Richtig schöner aufbau. Wenn deltas nicht so schwer auf beheizten bauraum umzurüsten wären würde ich mir auch glatt einen bauen.
Ich denke 640 steps/mm reichen vollkommen aus. Viel laufruhiger werden die dadurch glaube ich nicht...
Re: Projektvorstellung - mein Hexagon Nachfolger
15. July 2019 14:43
Ich danke Dir. Diese Rollen sind - Bügelperlen grinning smiley Ist halt ein selbstgebautes Rollenlager. War mit den Toleranzen nicht so einfach, die Abmessungen streuen etwas. Läuft aber echt gut und wird hoffentlich seinen Zweck erfüllen.
Ja ich arbeite mit SW. Ich habe das Glück auf einen Rechner mit dieser Software zugreifen zu können. Hier mal der Entwurf den ich zum testen erstmal so umsetzen werde:



Deltadrucker, Tantillus Reborn by Toolson/Protoprinter, Ashray - (445nm Lasercutter), die Delta-Kalibrieranleitung
Re: Projektvorstellung - mein Hexagon Nachfolger
15. July 2019 17:00
Die Rohraufnahme ist zum testen erstmal geklemmt um die richtige Länge zu ermitteln. Nach erfolgreichen Tests wird das Rohr aber eingeklebt...



Deltadrucker, Tantillus Reborn by Toolson/Protoprinter, Ashray - (445nm Lasercutter), die Delta-Kalibrieranleitung
Re: Projektvorstellung - mein Hexagon Nachfolger
16. July 2019 01:36
Verstehe ich das richtig, dass der Extruder je nach "Bedarf" durch die Bewegung des Druckkopfes über dem Bett ein wenig verdreht wird, damit der Bowden nicht so gebogen wird? Sehr coole Idee mit den Bügelperlen! Softair BBs wolltest du wohl nicht benutzen?
Re: Projektvorstellung - mein Hexagon Nachfolger
16. July 2019 02:40
Korrekt, er bekommt auf einer Achse eine Möglichkeit bei hohen Biegekräften des Bowden nachzugeben. Naja, oft kommt man auf die Idee wenn man die Sachen vor sich sieht. Und in meinem Umfeld treffe ich eher auf Bügelperlen als auf Waffenprojektile grinning smiley Außerdem will ich ja auch noch was verbessern können. Wenn alles gut läuft, hänge ich den Extruder heute Abend mal auf. Ein Trockenversuch mit einem Stück Bowden sah schon mal vielversprechend aus. Nicht sicher bin ich, welchen Einfluss das zulaufende Filament von oben noch auf das Drehverhalten des Extruders hat. Wenn der aus der lotrechten Position dreht, muss ja Filament nachgezogen werden...


Deltadrucker, Tantillus Reborn by Toolson/Protoprinter, Ashray - (445nm Lasercutter), die Delta-Kalibrieranleitung
Re: Projektvorstellung - mein Hexagon Nachfolger
16. July 2019 03:14
Ein Klasse Idee!
Da das zulaufende Filament meist ohnehin eine leichte Schlaufe bildet, sehe ich zunächst kein ernsthaftes Problem.
Ah, jetzt weiß ich was du meinst.
Die zum Abwickeln des Filaments notwendige Zugkraft könnte der Drehbewegung entgegenwirken und so teilweise verhindern.
Wenn die Filamentrolle aber gut gelagert ist, sollte es aber doch kein ernsthaftes Problem darstellen.
Ich bin auf deinen Versuch gespannt.


Gruß
Peter

Meine Drucker:
2x P3steel - toolson edition - MK1 und MK2 mit Repetier Firmware
1x Tantillus R (gelb)
1x Tantillus R (grün) noch im Aufbau
Re: Projektvorstellung - mein Hexagon Nachfolger
16. July 2019 10:33
Super Fortschritt bis jetzt und danke dafür, dass du den Bau mit uns teilst.
Hast du eigentlich schon Erfahrung mit dem Bondtech Extruder?
Wenn du ganze Hotends wechselst wäre dann ein FSR wie beim Vorgänger nicht bequemer? Die Hotends werden ja alle unterschiedlich lang sein (Einschraublänge der Düse etc.), wie planst du den Offset zu handeln?

Gruß Patrick
Re: Projektvorstellung - mein Hexagon Nachfolger
16. July 2019 12:58
Hallo Patrick,
ja den Bondtech Clone hatte ich zuletzt im Hex getestet, außerdem läuft einer im Tantillus. Ist ein 1:1 Tausch.
Auch den verbauten Original BL Touch habe ich ausgiebig getestet vorher.

Hotend-Wechsel ist selten. Düsen belegen sich bei mir eigentlich nie, vielleicht alle paar kg Filament mal. Wenn doch, und ein Cold Pull nicht hilft, ist der HE Wechsel und Bestimmung des z Offsets mit dem BL Touch recht einfach.

Mein Prozedre habe ich mal als Notiz abgelegt - vergesse ich immer wieder weil ich es zu selten mache:
Quote
Merkzettel
Z-Probe Offset Kalibrieren:
- Hotend aufheizen
- Z-0 bestimmen
- neue Z-Hight im EEPROM korrigieren
- G1 Z5, G30
- Offset verändern bis Testergebnis = 5,0mm
Finetuning gemäß Betthaftung
Bettabstand verringern = Z-Probe Offset erhöhen!

Um Z 0 zu bestimmen, fahre ich auf 1mm runter, dann in 0,1mm Schritten bis das Hotend aufliegt. Mit dem Wert der im Display angezeigte oder via Terminal ausgegebenen Z-Höhe, kann ich dann die neue ausrechnen und im EEPROM eintragen

Vor jedem Druck taste ich drei Stellen und bilde den Durchschitt, die Z-Höhe wird ins EEPROM eingetragen.
Eigentlich muss ich dann nichts mehr machen...

3-mal bearbeitet. Zuletzt am 17.07.19 01:30.


Deltadrucker, Tantillus Reborn by Toolson/Protoprinter, Ashray - (445nm Lasercutter), die Delta-Kalibrieranleitung
Re: Projektvorstellung - mein Hexagon Nachfolger
19. July 2019 05:44
Gestern war es so weit, der erste Druck. Erstmal unspektakulär, 80mm/s Perimeter, 100mm/s Infill, Acc 3500mm/s^2, Jerk 20.

Wenig aussagekräftiges Bild. Aber in Natura sieht das verdammt gut aus für den ersten Schnellschuss. Die Wiederholbarkeit der Messungen des BL Touch ist unglaublich gut, der Drucker war in wenigen Minuten „flach kalibriert“. Die Dimensionen in x/y waren 1% zu klein, jedoch vom Wert her gleich. Geometrisch scheint der Aufbau klar zu gehen. Dieses WE mache ich den Kabelbaum hübsch, lasere mir den Rollenhalter. Überarbeiten muss ich die Druckteilkühlung. Ich brauche wohl zwingend den zweiten 5V Radial-Lüfter...
Die Geräuschkulisse ist angenehm, der Extruder rotiert wie er soll beim Druck, Licht geht klar, Temperaturregelungen funktionieren, Display ist spitze (Maske fehlt noch...)
Ausführlichere Bebilderung wenn es vorzeigbar ist...



Deltadrucker, Tantillus Reborn by Toolson/Protoprinter, Ashray - (445nm Lasercutter), die Delta-Kalibrieranleitung
Re: Projektvorstellung - mein Hexagon Nachfolger
21. July 2019 04:14
Echt toll, was du da abgeliefert hast. Macht immer echt Spass, deine Arbeiten zu verfolgen....


[www.facebook.com]

Power is nothing.....without control!
Re: Projektvorstellung - mein Hexagon Nachfolger
21. July 2019 06:10
Hallo Sven, danke für die Blumen! Ich habe gestern mal eine kleine Nachtschicht eingelegt und die Verkabelung fertig gemacht.


Einen Rollenhalter hab ich mir auch noch gelasert

Wie geplant, habe ich den Rollenhalter auf dem Drucker realisiert. Die Filamentzuführung erfolgt, durch einen Teflonschlauch geführt, oben durch die Decke.

Nach wie vor ungeklärt ist die Frage, welche Roos ich einsetzten werde. Diese Gummibandlösung ist für mich nicht akzeptabel...


Deltadrucker, Tantillus Reborn by Toolson/Protoprinter, Ashray - (445nm Lasercutter), die Delta-Kalibrieranleitung
Re: Projektvorstellung - mein Hexagon Nachfolger
21. July 2019 06:14
Sieht ja wirklich super aus.


Gruß
Peter

Meine Drucker:
2x P3steel - toolson edition - MK1 und MK2 mit Repetier Firmware
1x Tantillus R (gelb)
1x Tantillus R (grün) noch im Aufbau
Re: Projektvorstellung - mein Hexagon Nachfolger
21. July 2019 06:31
Danke Peter,
die Kühlung ist auch bis auf Kleinigkeiten fertig. Die gedruckten Shrouds werden durch blech Biegeteile ersetzt, für die Kabelführung werde ich Schlitze im Lüfterhalter planen. Aber es klappt auch so schon ganz gut...

Der BL-Touch findet auf der Rückseite seinen Platz...

Der gesamte Effektor mit Hotend, Lüfter etc. liegt bei knapp 160g.


Deltadrucker, Tantillus Reborn by Toolson/Protoprinter, Ashray - (445nm Lasercutter), die Delta-Kalibrieranleitung
Re: Projektvorstellung - mein Hexagon Nachfolger
21. July 2019 15:43
Immer wieder schön zu sehen wie reproduzierbar ein Delta die Layer legen kann...



Deltadrucker, Tantillus Reborn by Toolson/Protoprinter, Ashray - (445nm Lasercutter), die Delta-Kalibrieranleitung
Re: Projektvorstellung - mein Hexagon Nachfolger
26. July 2019 03:18
Mein Plan ist mich heute Abend mal um die Fuge Heizbett/Bodenplatte zu kümmern und mit Silikon auszuspritzen. Die 5V Radiallüfter Doppelkühlung konnte ich bereits ausgiebig testen. Es fehlen jetzt lediglich die Verkleidungsteile. Dann wird es erstmal Zeit für einen Kurzurlaub...
Anbei noch ein kleines Video der Geräuschkulisse bei 100mm/s. Zylinder mit einem Umfang von 100mm, also etwa eine Umdrehung pro Sekunde. Obwohl ich von SD im Vasenmodus drucke, habe ich gelegentlich ein kurzes Stocken im Druck. Da stimmt noch was nicht.

Gibt dann eben Blobs

2-mal bearbeitet. Zuletzt am 26.07.19 03:20.


Deltadrucker, Tantillus Reborn by Toolson/Protoprinter, Ashray - (445nm Lasercutter), die Delta-Kalibrieranleitung
Re: Projektvorstellung - mein Hexagon Nachfolger
26. July 2019 07:42
Sehr schön!

Aber willst du das wirklich verfugen?!? Druckst du später auch ABS damit?

Ich finds optisch ohne Verfugung glaub ich schöner ohne das Endergebnis zu kennen - ich lass mich aber gerne überraschen bzw. vom Gegenteil überzeugen :-)

Sehr sehr schöne Umsetzung.

Grüße
facet
Re: Projektvorstellung - mein Hexagon Nachfolger
29. July 2019 01:45
Sehr schöne Maschine! Damit könnte man ja ganze Bootsrümpfe am Stück drucken. Und der gute Tantillus hat sich auch ins Bild geschmuggelt. "Guckt her, wie schön ich gedruckt habe!" grinning smiley
Re: Projektvorstellung - mein Hexagon Nachfolger
29. July 2019 02:12
@facet: ich habe zwar die Option, allerdings nicht vor damit ABS zu drucken. Mittlerweile gibt es Materialien die mir wesentlich besser gefallen, sich besser drucken lassen und kein Styrol austrinken beim drucken.
Das Endergebnis mit schwarzem Silikon sieht man hier, ich finde es ganz passabel.

Es ist erstaunlich, was sich im Laufe der Jahre alles in den Motorhaltern des alten Hex gesammelt hat. Eine echte Krümelschublade wie beim Toaster. Ich hatte nicht vor dem Neuen wieder eine zu spendieren, von daher ist ein verbleibender Spalt keine Option gewesen.

@Oger, vielen Dank! Ja der TR hat mir gute Dienste erwiesen. Für mich ergänzen sich die beiden Drucker hervorragend. Für Kleinteile der TR, für schnelle Großdrucke kommt der neue Delta zum Einsatz. Als Herausforderung kann ich ja tatsächlich mal einen Rumpf drucken. Wenn die Kiste fertig ist. Schick ansonsten eine PN.

Die Oberseite ist soweit ebenfalls fertig, bis auf den Tausch gegen eine transparente Abdeckung aus rauchfarbenem Acryl.

Rollenhalter und Filamentzuführung arbeiten zuverlässig. Für den Filamentwechsel habe ich mir in Octoprint Knöpfe angelegt bei denen ein Script ausgeführt wird. Zum Laden und Endladen des Filaments muss ich nichtmal am Drucker sein. Es wird aufgeheizt, anschließend ein- oder ausgezogen und wieder abgekühlt. Die Rolle mit der Achse liegt lose in den Haltern und wird nur rausgehoben. Dank Teflonröhrchen ist das Filament auch ganz einfach durch die Decke gefädelt.

Das Problem mit den Blobs bei dem Druck im Vasen Modus konnte ich auch klären. Trotz des Drucks von SD, hat periodisch das Octoprint Plugin PrintTimeGenius Informationen über den Druckfortschritt in das Display des Druckers geschrieben. Das verursachte die Mikroaussetzer. Die Verkleidungsteile kommen wohl nach meinem Kurzurlaub an ihren Platz.

2-mal bearbeitet. Zuletzt am 29.07.19 02:21.


Deltadrucker, Tantillus Reborn by Toolson/Protoprinter, Ashray - (445nm Lasercutter), die Delta-Kalibrieranleitung
Re: Projektvorstellung - mein Hexagon Nachfolger
29. July 2019 02:27
Quote
Protoprinter


Das Problem mit den Blobs bei dem Druck im Vasen Modus konnte ich auch klären. Trotz des Drucks von SD, hat periodisch das Octoprint Plugin PrintTimeGenius Informationen über den Druckfortschritt in das Display des Druckers geschrieben. Das verursachte die Mikroaussetzer.

Wie findet man sowas raus?


Gruß
Armin

Sparkcube | DuetWifi | PanelDue 4.3 | Meanwell RSP 320-15 | Extruder RepRap.Fab Microbarrel, Big Booster direkt |
DICE | AZSMZ-Mini | Raspberry Pi3 | RPI USV+ | MicroBarrel RepRap.Fab | Delta-Eigenbau | Radds | Raspberry Pi3 | e3D V6
Re: Projektvorstellung - mein Hexagon Nachfolger
29. July 2019 02:55
Naja. Ich bin systematisch vorgegangen und habe zunächst nach dem Start des Drucks die serielle Verbindung des Raspberry zum Due getrennt, danach waren die Probleme verschwunden. Danach reichte eigentlich ein Blick ins Terminal. Da der hauptächliche Datenstrom ja über SD kam, waren die paar Zeilen im Terminal recht übersichtlich. Neben Temperaturabfragen, wurde in Gegenrichtung halt das OLED mit Informationen gefüttert. Nachdem ich das Plugin deinstalliert hatte, waren die Probleme verschwunden...


Deltadrucker, Tantillus Reborn by Toolson/Protoprinter, Ashray - (445nm Lasercutter), die Delta-Kalibrieranleitung
Re: Projektvorstellung - mein Hexagon Nachfolger
29. July 2019 14:23
Quote
Protoprinter
Immer wieder schön zu sehen wie reproduzierbar ein Delta die Layer legen kann...

Wirklich krasse oberfläche!
Könntest du mal ein bild machen senkrecht auf die druckoberfläche, während du Licht fast parallel auf die layer scheinen lässt? Stichwort inconsistent Extrusion, was Prusa gerade untersucht. Die testen aber derzeit nur kartesische Drucker.

Hab auch mal inspiriert von dir ein paar speedtests gemacht, um die Limits vom Duet board zu finden. Werde das gleich mal in meinem Thread mal updaten smiling smiley

Zu den Druckunterbrechungen, Du fährst ja auch ein 32 bit board ?
Ich hab mein Duet bei 260mm/s kurz in die Knie gezwungen als ich die Config file geöffnet habe.
Probier mal, ob diese hacker auch vorkommen, wenn du dein Microstepping (temporär) reduzierst. Dann kannst du gucken, ob das an der fehlenden rechenleistung liegt oder ob octoprint generell in den Druckablauf eingreift.

2-mal bearbeitet. Zuletzt am 29.07.19 14:25.
Re: Projektvorstellung - mein Hexagon Nachfolger
30. July 2019 09:14
Junge, Du hast ja Wünsche. Gar nicht so einfach. Ich gehe meist den umgekehrten Weg. Blick von vorne auf die Layer, Licht von oben in Z-Richtung. Die feinen Schattierungen zeigen dann ob Layer vor oder zurück stehen. So etwa:

Die Farbe kommt vom Licht, bei Sonne sieht das anders aus:



Gedruckt mit durchgängig 80mm/s, Beschleunigung 3500mm/s^2, 0,2mm Layer.
Je schneller und je größer die Schichtdicke die ich drucke um so schlechter werden die Ecken, ist dem Bowden und Druck im Extruder geschuldet. Ist aber mMn Meckern auf hohem Niveau. Der Effektor speckt noch ab, die Rods werden ersetzt. Vielleicht hat das ja auch nochmal Einfluss...
Im Spiral Vase Modus liegen die Layer noch besser weil sie konsistenter sind...

Grüße
Manuel

1-mal bearbeitet. Zuletzt am 30.07.19 09:20.


Deltadrucker, Tantillus Reborn by Toolson/Protoprinter, Ashray - (445nm Lasercutter), die Delta-Kalibrieranleitung
Re: Projektvorstellung - mein Hexagon Nachfolger
30. July 2019 10:43
Ja klasse, Manuel.
Der Druck sieht ja wirklich toll aus.
Die Arbeit hat sich doch gelohnt.


Gruß
Peter

Meine Drucker:
2x P3steel - toolson edition - MK1 und MK2 mit Repetier Firmware
1x Tantillus R (gelb)
1x Tantillus R (grün) noch im Aufbau
Re: Projektvorstellung - mein Hexagon Nachfolger
31. July 2019 00:40
Die Bilder kann man sich ja fast an die Wand hängen. So eine Qualität kenne ich höchstens vom Tantillus, aber die Airbrushdüsen sind für mich ganz schön zickig beim Einstellen. Welche maximale Druckhöhe hat denn das gute Stück? Von den 500 mm Schienen und den Bildern her hätte ich so 350 mm abgeschätzt.
Re: Projektvorstellung - mein Hexagon Nachfolger
31. July 2019 11:38
An was für Materialien denkst du das so?
ASA?

Grüße
facet
Re: Projektvorstellung - mein Hexagon Nachfolger
31. July 2019 13:21
Quote
Protoprinter


Gedruckt mit durchgängig 80mm/s, Beschleunigung 3500mm/s^2, 0,2mm Layer.
Je schneller und je größer die Schichtdicke die ich drucke um so schlechter werden die Ecken, ist dem Bowden und Druck im Extruder geschuldet. Ist aber mMn Meckern auf hohem Niveau. Der Effektor speckt noch ab, die Rods werden ersetzt. Vielleicht hat das ja auch nochmal Einfluss...
Im Spiral Vase Modus liegen die Layer noch besser weil sie konsistenter sind...

Grüße
Manuel
Schaut echt gut aus.
Wegen den Blobs an den ecken, musst du mal mit Pressure Advance rumspielen. in RRF ist das M572.
Ich hab da zusammen mit Dynamic Acceleration Adjustment auch mit 200mm/s perfekte ecken.

Quote
Protoprinter
Junge, Du hast ja Wünsche. Gar nicht so einfach. Ich gehe meist den umgekehrten Weg. Blick von vorne auf die Layer, Licht von oben in Z-Richtung. Die feinen Schattierungen zeigen dann ob Layer vor oder zurück stehen. So etwa:
Ja das meinte ich eigentlich genau so. Ich glaub ich hab es aber nicht so präzise beschrieben wie du winking smiley

1-mal bearbeitet. Zuletzt am 31.07.19 16:43.
Re: Projektvorstellung - mein Hexagon Nachfolger
05. August 2019 03:45
@Peter und Oger
Danke, das Lob nehme ich dankend an! Es steht noch etwas Arbeit an bis alles fertig ist, aber jetzt kann ich es etwas langsamer angehen lassen - die ersten Drucke sehen sehr vielversprechend aus, die Ungewissheit zT. befriedigt. Die Z-Höhe des Druckers beträgt knapp 250mm. Im Grunde für mich immer noch zu viel...

@facet
ASA habe ich eigentlich wie ABS als Styrolhaltige Kunststoffe nicht auf dem Schirm...abewr wie bereits oben geschrieben, zumindest was das Hotend/Heizbett angeht habe ich die Option. Natürlich ohne Einhausung...große Teile werden sich so nicht drucken lassen.

@Nitrofreak
Finetuning kommt wenn ich das endgültige Setup Hotend, Rods etc. verbaut habe...Mit PA hatte ich bei Repetier vor einiger Zeit mal rumexperimentiert und keine vernünftigen Ergebnisse erzielen können bzw. musste an anderen Stellen Abstriche machen. Der Kurzurlaub ist schon wieder vorbei, ich hoffe dass es diese Woche etwas weiter geht

Grüße
Manuel

1-mal bearbeitet. Zuletzt am 05.08.19 03:50.


Deltadrucker, Tantillus Reborn by Toolson/Protoprinter, Ashray - (445nm Lasercutter), die Delta-Kalibrieranleitung
In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Teilnehmer schreiben.

Klicke hier, um Dich einzuloggen