Willkommen! Anmelden Ein neues Profil erzeugen

Erweiterte Suche

Projektvorstellung - CoreXY

geschrieben von MatzeLoppe 
Projektvorstellung - CoreXY
03. February 2020 14:24
Guten Abend zusammen,

mein Name ist Matze und seit einigen Jahren beschäftige ich mich als Hobby mit dem Thema FDM.

Alles begann mit einem Anet A8 und diversen Umbauten, nun würde ich gerne mein aktuelles Bauvorhaben mit euch teilen.

Zurzeit befinde ich mich noch in der Konstruktionsphase, die ersten Teile sind allerdings schon bestellt und teilweise auch eingetroffen.
Es handelt sich um einen Drucker mit CoreXY-Aufbau. Die Abmaße des Bauraums betragen 400x400x290mm bei einer Baugröße von 640x640x640.
Dieses Projekt entsteht in starker Anlenung an den NoName aus der 3DD-Community. Ein wirklich starkes Projekt!

Mechanisch verbaut werden 15er Linearführungen, Kugelumlaufspindeln für die z-Achse und eine 9mm Riemenführung.
Angetrieben wird das ganze mit 24/230V, basierend auf Radds.




Über rege Diskussionen und einen Meinungsaustausch würde ich mich sehr freuen!

Liebe Grüße und einen schönen Abend,
Matze
Re: Projektvorstellung - CoreXY
10. February 2020 06:41
thumbs up


Mein Club: [hackerspace-ffm.de]
RADDS-Shield -> Commercial [max3dshop.org]
Re: Projektvorstellung - CoreXY
12. February 2020 06:43
Hinweis:
Breitere Riemen ("ghosting" bei höhere Druckgeschwindigkeit).
Bezahlbar wohl als Kompromiss GT2 15mm Breit
Bsp.: [www.amazon.de]

Wenn Kugelumlaufspindeln, dann 3 Stück auf Z (Ohne weitere Führungen) und peinlichst genau ausgerichtet.
Bsp.:
[www.youtube.com]

Vielleicht auch bezahlbar .. hier Beispiel in 300 mm Länge:
[de.aliexpress.com]


Viel Erfolg
Angelo

1-mal bearbeitet. Zuletzt am 12.02.20 06:53.


Mein Club: [hackerspace-ffm.de]
RADDS-Shield -> Commercial [max3dshop.org]
Re: Projektvorstellung - CoreXY
13. February 2020 05:10
Warum kommt keiner drauf ?


Vorne frei mit Falt-Klappe nach oben.
Feedsensor für Filament (1 Direkter Extruder)
Mit Erweiterungsplatie +3 Bowden Extruder ( also 4 max)
Core X/Y mit Motoren vorne Rechts und Liks (Breite Riemen)
In Z eine HiWin Linearführung hinten und 3 Spindeln ( Acme 8x4 oder Kugelumlauf schwimmende Kuppling in x/y) (mech Autobedleveling)
Druckplatte beheitzt und mit Magnetfolie und Edelstahlplatte (3D-Lac bewährt und abnehmbar /tauschbare Edelstahlplatten)
Innen Temperaturfühler mit Thermofühler und 3 Lüfter (grosse ABS Teile drucken, sonnst nicht notwendig).
Elektronik , Netzteil und Display unten. Kurze Kabel und Gewicht wo es sein sollte.

Nobelausführung (Macht vielleicht Sinn, wenn mehrere Drucker nebendrann stehen und die ein ESP3D zum Kommunizieren mit dem Tablet haben oder nur weil es Cool ist , geht auch ;-)
Optional ein 7-10 " Tablet mit W-Lan und Repetier-Host drauf und USB Kabel auf Programming Port vorne auf die Faltklappe :-).
[github.com]
[www.repetier.com]

Have Fun
Angelo


Mein Club: [hackerspace-ffm.de]
RADDS-Shield -> Commercial [max3dshop.org]
Re: Projektvorstellung - CoreXY
13. February 2020 05:38
Hallo Angelo,

danke für deine Antworten. Nur ich bin mir etwas unsicher was du mir genau damit sagen möchtest.
Auf die Vorstellung meines Projektes stellst du mir dein eigenes vor? grinning smiley grinning smiley
Sieht auf jeden Fall vielversprechend aus, bin gespannt.

Nun zu deinen Anmerkungen:
Denkst du die 9mm breiten Riemen mit Glasfaserverstärkung reichen nicht aus?
Ich hatte mir verschiedene Szenarien angeschaut wie z.B. 15mm Belt, 6mm Stahlkern, HTD... und bin dann beim 9mm mit Glasfasern hängen geblieben.

Nachgedacht über 3 KGS hatte ich auch, hab mich dann aber eines besseren belehren lassen.
"Besser" ist vermutlich relativ, viele Wege führen nach Rom, wenn richtig durchgeführt.
Quelle, S98ff.

Hab meine beiden Spindeln gestern schon mal gereinigt und auf Leichtgängigkeit geprüft.
In einer Mutter befand sich eine Kugel zu viel, da war wohl jemand etwas gutmütig beim Bestücken der Muttern.
Probleme mit dem Losbrechen der Muttern durch das Gewicht des Tisches bei freilaufenden Motoren sollte es nicht geben.

Flanschlager von Misumi sind Dienstag angekommen. So langsam aber sicher trudeln hier die ersten Zukaufteile ein.
Schrauben, Itemprofile und Linearschienen habe ich allerdings noch nicht bestellt, dafür ändere ich momentan noch zu viele Kleinigkeiten hier und da.

Meine Laserteile können aktuell sowieso noch nicht gefertigt werden, wir haben grade kein 4301 auf der Firma. Werde vermutlich auf 1.4571 ausweichen, das haben wir in allen möglichen Stärken da.
Eilt aber auch nicht, da grade zu viele Aufträge aufgelaufen und dadurch wenig Kapazitäten für private Aufträge vorhanden sind..
Muss hier aber noch den letzten Feinschliff machen, bevor ich die Teile in Auftrag gebe. Passt also alles ..

Zu deinen Gedanken:
Vorne frei mit Falt-Klappe nach oben
-> Ich hab an eine vollständig aufklappbare Front gedacht mit in item-Profil eingefasstem Plexiglas.

Feedsensor für Filament (1 Direkter Extruder)
-> FTS wird auch verbaut, allerdings (vorerst nur) 2 Bowden-Extruder

Mit Erweiterungsplatie +3 Bowden Extruder ( also 4 max)
-> Die Erweiterungsplatine sollte ich ja nicht brauchen bei 4 Antriebsmotoren und 2 Extrudern für RADDS, oder? Ich glaube da bist du der Fachmann :-)

Core X/Y mit Motoren vorne Rechts und Liks (Breite Riemen)
-> So auch mein Plan

Druckplatte beheitzt und mit Magnetfolie und Edelstahlplatte (3D-Lac bewährt und abnehmbar /tauschbare Edelstahlplatten)
-> Mein Plan: 1kW 230V 400x400 Heizplatte, 6mm Alu feingefräst mit Pertinax, 5mm Edelstahl Buildplate

Innen Temperaturfühler mit Thermofühler und 3 Lüfter (grosse ABS Teile drucken, sonnst nicht notwendig).
-> So auch mein Plan

Elektronik , Netzteil und Display unten. Kurze Kabel und Gewicht wo es sein sollte.
-> So auch mein Plan

Nobelausführung (Macht vielleicht Sinn, wenn mehrere Drucker nebendrann stehen und die ein ESP3D zum Kommunizieren mit dem Tablet haben oder nur weil es Cool ist , geht auch ;-)
Optional ein 7-10 " Tablet mit W-Lan und Repetier-Host drauf und USB Kabel auf Programming Port vorne auf die Faltklappe :-).

-> Vorgesehen: Radds + Repetier, bediene aktuell auch alles über Octoprint + Klipper. Wie genau ich das bei diesem Projekt verwirklichen will, überlege ich zurzeit noch..

Liebe Grüße, Matze

5-mal bearbeitet. Zuletzt am 13.02.20 07:41.
Re: Projektvorstellung - CoreXY
14. February 2020 12:12
Hi Matze,
Schönes Konzept, ich kann dir vielleicht noch raten, die Z linearführungen viel näher (ca halbe distanz) an die KUS zu positionieren oder alternativ zwei führungsschlitten hintereinander zu verbauen, da du sonst wahrscheinlich mit Kippen um die Achse der KUS Muttern rechnen kannst.
Wenn du nicht ganz weißt was ich meine kann ich es nochmal ausführlicher versuchen zu erklären.
Grüße
Max
Re: Projektvorstellung - CoreXY
15. February 2020 08:32
Moin Max,
danke für den Tipp, finde ich gut. Schadet ja nicht.



Gruß und schönes Wochenende,
Matze
Re: Projektvorstellung - CoreXY
15. February 2020 11:43
Hi Matze, was hast du jetzt verändert? Ich kann jetzt auf anhieb nix erkennen.
Gruß
Max
Re: Projektvorstellung - CoreXY
16. February 2020 01:34
Was genau meintest du denn dann mit "2 Führungsschlitten hintereinander"?
Ich hab jetzt auf der Oberseite noch 4 lmks montiert.
Gruß, Matze
Re: Projektvorstellung - CoreXY
17. February 2020 07:07
Hi MatzeLoppe ...

will keine Drucker mehr bauen.
Habe so viele gebaut, sodass ich gar nicht mehr weiss, wo ich sie hinstellen soll.

Deine Konstruktion könnte wieder die üblichen Probleme bringen.
(Ghosting oder langsam drucken, 99% Wobblingproblem in Z, verzögertes Retract, Leveling-Probleme, kein Platz beim Rausholen der Teile etc...).

Weil es teuer wird und nix bringt und wirklich gut gemeint ist -> Bitte spar dir das Geld dafür:
Mein Plan: 1kW 230V 400x400 Heizplatte, 6mm Alu feingefräst mit Pertinax, 5mm Edelstahl Buildplate

Hier geht es ja aber eher ums Bauen und nicht ums drucken drinking smiley.
Bei jedem Drucker wird man schlauer.
Und überhaupt ... Ich stehe sowieso auf Deltas smoking smiley

Wollte dir nur einen Anreiz geben und dich nicht ausbremsen.

Have Fun
angelo


Mein Club: [hackerspace-ffm.de]
RADDS-Shield -> Commercial [max3dshop.org]
Re: Projektvorstellung - CoreXY
17. February 2020 10:04
Achso jetzt sehe ich es.
Es wäre trotzdem noch etwas steifer wenn du die Führungen näher an die KUS muttern bringen würdest.
Daumenregel ist: 2:1, Abstand der Laufwägen zu KUS sollte max. doppelt so groß sein wie die länge des Führungswagens.
Besonders da du eine relativ dünne platte zum verbinden hast die nicht versteift ist, kann das später kippeln.
Grüße
Max
Re: Projektvorstellung - CoreXY
17. February 2020 10:07
Noch was, warum hast du diese Ausschnitte im zentrum von der Platte gemacht, die die Bauplattform hält? Und die rundungen zwischen den punkten für Führungswägen und KUS zb.?
Re: Projektvorstellung - CoreXY
20. February 2020 05:07
Hallo Nitrofreak und Hallo Angelo,

habe mir am Wochenende mal Gedanken zu euren Tipps gemacht.

Werde den Rahmen und die Positionen der Führungen nochmal überarbeiten.
Linearschiene nach oben, z-Wellen näher zusammen und in den Rahmen, Riemenführung nach oben,
Buildplate anpassen, Carrier neu konstruieren und viele damit einhergehende Kleinigkeiten anpassen.

Wird also alles ein paar Tage dauern..
Naja was solls. "Hier geht es ja aber eher ums Bauen und nicht ums drucken" trifft es einfach schon ganz gut grinning smiley

Quote
angelo
Weil es teuer wird und nix bringt und wirklich gut gemeint ist -> Bitte spar dir das Geld dafür:
Mein Plan: 1kW 230V 400x400 Heizplatte, 6mm Alu feingefräst mit Pertinax, 5mm Edelstahl Buildplate

Heizplatte 100€, Alu muss ich im Netz bestellen, alles andere an Edelstahl bekomme ich zum Materialpreis.
Denkst du das geht günstiger? Irgendwas um die 800-1000W sollten es aber bei der größe schon sein oder?

Edit: Achso und die Ausschnitte in der Buildplate sind zur Gewichtseinsparung. Erfolgt ja sowieso keine Kraftübertragung in diesen Bereichen.




Liebe Grüße, Matze

1-mal bearbeitet. Zuletzt am 20.02.20 05:10.
Re: Projektvorstellung - CoreXY
23. February 2020 11:40
Nabend zusammen,
auch wenn es ewig dauert, mache ich Fortschritte.
Linearwellen näher zusammen, Riemenführung nach oben, Carrier mit Riemenspannern neu die dazugehörigen Kleinigkeiten..

Wünsche euch einen schönen Sonntag,
Matze
Re: Projektvorstellung - CoreXY
24. February 2020 16:19
Hallo Matze,

warum hast du nun die Linearführungen gedreht? Wegen Gewicht / Last?

Gruß
roe3d
Re: Projektvorstellung - CoreXY
24. February 2020 17:35
Hallo

Nein einfach aufgrund dessen, dass mir die ganze Zeit die Riemen und die Vertikalwellen ins Gehege kamen.

Ich war mit dem Verfahrweg immer aufgrund der Wellen eingeschränkt. So habe ich das jetzt nicht mehr.

Danke Nitrofreak für den Tipp mit dem Abstand der Lager, so ist es irgendwie ein wesentlich ruhigeres Bild in meinen Augen.

Jetzt noch alles zu Ende konstruieren, auf die Teile aus Fernost warten und nach und nach alle sonstigen Teile bestellen, dann kann es losgehen. In der Hoffnung dass ich von den von angelo angesprochenen Problemen weitestgehend verschont bleibe.

Liebe Grüße, Matze
Re: Projektvorstellung - CoreXY
25. February 2020 04:16


[www.ebay.de]

[www.ebay.de]

thumbs up

Angelo


Mein Club: [hackerspace-ffm.de]
RADDS-Shield -> Commercial [max3dshop.org]
Re: Projektvorstellung - CoreXY
25. February 2020 05:37
Hallo Angelo, danke für deine Rückmeldung.

Erlaube mir dazu ein paar Fragen:
  • Oberes Item Profil weglassen finde ich gut, so haben die Wagen auf den Schienen etwas Luft zum atmen
  • 2 Führungen statt 4: Denkst du das reicht? Ich meine klar denkst du das, sonst würdest du das nicht vorschlagen grinning smiley Aber könntest du mir da einen Grund für nennen, wieso das so besser ist?
  • Direktlösung statt Riemenübersetzung als Antrieb für die z-Achse: Somit hätte ich eine permanente Axialbelastung auf die Motoren.. Ist das so gut?
  • Trapez statt Kugelumlauf: Hat es einen bestimmten Grund, dass du Trapezgewindespindeln bevorzugst?

Würde mich über deine Antworten freuen, wenn du die Zeit findest.

Gruß, Matze
In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Teilnehmer schreiben.

Klicke hier, um Dich einzuloggen