Hi,
Frage vorab:
Kann mir jemand technische zeichnungen aller bauteile zukommenlassen kann ...

Ich interessiere mich schon ewig für dieses thema, nur leider bin ich elektrotechnisch nicht umfassend versiert!

Bin abteilungsleiter in einer cnc werkstatt und habe die möglichkeit nahezu(!) jedes bauteil aus aluminium(ALMgSi1) zu fräsen wobei ich natürlich alle programme selbst schreibe und immerwieder nachfräsen kann(Im geheimen winking smiley )... dies könnte jedoch etwas dauern bis ich einen ganzen satz teile programmiert habe. aber es lohnt sich schon aufgrung der genauigkeit (0,1-0,02mm)... Würde mich auch bereit erklähren einen satz für jemanden anzufertigen der im gegenzug das mit der elektronik hinbekommt.

MFG
nylo
VDX
Re: Brauche Technische Zeichnungen aller bauteile!
June 26, 2009 08:40AM
Hi nylo,

... für dich würde sich doch der Aufbau eines RepStraps lohnen - die Basis wäre z.B. eine evtl. schon vorhandene CNC-Fräse und du würdest nur den Microcontroller (Arduino/Sanguino) an die Endstufen der Fräse anschließen und einen Extruder-Kit anstelle des Fräskopfes einsetzen.

Ich habe das gleiche mit einer alten Isel-Portalfräse, nur bin ich damit momentan eher am Fräsen, als am extrudieren eye rolling smiley

Wenn dieses Teil erstmal läuft, kannst du dir alle anderen Teile (z.B. für einen 'echten' RepRap) aus Kunststoff drucken ...

Viktor
Hi, danke fürs feedback!
Leider kann ich nicht die maschinen einfach umbauen bzw weil sie zumal serienteile im 3 schicht betrieb produzieren habe nur morgens 1,5std zeit.
Ich möchte eigentlich den reprap zuhause haben um damit zu arbeiten.

Ich denke das es sinn macht die teile mit höherer prezision herzustellen sodas der reprap möglichst spielfrei und genau läuft. Maschinenstabilität trägt in hohem maße dazu bei eine höhere qualität beim printen zu erreichen, vor allem wenn man weitere repraps fertigt.

Wie gesagt es ist für mich extrem interessant! Und was GENAU meintest du beim repstrap!
Dass repstrap ist ein Starterpaket, das - grob gesagt - Elektronik und Extruder enthält, aber nicht die ganzen Bauteile. Somit ist es nicht so teuer, wenn man den Rest selber fertigen kann. Der beste Weg zum eigenen Reprap
Hi,
danke für die erklährung!

Hatte da ein gedankengang: währe es möglich die qualität der drucke zu verbessern indem man die laufgenauigkeit der achsen verbessert? Zudem könnte man gleichzeitig die stepper höher drehen um zeit zu sparen? Stabilität währe durch die obige aktion gegeben! Ist das so richtig?
VDX
Re: Brauche Technische Zeichnungen aller bauteile!
June 26, 2009 01:09PM
Hi Nylo,

... die Geschwindigkeit wird vor allem vom Extruder vorgegeben - wie schnell der einen gut auftragenden/haftenden Strang ziehen kann.

Während du beim Fräsen mit mehreren Metern pro Minute fräsen kannst, läuft der Extruder eher mit einigen Dezimetern pro Minute.

Wenn du die Auflösung auf deutlich unter 0.5mm erhöhen willst, musst du durch eine kleinere Düse also mit dünnerem Strang extrudieren, was wiederum zu einer deutlich längeren Fertigungszeit führt.

Im Prinzip mußt du dir gut überlegen, wo deine Prioritäten/Grenzwerte liegen und die Anlage danach spezifizieren.

Ich habe z.B. als 'Repstrap' eine Isel-Portalfräse mit 12.5 Mikrometern pro Schritt Auflösung bei Halbschritt und könnte mit anderen Endstufen bis zu 1/256-Schritt als Auflösung erweitern, sinnvoll wären aber max 1/32, sonst wird sogar das Fräsen zu langsam, da ich max. 10kHz Schrittfrequenzen ausgeben kann.

Momentan bin ich dabei einen Paste-Extruder für 3D-drucken bei Raumtemperatur und einen Diodenlaser-Schneidkopf für Folienschneiden einzurichten - da das Fräsen aber viel schneller und genauer geht, als 3D-drucken, hat's deutlich weniger Priorität und reift eher langsam eye rolling smiley

Heute habe ich mir z.B. den Arduino Mega bestellt, um mit den 1/256-Mikroschritt-Endstufen einen zweiten CNC-Controller aufzubauen, der kompatibel zum Reprap werden soll.

Dann kann ich durch einfaches Umstecken der Motorkabel und Aufsetzen des Extruders/Dispensers mit der Isel-Fräse auch 3D-Drucken - verliere aber auch nicht die Möglichkeit, wie bisher mit meinen CAD/CAM-Programmen auf der Anlage zu fräsen ...

Viktor
Re: Brauche Technische Zeichnungen aller bauteile!
June 29, 2009 03:00PM
Hallo Nylo,

hab Dir eine PM geschickt!

Grüße, ollo
Hallo,
ich würde auch gern einen bauen, will aber Aluminium-Teile benutzen bzw. bei einem Freund machen lassen.
Könntest du mir bitte auch die Zeichnungen zukommen lassen?

Lg sbe
Hallo,
mir ist auch schon sowas in den Sinn gekommen.
Wenn die Zeichnungen schon im Umlauf sind, würd ich mich
auch über eine Kopie freuen -danke!

mfg syn
Re: Brauche Technische Zeichnungen aller bauteile!
November 15, 2009 09:49AM
Hallo an alle,
möchte die Printteile für Mendel II abwandeln.(Alu Normteile!???)
Kann man irgendwo Technische Zeichnungen mit konkreten Massen herunterladen?
Hab bei reprap.org einfach nichts gefunden.
Mfg chris-nobody
Bin gerade dabei aus den stl Modellen Technischezeichnungen abzuleiten, das ist aber eine langwierige Sache zumal ich momentan zeitlich etwas eingeschränkt bin.
Aber 12 Teile hab ich schon werd mal sehen ob ich es diese Woche hin bekomme die vorab öffentlich zugänglich zu machen.
Hallo,

auch ich bräuchte die technischen Zeichnungen.
Wenn sie mir jemand zukommen lassen könnte...

mfG Gogo
Re: Brauche Technische Zeichnungen aller bauteile!
November 19, 2009 08:19AM
Hallo,

die technischen Zeichnungen kann man doch von den *.part Datein mit Solid Edge ableiten... Ich weiss, dass ist nicht gerade guenstige Software, aber bestimmt einfacher als das von den STLs abzuleiten

mfg
Paddy
Hi!

Also ich bin neu hier! Also erstmal "Hallo" . Ich weiß nicht, ob ihr Alex Bohrmut von der DH BW Mannheim kennt, aber von ihm haben wir unsere Studienarbeit "Rapid Prototyping" sozusagen geerbt. Unser Darwin steht fast fertig da und wir haben nun die Aufgabe, die Maschine in Betrieb zu nehmen! Des Weiteren sollen wir eine Bedienungsanleitung schrieben, damit unsere Komolitonen den Darwin auch nutzen können. In diese sollen dann auch technische Zeichnungen der einzelnen Bauteile! Da wir einen Laser haben, können wir nämlich Teile, die kaputt gehen nachbauen, ohne großen Aufwand!

Könnte mir bitte jemand sagen, wo ich diese Zeichnungen bekomme? Solid Edge habe ich auch, aber die *.part Dateien der einzelnen Bauteile habe ich leider nicht, sonst wäre es ja kein Problem!

Vielen Dank winking smiley

Joachimhot smiley
Re: Brauche Technische Zeichnungen aller bauteile!
November 27, 2009 08:01AM
Versuchs mal hier: [sourceforge.net]

Ist unter Object Files.

Da sind sämtliche Dateien in allen möglichen Dateiformaten enthalten, ist sicher was passendes dabei...
Re: Brauche Technische Zeichnungen aller bauteile!
December 20, 2009 04:06PM
Wenn schon Zeichnungen im Umlauf sind, bitte auch an mich senden. Ich habe leider Solid Edge oder ähnliche Programme nicht zur Verfügung.
Sorry, you do not have permission to post/reply in this forum.