Welcome! Log In Create A New Profile

Advanced

Granulat zu Filament (also zu dem Strang)

Posted by asuro 
Granulat zu Filament (also zu dem Strang)
July 01, 2010 12:07PM
Hallo,
hab heute meine Alten mitschreiblinge von Grundlagen der Konstruktion gelesen, da gibts in Stahlwerken Stranggussmaschinen, könnte man soetwas änliches auch zum Gießen von dem 3mm Material bauen? (Noch garnicht über die Möglichkeit genauer nachgedacht, müssten haufen Probleme geben, weil sonst wäre schon jemand draufgekommen)

MfG
asuro
Re: Granulat zu Filament (also zu dem Strang)
July 01, 2010 12:10PM
schon tausend mal angesprochen.... granulatextruder....


Mfg
Wolfgang
Aller Anfang war schwer - Wolfstrap Reprap-fab.org Meine Meinung

Erfahrungen kann man leider schlecht weiter geben, die muss man selber machen.
Re: Granulat zu Filament (also zu dem Strang)
July 01, 2010 12:11PM
Les da mal

[forums.reprap.org]


Mfg
Wolfgang
Aller Anfang war schwer - Wolfstrap Reprap-fab.org Meine Meinung

Erfahrungen kann man leider schlecht weiter geben, die muss man selber machen.
Re: Granulat zu Filament (also zu dem Strang)
July 01, 2010 12:15PM
ja, ok. Entschuldigung.

Ich hätte halt das nicht im Extruder Gemacht sondern nur das Halbzeug hergestellt. Mit dem der Extruder was anfangen kann.

Hoffe es wurde jetzt klarer und möglicher.

MfG
asuro
Re: Granulat zu Filament (also zu dem Strang)
July 01, 2010 12:36PM
Ist doch das selbe in Grün... du mußt es ja extruieren... ob nun auf 0,7 oder auf 3mm


Mfg
Wolfgang
Aller Anfang war schwer - Wolfstrap Reprap-fab.org Meine Meinung

Erfahrungen kann man leider schlecht weiter geben, die muss man selber machen.
Re: Granulat zu Filament (also zu dem Strang)
July 01, 2010 12:44PM
[de.wikipedia.org]

Sowas in der Art.
Aber ich sehe ein dass es nicht wirklich funktionieren wird.

MfG
asuro
Re: Granulat zu Filament (also zu dem Strang)
July 01, 2010 01:17PM
der Kunststoff wird ja nicht wirklich flüssig, sodas du den gießen könntest.. der ist ja extrem zähflüssig. Noch schlimmer wie Honig, eher eine Paste.

Diese Paste kannst du nur in eine bestimmte Form "drücken" und nicht gießen. Deshalb der Extruder, der das Material drückt. Aber vom Grundprinzip her ist das schon sehr ähnlich, nur das beim Extruder "nachgeholfen" wird winking smiley


Mfg
Wolfgang
Aller Anfang war schwer - Wolfstrap Reprap-fab.org Meine Meinung

Erfahrungen kann man leider schlecht weiter geben, die muss man selber machen.
Re: Granulat zu Filament (also zu dem Strang)
July 01, 2010 05:54PM
Ah ok, also funkt nicht. Schade.

Wie leicht ist den Granulat Zu transportieren?

MfG
asuro
Re: Granulat zu Filament (also zu dem Strang)
July 01, 2010 06:08PM
Tüte auf, Granulat rein, Tüte zu .... spinning smiley sticking its tongue out... ganz einfach... solange du kein Loch in der Tüte hast.



Guck dir das mal an... dann erkennst du vielleicht das Problem

[objects.reprap.org]


Mfg
Wolfgang
Aller Anfang war schwer - Wolfstrap Reprap-fab.org Meine Meinung

Erfahrungen kann man leider schlecht weiter geben, die muss man selber machen.
Re: Granulat zu Filament (also zu dem Strang)
July 01, 2010 06:18PM
Ach die Soße Schmilzt ein schon zusammen bevor sie am Rechten Ort ist (deshalb denke ich an ein Absetziges Verfahren wo ich im Prinzip platz habe und mir nichts anderes im Weg umgeht).

Wie sieht es denn mit der "Reichweite" aus. Wie viel vom Granulat braucht man pro Durchgang? ich könnte mir Vorstellen dass der "Bunker" leer ist und der Drucker druckt ohne Tinte?

MfG
asuro
Re: Granulat zu Filament (also zu dem Strang)
July 01, 2010 06:27PM
Ich weis ja nicht was du mit "Absetziges Verfahren" meinst.

Aber irgendwann mußt du das Material heiß machen, und dann ändert es die Konsistenz... und verklebt dann.

Ich war mal der Meinung, wenn man den heißen Bereich von dem Vorschubbereich termisch trennt dann könnte es vielleicht gehen.

Nachschub... Trichter drauf... wenn leer nachschütten.


Mfg
Wolfgang
Aller Anfang war schwer - Wolfstrap Reprap-fab.org Meine Meinung

Erfahrungen kann man leider schlecht weiter geben, die muss man selber machen.
Re: Granulat zu Filament (also zu dem Strang)
July 01, 2010 06:30PM
Also im Prinzip sowas (wobei mir Klar ist dass man sehr stark Modifizieren muss, aber die Schnecke ist ja zum Pressen Konstruiert), also nicht zum Umbauen sondern um mal ein grobes Bild zuzeigen ob meine Vorstellung passt.
Naja Absetzig heißt einmal Aufbereiten mit Aufschmelzen in irgendeine Form bringen für den Extruder die besser verwertbar ist. Und im Extruder vom Aufgewerteten in Endform bringen (ich gehe mal davon aus dass das Material duch das Häufige erhizten seine Eigenschaften beibehält). Räumlich vll. auch Zeitlich getrennt. So dass man mehr platz zum Thermischen Isolieren hat.
[www.handwerker-versand.de]

MfG
asuro

Edited 2 time(s). Last edit at 07/01/2010 06:35PM by asuro.
Re: Granulat zu Filament (also zu dem Strang)
July 01, 2010 06:45PM
Das ist doch alles schon passiert.... sonst würdest du ja kein 3mm Strangmaterial bekommen... das war ja ursprünglich auch mal Granulat.

Granulat ist aber billiger... deshalb haben sich schon andere den Kopf zerbrochen wie man das nutzen könnte um den Extruder vom Mendel damit zu füttern.


Mfg
Wolfgang
Aller Anfang war schwer - Wolfstrap Reprap-fab.org Meine Meinung

Erfahrungen kann man leider schlecht weiter geben, die muss man selber machen.
Re: Granulat zu Filament (also zu dem Strang)
July 02, 2010 04:27PM
Wie Viel billiger und lohnt es sich selber zu machen, bzw. was kostet sagen wir mal nen Zentner verarbeiten lassen.

MfG
asuro
Re: Granulat zu Filament (also zu dem Strang)
July 02, 2010 04:42PM
Hat in Bezug auf Granular-Extruder seid 2007 eigentlich irgendwer was gebaut und physisch ausprobiert?


-------------------------------------------
* homeprototype free 3d design repository
* Blog
* Google+
Re: Granulat zu Filament (also zu dem Strang)
July 05, 2010 03:50PM
Ich wäre auch an einem Granulat-Extruder interessiert.

Vielleicht ist es ja an der Zeit mal wieder einen neuen Anlauf zu nehmen?

Schließlch kommt man nur weiter wenn man etwas versucht und praktische Erfahrung sammelt.

Interesse an einer Projektgruppe?
Sozusagen unser Beitrag zur Opensource Gemeinde.
Re: Granulat zu Filament (also zu dem Strang)
July 05, 2010 04:04PM
Wenn ich das so sagen darf bin ich auch sehr daran interessiert und wäre dabei smileys with beer

Mann sollte sich mal die Maschinen ansehen die aus Granulat Schweißdraht aus Kunststoff herstellen.


GRR - German RepRap
Re: Granulat zu Filament (also zu dem Strang)
July 06, 2010 08:24AM
Quote

Interesse an einer Projektgruppe?

Habe auch Interesse. Ist das hier nicht schon eine Projektgruppe?


Generation 7 Electronics Teacup Firmware RepRap DIY
     
Re: Granulat zu Filament (also zu dem Strang)
July 06, 2010 08:42AM
Wenn ich mir die bisherigen Versuche und die erfolgreichen Filament-Extruder so anschaue, dann komme ich zu dem Schluss, dass sowohl Hülle als auch Schneckenschraube so lang sein müssen, dass das Material unten sicher flüssig wird, oben (Eingang) aber sicher fest bleibt. Dazwischen natürlich die Schmelzzone.

Schmilzt das Granulat zu langsam, geraten die Brocken in die Düse. Nicht gut, kann aber durch mehr Heizleistung (in den oben gegebenen Grenzen) oder durch langsamere Arbeitsgeschwindigkeit sicher vermieden werden.

Schmilzt das Granulat zu schnell, steigt der Flüssigkeitspegel an. Dadurch steigt die Schmelzzone von der Heizstelle weg. Also erreicht weniger Temperatur/Heizleistung die Schmelzzone, der Schmelzvorgang reduziert sich und bleibt vom Eingang weg.

Da ist also in beide Richtungen ein natürliches Gleichgewicht hergestellt. Gute Voraussetzungen, dass ein stabiler Prozess entsteht ;-)

Eine mir noch unklare Situation ist, wenn sich ein Pfropfen gebildet hat, z.B. nach einem Abkühlvorgang. Also ein einziger Klumpen über den gesamten Durchmesser. Der dürfte eine Extrusion zuverlässig verhindern, denn da kann ja nichts nachfliessen. Ihn komplett zu schmelzen ist schwierig, wenn er - aus welchem Grund auch immer - bis in die kühlere Zone hinein ragt.

Möglicherweise kann man dem Pfropfen begegnen, wenn man beim abstellen der Heizung die Schnecke zunächst weiter laufen lässt. Das dann noch flüssige Material geht dabei natürlich verloren, doch der Pfropfen würde sehr weit zur Spitze wandern und beim nächsten anheizen sicher wieder schmelzen.


Wer das alles nicht versteht: das macht nichts.


Generation 7 Electronics Teacup Firmware RepRap DIY
     
Re: Granulat zu Filament (also zu dem Strang)
July 06, 2010 09:54AM
so dann wären wir also schon zu dritt.
Sonst noch jemand interesse?

ich seh das genauso wie du Markus, es ist entscheident den Extruder in Zonen einzuteilen.
(Kühlzone - plastifizierzone- Verdichtungzone)

Um ein gemiensame Basis zu haben sollten wir kurz folgende dinge besprechen.

- So günstig wie möglich
- Bauteile sollten aus dem Baumarkt oder Fachhandel kommen

Ich kann leider bei der Elektronik wenig aushelfen. Ihr vielleicht?

Ansonsten wäre ein möglicher Ansatz:

Bohrer als Schnecke. (Beispiel 20mm)
Stahlrohr als Wand (Innen 20mm Wand 2-3mm)

Bohrer stumpf schleifen (Nicht flach schleifen)

Stahlrohr schräg einbohren und Trichter anbringen

Drehteil als Dosierspitze drehen.

Zahnrad drucken und auf Bohrer setzen als Antrieb
Re: Granulat zu Filament (also zu dem Strang)
July 06, 2010 10:28AM
Es gibt da die Schlangenbohrer, die haben recht viel Platz für Granulat in der Wendel.


Generation 7 Electronics Teacup Firmware RepRap DIY
     
VDX
Re: Granulat zu Filament (also zu dem Strang)
July 06, 2010 10:33AM
... laß im Forum nach "auger drill" suchen bzw. lies dich durch den ersten diesbezüglichen Post vor etwa 2.5 Jahren ...


Viktor
--------
Aufruf zum Projekt "Müll-freie Meere" - [reprap.org]
Call for the project "garbage-free seas" - [reprap.org]
Re: Granulat zu Filament (also zu dem Strang)
July 06, 2010 10:34AM
[www.spritzgiessmaschine.com]

hier können wir uns vielleicht tips holen und nach feingranulat fragen.

Wichtig wäre zu klären ob unsere schnecke auch eine Verdichtungsfunktion inne haben muss.
Re: Granulat zu Filament (also zu dem Strang)
July 06, 2010 11:58AM
Ich glaub es sollte erst mal analysiert werden, was da passiert war... damit die selben Fehler nicht wieder gemacht werden ??





Ich hab den Eindruck, das der Markus wieder in die selbe Richtung läuft...


Mfg
Wolfgang
Aller Anfang war schwer - Wolfstrap Reprap-fab.org Meine Meinung

Erfahrungen kann man leider schlecht weiter geben, die muss man selber machen.
Re: Granulat zu Filament (also zu dem Strang)
July 06, 2010 01:51PM
Für meinen Geschmack ist der abgebildete Extruder viel zu kurz, obendrein ist das äussere Rohr aus sehr gut wärmeleitendem Kupfer. Aussen Stahl und das ganze Ding 200 mm lang, dann wird da zumindest nichts mehr oben hinaus schmelzen.


Generation 7 Electronics Teacup Firmware RepRap DIY
     
Re: Granulat zu Filament (also zu dem Strang)
July 06, 2010 02:00PM
Der Fehler ist hier eindeutig.
Zwischen Granulat Eingang und Heizung fehlt eine Thermischebarriere.
Außerdem ist die Schnecke durchgehen und wird somit auch aufgeheizt.
Bei der Schnecke sehe ich das größte Problem. Das Förderrohr kann man von außen kühlen. Aber die Schnecke ist hier durchgehend

Vielleicht sollte man die Schnecke teilen und die zwei Teile mit einem nicht Wärme leitendem Teil verbinden. Vielleicht mit PEEK? Oder gleich zwei Schnecken nehmen. Somit kann die zweite die Verdichtung übernehmen.


GRR - German RepRap
Re: Granulat zu Filament (also zu dem Strang)
July 06, 2010 02:00PM
Ich glaub nicht das das nach oben raus geschmolzen ist... ich gehe eher davon aus das die Wärme am Rohr und an der Schnecke hoch gekrochen ist. Deshalb hat das nachher oben Blockiert.
Das Kupfer hat er wohl aus der Überlegung heraus genommen, weil er dachte dann wird das ganze schön gleichmäßig warm innen.


Mfg
Wolfgang
Aller Anfang war schwer - Wolfstrap Reprap-fab.org Meine Meinung

Erfahrungen kann man leider schlecht weiter geben, die muss man selber machen.
Re: Granulat zu Filament (also zu dem Strang)
July 06, 2010 02:02PM
Was ist denn wenn man das Heizelement von der Schnecke trennt ? Sodas die Schnecke in ein z.B. Peek-Rohr drücken würde an deren Ende die Heizung wär ?


Mfg
Wolfgang
Aller Anfang war schwer - Wolfstrap Reprap-fab.org Meine Meinung

Erfahrungen kann man leider schlecht weiter geben, die muss man selber machen.
Re: Granulat zu Filament (also zu dem Strang)
July 06, 2010 02:18PM
dann hast du immer noch das Problem mit der Schnecke. Druck mal 8 Stunden. Dann ist die Schnecke auch heiß und das Granulat fängt am Einlass an zu schmelzen


GRR - German RepRap
Re: Granulat zu Filament (also zu dem Strang)
July 06, 2010 02:26PM
Ich meine das ungefähr so... sagen wir mal man nimmt ein 150-200 mm langes Peek-Rohr die Schnecke ist aber nur 2/3 so lang... dodas die garnicht im Heizbereich hängt. Sondern nur das Material da hin drückt.


Mfg
Wolfgang
Aller Anfang war schwer - Wolfstrap Reprap-fab.org Meine Meinung

Erfahrungen kann man leider schlecht weiter geben, die muss man selber machen.
Sorry, you do not have permission to post/reply in this forum.