Re: Gen7-Elektronik
March 09, 2011 05:42AM
Skype ist noch besser... grinning smiley


Bob Morrison
Wörth am Rhein, Germany
"Luke, use the source!"
BLOG - PHOTOS - Thingiverse
Re: Gen7-Elektronik
March 09, 2011 05:46AM
rhmorrison Wrote:
-------------------------------------------------------
> Skype ist noch besser... grinning smiley


Yups - vielleicht auch wegen der Möglichkeit mal ne Kamera auf die LEDs zu halten...





RepRap Newbie. 2x Gebrauchte Elektronik erstanden, Prusa Teile vom Wolfgang, Elektronik wehrt sich :-(
Re: Gen7-Elektronik
March 09, 2011 05:47AM
Yup - oder zeige was mann mit ein USB mikroskope gerade anschaut...


Bob Morrison
Wörth am Rhein, Germany
"Luke, use the source!"
BLOG - PHOTOS - Thingiverse
Re: Gen7-Elektronik
March 09, 2011 05:49AM
Jacky2k Wrote:
-------------------------------------------------------
> Wolfgang, kannst du jetzt nochmal GENAU erklären
> wann die Mosfets flimmern? Wie sollen wir einen
> Fehler beheben, den wir nicht reproduzieren
> können???
> Flimmern die nur beim Programmieren? Wenn ja: Das
> ist so und wurde bereits in die TODO Liste für
> die nächste Revision übernommen. Und ich werde
> dir jetzt nicht zum 100. mal erklären woran das
> liegt und dass das mit der Firmware und den
> fehlenden Widerständen zusammen hängt.

Wenn du langsam mal lesen würdest was ich schreibe, wüßtest du das da widerstände drauf sind...

Und ich hab schon 100x gesagt, das das flimmern IMMER ist, nicht nur beim Programmieren.


Und ich hab einen Film gemacht, damit man das sieht

soll ich dir das Ding noch an die Stirn nageln ?


Mfg
Wolfgang
Aller Anfang war schwer - Wolfstrap Reprap-fab.org Meine Meinung

Erfahrungen kann man leider schlecht weiter geben, die muss man selber machen.
Re: Gen7-Elektronik
March 09, 2011 05:53AM
So oft wie hier schon Skype gelaufen ist mit dem Thema.. aber er hört nicht zu, oder will es nicht wissen (weil er dann seine gefertigten Platinen nicht mehr brauchen kann)

Ich hab auch keine Lust mehr... mich mit ihm auseinander zu setzen.

Es flimmert immer noch, sie läuft mit Trix, so das ich drucken kann... ich muß mich jetzt erst mal wieder um andere Dinge kümmern.


Mfg
Wolfgang
Aller Anfang war schwer - Wolfstrap Reprap-fab.org Meine Meinung

Erfahrungen kann man leider schlecht weiter geben, die muss man selber machen.
Re: Gen7-Elektronik
March 09, 2011 05:56AM
Von welchem Video redest du bitte?

Edit: Ach das, hab ich nicht gesehen...
Ist das zufällig die mittlere LED? Wenn ja: Hast du in der Firmware den Debug Pin abgeschaltet wie ich es dir gesagt habe? Weil der Liegt da auf dem mittleren Mosfet und muss daher abgeschaltet oder auf einen anderen Pin gelegt werden.

Edited 1 time(s). Last edit at 03/09/2011 05:59AM by Jacky2k.
Re: Gen7-Elektronik
March 09, 2011 05:59AM
Traumflug Wrote:
-------------------------------------------------------
> Soweit Jacky und ich das nachvollziehen können,
> schalten sie ja durch. Nur dann nicht, wenn man
> gerade eine neue Firmware hoch schaufelt.

Stoffel15 Wrote:
-------------------------------------------------------
> ich muß mich jetzt erst
> mal wieder um andere Dinge kümmern.


Ich sehe also: Bei Wolfgang funktioniert es nun - er hat aber keine Zeit und Lust mehr, weiter dran rum zu bauen.

Bei Traumflug und Jacky2k läuft die Karte nun richtig?
Dann ist doch erstmal alles gut, oder?

Wer testet das Dingen als nächstes? Gibt es schon weitere Anwender? Laufen die Karten dort auch? Wer weiß, ob Wolfgang nicht einfach nen doofen CB Funker in der Nähe hat ;-)





RepRap Newbie. 2x Gebrauchte Elektronik erstanden, Prusa Teile vom Wolfgang, Elektronik wehrt sich :-(
Re: Gen7-Elektronik
March 09, 2011 06:02AM
Wie gesagt, bei uns laufen 3 Platinen reibungslos. Inzwischen auch mit Bett und allem drum und dran.
Mein Fazit ist jetzt auch: Wenn man die Firmware richtig konfiguriert (und hofft dass die zwei Bugs bald behoben sind) funktioniert die Platine einwandfrei.
Ansonsten kann ich im Wiki auch mal ne Anleitung schreiben wie man die FiveD korrekt patched, damit alles läuft.
Re: Gen7-Elektronik
March 09, 2011 06:07AM
Ich weis das hier kein CB-Funker ist, Dazu muß ich nur mein eigenes Gerät mal wieder einschalten tongue sticking out smiley Ich hab 30 Jahre CB-Funk gemacht. Steht noch alles hier, wird nur nicht mehr benutzt.

Die suchen sich dann ganz gezielt mit der Richtbeam die Maschine aus, an der die Gen7 ist, obwohl die neben der Gen3-Kiste steht ?? spinning smiley sticking its tongue out


Mfg
Wolfgang
Aller Anfang war schwer - Wolfstrap Reprap-fab.org Meine Meinung

Erfahrungen kann man leider schlecht weiter geben, die muss man selber machen.
Re: Gen7-Elektronik
March 09, 2011 06:07AM
Jacky2k Wrote:
-------------------------------------------------------
> Ansonsten kann ich im Wiki auch mal ne Anleitung
> schreiben wie man die FiveD korrekt patched, damit
> alles läuft.

Das ist natürlich ein MUSS...
Wenn das Dingen (nachvollziehbar) bei anderen läuft, dann war es der Prototyp bei Wolfgang. Oder n Haarriß oder so... Der Teufel ist ein Eichhörnchen ;-)





RepRap Newbie. 2x Gebrauchte Elektronik erstanden, Prusa Teile vom Wolfgang, Elektronik wehrt sich :-(
Re: Gen7-Elektronik
March 09, 2011 06:11AM
Stoffel15 Wrote:
-------------------------------------------------------
> Ich weis das hier kein CB-Funker ist, Dazu muß
> ich nur mein eigenes Gerät mal wieder einschalten
> tongue sticking out smiley Ich hab 30 Jahre CB-Funk gemacht. Steht noch
> alles hier, wird nur nicht mehr benutzt.
>
> Die suchen sich dann ganz gezielt mit der
> Richtbeam die Maschine aus, an der die Gen7 ist,
> obwohl die neben der Gen3-Kiste steht ?? spinning smiley sticking its tongue out

Wolfgang, Du rheinischer Sturkopp - nu is doch gut grinning smiley

Wenn bei denen 3 Karten laufen und eine vernünftige, nachvollziehbare Anleitung existiert um das Dingen zum laufen zu bringen, liegt es an Deiner Karte. Ob es ein Bug beim Prototypen, ein Haarriss auf dem Dingen, an Deinen Umlötungen oder einem Pups in ner Spule liegt werden wir nachträglich nicht feststellen können. Wenn Du das willst: Schick dem Jacky doch die Karte zurück, dann kann der gucken.... Willste nicht, weil die Karte läuft? Dann ist doch gut...





RepRap Newbie. 2x Gebrauchte Elektronik erstanden, Prusa Teile vom Wolfgang, Elektronik wehrt sich :-(
Re: Gen7-Elektronik
March 09, 2011 06:14AM
Danke hammartin3 smiling smiley
Genau meine Meinung
Re: Gen7-Elektronik
March 09, 2011 06:41AM
Ok, warten wir mal ab, bis die 1. Karten außerhalb vom Hersteller laufen... smoking smiley

Und ich lass meine weiter "pupsen"... eye rolling smiley


Mfg
Wolfgang
Aller Anfang war schwer - Wolfstrap Reprap-fab.org Meine Meinung

Erfahrungen kann man leider schlecht weiter geben, die muss man selber machen.
Re: Gen7-Elektronik
March 09, 2011 07:37AM
Heya,

ja ich bin ja dabei. Immer mit der Ruhe bin kein D-Zug und das ganze soll ein spassiges Hobby sein und kein seh zu wir brauchen Ergebnisse winking smiley

C ya, Gabriel
Re: Gen7-Elektronik
March 09, 2011 10:10AM
Heya,

so ich hab jetzt die Gen7 soweit zusammengeschwartet.

@Traumflug:
Du musst dir noch überlegen wie du den ATX-Stecker markierst ich hab mir jetzt nach Wiki und Layout ausgeguckt wie rum das ganze drauf gehört. Raucht demnächst was ab, schuldest du mir einen neuen Bausatz winking smiley

Die Molex-Löcher könntest du die etwas größer bohren, der Molex passt nicht rein, muss ich noch aufbohren.

Warum sind eigentlich bei den Mosfet diese riesen Löcher in der Platine ohne Sinn und Verstand? Layout-Fehler oder versuch eine Massefläche zu machen? Schaus dir noch mal an oder sag Bescheid.

@Rest
Wo bekomme ich nun günstige Schrittmotoren (Nema17) her?
Wie geht es jetzt genau weiter? Muss ich jetzt auf einem Rechner die Arduino - Software installieren und den Bootloader von Arduino draufspielen, oder einfach die Teacup-Firmware mit einem AVR-Programmer in den 644 schiessen? Oder die FiveD-Software, das gleich wie bei der Teacup?

C ya, Gabriel
Re: Gen7-Elektronik
March 09, 2011 10:15AM
Hallo, wenn ich mich recht entsinne hast du den 644 und nicht 644P richtig?
Wenn das so ist kannst du Arduino nicht verwenden, die IDE kann nur mit 644P umgehen ohne da ein neues Board anzulegen (wie das geht weiß ich nicht).
Ansonsten kannst du jetzt die Teacup oder sonst was da drauf spielen. Die Motoren von mendel-parts.com sind zwar günstig (4 Stück=50€ oder so) aber die Achsen sind etwas zu kurz.
Re: Gen7-Elektronik
March 09, 2011 10:24AM
Stimmt, in der Beschreibung steht ja noch 644 und nicht 644P...

Zuerst muß der Bootloader mal drauf... dafür muß ein Kabel her. Das geht nicht mit dem FTDI.


Mfg
Wolfgang
Aller Anfang war schwer - Wolfstrap Reprap-fab.org Meine Meinung

Erfahrungen kann man leider schlecht weiter geben, die muss man selber machen.
Re: Gen7-Elektronik
March 09, 2011 10:28AM
Heya,

USBASP ist das Zauberwort das mein eigen ist. Damit kann ich halt Sachen auf einen nackten Chip knallen. Ist ein einfacher ISP-Programmer der über USB angeschlossen wird (PC-Seitig) Dann hol ich mir jetzt mal die Teacup - Firmware und werde mal anfangen zu schauen und einen 2. Atmega644 (davon hab ich ja noch 4 Stück für ein anderes Projekt über) zu beschreiben winking smiley

C ya, Gabriel
Re: Gen7-Elektronik
March 09, 2011 10:32AM
Vergiss nicht bei Teacup in der Makefile von 644p auf 644 umzuschalten, sonst wunderst dich warum der Mist nicht funktioniert tongue sticking out smiley
Re: Gen7-Elektronik
March 10, 2011 06:50AM
Heya,

so erstes Mal Saft druff uff de Platine und es schmort nix, es riecht nichts. Schon mal gutes Zeichen. Arduino-Umgebung runtergeladen, entpackt, Sanguino-Dateien dazu kopiert. In Sanguino noch die Boards.txt angepasst an den Atmega644 und schon ist der Bootloader drauf gespielt. Soweit sieht momentan alles supertutti aus winking smiley

Jetzt kommt die große Preisfrage:
Wie ist die serielle Schnittstelle der Gen7 aufgebaut. Ich hab noch einen seriellen USB-Adapter hier und einen MAX232, damit kann ich mir fix sicherlich eine serielle Schnittstelle aufbauen, und dann könnte ich theoretisch die Teacup-Firmware nach der Anleitung aus dem Wiki einfach seriell aufspielen über die Arduino-IDE oder?

Mit Arduino wollte ich später sowieso weiter rumspielen, also passt mir das schon ganz gut.

C ya, gabriel
Re: Gen7-Elektronik
March 10, 2011 09:20AM
Quote

Wie ist die serielle Schnittstelle der Gen7 aufgebaut.



Wobei:

1: Masse
2: Masse
3: +5 Volt
4: RxD (Pin 14 des ATmega)
5: TxD (Pin 15 des ATmega)
6: Reset

Über Pin 3 kann man den ATmega mit Spannung versorgen, da diese 5V jedoch ein leicht anderes Potential als die sonstigen 5V haben können, lässt man den besser frei.

Wenn man den Reset an RTS legt, bekommt man bei jedem Verbindungsaufbau einen Reset des ATmega. Das wird bei den Arduinos üblicherweise so gemacht, sonst muss man bei jedem hochladen der Firmware zusätzlich den Reset-Knopf drücken.

Hab ich auch ins Wiki gesteckt: [reprap.org]

Quote

Ich hab noch einen seriellen USB-Adapter hier und einen MAX232, damit kann ich mir fix sicherlich eine serielle Schnittstelle aufbauen, und dann könnte ich theoretisch die Teacup-Firmware nach der Anleitung aus dem Wiki einfach seriell aufspielen über die Arduino-IDE oder?

Ja klar, die Firmware kann man auch über die serielle Schnittstelle hochladen. Das ist Sinn und Zweck des Bootloaders.


Generation 7 Electronics Teacup Firmware RepRap DIY
     

Re: Gen7-Elektronik
March 10, 2011 10:39AM
Ähhh ist jetzt nicht so ganz klar was du da für einen USB-Seriell Wandler hast, wenn es einer ist der nen normalen 9-pol D-Sub hat ist alles OK, wenn das einer ist wo schon UART raus kommt dann bitte keinen MAX232 verbauen, sonst rauchts winking smiley
Re: Gen7-Elektronik
March 10, 2011 11:02AM
Heya,

ne ich hab hier einen Prolific USb-RS232 - Schnittstelle, bin mir gerade aber nicht sicher ob der +-6V (und damit USART-tauglich) bringt oder echte RS-232 +-12V. Bin verwirrt.

Ausserdem suche ich noch billige Schrittmotoren. Im Grrf-Shop sind die ja schon für 21€ pro Stück aber geht es nicht besser im Preis?

C ya, Gabriel
Re: Gen7-Elektronik
March 10, 2011 11:19AM
Wenn ich das recht im Kopf habe Spuckt das Ding 3V-Pegel aus, je nach Ausführung kann er aber auch ne Ladungspumpe mit an Bord haben, das müsstest du nachschauen.
Re: Gen7-Elektronik
March 12, 2011 04:53AM
Hat's mit der seriellen Schnittstelle geklappt, Archangel? Günstige Schrittmotoren gibt's bei mendel-parts und bei Zapp Automation.


Generation 7 Electronics Teacup Firmware RepRap DIY
     
Re: Gen7-Elektronik
March 12, 2011 05:50AM
Heya,

hatte noch keine Zeit die Schnittstelle auszuprobieren, leider fehlt mir auch noch ein Sub-D 9 Poliger Stecker. Muss ich erst nächste Woche besorgen.

Schrittmotoren bestell ich nun bei GRRF. Etwas einfacher, da weis ich das es passen wird. bin da bei der Suche ziemlich ins Straucheln gekommen, 6-Wire, 4-Wire 68 oz.-in Haltemoment. Und man steht da und denkt: What the........!

C ya, Gabriel
Re: Gen7-Elektronik
March 12, 2011 07:27AM
Ja, der Zapp hat viel Auswahl. Jede Grösse, jeweils vier Drehmomentstufen und dann auch noch Varianten mit einem und zwei Wellenenden. Und überall das gleiche Bild dran. Da hat man ruck-zuck eine Stunde mit Bestellnummern vergleichen verbracht.

Vier Drähte sind ideal, sechs und acht Drähte kann man ohne Weiteres verwenden, nur Motoren mit 5 Drähten muss man öffnen und umstricken. Erkennungswort: "bipolar".


Generation 7 Electronics Teacup Firmware RepRap DIY
     
Mmike
Re: Gen7-Elektronik
March 13, 2011 02:37PM
Spricht irgendwas dagegen alle Molex Stecker gegen schraubklemmen zu tauschen, die optostop pcbs auf dem Board zu integrieren und einen FTDI chip draufzupacken ( lezteres würden vielen leuten das 20 euro breakoutboard sparen = -15 euro).

Falls es so eine Revision schon giebt schon giebt wäre ich dankbar für einen Hinweis. Ansonsten schmeiß ich PADS an und erledige ich das die Tage.

lg
Re: Gen7-Elektronik
March 13, 2011 02:41PM
Heya,

Traumflug hat ja schon die Motorstecker so ausgelegt, da man entweer Molex draufpappt oder Schraubklemmen.
Wie willst du den die Optostops auf das Board integrieren? Ich denke die Licht schranke muss dahin wo die Achsen hinkommen und auf den PCBs sind gerade mal die Lichtschranke und 2-3 Teile (Hühnerfutter halt). Der FTDI-Chip wäre das einzige was fehlt.

Ich muss mir jetzt doch einen Adapter mit dem MAX232 eben auf Streifenplatine basteln, da meine USB-Adapter doch +-7v raushauen. DIe haben einen Spannungspumpe hinter dem FTDI-Chip bei Prolific rein gemacht.

C ya, Gabriel
Re: Gen7-Elektronik
March 13, 2011 05:59PM
Er meint einfach die drei Widerstände und die Led auf das Board integrieren, wie bei der Gen6. Das wäre aber ohne weiteres machbar. Ich finde nur das man die Lichtschranke mit PCB dran einfach besser montieren kann.

Da es aber Schwierigkeiten bei der Beschaffung der Lichtschranken gibt, habe ich mal eine Alternative entwickelt, die kommt mit der 88 cent Lichtschranke von Reichelt aus.
Sorry, you do not have permission to post/reply in this forum.