Welcome! Log In Create A New Profile

Advanced

Gen 7 Electronics!

Posted by Menor 
Re: Gen 7 Electronics!
May 31, 2011 04:03AM
Die Verkabelung ist etwas wüst, und der eine Mosfet war schon mal durch gebrannt...

Ja, die Pololus steuern die Motoren.


Mfg
Wolfgang
Aller Anfang war schwer - Wolfstrap Reprap-fab.org Meine Meinung

Erfahrungen kann man leider schlecht weiter geben, die muss man selber machen.
Re: Gen 7 Electronics!
May 31, 2011 04:36AM
Hätte nicht gedacht das es mir eine Platine so viel Arbeit machen wird smiling smiley
aber bin dankbar dafür so lerne ich möglichst viel dabei.... vorallem da ich euch Fragen kann

achja hier noch eine Antwort (PN) die mir Traumflug (Markus) bzgl Endstop geschrieben hat... hatte versäumt hier öffentlich zu Fragen, deshalb:

Die Maschine funktioniert auch ganz ohne Endstops. Allerdings muss man dann bei jedem einschalten den Nullpunkt von Hand einstellen (Motor so lange von Hand drehen, bis der Nullpunkt stimmt). Sechs Endstops könnten den Bauraum automatisch bestimmen, doch das kann bislang keine Firmware. Drei Endstops würden € 15,- incl. Versand kosten

Grüße und Dank euch beiden
Chris
Re: Gen 7 Electronics!
June 03, 2011 03:57PM
Versuche mir gerade ein Bild von dem Spaß zu machen, der da auf mich zukommt :-))

Mich würde mal interessieren, wie die Platine am Mendel aussieht. Ein Bild würde mir da mehr als 1000 Worte sagen (Mendel, Platine(en) und Netzteil).
Insbesondere wegen der vieladrigen Spannungsversorgung vom ATX.

Ein paar Fragen habe ich auch:
- Heater1 ist für die Extruderheizung und Heater2 fürs optionale Heizbett, richtig?
- für was ist der FAN Ausgang. Ich will doch keine Windmühle bauen.
- Kühlkörper auf den Pololu's. Wie werden die festgeklebt (ich habe Bilder von Muttern auf den Treibern gesehen). Mit normalem Sekundenkleber?
- gibt es tatsächlich eine 16 und 20 MHz Variante. Warum 16 wenn 20 geht?

Vielen Grüße,
*michi*
Re: Gen 7 Electronics!
June 03, 2011 04:28PM
Quote

Insbesondere wegen der vieladrigen Spannungsversorgung vom ATX.

Das sind genau zwei Stecker, ein 20-poliger und ein 4-poliger. Beide sind fertig verdrahtet an jedem PC-Netzteil dran.

Quote

- Heater1 ist für die Extruderheizung und Heater2 fürs optionale Heizbett, richtig?

So, oder umgekehrt, die beiden Anschlüsse sind gleich. Was zu wem gehört legt man in der config.h/configure.h der Firmware fest.

Quote

- für was ist der FAN Ausgang. Ich will doch keine Windmühle bauen.

Es gibt Leute die erzielen bessere Ergenisse, wenn sie einen Luftstrom vom Extruder zum Bauteil aufrecht erhalten. Dann erstarrt die frisch extrudierte Wurst schneller, man kann grössere Überhänge bauen.

Allerdings kann man den Lüfter auch direkt ans Netzteil hängen, deswegen hat die Gen7 v1.3 diesen Ausgang nicht mehr. Bzw. wird nicht mehr haben, die 1.3 ist ja noch nicht "draussen".

Quote

- Kühlkörper auf den Pololu's. Wie werden die festgeklebt (ich habe Bilder von Muttern auf den Treibern gesehen). Mit normalem Sekundenkleber?

Sekundenkleber klingt gut.

Quote

- gibt es tatsächlich eine 16 und 20 MHz Variante. Warum 16 wenn 20 geht?

Tradition. In der Arduino-Welt ist viel auf die 16 MHz fixiert, z.B. die Baudrate des Bootloaders. Bislang haben das die meisten RepRap Elektroniken so übernommen.


Generation 7 Electronics Teacup Firmware RepRap DIY
     
Re: Gen 7 Electronics!
June 03, 2011 05:09PM
ok ich oute mich mal als elektronoobsmiling smiley
verstehe ich das richtig, dass die "gefrästen" bahnen nur dem Zweck dienen, den Kontakt zwichen den einzelnen Bronzefarbenen Ebenen zu verhinern?
Mein Job beim Löten also darin besteht auf keinen Fall eine solch gefräste Bahn zu überqueren?
man ist das klein...Kann ich das Board nochmal in XXXL haben? gibts das in den XXXL Möbelhäusern?^^
okok es ist soät, ich sollte zu Bettsmiling smiley
aber Morgen gehts los!smileys with beer
Re: Gen 7 Electronics!
June 03, 2011 10:12PM
StevBrennan Wrote:
-------------------------------------------------------
> ok ich oute mich mal als elektronoobsmiling smiley
> verstehe ich das richtig, dass die "gefrästen"
> bahnen nur dem Zweck dienen, den Kontakt zwichen
> den einzelnen Bronzefarbenen Ebenen zu verhinern?

Du hast es erfasst (1. Hürde genommen smiling smiley )


> Mein Job beim Löten also darin besteht auf keinen
> Fall eine solch gefräste Bahn zu überqueren?

Nein, es ist dein Job beim Löten die Bauteile an den Ebenen zu "verlöten" (nicht nur kleben) und dabei die Bahnen nicht zu überqueren . grinning smiley


Mfg
Wolfgang
Aller Anfang war schwer - Wolfstrap Reprap-fab.org Meine Meinung

Erfahrungen kann man leider schlecht weiter geben, die muss man selber machen.
Re: Gen 7 Electronics!
June 04, 2011 03:50AM
klingt voll einfachsmiling smiley
ich trink mir jetzt Mut an dann gehts los..ach ne, is ja noch zu früh für Mut^^
Danke euchwinking smiley
Re: Gen 7 Electronics!
June 04, 2011 06:03AM
StevBrennan Wrote:
-------------------------------------------------------
> klingt voll einfachsmiling smiley
> ich trink mir jetzt Mut an dann gehts los..ach ne,
> is ja noch zu früh für Mut^^
> Danke euchwinking smiley

Na dann zitter dich mal an die Lötstellen spinning smiley sticking its tongue out drinking smiley


Mfg
Wolfgang
Aller Anfang war schwer - Wolfstrap Reprap-fab.org Meine Meinung

Erfahrungen kann man leider schlecht weiter geben, die muss man selber machen.
Re: Gen 7 Electronics!
June 04, 2011 08:41AM
für die Kühlkörper kannst im Computerfachhandel Wärmeleitpads kaufen und damit ankleben.


Gruß
Till
- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
traue keinem Computer, den du nicht aus dem Fenster schmeissen kannst
- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
Velleman K8200
Ramps 1.4 mit Marlin 1.1.0 RC6
Repetier Host 2.0
Re: Gen 7 Electronics!
June 04, 2011 10:40AM
Stoffel15 Wrote:
-------------------------------------------------------
> Nein, es ist dein Job beim Löten die Bauteile an
> den Ebenen zu "verlöten" (nicht nur kleben) und
> dabei die Bahnen nicht zu überqueren . grinning smiley

muss doch nochmal nervenwinking smiley
d.h. dieses Bronzefarbene Material "verschmilzt" mit dem Lötzinn bei entsprechender Temperatur?

@Markus
Hat es eine Bedeutung, dass es 2 Beutel mit der Beschriftung Gen7 1.2 sind oder hat es nur nicht in einen gepasst?

Finde ich irgendwo einen Hinweis bei welchen Bauteilen die "Richtung" wichtig ist, bei LED's zB ist das ja klar, aber auch hier konnte ich noch nicht finden wie rum sie rein kommen?

Danke und schönes WE
Re: Gen 7 Electronics!
June 04, 2011 10:44AM
Stoffel15 Wrote:
-------------------------------------------------------
> Nein, es ist dein Job beim Löten die Bauteile an
> den Ebenen zu "verlöten" (nicht nur kleben) und
> dabei die Bahnen nicht zu überqueren . grinning smiley

muss doch nochmal nervenwinking smiley
d.h. dieses Bronzefarbene Material "verschmilzt" mit dem Lötzinn bei entsprechender Temperatur?

@Markus
Hat es eine Bedeutung, dass es 2 Beutel mit der Beschriftung Gen7 1.2 sind oder hat es nur nicht in einen gepasst?


Danke und schönes WE

Stev
Re: Gen 7 Electronics!
June 04, 2011 01:13PM
OK, hab einfach mal angefangen, mein vorheriger Post hat sich komplett erübrigtsmiling smiley

im Moment habe ich noch 1 Frage zu 2 Bauteilen.
Der Resetbutton und dieses längliche silberne 2Füßige Teil (U6?) is es hier egal wie rum diese eingebaut werden?
Re: Gen 7 Electronics!
June 04, 2011 02:45PM
Quote

Hat es eine Bedeutung, dass es 2 Beutel mit der Beschriftung Gen7 1.2 sind oder hat es nur nicht in einen gepasst?

Die Bedeutung ist, dass es Leute gibt, die nur die elektronischen Bauteile oder nur die Stecker brauchen.

Quote

d.h. dieses Bronzefarbene Material "verschmilzt" mit dem Lötzinn bei entsprechender Temperatur?

Das "bronzefarbene Material" ist Kupfer. Beim löten diffundiert das Lot in das Kupfer hinein. Das ist ähnlich dem schweissen, nur schmelzen dabei nicht die zu verbindenden Materialien, sondern nur das Lot.

Im Wikipedia-Artikel sind ein paar recht gute Bilder zu guten und kalten (nicht guten) Lötstellen: [de.wikipedia.org]

Quote

Der Resetbutton und dieses längliche silberne 2Füßige Teil (U6?) is es hier egal wie rum diese eingebaut werden?

U6 ist der Quartz, bei dem ist die Richtung egal. Der Reset-Knopf passt nur in zwei der vier möglichen Richtungen, die sind beide gut.

Fang aber mit den flachen Bauteilen, also den Drahtbrücken an. Flache Bauteile zwischen hohe Bauteile hinein zu löten ist schwieriger als umgekehrt.


Generation 7 Electronics Teacup Firmware RepRap DIY
     
Re: Gen 7 Electronics!
June 04, 2011 03:42PM
Das Wiki hat natürlich auch eine Anleitung zum löten: [reprap.org] . Insbesondere das Bild dort ist gut. Die Löterei wird auch einfacher, wenn man erst mal die ganzen Lötaugen verzinnt, bevor man die Bauteile einsetzt. Also das Kupfer um jede Bohrung herum warm machen und eine kleine Menge Lötzinn verlaufen lassen. Die Bohrung muss dabei natürlich offen bleiben.

Eine einzelne Lötung sollte nicht länger als drei Sekunden dauern, sonst kann man das Bauteil überhitzen. Hält man den Kolben an das Beinchen, mitzählen. Ist das Lot nach drei Sekunden noch nicht verlaufen, die Sache gut abkühlen lassen, nochmal etwas Flussmittel drauf und noch einmal probieren.


Generation 7 Electronics Teacup Firmware RepRap DIY
     
Re: Gen 7 Electronics!
June 05, 2011 02:37PM
geschafft...und gar nicht so lange benötigt winking smiley
Ich denke das Ergebnis ist OK. ich bin zufrieden mit meiner Arbeitsmiling smiley
btw warum sagt einem keiner, dass man noch 3 Schrauben inkl Muttern für die Mosfets benötigt cool smiley


so, dann gehts bald an die endstops

Quote

Fang aber mit den flachen Bauteilen, also den Drahtbrücken an. Flache Bauteile zwischen hohe Bauteile hinein zu löten ist schwieriger als umgekehrt.
damn...da war ich zu schnell und ich kann nur jeden ans Herz legen das so zu machen...was ne fummeleiwinking smiley

Grüße

Edited 1 time(s). Last edit at 06/05/2011 02:39PM by StevBrennan.
Re: Gen 7 Electronics!
June 05, 2011 03:15PM
Mein Respekt, für einen Anfänger ist das ziemlich gut! Ich hab mal ein paar Stellen markiert, die ich mir nochmal anschauen würde:

K = kalte Lötstelle?
B = Brücke?
F = Da fehlt ein Draht?




Generation 7 Electronics Teacup Firmware RepRap DIY
     

Attachments:
open | download - reprap_gen7b.JPG (77.1 KB)
Re: Gen 7 Electronics!
June 05, 2011 03:42PM
Hi Markus,

vielen Dank für dein Feedback, werde ich mir nach meiner Schulung diese Woche anschauen!
Und ja, der Draht fehlt wirklich. übersehensmiling smiley
Grüße

Stev
Re: Gen 7 Electronics!
June 05, 2011 05:08PM
Hut ab.... die ist wirklich gut geworden, da muß ich dem Markus ausnahmsweise mal zustimmen eye popping smiley


Mfg
Wolfgang
Aller Anfang war schwer - Wolfstrap Reprap-fab.org Meine Meinung

Erfahrungen kann man leider schlecht weiter geben, die muss man selber machen.
Re: Gen 7 Electronics!
June 06, 2011 04:12PM
Hallo zusammen,

könnte bitte jemand ein Bild eines Mendel mit Gen7 samt Netzteil einstellen?

Gruß,
*Michi*
Re: Gen 7 Electronics!
June 08, 2011 03:35PM
so, also danke euch noch einmal für das Feedback, habe die markierten Stellen kontrolliert und keine kalte Lötstelle oder Bridge gefunden (lässt sich halt immer blöd fotografieren)
der Draht wurde hinzugefügtsmiling smiley
Was mir aber scheinbar noch fehlt sind die grauen Kabel wie zB hier eins davon zu sehen ist:
[www.reprap.org]
wo bekommt man die denn her, hab die noch in keiner Liste gesehensad smiley
btw: muss man die Mosfets nicht festschrauben?
Danke
Re: Gen 7 Electronics!
June 08, 2011 03:47PM
Quote

Was mir aber scheinbar noch fehlt sind die grauen Kabel wie zB hier eins davon zu sehen ist:

Das ist das Programmiergerät was auch als Schnittstelle benutzt werden kann. Die meisten verwenden ein FTDI-Kabel statt dessen.

Das
[www.watterott.com]

oder das
[www.watterott.com]

Edited 1 time(s). Last edit at 06/08/2011 03:48PM by Stoffel15.


Mfg
Wolfgang
Aller Anfang war schwer - Wolfstrap Reprap-fab.org Meine Meinung

Erfahrungen kann man leider schlecht weiter geben, die muss man selber machen.
Re: Gen 7 Electronics!
June 08, 2011 04:17PM
ahh ok, danke, das Breakout Ding habe ich schon hier rumliegensmiling smiley
wie das alles zusammenkommt inkl der Stepper Motor driver ist mir im Moment zwar noch unklar, ergibt aber sicher bald ein komplettes Bild.
Markus, es wäre schön, wenn du mal bitte ein Foto der gesamten Elektronik machen könntest, geht das? Danke
Re: Gen 7 Electronics!
June 08, 2011 05:32PM
Quote
StevBrennan
muss man die Mosfets nicht festschrauben?

Eigentlich nicht. Das mit dem festschrauben war mal eine Idee, das Board selbst als Kühlkörper zu verwenden. Doch das ist weg gefallen, da das Board inzwischen einseitig ist, also auf der Oberseite kein Kupfer mehr hat. Ich hab das mal in die Liste der kleinen Dinge geschrieben, die für das nächste Release noch geändert werden sollten.

Quote
Stoffel15
Das ist das Programmiergerät was auch als Schnittstelle benutzt werden kann. Die meisten verwenden ein FTDI-Kabel statt dessen.

Ein Progammiergerät eignet sich nicht als serielle Schnittstelle, zumindest mit RepRap-Firmware nicht, und ein FTDI kann nicht programmieren.

Trotzdem braucht Stev kein Programiergerät, denn der Bootloader ist schon auf dem Chip und der Bootloader wiederum kann die Firmware hochladen.

Quote
StevBrennan
Markus, es wäre schön, wenn du mal bitte ein Foto der gesamten Elektronik machen könntest, geht das?

Frag den Wolfgang. Der hat die Gen7 in Betrieb, bei läuft noch die Gen2.


Generation 7 Electronics Teacup Firmware RepRap DIY
     
Re: Gen 7 Electronics!
June 08, 2011 07:52PM
Ich hab leider nur den Prototypen... und der hat mit dem was daraus geworden ist nur noch sehr wenig zu tun
und etliche komische Eigenschaften. Eine hab ich heute feststellen müssen.
Durch eine Unachtsamkeit bin ich beim Abarbeiten des 1. Layers in den Endschalter gefahren... darauf hin wurde die Kommunikation zur Karte dermaßen gestört, das es nur noch Fehlermeldungen auf der Schnittstelle gab.(schon seltsam)
Aber das ist ja nicht die Gen7(Prototyp), sondern die Firmware(FiveD on ...), die ja auf allen der anderen Karten läuft.

Bei der Gen3 sind mir solche Fehler auch schon passiert, dabei wurde nur der nächste Layer (stop am Endschalter) verschoben, und der Druck ging weiter.
"Zynismus-on" Scheint wohl ein Fehler in der Gen3 zu sein. Die kann die Endschalterports wohl zu sehr von dem Rest der Kommunikation trennen.
Flimmert ja auch nicht...muss wohl falsch sein. "Zynismus-off"

@Traumflug

Quote

Frag den Wolfgang. Der hat die Gen7 in Betrieb, bei läuft noch die Gen2.

Nein Markus... das ist jetzt dein Problem.... oder sagen wir mal so,deine Aufgabe... dich um solche Sachen zu kümmern. Ich hab dir zum letzten mal geholfen. Das hast du dir verscherzt.

Die Gen7 ist dein Ding. Also kümmer dich um so was gefälligst selber. Du verkaufst die Dinger, verdienst Geld damit, also mach deine Arbeit.
Aber da du ja durch die, bei dir laufende "Gen2", extrem viel Erfahrung mit der Gen7 haben müsstest, dürfte das ja kein Problem für dich sein, dich um deine Kunden und ihre Probleme zu kümmern. Zumal du ja auch durch den (nicht vorhandenen) Extruder in deiner Maschine genau weist wie wie der sich in der Gen7 verhält.



@All
Sorry Leute. Aber irgendwann ist auch bei mir Schluss.


Mfg
Wolfgang
Aller Anfang war schwer - Wolfstrap Reprap-fab.org Meine Meinung

Erfahrungen kann man leider schlecht weiter geben, die muss man selber machen.
Re: Gen 7 Electronics!
June 09, 2011 02:31AM
Quote

das ist jetzt dein Problem.... oder sagen wir mal so,deine Aufgabe... dich um solche Sachen zu kümmern.

Eine derartige Antwort habe ich schon beinahe erwartet :-) Wer meint, bei RepRap irgendjemanden zu irgendetwas in die Pflicht nehmen zu können, der hat das Prinzip "Open Source" (noch) nicht verstanden.

Quote

Du verkaufst die Dinger, verdienst Geld damit, also mach deine Arbeit.

Genau so geschieht es. Ich habe Verfahren zur Herstellung von Platinen erstellt, diese ausführlich dokumentiert, habe eine Elektronik zusammen gestellt, diese ausführlich dokumentiert und verkaufe die daraus entstehenden Platinen (für ein Taschengeld). Über die Qualität der Platinen hat sich noch nie jemand beschwert und mit der Zusammenstellung der Elektronik sind die Leute auch relativ zufrieden. Um beides kümmere ich mich auch ohne Verpflichtung.

Wie man daraus ableiten kann, dass ich auch für die Firmware oder gar die Funktion der ganzen Maschine zuständig bin, ist mit ein Rätsel. Vom Ed Sells (der Konstrukteur der Sells Mendel) erwartet ja auch niemand, dass er die Elektronik, die Firmware oder die Host-Software in Ordnung bringt.


Generation 7 Electronics Teacup Firmware RepRap DIY
     
Re: Gen 7 Electronics!
June 13, 2011 01:25PM
kann mal bitte jemand der die Gen7 einsetzt (oder Markus) die WIKI in soweit vervollständigen, dass man zu jedem Anschluss des Gen7 Boards sieht was daran kommt? Also Motoren dürfte einigermaßen klar sein, aber zB bei den ganzen weissen 2-3 poligen fehlt mir die Beschreibung was angeschlossen wird.
Übersehe ich da was oder ist es egal und man gibt es der Firmware mit?


---------------------------------------------------
in progress
Prusa : Wade Extruder : Gen7 : Teacup
Re: Gen 7 Electronics!
June 13, 2011 01:28PM


Kannst du hier doch sehen


Mfg
Wolfgang
Aller Anfang war schwer - Wolfstrap Reprap-fab.org Meine Meinung

Erfahrungen kann man leider schlecht weiter geben, die muss man selber machen.
Re: Gen 7 Electronics!
June 13, 2011 02:30PM
tatsache, gibts ja gar nicht...das ist so klein, dass ich es jedesmal übersehen habe^^
Danke Wolfgang


---------------------------------------------------
in progress
Prusa : Wade Extruder : Gen7 : Teacup
Re: Gen 7 Electronics!
June 13, 2011 03:44PM
Bei den Temperatur-Anschlüssen kommt der Thermistor zwischen die beiden unteren Pins, also Signal-GND.


Generation 7 Electronics Teacup Firmware RepRap DIY
     
Re: Gen 7 Electronics!
June 19, 2011 03:28AM
Gen 7 + Bootloader

wir haben gestern Abend auf dei Gen 7 einen Atmega644p eingebaut. (incl. Taktgeber)

Anschließend:
[www.watterott.com]
angeschlossen. (Stromversorgung über Netzteil)

Treiber installiert.

Arduino gestartet, Bootloader USBtinyISP
ausgewählt und fertig (Arduino zeigt an das es funktioniert hat)

Was nun unser Problem ist, wir bekommen keine Firmware drauf. Die Konsole zeigt nur an das die Firmware gesendet wird und das wars. Da hängt er sich auf.

Irgend ne idee?


Anleitung für Bootloader bei Arduino:
[www.ladyada.net]
Sorry, you do not have permission to post/reply in this forum.