Re: Probleme bei Erstinbetriebnahme
August 03, 2011 05:54PM
sag mal... wie bringst du die Firmware dann in die Elektronik ? Oder speicherst du das danach nur auf den Rechner ?

Mal ganz vorsichtig gefragt .... nicht aus dem Hemd springen, ich hab hier schon einiges erlebt...


Mfg
Wolfgang
Aller Anfang war schwer - Wolfstrap Reprap-fab.org Meine Meinung

Erfahrungen kann man leider schlecht weiter geben, die muss man selber machen.
Re: Probleme bei Erstinbetriebnahme
August 04, 2011 02:19AM
@Dr.Snuggles: Wenn deine extruder stepper 1/8 schritten ausfuhrt denn mußte deine E_STEPS_PER_MM ungefahr 360 sein. Du sollst deine hot end abnehmen und sorge dafür tragen dass wenn du "G1 E100 F10" zum drucker sendest das genau 100mm filiment eingezogen wird. Nur wenn des geht kann mann zum nächste schritt gehen. Bei meine FiveD firmware nach start ist per default absolute eingestellt deswegen kann ich danach mit "G1 E0 F10" es zuruck ziehen. Denn SF >= 40 fängt mann mit 30 / 30 feed flow an. Da muß schon vernunftige Ergenisse zu sehen sein!


Bob Morrison
Wörth am Rhein, Germany
"Luke, use the source!"
BLOG - PHOTOS - Thingiverse
Re: Probleme bei Erstinbetriebnahme
August 04, 2011 04:32AM
Quote
Bob
"G1 E100 F10" zum drucker sendest das genau 100mm filiment eingezogen wird.

das heist doch auch, wenn ich im Repsnapper angebe er soll 5mm Extruieren, das damit 5mm gemeint sind die IN den Extruder gehen und nicht was unten raus kommt ?

Das würde bedeuten, wenn ich auf den Extrude-Knopf drücken würde mit den Standarteinstellungen.... dann frisst der sich sofort in das Filament.
Weil er das mit den Einstellungen gar nicht schaffen KANN.

Berichtige mich wenn mein Gedankengang falsch ist.


Mfg
Wolfgang
Aller Anfang war schwer - Wolfstrap Reprap-fab.org Meine Meinung

Erfahrungen kann man leider schlecht weiter geben, die muss man selber machen.
Re: Probleme bei Erstinbetriebnahme
August 04, 2011 06:25AM
GENAU SO IST ES...

Du kannst NICHT mit geschwindlichkeit 300 mm/s drucken - GEHT NICHT!
Bei Pronterface (PrintRun) hab ich auch auf 10 mm/s gesetzt fur extrudieren.


Bob Morrison
Wörth am Rhein, Germany
"Luke, use the source!"
BLOG - PHOTOS - Thingiverse
Re: Probleme bei Erstinbetriebnahme
August 04, 2011 07:40AM
@ Dr.Snuggles

Ich habe sehr gute Erfahrungen mit dem Kalibrieren des Extruders nach Prusa's Anleitung unter

[josefprusa.cz]

gemacht.

Vielleicht hilft es Dir ja auch.

Thomas


__________________________________________________________________________

in Entwicklung:
ShaperCube 2.0 RAMPS V1.2 Sprinter / Skeinforge / RepSnapper
Re: Probleme bei Erstinbetriebnahme
August 04, 2011 07:53AM
Prusa's anleitung ist nur gut für (tonokip based FWs = Tonokip, Klimentkip, Sprinter, ...) oder mann muss die firmware ändern, compilieren und hoch laden in jede stelle wo er ""M92 E#" schickt zum drucker.


Bob Morrison
Wörth am Rhein, Germany
"Luke, use the source!"
BLOG - PHOTOS - Thingiverse
Re: Probleme bei Erstinbetriebnahme
August 06, 2011 06:29AM
Stoffel15 Wrote:
-------------------------------------------------------
> sag mal... wie bringst du die Firmware dann in die
> Elektronik ? Oder speicherst du das danach nur auf
> den Rechner ?
>
> Mal ganz vorsichtig gefragt .... nicht aus dem
> Hemd springen, ich hab hier schon einiges
> erlebt...

Wie in die Elektronik?? Speicher das ab und gut ist!

STOP!!! nicht aufregen.... war'n Scherz :-)!!!

Änderungen speichern, compilieren und uploaden auf die Gen6. Soweit habe ich das auch schon verstanden. Alle Änderungen werden auch umgesetzt, habe ich mich ganz krassen Werten auf den Achsen schon getestet.

@rhmorrison: wenn ich den Befehl eingebe: G1 E30 F5, zieht der Extruder derzeit 27mm im Schneckentempo ein, sofern er denn mal durchweg Filament zieht, aber meistens gräbt sich die Schraube vorher ein. F5 sollte ja demnach nicht zu schnell sein.

Werde mich später an den Drucker begeben. Hatte ja doch damit gerechnet, daß Heute die 0,5er Düse hier aufschlägt :-( ist aber leider nicht so. Also bis Montag warten.
Re: Probleme bei Erstinbetriebnahme
August 06, 2011 06:55AM
Quote

G1 E30 F5, zieht der Extruder derzeit 27mm im Schneckentempo ein

Der bisherige STEPS_PER_MM_E-Wert durch 27 mal 30 ist dann der richtige Wert. smiling smiley


Generation 7 Electronics Teacup Firmware RepRap DIY
     
Anonymous User
Re: Probleme bei Erstinbetriebnahme
August 06, 2011 01:55PM
gab es schon die überlegung, ob die traktion an der transportschraube eventuell zu gering ist?
ich habe soviel traktion, daß der schrittmotor stottert, wenn ich zu viel gas gebe.
eingrabungen ins filament hatte ich noch nie.
ebenso keine verschmutzte transportschraube.

Edited 2 time(s). Last edit at 12/14/2011 04:37AM by VDX.
Re: Probleme bei Erstinbetriebnahme
August 06, 2011 02:26PM
Quote

ich habe soviel traktion, daß der schrittmotor stottert, wenn ich zu viel gas gebe.

Dabei drückst du das runde Filament so sehr außer Form, das es nicht mehr so ohne weiteres in die Bohrung der Düse passt.

Da der 9/47 Wade aber eine Extreme Untersetzung hat, geht der eher in das Filament, bevor der Motor anfängt zu stottern. Der hat massig Kraft.

Doch seine Bilder zeigen mir das er eher zu wenig Druck aufs Filament ausübt als zu viel.

Doch wenn die Filamentschraube sich einmal in das Filament gefressen hat, kommt die da von selber nicht mehr aus dem Loch. Einmal nur kurz zu viel Vorschub, und der hängt in dieser Vertiefung fest die er dann gefräst hat.


Mfg
Wolfgang
Aller Anfang war schwer - Wolfstrap Reprap-fab.org Meine Meinung

Erfahrungen kann man leider schlecht weiter geben, die muss man selber machen.
Anonymous User
Re: Probleme bei Erstinbetriebnahme
August 07, 2011 04:39AM
Quote
Dabei drückst du das runde Filament so sehr außer Form, das es nicht mehr so ohne weiteres in die Bohrung der Düse passt.

hallo wolfgang,

aber nicht mit dieser transportschraube:
[www.thingiverse.com]

ich habe auch den wade 9/47
das filament wird durch die spitzen regelrecht aufgespießt.

wie gesagt:
100% traktion / 0% verschmutzung

Edited 2 time(s). Last edit at 12/14/2011 04:37AM by VDX.
Re: Probleme bei Erstinbetriebnahme
August 07, 2011 04:48AM
Mit dieser Transport schraube erst recht...
Die drückt das Filament doch platt wenn du zu sehr drückst. Noch mehr wie mit einer solchen Transportschraube.
[reprap-fab.org]

die passt sich wenigstens der Form etwas an. Aber deine ist ja flach, also wird das Filament auch flach gedrückt.


Mfg
Wolfgang
Aller Anfang war schwer - Wolfstrap Reprap-fab.org Meine Meinung

Erfahrungen kann man leider schlecht weiter geben, die muss man selber machen.
Re: Probleme bei Erstinbetriebnahme
August 07, 2011 05:32AM
Zwischenstand nach der heutigen Session: Estep auf 86, manuell gedrückt G1 E30 F5: 3mm eingezogen, danach Schraube gefressen. Mit F10 identisches Ergebnis. EStep weiter runter oder rauf....identisches Ergebnis, nur eben schneller oder entsprechend langsamer.
Warte jetzt mal auf die neue Schraube und die neue Düse vom Wolgang und dann mal sehen. Werde berichten....
Anonymous User
Re: Probleme bei Erstinbetriebnahme
August 07, 2011 07:03AM
meine drückt das filament nicht flach, sondern 'spießt' es auf, aber damit wiederhole ich mich nur.

Edited 2 time(s). Last edit at 12/14/2011 04:35AM by VDX.
Re: Probleme bei Erstinbetriebnahme
August 07, 2011 07:20AM
Quote

meine drückt das ilament nicht flach, sondern 'spießt' es auf, aber damit wiederhole ich mich nur.

Das machen die anderen Schrauben auch, eben nicht mit Spitzen sondern mit halbrunden Rippen, die eine viel größere Angriffsfläche haben.
Wenn du eine rundes Teil auf ein flaches legst, hast du ja eine relativ kleine Angriffsfläche.
Wenn ich aber die beiden Durchmesser versuche aneinander an zu passen wird die Fläche der Kraftübertragung ja viel größer.

Ist doch eigentlich Logisch oder nicht ?


Mfg
Wolfgang
Aller Anfang war schwer - Wolfstrap Reprap-fab.org Meine Meinung

Erfahrungen kann man leider schlecht weiter geben, die muss man selber machen.
Anonymous User
Re: Probleme bei Erstinbetriebnahme
August 07, 2011 07:31AM
meine auffassung ist, daß die größe der angriffsfläche nebensächlich ist.
-> wenn der schrittmotor bereits schritte verliert, obwohl nur einige wenige spitzen greifen brauche ich hier nichts zu vergrößern.

du stellst verschmutzungen an der transportschraube fest, ich nicht.

aber das liegt vielleicht auch daran, daß du nur abs druckst, und ich bisher nur pla.

Edited 2 time(s). Last edit at 12/14/2011 04:35AM by VDX.
Re: Probleme bei Erstinbetriebnahme
August 07, 2011 07:40AM
krid Wrote:
-------------------------------------------------------
> meine auffassung ist, daß die größe der
> angriffsfläche nebensächlich ist.

Wenn du sämtliche physikalischen Gesetze einfach ignorierst OK spinning smiley sticking its tongue out


> -> wenn der schrittmotor bereits schritte
> verliert, obwohl nur einige wenige spitzen greifen
> brauche ich hier nichts zu vergrößern.

Dann hat das nichts mit dem Transport an sich zu tun, eher mit dem Aufbau darunter. Irgendwo ist eine Blockade.

>
> du stellst verschmutzungen an der
> transportschraube fest, ich nicht.

Wer hat gesagt das ICH da Verschmutzungen habe ??
Ich habe gesagt das ich , seit ich mit M5 Rändele keine Probleme in der Hinsicht mehr habe. Die setzt sich nicht mehr zu. Auch wenn sich der Extruder mal in das Filament fräsen sollte, weil ich z:B zu nah an der Arbeitsplatte bin, oder sowas. brauche ich das Filament nur ein Stück abschneiden, neu einführen und weiter gehts.

>
> aber das liegt vielleicht auch daran, daß du nur
> abs druckst, und ich bisher nur pla.

Das hat mit Sicherheit damit zu tun. PLA ist im kalten zustand erheblich härter wie ABS.
ABS kannst du mit einem scharfen Messer fast so schnitzen wie Holz. Das geht mit PLA nicht so einfach, dafür ist das zu spröde.
Das macht sich natürlich auch beim Transport bemerkbar.

Ich schätze wenn du damit versuchen würdest ABS zu drucken, würde die sich sogar noch schneller in das ABS raspeln wenn du zu schnell fahren würdest ohne den nötigen Druck aus zu üben.


Mfg
Wolfgang
Aller Anfang war schwer - Wolfstrap Reprap-fab.org Meine Meinung

Erfahrungen kann man leider schlecht weiter geben, die muss man selber machen.
Anonymous User
Re: Probleme bei Erstinbetriebnahme
August 07, 2011 08:27AM
wolfgang,

jetzt will ich es aber genau wissen:
was würde deine filamentschraube mit dem filament machen wenn du mit kaltem hotend drucken würdest?

Edited 2 time(s). Last edit at 12/14/2011 04:35AM by VDX.
Re: Probleme bei Erstinbetriebnahme
August 07, 2011 09:27AM
Ein Loch reingraben, wie jede andere auch. Ich habe einen seiner sehr guten Extruder samt Hotend und drucke damit PLA. Keine Probleme, wenn die einstellungen passen, wenn Du zu schenell Drucken willst, oder zu kalt, hast Du ein Loch im Filament.
Anonymous User
Re: Probleme bei Erstinbetriebnahme
August 07, 2011 09:44AM
ok, warum tut es dann meine nicht?

Edited 2 time(s). Last edit at 12/14/2011 04:34AM by VDX.
Re: Probleme bei Erstinbetriebnahme
August 07, 2011 09:47AM
hast du die gen3? fals ja, der schrittmotortreiber des extruder motors ist alles andere als akzeptabel. daher keine kraft auf m motor


grüße
Bernhard
------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
[www.thingiverse.com]
[www.flickr.com]
Re: Probleme bei Erstinbetriebnahme
August 07, 2011 12:55PM
krid Wrote:
-------------------------------------------------------
> ok, warum tut es dann meine nicht?

Was macht deine denn wenn du den Kalt drucken lässt ?

Bei einer "normalen" übersetzung kommt der Motor ins Stottern. Wenn du den Motortreiber, entweder am Poti oder in der Software, zu sehr gedrosselt hast, bleibt er auch stehen. Der zuckt dann nur. Wenn er genug kraft hat, wirkt er wie ein Fräser, der fräst eine Kuhle in das Filament aus der er dann von alleine nicht wieder raus kommt.


Mfg
Wolfgang
Aller Anfang war schwer - Wolfstrap Reprap-fab.org Meine Meinung

Erfahrungen kann man leider schlecht weiter geben, die muss man selber machen.
Re: Probleme bei Erstinbetriebnahme
August 08, 2011 04:33AM
hier gehts ja ab.... :-)
Anonymous User
Re: Probleme bei Erstinbetriebnahme
August 08, 2011 07:40AM
jau, ich brauch jetzt'n arzt.

Edited 2 time(s). Last edit at 12/14/2011 04:34AM by VDX.
Re: Probleme bei Erstinbetriebnahme
August 09, 2011 06:14AM
So, eben sind die Teile hier aufgeschlagen. Habe jetzt die Düse gewechselt auf 0,5 und die neue Schraube eingesetzt, obwohl für mich optisch kein Unterschied feststellbar, aber da der Extruder gerade mal zerlegt war... macht man das halt mit.
1. Test: Hervorragend! kurz noch den Wert der Esteps angepaßt, da bin ich jetzt auf 750! Drucke 30mm und oben verschwinden auch 30mm. Habe mit F10 gedrückt, klappt einwandfrei.
Werde jetz mal wieder ein paar Testteile drucken.... fange mal mit 15/15 an und dann langsam erhöhen.
Re: Probleme bei Erstinbetriebnahme
August 09, 2011 06:38AM
Das klingt doch schon mal gut smiling smiley

Bei mir geht's zur Zeit einen Schritt vor und zwei zurück: erst ist mir 2x die Platine im Bereich des Heizbett Mosfets verschmurgelt und gestern nach Reparatur derselben funktionierte ein Schrittmotortreiber nicht mehr, da scheint nur noch eine Spule des Motors angetrieben zu werden sad smiley Ersatz ist unterwegs, also erstmal wieder warten...
Re: Probleme bei Erstinbetriebnahme
August 10, 2011 01:53AM
gibt es eine Möglichkeit, wie ich nur die Geschwindigkeit des Infill verändern kann? Habe das Gefühl, das mein Drucker einschläft.
Die ersten und letzten Layer laufen sehr schön und schnell. Nur das Infill nicht.... :-(
Re: Probleme bei Erstinbetriebnahme
August 10, 2011 02:48AM
Nein, aber der Perimeter kann mann als faktor eingeben.
Z.B. Mach feed & flow x 2 und 0,5 als Perimeter faktor nutzen.


Bob Morrison
Wörth am Rhein, Germany
"Luke, use the source!"
BLOG - PHOTOS - Thingiverse
Re: Probleme bei Erstinbetriebnahme
August 10, 2011 08:26AM
Nachdem jetzt alles richtig eingestellt ist, werden gerade die ersten HISPEED-Bauteile gedruckt smiling bouncing smiley

Drucke jetzt aktuell mit Speed 38/Flow 40. Endlich so wie ich mir das vorgestellt habe. Ob da noch mehr geht.... wird getestet. Aber so reicht mir das jetzt schon eigentlich. Kein Vergleich zu vorher.

Nochmal DANKE an alle bis hier hin.....thumbs up

Ach ja: drucke jetzt erst einmal die Teile für eine vernüftige Spulenhalterung. Mein Provisorium nervt.....

Edited 1 time(s). Last edit at 08/10/2011 08:28AM by Dr.Snuggles.
Re: Probleme bei Erstinbetriebnahme
August 11, 2011 02:52AM
Kann ich in Skeinforge oder Repsnapper den Startpunkt eines Bauteils verschieben? Wundere mich gerade darüber, daß mein Drucker immer mit der kleinsten Fläche anfängt.
Sorry, you do not have permission to post/reply in this forum.