Welcome! Log In Create A New Profile

Advanced

Heizbett / Erfahrungen

Posted by sipfisch 
Heizbett / Erfahrungen
June 14, 2011 06:06AM
Hallo zusammen,
hab am Wochenende mein MK1 Heatbed mal ordentlich in Betrieb genommen. Hab dazu einen Unterbau gefäst und mit Glaswolle isoliert. Jetzt bekomme ich auch die gewünschte Oberflächentemperatur für ABS von 100°C hin.
Knackpunkt ist für mich aber immer noch die Auflage, zunächst hab ich eine (1.) Acryl Platte auf das Heatbed aufgespannt die hat sich aber bei 100°C aufgewölbt. Danach hab ichs mit (2.) Bastelkunststoff aus dem Baumarkt probiert, der hat sich auch gewölbt ist dann aber nach einer gewissen Zeit eben auf der Heizplatte gelegen. Das Problem war dann nur dass ich die geruckten Teile nicht mehr von der Platte bekommen habe. Also neuer Versuch. (3.) Blaues Malerklebeband aus dem Regal geholt und aufs Heatbed geklebt. Leider halten auf dem Band die Teile nicht.
(4.) Faserplatte aufgespannt, und der Druck hat ordentlich gehalten und war auch problemlos wieder zu lösen. Die Platte ist ähnlich einer Leiterplatte.

Nun meine Frage an euch: Wie druckt ihr auf euer Heatbed?
Gruß
Fisch
Re: Heizbett / Erfahrungen
June 14, 2011 07:16AM
Nimm Kapton Band, dann hälst das auch.
Ich habe auf mein Heizbett unter einer Fliese vom Baumarkt drauf. Funktioniert wunderbar ( natürlich muss Kapton draf sein...)
Die Fliese würde brechen bevor sie sich verbiegt... aber das tut sie nicht!

Edited 1 time(s). Last edit at 06/14/2011 07:17AM by OKKA.


IR_BLUE.jpg
iRapid
Re: Heizbett / Erfahrungen
June 14, 2011 07:27AM
[hydraraptor.blogspot.com]

Gfk oder direkt Kapton drauf. Geht beides.
Ich heize mit meiner Silikonheizmatte eine 4mm Aluplatte. darauf hatte ich bisher ein 0,5mm Stahlblech geklemmt. Auf dem Stahlblech hatte ich 50mm breites Kaptonband. Jetzt drucke ich auf GFK.


Mfg
Wolfgang
Aller Anfang war schwer - Wolfstrap Reprap-fab.org Meine Meinung

Erfahrungen kann man leider schlecht weiter geben, die muss man selber machen.
Re: Heizbett / Erfahrungen
June 14, 2011 07:54AM
Dann war mein Ausflug mit der Leiterplatte schon mal nicht ganz in die falsche Richtung. Werd heute Abend mal den Modellbauladen meines Vertrauens besuchen und nach einer GFK Platte schauen.
Danke schon mal für eure Hinweise, das Thema hat mich das ganze Wochenende gekostet.
Re: Heizbett / Erfahrungen
June 14, 2011 08:00AM
Also mit ner Leiterplatte geht das auch... durch das Kupfer ist die Wärmeverteilung auch sehr gut. Und die Kupferseite soll sich für PLA eigen. Laut Nophead. Für ABS die Kupferseite nach unten. Doch da gibt es verschiedene Trägermaterialien... das wirst du wohl testen müssen. Vorher immer gut mit Aceton abwaschen, dann klebt es besser.


Mfg
Wolfgang
Aller Anfang war schwer - Wolfstrap Reprap-fab.org Meine Meinung

Erfahrungen kann man leider schlecht weiter geben, die muss man selber machen.
Elk
Re: Heizbett / Erfahrungen
June 14, 2011 08:27AM
Bei der Leiterplatte kann es möglicherweise mit der Zeit zu Aufwerfungen / Wölbungen kommen, da das Kupfer und das Trägermaterial unterschiedliche Ausdehnungskoeffiziente haben. Ich habe auf meinem Heizbett ein ganz dünnes Alublech (ca. 0.5mm) welches auf der Druck-Seite mit Kapton Tape beklebt wurde. Dies eignet sich sehr, habe gute Ergebnisse damit. Habe es jeweils wenns etwas verbogen war von Hand wieder gerichtet, so dass die Ecken leicht nach oben schauen. Danach mit ein paar klemmen am Heizbett festmachen und alles ist wunderbar flach smiling smiley
Re: Heizbett / Erfahrungen
June 15, 2011 11:44AM
Habe mich nur etwas in dieses Thema eingelesen.
Ist in meinem Druckstatus natürlich noch zu früh mit sowas rumzutesten.

Aber würde so eine Platte auch gehen?

[cgi.ebay.de]

Was genau verwendet nophead da genau in seinem Block?
Re: Heizbett / Erfahrungen
June 15, 2011 12:16PM
Das ist genau das normale Rohmaterial für Leiterplatten, von dem die hier immer reden. FR4 ist Epoxidharz mit Glasfasern drin. Mit 0,5 mm ist sie wohl ungewöhnlich dünn, üblich sind 1,5 mm, es gibt auch noch dickere.


Generation 7 Electronics Teacup Firmware RepRap DIY
     
Re: Heizbett / Erfahrungen
June 15, 2011 12:25PM
Einseitig heißt das es eine "kupferseite" und eine "kunststoffseite" gibt?
Also wäre einseitig dort auch richtig.
Re: Heizbett / Erfahrungen
June 15, 2011 12:40PM
[hydraraptor.blogspot.com]

Lass das am besten erst mal mit den normalen FR4 Epoxyd, das scheint nur eine kurze Zeit gut zu gehen, dann klebt das nicht mehr.
Nimm besser ein 0,5mm Stahl oder Alublech und kleb da Kapton drauf (falls du ABS drucken möchtest). Ansonsten leg eine dünne Glasplatte auf das Heizbett für PLA.

Das Material vom Philipp ist noch nicht verfügbar. Das sind alles noch Muster die ich bisher hier probiert habe. Das hält zwar sehr gut (dauerhaft) ist aber noch nicht zu bekommen...


Mfg
Wolfgang
Aller Anfang war schwer - Wolfstrap Reprap-fab.org Meine Meinung

Erfahrungen kann man leider schlecht weiter geben, die muss man selber machen.
Re: Heizbett / Erfahrungen
June 16, 2011 07:22AM
Servus,
hab bei meinem Modellbauer des Vertrauens eine 3mm starke grüne Epoxyd Platte gefunden. Laut seiner Aussage ist es eine Leiterplatte ohne Kupferauflage. Die Platte biegt sich 0,00mm durch und der Druck hält fantastisch. (hab die Platte kurz mit 1000 Papier angerauht)
Nach dem Druck hab ich die Heizung abgeschalten und die Platte abkühlen lassen, dabei hat es kurz geknirscht und das gedruckte Teil lag lose auf der Platte ;-) ein Traum!!!
Leider ist die Platte kleiner als die Heizplatte, daher suche ich noch was mit einer passenden Größe. Mein Dealer forscht nochmals nach woher er die Platte hat, und um was für ein Material es sich dabei handelt.
Hat jemand eine Quelle für solche Platten?
Ich häng ein Bild an.


P.s.: bin mal kurz im Urlaub, also nicht wundern wenn ich nicht antworte
Attachments:
open | download - hc_001.jpg (271.3 KB)
Re: Heizbett / Erfahrungen
June 16, 2011 08:12AM
Freu dich nicht zu früh... der Effekt lässt nach und verschwindet bald

Mir ist es genauso gegangen wie ich die ersten male auf Epoxyd (FR4) gedruckt habe. Fantastisch... aber nach einigen Drucken ändert sich das Material irgendwie und dann haftet das Teil nicht mehr darauf.

Die Platten bekommst du bei E-Bay. such nach "GFK Epoxyd FR4" Da ist auch ein Händler der schneidet die auf Maß. Bei normalem drucken brauchst du alle 2-6 Wochen eine neue Platte. Im Dauerbetrieb hält die eine Woche.


Mfg
Wolfgang
Aller Anfang war schwer - Wolfstrap Reprap-fab.org Meine Meinung

Erfahrungen kann man leider schlecht weiter geben, die muss man selber machen.
Re: Heizbett / Erfahrungen
June 16, 2011 08:21AM
Hallo Wolfgang, mit der Antwort hättest du auch bis nach meinem Urlaub warten können ;-)
Hilft es auch nicht wenn man die Platte gelegentlich mit Schleifpapier anrauht?
Mein erster Druck hat auch nicht darauf gehalten, aber nach dem Aufrauhen gings.
Aber danke für den Hinweis, dann vertage ich meine Bestellung einer größeren Platte bis ich Langzeiterfahrungen von meiner aktuellen Platte habe.
Gruß
Sipfisch
VDX
Re: Heizbett / Erfahrungen
June 16, 2011 08:39AM
... ich habe irgendwo was gelesen, daß behandeln der Oberfläche mit Wasserdampf die Oberfläche wieder 'regenerieren' würde - dann wohl eher nicht nachschleifen ...


Viktor
--------
Aufruf zum Projekt "Müll-freie Meere" - [reprap.org]
Call for the project "garbage-free seas" - [reprap.org]
Re: Heizbett / Erfahrungen
June 16, 2011 10:15AM
Das hat irgendwas mit der Hitze zu tun... ich hab es auch mal mit schleifen versucht, und die Platte mit Aceton ab gewaschen.. hat alles nichts geholfen.
Wasser ja nur, wenn die Platte zu sehr klebt. Bei denen vom Philipp mach ich das ab und zu. Weil die sonst zu sehr kleben.

Aber vielleicht kommt ja einer dahinter wie man das in den Griff bekommt.


Mfg
Wolfgang
Aller Anfang war schwer - Wolfstrap Reprap-fab.org Meine Meinung

Erfahrungen kann man leider schlecht weiter geben, die muss man selber machen.
ado
Re: Heizbett / Erfahrungen
June 16, 2011 01:20PM
Hallo ich will mir auch so ein Heizbett anschaffen, bzw. mir selber ätzen.

Gefunden habe ich von Prusajr zwei Varianten des Bettes:

Das MK1:
[www.thingiverse.com]




und die Version V4:
[www.thingiverse.com]



Im Anhang sind die PNGs noch einmal in Originalgröße.

Ich werde versuchen die Version 4 mit einigen kleinen Änderungen zu ätzen.


Leider sind die Abmessungen der Platine größer als DIN A4 .
Aber man kann die Außenkanten ein wenig nach innen verlegen und
dann paßt der Ausdruck auf eine DIN A4 Folie zum Belichten.


Jetzt zu meiner eigentlichen Frage,

Wie wird dieses Heizbett überhaupt geregelt, oder läuft diese Variante ungeregelt ?

Nirgends habe ich einen Hinweis darauf bekommen oder angeschlossene Temperatursensoren gesehen.

Wüßte jetzt auch nicht wo man den positionieren könnte.



Und meine 2 Frage die ich im Kopf hatte,
hmm,
habe ich jetzt vor lauter Schreiberei vergessen. smiling smiley
Attachments:
open | download - PCB-HeatedBed_MK1_1200dpi.png (363.8 KB)
open | download - PCB-HeatedBed_V4_1200dpi.png (393.4 KB)
Re: Heizbett / Erfahrungen
June 16, 2011 01:45PM
Das Heizbett läuft geregelt, ich behaupte mal ungeregelt brennt es dir einfach durch und da eine durchgeschmorte Leiterbahn zu flicken macht keinen Sinn.

Schön zu sehen hier, da hat er einfach einen SMD-Thermistor eingelötet, raffiniert.


There are only 10 types of people in the world —
those who understand binary, and those who don't.

GSG-Elektronik
ado
Re: Heizbett / Erfahrungen
June 16, 2011 03:35PM
Das Bild habe ich auch irgendwo schon einmal gesehen.

Nur die Funktion der Flächen in der Mitte habe ich nicht verstanden und darum das Design direkt verworfen.

Die Fläche am Termistor ist klar.
Re: Heizbett / Erfahrungen
June 16, 2011 04:50PM
Die scheinen mir Lückenfüller zu sein, sind ja nirgends angeschlossen.


There are only 10 types of people in the world —
those who understand binary, and those who don't.

GSG-Elektronik
ado
Re: Heizbett / Erfahrungen
June 16, 2011 05:08PM
Vielleicht war die Idee dahinter ein Aufwölben der erwärmten Heizplatte zu verhindern indem man nur die Mitte mit einer dickeren Platte verschraubt.

Aber dafür könnte man die "Inseln" verkleinern.

Prusa hat ja auch bei der Verbindung der Heizplatte mit der Grundplatte mittels Magegneten auch in der Mitte einen Magneten gesetzt um die Heizplatte zu stabilisieren.

[prusadjs.cz]


Eben habe ich mir noch den "Beheizte Arbeitsfläche"Threat durchgelesen.
[forums.reprap.org]

In dem wurde die Idee erwähnt in der Mitte etwas weniger Hitze als am Rand zu produzieren damit das Temperaturgefälle (Mittenbereich ist heißer als der Randbereich) niedriger zu halten.
Vielleicht wurden dafür diese Inseln designed.

Edited 1 time(s). Last edit at 06/16/2011 05:12PM by ado.
Re: Heizbett / Erfahrungen
June 17, 2011 12:28AM
Quote

Prusa hat ja auch bei der Verbindung der Heizplatte mit der Grundplatte mittels Magegneten auch in der Mitte einen Magneten gesetzt um die Heizplatte zu stabilisieren.

Das kannst du aber auch nur machen, wenn du die Heizplatte nicht über 80°C aufheizt. denn dann gehen die Magneten kaputt. Also nur für PLA-Heizplatten, da du bei ABS 115°C brauchst und das halten die nicht lange durch.


Mfg
Wolfgang
Aller Anfang war schwer - Wolfstrap Reprap-fab.org Meine Meinung

Erfahrungen kann man leider schlecht weiter geben, die muss man selber machen.
Re: Heizbett / Erfahrungen
June 17, 2011 01:09AM
Mal ne völlig verückte Idee....

Man könnte doch eine Glasplatte nehmen und diese von der Unterseite mit entsprechender Menge z.B. Halogenlampen versehen.
Ob und wie die Temperatur geregelt wird, würde man dann an der Heligkeit sehen...

...eher ein Designer Stück als günstig... aber so was schwebt mir vor....

Edited 1 time(s). Last edit at 06/17/2011 01:10AM by OKKA.


IR_BLUE.jpg
iRapid
Sorry, you do not have permission to post/reply in this forum.