Teacup Acceleration ramping vs reprap
August 10, 2011 02:49PM
Hi,

Macht das Ramping beim 3D Druck Sinn ?
Da die "Wurst"-Breite von der Geschwindigkeit abhängt, hätte ich an den Kanten doch zuviel Filament ?

Müßte doch beim Reprap-Style besser sein ?

Gruß ka-long
Re: Teacup Acceleration ramping vs reprap
August 10, 2011 02:56PM
ka-long Wrote:
-------------------------------------------------------
> Hi,
>
> Macht das Ramping beim 3D Druck Sinn ?
> Da die "Wurst"-Breite von der Geschwindigkeit
> abhängt, hätte ich an den Kanten doch zuviel
> Filament ?

Beim sprinter habe ich das auch tatsächlich festgestellt, wenn man ganz "sanft" fährt.
Re: Teacup Acceleration ramping vs reprap
August 10, 2011 04:48PM
Quote

Müßte doch beim Reprap-Style besser sein ?

Der Reprap-Style funktioniert nur mit G-code vom RepRap Host und hat genau den gleichen Effekt. Anstatt die Beschleunigungsrampen in der Firmware zu berechnen werden die da im G-code mitgegeben. Ist hier als "subtle things" beschrieben: [reprap.org]


Generation 7 Electronics Teacup Firmware RepRap DIY
     
Re: Teacup Acceleration ramping vs reprap
August 11, 2011 01:28AM
Hi Forum,

Da meine Firmware die Feedrate begrenzt hat auf 3,3mm/s bin ich sehr sanft gefahren. Daher ist mir das aufgefallen.
Ich hab die Begrenzung jetzt erhöht. Nun sieht es gut aus !

Und ich hab mich gewundert, wie langsam die Karre ist winking smiley

Gruß ka-long
Sorry, you do not have permission to post/reply in this forum.