Prusa i3 Rework Bill of materials/de

From RepRap
Revision as of 10:36, 3 March 2016 by PRZ (talk | contribs) (Undo revision 173095 by Manixx (talk) - PLease use buyers' guide)
(diff) ← Older revision | Latest revision (diff) | Newer revision → (diff)
Jump to: navigation, search


Introduction | Bill of materials | Y-axis assembly | X-axis assembly | Connecting X-axis and Z-axis | Motor assembly

X and Y-axis motions | Heated bed assembly | Extruder assembly | Electronics and wiring | Marlin Firmware

Gedruckte Teile

Druckt man die Teile nicht bei einem Bekannten sondern kauft diese, so finden sich meist zwei Zusammenstellungen von gedruckten Teilen: mit und ohne Extruder.

Notwendige gedruckte Teile für einen Prusa i3 Rework.

Wade Extruder (Strangpresse)

Für andere Extruder benötigt man natürlich andere Teile. Man muss jedoch bei anderen Extrudern dann darauf achten, dass die Extruderhalterung passt. Hat der Extruder keinen Thermistor, sondern ein "Thermocouple" so kann man diesen nicht direkt anschließen, man benötigt dann einen Umsetzer, der die gelieferte Spannung des Thermoelements in einen Wert wandelt, der über die serielle Schnittstelle eingelesen wird. Dies ist auch nötig, wenn man beispielsweise einen dritten Heizkopf anbringen möchte. Diese Änderung muss natürlich dann auch in der Steuersoftware eingetragen werden.

Notwendige gedruckte Teile für einen Prusa i3 Rework Extruder.

Glatte Wellen und Gewindestangen

Hier sollte man bei der Wahl des Materials darauf achten, dass es gerade ist. Unter krummen Stangen leidet die Genauigkeit des fertigen Druckers. Bei ungehärteten Stäben kann es im Betrieb zu Verformungen kommen, daher sind hier gehärtete Linarwellen die bessere Wahl.

  • 2x glatte Welle Ø8x320 mm (am besten: gehärtete Linearwellen)
  • 2x glatte Welle Ø8x350 mm (am besten: gehärtete Linearwellen)
  • 2x glatte Welle Ø8x370 mm (am besten: gehärtete Linearwellen)
  • 2x Gewindestange M5x300 mm
  • 4x Gewindestange M10x210 mm
  • 2x Gewindestange M10x380 mm

Mechanische Teile

Notwendige mechanische Teile für einen Prusa i3 Rework.

Falls man zwei Druckköpfe einsetzt benötigt man 6 Nema 17 Schrittmotoren

Heizbett

Ein Heizbett ist für den Drucker nicht zwingend notwendig. Jedoch ist ohne die Verwendung eines Heizbettes die Druckquallität geringer, weshalb empfolen wird eines zu verwenden. In jedemfall ist sind die Glasplatte und das Polyimid-Klebeband als Druckfläche notwendig.

Notwendige Mechanik für einen Prusa i3 Rework.

Elektronik

Notwendige Elektronik für einen Prusa i3 Rework.

Falls man zwei Druckköpfe einsetzt, benötigt man fünf A4988 Treiber Platinen (Stepstick).

Um während dem Druckvorgang nicht auf einen Computer angewiesen zu sein kann zudem ein LCD-Display mit SD-Kartenleser verwendet werden.

Schrauben, Muttern und Unterlegscheiben

Notwendige Schrauben, Muttern und Unterlegscheiben für einen Prusa i3 Rework.

Aluminium- oder Holzrahmen

Aluminiumrahmen:

  • 1x Einzelrahmen
  • 1x Halterung für beheiztes Bett


Holzrahmen (Alternative):

  • 6x 450 x 100 x 15 mm Holzbretter (Rahmen)
  • 1x 480 x 100 x 15 mm Holzbrett (Deckel)
  • 1x Halterung für beheiztes Bett (z.B. aus 215 x 215 x 10 mm Holzplatte)
  • Schrauben

Sonstiges

  • Kabelbinder
  • Halterung für die Filamentrolle
  • ABS-Filament (Verbrauchsmaterial)
  • Kapton Band (Verbrauchsmaterial)
  • Isopropanol zum Reinigen des Heizbettes (Verbrauchsmaterial)