Willkommen! Anmelden Ein neues Profil erzeugen

Erweiterte Suche

ABS - Materialspannungen vermeidbar?

geschrieben von Helmi 
ABS - Materialspannungen vermeidbar?
09. October 2012 02:30
Moin zusammen,

vorab: Mir ist klar, dass es je nach Hersteller, Liefercharge etc. große Unterschiede zwischen verschiedenen Filamentspulen gibt.

Nun zum Thema. Wer ABS druckt hat ja bekanntlich mit deutlich spürbarer Verkürzung der Materialbahnen bei der Abkühlung zu kämpfen - auch bekannt als Warping. Natürlich kann man dagegen mit guter Bodenhaftung ankämpfen - das ist im Grunde auch kein all zu großes Problem. Problematisch wird es dann wenn die Druckteile größer werden. Dann kann zwar die Haftung wenn sie gut genug ist noch halbwegs funktionieren (wenngleich das natürlich schwieriger wird, vor allem bei langen, geraden Außenbahnen) aber nicht selten treten die Risse dann später im Druckobjekt selbst auf wenn die Bodenhaftung stark genug ist gegen das Warping zu wirken.

Gibt es eine Möglichkeit das für ABS zu vermeiden bzw. zu umgehen?

Ich habe in den letzten Tagen viele größere Teile gedruckt und hatte ständig damit zu kämpfen - natürlich unterschiedlich stark je nach Material/Hersteller.

Meine Momentane Lösung heisst: PLA. Für größere Teile gibt es da nichts entspannteres, solange die erhöhte Hitzebeständigkeit oder Flexibilität von ABS nicht nötig ist.

Bin gespannt ob ihr da Tipps habt.

Grüße,
Frank


Frank
[geekwerkstatt.de]
hd
Re: ABS - Materialspannungen vermeidbar?
09. October 2012 06:02
hi,
brim im sli3er.
gruss hd
Re: ABS - Materialspannungen vermeidbar?
09. October 2012 06:04
Hast du meinen Beitrag gelesen? smiling smiley

Mir geht's nicht um die Haftung auf dem Bett - die hab' ich weitestgehend im Griff.


Frank
[geekwerkstatt.de]
Re: ABS - Materialspannungen vermeidbar?
09. October 2012 06:53
Mit so geringer bett temp. wie möglich drucken

Ich druck auf ne 2 mm glasplatte auf die ich kapton drauf mache, in der box bei ca 40ig grad und 100-105 grad am bett hab ich mittlerweile fast keinen verzug mehr nachdem ich das Teil vom Bett nehme

2. Möglichkeit ist nen fetten base raft bahn als unterlage, das kann aber glaub ich nur skeinforge.

Mfg chri

1-mal bearbeitet. Zuletzt am 09.10.12 15:20.


[chrisu02.wordpress.com] Quadmax Intel Delid Tools
Re: ABS - Materialspannungen vermeidbar?
09. October 2012 06:56
Gut, die Box fehlt mir im Moment. Ich hab da mit Raumptemperatur um 22°C klarzukommen. Wie gesagt die Betthaftung ist nicht mein Problem. Ich drucke auf Kapton und hab zwischen 100 und 110 Grad gute Haftung, allerdings ist die Haftung bei größeren Teilen mit Brim zwar gut aber Problem ist halt, dass die Spannungen ja nicht weniger werden deswegen. Ich hab nach oben hin bei den Teilen dann ne Spannung die groß genug ist um im Teil selbst für Risse zu sorgen weil das Material unten ja aufgrund der Haftung nicht nachgibt.

Muss ich dann baldmöglichst mal bei erhöhter Raumtemperatur probieren bzw. halt in ner Kiste.


Frank
[geekwerkstatt.de]
Re: ABS - Materialspannungen vermeidbar?
09. October 2012 09:56
Einige sind hin gegangen und haben das Skirt weiter mit auf gebaut... bis oben hin, dann hast du einen künstlichen Heatroom der durch die Bettheizung beheizt wird.
Aber Heatroom ist so fast das einzige was dagegen hilft. Du mußt einfach verhindern, das die Temperatur nach oben hin zu weit sinkt.

Manchmal reicht es auch wenn man die Drucktemperatur um 2-3° senkt, und mehr Perimeter druckt. Aber das hilft auch nicht immer.


Mfg
Wolfgang
Aller Anfang war schwer - Wolfstrap Reprap-fab.org Meine Meinung

Erfahrungen kann man leider schlecht weiter geben, die muss man selber machen.
Re: ABS - Materialspannungen vermeidbar?
09. October 2012 16:49
Hallo mit Rissen im Objekt hatte ich auch schon öfter meine Probleme. Ich handhabe das so.

Der Riss entsteht meist da wo dir Übergang zwischen Wärme und Kälte ist. Ich habe dann die Betttemp um 5° C raufgesetzt. Aber musst aufpassen das es dem ABS unten zu Warm wird dann hast du so Einschürungen (Elefantenfuß).

Die Idee mit dem Skirt vom Stoffel15 ist auch eine Möglichkeit. Habe ich aber noch nicht gebraucht.

Weiterer Tipp die Extrudertemp 5°C weis senken, soll nimmst du die Spannung aus dem ABS raus.

Dann sollte das eigentlich klappen. Ansonsten mehr Perimeter und mehr Infill gibt auch Stabilität, würde ich aber als letztes Mittel anwenden.

Ach ja eine Kiste drum herum ist auch nicht die schlechteste Idee >grinning smiley<




Alu Eingenbau Reprap, Ramps 1.4, V3 Direkt-Extruder 1,75mm, Stoffel15 V3 Hotend 0,35mm, Firmware Repetier 0.83, Host Repetier 0.56 Mac
Ordbot Hadron, Ramps 1.4, Bulldog-Extruder 1,75, Stoffel15 V3 Hotend 0.35, Marlin Firmware, Host Repetier 0.56 Mac
Re: ABS - Materialspannungen vermeidbar?
09. October 2012 18:09
Kiste Drum rum wirkt Wunder, allerdings wird das Filament weicher und der Extruder rutscht leichter durch
In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Teilnehmer schreiben.

Klicke hier, um Dich einzuloggen