Willkommen! Anmelden Ein neues Profil erzeugen

Erweiterte Suche

Teacup Configtool: geht's noch einfacher?

geschrieben von Traumflug 
Teacup Configtool: geht's noch einfacher?
02. June 2015 14:38
Für alle die Leute, denen das herumhampeln mit Konfigurationsdateien schon immer zu kompliziert war, gibt es jetzt Teacup Configtool:



Gut für die Benutzer und auch gut für die Firmware, denn jetzt sind all die M-codes für die Kalibrierung, die nie ihren Weg in die Teacup gefunden haben, überflüssig geworden. Einfach den Wert ändern, "Build" klicken, "Upload" klicken und fertig. Läuft auf Linux, Windows und Mac OS X. Gleiche Voraussetzungen wie Pronterface (Python2 und ein passendes wxPython).

Wer was findet, was sich noch einfacher gestalten lässt: all's her damit. :-)

Anleitung gibt's hier: [reprap.org]

Viel Vergnügen!

1-mal bearbeitet. Zuletzt am 02.06.15 14:41.


Generation 7 Electronics Teacup Firmware RepRap DIY
     

Re: Teacup Configtool: geht's noch einfacher?
02. June 2015 14:47
Beinahe hätte ich es vergessen: Teacup Configtool generiert auch die Thermistortabellen. Einfach den jeweiligen Thermistor aus dem Menü wählen, der Rest geht automatisch. Für die selteneren Fälle kann man die Werte anpassen, z.B. bei Controllern, die als Vergleichswiderstand nicht 4700 Ohm, sondern 1000 Ohm haben.

1-mal bearbeitet. Zuletzt am 02.06.15 14:48.


Generation 7 Electronics Teacup Firmware RepRap DIY
     
Re: Teacup Configtool: geht's noch einfacher?
03. June 2015 08:07
Hallo Traumflug,
danke für das schöne Programm!. Ich habe leider Probleme beim kompilieren mit dem ConfigTool:
Quote

F:\Program Files (x86)\Arduino -c -DF_CPU=20000000UL -mmcu=atmega1284p -Wall -Wstrict-prototypes -std=gnu99 -funsigned-char -funsigned-bitfields -fpack-struct -fshort-enums -Winline -fno-move-loop-invariants -fno-tree-scev-cprop -Os -ffunction-sections -finline-functions-called-once -mcall-prologues -Wa,-adhlns="G:\3D\Firmware\Teacup neu\Teacup_Firmware\build\analog.al" -save-temps=obj -o "G:\3D\Firmware\Teacup neu\Teacup_Firmware\build\analog.o" "G:\3D\Firmware\Teacup neu\Teacup_Firmware\analog.c"
Exception occurred trying to run

F:\Program Files (x86)\Arduino -c -DF_CPU=20000000UL -mmcu=atmega1284p -Wall -Wstrict-prototypes -std=gnu99 -funsigned-char -funsigned-bitfields -fpack-struct -fshort-enums -Winline -fno-move-loop-invariants -fno-tree-scev-cprop -Os -ffunction-sections -finline-functions-called-once -mcall-prologues -Wa,-adhlns="G:\3D\Firmware\Teacup neu\Teacup_Firmware\build\analog.al" -save-temps=obj -o "G:\3D\Firmware\Teacup neu\Teacup_Firmware\build\analog.o" "G:\3D\Firmware\Teacup neu\Teacup_Firmware\analog.c"
Build terminated abnormally.

und mit Arduino:
Quote

In file included from /config_wrapper.h:20,
from /temp.h:4,
from analog.c:7:
/config.h:3:32: error: config\board.taalu.h: No such file or directory
/config.h:6:34: error: config\printer.taalu.h: No such file or directory
In file included from /temp.h:4,
from analog.c:7:
/config_wrapper.h:26:4: error: #error config.h missing. Please follow instructions at reprap.org/wiki/Teacup_Firmware#Simple_Installation
In file included from /temp.h:18,
from analog.c:7:
/config_wrapper.h:26:4: error: #error config.h missing. Please follow instructions at reprap.org/wiki/Teacup_Firmware#Simple_Installation
In file included from analog.c:22:
/config_wrapper.h:26:4: error: #error config.h missing. Please follow instructions at reprap.org/wiki/Teacup_Firmware#Simple_Installation
In file included from analog.c:33:
/config_wrapper.h:26:4: error: #error config.h missing. Please follow instructions at reprap.org/wiki/Teacup_Firmware#Simple_Installation

Ich weiß leider nicht weiter. Die beiden Dateien sind offensichtlich vorhanden, werden aber aus mir unerfindlichen Gründen nicht eingebunden.... confused smiley

Danke für deine Hilfe
Marco

Edit: Problem ist gelöst: Ich musste in der config.h den vollständigen Pfad zu board.taalu.h und printer.taalu.h angeben. Kompilieren und hochladen liefen danach problemlos.

1-mal bearbeitet. Zuletzt am 03.06.15 08:22.
Re: Teacup Configtool: geht's noch einfacher?
04. June 2015 07:56
Das ist ja mal Klasse! Es funktioniert nicht und gleich die Fehlermeldung mit rein kopiert. Besten Dank dafür.

Mir scheint, dass das Configtool unter bestimmten Umständen das "Working directory" verliert, bzw. wechselt. Da muss wohl noch ein "cd ..." an den Anfang des Bau-Skripts, die Pfade zu den .c Dateien absolut anzugeben reicht offensichtlich nicht.


Generation 7 Electronics Teacup Firmware RepRap DIY
     
Re: Teacup Configtool: geht's noch einfacher?
04. June 2015 08:40
Mh ok, meine c-Kenntnisse sind sehr begrenzt... Aber mit oben genannter Lösung funktionierts auf jeden Fall.
Ich muss auch sagen, dass ich den -master-Ordner mehrmals verschoben habe, um auf meiner Platte Ordnung zu schaffen. Vielleicht hats auch daran gelegen confused smiley
Re: Teacup Configtool: geht's noch einfacher?
04. June 2015 16:45
Sodele. Diese Fehlermeldung hat eine ganze Reihe Bugfixes nach sich gezogen: [github.com]

Das Problem mit Configtool war, dass es den Compiler gar nicht gefunden hat. Hatte ich ganz vergessen, Programmnamen haben auf Windows die Endung .exe :-) Dann ist noch ein Linker-Bug in die Quere gekommen und avrdude.conf hat er mit Arduino 1.6.x auch nicht gefunden. Alles gelöst.

Mit der Arduino IDE ist das Problem, dass diese IDE erst mal alle .c- und .h-Datien anderswo hin kopiert. Aber nicht rekursiv, d.h. die Sachen in config/ gehen verloren. Da habe ich bislang noch keine Lösung gefunden. Das mit den absoluten Pfaden würde im Moment noch funktionieren, doch wenn dann mal die AVR- und die ARM-Versionen zusammen geführt werden, wird das ziemlich kompliziert werden, da wird es noch viel mehr Unterverzeichnisse geben.

Wenn Du es ausprobieren magst: die Fixes sind im Moment alle im Zweig issue158: [github.com] Kann man einfach drüber-entpacken, dann bleiben die Einstellungen erhalten.


Generation 7 Electronics Teacup Firmware RepRap DIY
     
Re: Teacup Configtool: geht's noch einfacher?
04. June 2015 17:25
Quote

Link completed normally.

ATmega... '168 '328(P) '644(P) '1280
FLASH: 20702 bytes 144.41% 67.39% 32.61% 16.05%
RAM: 1270 bytes 124.02% 62.01% 31.01% 15.50%
EEPROM: 32 bytes 3.12% 1.56% 1.56% 0.78%

Build completed normally.

Danke dafür! grinning smiley
Re: Teacup Configtool: geht's noch einfacher?
04. June 2015 18:06
Nur so an Rande
Das gehört in Software


Commercium ----> Ramps, RADDS, e3d-Hotends und Filament kauft man hier.. und neu auch Schrauben,Muttern und Unterlegscheiben
Probleme mit dem e3d und bei mir gekauft? Schickt es ein, ich teste es für euch ob es wirklich defekt ist smiling smiley
Print Quality Troubleshooting Guide hier lang..
Re: Teacup Configtool: geht's noch einfacher?
05. June 2015 05:29
Quote
Marco R
Build completed normally.

So mag ich das. :-)

Ein Realworld-Test ist eben doch was Anderes. Besten Dank auch an Dich.


Generation 7 Electronics Teacup Firmware RepRap DIY
     
Re: Teacup Configtool: geht's noch einfacher?
04. June 2018 13:58
Tea Cup einfach dass ich nicht lache eines der unbrauchbarsten dinge am mac die es gibt habe nun schon 2 stunden verschissen!!!! das ist schrott!!!! mach mal ne step by step anleitung für das neueste mac und schau das das ding auf adruino geladen wird dann schau ich vielleicht wieder vorbei. bis dahin bleibe ich bei asprinter und marlin!!!

EDIT: Nach nun stunden langen herum testen versuchen und was weiss ich was alles habe ich nun endgpültig die schnauze voll von den 3d dreck! drucken muss wirklich einfacher gehen ist ja beim normalemn drucker auch plug and plax und kostet keine tausende euro. ich will endlich drucken kann mir jemand der Apple versiert ist genau schritt für schritt beschreiben wie ich diese TEACup am Mac OSX zum laufen bringe und bitte schritt für schritt. ich denke mal das mir hier aiuch keiner vor lachen antworten können wird wie in vielen bords aber dann seid ihr wirklich alle gleich!!!! marlin, repetier, astroprint und wie der dreck alles heissst ist mir egal ich will plug and play!!!

2-mal bearbeitet. Zuletzt am 05.06.18 17:03.
Anhänge:
Öffnen | Download - teacup_schrott.jpeg (258.2 KB)
Re: Teacup Configtool: geht's noch einfacher?
05. June 2018 18:21
@Hallo prime79

Quote

...ich denke mal das mir hier aiuch keiner vor lachen antworten können wird wie in vielen bords
Ich nicht

Quote

...marlin, repetier, astroprint und wie der dreck alles heissst ist mir egal ich will plug and play!!!
Ich würde sagen Marlin


MFG Stefan


Mein erster grinning smiley Drucker ein Prusa Mendel i2 + RAMPS 1.4 & LCD 12864 Graphic Smart Controller,
P3Steel Mein P3Steel noch im bau
Marlin 1.1.8
Re: Teacup Configtool: geht's noch einfacher?
06. June 2018 03:34
Die Antwort auf Deine Frage steht in grüner Schrift im vor Dir angehängten Bild.

Herzl. Grüße
Re: Teacup Configtool: geht's noch einfacher?
06. June 2018 04:21
Mit den wxPython-Paketen von SourceForge hatte ich auch Probleme und wxPython will mit virtualenv/direnv auch nicht so recht.

Also wxPython installieren wie hier beschrieben:
[stackoverflow.com]

Es gibt sicher noch eine einfachere Lösung ;-)

Dann einfach das beim Mac mitgelieferte Python verwenden und darauf achten, dass nicht ein anderswo installiertes Python (Homebrew, Installer, etc.) verwendet wird, z.B. durch:

/usr/bin/python configtool.py

Läuft!



Best regards / Viele Grüße
Till
Re: Teacup Configtool: geht's noch einfacher?
06. June 2018 05:32
Quote
prime79
Tea Cup einfach dass ich nicht lache eines der unbrauchbarsten dinge am mac die es gibt habe nun schon 2 stunden verschissen!!!! das ist schrott!!!! mach mal ne step by step anleitung für das neueste mac und schau das das ding auf adruino geladen wird dann schau ich vielleicht wieder vorbei. bis dahin bleibe ich bei asprinter und marlin!!!

Ist Dir Teacup zu stark, bist Du zu schwach.


Generation 7 Electronics Teacup Firmware RepRap DIY
     
Re: Teacup Configtool: geht's noch einfacher?
06. June 2018 05:36
Was biste du denn für ein Affe? Richte es auf meinem Mac ein dann kannst dein Mund aufreißen! Vorher solltest erst Mal die Sachlage checken du ...!

1-mal bearbeitet. Zuletzt am 06.06.18 05:38.
Re: Teacup Configtool: geht's noch einfacher?
06. June 2018 06:14
Quote
prime79
al
Was biste du denn für ein Affe? Richte es auf meinem Mac ein dann kannst dein Mund aufreißen! Vorher solltest erst Mal die Sachlage checken du ...!

Sag mal, gehts noch? Mit Beleidigungen und Flüchen um sich schmeißen...
Wenn dir der OpenSource Kram nicht zusagt bist du hier falsch, nach dem Verhalten sowieso.


Lars - Blog, Thingiverse, Git

After successfully ignoring Google, FAQ's, the board search and leaving a undecipherable post in the wrong sub-forum don't expect an intelligent reply.
Re: Teacup Configtool: geht's noch einfacher?
06. June 2018 06:23
Hallo Affen sind hoch intelligente Tiere! Das 2ar keine Beleidigung! Und meine Meinung zum Thema teacup ist fundamental ich kann dir gerne ein Video zukommen oder hier einstellen. Das ist echt Schrott. Und es hat mit opensource wenig zu tun wenn etwas nicht funktioniert.
Re: Teacup Configtool: geht's noch einfacher?
06. June 2018 08:08
Also jetzt mal wieder ein nützlicher Tipp, Englisch ist ja gut und schön für international, aber gibt's das ganze auch in Deutsch? Ich habe es mir noch nicht heruntergeladen, da ich GitHub und Konsorten sehr unübersichtlich finde


Prusa Air 2
Merlin Hotend (passiv und verlängert)

Eigenbau X300 Y500 mit verlängertem Merlin Hotend
BIQU Magician
JGAURORA A5
Anycubic Photon
--------
Eine Kiwi am Tag deckt den menschlichen Tagesbedarf an Kiwis
Re: Teacup Configtool: geht's noch einfacher?
06. June 2018 14:11
Frage zum verlängern von Heizbett. Wie macht man das es gibt ja keine zuschneiden Heizbett Auflage oder so. Aber zurück zum Titel kann jemand mir genau sagen wie ich trotzdem teacup zum laufen bekomme phyton und wx ist installiert auch wen man im term die Abfrage Macht. Er schreibt aber immer das es nicht drauf sei und deswegen diese idle Fenster käme. Kann mir da vielleicht ein Mac User helfen? Das wäre sehr lieb.

1-mal bearbeitet. Zuletzt am 06.06.18 14:14.
Re: Teacup Configtool: geht's noch einfacher?
07. June 2018 15:45
Quote
prime79
Frage zum verlängern von Heizbett. Wie macht man das es gibt ja keine zuschneiden Heizbett Auflage oder so. Aber zurück zum Titel kann jemand mir genau sagen wie ich trotzdem teacup zum laufen bekomme phyton und wx ist installiert auch wen man im term die Abfrage Macht. Er schreibt aber immer das es nicht drauf sei und deswegen diese idle Fenster käme. Kann mir da vielleicht ein Mac User helfen? Das wäre sehr lieb.


Was bist du denn für ein Affe, 5 Tage angemeldet und kannst nicht mal die simpelste Frage zu nem Heizbett beantworten...???

Also echt jetzt, dein Wissen zum Thema 3D Druck ist ja lächerlich, du bist ja voll die Null...


Ironie an:
Na, merkst was...?
Ironie aus:


[www.facebook.com]

Power is nothing.....without control!
In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Teilnehmer schreiben.

Klicke hier, um Dich einzuloggen