Willkommen! Anmelden Ein neues Profil erzeugen

Erweiterte Suche

Unterschied Flow <-> E-Steps

geschrieben von NikNolte 
Re: Unterschied Flow <-> E-Steps
15. January 2019 05:03
Quote
Brummie
Bei Cura fand ich es extrem schlimm. Scheinbar wird für Infill und Support noch ein unsichbarer Faktor mit verrechnet, jedenfalls habe ich dort entweder die Wand oder den Infill einstellen können, aber nicht beides.

Hallo Brummi,

die Cura Versionen im Repetierhost sind sehr eingeschränkt. Seitdem ich die Cura Stand-Allone-Version benutze bin ich Cura-Fan. Da kannst du mehr einstellen als dir lieb ist.
Allein für die Druckbreiten:
Breite der äußeren Wandlinien
Breite der inneren Wandlinien
Breite der oberen/unteren Wandlinie
Skirt-/Brim-Linienbreite
Breite der Fülllinien

Quote
Brummie
Quote
Nun will ich aus anderen Gründen mit einer EW von 0,60 mm drucken.
Wenn Du mir jetzt noch erklärst, warum man sowas wollen sollte???

Da gibt es viele Gründe.
Bootsrümpfe drucke ich Dünnwand 0,6 mm.
Augenblicklich drucke ich Teile für einen Schiffsrumpf mit 3 Perimeter je 0,63 mm. Das wird ein Urmodell zum Abformen. Die Druckzeit für ein Teil beträgt bereits 8,5 Stunden. Mit 4 Perimeter je 0,5 mm würde das noch länger dauern.

Quote
Brummie
Ich sehe viel größeren Bedarf, den Bahnabstand der tatsächlichen Breite der Bahn anzupassen.
Aber gut - 2 Leute 3 Meinungen

Das ist ein überaus komplexes Thema.
Dazu habe ich eine detaillierte Untersuchung unter dem Titel „Slic3r berechnet erstaunliche Perimeterabstände“ gepostet:
[reprap.org]

Noch erstaunlicher sind die Ergebnisse, die ich erst kürzlich ermittelt habe.
Wenn im Slic3r unter Advanced für Druckbreiten „default“ und „auto“ eingetragen ist, werden Druckbreiten errechnet, die nicht nachvollziehbar sind.

Gedruckt wurde ein Rumpfteil einer Tragfläche, das 1 mm Wanddicke hat.
Im Slicer ist eine 0,4er Düse eingetragen.
Errechnet wurde EW = 0,44
Der verbleibende Spalt von 0,12 mm wurde mit einer dritten Bahn ausgefüllt, die dem Druckvolumen nach, einer 0,13 mm dicken Bahn entspricht.

Statt mit 0,5 Breite nur 2 Bahnen zu drucken, wurde mit 3 Bahnen die Druckzeit unnötig verlängert. Der Kollege ist aber sehr zu frieden mit dem „echt stabilen Teil“.
[www.rc-network.de]

Sind am Ende die Slicer doch nicht doof...?

Gruß Michael

PS
Simplify3D benutze ich nur wenn es unbedingt sein muss.
Den Schiffsrumpf habe ich mit S3D geslict winking smiley

1-mal bearbeitet. Zuletzt am 15.01.19 05:34.


Konstruktionen: [www.thingiverse.com]
Videos: [www.youtube.com]
Mein Club: [hackerspace-ffm.de]
Drucker:
Wersybot - seit 2012 smiling smiley
JGAurora A5
Re: Unterschied Flow <-> E-Steps
15. January 2019 07:11
Hm, also offensichtlich bin ich viel einfacher gestrickt.

In slic3r PE kann man ja auch vielfältige Wandstärken eingeben. Ich frag mich nur, welchen Sinn das machen soll, wenn das auch noch für die Volumenberechnung verwendet wird.

Ehrlich gesagt, habe ich mir noch nie Gedanken um die tatsächliche Wandstärke (also die Zehntel und Hunderstel) gemacht. Wenn ich mehr Festigkeit möchte, erhöhe ich die Anzahl der Wandlagen ...
Welche Wanddicke dann rauskommt, überlasse ich dem Slizer.

Deshalb würde ich gerne wieder zur Ausgangsfrage zurück kommen:
Wenn also die Extrusionsbreite überhaupt keinen Wert für die Kalibrierung der Drucke hat, welche Stellschrauben drehe ich dann, wenn ich Lücken finde oder Überextrusion habe, oder gar meine Layerhaftung unterirdisch ist?
Re: Unterschied Flow <-> E-Steps
15. January 2019 07:31
Quote
Brummie
Hm, also offensichtlich bin ich viel einfacher gestrickt.

Deshalb würde ich gerne wieder zur Ausgangsfrage zurück kommen:
Wenn also die Extrusionsbreite überhaupt keinen Wert für die Kalibrierung der Drucke hat, welche Stellschrauben drehe ich dann, wenn ich Lücken finde oder Überextrusion habe, oder gar meine Layerhaftung unterirdisch ist?

Das wurde bereits gesagt: Filamentdurchmesser oder Multiplikator (flow)


Konstruktionen: [www.thingiverse.com]
Videos: [www.youtube.com]
Mein Club: [hackerspace-ffm.de]
Drucker:
Wersybot - seit 2012 smiling smiley
JGAurora A5
Re: Unterschied Flow <-> E-Steps
15. January 2019 07:49
Ich zitiere mich mal selbst, denn die Antworten sind schon da. Folgende Parameter (fett markiert) kannst du dafür benutzen, jeweils mit Bemerkung:

Quote
MeisterMJ12
Die E-Steps anzupassen finde ich etwas sperrig zumal das einer der wenigen direkt messbaren Werte ist. Der Durchmesser des Filaments ist hier nämlich beim Messen egal, entscheidend ist der Radius Motorachse zu den Zähnen des Extruderrads, die Abweichung durch den Filament Durchmesser wird durch das Gegenlager aufgenommen. [...]

Filament Durchmesser (FD) ist der zweite "fixe" Wert der sich gut messen lässt, [...] D.h. dieser Wert ist für dieses Filament fix.

[...] Mit Extrusionsmulti (EM) regelt man dann nach, dass das was gedruckt wird dem gewünschten entspricht.

Es gibt also 2 messbare Werte und eine Stellschraube. [...]
[...]

1-mal bearbeitet. Zuletzt am 15.01.19 07:49.


P3Steel Toolson MK2 / TMC2130 / Marlin 1.1.8 / Ramps 1.4 / 24V / S3D
Re: Unterschied Flow <-> E-Steps
21. January 2019 09:40
Man kann sich auch die Messung des Filaments sparen und direkt seinen Flow/EM kalibrieren. smiling smiley Meine Methode dazu schwankt, aktuell drucke ich zwei kleine steckbare Objekte. Wenn die passen, passt der Multiplier. Mal schauen wie ange ich bei der Methode bleibe. Mit Triffid Hunters Methode kam ich nicht so klar winking smiley

[www.thingiverse.com]
Re: Unterschied Flow <-> E-Steps
22. January 2019 02:13
Ich habe jetzt nicht alles gelesen, möchte trotzdem kurz was schreiben. Ich stelle die E-Steps fest ein und zwar ohne Hotend. Ich will das es "mechanisch" passt. 100mm sind 100mm da gibt es nix zu ändern. Wird auf XYZ ja auch nicht gemacht. Danach kalibriere ich nur mit dem Multi und der EW. Meine Drucke sind sauber und ordentlich (FDM ist und bleibt eine CNC Heißklebepistole, die man nicht auf 1/100 kalibrieren sollte, da man sonst verrückt wird).. Auch habe ich aufgehört wirklich jede Rolle genau zu kalibrieren. Ich bin immer bei +- 5/100 und das ist genug. Luftfeuchtigkeit, Temperatur, Durchmesser (Rundlauf / Messschieber und 1/100 - ja klar. spinning smiley sticking its tongue out ) ..

1-mal bearbeitet. Zuletzt am 22.01.19 02:15.
In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Teilnehmer schreiben.

Klicke hier, um Dich einzuloggen