Willkommen! Anmelden Ein neues Profil erzeugen

Erweiterte Suche

TMC2100 0,6A Motor zu heiß

geschrieben von trippyxxx 
TMC2100 0,6A Motor zu heiß
23. April 2019 02:37
Hallo zusammen,

auch wenn es schon das ein oder andere Thema zu den TMC2100 gibt, und ich längere Zeit die relevanten Themen studiert habe sind bei mir noch nicht restlos alle Fragen geklärt. Wenn ich etwas übersehen habe, dann bitte einfach Bescheid geben.

Ich habe bei mir die letzten Tage die A4988 gegen die TMC2100 getascht (X und Y), hauptsächlich ebenfalls wegen dem Geräuschpegel. Diese lasse ich im spreadCycle Modus laufen. Im Großen und Ganzen funktionieren die auch...mal abgesehen von dem bekannten fiepen bei 12V (was mich aber nicht weiter stört).
Was ich nicht verstehe ist, dass ich Vref auf ca. 0,4V runter stellen musste, damit die Motoren nicht nach zwei Stunden schon so warm werden (Vref=0,6; handgefühlt 75-80°C), dass ich unruhig werde. Mit den 0,4V kann ich den Drucker auch problemlos 24h Stunden laufen lassen (gefühlte Temperatur der Motoren 40-50°C; wenn überhaupt). Die Motoren sind die Geeetech Standarddinger: 42SHD0034-20B. Ich konnte zwar bisher keine Schrittverluste feststellen, bin aber doch ein wenig verwirrt, weil mir Vref von 0,4 etwas wenig erscheint (zumindest nach dem, was ich bisher gelesen habe). Da ich gerne etwas dazu lerne, hier die eigentliche(n) Frage(n):
1) Warum werden die Motoren bei Vref 0,6V (also 0,6A) so warm, während ich die A4988 mit Vref=0,9V (mehr als 1,5A) betreiben konnte.
2) bei den TMC2100 musste ich Vref immer zwischen Poti -->GRND messen weil ich am VrefPin kein Signal bekommen habe. Müssten hier die gleichen Werte rauskommen oder kann hier der Fehler liegen.
3) Macht es Sinn, andere Motoren zu verbauen. Wenn ja... welche könnt ihr empfehlen. Welche betreibt ihr in Kombination mit den TMC2100?

Soviel erstmal hierzu
besten Dank schon einmal im Vorraus
Re: TMC2100 0,6A Motor zu heiß
08. May 2019 03:02
Hallo,

zwar habe ich keine TMC Treiber, aber ich glaube, dass bei Denen auf die gleiche Weise der Strom eingestellt wird.

Die Angabe von Vref nützt überhaupt nichts, wenn der Widerstand Rsens nicht bekannt ist.

Das ist so, als wenn man bei einem Trabbi und einem Porsche, je mit der gleichen Drehzahl fährt und sich wundetd, warum man, wenn man im Trabbi sitzt, langsamer fährt, als im Porsche.

Wenn ich bei meinen A4988 (Rsens= 0,2 Ohm) einstelle, sind das 562 mA ( I = U/8*Rsens = 0,9 V /(8*0,2 Ohm) = 0,526 A.

Welche Werte haben die Widerstände
auf deinen Treibern?

Ohne die Werte ist das alles nur Raten.......


Gruß,

Andre


Herzliche Grüße

André
------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Drucker: [ Geeetech A10 mit Klipper ] [ Tronxy X5SA ] [ Anet PK6 ] [ 2 x Flyingbear Shine ] [ Anycubic Kossel ] [SparkCube im Bau]
Re: TMC2100 0,6A Motor zu heiß
08. May 2019 14:35
Hallo,

Das mit dem Widerstand leuchtet ein. Scheinbar habe ich hier bei den A4988 immer mit den falschen Werten gerechnet. Ich hatte bisher was von 50 mOhm und 68 mOhm gelesen und damit gerechnet. Habe wohl auch die 200 mOhm Variante soweit ich das jetzt beurteilen kann. Also waren demnach nicht 1,5A sondern die von dir genannten 0.53A eingestellt. Damit ist der Wert dann also doch geringer als die 0.6A bei den TMCs.
Macht es denn Sinn, dass diese 70 mA Differenz einen erheblichen Unterschied machen wie warm der Motor wird. Und warum werden sie überhaupt so heiß wenn sie laut Datenblatt 1A vertragen? Hat das etwas damit zu tun, dass diese mit 12V * 0,6A (7,2W) statt 5V * 1A (5 Watt laut Datenblatt) betrieben werden?

Hoffe die Fragen sind nicht zu blöd. Bin leider nicht vom Fach und lerne gerade sehr viel neues dazu.
Re: TMC2100 0,6A Motor zu heiß
09. May 2019 06:36
Hi,

was heißt denn warm? Also bis knapp 50°C kann man gerade so anfassen, das wäre noch nicht zuviel.

Schrittmotore werden meist so betrieben, dass eine höhere Spannung angelegt wird als sie Nennspannung haben. Dann wird der Strom geregelt -geshoppt oder wie das heißt- dann habe sie ein bessere Leistungsverhalten. Durch den begrenzten Strom, stell man sicher, dass sie nicht überlastet werden.

Ich habe noch nicht auf das Datenblatt bei meinen geschaut.

Bei mir habe ich festgestellt, dass 100 mA höher ausgereicht haben - jetzt 750 mA - auf der Y-Achse, dass ich keine Layer Shift mehr habe, bei sehr kurzen, schnellen hin und her Bewegungen.

Meine Motore bleiben "anfassbar" warm; ich habe nicht mehr gemessen.

Gruß,
Andre
Re: TMC2100 0,6A Motor zu heiß
09. May 2019 08:28
Also ich hatte folgende, handgefühlte (Habe leider zu dem Zeitpunkt keine Möglichkeit zum messen gehabt) Temperaturen:
A4988: 530 mA = 40-50°C (nach 24h Druck)
TMC2100: 600 mA = 75-80°C (oder mehr; nach 2h)
TMC2100: 500 mA = 60-70°C (oder mehr; nach 2h)
TMC2100: 400 mA = 40-50°C

Es ist auch alles gar nicht so dramatisch. Ich konnte mit den 400 mA bisher auch drucken ohne Probleme erkennen zu können.Ich war am Anfang nur sehr verwundert, weil ich immer viel größere Vref Werte im Netz gelesen hatte und mich dann gewundert hatte, dass die Motoren so schnell so warm werden. Hätte ja auch ein Fehler von mir sein können. Ein positiver Nebeneffekt der 400mA ist natürlich, dass die Treiber nicht so heiß werden und ich mir keine großen Gedanken um eine extra Kühlung (außer dem vorhandenen Kühlkörper) machen muss.
Bleibt halt immer noch die Frage, warum die Motoren bei gleichem Strom (ca. 500mA) bei den A4988 deutlich kälter bleiben als bei den TMC2100.

Gruß
Christian
Re: TMC2100 0,6A Motor zu heiß
10. May 2019 02:38
Einfach mal ins Datenblatt von den Motoren gucken. Viele können bis 80°C ab.
Re: TMC2100 0,6A Motor zu heiß
10. May 2019 04:07
Hallo,

Quote
trippyxxx
ich immer viel größere Vref Werte im Netz gelesen hatte

Welchen Rsens haben denn die TMC Treiber die Du hast? Habe ich das überlesen? Oder sind die auf allen gleich, so dass man die Vref Werte von andren übernehmen kann?
Re: TMC2100 0,6A Motor zu heiß
10. May 2019 08:06
Soweit ich das bisher erkennen konnte liegen die wohl alle bei 110 mOhm. So dass ich von vergleichbaren Werten ausgegangen bin. Da fehlte natürlich oftmals die Angabe mit welchem Motor (bzw. dessen Kennzahlen). Nach meinen bisherigen rudimentären Kenntnissen hätte ich darauf wohl mehr achten müssen.

Quote

Einfach mal ins Datenblatt von den Motoren gucken. Viele können bis 80°C ab.

Das Ding ist ja nicht, dass die 80C (hab den Gradpunkt auf meinem Smartphone nicht gefunden
Re: TMC2100 0,6A Motor zu heiß
10. May 2019 08:15
Hi,

anscheinend sind die R110 auf den meisten -oder allen- Boards verlötet.

1-mal bearbeitet. Zuletzt am 10.05.19 08:15.
In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Teilnehmer schreiben.

Klicke hier, um Dich einzuloggen