Willkommen! Anmelden Ein neues Profil erzeugen

Erweiterte Suche

Wie man sich (zumindest ich mich) irren kann....

geschrieben von Bantha 
Wie man sich (zumindest ich mich) irren kann....
17. February 2020 05:03
Letzte Woche wollte ich ein größeres Teil auf meinem Ordbot drucken. Eigentlich arbeitet das Ding sehr zuverlässig, dieses Mal sah schon die erste Lage gruselig aus, außerdem war der Extruder, ein Titan Aero mit Pizzabox-Stepper, nur am Klackern, verlor also kräftig Schritte. Mit einem kurzen Test stelle ich fest ich nur sehr wenig Kraft brauche um den Extruder klackern zu lassen.

Also baue ich den Extruder auseinander um nach dem Rechten zu sehen und stelle fest das sich ein Kugellager im Aero festgefressen hat. Filament kässt sich problemlos durch die heiße Düse drücken, also keine Verstopfung. Tja, da müssen neue Kugellager her, Bestellung losgetreten und das Ganze vertagt.

Kugellager kommen, Extruder wieder zusammengebaut, erste Tests sehen gut aus, auch wenn der Stepper immer noch sehr wenig Reserven hat. Testdruck neu gestartet, erste Lage unverändert schlecht. Ich hab die Faxen dicke und baue den Pizzabox-Stepper aus und einen etwas größeren Stepper ein. Natürlich hat der neue Stepper nicht den selben Stecker, also Kabel neu machen. Der neue Stepper hat erheblich mehr Kraft, erste Tests sehen sehr gut aus.

Bett noch mal leveln, neuen Z-Abstand einstellen. Beim erneuten Druckversuch des Teils fällt mir auf das der Ordbot die erste Lage mit 0.6 mm zu drucken versucht. Mit einer 0.4 mm Düse nicht wirklich gut. Also mir das Profil im Slicer noch einmal angeschaut, offenbar hatte ich ein ursprünglich für 0.05 mm gedachtes Profil wieder auf 0.2 mm umgedengelt und dabei übersehen das der erste Layer bei 600% Dicke stand, was damals Sinn gemacht hat. Hrmpf.

Naja, Profil angepasst, neu gedruckt, dabei ist mir dann aufgefallen das ich die Steps des Extruders noch anpassen muß.... der Pizzaboxstepper hatte 0.9°-Schritte, der neue hat natürlich 1.8°. Bedeutet natürlich auch das der Drucker beim ersten Versuch besagtes Objekt mit dem neuen Stepper zu drucken versucht hat die zwölffache Menge Filament durch den Extruder zu quetschen. Der Titan-Extruder ist schon nicht schlecht konstruiert, wenn ich bedenke das er das mitgemacht hat ohne das Filament zu schreddern.

Nein, ich bin beruflich kein Maschinenbauer, merkt man das irgendworan? Grmpf.

1-mal bearbeitet. Zuletzt am 17.02.20 05:07.
Re: Wie man sich (zumindest ich mich) irren kann....
18. April 2020 15:33
Danke für den Beitrag.
Hat mich persönlich schmunzeln lassen und manche Momente erzeugt wie man sich denkt.. Ist einem schon selber passiert / könnte einem passieren... grinning smiley


Gruß
Gregor
Re: Wie man sich (zumindest ich mich) irren kann....
19. April 2020 08:36
Kann ich nur bestätigen. Ich habe mir schon so oft gegen die Stirn geklopft. Die ist schon ganz ramponiert.


Liebe Grüße aus Kaltenkirchen.
Frithjof
Meine Seite
[www.facebook.com]
Re: Wie man sich (zumindest ich mich) irren kann....
19. April 2020 13:47
Ja, das sind diese ganz tollen Irretationsschleifen, die eigentlich garnicht nötig gewesen wären. Aber durch die unnötige Arbeit bleibt das wirklich hängen und das passiert einem NIE mehr... drinking smiley


1 Drucker: [forums.reprap.org]
2 Drucker: [forums.reprap.org]
3 Drucker: [forums.reprap.org]
Re: Wie man sich (zumindest ich mich) irren kann....
14. August 2020 18:30
Quote
Fridi
Kann ich nur bestätigen. Ich habe mir schon so oft gegen die Stirn geklopft. Die ist schon ganz ramponiert.

Genau dies, mein Leidensgenosse smileys with beer


Wer rasiert mit mir KingKong? Der wichtigste Guide - Triffid Hunter's Calibration Guide


Drucker:
HyperCube EVO (Derivat) in 2502x300 - geschlossen für ABS - Duet2WiFi - Eigenbau Wasserkühlung
Eigenbau I3 - V6-Clon- Profilrahmen - Ramps 1.4 24V - TMC2208 - Simplify3D - Octoprint - Marlin 1.1.8
Re: Wie man sich (zumindest ich mich) irren kann....
15. August 2020 08:44
Ich habe auch mal nach einem Slicer-Wechsel den Extrusionsfaktor auf 100 (gemeint waren 100%) gesetzt. Das war ... lustig. Im selbstgedruckten J-Struder hat sich das PLA einfach durch die Reibung mit dem Extrudergehäuse verschweißt (-:
In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Teilnehmer schreiben.

Klicke hier, um Dich einzuloggen