Willkommen! Anmelden Ein neues Profil erzeugen

Erweiterte Suche

Z Achse auf Vollschritte umstellen

geschrieben von The_Mixa 
Z Achse auf Vollschritte umstellen
21. March 2016 15:24
Hi,

Ich arbeite gerade an einem 3D Drucker Projekt, bei dem Kugelgewindespindeln zum Einsatz kommen. Dieses haben einen Steigung von 5 und das ist gerade bei der Z Achse problematisch, da ich nur wenige Schritte pro mm habe.
Aktuell habe ich das Problem, dass sich Wellen bilden in Z Richtung. Ich denke das durch die Mikroschritte der Motor in bestimmten Schrittbereichen weiter geschaltet wird und nicht in Position bleibt. Durch Vollschritte sollte das nicht mehr Passieren.

Mein Controller ist von einem Vellmann K8200. Da haben ja alle Motor Treiber Microsteping oder?
Wäre es besser auf Vollschritte umzustellen obwohl ich dann noch weniger Schritte habe?
Warum habe ich beim K8200 das Problem nicht? Wegen der Steigung des Trapezgewindes?

Danke und Gruß Micha
Re: Z Achse auf Vollschritte umstellen
22. March 2016 09:30
Dann hast Du gerade mal noch 40 Schritte/mm. Ausserdem ist das mächtig laut.

Besser wäre, die Reibung in der Mechanik zu entfernen. 1/8 Mikroschritte gehen eigentlich immer, selbst mit verkorkstem Decay.


Generation 7 Electronics Teacup Firmware RepRap DIY
     
Re: Z Achse auf Vollschritte umstellen
22. March 2016 12:24
Danke für deine Antwort.
Stimmt ich habe dann nur noch 4 Schritte für 0,1mm.. Aber ich denke das wäre OK...oder? Was ist das Problem an den wenigen schritten?
Zum Thema Reibung.. Die is schon sehr niedrige. Die z Achse rutscht fast von alleine, durch das Eigengewicht des Tisches. Habe die Gewindespindel Mutter schon fester eingestellt.
Re: Z Achse auf Vollschritte umstellen
07. September 2021 14:33
Heyho....
Ich wollte mal fragen, ob sich das Problem mit den Wellen durch die Einstellung auf vollschrittmodus beheben ließ.?

Beste Grüße
Robert
VDX
Re: Z Achse auf Vollschritte umstellen
07. September 2021 14:57
Hi Robert,

... dem Datum des letzten Posts nach ist das Problem so oder so gelöst, es wird sich aber kaum noch einer daran erinnern smoking smiley

Bei sowas gibts eigentlich nur die Wahl einer Feinhub-Spindel oder eines Vorsatzgetriebes, um Schrittauflösung und Drehmoment "mechanisch" soweit zu verstärken, daß die Verringerung des Haltemoments/Drehmoments im Mikroschrittbereich ausgeglichen wird ... und/oder deutlich stärkere Motoren nehmen ...

1-mal bearbeitet. Zuletzt am 07.09.21 14:58.


Viktor
--------
Aufruf zum Projekt "Müll-freie Meere" - [reprap.org] -- Deutsche Facebook-Gruppe - [www.facebook.com]

Call for the project "garbage-free seas" - [reprap.org]
Re: Z Achse auf Vollschritte umstellen
07. September 2021 15:25
Bisschen übertrieben Viktor...

Die standard-Vorgehensweise ist diese:

Stelle die Mikroschritte auf 1/16, passt bei eigentlich allen Treibern.
Danach wähle für den Druck eine Z-Höhe der Schicht, die einem Vollschritt des Motors entspricht (Anzahl der Mikroschritte egal). Hat Deine Z-Spindel beispielsweise 2mm Steigung und der Motor 200 Schritte pro Umdrehung, ist ein Vollschritt am Motor eine Z-Erhöhung um 0,01mm. Hat die Spindel eine Steigung von 8mm sind es entsprechend 0,04mm pro Vollschritt.
Eine Z-Bewegung sollte immer nur auf Vollschritte des Motors erfolgen, unabhängig der Mikroschritte. Mikroschritte sind was die Präzision angeht nur eine Marketinglüge.

Die Führung der Z-Achse müssen sehr starr und stabil sein, die antreibende Spindel sollte möglichst nicht allseitig gelagert sein, sondern sich in XY bewegen können.

/Julien

1-mal bearbeitet. Zuletzt am 07.09.21 15:34.


Wer rasiert mit mir KingKong? Der wichtigste Guide - Triffid Hunter's Calibration Guide


Drucker:
HyperCube EVO (Derivat) in 2502x300 - geschlossen für ABS - Duet2WiFi - Eigenbau Wasserkühlung
Eigenbau I3 - V6-Clon- Profilrahmen - Ramps 1.4 24V - TMC2208 - Simplify3D - Octoprint - Marlin 1.1.8
VDX
Re: Z Achse auf Vollschritte umstellen
07. September 2021 15:54
... nunja ... genaue Mikropositionierung und Mikroschritt-Auflösung sind schon etwas mehr als ein "Marketing-Lüge" - man sollte evtl. nur immer die Parameter im Auge behalten und nicht zu "sparsam" mit dem Drehmoment sein -- ich fahre mit Mikroschritt-Auflösung bis 0.1µm präzise genug für Mikromontage ... aber nicht mit den kleinen NEMA17-Steppern smoking smiley


Viktor
--------
Aufruf zum Projekt "Müll-freie Meere" - [reprap.org] -- Deutsche Facebook-Gruppe - [www.facebook.com]

Call for the project "garbage-free seas" - [reprap.org]
Re: Z Achse auf Vollschritte umstellen
07. September 2021 15:57
Vielen Dank für die Antworten. Ich habe ebenfalls 2 kugelumlaufspindeln mit 5er Steigung auf der Z-Achse und gleichzeitig das Problem mit den horizontalen Wellen auf der Bauteil Oberfläche. Ich habe die Spindeln schon am Träger jeweils entkoppelt um das z-wobbling auszuschließen... Kein Erfolg. Mechanisch sehe ich kein Problem. Die Wellen äußern sich nicht als Versatz, sondern ehr als Verjüngung in regelmäßigen gleichen Abständen.

Kein plan
Re: Z Achse auf Vollschritte umstellen
07. September 2021 16:20
Ist das Heizbett auf Bang-Bang, oder PID eingestellt?


Wer rasiert mit mir KingKong? Der wichtigste Guide - Triffid Hunter's Calibration Guide


Drucker:
HyperCube EVO (Derivat) in 2502x300 - geschlossen für ABS - Duet2WiFi - Eigenbau Wasserkühlung
Eigenbau I3 - V6-Clon- Profilrahmen - Ramps 1.4 24V - TMC2208 - Simplify3D - Octoprint - Marlin 1.1.8
Re: Z Achse auf Vollschritte umstellen
11. September 2021 05:22
Das Heizbett ist auf PID eingestellt. PID Tuning wurde ebenfalls durchgeführt. Also daran liegt es denke ich. nicht. Ich werde noch mal weiter forschen und nach den ausschlussprinzip vorgehen. Hier noch mal ein Beispielbild.
Anhänge:
Öffnen | Download - IMG-20210723-WA0000.jpeg (967.5 KB)
Re: Z Achse auf Vollschritte umstellen
12. September 2021 11:25
Quote
Reschko
Das Heizbett ist auf PID eingestellt. PID Tuning wurde ebenfalls durchgeführt. Also daran liegt es denke ich. nicht. Ich werde noch mal weiter forschen und nach den ausschlussprinzip vorgehen. Hier noch mal ein Beispielbild.

Die Wellen sehen schon heftig aus.

Wenn sich das Muster alle 5 mm (Spindelsteigung) wiederholt, ist das Z-Wobble.
Wenn die Spindeln frei pendeln können, also am Ende keine Zwangsführung haben, könnte eine flexible Kupplung Abhilfe schaffen.

Ansonsten helfen nur noch Anti Z-Wobbler.

Gruß Michael


Konstruktionen: [www.thingiverse.com]
Videos: [www.youtube.com]
Mein Club: [hackerspace-ffm.de]
Drucker:
Wersybot - seit 2012 smiling smiley
JGAurora A5
CR10-V2
Re: Z Achse auf Vollschritte umstellen
14. September 2021 14:29
Die KGS sind unten frei hängend. Und ich habe auf Verdacht schon flexiblere kupplungen verbaut. Nichts hat sich getan. Aber danke für eure Infos. Anti Z-Wobbler kann man auf jeden Fall mal ausprobieren.
Ich werde berichten, sobald ich es gelöst habe.

Beste Grüße
Robert
In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Teilnehmer schreiben.

Klicke hier, um Dich einzuloggen