Willkommen! Anmelden Ein neues Profil erzeugen

Erweiterte Suche

RepRap in Deutschland - Eine Karte mit RepRap Besitzern

geschrieben von Fim Fischer 
Re: RepRap in Deutschland - Eine Karte mit RepRap Besitzern
17. August 2015 05:50
Quote
Fim Fischer
Das ist klasse - wieviele Tische brauchst Du, wie groß sollten die sein?

Um ehrlich zu sein, ich würde nicht mit mehr als 30, vielleicht 50 Leuten rechnen.

Quote
Fim Fischer
Neulich war Richard Stallman zu Gast in Frankfurt, die Veranstaltung fand im Gallustheater statt. Das wäre der Veranstaltungsort - ein passender Termin und entsprechendes Programm müsste noch gefunden/organisiert werden.

Der Stallman. Das ist schon ein bemerkenswerter Mensch. Zuletzt habe ich seinen Vortrag auf dem Chaos Computer Congress angeschaut. Das Thema war eigentlich nichts besonderes, eben, dass freie Software besser ist. Doch dann hat erst der Beamer gestreikt, dann sein Laptop, dann ist ihm aufgefallen, dass er ein paar Änderungen noch nicht in seinen Vortrag eingearbeitet hatte, und so weiter. Eine Show für sich, der Held wurde gefeiert. Im Vergleich zu Bowyer ("they sell well!") sehr viel mehr an der Philosophie, an den Idealen orientiert. Umsatzzahlen gab es da nicht. Und natürlich auch keine FSF Pro.

In dem Feld könnten die Themen angesiedelt sein. Die Unterschiede zwischen Open Source Software und Open Source Hardware. Warum ist das Thema Non-Commercial-Klausel für Viele so super wichtig? Warum gibt es bei Hardware kein Gemeinschaftsprojekt wie den Linux-Kernel oder den gcc? Gibt es ausser mir noch jemanden, der sich dafür interessiert?

Neulich fragte mich ein Schüler, warum ich denn an Feedback interessiert sein. Das wäre doch Open Source, da wäre das doch egal.

Beim CERN (ja, die mit dem grossen Elektronen-Karussel) spricht man sich für Open Source Hardware aus, weil das die Kommunikation unheimlich erleichtern würde. Keine Geheimhaltungs-Klassifizierungen mehr; kein Diskussionen, was genau weiter gegeben wird; einfach alles auf den Server und ab damit. Die Leute, die daran arbeiten, haben alle ein festes Gehalt, der kommerzielle Aspekt spielt also eine eher untergeordnete Rolle.

Wo es lang geht, weiss ich im Moment echt nicht. Es scheint sogar verpöhnt zu sein, darüber zu reden ("wieso, wenn man das doch billig kaufen kann?").


Generation 7 Electronics Teacup Firmware RepRap DIY
     
Re: RepRap in Deutschland - Eine Karte mit RepRap Besitzern
17. August 2015 06:19
Quote
Traumflug
In dem Feld könnten die Themen angesiedelt sein. Die Unterschiede zwischen Open Source Software und Open Source Hardware. Warum ist das Thema Non-Commercial-Klausel für Viele so super wichtig? Warum gibt es bei Hardware kein Gemeinschaftsprojekt wie den Linux-Kernel oder den gcc? Gibt es ausser mir noch jemanden, der sich dafür interessiert?

Ich finde das definitiv sehr interessante Themen und ich habe oft das Gefühl (nicht nur hier, aber hier besonders), daß da noch einiges an Aufklärungsarbeit notwendig ist...


--
Microsoft MVP in den Kategorien DirectX/XNA * Visual C++ * Visual Studio and Development Technologies seit 2011

  • Mein Erster (RAMPS 1.4, Selbstbau WolfStrap-Derivat mit Linearführungen, Wade Extruder und E3D lite6 Hotend)
  • Cub44 (Selbstbau Dual Wire Gantry Derivat mit Zahnriemen und Linearschienen, RADDS 1.5 und DUE, Custom Hotend - E3D like, Compact Bowden Extruder)
  • HexMax (sechseckiger Delta (eigenes Design) mit Druckraum 300mm Durchmesser und >=400mm Höhe, RADDS 1.5, 24V, Custom Hotend, Compact Bowden Extruder)

Andere Projekte: FSR Board (ABL-Sensor-Platine inkl. Firmware) * ThirtyTwo (32Bit RepRap-Firmware)
Re: RepRap in Deutschland - Eine Karte mit RepRap Besitzern
17. August 2015 09:31
Quote
Glatzemann
Ich finde das definitiv sehr interessante Themen und ich habe oft das Gefühl (nicht nur hier, aber hier besonders), daß da noch einiges an Aufklärungsarbeit notwendig ist...

Eine Leitfigur wie Stallman oder eine andere "von oben" vertretene Meinung wird es nicht geben, RepRap ist seit etwa 2 Jahren quasi kopflos.

Was also sind Deine Vorstellungen? Wie könnte eine Philosophie aussehen, die sich nicht als Marketing-Gag entpuppt?


Generation 7 Electronics Teacup Firmware RepRap DIY
     
Re: RepRap in Deutschland - Eine Karte mit RepRap Besitzern
17. August 2015 12:44
Quote
Traumflug
...
Um ehrlich zu sein, ich würde nicht mit mehr als 30, vielleicht 50 Leuten rechnen.

Dann planen wir mal Stellplatz für 30 RepRaps ein.
- 30qm² Tische.
- Beamer für Vorträge und Präsentationen
- Bühne für die Diskussionen

Quote
Traumflug
...
Der Stallman. Das ist schon ein bemerkenswerter Mensch...

Da hast Du absolut Recht. Eine Ikone - vielleicht etwas eigentümlich, aber sehr lange für eine Idee stehend - die großen Einfluss auf die heutige 'Softwarelandschaft' hatte und hat - ein Hoffnungsträger. Ich hatte mal ein Video auf Youtube gesehen, eine Aufnahme eines Treffen von Woz und anderen bekannten Größen aus der 'Gründerzeit' der IT. Stallman, sehr jung und voller Enthusiasmus, sprach von seiner Vorstellung, 'Software muss frei sein'. Ein schönes Zeitdokument, ich finde es gerade nicht.

Quote
Traumflug
...
In dem Feld könnten die Themen angesiedelt sein. Die Unterschiede zwischen Open Source Software und Open Source Hardware. Warum ist das Thema Non-Commercial-Klausel für Viele so super wichtig? Warum gibt es bei Hardware kein Gemeinschaftsprojekt wie den Linux-Kernel oder den gcc? ...

Gute Idee, ich sehe da auch Aufklärungsbedarf, ich hatte das auch irgendwo mal aufgeschrieben und veröffentlicht. Die Etablierung von Open Source Hardware wird einen Paradigmenwechsel zur Folge haben - den sich viele heute noch nicht vorstellen können - zu einem Teil deshalb - weil sie noch nicht über ausreichend Informationen zu dem Thema verfügen.

Quote
Traumflug
...
Beim CERN (ja, die mit dem grossen Elektronen-Karussel) spricht man sich für Open Source Hardware aus, weil das die Kommunikation unheimlich erleichtern würde...

Forschung hat (unteranderem) die Aufgabe, Wissen zu erzeugen. Wenn Forschung durch den Bürger, also mittels Steuergelder finanziert wird, dann muss dem Bürger auch das Resultat der Forschung zugänglich sein - wenn nicht sogar alle Informationen die im Rahmen eines Forschungsprojekts anfallen: 'Open Notebook Science' ist hier ein gutes Stichwort. Aber das führt jetzt zu weit, lass uns das Treffen organisieren.

Quote
Traumflug
...
Wo es lang geht, weiss ich im Moment echt nicht. Es scheint sogar verpöhnt zu sein, darüber zu reden ("wieso, wenn man das doch billig kaufen kann?").

Einfach mal anfangen :~)

Viele Grüße
Marcus
VDX
Re: RepRap in Deutschland - Eine Karte mit RepRap Besitzern
17. August 2015 17:03
... ich habe um 2000 herum versucht, bei mir in der Region (Aschaffenburg/Main-Kinzig-Kreis/Rhein-Main-Gebiet) ein "Open Information Netzwerk" aufzubauen, in dem Firmen, Entwickler und Interessierte sich über 'freie' Technologie-Themen austauschen könnten und eventuell in Kooperation Probleme angehen, die eine Firma einzeln niemals schaffen könnte - hab' dafür neben meiner damaligen Firma (GerwahMikro) die TU Darmstadt und das IMM (Institut für Mikrotechnik Mainz) als 'Keimzelle' zu aktivieren versucht.

Erst ein fürs Marketing dazugeholter Kollege hat's dann geschafft, die zu bequatschen und die Struktur loszutreten.

Nach den ersten zwei interessanten/effektiven Jahren -- praktisch der 'Kennenlern-Phase', wo die Firmen sich vorgestellt hatten und wechselseitige Veranstaltungen organisiert hatten -- haben dann die Manager und Förderprojekt-Sauger das Netzwerk übernommen und in ihre Richtung hin 'umformatiert' angry smiley

Seitdem ist es nur noch eine weitere Basis, um eventuell Fördergelder abzugreifen, ohne das so erarbeitete know-how wirklich rauszugeben confused smiley

Hier ist der Link zum Netzwerk, falls es jemanden interessiert:

[mst-rhein-main.de]


Viktor
--------
Aufruf zum Projekt "Müll-freie Meere" - [reprap.org]
Call for the project "garbage-free seas" - [reprap.org]
Re: RepRap in Deutschland - Eine Karte mit RepRap Besitzern
17. August 2015 17:44
Quote
VDX
Nach den ersten zwei interessanten/effektiven Jahren -- praktisch der 'Kennenlern-Phase', wo die Firmen sich vorgestellt hatten und wechselseitige Veranstaltungen organisiert hatten -- haben dann die Manager und Förderprojekt-Sauger das Netzwerk übernommen und in ihre Richtung hin 'umformatiert'

Das wundert mich nicht wirklich. Wenn da die Chance besteht, Geld zu verdienen, ist das fünf Minuten später das Hauptaugenmerk. Kann man ja auch bei RepRap kaum übersehen, an beinahe jeder Projektvorstellung für die Allgemeinheit (nicht die Bautagebücher) steht unten dran, wann und wie man das kaufen kann. Möglicherweise wurde sogar ganz RepRap nur zu diesem Zweck geschaffen. Wobei ich mir allerdings bei RepRap nicht sicher bin, ob das von Anfang an das Ziel war.

Stallmans Projekt konnte solchen Versuchen widerstehen. Es gab mal den egcs-gcc, so eine Art kommerzieller Ableger des gcc. Wie genau das gelaufen ist, weiss ich nicht, doch so etwa ein Jahr lang gab es den egcs-gcc mit neueren Features gegen Geld und den etwas älteren gcc frei. Immer wenn ein neuer egcs raus kam, wurde dessen vorherige Version zum freien gcc. Durchgehalten haben sie das allerdings nicht übermässig lange, irgendwann ist der egcs wieder im normalen gcc aufgegangen.

Geld muss also draussen bleiben. Wenn da Firmen im Spiel sind, dürfen die Ergebnisse abliefern, sonst nichts. Ergebnisse müssen sie abliefern, wegen der Lizenz. Ob mit oder ohne -NC ist mir da völlig einerlei.


Generation 7 Electronics Teacup Firmware RepRap DIY
     
Re: RepRap in Deutschland - Eine Karte mit RepRap Besitzern
17. August 2015 18:16
P.S. habe gerade nochmal über den egcs nachgelesen. War ein wenig anders, vor Allem nicht kostenpflichtig. Der gcc sollte stabil sein, damit man damit Betriebssysteme (Linux) compilieren kann. Die Entwicklung ging den Leuten, die den egcs ins Leben gerufen haben, aber zu langsam, testen kostet schliesslich eine Menge Zeit. Also haben sie einfach diverse Forks des gcc mit neuen, ungetesteten Features zusammengefasst. Diese Leute waren die Vertreter einiger Firmen, deswegen hatte ich wohl das kommerzielle Ansinnen im Kopf.


Generation 7 Electronics Teacup Firmware RepRap DIY
     
Re: RepRap in Deutschland - Eine Karte mit RepRap Besitzern
17. August 2015 18:37
Quote
VDX
... ich habe um 2000 herum versucht, bei mir in der Region (Aschaffenburg/Main-Kinzig-Kreis/Rhein-Main-Gebiet) ein "Open Information Netzwerk" aufzubauen, in dem Firmen, Entwickler und Interessierte sich über 'freie' Technologie-Themen austauschen könnten und eventuell in Kooperation Probleme angehen, die eine Firma einzeln niemals schaffen könnte...

Du warst zu früh dran - die Voraussetzungen für Deine damalige Idee sind heute nahezu ideal.

Quote
VDX
... Seitdem ist es nur noch eine weitere Basis, um eventuell Fördergelder abzugreifen, ohne das so erarbeitete know-how wirklich rauszugeben confused smiley...

Das spricht nicht für das mst Netzwerk und deren Vorstand ^^

Ich sehe, wir haben hier einige Gleichgesinnte.
Das sind alles prima Themen für eine Gesprächsrunde. In jedem Fall kann ich mir vorstellen, dass ein RL Treffen Impulse für Neues geben kann und wird.

Markus, Viktor, wäre eine Diskussionsrunde mit einem Titel wie "Freies Wissen und Open Source Hardware im Kontext von Forschung und Entwicklung" für Euch denkbar?

Grüße aus Frankfurt
Marcus

1-mal bearbeitet. Zuletzt am 17.08.15 18:40.
VDX
Re: RepRap in Deutschland - Eine Karte mit RepRap Besitzern
17. August 2015 19:11
... denkbar ja ... ob ich daran teilnehmen würde/könnte, müßte sich noch zeigen (fast schon ein Rekord! - 3x-Konjunktiv winking smiley )


Viktor
--------
Aufruf zum Projekt "Müll-freie Meere" - [reprap.org]
Call for the project "garbage-free seas" - [reprap.org]
Re: RepRap in Deutschland - Eine Karte mit RepRap Besitzern
17. August 2015 19:22
Prima, prima, ich stelle mir eine sechs bis sieben Köpfe starke Diskussionsrunde vor.
Kliment und Gina wären gute Gäste...

Quote
VDX
... denkbar ja ... ob ich daran teilnehmen würde/könnte, müßte sich noch zeigen (fast schon ein Rekord! - 3x-Konjunktiv winking smiley )

Viele Grüße
Marcus
Re: RepRap in Deutschland - Eine Karte mit RepRap Besitzern
18. August 2015 05:08
Quote
Fim Fischer
Markus, Viktor, wäre eine Diskussionsrunde mit einem Titel wie "Freies Wissen und Open Source Hardware im Kontext von Forschung und Entwicklung" für Euch denkbar?

Das ist ziemlich sportlich, denn solche Vorkommnisse mus man bislang mit der Lupe suchen. Also eher eine Diskussion über ein in der Zukunft mögliches Szenario. Ansonsten: ja, fein!

Wo steckt denn eigentlich der Kliment? War der nicht nach Finnland umgezogen?


Generation 7 Electronics Teacup Firmware RepRap DIY
     
Re: RepRap in Deutschland - Eine Karte mit RepRap Besitzern
18. August 2015 05:30
Kliment hat gerade im IRC vorgeschlagen, die Diskussion auf dem 32C3 zu halten. Für ihn und mich ziemlich weit weg, doch da wären viele RepRapper ohnehin schon anwesend.


Generation 7 Electronics Teacup Firmware RepRap DIY
     
Re: RepRap in Deutschland - Eine Karte mit RepRap Besitzern
18. August 2015 05:31
Der 32C3 ist zwischen Weihnachten und Neujahr, genaue Infos sind nicht ganz so einfach zu finden: [wiki.c3d2.de]


Generation 7 Electronics Teacup Firmware RepRap DIY
     
Re: RepRap in Deutschland - Eine Karte mit RepRap Besitzern
18. August 2015 05:46
Prima.

Quote
Traumflug
...
Also eher eine Diskussion über ein in der Zukunft mögliches Szenario. Ansonsten: ja, fein!

Sinnvoll wären dann noch zwei Gesprächspartner aus dem Bereich der universitären Lehre, der aktuell praktizierten F&E.
"Schau'n mer mal" was wir zusammenbringen.

Aber das ist nur ein Teil des Programms für die Veranstaltung. Letztendlich soll es ein 'Community-Treffen' werden.
Weitere Ideen für Programm?
Re: RepRap in Deutschland - Eine Karte mit RepRap Besitzern
18. August 2015 06:04
Die Veranstaltung soll in Frankfurt stattfinden - ich kann hier organisieren und FFM ist relativ zentral gelegen.

Quote
Traumflug
Kliment hat gerade im IRC vorgeschlagen, die Diskussion auf dem 32C3 zu halten. Für ihn und mich ziemlich weit weg, doch da wären viele RepRapper ohnehin schon anwesend.

Viele Grüße
Marcus
Re: RepRap in Deutschland - Eine Karte mit RepRap Besitzern
07. September 2015 04:10
Ich hab mich auch mal auf der Karte eingetragen.


Blog: Capotexl
Filament Factory - How to build your own cheap filament extruder
Frankenstein Laser Engraver
Make the world a better place
Re: RepRap in Deutschland - Eine Karte mit RepRap Besitzern
08. September 2015 07:52
Bin jetzt auch mal auf der Karte vertreten.

Kessler Modellbau in Memmingen.
Re: RepRap in Deutschland - Eine Karte mit RepRap Besitzern
29. September 2015 13:16
Und noch einer mehr. smiling smiley
Re: RepRap in Deutschland - Eine Karte mit RepRap Besitzern
16. November 2015 12:08
Bin auch drin jetzt smiling smiley
Re: RepRap in Deutschland - Eine Karte mit RepRap Besitzern
22. November 2015 18:33
Neu im Forum und erledigt
Re: RepRap in Deutschland - Eine Karte mit RepRap Besitzern
03. January 2016 03:47
Hallo zusammen,

kann man sich noch selbst in das Verzeichnis eintragen? Ich meine irgendwo auf den letzten Seiten gelesen zu haben, dass es nicht mehr geht, finde den Post aber nicht mehr. Wenn ich den Link aus dem Start-Beitrag aufrufe, komme ich zwar auf das User-Verzeichnis, es fehlt aber ein "Bearbeiten" Button.
Re: RepRap in Deutschland - Eine Karte mit RepRap Besitzern
03. January 2016 09:48
Hi TheBrad,
bist Du bei 'Google' angemeldet? Dann müsste es gehen.
Falls Du kein Google-Konto hast, 'poste' die Daten hier im Forum oder sende mir eine 'pm', ich trage Dich ein.

Grüße aus Frankfurt
M.
--

Quote
TheBrad
Hallo zusammen,

kann man sich noch selbst in das Verzeichnis eintragen? Ich meine irgendwo auf den letzten Seiten gelesen zu haben, dass es nicht mehr geht, finde den Post aber nicht mehr. Wenn ich den Link aus dem Start-Beitrag aufrufe, komme ich zwar auf das User-Verzeichnis, es fehlt aber ein "Bearbeiten" Button.
Re: RepRap in Deutschland - Eine Karte mit RepRap Besitzern
03. January 2016 14:09
Quote
Fim Fischer
bist Du bei 'Google' angemeldet? Dann müsste es gehen.

Danke, aber es hat inzwischen geklappt smiling smiley Ich war zwar bei Google angemeldet, hatte Maps aber mit Firefox offen, vermutlich lag es daran.
Re: RepRap in Deutschland - Eine Karte mit RepRap Besitzern
03. January 2016 14:51
Willkommen :~)

Quote
TheBrad
... Danke, aber es hat inzwischen geklappt smiling smiley ...
Re: RepRap in Deutschland - Eine Karte mit RepRap Besitzern
03. January 2016 15:20
Man dankt smiling smiley
Re: RepRap in Deutschland - Eine Karte mit RepRap Besitzern
12. January 2016 14:07
So, ich vertrete jetzt die Vulkaneifel. Bin ganz alleine auf weiter Flur sad smiley
Re: RepRap in Deutschland - Eine Karte mit RepRap Besitzern
12. January 2016 14:48
Nicht ganz!
Eschweiler ist auch hier!
Re: RepRap in Deutschland - Eine Karte mit RepRap Besitzern
13. January 2016 03:17
Stimmt :-) Aber wirklich vulkanisch isses da nicht, finde ich winking smiley

In Gerolstein sitzt noch jemand.

Aber sonst ist in 50km Umkreis niemand ...

Ich hab mich jetzt einfach als RepRapper eingetragen, aber es ist hoffentlich ok, wenn man einen Eigenbau und keinen der "offiziellen" Drucker gebaut hat, oder?

Immerhin läuft er unter RAMPS 1.4 und Marlin cool smiley

Viele Grüße,
Chris
Re: RepRap in Deutschland - Eine Karte mit RepRap Besitzern
02. February 2016 16:59
Wer ist denn das der noch in Pasing, München sitzt? Bin zwar erst relativ neu in der Szene aber der unbekannte und ich wohnen in der gleichen Straße, da könnte man sich ja mal auf eine lockere Runde treffen smiling smiley
Re: RepRap in Deutschland - Eine Karte mit RepRap Besitzern
13. February 2016 09:55
Cool, das die Karte noch lebt!
Habe meinen Drucker in Höringen in RLP eingetragen, vielleicht findet sich ja jemand aus der Umgebung..

Btw., es ist viel einfacher geworden Standorte in Google Maps einzutragen, für die die Probleme haben:
1. Ort in der Suchleiste suchen
2. Unter der Suchleiste das "Markierung Hinzufügen" - Werkzeug wählen.
3. Ort Anklicken
4. Ort bearbeiten

Gruß
Marc


Blog - Spielerein mit Arduino, Sparkcube und eigenbauten
In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Teilnehmer schreiben.

Klicke hier, um Dich einzuloggen