Willkommen! Anmelden Ein neues Profil erzeugen

Erweiterte Suche

H-Belt #2

geschrieben von Willy 
H-Belt #2
28. September 2012 16:22
Hallo,

irgendwie dauert diese Drucker-Bastelei immer länger als erwartet, aber jetzt kann ich Euch immerhin schon mal ein paar Bilder zeigen smiling smiley. Druckergebnisse können noch nicht bewertet werden, da die Firmware mir noch Kopfzerbrechen bereitet (H-Belt mit advance).

Alle folgenden Maßangaben sind in mm.


Standfläche H-Belt: 400 x 400, Prusa: 500 x 500
Bauvolumen H-Belt: 210 x 210 x 210, Prusa: 190 x 180 x 180


Extruder mit Hotend-Schnellwechselsystem


Absaugung, speziell bei ABS sehr angenehm smiling smiley


Seitenansicht mit Filament-Halter


Aluminium-Heizbett (216 x 216) mit PEI-Beschichtung


Das Netzteil hat 24 V und das Heizbett zieht 6,6 A (158 Watt). Statt der Diode zur Spannungsversorgung des Arduino sind 3 Zener-Dioden mit je 3,9 V und 1,3 W eingebaut.


Rückansicht mit Energieketten und z-Riemenspanner


Durch die Löcher im Plexiglas können die Netzteil-Schrauben erreicht werden und dank Kaltgeräte-Stecker nervt das Netzkabel beim Transport nicht mehr smiling smiley.

LG, Willy
hd
Re: H-Belt #2
28. September 2012 16:41
feine arbeit willy,
auch die ablüftung find ich sehr gut
und ich bin nicht der einzige, der den schwamm schon mal vergisst spinning smiley sticking its tongue out.
sind die energieketten von thingverse?
gruss hd
Re: H-Belt #2
28. September 2012 20:14
Jow, man sieht das da mehr wie ein Küchentisch hinter steht winking smiley
Schön, schöne... (neid aufblitz....thumbs up)


Mfg
Wolfgang
Aller Anfang war schwer - Wolfstrap Reprap-fab.org Meine Meinung

Erfahrungen kann man leider schlecht weiter geben, die muss man selber machen.
Re: H-Belt #2
29. September 2012 03:17
Eine Augenweide mit Haben-Wollen-Effekt. thumbs up

> Aluminium-Heizbett (216 x 216) mit PEI-Beschichtung

Apropos. Was tut sich denn in Sachen Langzeitversuch?
Re: H-Belt #2
29. September 2012 04:06
Hallo Willy,

der ist ja super geworden , klasse Arbeit.

Da müssen sich ja die Industrieanbieter eine Scheibe abschneiden.

Wenn ich Dir was helfen kann wegen Firmware oder so einfach sagen.

Meiner läuft jetzt schon länger und ich hatte nur mit den E-Stops zu tun, weil da X und Y vertauscht sein können.

Freu mich auf erste Prints von Dir

Viele Grüße
Joachim
Re: H-Belt #2
29. September 2012 04:33
@hd:
> und ich bin nicht der einzige, der den schwamm schon mal vergisst .
Meine Frau wollte keinen Schwamm opfern, daher ist der gelbe Mikrofaser-Streifen um das Filament geschlungen winking smiley

> sind die energieketten von thingverse?
Nein, von Igus (die auch die Gleitlager machen).

@theodleif:
Die ABS-Langzeitversuche sind erfolgreich abgeschlossen und PLA funktioniert auch prima. Nur die Beschichtung muss für eine Serienfertigung noch optimiert werden. Zum Experimentieren hab' ich hier noch 9 Laserzuschnitte ...

@Jack_n:
Ja, ein E-Stop-Problem habe ich auch. Ich muss zuerst y verfahren und der Weg darf nicht länger als rund 100 mm sein. confused smiley

LG, Willy
Re: H-Belt #2
29. September 2012 05:01
Hallo Willy,

man sollte auf jeden Fall (zb. in Repetier) die Version nehmen, bei der die EStops nach dem Anfahren wieder freigegeben werden (released).

// When you have several endstops in one circuit you need to disable it after homing by moving a
// small amount back. This is also the case with H-belt systems.
#define ENDSTOP_X_BACK_ON_HOME 1
#define ENDSTOP_Y_BACK_ON_HOME 1
#define ENDSTOP_Z_BACK_ON_HOME 0

Die Reihenfolge klappt dann wieder ganz normal, es kann nur sein dass der X Endstop an Y angeschlossen werden muss....

1-mal bearbeitet. Zuletzt am 29.09.12 06:32.
Re: H-Belt #2
29. September 2012 06:13
Super Sache Willy - gefällt mir. Meine Tendenz ist aus mehreren Gründen wieder in Richtung H-Belt gefallen in den letzten Tagen und dein Drucker tut da sein übriges dazu.

Welche Linearführungen verwendest du? verrätst du uns noch mehr zur Konstruktion oder bleibt das Dein Geheimnis (was ich verstehen könnte)?

Was hat dich dazu bewogen die Komplette X/Y-Ebene auf Z zu bewegen statt des Tischs?


Frank
[geekwerkstatt.de]
Re: H-Belt #2
29. September 2012 10:25
@Jack_n:
Ich verwende auch Repetier. Welches DRIVE_SYSTEM hast Du? Bei mir ist es 2.

Das Problem mit den Endstops beginnt ja schon, bevor der erste Endstop überhaupt erreicht ist. Wenn der Weg zu lang ist, dann bleibt er stehen. Ich vermute mal, dass da eine Software-Überwachung zuschlägt, die eigentlich abgeschaltet sein sollte.

Ansonsten muss ich mir irgendwann mal einen Virus Namens EEPROM_MODE eingefangen haben smiling bouncing smiley
Nachdem ich da mal die Zahl geändert habe, klappt's auch mit USE_ADVANCE. Trotzdem erhalte ich eine merkwürdige Anzeige auf dem Display: Advance lin: Xlegler (unter Konfiguration - Extruder). Statt "Xlegler" sollte da eigentlich eine Zahl stehen?

@Helmi:
Die Linearführungen sind von Misumi.

> verrätst du uns noch mehr zur Konstruktion
Was sollte ich denn noch über die Konstruktion erzählen, was nicht zu sehen ist?

> Was hat dich dazu bewogen die Komplette X/Y-Ebene auf Z zu bewegen statt des Tischs?
Die Bewegung des Tisches mit den Heizkabeln war mir sehr unsympatisch. Außerdem schwebt mir evtl. noch eine Erweiterung mit Peltier-Elementen vor, die dann zusammen mit den Kühlkörpern auch ganz schön unhandlich wird. Damit könnte das Abkühlen dann aber auch richtig fix gehen. smiling smiley

LG, Willy
Re: H-Belt #2
29. September 2012 10:31
Hallo Willy,

ich habe drivesystem = 1

optische Endschalter und das ist die Konfig:

// ##########################################################################################
// ## Endstop configuration ##
// ##########################################################################################

/* By default all endstops are pulled up to high. You need a pullup if you
use a mechanical endstop connected with gnd. Set value to false for no pullup
on this endstop.
*/
#define ENDSTOP_PULLUP_X_MIN false
#define ENDSTOP_PULLUP_Y_MIN false
#define ENDSTOP_PULLUP_Z_MIN false
#define ENDSTOP_PULLUP_X_MAX false
#define ENDSTOP_PULLUP_Y_MAX false
#define ENDSTOP_PULLUP_Z_MAX false

//set to true to invert the logic of the endstops
#define ENDSTOP_X_MIN_INVERTING true
#define ENDSTOP_Y_MIN_INVERTING true
#define ENDSTOP_Z_MIN_INVERTING true
#define ENDSTOP_X_MAX_INVERTING true
#define ENDSTOP_Y_MAX_INVERTING true
#define ENDSTOP_Z_MAX_INVERTING true

//If your axes are only moving in one direction, make sure the endstops are connected properly.
//If your axes move in one direction ONLY when the endstops are triggered, set ENDSTOPS_INVERTING to true here



//// ADVANCED SETTINGS - to tweak parameters

// For Inverting Stepper Enable Pins (Active Low) use 0, Non Inverting (Active High) use 1
#define X_ENABLE_ON 0
#define Y_ENABLE_ON 0
#define Z_ENABLE_ON 0

// Disables axis when it's not being used.
#define DISABLE_X false
#define DISABLE_Y false
#define DISABLE_Z false
#define DISABLE_E false

// Inverting axis direction
#define INVERT_X_DIR false
#define INVERT_Y_DIR false
#define INVERT_Z_DIR false

//// ENDSTOP SETTINGS:
// Sets direction of endstops when homing; 1=MAX, -1=MIN
#define X_HOME_DIR -1
#define Y_HOME_DIR -1
#define Z_HOME_DIR -1

//If true, axis won't move to coordinates less than zero.
#define min_software_endstop_x true
#define min_software_endstop_y true
#define min_software_endstop_z false

//If true, axis won't move to coordinates greater than the defined lengths below.
#define max_software_endstop_x true
#define max_software_endstop_y true
#define max_software_endstop_z true

// If during homing the endstop is reached, ho many mm should the printer move back for the second try
#define ENDSTOP_X_BACK_MOVE 5
#define ENDSTOP_Y_BACK_MOVE 5
#define ENDSTOP_Z_BACK_MOVE 2

// For higher precision you can reduce the speed for the second test on the endstop
// during homing operation. The homing speed is divided by the value. 1 = same speed, 2 = half speed
#define ENDSTOP_X_RETEST_REDUCTION_FACTOR 2
#define ENDSTOP_Y_RETEST_REDUCTION_FACTOR 2
#define ENDSTOP_Z_RETEST_REDUCTION_FACTOR 2

// When you have several endstops in one circuit you need to disable it after homing by moving a
// small amount back. This is also the case with H-belt systems.
#define ENDSTOP_X_BACK_ON_HOME 1
#define ENDSTOP_Y_BACK_ON_HOME 1
#define ENDSTOP_Z_BACK_ON_HOME 0

// You can disable endstop checking for print moves. This is needed, if you get sometimes
// false signals from your endstops. If your endstops don't give false signals, you
// can set it on for safety.
#define ALWAYS_CHECK_ENDSTOPS false
// maximum positions in mm - only fixed numbers!
#define X_MAX_LENGTH 195
#define Y_MAX_LENGTH 170
#define Z_MAX_LENGTH 150
Re: H-Belt #2
29. September 2012 16:57
@Jack_n:

die Endstops wieder freizugeben (#define ENDSTOP_X_BACK_ON_HOME 1) hilft - besten Dank smiling smiley (wer lesen kann ist klar im Vorteil ;-)

@all:

Bei meinem Prusa habe ich Omron-Mikroschalter, die so gut sind, dass ich nie verstanden habe, warum Opto-Endstops eingebaut werden. Bei dem H-Belt jedoch habe ich die mitgelieferten Schrott-Schalter eines Sets eingebaut - also nochmal angry smiley (zumindest bei der z-Achse).

Ansonsten wird es so langsam was - morgen kann ich hoffentlich was sinnvolles drucken smiling smiley.

LG, Willy
Re: H-Belt #2
30. September 2012 03:51
Hast du immer noch das Problem, das der Drucker beim Homing verhungert?

Hab mir das angesehen und der geht immer den doppelten weg, der hiermit:

#define X_MAX_LENGTH 195
#define Y_MAX_LENGTH 170

angegeben wurde. Wenn der passt, sollte er ankommen, wenn kein endstop ausgelöst wird. Aber den Trick hast du ja schon verstanden.


Repetier-Software - the home of Repetier-Host (Windows, Linux and Mac OS X) and Repetier-Firmware.
Repetier-Server - the solution to control your printer from everywhere.
Visit us on Facebook and Twitter!
Re: H-Belt #2
01. October 2012 16:01
So, jetzt habe ich mal dieselbe gcode-Datei auf beiden Druckern ausgegeben. Material ist in beiden Fällen ABS, die Beschleunigungen und jerk-Werte sind gleich (die Geschw. durch die gcode-Vorgabe auch). Den advance K_L Wert habe ich beim H-Belt allerdings etwas höher gehabt - das sollte aber nur an den Ecken und nicht auf den glatten Flächen einen Effekt machen.



Links (schwarz) = Prusa, rechts (grün) = H-Belt. Es ist sehr schön zu sehen, dass der insgesamt steifere H-Belt weder Perimeter-hoppeln noch abklingende Nachschwingungen aufweist.

Leider sieht man bei ungüstigem Licht "Gewindestangen-Stufen" im Druckbild (bei beiden Druckern). Das habe ich aber nicht fotografiert winking smiley

@repetier:
Nach ein paar mal "Nullpunkt setzen" per gcode-Datei vom PC (gleiches Objekt mit verschiedenen Slicing-Parametern) können noch Probleme mit dem Homing auftreten. Außerdem zeigt das Display nicht alle Werte richtig an (z.B. "Advance lin: Xlegler" statt einer Zahl). Wenn ich nicht weiter komme, schick' ich Dir eine PM mit Details.

LG, Willy
Re: H-Belt #2
02. October 2012 02:11
Hallo Willy,

druck mal Kreise / Löcher - das ist ein Unterschied wie Tag und Nacht zu früher.... smiling smiley
Re: H-Belt #2
02. October 2012 14:16
Wow Willy, ganz grosses Kompliment für deine Maschinen, die sehen wirklich top aus! Kannst du wenn es nicht zu viel Aufwand macht ein Video von diesem Glanzteil machen? Würde das ganze sehr gerne in Aktion bestaunen (und beneiden;-)

LG, Joscha


----------------------------------------------------
Motedis.ch - Aluprofile & Zubehör Schweiz
Sintratec - Desktop Laser Sintering 3D Printer
3dprinterkit.ch Blog
"Mendelmax 3dpk" Schritt für Schritt Anleitung
"RUGG3D" Schritt für Schritt Anleitung
Re: H-Belt #2
04. October 2012 11:53
Hallo Willy,

ich nehme an Du bist so begeistert von den Ergebnissen, dass Du aus dem Drucken nicht mehr rauskommst.

Wäre aber trotzdem toll, wenn Du von Deinen Ergebnissen noch was preisgibst :-)

Viele Grüße

Joachim
Re: H-Belt #2
04. October 2012 16:55
@Jack_n:

> ich nehme an Du bist so begeistert von den Ergebnissen,
> dass Du aus dem Drucken nicht mehr rauskommst.

Schön wär's. Leider hab' ich massive Probleme, die ich so langsam auch artikulieren kann.

Verwendest Du Advance? Falls ja (für PLA ca. #define EXT0_ADVANCE_L 300.0f), dann sende doch bitte mal den Befehl G1 F1000 X30 E3 "zu Fuß" an den Drucker (vorher sollten alle Koordinaten genullt sein [G92 X0 Y0 Z0 E0]). Wenn Du dabei den Extruder beobachtest, scheint er dann zum Ende hin auch zu "haken" (stoppen und nach einer kurzen Pause dann noch ein kleines Stück weiter rückwärts)? Das ist bei mir der Fall und wahrscheinlich auch der Grund, warum ich keinen sinnvollen Parametersatz zum Drucken finde.

LG, Willy
Re: H-Belt #2
04. October 2012 16:59
Hört sich an als ob OPS aktiviert ist. Wenn keine Druckdaten nachkommen zieht er das Filament wieder etwas ein bis es weiter geht.


Repetier-Software - the home of Repetier-Host (Windows, Linux and Mac OS X) and Repetier-Firmware.
Repetier-Server - the solution to control your printer from everywhere.
Visit us on Facebook and Twitter!
Re: H-Belt #2
04. October 2012 17:12
@repetier:

USE_OPS und OPS_MODE sind beide 0.

Das Problem ist folgendes: Wenn zum Ende eines Fadens nicht mehr zuviel Material kommt (EXT0_ADVANCE_L 300 = OK), dann kommt beim Start des nächsten Fadens viel zu wenig Material.

Kann es sein, dass der H-Belt da Probleme macht (beim Prusa habe ich nur ABS gedruckt und advance war viel kleiner, deswegen hab' ich da keinen Vergleich)?

LG, Willy
Re: H-Belt #2
04. October 2012 17:17
Ehrlich gesagt bezweifle ich das advance bei PLA funktioniert. L = 300 ist schon sehr hoch. Ich bezweifle das der Extruder schnell genug reagiert um mit solchen werten zurecht zu kommen. Meiner zumindest schafft es nicht.

Die Frage ist auch ob das die Lösung sein kann. Sollte PLA nicht dünnflüssiger als ABS sein und daher weniger Kraft als ABS benötigen? Ich denke die Wirkung von advance verpufft wegen der Dünnflüssigkeit von PLA.


Repetier-Software - the home of Repetier-Host (Windows, Linux and Mac OS X) and Repetier-Firmware.
Repetier-Server - the solution to control your printer from everywhere.
Visit us on Facebook and Twitter!
Re: H-Belt #2
04. October 2012 17:29
Wenn die Beschleunigungen gering genug eingestellt werden, dann schafft das auch der Extruder. In dem Zusammenhang wäre es wünschenswert, wenn über den Drehknopf am Display nicht vorgegebene Intervalle (bei der Beschleunigung 100er Schritte) sondern prozentuale Änderungen vorgenommen werden könnten (z.B. jeweils 10%). Dadurch könnten sehr kleine oder auch sehr große Werte immer sinnvoll geändert werden.

LG, Willy
Re: H-Belt #2
05. October 2012 01:08
eye rolling smileyHallo Willy,

ich verwende Repetier FW in der Grundkonfiguration.

Drucke PLA und Advance habe ich aus diesem Grund wohl nicht aktiv.

Meine Ergebnisse sind sehr gut und ich habe ehrlich gesagt nicht mal einen Plan wofür Advance gut sein soll
Re: H-Belt #2
06. October 2012 12:19
OK, hab' eingesehen, dass PLA und advance in der bisherigen Form noch nicht zusammenpassen. Also möglichst schnell drucken und dem PLA keine Zeit zum "rumkleckern" lassen. smiling smiley

Das ist das Ergebniss beim Druck von Stonehenge - erst ganz oben als die cool-Funktion die Geschwindigkeit stark gedrosselt hat, haben sich 4 Fäden gebildet (die Scheibe hat 100 mm Durchmesser, Druckzeit 30 min 2 sec):



Und auf Wunsch auch zwei Videos:

Video 1

Video 2

LG, Willy
Re: H-Belt #2
07. October 2012 01:46
Hi Willy,

sieht ja sehr gut aus.

Mit Stringing habe ich auch keine Probleme (mit einer Druckdüse).

Jetzt will ich mal auf Dualextruding losgehen.

Viele Grüße

Joachim
Re: H-Belt #2
17. October 2012 17:44
Da doch einige Anfragen per PM zur Konstruktion gestellt wurden und auch immer wieder nach den Linearführungen gefragt wurde (obwohl ich in diesem Forum in mindstens 3 Posts die Quelle genannt habe: MISUMI) kam ich zu dem Ergebnis, dass eine Sammlung meiner Posts aus diesem Forum mir viel Schreibarbeit ersparen könnte spinning smiley sticking its tongue out

Hier nun der Anfang mit Konstruktionszeichnung (dxf) und SCAD-Dateien:
H-Belt Dokumentation

LG, Willy
Re: H-Belt #2
22. October 2012 08:40
ich versteh den antrieb nicht ganz, ich meine z-achse ist ja selbsterklärend, aber x-y?
braucht man da ne andere firmware?
Re: H-Belt #2
22. October 2012 08:44
Wenn du hier im Forum nach H-Belt oder H-Drive suchst wirst du sicher mehr finden. Gibt auch irgendwo noch ne Website die dem Antrieb gewidmet ist, mir fällt nur grad der Name/Link nicht ein.

Als Firmware eignet sich Repetier Firmware (http://www.repetier.com) die darauf schon angepasst wurde.


Frank
[geekwerkstatt.de]
Re: H-Belt #2
22. October 2012 09:21
ok... hab ein video gefunden wo man es besser sieht als auf den bildern (youtube.com) meint ihr dass kann man auch damit realisiern: item24.de)
die sind bisschen größer als die die Willy genommen hat, muss damit arbeiten, weil die die Hochschule beliefern, sonst könnte man auch noch Linearlager und Wellen nehmen, sieht nur nicht so cool aus.
ich möchte einen sehr ähnlichen bauen, wie willy es getan hat, jedoch mit rund (30cm)^3 druckvolumen, meint ihr da sind die 20mm profile ausreichen?, dachte eher an 40er oder min. 30er?
Re: H-Belt #2
22. October 2012 09:28
Hi,

das Video ist von mir.

Das kannst Du mit jeder Führung realisieren, auch mit der in Deinem Post.
Es gibt sehr wenig Schwingungen / Vibrationen, deshalb sollten 20er Profile reichen.

Gruß

Joachim
Re: H-Belt #2
21. December 2012 11:02
Hi Willy,

bin gerade für mein Technikerabschlussprojekt einen Eigenbau am konstruieren, jetzt würde mich interessieren
was du für Spindeln für die Z-Achse verwendet hast.
Zudem würde mich interssieren was du für Motoren verwendest (sind das welche nem 0,9° Schrittwinkel)


Danke im Voraus

René
In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Teilnehmer schreiben.

Klicke hier, um Dich einzuloggen