Willkommen! Anmelden Ein neues Profil erzeugen

Erweiterte Suche

GRRF PRotos 3D-Drucker!

geschrieben von Menor 
GRRF PRotos 3D-Drucker!
26. September 2011 04:57
[shop.grrf.de]

[grrf.de]

Man soll mit ihm auch CNC Fräsen können und 3D Modell Drucken also sowas wien Kombigerät das auch noch erweiterbar ist.

Was haltet ihr davon? Vorallem Preismäßig?

Grüße
Chris
Re: GRRF PRotos 3D-Drucker!
26. September 2011 05:01
Das ist ein normalle Prusa Mendel, CNC Fräsen kannst du damit vergessen - nicht stabil genug.
Für platine fräsen wird es bestimmt reichen.
Preis ist im Ordnung.


Bob Morrison
Wörth am Rhein, Germany
"Luke, use the source!"
BLOG - PHOTOS - Thingiverse
Re: GRRF PRotos 3D-Drucker!
26. September 2011 05:01
naja, fräsen kannst du mit jedem XYZ-Bot.
Ob du mit einem Gerät was offen liegende Lager, Platinen und Motoren hast aber
z.b. Platinen fräsen und damit Kupferstaub verteilen willst ist deine Sache.


-------------------------------------------
* homeprototype free 3d design repository
* Blog
* Google+
Re: GRRF PRotos 3D-Drucker!
26. September 2011 05:08
Mit den Federn unter dem Tisch kannst du fräsen komplett vergessen, das ist zu instabil.
Und ohne kann man das Drucken vergessen...

Die Eierlegendewollmilchsau ist das auch nicht.

Der Prusa, egal wie ich ihn nun nenne ist für Fräsarbeiten nicht geeignet. Dafür ist der zu instabil.
Auch wenn du nur 0,05mm ansetzen würdest, würde es dir die Fräse kaputt schlagen.
Davon wie genau das ganze wird und wie die Flächen dann aussehen, will ich gar nicht erst anfangen.


Mfg
Wolfgang
Aller Anfang war schwer - Wolfstrap Reprap-fab.org Meine Meinung

Erfahrungen kann man leider schlecht weiter geben, die muss man selber machen.
Re: GRRF PRotos 3D-Drucker!
26. September 2011 09:26
Eine Prusa unter neuem Namen? An Stelle von Josef Prusa würde ich das nicht witzig finden und als RepRapper halte ich es für unverfroren. Insbesondere, da dies nicht das erste Mal ist.


Generation 7 Electronics Teacup Firmware RepRap DIY
     
Re: GRRF PRotos 3D-Drucker!
26. September 2011 10:33
Wäre eventuell sogar ein Copyright-Verstoß, je nachdem, unter welcher Lizenz er läuft.
Re: GRRF PRotos 3D-Drucker!
26. September 2011 11:00
Das ist doch OpenHardware... außer dem sind an dem Gerät von GrrF Änderungen gemacht worden.


Mfg
Wolfgang
Aller Anfang war schwer - Wolfstrap Reprap-fab.org Meine Meinung

Erfahrungen kann man leider schlecht weiter geben, die muss man selber machen.
Re: GRRF PRotos 3D-Drucker!
26. September 2011 13:07
Also wenn der Prusa unter GPL steht, und man davon einen eigenen Drucker ableitet, muss dieser ebenfalls unter GPL gestellt werde. Wenn nicht, ist es eine Lizensverletzung.
Re: GRRF PRotos 3D-Drucker!
26. September 2011 14:55
madmaxx Wrote:
-------------------------------------------------------
> Also wenn der Prusa unter GPL steht, und man davon
> einen eigenen Drucker ableitet, muss dieser
> ebenfalls unter GPL gestellt werde. Wenn nicht,
> ist es eine Lizensverletzung.

Und warum sollte das nicht so sein?
Weist du ob dir mit jeder Kopie des Druckers nicht die Lizenz und Zugang zu den Bauplänen gegeben wird?
Wie und ob die GPL auf physische Objekte anzuwenden ist eh kompliziert.

Der RepMan ist ja auch eine Ableitung des Darwin und vollkommen in Ordnung.

1-mal bearbeitet. Zuletzt am 26.09.11 14:56.


-------------------------------------------
* homeprototype free 3d design repository
* Blog
* Google+
Re: GRRF PRotos 3D-Drucker!
26. September 2011 15:05
Ich habe nicht behauptet das es so ist, sondern gesagt das es so sein könnte. winking smiley
Re: GRRF PRotos 3D-Drucker!
26. September 2011 18:41
Quote

Also wenn der Prusa unter GPL steht, und man davon einen eigenen Drucker ableitet, muss dieser ebenfalls unter GPL gestellt werde. Wenn nicht, ist es eine Lizensverletzung.

Genau so ist es. Natürlich kann man sich darüber streiten, ob die GPL bei Hardware überhaupt durchsetzbar ist. Das hilft aber der Sache nicht.

Wohin die Reise geht, wenn die Lizenz einfach über Bord geworfen wird, kann man hier im Forum schön beobachten: jeder bastelt für sich selber und die Veröffentlichung von Entwürfen wird tunlichst vermieden. Eine Gruppe Kleinunternehmer und Solcher, die es werden wollen. Nehmen, aber nicht geben. Würde das funktionieren, hätte RepRap gar nicht erst geschaffen werden müssen, ähnliche Projekte gab es schon vorher.


Generation 7 Electronics Teacup Firmware RepRap DIY
     
Re: GRRF PRotos 3D-Drucker!
27. September 2011 01:01
Hatte mich eh gewundert weils eigentlich eh wie ein Prusa aussieht lt der Site solls halt auch Fräsen können und in jeder weiße erweiterbar sein. Derzeit kann man ihn eh nur vorbestellen. Mich würden eher die Veränderungen interessieren das man mit ihm angeblich fräßen kann.

Was das Projekt Reprap angeht finde ich super das es dies gibt. Hat immerhin schon in anderen Bereichen auch Leute inspiriert Open Source Programm zu starten wie die Biohacker. Die haben ein Open Source Gen Sequenze rausgebracht den man bauen kann. Damit kann man die eigenen Erbinformationen analysieren nach Erbkrankheiten suchen. Oder Open Source Rastertunnelmikroskope die mit einer Wolframspitze arbeiten. Bald sollen auch die ersten Open Source Pläne für Maschinen online kommen mit denen man Nanomaschinen bauen sollen könnte.

RepRapen ist eh eh die Zukunft meiner Meinung smiling bouncing smiley


Grüße
Chris
Re: GRRF PRotos 3D-Drucker!
27. September 2011 09:04
Quote

RepRapen ist eh eh die Zukunft meiner Meinung

Du meinst Open Source Hardware? Ja, gar keine Frage. Wie bei Linux vor 10 Jahren, müssen aber die Details erst noch ausgekaspert werden. Hier zwei Projekte, die gescheitert sind: [email protected] und Ronja und ein Projekt, das sich (bislang) dauerhaft hält: Arduino.

Jetzt kann man sich ausmalen, warum einige Projekte scheitern und andere nicht.


Generation 7 Electronics Teacup Firmware RepRap DIY
     
Re: GRRF PRotos 3D-Drucker!
28. September 2011 15:36
Hallo,
Interessante und angenehm sachliche Diskussion, zu der wir uns auch mal äußern wollen, um ein paar Fragen zu beantworten.

Der PRotos ist eine Weiterentwicklung des Mendel/Prusa auf deren Basis wir aufbauen, wie viele andere auch. Josef Prusas Leistung verdient definitiv eine Würdigung und daher weisen wir auch ganz offen daraufhin, das er auf dieser Basis entstand. Daher auch das großgeschriebene PR im PRotos, dies steht für Prusa. Leider liess sich kein Name mit JP am Anfang finden. Wie es sich aber für GPL Ableitungen gehört, werden wir auch den PRotos veröffentlichen.

Ob die GPL nun auch auf Hardware angewendet werden kann oder nicht, ist uns relativ gleich. Da wir aber aus der Community entstanden sind, gehört es für uns zum guten Ton, unsere Produkte entsprechend zu veröffentlichen, gerade diejenigen, die auf Leistungen aus der Community entstanden sind. Wir sind immer offen für jeden Interessierten, ebenso für Leute die sich einbringen wollen. Es gibt genug zu tun. So hätten wir auch noch einen Platz auf der Messe in Essen im Oktober frei, den wir der Community anbieten können. Natürlich bei voller Kost, Logie und Bezahlung. Spätere Zusammenarbeit nicht ausgeschlossen. Aber das ist ein anderes Thema und gerne nehmen wir Anfragen entgegen.

Zum Fräsen hat Stoffel natürlich recht. In der Basisversion ist er nicht zum Fräsen geeignet. Daher beschreiben wir auch, das es Umbausätze gibt, die den PRotos für andere Anwendungen fit machen kann. Allerdings wird er schon mit geschlossenen Lagern geliefert, die ihn zwar nicht immun gegen Frässtaub und Späne machen, aber doch deutlich standfester, als der original Prusa. Auch ist die gedrehte Kupplung für die Z-Achse schon für Umbauten ausgelegt. Unsere Umbausätze werden leider auch nicht 1:1 an z.B. einen Prusa verbaut werden können.

Gruss

Jan
Re: GRRF PRotos 3D-Drucker!
02. October 2011 07:16
So die ersten Dateien sind online und hier zu finden:

[www.thingiverse.com]

Nach und nach werden alle STLs hochgeladen.

Gruß
Flo


GRR - German RepRap
Re: GRRF PRotos 3D-Drucker!
02. October 2011 15:13
Was da bisher steht, sind nur Standart Prusa Teile...
Man siehst es schon an den Framevertex, das sind nämlich andere...
Aber Hauptsache der Name GRRF steht schon mal mit einer neuen Maschine in Thingiverse...
sieht mehr nach reiner Werbung aus, als nach der Freigabe von Teilen...

Naja, mal abwarten ob es besser wird.

Nebenbei, die LinearKugellager so ein zu zwängen ist nicht gut. Wenn die Aufnahmen nicht 100% parallel zu den Laufstangen sind zerfressen die die Laufflächen. Deshalb müssen die Lager sich ein bisschen ausrichten können. Das ist auch der Grund warum die auf vielen Prusa mit einem Kabelbinder befestigt werden, meist auch nicht mittig, sondern an einer Seite, damit die sich ausrichten können. Da brauch nur das kleinste "Knübbelchen" auf den Flächen zu sein (von verzogenen Teilen will ich gar nicht anfangen), dann kommt es zu Problemen. Dann fressen die Lager allmählich Rillen in die Laufstangen. Vor allem bei den billigen Chinalagern. Die machen das besonders gerne.
Solche LinearKugellager sind für Passmaße gemacht, und nicht für so ungenaue Aufnahmen wie sie bei unseren Druckern entstehen.
Das muss man berücksichtigen und die Aufnahmen entsprechend anpassen.


Mfg
Wolfgang
Aller Anfang war schwer - Wolfstrap Reprap-fab.org Meine Meinung

Erfahrungen kann man leider schlecht weiter geben, die muss man selber machen.
Re: GRRF PRotos 3D-Drucker!
02. October 2011 16:00
Bei Thingiverse ist wieder ein schönes Foto zu sehen, wo deutlich wird wie es gemacht wird
Bild auf thingiverse
Außen werden die Lager fest gehalten, und innen können sie ich an den Lagerstangen ausrichten.


Mfg
Wolfgang
Aller Anfang war schwer - Wolfstrap Reprap-fab.org Meine Meinung

Erfahrungen kann man leider schlecht weiter geben, die muss man selber machen.
Re: GRRF PRotos 3D-Drucker!
03. October 2011 07:15
Stoffel15 Wrote:
-------------------------------------------------------
> Was da bisher steht, sind nur Standart Prusa
> Teile...
> Man siehst es schon an den Framevertex, das sind
> nämlich andere...
> Aber Hauptsache der Name GRRF steht schon mal mit
> einer neuen Maschine in Thingiverse...
> sieht mehr nach reiner Werbung aus, als nach der
> Freigabe von Teilen...
>
> Naja, mal abwarten ob es besser wird.
>
> Nebenbei, die LinearKugellager so ein zu zwängen
> ist nicht gut. Wenn die Aufnahmen nicht 100%
> parallel zu den Laufstangen sind zerfressen die
> die Laufflächen. Deshalb müssen die Lager sich
> ein bisschen ausrichten können. Das ist auch der
> Grund warum die auf vielen Prusa mit einem
> Kabelbinder befestigt werden, meist auch nicht
> mittig, sondern an einer Seite, damit die sich
> ausrichten können. Da brauch nur das kleinste
> "Knübbelchen" auf den Flächen zu sein (von
> verzogenen Teilen will ich gar nicht anfangen),
> dann kommt es zu Problemen. Dann fressen die Lager
> allmählich Rillen in die Laufstangen. Vor allem
> bei den billigen Chinalagern. Die machen das
> besonders gerne.
> Solche LinearKugellager sind für Passmaße
> gemacht, und nicht für so ungenaue Aufnahmen wie
> sie bei unseren Druckern entstehen.
> Das muss man berücksichtigen und die Aufnahmen
> entsprechend anpassen.


Und genau das Problem haben wir auch gelöst. Unsere PRotos-Typen laufen seit ca 6 Wochen im Dauerbetrieb 7x24 absolut problemfrei. Ohne Lagerschaden, etc. pp
Re: GRRF PRotos 3D-Drucker!
03. October 2011 07:37
Wäre ja mal interessant zu erfahren WIE...
damit alle die sich die Drucker drucken von euren Weisheiten profitieren können.
Es ist ja immer noch OpenHardware...


Mfg
Wolfgang
Aller Anfang war schwer - Wolfstrap Reprap-fab.org Meine Meinung

Erfahrungen kann man leider schlecht weiter geben, die muss man selber machen.
Re: GRRF PRotos 3D-Drucker!
04. October 2011 07:07
Quote

Es ist ja immer noch OpenHardware...

Bist Du da sicher?


Generation 7 Electronics Teacup Firmware RepRap DIY
     
Re: GRRF PRotos 3D-Drucker!
04. October 2011 07:27
Wenns auf dem Prusa beruht ja.


Mfg
Wolfgang
Aller Anfang war schwer - Wolfstrap Reprap-fab.org Meine Meinung

Erfahrungen kann man leider schlecht weiter geben, die muss man selber machen.
Re: GRRF PRotos 3D-Drucker!
04. October 2011 08:14
Aber du wirst schon recht haben, das ist genauso wenig OpenHardware, wie Foundation Stiftung heist...

Foundation kann man nämlich auch mit Make-Up übersetzen >grinning smiley<


Mfg
Wolfgang
Aller Anfang war schwer - Wolfstrap Reprap-fab.org Meine Meinung

Erfahrungen kann man leider schlecht weiter geben, die muss man selber machen.
Re: GRRF PRotos 3D-Drucker!
18. October 2011 11:20
Hallo,

also den Protos als Komplettbausatz halte ich für ein faires Angebot, den Prusa grundsätzlich aber für eine Fehlkonstruktion. 2 Motoren für die Z-Achse, und ausrichten wollte ich so ein Teil wirklich nicht. Aber die Idee ist toll, und wenn das kein Strohfeuer werden soll, dann muss man auch gute Ideen teilen.

Aber eigentlich wollte ich nur wissen, weshalb der Protos diesen aufwendigen Arbeitstisch hat. Vielleicht sehe ich das ja verkehrt, aber mir scheint doch der Arbeitstisch elastisch mit 4 Federn gelagert zu sein. Wozu ist das gut?

Gruß Günter
Re: GRRF PRotos 3D-Drucker!
18. October 2011 12:10
Das mit den Federn hast du auch bei'm RepMan und ist eine sehr gute
Sicherheits-Maßnahme.
Was glaubst du wie dein Kopf und Arbeitstisch aussehen, wenn der
Kopf mal dejustiert ist und versucht für den ersten Layer mitten durch die Platte durch zu fahren.
Diese Motoren haben Kraft.


-------------------------------------------
* homeprototype free 3d design repository
* Blog
* Google+
Re: GRRF PRotos 3D-Drucker!
18. October 2011 12:13
Quote

also den Protos als Komplettbausatz halte ich für ein faires Angebot

[forums.reprap.org]

Und: Protos = Prusa Mendel. Alle Mendels haben eine gefederten Tisch vorgesehen, um zerstörenden Unfällen vorzubeugen.


Generation 7 Electronics Teacup Firmware RepRap DIY
     
Re: GRRF PRotos 3D-Drucker!
18. October 2011 12:45
Hallo Marcus,

jaja, hab ich schon von gehört, Maschinen von 200.000 DM fast Totalschaden, der Chef höchstselber. Ich hab damals ein paarmal vergessen den Futterschlüssel vom Drehbankfutter zu nehmen, aber hat glücklicherweise nur Krach gemacht.
Normal, also wenn das Hotend da sitzt wo es sein sollte, würden doch die Endschalter, und wenn ich den Arbeitsbereich in der Firmware richtig habe, zwei Sicherungen da sein, die das verhindern.
Alles klar, auch wenn ich Z auf 0 setzen will, und wenn ich bohre, muss ich das ja öfter machen, könnte ich schnell mal einen falschen Wert eingeben.

Gruß Günter
Re: GRRF PRotos 3D-Drucker!
18. October 2011 12:56
Das hat auch etwas mit dem Drucken selber zu tun, der Tisch muß ein bisschen nachgeben, wenn beim Druck z.B. ein kleines "Knübbelchen" entstanden ist, damit die Düse da nicht hängen bleibt. Dann kann der Tisch an der Stelle ein bisschen nachgeben, und nach 1-2 Schichten siehst du dann nichts mehr davon.

Oder wenn du anfängst mit drucken, und die Einstellungen noch nicht so 100% sind, weil du noch lernst... würde es dir die Maschine (wenn du pech hast) auseinander reißen.


Mfg
Wolfgang
Aller Anfang war schwer - Wolfstrap Reprap-fab.org Meine Meinung

Erfahrungen kann man leider schlecht weiter geben, die muss man selber machen.
Re: GRRF PRotos 3D-Drucker!
18. October 2011 13:11
Der Endschalter hilft die gar nichts wenn
a) du noch dabei bist den zu kalibrieren oder er sich im Transport oder durch das ständige Rütteln verstellt hat.
(Wir reden hier von 0,1mm über dem Bett, welches nie wirklich eben ist/bleibt)
b) Du nicht in der XY-Position über dem Endschalter bist.


-------------------------------------------
* homeprototype free 3d design repository
* Blog
* Google+
Re: GRRF PRotos 3D-Drucker!
19. March 2012 09:36
Hallo zusammen,

ich bin gerade drauf und dran, mir meinen ersten Drucker zu "organisieren", d.h. entweder Komplettbausatz oder Fastkomplett :-)
Vom Drucker her schwanke ich zwischen diesem hier (PRotos) oder dem Printrbot. Letzterer ist natürlich deutlich günstiger, aber ich befürchte, daß mir der schnell "zu klein" wird in Sachen Präzision und Verbesserungsmöglichkeiten.

Eine Frage zu dem PRotos, bzw. anderen Druckern: Wie sehen die eigentlich von der Software-Kompatibilität her aus? Muss ich für den PRotos die Steuersoftware vom Hersteller nehmen (und auf dessen Firmware-Updates angewiesen sein), oder ist das mehr oder weniger alles gleich, und nur Form/Anordnung der Platine ist anders?
Anders gefragt: Lege ich mich hier zu sehr auf den Hersteller fest, oder kann ich "echte" OpenSource-Geschichten nutzen?

Grüße & Danke,
Michael
Re: GRRF PRotos 3D-Drucker!
19. March 2012 11:23
Der Protos ist in seinem Herzen ein Prusa Mendel. Er braucht nicht mehr Anpassungen als jeder andere Mendel auch.
In erster Linie dürfte es wichtig sein den korrekten Thermistor in der Firmware auszuwählen.
GRRF basiert im Moment die Protos Firmware soweit ich weiss auf der Repetier Firmware. Ich habe meinen ersten RepRap auch von GRRF und wurde ganz gut unterstützt, mit etwas Einarbeitung ist es dann aber kein Problem auch mal eine andere Firmware oder Hostsoftware zu probieren. GRRF macht es halt den eigenen Kunden etwas einfacher.

Grüße
Björn
In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Teilnehmer schreiben.

Klicke hier, um Dich einzuloggen