Willkommen! Anmelden Ein neues Profil erzeugen

Erweiterte Suche

Projektvorstellung - CoreXY

geschrieben von MatzeLoppe 
Re: Projektvorstellung - CoreXY
18. March 2020 12:31
Kleiner Hinweis:
Ich habe die Thermosicherung des Heizbetts in den Minuskreis meines Relais ins Selbsthaltung (Hauptschalter) gehängt damit nicht unnötig hier noch 230V anliegen.
Wenn die Thermosicherung öffnet geht der ganze Drucker somit aus (manuelle Rückstellung).

Sicherheit geht vor und immer gesund bleiben (in den aktuellen Zeiten).

Grüße
facet
Re: Projektvorstellung - CoreXY
19. March 2020 03:11
Guten Morgen facet,

danke für den Hinweis!

Bezüglich der Selbsthaltung habe ich auch noch eine Frage, vielleicht kannst du mir die beantworten.
Brauche ich die? Bzw. macht das Sinn? Ich sehe den Vorteil davon irgendwie noch nicht so richtig, deshalb habe ich die bisher nicht eingeplant.
Ich habe aber auch relativ wenig Ahnung von der Elektronik im Detail, also entschuldigt mein Unwissen an dieser Stelle.

Aktuell sieht es so aus:
- Hauptschalter (Steckdose Smarthome) ein -> 12V Netzteil ein (Beleuchtung, Thermometer, Gehäuselüfter, Raspi) und 230V liegen am Hauptrelais an
- Taster ein -> 230V liegen am Relais fürs Heizbett an, 24V Netzteil wird eingeschaltet und 24V liegen am Hotend und am Board an

Wo genau käme die Selbsthaltung zu Tragen?

Liebe Grüße und vielen Dank,
Matze
Re: Projektvorstellung - CoreXY
20. March 2020 13:12
@Selbsthaltung, das kommt auf den Aufbau an, Du startest deinen Drucker durch einen Taster ==>Schütz bzw. Relais zieht an und geht in selbsthaltung und bestromt deinen Drucker. Durch div. Sicherheitskontakte kann nun die Selbsthaltung unterbrochen werden wodurch Schütz abfällt und den kompletten Drucker dauerhaft abschaltet. Ab dem Zeitpunkt sind alle Komponenten Radds,Pi,12v,24v, stromlos. Drucker kann nur durch Taster ein wieder gestartet werden.

Hier ein Bsp. Plan


Oder mit Sep. 5V für Pi zum zuschalten über Pi




Ich habe ein sep. 5V Netzteil und versorge damit den Pi und Arduio direkt mit 5V da der Int. Spannungswandler vom Arduino zu schwach auf der Brust ist um das Display zu betreiben.

@Filament zuführung, Bowden in der Kabelkette wird verm. Nicht funktionieren.

Ich habe mir da einen Kabelbaum zum Extr. gebastelt mit eingebundener 2mm Glasfieberstange (wegen Stehvermögen) und daran den Bowden mit befestigt. Durch die Glasfieberstange werden die bewegungen gleichm. Verteilt was einen Kabelbruch verhindert. Eine bessere Lösung ist mir noch nicht eingefallen.

1-mal bearbeitet. Zuletzt am 20.03.20 13:32.
Re: Projektvorstellung - CoreXY
22. March 2020 12:17
Hallo 3dSchrauber,

danke für deine Ausführungen! Das mit dem Selbsthaltungsrelais schaue ich mir mal genauer an..
Sicherheitsmaßnahmen kann man nie genug treffen.

Über das seperate 5V Netzteil habe ich auch schon nachgedacht. Ich denke das werde ich dann noch verbauen, ansonsten bräuchte ich schon 3 Stepdowns für die Komponenten.
Dann lieber ordentlich, drittes Netzteil rein und Ruhe.

Ich habe mir nochmal Gedanken über die Filamentführung gemacht. Es ist irgendwie recht charmant, das Filament oberhalb des Carriers zu positionieren.
Dann steckt es mit in der Einhausen und wird beim Druck mit beheizt. Über die Position und die genaue Anbringung muss ich nochmal ein paar Nächte schlafen denke ich..
Aber im Grunde ist das vermutlich die beste Option. Was denkt ihr?



Nicht wundern über die orangene Hotend-Halterung, ich hab schon mal angefangen ein paar Dinge zu drucken und die nur farblich markiert.

Liebe Grüße, bleibt gesund!
Matze

1-mal bearbeitet. Zuletzt am 22.03.20 12:18.
Re: Projektvorstellung - CoreXY
22. March 2020 14:39
Warmes Filament hat doch nur Nachteile, der Extruder bekommt Probleme und der Hotendkühler muss mehr arbeiten.


Gruass us dr Schwiiz
Hansjürg
Re: Projektvorstellung - CoreXY
25. March 2020 12:04
Hallo 3dSchrauber ,

für ABS richtig Klasse.

Deine Druckgeschwindigkeiten ? :-)

Hatte bei meinem Spindeldelta zunächst stramme POM Muttern (wegen Lärm und Vibrationen).
Musste auf Messing Muttern mit Federn (Spielarm) umstellen, weil die POM Muttern bei meinen Geschwindigkeiten und "Beschläunigungs-Rampen" ausgeleitert sind (geschmolzen, weil zu viel Reibung) ...

Konnte sogar mit dem Spindeldelta erster Layer 0,1 mm und die weiteren mit 0,03 mm Layerhöhe drucken (einfach nur weil es geht -> klar Sinnfrei).

Die Herausforderung war, das mit wenig Material-Einsatz es möglich ist einen genauen und schnellen Drucker zu bauen.

PS.: Alles Schwachsinn.
Wollte damals nur mal für unseren Verein ( www.hackerspace.de ) das Blatt ausreitzen, mehr nicht.

Macht trotzdem Spass und nun steht der Drucker in der Ecke und langweilt sich .

Gruss
Angelo


Mein Club: [hackerspace-ffm.de]
RADDS-Shield -> Commercial [max3dshop.org]
Re: Projektvorstellung - CoreXY
27. March 2020 10:58
Quote
hafo
Warmes Filament hat doch nur Nachteile, der Extruder bekommt Probleme und der Hotendkühler muss mehr arbeiten.

Stimmt, daran hatte ich auch schon gedacht. Das permanente Aufwärmen und Abkühlen des Filamentes ist sicher nicht so richtig optimal.

Ich hab mich jetzt dazu entschlossen, die Filamentzufuhr zwar oberhalb zu positionieren, allerdings nicht innerhalb der Umhausung.
Ich überlege mir am Wochenende mal wie ich das vernünftig hinbekomme. Aktuell haben wir ja alle relativ viel Zeit..
Ich denke ich werde zwei Extruder auf dam Deckelblech befestigen, das PTFE-Rohr durch den Deckel führen und die Filamentrollen irgendwo oberhalb des Druckers aufhängen.

Zum Fortschritt:
- Meine erste Bestellung Schrauben ist eingetroffen, die muss ich mal einsortieren
- Meine Lieferung von Motedis wartet seit 10 Tagen auf den Versand, sobald die Teile ankommen kann ich die über die Kappsäge schieben und schon mit dem Rahmen anfangen
- Die benötigten Druckteile werden wohl innerhalb der nächsten Tage fertig, etwa 40h Druckzeit hab ich schon. Somit fehlen nur noch ein paar Dinge, bei denen ich mir bei den Abmessungen noch nicht ganz sicher bin

Auch wenn es langsam geht hier, geht es doch weiter.

Liebe Grüße und ein schönes Wochenende,
Matze
Re: Projektvorstellung - CoreXY
05. April 2020 11:23
Guten Tag zusammen,

ich hoffe es geht euch allen gut.

Ich habe mich heute mal an die Auswahl von Motoren und Treibern gesetzt, RADDS und Arduino Due sind bestellt, mal sehen wie lange der Versand dauert.
Auf Motedis warte ich leider immer noch, dafür sind aber fast alle Druckteile fertig! smiling smiley

Was denkt ihr, reichen mir 2A oder brauche ich 2.5A?
Ich habe mir diese Motoren rausgesucht: Link

Dazu dann diese Treiber: Link

Was denkt ihr?

Liebe Grüße und einen schönen Restosnntag,
Matze
Re: Projektvorstellung - CoreXY
05. April 2020 12:27
Hallo Matze,

Ich habe meine Rapps128 auf ca 1,7A eingestellt und alles läuft super, habe genügend Kraft Reserven. Als Motoren verwende ich ACT 17HS4417 laufen bisher Problemlos. Kein Lagerschaden etc. ca.1800h Betriebszeit auf dem Buckel. Als Riemen verwende ich 9mm GT2 von Powge (Vom Ali) auch 1800h schon am laufen, zeigen aber schon geringen Verschleiß. Ich denke werde die demnächst vorsorglich wechseln, sind nur ca. 5m & 12€ an Kosten. Habe da immer Ersatz von Da.
In den 1800h haben die Riemen sich nicht merklich gedehnt, nur etwas Material Abrieb ist vorhanden.

Aber was die Pullys (Riemenscheibe GT2 20t bzw. ohne Zähne) angeht kann ich ein Lied von singen, da ist über 60% Ausschuss dabei, die Chinesen bekommen es nicht gebacken die Lager ohne Schaden ein zu pressen. Ich habe mir kurzum selbst ordentliche Lager bestellt und selbst getauscht. Lagertyp ist SS MR95 ZZ 5x9x3mm. Bin gerade mit der Reparatur fertig geworden smiling smiley

Gruß
Achim

1-mal bearbeitet. Zuletzt am 05.04.20 12:29.
Re: Projektvorstellung - CoreXY
05. April 2020 13:00
Guten Abend Achim,

perfekt, dann fahre ich ja mit den 2A ganz gut.
Dann werde ich die wohl bestellen!

Wie siehts beim extruder aus, tut es da auch einer mit weniger Power? Verbaut wird der Titan mit 3facher Übersetzung.
Link

Die Riemen habe ich auch schon bestellt. Verbaut wird 9mm GT2 mit Glasfaserverstärkung. Den Powergrip bekommt man offen leider erst ab einer Mindestbestellmenge von 100m (oder sowas, müsste ich in der Email nochmal nachschauen). Daher die Alternative, die ich mir rausgesucht habe: Link
Stimmt mich aber zuversichtlich dass dein Riemen schon so lange und so gut funktioniert, ich hab mir den mal abgespeichert. Als Ersatz, sollte ich den mal brauchen, werde ich mir den auf jeden Fall mal bestellen. Kostet ja nur 25% von meinem.

Bei den pullys hoffe ich Glück zu haben.. Ansonsten werde ich die Lager auch tauschen. Bestellt habe ich diese, diese und diese.
Die pullys mit 40 Zähnen hab ich mit 5mm Bohrung bestellt, die muss ich auf der Drehbank noch auf 10mm aufdrehen, damit sie auf die KUS passen. So sollte es da schonmal keine Probleme mit dem Rundlaud geben.

Liebe Grüße,
Matze

2-mal bearbeitet. Zuletzt am 05.04.20 13:02.
Re: Projektvorstellung - CoreXY
05. April 2020 13:23
ebenfalls einen guten Abend Matze,

Bei meinem Extruder (auch der ACT Motor) ohne Übersetzung, habe ich keine probleme mit Schrittverluste. Da arbeitet sich eher das Triebrad durch das Filament hindurch. Link

Genau die Umlenkungen habe ich auch bestellt ==>60% Ausschuss, auch bei "namhaften Händlern" wird der China Type verkauft, scheint keine anderen GT2 zu geben. Habe da schon einige durch. Tipp: bestell Ersatzlager gleich mit, dann kannst vor dem Einbau falls notwendig tauschen, 2st pro Pulley.

sehe gerade, deine ausgesuchten Stepper können nur 1,2A? ich kann Dir die Raps128 wirklich empfehen laufen bei mir mit 1/64 super. 1/128 zwingt den Arduino ab 250mms in die Knie deshalb bin ich wieder zurück auf 1/64

Liebe Grüße
Achim

2-mal bearbeitet. Zuletzt am 05.04.20 13:37.
Re: Projektvorstellung - CoreXY
09. April 2020 02:09
Moin Moin zusammen,

@Achim:
Die RAPS128 schaue ich mir auf jeden Fall an, die scheinen ja extra für das RADDS entwickelt worden zu sein. Wieso bin ich denn da nicht vorher schon drauf gestoßen?

Die Lager werde ich mir bestellen und vorsorglich verbauen, danke für den Tipp.

Ich werde einfach für alles die gleichen Motoren verwenden. Preislich siehts beim 1A-Motor im Vergleich zum 2A nicht anders aus. Link

Meine Extruder sind seit ein paar Tagen unterwegs. Irgendwie schön, wenn alle 2-3 Tage ein Paket aus Fernost eintrifft und man garnicht so genau weiß, was jedes Mal drin ist grinning smiley

Bei mir sollte die Schrittweite eigentlich kein Problem darstellen. Ich werde später alles über Klipper & Octoprint auf dem Pi betreiben, damit fahre ich seit 2 Jahren sehr gut. Entspannter geht es nicht..
Deshalb brauche ich auch eigentlich überhaupt kein Display am Drucker selber, aber irgendwo setze ich mir trotzdem noch eins hin denke ich..
Aber andererseits, Probleme bei 250mms und 1/128 sind echte Luxusprobleme grinning smiley

Ich habe gestern auch mal Kontakt mit Motedis aufgenommen, die wollen mal nachschauen, was mit meiner Bestellung seit dem 17.3. passiert ist. Theoretisch ist sie seit knapp 4 Wochen versandbereit, jedoch noch nicht versendet.

Nächsten Monat werde ich dann die ø12g6 Führungswellen und die 15er Linearachsen bestellen. Bis dahin hab ich den Rahmen hoffentlich zusammengebaut, wenn er denn mal eintrifft.
Link Wellen , Link Linearführung

Liebe Grüße und schöne Ostern euch allen,
Matze
Re: Projektvorstellung - CoreXY
09. April 2020 13:47
Hallo Matze,

Super dass es bei Dir stetig voran geht, mit deinen ausgesuchten Linearführungen bist mir einen guten Schritt voraus. Ich habe mir die die günstigen China MGN 15 & 12 er verbaut. Ich habe Probleme damit, laufen nicht sauber und werden zunehmend schlechter (sichtbare Wellen im Ausdruck). Denke werde die 300€ in die Hand nehmen und auch die CPC Führungen einbauen.
Das 128er microstepping habe ich nicht wegen der Präzision angetestet sondern wegen der Laufruhe. Je feiner das Stepping desto leiser die Motoren (1/16=Motoren brummen man kann die einzelnen Schritte hören 1/64=Die Motorgeräusche gehen in ein leises Summen über langsame Bewegungen hören sich fast wie ein dezentes Trillern an)
Als Display habe ich die Sparklab version verbaut, bin ganz zufrieden damit aber das meiste mache ich auch über Octoprint. Für das Display habe ich mir eine passende Blende gebaut wenn die STL dazu haben möchtest gib per PM bescheid.

Und nun wünsche ich euch allen ebenfalls Frohe Ostern
Gruß
Achim

1-mal bearbeitet. Zuletzt am 09.04.20 13:48.
Re: Projektvorstellung - CoreXY
09. April 2020 15:15
Ich würde dir diese Stepper empfehlen:
[www.omc-stepperonline.com]
Sind bei mir an 3 Druckern im Einsatz. Durch ihre Größe (60mm lang) haben sie auch eine gute Wärmeableitung, auch für Bowden-Extruder gut.

Gruß
Walter
In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Teilnehmer schreiben.

Klicke hier, um Dich einzuloggen