Welcome! Log In Create A New Profile

Advanced

Netzteil +Heizelement an 12V Floppy Stecker = ?

Posted by ka-long 
Netzteil +Heizelement an 12V Floppy Stecker = ?
August 10, 2011 02:53AM
Hi,

Weiss einer von Euch, ob ich am Floppy Stecker das Heizelement nicht benutzten darf ?

Ich hab sowas wie die Gen7, aber betreibe das Ding nur am Floppy-Stecker eines Netzteils.
Ich hatte ja schon mal geschrieben, dass das Netzteil Geräusche macht, sobald ich nur das Heinelement anschließe...

Jetzt muste ich feststellen, dass die Temperaturregelung nicht funktioniert, die Werte springen gerne mal um 10-15°, also nicht stetig. Das passiert nur solange das Heizelement eingeschaltet ist. Danach sinkt die Temperatur wie erwartet langsam ab (1° / 2s oder so).

Mit einem Labornetzteil geht es wie erwartet.

Netzteil kaputt ?

Gruß ka-long
Re: Netzteil +Heizelement an 12V Floppy Stecker = ?
August 10, 2011 03:01AM
Siehe die Gen7 Possible Power Sources im wiki.


Bob Morrison
Wörth am Rhein, Germany
"Luke, use the source!"
BLOG - PHOTOS - Thingiverse
Re: Netzteil +Heizelement an 12V Floppy Stecker = ?
August 10, 2011 03:12AM
Ok,

Floppy Stecker kann so 10A.

Was ist da nur wieder los....Netzteil defekt ?
VDX
Re: Netzteil +Heizelement an 12V Floppy Stecker = ?
August 10, 2011 03:25AM
... evtl. sind die Kabel oder Leiterbahnen zu dünn, so daß sie als Strombegrenzung wirken ... und wenn die 12V beim Einschalten der Heizung stark einbrechen und du die 5V für die Elektronik per Spannungsregler aus den 12V generierst, dann können durch Schwankungen in der 5V-Versorgung auch Temperaturmessungen falsche Werte liefern.


Viktor
--------
Aufruf zum Projekt "Müll-freie Meere" - [reprap.org]
Call for the project "garbage-free seas" - [reprap.org]
Re: Netzteil +Heizelement an 12V Floppy Stecker = ?
August 10, 2011 11:44AM
Hi,


Die Kabel des Netzteils sollten die 10A verkraften. Meine Heizingsleiterbahn ist 1cm breit. Das sollte reichen.
Mit nem Labor-Netzteil geht es ja !

Das PC Netzteil verhält sich, als ob ich es zu stark auf der 12V Schiene (1.6A) belasten würde...halt Geräusche und wohl Spannungsschwankungen...

Dachte zuerst an einen Kurzschluss auf der 12V-Schiene, deswegen Labor-Netzteil angeschlossen um den Strom zu überprüfen.
Auch wenn ich das Heizelement direkt an das Netzteil klemme, habe ich gleiche Probleme.

Gruß ka-long
Re: Netzteil +Heizelement an 12V Floppy Stecker = ?
August 12, 2011 01:15AM
Hi nochmal,

Nur zur Info:

Es ist keine Überlastung gewesen, sondern eine Unterlastung.

Wenn ich auf der 5V-Schiene ein paar Watt zusätzlich verbrate, ist das Netzteil ruhig und die Temperaturregelung geht auch.

Gruß ka-long
VDX
Re: Netzteil +Heizelement an 12V Floppy Stecker = ?
August 12, 2011 01:29AM
... stimmt, das habe ich irgendwo auch schon mal gehört, daß manche PC-Netzteile eine Last an 5V benötigen, um die 12 V sauber einzuregeln - ich glaube, deswegen ist auf dem Gen3-Motherboard auch der dicke 30Ohm-Widerstand drauf.

Da ich meine Elektroniken mit diskreten 12V-Netzteile versorge, habe ich mir deswegen noch keine weiteren Gedanken gemacht ...


Viktor
--------
Aufruf zum Projekt "Müll-freie Meere" - [reprap.org]
Call for the project "garbage-free seas" - [reprap.org]
Re: Netzteil +Heizelement an 12V Floppy Stecker = ?
August 12, 2011 01:48AM
Das ist in der ATX-Spezifikation sogar ausdrücklich erlaubt. 12V liefert erst erst dann vollen Strom, wenn 3,3V und 5V (zusammen) mindestens 10% der Nennleistung verbrauchen. Bei 30% Nennleistung auf 3,3/5V geht's dann schon wieder abwärts.


Generation 7 Electronics Teacup Firmware RepRap DIY
     
Sorry, you do not have permission to post/reply in this forum.