Platinen ätzen
September 09, 2011 02:42AM
Ich hätte mal eine Frage.

Wenn ich einen glatten Würfel aus einem säurefesten Material fest auf eine kupferbeschichtete Platine klemme und das Ganze in Eisen-III-Chlorid tauche, habe ich doch danach einen Abdruck des Würfels auf der Platine, oder?

Ich habe gelesen, dass ABS gegen Eisen-III-Chlorid beständig ist.

Wenn ich mir aus ABS eine Schaltung drucke, die fest auf die kupferbeschichtete Platine klemme und das alles zusammen ins Säurebad gebe, bekomme ich dann eine fertige Platine?

Wenn ja, kann ich die ABS-Maske wiederverwenden? smiling smiley
VDX
Re: Platinen ätzen
September 09, 2011 03:24AM
... frei nach Radio Eriwan - "Im Prinzip ja, aber ..."

Du wirst einen ABS-Print niemals so platt/eben hinbekommen, daß es überall plan aufliegt - da kannst du eher Windows-colors aus einem Dispenser aufdrucken, die sind elastisch genug, um es mehrfach zu probieren ...


Viktor
--------
Aufruf zum Projekt "Müll-freie Meere" - [reprap.org]
Call for the project "garbage-free seas" - [reprap.org]
Re: Platinen ätzen
September 09, 2011 09:14AM
ich drucke mein ABS auf eine glasplatte.. fals abs dafür auch in frage kommt kannst du evtl das versuchen.. (durch das glas ist das bauteil im anschluss absolut sauber von der oberfläche.. dann einfach auf die platine spannen.. klingt genial..


grüße
Bernhard
------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
[www.thingiverse.com]
[www.flickr.com]
Re: Platinen ätzen
September 09, 2011 09:39AM
Sehr seltsames Unterfangen winking smiley
Wie wäre es mit einfach ausprobieren? Und warum willst du Fe3Cl nehmen? Das ist doch ne riesen Sauerei...
Und was das Widerverwenden angeht: Wenn ABS beständig ist würde ich sagen einfach abwaschen danach und wieder verwenden.
Re: Platinen ätzen
September 09, 2011 10:54AM
Nophead hat schonmal PLA erfolgreich auf die Kuperseite von FR4 gedruckt, wie beständig das gegen Fe3Cl ist müsste man mal sehen.

Ich würde sagen das es nur klappt wenn du es direkt draufdruckst, mehrmals verwenden wird nicht gehen, da das ABS oder PLA nicht perfekt abschliessend aufliegt.


There are only 10 types of people in the world —
those who understand binary, and those who don't.

GSG-Elektronik
Re: Platinen ätzen
September 09, 2011 01:38PM
poller Wrote:
-------------------------------------------------------
> ich drucke mein ABS auf eine glasplatte.. fals abs
> dafür auch in frage kommt kannst du evtl das
> versuchen.. (durch das glas ist das bauteil im
> anschluss absolut sauber von der oberfläche..
> dann einfach auf die platine spannen.. klingt
> genial..

Ich denk du druckst PLA ???


Mfg
Wolfgang
Aller Anfang war schwer - Wolfstrap Reprap-fab.org Meine Meinung

Erfahrungen kann man leider schlecht weiter geben, die muss man selber machen.
Re: Platinen ätzen
September 09, 2011 01:43PM
oh, vertippt grinning smiley
natürlich druck ich pla winking smiley


grüße
Bernhard
------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
[www.thingiverse.com]
[www.flickr.com]
Re: Platinen ätzen
September 09, 2011 06:47PM
Als Verpackungsmaterial gilt PLA als säurefest. Die Idee könnte also auch mit PLA funktionieren. Vielleicht wäre auch dieses weichere PLA gar keine dumme Sache dafür, weil es sich beim Anpressen besser anschmiegt. Sollte halt formstabil bleiben.

Ich denke, ich werde das mal mit ABS probieren. Auf PET wird das sehr glatt unten.

@Jacky2k: Mag sein, dass Eisen-III-Chlorid eine kleine Sauerei ist, aber Platinenfräsen ist auch eine. Ausserdem muss man erst mal die Hardware dazu haben.
Re: Platinen ätzen
September 09, 2011 07:03PM
Es gibt noch eine andere Chemikalie als dieses Eisen-III-Chlorid... ist so eine fast klare leicht bläuliche Flüssigkeit. Das ist nicht ganz so ne Sauerei wie mit dem Eisen-III-Chlorid.

Das meint er damit wahrscheinlich.


Mfg
Wolfgang
Aller Anfang war schwer - Wolfstrap Reprap-fab.org Meine Meinung

Erfahrungen kann man leider schlecht weiter geben, die muss man selber machen.
Re: Platinen ätzen
September 09, 2011 07:17PM
Re: Platinen ätzen
September 10, 2011 03:28AM
Ich weiß nicht wie das heißt. Mein letztes Platinen ätzen ist 20 Jahre her winking smiley

Edited 1 time(s). Last edit at 09/10/2011 04:00AM by Stoffel15.


Mfg
Wolfgang
Aller Anfang war schwer - Wolfstrap Reprap-fab.org Meine Meinung

Erfahrungen kann man leider schlecht weiter geben, die muss man selber machen.
ado
Re: Platinen ätzen
September 10, 2011 03:39AM
Ja, das ist Natriumpersulfat.

Reichelt
Re: Platinen ätzen
September 10, 2011 05:04AM
Natriumpersulfat geht nur wirklich gut wenn man es anwärmt und per Lufteinblasen umwälzt. Ansonsten kann ich auch noch Salzsäure + Wasserstoffperoxid empfehlen, das geht immer, auch bei -10°C.


There are only 10 types of people in the world —
those who understand binary, and those who don't.

GSG-Elektronik
Re: Platinen ätzen
September 10, 2011 06:01AM
jow, und wenn du versuchst es zu bekommen, hast du den Verfassungsschutz am Hals winking smiley
Weil du damit Bomben bauen könntest.


Mfg
Wolfgang
Aller Anfang war schwer - Wolfstrap Reprap-fab.org Meine Meinung

Erfahrungen kann man leider schlecht weiter geben, die muss man selber machen.
Re: Platinen ätzen
September 10, 2011 08:53AM
Was sagt denn das ABS dazu?
Re: Platinen ätzen
September 11, 2011 11:24AM
Ich ätze meine Platinen immer in einer Kunststoffschale, schätzungsweise ABS, das ist eigentlich gegen die meistn Laugen und Säuren resistent, problematisch sind nur Lösungsmittel wie Aceton o.Ä.


There are only 10 types of people in the world —
those who understand binary, and those who don't.

GSG-Elektronik
Sorry, you do not have permission to post/reply in this forum.