Druckprobleme: Layer verschoben
October 02, 2011 03:25AM
Hallo zusammen,

kurz zu meinem Drucker: ich habe einen Eigenbau 3D-Drucker gebaut, x-y-Kreuztisch und auf einem Portal darüber eine Z-Achse mit Spindelantrieb. Elektronik hab ich die Gen6 von mendel-parts, nema 17 stepper. Auf dem Rechner Win XP.
Die Mechanik funktioniert einwandfrei, kein backlash, leichter Lauf und auch massgenau, ich kann auch drucken.
Angefangen hab ich mit Firmware von mendel-parts und Repsnapper. Inzwischen bin ich bei Marlin Firmware, Skeinforge 41 und printrun.
Jetzt zu meinem Problem: Ich kann wie gesagt drucken, die Drucke werden inzwischen auch ganz ordentlich (bisher PLA), aber ich habe bei manchen Drucken, wie im angehängten Bild, dann plötzlich eine Verschiebung des folgenden Layers um ein paar Millimeter immer in der y-Achse. Die Verschiebungen treten beim gleichen Teil immer in unterschiedlicher Höhe auf, also kein Gcode-Fehler.
Bei manchen Teilen passiert das gar nicht, aber da ich jetzt ein erstes hohes Teil drucken wollte um meine z-Achse auszutesten, fällt es dauernd auf. Allerdings hatte ich im Logfile von Repsnapper immer wieder solche Fehler (bei denen er dann manchmal auch X-Werte ganz verliert):

19:44:28 Send >>SendData: N14603 G1 F1316.7 *82
19:44:29 Echo >>Echo: N14603 G1 F1316.7 *82
19:44:29 Send >>Receivedconfused smileyerial Error: LineNr is not the last lineNr+1
19:44:29 Send >>Received:Resend:14602 with parameter 14602
19:44:29 Send >>SendData: N14602 G1 X97.8 Y93.64 Z10.32 F292.279 E98.4507 *67
19:44:29 Send >>SendData: N14603 G1 F1316.7 *82
19:44:29 Echo >>Echo:*82
19:44:29 Send >>Receivedconfused smileyerial Error:Recieved a LineNr code without a Checksum code or Checksum without LineNr
19:44:29 Send >>Received:Resend:14602 with parameter 14602
19:44:29 Send >>SendData: N14602 G1 X97.8 Y93.64 Z10.32 F292.279 E98.4507 *67
19:44:29 Send >>SendData: N14603 G1 F1316.7 *82
19:44:29 Echo >>Echo: N14602 G1 X97.8 Y93.64 Z10.32 F292.279 E98.4507 *67

Was ich bisher versucht habe:
- Y-Stepper ausgetauscht und auch am Poti höher gestellt
- Mechanik nochmal auf Leichtgängigkeit überprüft, und es gibt dort auch keine Möglichkeit mechanisch hängen zu bleiben
- nach obigen Fehlern hab ich umgestellt auf Marlin und Printrun (allerdings weiß ich nicht wo ich dort ein logfile finde)
- ältere Skeinforge versucht, die erzeugt wenigstens deutlich weniger solche Fehler im Log

Ja, und jetzt bin ich ratlos, was ich noch machen kann, daher wäre ich über Eure HIlfe sehr froh. Was hab ich wohl, ein Hardware (Mechanik) Problem oder ist es das Kommunikationsproblem von oben? Stepper nochmal höher drehen?
Wo kann ich das Logfile von printrun finden (dort passierte der Fehler viel später, da habe ich aber zusätzlich auch langsamer gedruckt)?
Wo vermutet Ihr den Fehler?

vielen Dank für Eure Hilfe,
Zeppelina
Attachments:
open | download - DSC_0072.JPG (353.3 KB)
Re: Druckprobleme: Layer verschoben
October 02, 2011 03:52AM
dieses verhalten ist eindeutig mechanischer natur, wenn der schritmotor (evtl durch neh heißen schritmotortreiber) schritte verliert

wenn der schritmotortreiber zu heiß wird schaltet er sich zum schutz ab (meist nur für den bruchteil ner sekunde) und schon kommts zum genannten problem...

entweder du versuchtst mit dem strom für den treiber runter zu gehen(poti zu) oder du klebst kühlkörper(eigentlih pflicht winking smiley ) auf den treiber und im ärgsten falle n kleiner pc lüfter zum kühlen.

gibts fotos von dem eigenbau drucker?


grüße
Bernhard
------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
[www.thingiverse.com]
[www.flickr.com]
Re: Druckprobleme: Layer verschoben
October 02, 2011 05:25AM
Also der LOG zeigt auf Störungen bei der Übertragung hin... kann es sein, das dir da irgend ein anderes Gerät in die Kiste schlägt, und die Übertragung dann ins schleudern kommt ?

Das kann eine Leuchstoffröhre oder eine Heizung oder sonst sowas sein.


Mfg
Wolfgang
Aller Anfang war schwer - Wolfstrap Reprap-fab.org Meine Meinung

Erfahrungen kann man leider schlecht weiter geben, die muss man selber machen.
Re: Druckprobleme: Layer verschoben
October 02, 2011 06:53AM
Hallo,

danke für Eure Antworten.
Die Kühlkörper sind drauf, aber offensichtlich doch zu warm. Muss mir noch einen Lüfter besorgen. Beim Versuch mit einem Ventilator vor der Elektrik gab´s bei einem kurzen Probedruck keine Probleme mehr.

Zur zweiten Problematik: es ist eigentlich nur eine LED-Stehlampe daneben, und natürlich das eigene Netzteil, sonst kein elektrisches Gerät..... Kann das der Störer sein?
Gibt es eine Möglichkeit bei Printrun zu loggen, um zu sehen, ob das da auch vorkommt?

Gruß,
zeppelina
Attachments:
open | download - S7000060 - Kopie (2).JPG (417.4 KB)
Re: Druckprobleme: Layer verschoben
October 02, 2011 07:43AM
Wenn prinrun Probleme hat mit der Verbindung, dann meldet der das. Das taucht dann in der Liste seitlich auf. Aber der macht weniger Fehler wie andere Host-Programme. (Wenn nicht grade mal wieder ein Bug drin ist smiling smiley )
Was auch zu Problemen führen kann, ist wenn der Rechner zu stark belastet wird. Wenn bei mir z.B. der Virenscanner los legt... oder ich hab die Maschine an meinem Hauptrechner, und mache da gleichzeitig was anderes, was den stark belastet... dann hab ich auch schon mal retrys. Aber nicht so, das ich Versatz hätte.
Wenn das die Pololus sind, kann man das auch hören, das knackt dann komisch. Dann wenn die sich ab schalten. Aber die sollten nur mit Kühlkörper benutzt werden. Ich brauche keine Ventilatoren, hier reichen Kühlkörper.

Das mit der Lampe ist ja schnell zu checken, mach die ein paar mal an und aus wenn er druckt...

Aber um so was zu vermeiden, Kabel möglichst kurz halten (vielleicht sogar flechten) . Das USB-Kabel möglichst nicht direkt neben Trafos laufen lassen. u.s.w.


Mfg
Wolfgang
Aller Anfang war schwer - Wolfstrap Reprap-fab.org Meine Meinung

Erfahrungen kann man leider schlecht weiter geben, die muss man selber machen.
Re: Druckprobleme: Layer verschoben
October 04, 2011 07:04AM
Bernhard:, wie kannst du auf anhieb sagen das der skip hardwarebedingt ist?

Die Baudrate die Gen6 sehr gerne mag ist 250000. damit wirst du höchst wahrscheinlich weniger übertragungs fehler bekommen wie bei 19200.
(nicht vergessen auch inder Firmware umzustellen)
Auuserdem welche Firmware benutzt du? Das ist auch wichtig. Ich hab momentan bei Marlin auch skipped steps aber ich drucke weeeeesentlich schneller.. (F292.279>> 5mm/sec? ich drucke minimal mit 30mm/sec mit travel moves at 230mm/sec)


www.reprapfordummies.net
IRC: #reprap on freenode.net (Action68)
[github.com]
Re: Druckprobleme: Layer verschoben
October 04, 2011 03:25PM
Hallo zusammen,

also meine nächste "Testreihe" ist abgeschlossen. smiling smiley
- Kühlung eingebaut, keine Besserung
- die bisher daneben stehende LED-Lampe ganz vom Netz genommen, ebenso ohne Verbesserung
- Baudrate auf 250000 natürlich in Firmware und Printrun, Druckgeschwindigkeit (bisher unterschiedlich mit den immer gleichen Problemen) auf 30. Aber leider genau das Gleiche:
y-Verschiebungen in zwei Layern, vom GCode unabhängig treten die immer an anderen Stellen des Bauteils auf. Selten ganz am Anfang.
Übrigens meldet Printrun da keine Probleme.

Mein Firmware ist Marlin 0.9.9

Was könnte jetzt noch die Ursache sein?
Danke,
Gruß,
zeppelina
Re: Druckprobleme: Layer verschoben
October 04, 2011 04:22PM
@ahmetcemturan :

Wenn im Skeinforge Fenster das Bauteil ohne diesen Skip dargestellt wird, gibt es außer Hardware fast keine andere Fehlerursache.

DIe Positionsangaben sind absolut. Wenn Du Übertragungsfehler hättest, würde sich das mal an einer Position bemerkbar machen, aber nicht in einer Verschiebung des Bauteils.

Die Firmware denkt, sie druckt richtig. Sie hat in postive x?-Richtung Schritte verloren. daher druckt sie das Bauteil zu weit links (wenn vorher 100 = 100mm dann ist jetzt 100 = 90mm oder so).

Mögliche (nicht alle) Fehlerursache:
x-Achse schwergängig und/oder Motor bekommt zu wenig Strom
-> Ache manuell verfahren und schauen obs hackt (Schmiermittel hilf)
-> Treiberstrom überprüfen (500mA läuft bei mir im 1/16 auf x/y)
-> Spannugsquelle überprüfen -> Kann die Spannugsquelle Heizstrom und alle Motoren gleichzeitig verkraften ? Mindestens 4A (damit läuft es bei mir: 1.7A Heizung und 4*500mA)
-> Treiber überhitzen ? Im Prusa kann bei 2x500mA mit Kühlkörper nur der z-Achsen Treiber vielleicht spinnen. Evt. stört das die x-Achse...

Das die Firmware hier was falsch macht, glaub ich nicht, aber wechsle die doch einfach mal, gibt ja Alternativen.

Gruß ka-long
Re: Druckprobleme: Layer verschoben
October 04, 2011 05:58PM
ka-long: tschuldige aber: so ein blödsinn.. Natürlich kann er aber Sprinter testen um zu schauen ob es hardware bedingt ist. (config für Gen6: [pastebin.com]) wobei der natürlich auch seine macken hat.. Wie zB knötchen an den vertx points etc..

Komm doch mal auf IRC wo die ganzen firmware programmierer sind und frag Sie selber... (Inklusive Erik aka EvdZ der Marlin entwickelt hat)

Zeppelina: kannst du mir die Gcodes und wenn möglich Photos von den verhunzten teilen zumailen.. Dann kann ich sie weiterleiten an Erik.
Ich hab wie gesagt das gleiche. Es scheint dann vorzukommen wenn kleine inselchen zu füllen sind...

meine email adresse mein nick (oben) @gmail.com


www.reprapfordummies.net
IRC: #reprap on freenode.net (Action68)
[github.com]
Re: Druckprobleme: Layer verschoben
October 04, 2011 06:23PM
Es gibt vielleicht noch eine Möglichkeit.
Die Riemenräder.
Wenn die Motoren nach einer Weile warm werden, überträgt sich die Wärme auf die Riemenräder, genauer gesagt auf die Welle... wenn die Räder dann nicht richtig fest sind, kann es sein, das die durch rutschen. Weil der Kunststoff ja durch die Wärme etwas weicher wird....

Da kann ein winzig kleines Tröpfchen Sekundenkleber von außen an die Achse in das Riemenrädchen. Aber wirklich nur ein "winziges" Tröpfchen, das sich dann durch die Kapilarwirkung ein Stück zwischen Achse und Riemenrad ziehen kann. Damit könntest du so was ausschließen.
Vielleicht ist ja auch nur die Schraube nicht ganz fest ?


Mfg
Wolfgang
Aller Anfang war schwer - Wolfstrap Reprap-fab.org Meine Meinung

Erfahrungen kann man leider schlecht weiter geben, die muss man selber machen.
Re: Druckprobleme: Layer verschoben
October 05, 2011 03:19AM
gleiches Problem bei mir, spätestens im 2ten Layer verschiebt sich die X-Achse um einen cm sad smiley
allerdings vermute ich hier ein mechanisches Problem, da werde ich wohl nochmal die Stangen und die Halterungen nachbessern müssen sad smiley


___________________________________________________________
Mein Drucker: [Fertig gestellt] Prusa Mendel, Generation 7, Teacup
Mein Prusa Mendel Projekt
Re: Druckprobleme: Layer verschoben
October 05, 2011 04:59AM
Ich hatte auch schon mal dieses Problem ganz am Anfang.
Nach langem Suchen war es schließlich "nur" ein loses Pulley in Y-Richtung.
Das gleiche kann ja bei euch in X-Richtung sein. Unter Umständen waren auch die ersten 3 Layer i.o. und dann kam erst der Versatz.
Re: Druckprobleme: Layer verschoben
October 05, 2011 05:21AM
Hi,

ahmetcemturan : Was genau ist jetzt blödsinn ?



Die Pulleys hatte ich noch vergessen...


Gruß ka-long
Re: Druckprobleme: Layer verschoben
October 05, 2011 09:05AM
Wenn im Skeinforge Fenster das Bauteil ohne diesen Skip dargestellt wird, gibt es außer Hardware fast keine andere Fehlerursache....
^^^^ dass da.


www.reprapfordummies.net
IRC: #reprap on freenode.net (Action68)
[github.com]
Re: Druckprobleme: Layer verschoben
October 07, 2011 01:01PM
Ich denke auch das das Problem mit dem Layerversatz mit dem Pully zu tun hat. Immer wenn der ganz kleine Stellen viel ausfüllen muss (Firstlayer Second Layer... Last Layer) dann kommt es dazu.

Hatte mal Bauteile da war das nach dem Firstlayer verschoben und gestern ein Bauteil da war der Lastlayer verschoben um ca 1,5-2mm

Ich denke da ist die Geschwindigkeit zu hoch das das der Motor nicht Bremsen kann. zumindest bei mir weil ich noch mit Strap drucke und das druckbett relativ schwer ist. dann kann der Motor durchrutschen oder das Pully. Ich denke eher der Motor. Mit Geschwindigkeit von Main Feed Rate = 30mm/sec und höher.

Also sollte man den Main Infill nicht allzuschnell drucken lassen.
Re: Druckprobleme: Layer verschoben
October 26, 2011 02:54PM
habe seid Heute das gleiche Problem. Habe das erste "große" Bauteil gedruckt. Layer thickness 0,1; Feed & Flow bei 24. Bewußt langsam gedruckt, da es perfekt werden sollte. war dann mal nichts. Nach knapp 24 Std Druckzeit habe ich jetzt abgebrochen, weil irgendwann Heute Nachmittag ein Versatz in X eingetreten ist. Bei kleinen Teilen gab es bisher keine Probleme. Brauche da mal Unterstützung bei der Fehlersuche, da alle hier beschriebenen Fehlerquellen auszuschliessen sind, da schon abgehakt. Ärgerlich ist halt, das nach 2/3 der Druckzeit der Fehler auftritt.
Desweiteren habe ich das Problem, das ich nicht genug Temperatur am Druckbett habe. MAcht es Sinn, den Drucker komplett in eine Kiste zu packen um die Temperatur quasi "einzufangen"?
Re: Druckprobleme: Layer verschoben
October 26, 2011 03:16PM
Also Nophead hat eine Art Heatraum um den Drucker gebaut...
[hydraraptor.blogspot.com]

Bringt vor und Nachteile mit sich... Nachteil ist die erhöhte Temperatur in dem Moment, da das Filament ja weicher wird, und der Transport schneller "durch geht".


Der Versatz... das kann viele Ursachen haben.
Vom einstreuen eines Störgerätes bis zu einer zu knappen Einstellung der Potis am Motortreiber oder zu wenig Kühlung... bis hin zu einer Dunkelschaltung am Rechner... oder einem Virenscanner der plötzlich los legt und die Kommunikation zur Maschine stören könnte... ???


Mfg
Wolfgang
Aller Anfang war schwer - Wolfstrap Reprap-fab.org Meine Meinung

Erfahrungen kann man leider schlecht weiter geben, die muss man selber machen.
Re: Druckprobleme: Layer verschoben
October 27, 2011 09:45AM
ich denke da werde ich Morgen wohl mal eine Kiste drumherum bauen müssen.
Zum Versatz: werde mal die Potis etwas hochdrehen, und zusehen, das meine Gen6 eine zusätzliche Kühlung bekommt. Den Rest kann ich ausschließen, da mein Druckkopf mit einem LED-Ring beleuchtet ist, die externe Lampe aus war, der Rechner nichts macht außer die Daten zum Drucker schicken. Hatte dieses Problem bisher nicht, erst Gestern.

@Wolfgang: wie genau gehen die Temperatursensoren von Dir? Habe ja einen eingebaut und messe von aus- bis einschalten über 40Grad Unterschied....
Re: Druckprobleme: Layer verschoben
October 27, 2011 10:16AM
Quote

@Wolfgang: wie genau gehen die Temperatursensoren von Dir? Habe ja einen eingebaut und messe von aus- bis einschalten über 40Grad Unterschied....

Das hat nichts mit dem Termistor zu tun, das ist die Firmware, genauer gesagt die Temperaturtabelle oder die PID-Steuerung.


Mfg
Wolfgang
Aller Anfang war schwer - Wolfstrap Reprap-fab.org Meine Meinung

Erfahrungen kann man leider schlecht weiter geben, die muss man selber machen.
Re: Druckprobleme: Layer verschoben
October 27, 2011 05:39PM
ähm.... Druckbett...ist gemeint. Habe bei dir so einen 110-120° "Schalter" gekauft. Mein Heater ist schon in Ordnung ;-)
Re: Druckprobleme: Layer verschoben
October 27, 2011 07:13PM
Der ist ja auch gar nicht dafür gedacht ....
der ist NUR als Schutz gegen Überhitzen. NICHT zum regeln eye rolling smiley

Da hast du was mistverstanden...


Mfg
Wolfgang
Aller Anfang war schwer - Wolfstrap Reprap-fab.org Meine Meinung

Erfahrungen kann man leider schlecht weiter geben, die muss man selber machen.
Sorry, you do not have permission to post/reply in this forum.