Welcome! Log In Create A New Profile

Advanced

Runde Ecken

Posted by bastler 
Runde Ecken
February 12, 2019 06:25PM
Hallo,
ich habe meinen AM8 auf den Bondtech Extruder und ein e3d V6 mit Volcano umgerüstet. Nun habe ich extreme Probleme mit runden Ecken. Der Bowden ist etwa 45cm lang. Den Retract habe ich von 2-9mm getestet bei einem Speed von 30-70mm/s. Die Beschleunigungswerte habe ich für den Extruder von 1000-5000mm/s getestet. Die Beschleunigung für die X und Y Achse habe ich von 800 für die Außenhaut und 1000 für den Rest auch schon bis auf 3000 erhöht. Jerk von 7-20 getestet. Die Kanten bleiben aber rund und nur das Ghosting erhöht sich. Der Extruder ist kalibriert und der Flow ist ermittelt. Die Wände haben genau 0,8mm vom HollowCube, den ich mit 2 Wänden drucke. Komischerweise sind aber die Wände nicht richtig miteinander verbunden. Linienbreite steht auf 0,4mm und das extrudierte Material hat auch 0,4mm.
Im Moment spiele ich mit Linear Advance etwas herum bei einem K Wert von 30-120 aber es wird auch nicht wirklich besser. Geschwindigkeiten fahre ich zwischen 40 und 120mm/s für die X und Y Achsen.
Die Wände sehen gegenüber dem original A8 Hotend/Extruder richtig schön aus. Bei höheren Geschwindigkeiten habe ich natürlich etwas Ghosting.
Ich bin so langsam am Ende meines Latein angekommen und weiß nicht mehr weiter. Was kann ich denn noch einstellen, damit die runden Ecken wieder eckig werden? Solche Probleme hatte ich mit dem Direct Drive nicht.

Re: Runde Ecken
February 13, 2019 01:53PM
Kann mir niemand einen Tipp geben?
VDX
Re: Runde Ecken
February 13, 2019 02:05PM
... wie's ausschaut, wird die Verfahrgeschwindigkeit an den Ecken etwas mehr abgebremst, als der Filamentvorschub, so daß mehr Kunststoff herausgedrückt wird, als in den "schnellen" Bereichen.

Vermutlich wird das etwas weniger "auswölben", wenn du ingesamt etwas langsamer fährst ...


Viktor
--------
Aufruf zum Projekt "Müll-freie Meere" - [reprap.org]
Call for the project "garbage-free seas" - [reprap.org]
Re: Runde Ecken
February 13, 2019 04:24PM
Dreh den Würfel mal um 45°, dann fahren beide Achsen auf die Ecke zu.. Wenn es deutlich besser ist würde ich auch auf abbremsen und beschleunigen tippen... Leider gibt es da meines Wissens nach immer noch keine "Standart Werte" was in den meisten vorkonfigurierten Firmware Versionen von Marlin und co. steht ist gefühlt wenig durchdacht...


Prusa Air 2
Merlin Hotend (passiv und verlängert)

Eigenbau X300 Y500 mit verlängertem Merlin Hotend
BIQU Magician
JGAURORA A5
Anycubic Photon
--------
Eine Kiwi am Tag deckt den menschlichen Tagesbedarf an Kiwis
Re: Runde Ecken
February 13, 2019 04:57PM
Hi bastler,
Das Problem hatte ich beim Umstieg von Direkt auf Bowden bei einem AllMetall E3D V5 auch einmal, nur leider kann ich mich nicht mehr genau erinnern was das Problem schlussendlich gelöst hatte.
Leider hast Du ein paar Punkte bei deiner Beschreibung des Problemes vergessen. Was für ein Material Druckst Du da Überhaupt. und bei welcher Temperatur? Ist es ein Org. E3D oder Clone?
Welchen Slicer verwendest Du?

Wie es bei dir ausschaut hat es mit dem Gegendruck im Bowden und dem entspannen bei "langsamerer" Fahrt zu tun zu haben. Also genau wie Viktor Beschrieben hat.
Deine nicht richtig verbundenen Wände sprechen auch dafür. Das Material, was es bei schneller Fahrt nicht rechtzeitig aus der Düse schafft landet dann in den Ecken.
Tippe auch mal das dein Infill nicht das beste ist, da er dort ja wahrscheinlich ja noch schneller fährt.

Kann dir leider nur ein paar Tips geben, was ich an deiner stelle prüfen würde.
Höchst wahrscheinlich ist es eine Kombination von den unten genannten punkten.

Um den Gegendruck im Hotend zu verringern! :
Hast du eine Silikonsocke am Heizblock?
Wird dein Hotend ausreichend gekühlt?
Wenn ein Inliner vorhanden ist ist dieser Gequetscht oder gestaucht?
Ist deine Düse teilweise blockiert (PFTE Spahn)?
Drucktemperatur anpassen?

Bowden:
es gibt Bowden mit 1,9 anstatt 2mm Innendurchmesser. habe die Erfahrung gemacht das diese bei mir bessere Ecken machen.
Ist der Bowden in den Kupplungen fest und bewegt sich nicht.

Firmware:
Etwas Helfen sollte auch Jerk und Beschleunigung rauf, dafür die Druckgeschwindigkeit dafür etwas runter.

Und natürlich die Filamentkühlung nicht vergessen.

Ein Bowden-System ist um einiges empfindlicher als ein Directdrive.
Aber meiner Meinung lohnt sich das ganze bei den richtig gefundenen Mittelweg in den Werten erheblich.

Retract scheint zu passen. hat auf alle fälle keine Auswirkungen auf die Ecken nur auf den Layerwechsel und ich sehe keinen auf deinen Bildern.

Gruß Micha
Re: Runde Ecken
February 18, 2019 10:08AM
Das Bauteil drehen ist für mich keine Option. Wenn das Bauteil mehr Geometrien aufweist, dann stehe ich wieder vor dem selben Problem.
Es ist bzw war ein Trianglelab Hotend mit Volcano. Ich habe die Düse gegen eine hochwertigere Düse getauscht, dann wurde es besser aber noch nicht gut. Die Wände wurden zumindest verbunden und die Ecken waren nicht mehr ganz so rund. Den Throat habe ich auch getauscht und auch keine Änderung. Es ist ein Throat für Bowden, also oben die Aufnahme mit 4mm und unten befindet sich ein PFTE Schlauch der auch in Ordnung war.
Das PLA drucke ich wie mit dem Direct Drive bei 205-215°. Damit habe ich die besten Ergebnisse gehabt. Ich habe natürlich auch die Temperatur mal gesenkt, doch das Ergebnis blieb gleich. Der Bowden hat 2mm. Den mit 1,9mm werde ich mir demnächst mal besorgen. An der Kühlung wird es nicht liegen. Ich habe 2 Radial Turbolüfter für die Bauteile und einen 40x40x20 für das Hotend mit ordentlicher Leistung. Kein Nocuta der zu schwach ist.
Mittlerweile habe ich wieder den normalen E3D Heatblock dran, da ich mit dem Ergebnis nicht leben konnte.
Ich bin ja eingentlich kein Anfänger und habe auch so Einiges versucht um dem Problem Herr zu werden. Es liegt definitiv an der längeren Heizzone des Volcanos und ggf den fehlenden bzw passenden Einstellungen dafür und dem entstehenden Druck. Wenn ich den 1,9mm Bowden habe werde ich es nochmal versuchen. Bis dahin drucke ich weiter mit dem normalen Heatblock. Ich hätte halt schon gerne die verlängerte Heizzone, da ich gerne mit einer 0,8mm oder mit einer 1mm Düse drucken möchte und der normale Heatblock es bei höheren Geschwindigkeiten nicht mehr schafft, das Filament bei der richtigen Temperatur zu halten.

Edited 5 time(s). Last edit at 02/18/2019 10:19AM by bastler.
Re: Runde Ecken
February 18, 2019 05:32PM
Hi Bastler,

Du hast schon mal alles richtig gemacht. Ich würde erstmal ein bisschen Erfahrungen mit dem Bowden bei Dir eher bekannten Rahmenbedingungen sammeln.
Denke auch das es mit an der längeren Heizzone liegt.
Eine längere Heizzone hat den Nachteil, das sie einen höheren Grundwiderstand (nenne ich mal so) hat.
Sie spielt ihren Vorteil erst bei höheren Durchflussraten aus.
0,4mm Düse finde ich mit einem Volcano schon fast grenzwertig, da muß dann einiges mehr passen.
Die Temperatur zu senken war schon richtig. evtl warst Du dabei auch ein wenig zu zaghaft (15-20°C können es schon sein). Geschwindigkeit sollte auch eher hoch statt niedrig gewählt werden, um die verweildauer in der Schmelzzohne zu verringern.
So verkürzt man die Schmelzzone durch die Einstellungen wieder etwas und somit auch den Widerstand.
Ich tippe mal das du mit dem Volcano mit 0,8 oder 1mm Düse eh diese Probleme nicht mehr hast.

Persönlich habe bei mir Wechselhotends. Mit meinem Volcano Selbstbau fange ich erst ab 0,6 mm Düse aufwärts an zu drucken. Wie weit ich da runter gehen kann habe ich keine Ahnung, da ich darunter immer meine normalen Hotends nutze.
Kann dir daher eher nur Tips und Anregungen zu 0,4mm bieten.

Gruß Micha
Sorry, only registered users may post in this forum.

Click here to login