Re: [Sammelthread] Druck optimieren - Der Parameterthread
15. July 2015 15:28
#define DEFAULT_ZJERK                 0.4  
#define DEFAULT_MAX_ACCELERATION      {3000,3000,100,10000}

müsste Marlin-Default sein......ist das OK?

LG, Martin
Re: [Sammelthread] Druck optimieren - Der Parameterthread
15. July 2015 15:38
hätte ich fast vergessen......meinem Startcode habe ich folgendes:

M201 X1500 Y1500 Z100 E3000 ; XY Acceleration

Das ändert zwar nichts an Z, die Acceleration für XY hab ich aber mal etwas nach unter geschraubtwinking smiley
Re: [Sammelthread] Druck optimieren - Der Parameterthread
15. July 2015 16:18
Du könntest "wipe while retract" ausprobieren, das bringt zusätzlichen Weg in den Layerchange. Aber erstmal mit dem retract an sich spielen... Ich hab z.B. 4mm, 3 haben nicht gereicht...


Mein Bautagebuch CoreXY v2 - E3D-V6 / RAMPS / TMC2100 / Repetier
Mein Bilder-Bautagebuch Skimmy v3 - CoreXY / E3D-V6 / Cohesion3D-ReMix / TMC2100 / Smoothieware
Mein Vierter: DICE - micro CoreXY / E3D-V6 / Cohesion3D-Mini / TMC2100 / Smoothieware

well-engineered.net - Youtube - Thingiverse - Facebook
Re: [Sammelthread] Druck optimieren - Der Parameterthread
16. July 2015 05:24
Danke für die antwort ich werde mal kälter Drucken

Quote
Skimmy
Dein Hotend läuft beim Travel auch noch aus, dass sind diese kleinen schrägen Türmchen...

Wie kann ich das verbessern?
Re: [Sammelthread] Druck optimieren - Der Parameterthread
16. July 2015 06:06
Quote
windiesel
Danke für die antwort ich werde mal kälter Drucken

Quote
Skimmy
Dein Hotend läuft beim Travel auch noch aus, dass sind diese kleinen schrägen Türmchen...

Wie kann ich das verbessern?

Bei mir hat es mit mehr retract geklappt, und ich kann mir vorstellen, dass "whipe while retract" auch helfen könnte...


Mein Bautagebuch CoreXY v2 - E3D-V6 / RAMPS / TMC2100 / Repetier
Mein Bilder-Bautagebuch Skimmy v3 - CoreXY / E3D-V6 / Cohesion3D-ReMix / TMC2100 / Smoothieware
Mein Vierter: DICE - micro CoreXY / E3D-V6 / Cohesion3D-Mini / TMC2100 / Smoothieware

well-engineered.net - Youtube - Thingiverse - Facebook
Re: [Sammelthread] Druck optimieren - Der Parameterthread
16. July 2015 06:49
ich habe jetzt mal mit 212°C gedruckt und den retract ein bisschne langsamer gemacht. Außerdem habe ich mehr gekühlt
das ergebnis ist, dass der Kiel nur ein bisschen besser geworden ist, aber bei weitem noch nicht gut. die Tür ist ein bischen besser und das Tropfen hat zu genommen. bei den Brücken sieht man fast keinen unterschied.
Insgesammt ist der Druck jetzt eher matt als glänzend.
Also werde ich es demnächst noch kälter und mit schneller und weiteren retract versuchen
Re: [Sammelthread] Druck optimieren - Der Parameterthread
16. July 2015 11:58
Hi windiesel,

kühl mal die Nase des Schiffs frontal mit einem 8cm Lüfter der ruhig vor dem Printer steht, auch würden mich mal die Settings in Cura zu Minimal Layer Time interessiern (normal 5s).
Man kann sonst an Druck-Geschwindigkeit einstellen was man will, bei kleinen und somit Temperatur empfindlichen Teilen, bleibt deine Geschwindigkeit niedrig.

Cura hier mal mit 5s Layer Time und 0,2 Layer, 0,8mm Perimeter, bei 50 Print/35 Outline/45 Inline. First two Layer 230° dann 210° mit "das Filament".



Grüße Jörg

2-mal bearbeitet. Zuletzt am 16.07.15 12:54.


DIY Graber i3, based on Ramps 1.4 / LCD-SD-support / Marlin / MK8 upgraded direct drive

Home of Graber i3 reloaded, based on Ramps 1.4_TMC2100 / LCD-SD-support / Marlin / MK8 upgraded direct drive


Und sollte ich vergessen haben, jemanden zu beschimpfen, dann bitte ich um Verzeihung!
Johannes Brahms
Re: [Sammelthread] Druck optimieren - Der Parameterthread
16. July 2015 14:13
okay... hab mich auch mal drangemacht - und bin erschrocken
irgendwie hatte ich schon deutlich bessere Ergebnisse, aber nun erklärt es sich evtl warum ich in letzter Zeit relative Probleme habe beim Druck "schönerer" Objekte - hab recht viele technischere Teile gehabt - irgendwas scheint nicht richtig zu sein...

Drucker: Nophead Mendel90 (aber mit Alutisch/Silikonheizmatte anstatt MK2)
Hotend: J-Head 0.4mm
Extruder: is glaub ähnlich Wade? Mendel90 original...
Slicer: Skeinforge
Speed: Infill 50mm/s, Perimeter 35mm/s, Bridges 12mm/s
Layer: 0.2mm
Perimeter: 3 Aussen, 4 top/bottom
Infill: 35% Line
Retract: 1.5mm, 20mm/s
Filament Lüfter: keiner bei ABS
Filament: ABS 3mm
Temperatur: 240°C Hotend (laut Octoprint), Tisch Aluplatte mit Filaprint, erster Layer 107°, danach 100°C (gemessen)
Acceleration: alle 750mm/s
Jerk: unbekannt?

Denke die Bilder sind recht selbsterklärend...
das Einzige was ich weiß ist, das mein Tisch nicht 100% richtig steht, aber eh in 1-2 Tagen nochmal raus soll daher hab ichs mir noch gespart, aber es ist noch so genau das der Druck auf kompletter Fläche keine Probleme macht, bin nur glaub ich minimal zu hoch also zu eng dran - gerade ist er
Das die Oberflächen nur mässig gefüllt sind und grad an kleinen Konturen Lücken bleiben hatte ich schon häufiger, aber dieses starke verziehen und das katastrophale Ergebnis am Rumpf kommt mir neur vor
Hab die auch mal mit PLA gedruckt (dann natürlich nicht so heiss und mit Lüfter ab Layer 3), die Ergebnisse waren aber recht ähnlich)

Erschreckend finde ich aber vorallem das letzte Bild...
zwecks etwas "Kühlzeit" habe ich solch nen Zylinder mitgedruckt - so hoch wie das Boot selbst, 20mm Durchmesser und 1mm Wandstärke.... Die ganzen "Nasen" sollten da nicht sein... (Die Rückseite sieht etwas besser aus) Und vor nem Monat oder so hab ich derartiges lange nicht in diesem Ausmaß bemerkt... (Beispielhaft sieht man auf dem einen Bild noch einen kleinen Ansatz von nem gelben PLA-Gear gedruckt vor paar Wochen - da hatte ich derartiges garnicht, nun sieht selbst das PLA-Boot eher mässig aus; hab selbiges Gear auch schon erfolgreich mit ABS gedruckt gehabt aber auch schon nen Monat her)
Entweder ich hab meine Settings inzwischen kaputtgespielt, oder ich hab durch das neue Heizbett eine soo andere Situation? :/ aber vielleicht hat ja wer von den Profis hier Tipps smiling smiley

PS kleine Offtopic-Bonusfrage - ichbaue aktuell nen Sparkcube XL - oder eher... ich hab nun recht viele der Teile da, allerdings lässt die Profillieferung noch auf sich warten. Den bauen ja aktuell doch recht viele hab ich das gefühl, muss ja gut sein tongue sticking out smiley Besteht trotzdem noch interesse das ich dazu nen Thread mache wie es läuft? Wobei es sicher eh noch fragen meinerseits geben wird...

Re: [Sammelthread] Druck optimieren - Der Parameterthread
16. July 2015 14:45
Guten Abend,

ich hab mich heute mal damit beschäftigt Z schneller zu machen.
Diese Werte sind aktuell eingestellt:

Z-Jerk: 5 mm/s
Z-Accel.: 200 mm/s^2
Z-Feed: 8 mm/s

Noch schneller trau ich mich nicht, die Z-Motoren 'quitschen' schon ordentlich bei einem Layer-Wechsel
Schrittverluste konnte ich keine bemerken, Z-Feed 10mm/s würde auch noch gehen.
So ab ~12mm/s sind Schrittverluste auf Z dabei, daher bin ich zur Sicherheit mal bei 8mm/s geblieben!

Gebracht hat das leider nichts....
Die Blobs sind noch immer daconfused smiley

Bei der Tests ist mir jetzt ein kleines 'Malheur' passiert, ich habe den Infill vergessen....
Das Resultat war aber recht interessant:


Die Blob's sind weg, dafür ist an der Stelle wo der Retract gemacht eigentlich etwas zuwenig Material????

Ich habe die Einstellungen daher mal so gelassen und nur 20% Infill eingestellt und nochmals gedruckt:

Die Blobs sind wieder da?X

Beide im Vergleich, so ist das am Foto vermutlich besser zu erkennen (das ohne infill ist hinten)


Retract war bei beiden Drucken auf 2,5mm bei 60mm/s eingestellt
Wenn ich mit dem Retract uber 3,5mm gehe beginnt mein E3D recht schnell zu verstopfen.
Bei 4mm Retract konnte ich nicht mal den 1. Layer drucken --> akute Verstopfungangry smiley
Auch wenn der Retract langsamer läuft (z.B. 30mm/s) sind 4mm eindeutig zu viel.

Was ich aber überhaupt nicht verstehe ist der Zusammenhang zwischen Infill und Blobsconfused smiley

LG, Martin
Re: [Sammelthread] Druck optimieren - Der Parameterthread
16. July 2015 15:23
Quote
Speedy64
okay... hab mich auch mal drangemacht - und bin erschrocken

Du kannst bestimmt mit der Temperatur des Druckbetts runter, evtl auch mit dem Hotend, siehe Bug. Dann hast du Z-Wobble. Und dann stimmt was nicht mit den Slicer-Settings, du hast bei dünnen Wänden teilweise nur die äußeren Perimeter und kein Infill, sondern eine Lücke.


Mein Bautagebuch CoreXY v2 - E3D-V6 / RAMPS / TMC2100 / Repetier
Mein Bilder-Bautagebuch Skimmy v3 - CoreXY / E3D-V6 / Cohesion3D-ReMix / TMC2100 / Smoothieware
Mein Vierter: DICE - micro CoreXY / E3D-V6 / Cohesion3D-Mini / TMC2100 / Smoothieware

well-engineered.net - Youtube - Thingiverse - Facebook
Re: [Sammelthread] Druck optimieren - Der Parameterthread
16. July 2015 15:24
Quote
MaOb
Guten Abend,

LG, Martin

Kannste mal nen Screenshot von den berechneten Bahnen im Host machen, inkl. Travel? Irgendein Layer zwischen 10 und 50...


Mein Bautagebuch CoreXY v2 - E3D-V6 / RAMPS / TMC2100 / Repetier
Mein Bilder-Bautagebuch Skimmy v3 - CoreXY / E3D-V6 / Cohesion3D-ReMix / TMC2100 / Smoothieware
Mein Vierter: DICE - micro CoreXY / E3D-V6 / Cohesion3D-Mini / TMC2100 / Smoothieware

well-engineered.net - Youtube - Thingiverse - Facebook
Re: [Sammelthread] Druck optimieren - Der Parameterthread
16. July 2015 16:04
das ich noch etwas Z-Wobble habe ist mir klar,
eine der Stangen eiert.....im Baumarkt gab's aber nur welche die noch schlimmer sind
Daher hab ich die noch nicht getauscht!
Das steht aber schon auf der ToDo-Listwinking smiley

Am Heizbett habe ich momentan 55° für den 1. Layer, wenn ich unter 55° gehe haften kleine Teile nicht mehr gut und lösen sich gelegentlich.
Ab dem 2. Layer hab sind 50° eingestellt, werde ab dem 2. mal 45° machen....

Screenshot aus S3D, Layer:


Die Punkte sind die Retracts, wenn ich die Ausblende, ist keine Unterbrechung der Perimeter zu sehen:

Re: [Sammelthread] Druck optimieren - Der Parameterthread
16. July 2015 16:28
Hi MaOb,

probier mal in Simplify "Outline to In", somit hat man Überschwinger beim Perimeterwechsel nicht so ausgeprägt und der Retract ist nicht so ausgeprägt beim Layerwechsel, da bei beidem nach innen gemoved wird.

Das man dies mit Z-Beschleunigung, bzw. Geschwindigkeitserhöhung löst, glaube ich eher weniger. Problem ist das Verweilen während des Retract ausführen, erst wenn der ausgeführt wird, geht´s weiter in den Perimetern/Layern.
Da ist viel Zeit um zu Oozen. Schau mal wie lange er verweilt.

Wichtig ist eher, das dein Extruder die Retracts schnell genug ausführen kann. Bei Bowden Airtripper DirectDrive eher so 4-7mm Retract-Länge, Beschleunigung min 3000mm/s² und Geschwindigkeit 40-80mm/s, mal ausprobieren.
Aber vorher checken, das bei dir in der Firmware auch diese Werte möglich sind, sonst kannste in Simplify einstellen was du willst, da es in der Firmware hier begrenzt wird.

#define DEFAULT_MAX_FEEDRATE {500, 500, 5, 100} // (mm/sec)
#define DEFAULT_MAX_ACCELERATION {2000,2000,100,10000} // X, Y, Z, E maximum start speed for accelerated moves. E default values are good for Skeinforge 40+, for older versions raise them a lot.

#define DEFAULT_RETRACT_ACCELERATION 3000 /auch gerne höher, bis 10000 können wir ja, liegt an deinen Beobachtungen, hörst und siehst du den Retract, sprich er verweilt im Druck, ist das schlecht und somit rauf damit.

Dies sollte auch ok sein:
#define DEFAULT_XYJERK 15.0 // (mm/sec)
#define DEFAULT_ZJERK 0.4 // (mm/sec)
#define DEFAULT_EJERK 5.0

Bin gespannt auf deine Ergebnisse.

Grüße Jörg

2-mal bearbeitet. Zuletzt am 16.07.15 16:42.


DIY Graber i3, based on Ramps 1.4 / LCD-SD-support / Marlin / MK8 upgraded direct drive

Home of Graber i3 reloaded, based on Ramps 1.4_TMC2100 / LCD-SD-support / Marlin / MK8 upgraded direct drive


Und sollte ich vergessen haben, jemanden zu beschimpfen, dann bitte ich um Verzeihung!
Johannes Brahms
Re: [Sammelthread] Druck optimieren - Der Parameterthread
16. July 2015 16:43
Vergiss "outline to in" bei den Überhängen.


Triffid Hunter's Calibration Guide --> X <-- Drill for new Monitor Most important Gcode.
Re: [Sammelthread] Druck optimieren - Der Parameterthread
16. July 2015 16:48
Tja irgendwo muß er mal anfangen, wir sind noch nicht oben, also laß uns von unten nach oben Arbeitensmiling smiley.
Und eins sei angemerkt, hier sind so viele Sachen drin, da wirds irgendwo immer hängen, hier gilt das beste Gesamtergebnis aus dem Drucker raus zubekommen.

Die kleinen Absätze bei jedem sind Geschwindigkeitsänderungen mit den dann noch unterschiedlich langen gedruckten Layern, da kommen unfreiwillig leichte Absätze rein.
So könnte man hier Stück für Stück weiter machen, es gibt leider nicht für alles eine Lösung, sondern nur einen Kompromiss. Hier stehen zum einen Temp und Geschwindigkeit in einer Abhängigkeit.

Hier mal ein schönes Beispiel, wie man mit der Filamentwahl, gewisse Effekte/Verhalten kompensieren kann, aber an anderer Stelle das Verhalten des Materials wieder negative Auswirkung hat. Ach ja, gedruckt mit den selben Parametern, nur ohne Kühlung und mit 250° Startlayer und 245° der Rest.




Bridges sind von diesem PLA/CF mix Filament nicht gerade die Stärke, da zu zäh und nicht so elastisch wie normales PLA.
Aber gerade dieses zähe Verhalten sorgt für saubere Übergänge.





Grüße Jörg

5-mal bearbeitet. Zuletzt am 17.07.15 04:44.


DIY Graber i3, based on Ramps 1.4 / LCD-SD-support / Marlin / MK8 upgraded direct drive

Home of Graber i3 reloaded, based on Ramps 1.4_TMC2100 / LCD-SD-support / Marlin / MK8 upgraded direct drive


Und sollte ich vergessen haben, jemanden zu beschimpfen, dann bitte ich um Verzeihung!
Johannes Brahms
Re: [Sammelthread] Druck optimieren - Der Parameterthread
17. July 2015 02:46
Hi,

unter Advanced als Reiter gibt es ein Anhakfeld "only retract on layer change"

Da den Haken rausnehmen falls er drin ist.

Gruss
Joachim
Re: [Sammelthread] Druck optimieren - Der Parameterthread
17. July 2015 04:10
Hi,

danke für den Tipp Jörg ich muss also noch ein bisschen an meiner Kühlung arbeiten, irgendwie komme ich da nie auf etwas wirklcuh funktionierendes grinning smiley
meine minimum Layertime liegt übrigens bei 5s und eine min Geschwindigkeit bei 20mm/s

Speedy ich denke das du deutlich mehr Probleme mit konstanter Extrudion hast als mit wobbeling, achte mal auf die Temperaturschwankungen wenn das mehr als 1 °C nach oben und unten ausschlägt kann das die Extrusion beeinflussen. evtl auto tune noch mal machen. und auch Singlewall drucken.

Gruß
Re: [Sammelthread] Druck optimieren - Der Parameterthread
17. July 2015 04:15
Hi windiesel,

ok, das ist I.O., da sollte es dann keine Probleme geben, der Extra Lüfter der übers Bett den Benchy anpustet, hilft immenssmiling smiley

Grüße Jörg


DIY Graber i3, based on Ramps 1.4 / LCD-SD-support / Marlin / MK8 upgraded direct drive

Home of Graber i3 reloaded, based on Ramps 1.4_TMC2100 / LCD-SD-support / Marlin / MK8 upgraded direct drive


Und sollte ich vergessen haben, jemanden zu beschimpfen, dann bitte ich um Verzeihung!
Johannes Brahms
Re: [Sammelthread] Druck optimieren - Der Parameterthread
17. July 2015 11:40
Wow Kühlung ist bei PLA echt alles
Ich habe leider eine etwas unsymetrische Kühlung also habe ich mal das Schiffchen gedreht so das der überhang voll angeblasen wird und siehe da :-D

meine Bötchen Gang :-P

Das Tropfen wird leider auch nicht viel besser -.-
distance 6mm
speed 90mm/s


welche beschleunigungen fahrt ihr mit dem Extruder ?

Gruß
Kevin
Re: [Sammelthread] Druck optimieren - Der Parameterthread
17. July 2015 18:30
@Speedy64: sehr typisch für Skeinforge



Die einzelnstehenden instabilen Hüllen sind das, was man Skeinforge gar nicht abgewöhnen kann.
Das war für mich am Ende der entscheidende Grund, einen anderen Slicer zu verwenden.
In punkto optimierung von kleinen Löchern, Maßhaltigkeit u.s.w. ist Skeinforge sonst kaum zu schlagen.


CTC 3D Drucker, fabrikator II mini, ultimaker-diy,
Modifizierter Prusa I3 Boxed.
Baubericht im Blog: [blog.gafu.de]
Re: [Sammelthread] Druck optimieren - Der Parameterthread
17. July 2015 19:13
So, dann will ich auch mal:



Drucker: Eigenbau in Anlehnung an Prusa I3 Rework
Steuerung: Mega 2560/Ramps 1.4 mit "Repapdiscount" Graphik-LCD mit Cardreader,
DRV8825 Treiber in X/Y Richtung.
Hotend: "China-hotend" mit 0.6mm Düse
Extruder: Wade Reloaded, umgebaut zu Bowden.
Slicer: CuraEngine im Repetierhost
Speed: Infill 70mm/s, Perimeter 43mm/s
Layer: 0.2mm
Perimeter: 2 Aussen (1,1mm), 3 top/bottom (0,6mm)
Infill: 20% Line
Retract: 3,3mm, 25mm/s
Filament Lüfter: 40x40 mit einfacher selbstgedruckter düse
Filament: Nunus PLA schwarz 1.75
Temperatur: 195°C Hotend, Tisch Aluplatte mit Kapton, erster Layer 65°, danach 60°C (gemessen)
Acceleration: Y:1500 X:1800 (1500/2500 travel moves)
Jerk: 22mm/s

Der Düsendurchmesser von 0.6 ist der Tatsache geschuldet, das ich auf dem Drucker vor allem Elektronikgehäuse und so grobes Zeug fertige.
(Für kleinen Fisselkram hab ich noch einen CTC Replikator-1 Klon mit 0,4 und 0.2er Düsen)

Kurz vorweg:
Der Bug lag gegenüber vom Lüfter, also im Windschatten, da hat sich das Material ganz schön hoch gewölbt.
Ich habe mit Repetier Host über USB gedruckt, dabei sind (vermutlich durch hohe Auflösung der STL-Datei) immer wieder kurze Stillstandszeiten beim Drucken aufgetreten, die außen die dicken Blobs verursacht haben. Ich vermute, dass das mit Druck von SD-Karte oder langsamerer Geschwindigkeit verschwindet)
Der erste layer war zu nah am Druckbett (muss ich wohl mal wieder etwas korrigieren, keine Ahnung warum das jetzt so nah war.)
Durch die dicke Düse ist das Druckbild natürlich auch etwas grob.













CTC 3D Drucker, fabrikator II mini, ultimaker-diy,
Modifizierter Prusa I3 Boxed.
Baubericht im Blog: [blog.gafu.de]
Re: [Sammelthread] Druck optimieren - Der Parameterthread
18. July 2015 04:27
Hallo Kevin,

du kannst das Stringing mit folgenden Maßnahmen in den Griff bekommen, wenn sonst der Retract passt.

Erhöhung der Travelgeschwindigkeit >150mm/s
Reduzierung der Drucktemperatur, um dem Oozing vorzubeugen.

Und wie oben schon beschrieben, dafür sorgen das die Beschleunigung ausreichend hoch für den Extruder ist, damit er in kürzester Zeit den, bei Bowden doch recht langen und somit verweilenden Retract, auszuführen. Bei Cura hilt z.B. die Funktion "Combing" aktiv zu haben.

Grüße Jörg

1-mal bearbeitet. Zuletzt am 18.07.15 04:30.


DIY Graber i3, based on Ramps 1.4 / LCD-SD-support / Marlin / MK8 upgraded direct drive

Home of Graber i3 reloaded, based on Ramps 1.4_TMC2100 / LCD-SD-support / Marlin / MK8 upgraded direct drive


Und sollte ich vergessen haben, jemanden zu beschimpfen, dann bitte ich um Verzeihung!
Johannes Brahms
Re: [Sammelthread] Druck optimieren - Der Parameterthread
21. July 2015 11:21
Moin moin aus HU.
So, nun habe ich meinen Stolperstein gedruckt.
In der Vergrößerung sieht das garnicht mal so gut aus.
Filament: ABS
B 2,9mm
G 3,05mm
R 2,95mm
S 2,85mm
W 2,8mm
Da ist das Mittelmaß schwer zu finden.
Slic3r_config_bundle.ini





1-mal bearbeitet. Zuletzt am 21.07.15 11:24.


Liebe Grüße aus Henstedt-Ulzburg.
Frithjof
Meine Seite
[www.facebook.com]
Das Monster kaufen bei EBAY.
[www.ebay.de]
Re: [Sammelthread] Druck optimieren - Der Parameterthread
21. July 2015 11:45
So, hier auch mal mein Ergebnis mit dem Benchy.

Gedruckt mit PLA und die Kühlung muß ich auf jedenfall noch verbessern (siehe Bogen-Überhänge - hier hats das gedruckte hochgestellt), wobei die Brücken einigermaßen gut aussehn.
Was irgendwie seltsam und auffallend ist: Der Druck sieht auf der front.jpg (Druckbett vorne) "relativ ok" aus, aber auf der hinten.jpg (Druckbett hinten) sind extreme Rillen zu finden. Ist hier evtl. der Druck im Hotend zu hoch? Z-Wobble hab ich evtl. auch leicht, aber irgendwie ists seltsam



Was mir aber auch noch unter den Nägeln brennt ist folgendes: Die Stellen sehn aus, als würde das Filament nicht schnell genug nachfließen - zu geringe Temperatur? Acceleration zu schnell?


Hier noch die Daten
Drucker: MendelMax
Hotend: Heaterbarrel V2 PEEK GF30 3mm, Düse 0.35mm
Extruder: Wade
Slicer: Slic3r 1.2.9a
Speed: 40mm's / Outline 65 %
Layer: 0.2mm
Perimeter: 3 Aussen, 4 top + bottom
Infill: 40 %
Retract: 2mm / 40mm's
Filament Lüfter: 100% ab 3. Layer
Filament: DasFilament PLA
Temperatur: 205°C / 0°C (Buildtak)


Mendel90 (nophead-kit), JHead MK5 0.4mm Düse
Re: [Sammelthread] Druck optimieren - Der Parameterthread
21. July 2015 13:33
Hey Frithjof, kannst du nicht unterschiedliche steps für deine Extruder einstellen?


Triffid Hunter's Calibration Guide --> X <-- Drill for new Monitor Most important Gcode.
Re: [Sammelthread] Druck optimieren - Der Parameterthread
21. July 2015 14:07
Solche fehlstellen wo zuwenig material kommt, habe ich mit slic3r auch immer mal. Es tritt immer nur mit layerwechsel bei mir auf, oft auf den ersten 1-2cm. Wenn der layeranfang auf einen perimeter fällt sieht das dann doof aus.
So richtig eine lösung habe ich dafür auch nicht, ausser den multiplikator ein wenig höher zu nehmen, und etwas "fetter" zu drucken.


CTC 3D Drucker, fabrikator II mini, ultimaker-diy,
Modifizierter Prusa I3 Boxed.
Baubericht im Blog: [blog.gafu.de]
Re: [Sammelthread] Druck optimieren - Der Parameterthread
21. July 2015 16:10
Quote
Wurstnase
Hey Frithjof, kannst du nicht unterschiedliche steps für deine Extruder einstellen?
Hey Nico.
Das ist leider nicht möglich, da repetier die Steps, die ein normaler Extruder machen würde, prozentual auf die 5 Extruder aufteilt. Repetier sieht das Ganze als ein Extruder. Ich könnte vorher in der config 5 getrennte Extruder einrichten. Das würde aber bedeuten, dass ich von Fall zu Fall die config neu machen oder auf die Farbmischung verzichten müsste. Ich versuche aber ein Mittelmaß zu finden.


Liebe Grüße aus Henstedt-Ulzburg.
Frithjof
Meine Seite
[www.facebook.com]
Das Monster kaufen bei EBAY.
[www.ebay.de]
Re: [Sammelthread] Druck optimieren - Der Parameterthread
21. July 2015 16:19
Ok, dann habe ich aber noch eine Idee. Du könntest die Steps ja beim wechseln der Farbe neu programmieren. Quasi automatisch. Du hast doch dein Tool. Wenn du weißt welche Farbe wie viele Steps braucht, dann könntest du das genauso mixen.


Triffid Hunter's Calibration Guide --> X <-- Drill for new Monitor Most important Gcode.
Re: [Sammelthread] Druck optimieren - Der Parameterthread
21. July 2015 16:53
Quote
Wurstnase
Ok, dann habe ich aber noch eine Idee. Du könntest die Steps ja beim wechseln der Farbe neu programmieren. Quasi automatisch. Du hast doch dein Tool. Wenn du weißt welche Farbe wie viele Steps braucht, dann könntest du das genauso mixen.
Das geht so nicht, da ich im G-Code die Steps nicht beeinflussen kann
Die Farbe stelle ich momentan nicht mit dem Tool ein, da ich 16 virtuelle Extruder in dem EEPROM habe und 5 physikalische.
Dh, jeder physikalische Extruder hat eine Unterteilung in 16 virtuelle. Hier kann ich die Wertigkeit dieses Extruders einstellen.
ZB.
B Extru 1 VE5= 10; VE6=20; VE7=30
G Extru 2 VE5= 10; VE6=0 ;VE7=30
R Extru 3 VE5= 0; VE6=0 ;VE7=30
S Extru 4 VE5= 0; VE6=0 ;VE7=30
W Extru 5 VE5= 0; VE6=20 ;VE7=30
Bei VE5 wäre die Mischung 50% B + 50%G = Summe Grün
Bei VE6 wäre die Mischung 50% B + 50%W = Summe hellblau
Bei VE7 wäre die Mischung 20% B + 20%G + 20%R + 20%S + 20%W = Summe irgendwas
Bei VE0 ist nur B mit 10 eingetragen. Der Wert ist eigentlich egal, da ja bei den anderen Extr nichts steht. So auch nur 10 bei VE1 für G usw..
Repetier erechnet die Summe der eingetragenen Werte und setzt diese ins Verhältnis zu den Einzelwerten.
In dem G-Code gebe ich einfach T0 ein, wenn ich Blau drucken möchte, T1 bei G, T2 bei R, T3 bei S und T4 bei W. Ab T5 beginnen dann meine eingetragenen Mischwerte jeh nach dem, was ich als Wert in das EEPROM eingepflegt habe.
Nur wenn ich beim Farbwechsel die Düse reinigen muss oder auch G-Code einfügen will, benutze ich das Tool.
Am vorteilhaftesten wäre natürlich, wenn alle Filamente die gleiche Dicke hätten.

Da kommt mir noch eine Idee. Ich könnte natürlich einen 6. Extruder einrichten, den es physikalisch aber nicht gibt und dem einige Steps zuordnen, die zB G zuviel hat. Dafür müsste das Sytem aber auf das dünnste Filament geeicht werden.

1-mal bearbeitet. Zuletzt am 21.07.15 16:57.


Liebe Grüße aus Henstedt-Ulzburg.
Frithjof
Meine Seite
[www.facebook.com]
Das Monster kaufen bei EBAY.
[www.ebay.de]
Re: [Sammelthread] Druck optimieren - Der Parameterthread
21. July 2015 17:16
Wenn du EEPROM an hast, dann kannst du das ohne weiteres während des Betriebes machen. Ich mach das hier regelmäßig. Zwar nur mit einem Extruder, aber das sollte ja keinen Unterschied machen. Bei Repetier musst du nen "M206 T3 P200 Xnnn" senden als Gcode. nnn sind dann deine neuen Steps/mm.


Triffid Hunter's Calibration Guide --> X <-- Drill for new Monitor Most important Gcode.
In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Teilnehmer schreiben.

Klicke hier, um Dich einzuloggen