Was kann Simplify3D besser?
16. January 2016 11:44
Hallo Forum,

bisher nutze ich für meine Ormerod Drucker folgende Software:

Erstellen von Modellen: OpenSCAD

Slicen: Slic3r 1.2.9 und Cura 15.04.2

Was die Druckersteuerung angeht bin ich mit dem Webinterface des Duet-Boards ganz zufrieden.

Nun habe ich immer mal wieder das Problem das sich einige Modelle weder in Slic3r noch in Cura nach meinen Wünschen slicen lassen.
Einiges macht Cura besser, aber z.B. die Infill Auswahl von Slic3r bietet Cura leider nicht.

Jetzt liest man ja so einiges gutes über Simplify3D, z.B. die Support Optionen sollen echt klasse sein.
Allerdings ist die Software echt kein Schnäppchen und eine echte Testversion zum ausprobieren gibt es leider nicht.
(Das Versprechen Geld zurück bei nicht gefallen finde ich jetzt nicht so verlockend)

Konntet ihr schon Erfahrung mit der Software sammeln und würdet ihr sie weiter empfehlen?

Ich würde mich freuen wenn ihr eure Erfahrungen mit mir teilen würdet.

Gruß
Kistenschieber
Re: Was kann Simplify3D besser?
16. January 2016 12:48
Das einzig gute an S3D meiner Meinung nach ist die Geschwindigkeit vom Slicer und der Support. Alles andere finde ich bei Slic3r besser.


Triffid Hunter's Calibration Guide --> X <-- Drill for new Monitor Most important Gcode.
Re: Was kann Simplify3D besser?
16. January 2016 13:23
Hi Wurstnase,

also die Geschwindigkeit ist mir jetzt nicht so wichtig, bin ja nicht auf der Flucht spinning smiley sticking its tongue out.
Der Support wäre schon ein Argument, mir alleine aber nicht das Geld wert.

Mir geht es eher um das "Feintuning", geht da mehr als bei der Konkurenz?
Re: Was kann Simplify3D besser?
16. January 2016 18:08
Ich kenne Slic3r nur indirekt über die Nutzung mittels Repetier Host.
Die Prozesse finde ich sehr hilfreich bei S3D. Entweder jedes Objekt ein eigener Prozess oder ein Objekt und unterschiedliche Prozesse im Objekt.
Z.B. Wenn in einem eher einfachen Druckobjekt eine komplizierte Stelle ist, kann man hier mit einem eigenen Prozess arbeiten.

Gruß
Andreas


Einen Sparkcube 1.1XL für größere Objekte, einen Trinus3D im Gehäuse und einen Tantillus R im Bau und einen Qidi Tech Q1 Pro im Zulauf.
Sparkcube: Komplett auf 24V - DDP 8mm + 1,5mm Carbonplatte - Octopus max EZ - EZ2209 - Nema 17/1,7A 0,9 Grad - BL Touch - Filamentsensor - Titan Booster Hotend - Sparklab Extruder - Klipper/Mainsail - HDMI 7 V1.2 Touchscreen - Simplify3D
Re: Was kann Simplify3D besser?
17. January 2016 04:59
Einstellungen und Feintuning kann man in S3d bis zum Abwinken. Ausserdem finde ich die Lösung mit dem Support Material in S3d genial.
Der Hersteller bietet ja auch eine 30 Tage test Phase mit Money back garantie an. Also kann man in ruhe testen und wenns nicht gefällt bekommt man die 150 Okken zurück.
Wollte ich auch erst machen, aber wie gesagt ich bin hängen gebliebenthumbs up


Gruß
Stefan
Re: Was kann Simplify3D besser?
17. January 2016 13:50
Quote
Kistenschieber
Hi Wurstnase,

also die Geschwindigkeit ist mir jetzt nicht so wichtig, bin ja nicht auf der Flucht spinning smiley sticking its tongue out.
...

Slice-Geschwindigkeit in Verbindung mit der Druckvorschau und den Möglichkeiten dort, das Endprodukt vorab zu bewerten. Um es etwas zu präzisieren.

Wenn man ein größeres Objekt hat und die Druckvorschau in kaum einer halben Minute auf dem Schirm sehen kann, ist das schon eine sehr feine Sache, die ich besonders dann schätze, wenn ich das Ganze so ca 5 - 10 mal durchjubele, bis ich dann endlich zufrieden bin.

Da ich andere Slicer nicht kenne (Cura habe ich, verwende es aber nicht), kann ich auch zu Unterschieden nichts sagen. Aber ich meine, S3D ist der einzige Slicer, bei dem man "Prozesse" einrichten kann (man möge mich korrigieren), auf jeden Fall eine Option, die ich sehr häufig und ausgiebig nutze.

Ansonsten sind die Informationen bei S3D sehr hilfreich, nicht nur für S3D selbst, auch für Probleme allgemein zu lokalisieren:

[www.simplify3d.com]

Wer mehr über S3D wissen will:

[www.simplify3d.com]




H.

1-mal bearbeitet. Zuletzt am 17.01.16 13:52.
Re: Was kann Simplify3D besser?
18. January 2016 05:59
Ich habe die erste Zeit auch mit Slic3r gearbeitet und mich dann irgendwann dazu durchgerungen, S3D zu kaufen.

Ich möchte nie wieder zurück! In meinen Augen kann S3D so ziemlich alles besser, als Slic3r. Die Möglichkeiten des Finetunings sind nahezu endlos.
Re: Was kann Simplify3D besser?
18. January 2016 17:22
Angefangen hab ich auch mal mit Cura und Slic3r bis ich dann mal einige Teile drucken wollte und mit den Slicingergebnissen nicht zufrieden war.
Dann arbeitete ich kurz mit Mattercontrol. Das ist "vergleichbar" mit RepetierHost hat aber einen eigenen sehr guten Slicer.
Das letzte halbe Jahr nutze ich eigentlich nur noch S3D. Wie schon gesagt hat es wenn man mal, vom Kaufpreis absieht, nur Vorteile gegenüber Cura und Slic3r.
Besonders gefällt mir die Druckvorschau, die Support Optionen sind genial, beliebig viele komplette Einstellungen sichern zu können ist ebenfalls sinnvoll. Schließlich liefert der Slicer sehr gute Ergebnisse und man braucht kein extra Programm um den Drucker anzusteuern weil das S3D auch macht!
In meinem Fall kam noch dazu, dass mir die Software "finanziert" wurde und mich daher nichts gekostet hat.smoking smiley
Wäre das nicht der Fall gewesen hätte ich vermutlich erst noch länger mit MatterControl gearbeitet das ich als kostenlose Alternative zu S3D sehr empfehlen kann. Der MC-Slicer liefert sehr gute Ergebnisse bei viel weniger Einstellarbeit!

LG

Wolfgang
Re: Was kann Simplify3D besser?
20. January 2016 05:27
Hallo,
ich arbeite auch die ganze Zeit mit Slic3r. Ansich bin ich ganz zufrieden. Ich drucke öfters mal großflächige Teile mit einigen Bohrungen oder Ausschnitten. Dabei nervt es mich gewaltig, das Slic3er immer solche "Sprünge" und Richtungsumkehrungen" während dem Layer macht.
Sprich, er fängt z.B. unten rechts in der Ecke an den Bottom Layer zu drucken (quasi nach oben links). Dann kommt er an eine Bohrung/Ausschnitt, stoppt, springt über den Ausschnitt und fängt auf einmal an, von oben rechts nach unten links zu drucken. Kommt er wieder zu dem schon gedruckten Teil, springt er wieder weiter (z.B. Richtung oben links) und druckt dort weiter, usw.......
Diese An/Absätze sieht man natürlich im Bottom Layer. Das ist nicht schön.

Wie macht S3D die Layereinteilung? Springt es auch bzw. wechselt es die Druckrichtung?

Gruß
Steffen
Re: Was kann Simplify3D besser?
20. January 2016 09:58
Springt auch.

Ich habe das an meine Lüftungsrohr Verbinder gesehen, als ich genauer hinschaute.
Von einem Bohrloch wird da eine Seite "gefüllt" und dann macht er einfach oben am rand wo das Rohr durchging weiter.


Ehemalige Drucker: Prusa i3 Hephestos, Prusa i3 rework, Geetech i3 China-Acrylat
Drucker im Besitz: Toolson i3 mk2,
Drucker im umbau: Creality CR-10, Flashforge Finder red
Drucker im bau:
Drucker in Planung: Subject Delta, Prusa i3 Lantia GTI, Trumpf truplast 5300
Re: Was kann Simplify3D besser?
20. January 2016 10:18
Quote
Ishtmi
Springt auch.

Ich habe das an meine Lüftungsrohr Verbinder gesehen, als ich genauer hinschaute.
Von einem Bohrloch wird da eine Seite "gefüllt" und dann macht er einfach oben am rand wo das Rohr durchging weiter.

Mist sad smiley
Weiß jemand, wie es in Cura aussieht?
Re: Was kann Simplify3D besser?
20. January 2016 13:26
wenn ich das richtig verstehe, ist mir so ein Verhalten und CURA am ultimaker noch nie aufgefallen.


Ich bin ein Maker winking smiley, mein erstes Teil. [www.thingiverse.com]
Re: Was kann Simplify3D besser?
20. January 2016 13:48
Stell doch einfach mal ein Beispielteil hier ein dann kann ich auch mal mit MC testen.

LG

Wolfgang
Re: Was kann Simplify3D besser?
20. January 2016 14:16
Also bei meinem Testteil hab ich den von dir besprochenen Sprung aber in Cura und Mattercontrol nicht.

LG

Wolfgang
Re: Was kann Simplify3D besser?
20. January 2016 14:25
Quote
Ishtmi
Springt auch.

.....

Kann ich NICHT bestätigen, wird wohl sehr auf das Objekt ankommen.

Anderes ist mir noch nicht untergekommen in 16 Monaten:

angenommen ein rechteckiges Gebilde mit Loch in der Mitte.
Die Perimeter einschließlich die des Lochrands sind zuerst an der Reihe, dann folgt das sog. Solid-Infill (über LAYER festgelegt), also die eigentliche Fläche.
Je nach Einstellung (rectilinear / concentric) wird die Fläche z.B. diagonal bedruckt, bis keine Bahn mehr zwischen die Letzte und den Lochrand passt. Dann folgen "halbeBahnen, parallel zu den bisherigen, aber am Lochrand gehts zurück zu den Perimetern; ist dieser Loch-bedingte Streifen gefüllt, fährt er die nachfolgende Fläche erst voll ab, um zum Schluß dann den "Schatten" des Lochs noch zu füllen.

Umregelmäßigkeiten im Druckbild der Unterseiute kenne ich nicht, aber dazu sind ja noch ein paar andere Einstellungen notwendig grinning smiley

Bei Löchern in Randnähe umfährt er diese; in den Fällen ist Rectilinear empfehlenswert, aber eher Geschmacksache.

H.
Re: Was kann Simplify3D besser?
20. January 2016 14:27
Hallo,
heut ist mir das wieder beim Spulenhalter vom Lars aufgefallen.
Hier der Link: [www.thingiverse.com]
Gerade im Bereich bei den beiden Bohrungen und den Dreiecken.
Hier mal ein Video, leider nur vom Infill. Genauso verhält es sich aber beim Bottom und Top Layer: [youtu.be]

Gruß
Steffen
Re: Was kann Simplify3D besser?
21. January 2016 03:00
Quote
SteffenS
Hallo,
heut ist mir das wieder beim Spulenhalter vom Lars aufgefallen.
Hier der Link: [www.thingiverse.com]
Gerade im Bereich bei den beiden Bohrungen und den Dreiecken.
Hier mal ein Video, leider nur vom Infill. Genauso verhält es sich aber beim Bottom und Top Layer: [youtu.be]

Gruß
Steffen

Moin,
kurze Info, vielleicht ist es ja für den ein oder anderen auch interessant (danach missbrauche ich diesen Thread nicht weiter winking smiley ):
Cura ist, zumindest in dem verlinkten Teil, noch schlimmer als Slic3r. Cura druckt nichtmal die 3 Perimeter am Stück, sondern immer nur einen, springt dann zum nächsten Perimeter, kommt irgendwann zwischendrin zurück, fährt mal wieder nen Perimeter,.......bis halt alle 3 Perimeter überall gedruckt sind. Beim Bottom Layer und Solid Infill hüpft es genauso wild vorwärts, rückwärts, links und rechts.
Anscheinend liegt das dann am Bauteil.
Wenn das bei S3D besser wäre, wäre das glatt nen Kaufgrund für mich gewesen.....

Gruß
Steffen
Re: Was kann Simplify3D besser?
21. January 2016 03:18
... soll es das verlinkte Teil sein? Dann schau ich mir das mal in der Preview an, da werden die Bahnen ja exakt angezeigt. Film kann ich nicht davon machen, hänge momentan an einem Mobil-Anschluß.

H.

Ich habe das Seitenteil mal durchlaufen lassen. Ich kann in der Preview nicht erkennen, ob das ein "Gehüpfe" sein soll, denn im "Line-Modus" und eingeschaltetem Druckkopf wird ja nur die Bewegung von Line-Anfang zum Line-Ende in einem "Hupf" angezeigt. Wer sich allein darauf bezieht, sieht wirklich nur Gehüpfe, aber das hat mit der Realität wenig zu tun.
Anders ist es mit den Punkten, die der Druckkopf im Klein-Klein anfährt, um Mini-Lücken zu schließen. Aber wie um Himmelswillen soll so ein armer Slicer es denn nun jedem Recht machen ??? Lücken offenlassen, die durch die recht komplizierte Geometrie von dem Ding zwangsweise einstanden sind, damit es nicht aussieht wie gehupft ???

Also mal die Kirche im Dorf und den Slicer und den Drucker seine Arbeit machen lassen, wie er es für richtig hält!

Im Übrigen muss man auch den Vorteil von der Arbeitsweise erkennen. So gewinnt man Zeit zum Abkühlen und das hilft erheblich mehr, als sich über "Gehupfe" aufzuhalten. Wenn die Optik des Gegenstandes dadurch nicht geschreddert wird, halte ich das alles für ganz normal.

H.

1-mal bearbeitet. Zuletzt am 21.01.16 03:49.
Re: Was kann Simplify3D besser?
21. January 2016 03:26
Hallo Horst,
ja, das verlinkte Teil aus Thingiverse vom Lars (Toolson).
Wäre cool, wenn du das kurz mal checken könntest, wenns nicht zu viel Zeit raubt!

Viele Grüße & danke
Steffen

Quote
horst.w
... soll es das verlinkte Teil sein? Dann schau ich mir das mal in der Preview an, da werden die Bahnen ja exakt angezeigt. Film kann ich nicht davon machen, hänge momentan an einem Mobil-Anschluß.

H.
Re: Was kann Simplify3D besser?
21. January 2016 03:27
Wenn du mir deine ganzen Einstellungen gibst, lass ich dir das mal in S3D raus.....

Kannst ja dann mal testen....


[www.facebook.com]

Power is nothing.....without control!
Re: Was kann Simplify3D besser?
21. January 2016 03:29
Oh, wow, das wäre super! Danke!
Ich melde mich nachher per PN bei dir. Bin gerade noch unterwegs!

Gruß
Steffen

Quote
Stud54
Wenn du mir deine ganzen Einstellungen gibst, lass ich dir das mal in S3D raus.....

Kannst ja dann mal testen....
Re: Was kann Simplify3D besser?
21. January 2016 06:54
Hallo nochmal,
um mal zum eigentlichen Thema zurück zu kommen, "Was kann Simplify3D besser?": Es sliced den Bottom Layer (und ich gehe davon aus, den Rest auch) um Welten besser/logischer als Slic3r und Cura.
Sven war so lieb und hat mir vorhin die Datei durch S3D gejagt und zugeschickt. Ich habe sie eben, nachdem der Cura-Druck fertig war, gleich draufgehauen. Allein beim Bottom Layer sind es Welten! Der druckt nun genau so, wie man sich das "logisch" vorstellt. Sprich, fängt unten rechts an, arbeitet sich ohne Absetzen(!) durch so gut es geht nach oben links.
Auf dem "Rückweg" druckt er wieder komplett durch so weit er kommt. Insgesamt setzt er vielleicht 3 oder 4 mal ab. Bei Slic3r und Cura warens da bestimmt 15-20 mal.
So stelle ich mir das vor! Ich warte nun ab, bis die Teile fertig sind. Wenn da keine Überraschungen mehr auftauchen wird der "kaufen" Button gedrückt!

Danke für eure Hilfen!

Gruß
Steffen
Re: Was kann Simplify3D besser?
21. January 2016 07:05
Leider sehe ich das jetzt erst und Du kennst das Ergebnis ja schon. Sonst hätte ich Dir auch ohne diesen Test sagen können, das S3D um Welten logischer vorgeht beim Drucken. Wie Du schon so schön schreibst, druckt S3d immer soviel wie geht ohne abzusetzen. Auch für mich war dies ein Hauptgrund, das Prog zu kaufen, neben diversen anderen Gründen, wie z.B. dem genialen Support, der Möglichkeit, innerhalb eines Objekts auch notfalls mehrmals die kompletten Druckeinstellungen zu verändern, verschiedene Objekte gleichzeitig mit komplett anderen Einstellungen zu drucken, und und und und.

S3D war definitiv eine meiner besten Investitionen, die ich getätigt habe. Ich bereue keine Cent.
Re: Was kann Simplify3D besser?
21. January 2016 07:06
Pro:
  • Schnell
  • Mehrere Objekte mit unterschiedlichen Einstellungen
  • Support

Contra:
  • Vergisst manchmal Layer
  • Skirt wird bei mehreren Objekten scheiße
  • Dünne Wände (<4 Perimeter), da ist Slic3r am besten


Triffid Hunter's Calibration Guide --> X <-- Drill for new Monitor Most important Gcode.
Re: Was kann Simplify3D besser?
21. January 2016 07:17
Quote
Wurstnase

Contra:
  • Vergisst manchmal Layer

Ups.....das ist aber "unschön". Gibts da näheres zu? Wann passiert das( reproduzierbar, oder Lotto?)?
Re: Was kann Simplify3D besser?
21. January 2016 08:28
Reproduzierbar. Ich hatte das einmal mit einem Halter für meine GoPro. Layer waren alle ok. Nur in der Mitte vom Teil war ein Steg. Da fehlte dann ein Layer. Hatte ich aber auch schon bei anderen Teilen und mich dann immer gewundert, dass das Ding beim ersten Anfassen auseinander gefallen ist.

Abhilfe schafft dann nur eine andere Layerhöhe. Z.B. 0,201 anstatt 0,2 reicht da meistens schon.


Triffid Hunter's Calibration Guide --> X <-- Drill for new Monitor Most important Gcode.
Re: Was kann Simplify3D besser?
21. January 2016 08:37
... ich selbst habe es noch nicht erlebt, aber schon mehrfach davon im S3D-Forum gelesen. Vor allem im Zusammenhang mit dem FirstLayer.
Der Trick mit der ungeraden Layerhöhe soll auch gegen andere "Ungereimtheiten" z.B. beim Prozesswechsel helfen. Insgesamt ist es wohl so zu sehen, dass Objekthöhe auch der Summe der Layerhöhen entsprechen sollte.

Nobody is perfect.

H.
Re: Was kann Simplify3D besser?
21. January 2016 10:12
Quote
horst.w
... ich selbst habe es noch nicht erlebt, aber schon mehrfach davon im S3D-Forum gelesen. Vor allem im Zusammenhang mit dem FirstLayer.
Der Trick mit der ungeraden Layerhöhe soll auch gegen andere "Ungereimtheiten" z.B. beim Prozesswechsel helfen. Insgesamt ist es wohl so zu sehen, dass Objekthöhe auch der Summe der Layerhöhen entsprechen sollte.

Jetzt weiß ich auch, warum bei meinem Wärmetransporter immer die Haltenasen abgeflogen sind.
Ich werde ich kürze ein kleines Video machen, was ich mit dem Springen meine.


Ehemalige Drucker: Prusa i3 Hephestos, Prusa i3 rework, Geetech i3 China-Acrylat
Drucker im Besitz: Toolson i3 mk2,
Drucker im umbau: Creality CR-10, Flashforge Finder red
Drucker im bau:
Drucker in Planung: Subject Delta, Prusa i3 Lantia GTI, Trumpf truplast 5300
Re: Was kann Simplify3D besser?
21. January 2016 13:54
Hm,

viele pros und einige contras....

O.K. mir hat ein netter Mittmensch sowieso die Entscheidung zum Kauf abgenommen.
Ist mir in die geparkte Karre gefahren und abgehauen, jetzt trage ich das Geld erstmal zur Werkstatt....

Tja, so kann ich mir die Sache mit S3D noch ne Weile überlegen.

Ich danke euch aber für die echt interessanten Berichte und Meinungen zu der Software.

Gruß
Kistenschieber
Re: Was kann Simplify3D besser?
21. January 2016 20:21
Bin auch sehr zufrieden mit S3D. Hatte aber auch schon mal das Problem, daß er mir im Teil ein Bridging gemacht hat, obwohl eigentlich da eine Lücke hin gehörte. Habe dann auch die Layerhöhe auf 0,201 gesetzt und Alles war gut. Ist anscheinend ein bekanntes Problem (mit dem ich gut leben kann).

Gruß, Jürgen
In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Teilnehmer schreiben.

Klicke hier, um Dich einzuloggen