Willkommen! Anmelden Ein neues Profil erzeugen

Erweiterte Suche

RADDS Board und Eigenbau Cube

geschrieben von Modellbauer 
RADDS Board und Eigenbau Cube
27. December 2014 13:16
Hallo,

ich baue gerade an meinem ersten 3D Drucker, Bauweise angenähert an einen Sparkcube.
Als Schrittmotoren habe ich schon 2 Stück Nema 17 und 1 Stück Nema 23 für den Hubtisch.

Nun wird es Zeit sich um die Elektronik zu kümmern und ich bin jetzt auf das RADDS Board gestoßen und es tun sich einige (Anfänger-)Fragen auf:

1. Welcher Schrittmotortreiber ist besser (auch für längere Kabelwege) der RRD Silencioso oder der RAPS128?
2. Wo liegen die Unterschiede der beiden Treiber?
3. Benötige ich für das RADDS Board zwei getrennte Netzteile? (Heizbett)
4. Welches Netzteil ist für das Board zu empfehlen?
5. Wo finde ich die Firmware dafür?
6. Welches Programm für den Druck kann ich verwenden?
7. Muss ich sonst noch irgendetwas beachten?

Gruß Markus
Re: RADDS Board und Eigenbau Cube
27. December 2014 14:10
Um dir genauer helfen zu können, brauchen wir mehr Infos über dein Vorhaben. Das ist bisher etwas wenig um dir aussagekräftig antworten zu können

Nema 17 -> den gibt es in verschiedenen Größen/Baulängen.
Nema 23 -> was wills du damit heben? Der Hubtisch und das bisschen Plastik wiegt doch nicht so viel

Das RADDS mit einem Arduiono DUE und THB6128 Steppern ist schon eine gute Kombination.

Zu 1. Das RADDS 1.1 hat keine Dippschalter, um andere Microstepper Einstellungen wählen zu können, das hat aber das RRD Silencioso.
Das RADDS 1.2 hat Dippschalter für Microstepper Einstellungen, dann "reicht" ein preiswerteres RAPS128.
Ob man das braucht? Möglichlicherweise! Ich benutze das RADSS 1.1 mit RAPS128 und 128 Schritten. Ich kann die Schritte nur durch durchtrennen von Leiterbahnen am RADDS 1.1 verändern, will ich aber nicht
Zu 2. Die Stepper bauen beide auf den THB6128 auf. Der Unterschied steht sonst unter Punkt 1.
Zu 3. Du benötigst genügend Strom für die Elektronik, den/die Extruder und evtl. (z.B. ABS) ein Heizbett. Ob der Strom aus 1 oder 2 Netzteilen kommt, sollte eigentlich egal sein.
Zu 4. Ist eine Glaubensfrage. Oft werden gute LED Netzteile mit ausreichend Leistung verwendet.
Zu 5. Die Firmware ist Drucker abhängig und du kannst sie dir z.B. hier "zusammenklicken"
Zu 6. Da gibt es viele. Du brauchst eine Slicer Software, die dein Bauteil in Fahrwege und Extudersteuerung zerlegt und daraus "g-code" erzeugt. Und dann brauchst du eine Software, die den mit dem Slicer erzeugten Code an den Drucker schickt und damit steuert. Ein guter Anfangspunkt ist Repetier-Host mit den "eingebauten" Slic3r (kein Tipfehler) Software
Zu 7. Eindeutig ja. Steht aber fast alles schon hier im Forum. Ja, ich weis, die SuFu ist nicht so dolle.
Der Extruder ist ja noch ein eigenes Thema mit vielen "Glaubensrichtungen"

Gruß


Achim
Re: RADDS Board und Eigenbau Cube
27. December 2014 14:40
Quote
jsturm
Zu 2. Die Stepper bauen beide auf den THB6128 auf. Der Unterschied steht sonst unter Punkt 1.

Die Silencioso haben zusätzlich noch einen Steckplatz um den Motor mit bis zu 36 Volt zu betreiben, unabhängig vom Rest der Elektronik (Nema 23 evtl).
(Ausserdem ist noch ein Poti mehr drauf, was genau die Silencioso mehr haben oder die RAPS weniger kann ich nicht sagen, da ich mich mit den RAPS noch nicht weiter befasst habe.)

Ich bin mir sicher das Angelo oder illy hier auch noch was von sich lesen lassen, dann sollten eigentlich alle Fragen geklärt werden können smiling smiley

Gruß Peter
Re: RADDS Board und Eigenbau Cube
28. December 2014 02:22
Der 1/128 RRD silencioso ist natürlich besser, da diese Loesung auch HC (zum Verstaendniss schreibe ich mal Halte Strom Einstellung) hat. Meines Wissens schalten die meisten diese Funktion aus. Auch kann man die Bestromung jedes Motors frei waehlen. Wenn man z.b. sich ein 12v und ein 24v Netzteil goennt. Dann noch die aufwarendigere Verkabelung und der entsprechende Kabelsalat, die grade für Anfänger noch wirklich zu empfangen fehlen ist.

Für einen Cartesischen bzw. "langamen" Core x/y könnte ein Ramps 1.4 oder besser ein Rumba ausreichen. Der Vorteil ist, das man da auch andere Firmware stabil darauf laufen lassen kann ( teacup, Marlin...).

Kompromiss: Ein RAMPS 1.4 mit RAPS128 Schrittmotoremtreiber. zumindest genau so einfach zu Installieren, vibrationsfreier wegen besserem Druckbild (auch resultierend leiser). Aber nur mit maximal 1/32 Schritt zu empfehlen.

Als letztes, wenn man ordentliche Motoren hat (ca. 45 Ncm und 0,9Grad 400 Vollschritte) und sich nur ein 24 Volt Netzteil (ca. 400 Watt für Elektronik, Motor und Heizelemente) zulegen will, mit weniger Verkabelung, ist grade für "Anfänger "meiner Meinung nach" die RADDS v1.2 und RAPS128 zu empfehlen. Nachteil: kein HC und meines Wissens ist die einzige quasi Stabile Firmware Repetier ( Für mich kein Problem, da ich Repetier-Firmware sehr mag).

Das Leben ist ein Kompromiss.

Have Fun
Angelo


Mein Club: [hackerspace-ffm.de]
RADDS-Shield -> Commercial [max3dshop.de]
Re: RADDS Board und Eigenbau Cube
28. December 2014 03:56
Hallo vielen Dank erst mal für die Antworten, da bin ich schon mal wieder einen großen Schritt weiter.

Meine Nema 17 Motoren haben „nur“ 1,8 Grad, 200 Vollschritte und 52 Ncm.
Den Drucktisch habe ich etwas stabiler gebaut (daher Nema 23 gewählt) da ich ursprünglich mit der Maschine auch fräsen wollte, das habe ich aber verworfen.

Noch eine Frage:

Kann ich die Schrittmotortreiber auch mischen? Sprich die 1/128 silencioso für die Achsen und den RAPS 128 für den Extruder? Oder was nehme ich für den Extruder?

Quote
jsturm
...........
Zu 5. Die Firmware ist Drucker abhängig und du kannst sie dir z.B. hier "zusammenklicken"
......
Gruß

Da gibt es ja einiges einzustellen, da kommen bestimmt später noch ein zwei Fragen auf.

Gruß Markus
Re: RADDS Board und Eigenbau Cube
28. December 2014 04:50
OK, elektronik.. Ich wähle einmal für dich aus :-)

24 Volt Netzteil, deine Motoren sind in Ordnung.
Damit lässt sich schnell genug Beschlaunigen und Bremsen. Kannst ein kleines Zahnrad nehmen bzw. Hast du ja mit der doppelten riemenlaenge praktisch automatisch 400 Schritt ;-)...
1x RADDS v1.2 + 4x RAPS128 + Due + Display .

Kauf dir das doch direkt beim Vincent, the-Sparklab.de...
Da hast du den Sparkcube Erfinder direkt für Tipps an der Hand.

Extruder und Hotend kommt darauf an welche Filamente.

Heizbett je nach groesse und Zeit die du warten willst, bis es auf Temperatur ist.

Bitte beachte, das dein Nema 23 nicht mehr als 2A ziehen !!!

Um Schleichwerbung zu Vermeiden:
Es gibt noch weitere 32bit Lösungen wie:
Ramps -FD
Duet
Smoothieboard

So, jetzt gut.

Guten Rutsch
Angelo


Mein Club: [hackerspace-ffm.de]
RADDS-Shield -> Commercial [max3dshop.de]
Re: RADDS Board und Eigenbau Cube
28. December 2014 06:08
Quote
angelo
OK, elektronik.. Ich wähle einmal für dich aus :-)

24 Volt Netzteil, deine Motoren sind in Ordnung.
Damit lässt sich schnell genug Beschlaunigen und Bremsen. Kannst ein kleines Zahnrad nehmen bzw. Hast du ja mit der doppelten riemenlaenge praktisch automatisch 400 Schritt ;-)...
1x RADDS v1.2 + 4x RAPS128 + Due + Display .

Kauf dir das doch direkt beim Vincent, the-Sparklab.de...
Da hast du den Sparkcube Erfinder direkt für Tipps an der Hand.

Extruder und Hotend kommt darauf an welche Filamente.

Heizbett je nach groesse und Zeit die du warten willst, bis es auf Temperatur ist.

Bitte beachte, das dein Nema 23 nicht mehr als 2A ziehen !!!

Um Schleichwerbung zu Vermeiden:
Es gibt noch weitere 32bit Lösungen wie:
Ramps -FD
Duet
Smoothieboard

So, jetzt gut.

Guten Rutsch
Angelo

Hallo,
durch deinen Shop bin ich ja auf das RADDS Board gestoßen. Kaufe lieber bei Shops „mit Forum Unterstützung“ und habe auch beim Bau meiner CNC-Fräse gute Erfahrungen damit gemacht.
Vor allen da ich bei der Firmware Installation sicherlich noch Unterstützung benötige.

Zur Elektronik:

Die hatte ich schon angedacht bei dir zu bestellen. Tendiere aber mehr zu den „großen“ Schrittmotortreibern. Aber was ist mit den Treiber für den Extruder? Kann ich da einen kleinen nehmen oder müssen alle gleich sein?

Zum Heizbett:
Wie sieht es bei größerem Druckbereich aus? Bei mir wäre 30x30 möglich. Gibt es nur 20x20 ? Und welches wäre zu empfehlen?

Zum Extruder:
Ich möchte auch Ninja-Flex Drucken. Habe mir das Hotend von E3D angeschaut. Der Extruder von Vincent macht einen guten Eindruck aber wohl nicht lieferbar muss ich mich mal erkundigen.


Gruß Markus
Re: RADDS Board und Eigenbau Cube
28. December 2014 07:09
Quote
Modellbauer
Tendiere aber mehr zu den „großen“ Schrittmotortreibern. Aber was ist mit den Treiber für den Extruder? Kann ich da einen kleinen nehmen oder müssen alle gleich sein?

Du kannst die Treiber prinzipiell beliebig mischen.

Bezüglich "großer" und "kleiner" Treiber liegen bisher noch sehr wenig Erfahrungswerte vor. Wenn die "kleinen" Treiber aktiv gekühlt werden, dann sehe ich noch nicht, dass sie zwangsläufig weniger Leistung bringen, als die "großen". Der Chip - THB6128 - ist bei den üblichen Treibern der gleiche.

LG, Willy


3D gedruckter Messerschärfer +++ RADDS für den Arduino-Due +++ Meine Drucker
Re: RADDS Board und Eigenbau Cube
09. January 2015 04:16
Vielen Dank für Eure Infos.

Ich habe mich für RADDS V1.2 und RAPS128 entschieden.
Jetzt muss noch ein Netzteil her 12V oder 24V.

Abweichend vom Handbuch Ausgabe 1 (bezieht sich auf V1.1) habe ich folgendes auf RADDS für Arduino Seite gefunden:
Zitat: Betrieb mit 10 - 25 V möglich (DC-DC-Wandler zur Versorgung des Due mit 8.5 V, ab V1.2)
Auf der Platine steht bei beiden Eingängen aber nur "12V in"

Heißt das ich kann ohne Änderungen die Platine V1.2 beide Eingänge mit 24V betreiben? oder muss ich noch etwas beachten?

Gruß Markus
Re: RADDS Board und Eigenbau Cube
09. January 2015 04:21
Ab dem RADDS V1.2 würde ich mal vorsichtig ja sagen.

[www.dr-henschke.de]
Quote

•Betrieb mit 10 - 25 V möglich (DC-DC-Wandler zur Versorgung des Due mit 8.5 V, ab V1.2)

Wo ich das lese, dann könnte ich doch mein Netzteil einfach mal mit 13V befeuern ohne das ich in Probleme komme?!?

1-mal bearbeitet. Zuletzt am 09.01.15 04:24.


Triffid Hunter's Calibration Guide --> X <-- Drill for new Monitor Most important Gcode.
Re: RADDS Board und Eigenbau Cube
09. January 2015 06:46
Betreibe mein RADDS v1.1 auch mit 13V ohne Probleme.

1-mal bearbeitet. Zuletzt am 09.01.15 06:47.


Grüße
Marco

Thingiverse
Re: RADDS Board und Eigenbau Cube
09. January 2015 12:51
Quote
Modellbauer
Auf der Platine steht bei beiden Eingängen aber nur "12V in"

So ist das mit Änderungen - irgendwas wird immer vergessen. Da muss ich wohl den Aufdruck noch ändern. Du kannst da aber mit bis zu 25 V reingehen smiling smiley.
Bis 15 V läuft auch das 1.1 ohne Probleme. Das Board selber kann auch 24 V ab, doch der Due nicht.

LG, Willy


3D gedruckter Messerschärfer +++ RADDS für den Arduino-Due +++ Meine Drucker
Re: RADDS Board und Eigenbau Cube
09. January 2015 14:23
Super vielen Dank,
dann werde ich mich mal nach 24V Netzteilen umsehen.

Gruß Markus
In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Teilnehmer schreiben.

Klicke hier, um Dich einzuloggen