Willkommen! Anmelden Ein neues Profil erzeugen

Erweiterte Suche

Das Monster lebt

geschrieben von Fridi 
Re: Das Monster lebt
23. August 2015 10:17
Danke.

Gruß
Re: Das Monster lebt
23. August 2015 10:18
Doppelpost

1-mal bearbeitet. Zuletzt am 23.08.15 10:19.
Re: Das Monster lebt
23. August 2015 12:13
Quote
Fridi
Moin moin aus HU.
So, ich habe die perfekte Lösung für Bowden und 3mm Filament gefunden. Das hatte ich schon immer hier runliegen, aber nicht so richtig beachtet.
Ich habe einen Bowden mit 3.2mm PTFE Seele und 6,2mm Ummantelung. Das passt perfekt in meinen Pushfit und das Gewebe hält besser als das PTFE. Auch dehnt sich der Bowden bei Last nicht und der Retract ist besser.
Ich brauch jetzt für mein Monster keine Adapter mehr zu drehen, sondern kann was von der Stange nehmen und spar erheblich Arbeit und Zeit.
[www.Onlineverbinder.de]
Gerader Einschraubverbinder - mini
Gewinde + Schlauch (aussen):M5 x 6mm Serie "mini"
IQSM M56 1,31 EUR

[www.esska.de]

[attachment 53286 P1010074.jpg]

Gruß

Frithjof

So ein Schlauch für 1,75er Filament und ich wäre glücklich. Aber ich finde den leider nur für minimal 3mm.hat da einer von euch einen Tipp?
Re: Das Monster lebt
23. August 2015 13:40
Moin moin aus HU.
Irgen jemand hat hier gepostet, dass Hydraulikschlauch vom Fahrrad die richte Grösse hat.


Liebe Grüße aus Henstedt-Ulzburg.
Frithjof
Meine Seite
[www.facebook.com]
Re: Das Monster lebt
24. August 2015 04:03
Hallo Frithjof, grüß Dich .

Ich glaube das war ich.
Den Hydraulikschlauch vom Fahrrad gibt es von "Magura" (Bremsenhersteller) beim gut sortierten Fahrradhändler deines Vertrauens.
Ob der jetzt genau die richte Grösse hat müste ich nacher mal messen.
Hab da wohl in irgend einer Ecke noch ein Stück rumfliegen smiling smiley Werde dir Bescheid geben. Übrigens, ist der schwarz.

Komando Zurück ! ! ! . . . lese gerade, der hat die Maße 5mm Außen und 2,6mm Innen. Schade, das war nicht´s.

Aber solche Schläuche gibt´s schon zu kaufen, entscheidend ist da wie immer leider nur die Menge.
Werde nächste Woche mal nachsehen, habe da noch was im Hinterkopf (einen Lieferanten für Spezialschläuche).
Muss nur rausbekommen aus welchem Material der genau ist, dann aber wohl in weiss.

Bis später Didi

1-mal bearbeitet. Zuletzt am 24.08.15 10:27.


Aktuell: Selfmade-Drucker Nr.5 mit Wasserkühlung u. Carbon-Wechselplatte,
Selfmade-Drucker Nr.7 ( in Arbeit . . . )
iMac , Creo 3.0/4.0 , Cura 4.3 , . . .
Re: Das Monster lebt
24. August 2015 04:22
Quote
vw-styler
Hallo Frithjof, grüß Dich .

Ich glaube das war ich.
Den Hydraulikschlauch vom Fahrrad gibt es von "Magura" (Bremsenhersteller) beim gut sortierten Fahrradhändler deines Vertrauens.
Ob der jetzt genau die richte Grösse hat müste ich nacher mal messen.
Hab da wohl in irgend einer Ecke noch ein stück rumfliegen smiling smiley Werde dir Bescheid geben. Übrigens, ist der schwarz.

Komando Zurück ! ! ! . . . lese gerade, der hat die Maße 5mm Außen und 2,6mm Innen. Schade, das war nicht´s.

Aber solche Schlauche gibt´s schon zu kaufen, entscheidend ist da wie immer leider nur die Menge.
Werde nächste woche mal nachsehen habe da noch was im Hinterkopf (einen Lieferanten für Spezialschläuche).
Muss nur rausbekommen aus welchem Material der genau ist.

Bis später Didi

Klingt interessant. Ich werde mal gespannt abwarten. Ich will meinen Direkt-Extruder nämlich über eine Energiekette mit Filament versorgen. Der normale PTFE Schlauch reicht zwar auch aber sowas ist natürlich besser und stabiler.
Re: Das Monster lebt
31. August 2015 02:17
Hallo, grüßt Euch.

Schlauch u. Rohrlieferant - Reichelt Chemietechnik GmbH & Co

Hier vorab schon mal ein Tipp, dort gibt es jede Menge Schläuche und Rohr unterschiedlicher Materialien. Werde auch noch weiter suchen.

Didi

1-mal bearbeitet. Zuletzt am 31.08.15 09:08.


Aktuell: Selfmade-Drucker Nr.5 mit Wasserkühlung u. Carbon-Wechselplatte,
Selfmade-Drucker Nr.7 ( in Arbeit . . . )
iMac , Creo 3.0/4.0 , Cura 4.3 , . . .
Re: Das Monster lebt
31. August 2015 09:32
Zum Thema stabiler Schlauch:

Hydraulikschläuche sind aus PA12 und leider nur max. bis ca. 110°C hitzebeständig. Dazu kommt das diese für den Zweck des Filamenttransports eine recht stumpfe Oberfläche haben.
PTFE oder Teflon ist dafür geeignet und auch der Temperaturbereich ist ausreichend. Der Nachteil es ist recht weich.

Ich habe Versuche mit einem Fahrrad-Schaltzug gemacht, der innen eine Teflon Sehle und außen PVC-Ummantelt ist. Dieser ist aber durch die Formstabile Stahlspirale zu steif und somit ungeeignet.
Das Problem ist das Außenmaß 4mm. Dickwandigeren PTFE-Schlauch mit 2mm innen gibt es, der dürfte auch stabiler sein.

Man kommt wahrscheinlich nicht um einen Versuch mit verschiedenen Schläuchen herum und das wird nicht ganz preiswert, weil solche Schläuche locker mal bis zu 20€/m kosten können.
Je nach Ausführung, Bestellmenge und Lieferant.

Ich bleib aber dran.

Gruß Didi


Aktuell: Selfmade-Drucker Nr.5 mit Wasserkühlung u. Carbon-Wechselplatte,
Selfmade-Drucker Nr.7 ( in Arbeit . . . )
iMac , Creo 3.0/4.0 , Cura 4.3 , . . .
Re: Das Monster lebt
31. August 2015 13:48
Moin moin aus HU.
Habe mir am 5.8.2015 20M 4mm x 2mm PTFE Schlauch für 24.90 gekauft. Verkäufer
Yiding bei Amazon. Er hat aber momentan nichts im Angebot. Vielleicht kommt da ja noch was. Mal nachfragen.


Liebe Grüße aus Henstedt-Ulzburg.
Frithjof
Meine Seite
[www.facebook.com]
Re: Das Monster lebt
31. August 2015 14:30
Moin moin aus HU.
So, das Gebrauchsmuster ist auch beantragt. Dann kann ja demnächst die Produktion des Monsters beginnen, wenn die Bestätigung kommt. Ich werde das Monster für 3 und 5 Farben herstellen lassen. Das Monster wird es ich nur für 1.75mm Filament geben. Dafür gibt es fertiges PTFE und passende Pushfits.


Liebe Grüße aus Henstedt-Ulzburg.
Frithjof
Meine Seite
[www.facebook.com]
Re: Das Monster lebt
31. August 2015 16:08
Hallo Frithjof,

hat sich das mit dem Schlauch jetzt erledigt? So hab ich das jetzt verstanden.

Didi


Aktuell: Selfmade-Drucker Nr.5 mit Wasserkühlung u. Carbon-Wechselplatte,
Selfmade-Drucker Nr.7 ( in Arbeit . . . )
iMac , Creo 3.0/4.0 , Cura 4.3 , . . .
Re: Das Monster lebt
31. August 2015 16:15
Hi Didi,
Schlauch für 1,75mm gab es ja immer. Halt 4mm x 2mm. Dieser wird sich aber etwas dehnen bei Belastung. Daher wäre ein Schlauch mit Stahlgewebe besser. den hab ich ja beim 3mm Filament.


Liebe Grüße aus Henstedt-Ulzburg.
Frithjof
Meine Seite
[www.facebook.com]
Re: Das Monster lebt
01. September 2015 01:51
Hallo Frithjof,

das war genau das wonach ich gesucht habe, es kam aber so rüber das du einen gefunden hast. Das kam zumindest bei mir so an.
Habe nach Stahlflex und Kevlar-Gewebe-Ummantelt gesucht.

Vielleicht kann man da auch selber was Crimpen, aus 4mm/2mm PTFE-Schlauch, Gewebe und den entsprechenden Hülsen.
Die Hülsen vom Fahrrad-Händler deines Vertrauens könnte man verwenden, die haben Durchm. 4mm gekrimpt. Die müssten dann in´s Push-fit passen.

z.B.: Metall-Geflecht-Schlauch oder sowas ähnliches.thumbs up

Das ist dann auch noch eine erschwingliche Lösung spinning smiley sticking its tongue out und selbst für den normalen Bowden-Einsatz geeignet. smoking smiley

Grüß Didi smiling bouncing smiley

1-mal bearbeitet. Zuletzt am 01.09.15 02:15.


Aktuell: Selfmade-Drucker Nr.5 mit Wasserkühlung u. Carbon-Wechselplatte,
Selfmade-Drucker Nr.7 ( in Arbeit . . . )
iMac , Creo 3.0/4.0 , Cura 4.3 , . . .
Re: Das Monster lebt
01. September 2015 02:26
Die Hydraulikschläuche für Fahrrad Scheibenbremsen funktionieren gut als Bowden. Allerdings haben sie einen Außendurchmesser von 5mm, die passen also nicht ganz PnP in die normalen Pushfits.

Die Hydraulikschläuche sind innen 2-2,2 mm

1-mal bearbeitet. Zuletzt am 01.09.15 02:27.
Re: Das Monster lebt
01. September 2015 02:59
Quote
vw-styler

z.B.: Metall-Geflecht-Schlauch oder sowas ähnliches.thumbs up


Grüß Didi smiling bouncing smiley

Der Geflechtschlauch, auch wenn er so heist ist eher ein wabbel Ding ... also würde nur Schutz gegen abreiben und EMV bringen, aber nicht den Effekt wie ein Stahlflexschlauch.
Re: Das Monster lebt
01. September 2015 06:32
Moin moin aus HU.
Bei meinem ID 3,2mm Stahlflexbowden hat der Inliner auch nur AD 5mm . ich habe aber 5cm Stahlflex entfernt und dann die 5mm AD mit einem Bohrerschaft auf 6mm geweitet. Das hält bombig im Pushfit.
Welchen AD hat denn der Inliner des Fahrradstahlflexschlauches. Vielleicht kann man den Inliner auch auf 4mm erweitern. Dann passt das doch mit den Pushfits für 4mm.


Liebe Grüße aus Henstedt-Ulzburg.
Frithjof
Meine Seite
[www.facebook.com]
Re: Das Monster lebt
01. September 2015 06:40
Hallo grüßt Euch.

Habe die ersten Test´s gemacht, mit ein paar Resten.

Innenschlauch PTFE-Schlauch: Innen 2mm - Außen 3mm
darüber

Verzinntes Kupfer-Geflecht Flexummantelung Meterware
an den Enden kurz mit Sekundenkleber fixiert und dann ca. 20mm Schrumpfschlauch (mit innenliegender Heißklebeschicht) aufgeschrumpft, platt gerollt und die Enden dann sauber abgelängt.
Das ganze passt dann mit genau 4mm Durchmesser in ein Push-Fit und hält.

Ein Druck-Längen-Test bei kaltem Hotend wird es zeigen, um wieviel mm sich die Beiden ( PTFE 4mm/2mm gegen DIY PTFE/Gewebeschlauch ) unterscheiden.

Drucken konnte ich damit allerdings nicht, da es nur Reststücke waren. Es macht aber einen sehr guten Eindruck, sodass ich dieses auch bei Gelegenheit mit meinem 500er Bowden selber austesten werde.

Beste Bastlergrüße Didi smoking smiley

1-mal bearbeitet. Zuletzt am 01.09.15 06:42.


Aktuell: Selfmade-Drucker Nr.5 mit Wasserkühlung u. Carbon-Wechselplatte,
Selfmade-Drucker Nr.7 ( in Arbeit . . . )
iMac , Creo 3.0/4.0 , Cura 4.3 , . . .
Re: Das Monster lebt
01. September 2015 06:48
Hi Didi,
mit dem Geflecht wird das nichts werden, da es nicht eng am Inliner liegt. Das Geflecht wird immer noch in der Länge nachgeben. Daher wird Dein Test nicht aussagefähig sein. Bei der Herstellung von Stahlflexleitungen wird das Gewebe direkt auf den Inliner draufgesplicet oder wie man das auch nennen soll und dann in einen Konststoffmantel eingegossen.

1-mal bearbeitet. Zuletzt am 01.09.15 06:55.


Liebe Grüße aus Henstedt-Ulzburg.
Frithjof
Meine Seite
[www.facebook.com]
Re: Das Monster lebt
01. September 2015 07:16
Was der Inliner der Hydraulikschläuche für ein Durchmesser hat kann ich heute Abend gerne mal messen.
Re: Das Monster lebt
03. September 2015 02:10
Hab die Seelen der Schläuche mal gemessen:

-Shimano SM-BH59 in weiß -> 3,2 mm außen ; 2,2 mm innen
-Hope in schwarz -> 3,5 mm außen ; 2,2 mm innen

Bilder kommen sobald ich Zuhause bin
Re: Das Monster lebt
03. September 2015 04:36
Hier das Bild.
Anhänge:
Öffnen | Download - 20150903_064351_resized.jpg (229.8 KB)
Re: Das Monster lebt
03. September 2015 05:44
Moin moin aus HU.
ID von 2,2mm ist eindeutig zu viel. Da muss man den Retract sehr groß wählen, nur um die Lose zwischen Ausen- und Innenbahn weg zu bekommen, Dann hat sich aber das Filament in der Düse noch keinen Millimeter bewegt.


Liebe Grüße aus Henstedt-Ulzburg.
Frithjof
Meine Seite
[www.facebook.com]
Re: Das Monster lebt
02. October 2015 08:14
Moin moin aus HU.
So, das Monster geht in die Herstellungsfase. Es wird erst einmal ein 3-Farben Monster mit 1,75mm Filament. Warte auf ein Angebot der Firma. Bei dem Gespräch mit dem Hersteller kam die Frage auf, ob sich die Messingdüse mit dem ALU-Heizblock verträgt wegen einer möglichen Oxydation. Wie ist die Meinung der Fachwelt?


Liebe Grüße aus Henstedt-Ulzburg.
Frithjof
Meine Seite
[www.facebook.com]
Re: Das Monster lebt
02. October 2015 11:10
Ich glaube es kann bei zu schlechter Belüftung zu Kontaktkorrosionen kommen. Ich bin da kein Fachmann aber kenne es von Kohlefaser und Aluminium. In dem Fall greift dann der Kohlenstoff/ das Graphit das Aluminium an und das ist nicht zu unterschätzen.
Re: Das Monster lebt
02. October 2015 11:40
Naja....laut der elektrochemischen Spannungsreihe wäre es schon möglich, das hier das unedlere Material(Alu) abgetragen wird. Aber wo bitte soll das Elektrolyt dazu herkommen?
Klar....in ewig feuchter Luft hast du dann mal schnell Kondensation auf den Teilen, aber wer bitte druckt in 70% Luftfeuchte???winking smiley

Aluminiumoxid ist übrigens reaktionsträge und wäre die richtige Wahl. Aber ob du dir das antun willst, keine Ahnung.


[www.facebook.com]

Power is nothing.....without control!
Re: Das Monster lebt
02. October 2015 11:59
Moin moin aus HU.
Die Reaktion wird ja sicherlich bei höheren Temperaturen begünstigt und was in den Filamenten drin ist, wess auch keiner.

Stud:
Ich habe im Übrigen die Form Deiner Düsen übernommen. Ich habe festgestellt, dass eine spitze Düse wehniger Wärme an das Druckobjekt überträgt und damit sauberer Druckt. Dafür bügelt die nicht mehr so glatt. Mit einem spitzer zulaufenden Bohrer ist das kein Problem. War halt ein bischen Fummelarbeit, bis der zentrierte aber bei freihändig Schleifen geht das nicht besser.

1-mal bearbeitet. Zuletzt am 02.10.15 12:00.


Liebe Grüße aus Henstedt-Ulzburg.
Frithjof
Meine Seite
[www.facebook.com]
Re: Das Monster lebt
02. October 2015 12:01
Hm,

aber die Aluoxidschicht wird doch beim Eloxieren gebildet oder bildet sich selbst mit der Zeit!?
Außerdem sind doch die allermeisten Hotends in der Materialkombi aufgebaut, und von derartigen Problemen hab ich noch nie was gehört.

Ich glaub da will sich in der Lieferfirma jemand wichtig machen oder was teureres verkaufen winking smiley

Gruß,
Stefan
Re: Das Monster lebt
02. October 2015 12:19
Moin moin aus HU.
Ne, das ist eine kleine seriöse Firma mit 3 Mann. Er hat ja auch nur darüber nachgedacht und das finde ich schon sehr seriös. So einer kann ja auch bauen, was der Kunde will, obwohl das vielleicht so nicht klappt.
Im übrigen habe ich da wieder einen Fan für 3D Druck gefunden.


Liebe Grüße aus Henstedt-Ulzburg.
Frithjof
Meine Seite
[www.facebook.com]
Re: Das Monster lebt
02. October 2015 18:14
Hallo Fridi,

Tschuldigung!
War eigentlich hauptsächlich als Frage an Stud54 gerichtet wg. dem Aluminiumoxid und weil die Materialkombi Alu/Messing ja überall problemlos im Einsatz ist.

Aber gute "Verkäufer" findet man halt auch überall winking smiley

Ich verfolge dein Projekt ja von Anfang an und habe hohen Respekt vor deinen Elan, das über fast zwei Jahre bis zur Marktreife durchzuziehen!
Und bin sehr gespannt auf das fertige Produkt und wünsche Dir viel Erfolg damit!

Beste Grüße,
Stefan
Re: Das Monster lebt
10. October 2015 10:56
Moin moin aus HU.
So, habe gerade mal mit Cura ein Teil mit Bridging gedruckt. Mit der neuen spitzen Düse klappt das sogar mit Cura, obwohl Cura ja kein Bridging kann. Da ist die Düsengeometrie also sehr wichtig. Cura zieht einfach die Bahn über die Lücke und gut ist. Bei meiner vorherigen Düse mit flachem Winkel wird scheinbar so viel Wärme übertragen, dass die Brücke durchhängt.


Liebe Grüße aus Henstedt-Ulzburg.
Frithjof
Meine Seite
[www.facebook.com]
In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Teilnehmer schreiben.

Klicke hier, um Dich einzuloggen