Willkommen! Anmelden Ein neues Profil erzeugen

Erweiterte Suche

PETG Fadenbildung

geschrieben von Distrubtor 
Re: PETG Fadenbildung
21. December 2015 10:17
Hi,
war noch ne Antwort über Lebensmittelechtheit schuldig. Ich habe sicherheitshalber nochmal nachgefragt um ganz sicher zu gehen.
PETG Material wie Pigmente sind Lebensmittelecht nach FDA 21 CFR 177.1315(b)(1)

1-mal bearbeitet. Zuletzt am 21.12.15 10:18.


[www.3DPSP.de]
Ihr Webshop für Filament.

[www.facebook.com]
Re: PETG Fadenbildung
21. December 2015 11:23
Vielen Dank für die positive Antwort noch vor der Bescherung. smileys with beer
Dann könnte ich ja noch Gedrucktes verschenken. Grins

Gruß
Andreas


Einen Sparkcube 1.1XL für größere Objekte, einen Trinus3D im Gehäuse und einen Tantillus R im Bau
Sparkcube: Komplett auf 24V - DDP 8mm + 1,5mm Carbonplatte - RADDS 1.5 + Erweiterungsplatine + RAPS128 - Nema 17/1,7A 0,9 Grad - ind. Sensor für Z-Probe (kein ABL) - FTS - Titan Booster Hotend - Sparklab Extruder - Firmware Repetier mit @ Glatzemanns G33 - Repetier Server pro - Simplify3D
Re: PETG Fadenbildung
23. December 2015 11:52
Ich muss ja zugeben, dass ich mit dem PETG immer besser zu Recht komme.
Aktuell drucke ich die Sparkcubeteile für die stille Reserve. Keine Fäden, schöne Kanten und gute Oberflächen.
Da kann man nicht meckern.

Zum Optimieren würde ich das nächste Mal noch 1-2% mehr Material drücken aber das ist nur minimal.
Das Original unbearbeitet noch auf der Druckplatte.



Gruß
Andreas

1-mal bearbeitet. Zuletzt am 23.12.15 14:51.


Einen Sparkcube 1.1XL für größere Objekte, einen Trinus3D im Gehäuse und einen Tantillus R im Bau
Sparkcube: Komplett auf 24V - DDP 8mm + 1,5mm Carbonplatte - RADDS 1.5 + Erweiterungsplatine + RAPS128 - Nema 17/1,7A 0,9 Grad - ind. Sensor für Z-Probe (kein ABL) - FTS - Titan Booster Hotend - Sparklab Extruder - Firmware Repetier mit @ Glatzemanns G33 - Repetier Server pro - Simplify3D
Re: PETG Fadenbildung
25. December 2015 09:33
Hallo Andreas,

welche Einstellungen hast du den jetzt für die Teile gehabt?
Ich habe bei meinen Testdrucken bisher nur mäßige Ergebnisse,
wollte über den Jahreswechsel mal die Teile für mein Winterprojekt
Hexagon drucken.
Viele Grüße
Andre


Sparkcube V1.1XL 24V/500W, FTS, 8mm PEI-DDP, Radds 1.5, RAPS128, sparkLCD, E3DLite, Sparklab Extruder, Repetier FW, Raspberry Pi2B mit OctoPrint,
DICE mit Wechselextruder und Octoprint,
Hexagon aktuell immernoch im Aufbau
Re: PETG Fadenbildung
25. December 2015 10:16
Würde mich hier auch mal interesieren. Ich würde gern mal vergleichen...winking smiley


[www.facebook.com]

Power is nothing.....without control!
Re: PETG Fadenbildung
25. December 2015 11:08
Nachher. Schwiegereltern sind zu Besuch. winking smiley


Einen Sparkcube 1.1XL für größere Objekte, einen Trinus3D im Gehäuse und einen Tantillus R im Bau
Sparkcube: Komplett auf 24V - DDP 8mm + 1,5mm Carbonplatte - RADDS 1.5 + Erweiterungsplatine + RAPS128 - Nema 17/1,7A 0,9 Grad - ind. Sensor für Z-Probe (kein ABL) - FTS - Titan Booster Hotend - Sparklab Extruder - Firmware Repetier mit @ Glatzemanns G33 - Repetier Server pro - Simplify3D
Re: PETG Fadenbildung
25. December 2015 11:13
Quote
Boui3D
Nachher. Schwiegereltern sind zu Besuch. winking smiley

Dann werden wir die Werte niemals bekommen....grinning smiley


[www.facebook.com]

Power is nothing.....without control!
Re: PETG Fadenbildung
25. December 2015 12:10
Nur keine Hektik, is ja Weihnachten, auch bei mir sind die Schwiegereltern zu Besuch
Re: PETG Fadenbildung
25. December 2015 17:46
So, hier are the results of the ...

Ich hatte die Betttemperatur etwas höher gelassen, wobei es selbst kalt noch heftig klebt.
Da es die ersten Funktionsteile des Sparcubes waren, hab ich auch relativ langsam gedruckt.
Das geht natürlich schneller.
Cooling ab Layer 3 mit 80%
Ich hatte aber Override Settings Extrusion auf 96%, da ich bei einem anderen Teil etwas viel Material drauf hatte (Daher auch hier First Layer Height auf 98%, normal hab ich da 100%). Hier bei diesen Teilen hätte ich aber mittels Override Settings Extrusion auf 98 locker hoch können.

Ich spiele halt mit dem Parameter, wenn ich im Druck merke, dass was zu viel oder zu wenig ist.

Seid nachsichtig. Ich bin ja noch Lernender und wenn einige Werte unsinnig sein könnten, einfach raus damit.
Mit kleinen Kids hast Du halt nicht so viel Zeit zum Testen.(und Nein, der eingegebene Preis ist nicht richtig grinning smiley )



Gruß
Andreas

3-mal bearbeitet. Zuletzt am 25.12.15 17:50.


Einen Sparkcube 1.1XL für größere Objekte, einen Trinus3D im Gehäuse und einen Tantillus R im Bau
Sparkcube: Komplett auf 24V - DDP 8mm + 1,5mm Carbonplatte - RADDS 1.5 + Erweiterungsplatine + RAPS128 - Nema 17/1,7A 0,9 Grad - ind. Sensor für Z-Probe (kein ABL) - FTS - Titan Booster Hotend - Sparklab Extruder - Firmware Repetier mit @ Glatzemanns G33 - Repetier Server pro - Simplify3D
Re: PETG Fadenbildung
25. December 2015 18:26
Hallo Andreas,

danke für die Einstellungen,
werde morgen gleich mal testen.
Ich bin mir nur nicht sicher ob bei den Funktions / Rahmenteilen 40% Infill geeignet sind,
bei solchen Teilen hatte ich bisher immer zwischen 80-100% Infill.
Was mir an meinen Drucken auch nicht gefällt, sind die Wellen auf der Oberfläche in der Nähe der Kanten
und um die Löcher, die bei den höheren Geschwindigkeiten scheinbar von schwingenden Zahnriemen bei
Richtungswechseln verursacht werden.
Mal sehn, erstmal Gute Nacht.

Viele Grüße
Andre
Re: PETG Fadenbildung
25. December 2015 18:28
Sehe ich das richtig? 70mm/s bei 225 und fast Vollgaskühlung?

Welches PETG? Verbinden sich die Layer da überhaupt vernünftig, oder kannst das Teil schichtenweise auseinanderbrechen?


Lars - Blog, Thingiverse, Git

After successfully ignoring Google, FAQ's, the board search and leaving a undecipherable post in the wrong sub-forum don't expect an intelligent reply.
Re: PETG Fadenbildung
25. December 2015 18:36
Quote
Phantom
Ich bin mir nur nicht sicher ob bei den Funktions / Rahmenteilen 40% Infill geeignet sind,
bei solchen Teilen hatte ich bisher immer zwischen 80-100% Infill.

Mit 40% sind die schon heftig schwer. Von zu starkem Infill las ich nur Negatives und es wurde eher abgeraten.


Quote
Phantom
Was mir an meinen Drucken auch nicht gefällt, sind die Wellen auf der Oberfläche in der Nähe der Kanten
und um die Löcher, die bei den höheren Geschwindigkeiten scheinbar von schwingenden Zahnriemen bei
Richtungswechseln verursacht werden.

Beim hinteren rechten Teil sehe ich, wenn ich mit der Lichtreflektion spiele, mehrere ganz zarte Wellen rechts von allen Löchern und der linken Kante.
Aber nicht fühlbar.


@Toolson:
Extrudr. Gerade PETG quillt bei mir ohne Kühlung deutlich auf.
Bei mir sind die Layer verschmolzen und auch mit dem Messer schaffst Du da nicht dazwischenzukommen.
Der Wert 80% war auch frei gewählt. Dachte mir, dass es gekühlt werden muss und 100 sind vielleicht zu viel, also 80. grinning smiley

Im Ernst. hält und ist stabil.
Wie würdest Du das drucken. Deine Teile sind ja echt immer toll.

BTW: Vollgaskühlung ist ja immer relativ. Wenn ich da ein leichtes Lüfterchen habe, ist das immer noch wenig.
Ich hab zwei 30er Bläser, die wohl nicht gerade die Tischplatte umbiegen.

Nachtrag:
Ich hab gerade ein Druckteil eines Tests von vorher genommen und mit einer scharfen Tapeziermesserklinge zwischen die Layer geschnitten und mit Gewalt quer gebogen.
Die Wand war nicht so dick und das Objekt riss quer durch mehrere Lagen.
Also sollte die Bindung passen, oder?


7-mal bearbeitet. Zuletzt am 25.12.15 18:56.


Einen Sparkcube 1.1XL für größere Objekte, einen Trinus3D im Gehäuse und einen Tantillus R im Bau
Sparkcube: Komplett auf 24V - DDP 8mm + 1,5mm Carbonplatte - RADDS 1.5 + Erweiterungsplatine + RAPS128 - Nema 17/1,7A 0,9 Grad - ind. Sensor für Z-Probe (kein ABL) - FTS - Titan Booster Hotend - Sparklab Extruder - Firmware Repetier mit @ Glatzemanns G33 - Repetier Server pro - Simplify3D
Re: PETG Fadenbildung
26. December 2015 02:19
Ich beschäftige mich die letzten Tage auch etwas intensiver mit dem Extrudr PETG und kann mich Lars da nur anschließen. Hängt jedoch bestimmt auch stark davon ab was für Lüfter verwendet werden.

Ich hatte zu Tests einfach mal eine einzelne Single-Wall gedruckt, mit 50mm's durchgehend (ohne Drosselung durch auto-cool). Dabei konnte ich den Lüfter höchstens mit 20% laufen lassen, ansonsten klebten meine Layer nicht schön aufeinander oder haben sich sogar schon während des Druckes gelöst. Erhöhung der Extruder-Temp von 220° auf 230° und Bett von 65° auf 75° haben da noch etwas Besserung gebracht aber mehr wie 30% sind nicht drin.

Ich lasse die Lüfter nun nur fürs Bridging mit Vollgas laufen und bei Layern <60s mit 40%. Fahre bisher ziemlich gut mit diesen Einstellungen.

Zum Thema Infill. Ich habe noch nie etwas mit Infill >40% gedruckt und ich sehe auch absolut keinen Grund dafür. Lieber die Extrusionsbreite fürs Infill etwas erhöhen, steht bei mir auf 0.6 mit einer 0.4 Noozle.

1-mal bearbeitet. Zuletzt am 26.12.15 05:07.


Gruß,
Steffen

Geetech Full-Acrylic Graber Air V3 SteBa Edition, v6 J-HEAD v5 E3D Custom Hotend, 230v Induktionskochfeldheizplatte mit Aceton Beschichtung, Rumpsbaradds 64-Bit AliExpress Edition, Softeisextruder
Re: PETG Fadenbildung
26. December 2015 04:09
Quote

Ich habe noch nie etwas mit Infill <40% gedruckt und ich sehe auch absolut keinen Grund dafür.

Ähm, sollte das nicht >40% heißen?

Ich finde Eure Einwände wichtig und gerade solche Erfahrungen bringen mich weiter.

Das Folgende daher nur als meine bescheidene Erfahrung mit dem Material und meinem Drucker sehen:
Die Tage habe ich das schwarze PETG getestet und dabei zwei Platten mit 200x200x10mm mit dieser Kühleinstellung gedruckt.
Dabei bin ich bis 140mm/s hoch und da war noch Luft nach oben. Das ganze Objekt ist wie verbacken fest.
Ich teste dennoch, mal mit der Lüftung runter zu gehen.
Bisher fürchte ich nur die Maßhaltigkeit, denn die Layer gehen regelrecht auf und werden dann deutlich dicker.
So schlecht kann aber auch die Lüftung nicht sein, denn mein Hotend bekommt Probleme, wenn es nicht isoliert ist und das bei 25Watt Heizung und definitiv wird die Luft nur Richtung Düsenspitze geleitet, wenn man die Austrittsöffnung des Kanals verlängern würde.

Ich hab mit der Einstellung auch die Muttern und Mittelteile der Kupplungen (loco) gedruckt und da gibt es ja auch beim Festziehen richtig Druck auf die Layer. Aber das ist eine verbackene Einheit. Da löst sich nix.
Bisher hatte ich einmal ein sich lösender Außenperimeter und das war aufgrund einer zu kalten Druckplatte. Das möchte er nicht.

Gruß
Andreas

2-mal bearbeitet. Zuletzt am 26.12.15 05:04.


Einen Sparkcube 1.1XL für größere Objekte, einen Trinus3D im Gehäuse und einen Tantillus R im Bau
Sparkcube: Komplett auf 24V - DDP 8mm + 1,5mm Carbonplatte - RADDS 1.5 + Erweiterungsplatine + RAPS128 - Nema 17/1,7A 0,9 Grad - ind. Sensor für Z-Probe (kein ABL) - FTS - Titan Booster Hotend - Sparklab Extruder - Firmware Repetier mit @ Glatzemanns G33 - Repetier Server pro - Simplify3D
Re: PETG Fadenbildung
26. December 2015 05:06
Hi Andreas,

größer als.. kleiner als.. son ein "§$"$! grinning smiley Schule ist wohl doch schon zu lange her und mein Hirn mittlerweile matschig geworden. Hast natürlich recht.

Bei mir kommt vielleicht noch erschwerend hinzu dass ich nur 1 Radiallüfter habe welcher direkt auf das Druckstück pustet. Da kommt schon ganz schön Luft raus, nicht annähernd vergleichbar mit normalen Axial-Lüftern.



Meine Erfahrung mit PETG steckt allerdings auch noch in den Kinderschuhen. Hab bisher nur weißes PETG von Extrdur verdruckt und noch eine Rolle von dem Transparent hier. Momentan drucke ich erst mal Teile für meinen Drucker, dass ich die PLA Teile endlich ersetzen kann.

PS: Merk dir mal was.. grinning smiley Mein Extruder hat nur noch sehr sporadisch extrudiert. Dachte erst irgendwas sei defekt.. Treiber, Board. Keine Ahnung. Also Treiber getauscht, FW neu geflasht.. bringt nichts. Sichtprüfung vom Extruder ergab dass sich mein Ritzel auch nur sporadisch gedreht hat. Naja lange Rede kurzer Sinn. Irgendwann fiel mir dann auf dass sich zwar mein Ritzel NICHT dreht, der Motor jedoch schon. Hatte sich die blöde Madenschraube vom Ritzel etwas gelöst und daher wurde logischerweise nicht mehr konstant extrudiert, da nur sporadisch Grip da war. Vielleicht denkst du ja an mich falls du mal die selben Probleme haben solltest. smiling smiley


Gruß,
Steffen

Geetech Full-Acrylic Graber Air V3 SteBa Edition, v6 J-HEAD v5 E3D Custom Hotend, 230v Induktionskochfeldheizplatte mit Aceton Beschichtung, Rumpsbaradds 64-Bit AliExpress Edition, Softeisextruder
Re: PETG Fadenbildung
26. December 2015 05:20
Quote
SteBa
Bei mir kommt vielleicht noch erschwerend hinzu dass ich nur 1 Radiallüfter habe welcher direkt auf das Druckstück pustet. Da kommt schon ganz schön Luft raus, nicht annähernd vergleichbar mit normalen Axial-Lüftern.

Garantiert.

Quote
SteBa
PS: Merk dir mal was.. grinning smiley
Ne Unart von mir ist, dass ich Informationen aufsauge und leider auch meine Umgebung extrem detailliert aufnehme.
Meine Mitarbeiter finden das nicht immer lustig.

Also ja, gemerkt.

Eine verstopfte Düse hatte ich auch schon und bemerkte es sofort aber ordnete das Geräusch des Schrittmotors falsch zu. Ich dachte, dass es vom zu starken Retract kommt, weil ich viel darüber las.
Nöö, Düse dicht, weil überbacken und verkohltes Filament blockierte.

Ich habe Orange und Schwarz von Extrdru und grün von 3DPSP gedruckt und noch ne Handvoll anderer Farben hier zum testen.
Anfangs war ich skeptisch mit dem Material aber so langsam finde ich Gefallen.
Ok, der Preis ist natürlich auch hoch.

So langsam muss ich mir Gedanken machen, wie ich die vielen offenen Rollen so verpacke, dass ich keine Probleme bekomme.
So 20 Rollen Material liegen bestimmt hier. Ok, nicht alles offen aber einige Rollen. Aktuell nutze ich IKEA SAMLA Box mit Deckel.und die Rollen in die Hülle eingeschlagen.

2-mal bearbeitet. Zuletzt am 26.12.15 05:22.


Einen Sparkcube 1.1XL für größere Objekte, einen Trinus3D im Gehäuse und einen Tantillus R im Bau
Sparkcube: Komplett auf 24V - DDP 8mm + 1,5mm Carbonplatte - RADDS 1.5 + Erweiterungsplatine + RAPS128 - Nema 17/1,7A 0,9 Grad - ind. Sensor für Z-Probe (kein ABL) - FTS - Titan Booster Hotend - Sparklab Extruder - Firmware Repetier mit @ Glatzemanns G33 - Repetier Server pro - Simplify3D
Re: PETG Fadenbildung
26. December 2015 07:09
Quote
Boui3D
Wie würdest Du das drucken.

Mit Z-Lift.

..sorry. aber der musste raus

------------------------

Moin Andreas,

das Foto von deinen orangen Teilen ist ja leider etwas unscharf und niedrig auflösend.
Ich bin dennoch der Meinung typische Fehler zu erkennen bzw. ich denke du händelst das Material nicht richtig.

Deswegen hab ich gerade mal eben 2 Testteile gezaubert.

Drucke doch mal bitte die 2 angefügten Testdateien mit deinem Setting aus.
Nicht parallel drucken. Nacheinander.
Bis auf die Vorgaben nichts verändern. Du betrügst dich sonst nur selber.

Das eckige Teil:
- so slicen, das die Säulen ein solid Infill haben. Den Boden und den Deckel mit 10-25% Infill (über Slic3r einstellbar mit "solid infill treshold area")
- Druckgeschwindigkeit für alles (Infill, Perimeter, etc.) gleich (also alles mit 70mm/s)
- Zielsetzung: Popoglattes top Infill

Das runde Teil:
- hier ruhig extreme Jerk-/Beschleunigungswerte (z.B: 50 / 5000) nehmen sonst wird die Geschwindigkeit nicht erreicht.
- kein Infill
- für den Anfang mit 3 Perimetern (fortgeschritten können mit 2 Perimetern arbeiten)

Dann bitte gute Bilder von den Teilen posten (nicht erst vom 10. Versuch, sondern die vom erstem)

Viel Spaß.

1-mal bearbeitet. Zuletzt am 26.12.15 07:12.


Lars - Blog, Thingiverse, Git

After successfully ignoring Google, FAQ's, the board search and leaving a undecipherable post in the wrong sub-forum don't expect an intelligent reply.
Anhänge:
Öffnen | Download - flowtest.STL (3 KB)
Öffnen | Download - temptest.STL (53 KB)
Re: PETG Fadenbildung
26. December 2015 07:19
Oh, eine Herausforderung.

Toll, dass Du Dich meiner annimmst. Das weiß ich zu schätzen.
Ich starte dann nachher - Frau und Kids binden mich noch.
Kann auch Photos in richtiger Qualität liefern. Das sind ja nur iPhone Schnappschüsse bei schlechtem Licht.

Danke, ich bin gespannt, wie schlecht es wird. spinning smiley sticking its tongue out
Gruß
Andreas


Einen Sparkcube 1.1XL für größere Objekte, einen Trinus3D im Gehäuse und einen Tantillus R im Bau
Sparkcube: Komplett auf 24V - DDP 8mm + 1,5mm Carbonplatte - RADDS 1.5 + Erweiterungsplatine + RAPS128 - Nema 17/1,7A 0,9 Grad - ind. Sensor für Z-Probe (kein ABL) - FTS - Titan Booster Hotend - Sparklab Extruder - Firmware Repetier mit @ Glatzemanns G33 - Repetier Server pro - Simplify3D
Re: PETG Fadenbildung
26. December 2015 09:38
Lars, darf ich das Flowtestteil beliebig auf die Platte legen?

Gruß
ANdreas


Einen Sparkcube 1.1XL für größere Objekte, einen Trinus3D im Gehäuse und einen Tantillus R im Bau
Sparkcube: Komplett auf 24V - DDP 8mm + 1,5mm Carbonplatte - RADDS 1.5 + Erweiterungsplatine + RAPS128 - Nema 17/1,7A 0,9 Grad - ind. Sensor für Z-Probe (kein ABL) - FTS - Titan Booster Hotend - Sparklab Extruder - Firmware Repetier mit @ Glatzemanns G33 - Repetier Server pro - Simplify3D
Re: PETG Fadenbildung
26. December 2015 09:45
Die "Treppenstufe" nach unten. Säulen senkrecht.


Lars - Blog, Thingiverse, Git

After successfully ignoring Google, FAQ's, the board search and leaving a undecipherable post in the wrong sub-forum don't expect an intelligent reply.
Re: PETG Fadenbildung
26. December 2015 11:43
Quote
toolson
Das runde Teil:
- hier ruhig extreme Jerk-/Beschleunigungswerte (z.B: 50 / 5000) nehmen sonst wird die Geschwindigkeit nicht erreicht.

Bevor ich was falsch mache.
Die der Firmware vorgegebenen Grenzwerte von Vincent sind:
x-axis accereration: 800
y-axis accereration: 1000
Max. jerk 16

Ich soll diese auf

x-axis accereration: 5000
y-axis accereration: 5000
Max. jerk 50

setzen und mir fliegt nicht die Mechanik um die Ohren?

grinning smiley

Quote

Druckgeschwindigkeit für alles (Infill, Perimeter, etc.) gleich (also alles mit 70mm/s)

Auch der erste Layer?


Gruß
Andreas

1-mal bearbeitet. Zuletzt am 26.12.15 11:53.


Einen Sparkcube 1.1XL für größere Objekte, einen Trinus3D im Gehäuse und einen Tantillus R im Bau
Sparkcube: Komplett auf 24V - DDP 8mm + 1,5mm Carbonplatte - RADDS 1.5 + Erweiterungsplatine + RAPS128 - Nema 17/1,7A 0,9 Grad - ind. Sensor für Z-Probe (kein ABL) - FTS - Titan Booster Hotend - Sparklab Extruder - Firmware Repetier mit @ Glatzemanns G33 - Repetier Server pro - Simplify3D
Re: PETG Fadenbildung
26. December 2015 12:02
Quote
Boui3D

...

setzen und mir fliegt nicht die Mechanik um die Ohren?

...

Auch der erste Layer?

Keine Ahnung, hab keinen SC.
Mein Delta packt das.
Das sollst du ja auch nur machen um bei dem runden Teil auf Geschwindigkeit zu kommen.
Bei Teilen mit Ecken dürfte dir der SC vom Tisch springen.
2500 / 30 sollte der aber auch der SC packen.

800/1000 sind aber verdammt konservative Werte.

Kannst ja erstmal in den Dryrun-Modus schalten und von Layer/Layer die Werte erhöhen bis es anfängt grenzwertig zu werden.

...

Den ersten Layer so drucken, dass er haftet.

1-mal bearbeitet. Zuletzt am 26.12.15 12:07.


Lars - Blog, Thingiverse, Git

After successfully ignoring Google, FAQ's, the board search and leaving a undecipherable post in the wrong sub-forum don't expect an intelligent reply.
Re: PETG Fadenbildu
26. December 2015 13:44
Ich hab da Probleme mit Simplify3D und dem runden Teil.
Die Werte sind eingestellt wie gewünscht aber die Soft legt ja die Geschwindigkeit komplett selbst fest und wenn ich nach der Farbskale der Übersicht gehe, meint er trotz der eingestellten 70mm/s, dass er besser ganz schön langsam drucken sollte. Ich kann höchstens versuchen, ihn mit deutlich höheren Werten zu übersteuern.

Die ganze Zeit hab ich das gar nicht beachtet aber jetzt fiel es mir auf.

Nachtrag: Bei 250mm/s passt die Farbe zumindest.
Oje, ich bin gespannt. Hand am Notaus.

Gruß
Andreas

2-mal bearbeitet. Zuletzt am 26.12.15 13:53.


Einen Sparkcube 1.1XL für größere Objekte, einen Trinus3D im Gehäuse und einen Tantillus R im Bau
Sparkcube: Komplett auf 24V - DDP 8mm + 1,5mm Carbonplatte - RADDS 1.5 + Erweiterungsplatine + RAPS128 - Nema 17/1,7A 0,9 Grad - ind. Sensor für Z-Probe (kein ABL) - FTS - Titan Booster Hotend - Sparklab Extruder - Firmware Repetier mit @ Glatzemanns G33 - Repetier Server pro - Simplify3D
Re: PETG Fadenbildu
26. December 2015 14:00
Mach keinen Quatsch.
Einer so überteuerten Software muss man doch eine konstante Geschwindigkeit beibringen können?


Lars - Blog, Thingiverse, Git

After successfully ignoring Google, FAQ's, the board search and leaving a undecipherable post in the wrong sub-forum don't expect an intelligent reply.
Re: PETG Fadenbildu
26. December 2015 14:08
Ich kann es leider nicht (die Einstellmöglichkeiten zeigen ja die Bilder oben)

Hab nun 250mm/s eingestellt und laut Übersicht und Farbe passt die Geschwindigkeit dann etwa mit 70mm/s übers ganze Modell.
Den Kreis nimmt er aber ganz entspannt. Beim Füllen der Bottom Layer hatte ich vorher Schiss aber er ist da wohl eher bei niederer Geschwindigkeit in Resonanz gekommen, denn das war auch sehr entspannt.
Insgesamt sehe ich nur, dass er deutlich schneller fertig ist und der Druck deutlich schöner ist.
Seltsame Soft.

Er druckt noch.


Einen Sparkcube 1.1XL für größere Objekte, einen Trinus3D im Gehäuse und einen Tantillus R im Bau
Sparkcube: Komplett auf 24V - DDP 8mm + 1,5mm Carbonplatte - RADDS 1.5 + Erweiterungsplatine + RAPS128 - Nema 17/1,7A 0,9 Grad - ind. Sensor für Z-Probe (kein ABL) - FTS - Titan Booster Hotend - Sparklab Extruder - Firmware Repetier mit @ Glatzemanns G33 - Repetier Server pro - Simplify3D
Re: PETG Fadenbildung
26. December 2015 14:25
Geh in den TAB Cooling und suche nach dem Häckchen oben rechts.....winking smiley


[www.facebook.com]

Power is nothing.....without control!
Re: PETG Fadenbildu
26. December 2015 14:33
Allow speed reductions down to?

Dachte, da es unter Speed Overrides steht, das es nur für die Anpassung im Machine Control Panel ist.

Naja, hier mal der Speedtest.

links auf 70mm/s (aber abgebremst durch S3D)
rechts auf 250mm/s (abgebremst auf ca. 70mm/s)

Rest muss ich später einstellen. Frau ruft zum Beisitzen. smoking smiley

Rundes Objekt
außen
innen

Wenn die Fotos noch nicht gut genug sind, mach ich morgen neue mit Macroaufsatz. Einfach Bescheid sagen.

1-mal bearbeitet. Zuletzt am 26.12.15 14:34.


Einen Sparkcube 1.1XL für größere Objekte, einen Trinus3D im Gehäuse und einen Tantillus R im Bau
Sparkcube: Komplett auf 24V - DDP 8mm + 1,5mm Carbonplatte - RADDS 1.5 + Erweiterungsplatine + RAPS128 - Nema 17/1,7A 0,9 Grad - ind. Sensor für Z-Probe (kein ABL) - FTS - Titan Booster Hotend - Sparklab Extruder - Firmware Repetier mit @ Glatzemanns G33 - Repetier Server pro - Simplify3D
Re: PETG Fadenbildu
26. December 2015 14:55
Quote
toolson
Mach keinen Quatsch.
Einer so überteuerten Software muss man doch eine konstante Geschwindigkeit beibringen können?


Wo ist das Problem???



Quote
Boui3D
Ich kann es leider nicht (die Einstellmöglichkeiten zeigen ja die Bilder oben)
...
Seltsame Soft.

... das hatten wir doch schon mal ! Erst rum maulen statt sich schlau zu machen. Haste eigentlich vom letzten Mal schon Abbitte geleistet?

H.
Re: PETG Fadenbildu
26. December 2015 14:56
Quote
Boui3D
Wenn die Fotos noch nicht gut genug sind, mach ich morgen neue mit Macroaufsatz. Einfach Bescheid sagen.

Reicht doch völlig aus um zu beweisen, dass eine konstante Geschwindigkeit und somit ein gleichmäßiger Materialfluß bei PETG einfach besser ist.

Das rechte Exemplar ist doch sehr gut geworden.

Einer steiler kreisförmiger Überhang. Ist nicht leicht zu drucken, da zieht es schonmal gerne das Material einfach in die Mitte.

Mit einem konzentrischen Infill beim Bottom Infill hättest du das Resonanzproblem auch noch wegbekommen.


Lars - Blog, Thingiverse, Git

After successfully ignoring Google, FAQ's, the board search and leaving a undecipherable post in the wrong sub-forum don't expect an intelligent reply.
Re: PETG Fadenbildu
26. December 2015 15:05
Quote
Boui3D

...
Dachte, da es unter Speed Overrides steht, das es nur für die Anpassung im Machine Control Panel ist.
...

.. Du denkst zuviel! Wie könnte das Einfluß auf die Machine Control Panel haben? Wenn geslict ist, geht selbst der Kaiser von China zu Fuß. Mit dem MCP kann man genau die Sachen beeinflussen, die man während dem SD-Karten-Druck auch mit dem Displayknopf erreichen kann. Das hat mit dem G-Code nichts mehr zu tun.
In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Teilnehmer schreiben.

Klicke hier, um Dich einzuloggen