Willkommen! Anmelden Ein neues Profil erzeugen

Erweiterte Suche

Hartpapier/Druckbett planschleifen

geschrieben von toolson 
Re: Hartpapier/Druckbett planschleifen
08. January 2019 15:39
Quote
anjoku
Aber mir ist noch eine Methode eingefallen. Wenn man zufällig eine wirklich plane Oberfläche zur Verfügung hat - ich habe zufällig eine plane, geschliffen Granitplatte (ca A3) - darauf könnte man doch ein großes Stück Schleifpapier befestigen und dann die zu schleifende Platte, ganzflächig schleifen...... ist nur eine Idee... cool smiley


… dabei gilt es dann dünne Platten wie die MK3 nicht zu verbiegen und weiterhin wird es wenig Spaß machen die 80°C heisse Platte von Hand über die Schleifplatte zu schieben.

Der größte Vorteil der "mit dem Drucker schleifen Methode" ist den thermischen Verzug direkt mit rauszuschleifen.


Lars - Blog, Thingiverse, Git

After successfully ignoring Google, FAQ's, the board search and leaving a undecipherable post in the wrong sub-forum don't expect an intelligent reply.
Re: Hartpapier/Druckbett planschleifen
09. January 2019 06:48
Weil ich dachte, dass kaltschleifen reicht.......

Quote

Der größte Vorteil der "mit dem Drucker schleifen Methode" ist den thermischen Verzug direkt mit rauszuschleifen.

verzieht sich die Platte wirklich so sehr?
Re: Hartpapier/Druckbett planschleifen
09. January 2019 07:34
Ja.


Gruß
Gregor

SparkCube V1.1 | Azsmz-mini | TMC2100 | E3D V6 Clone | PEI DDP | 12V | Repetier-Server Pro auf RPi3
DICE | Cohesion3D-mini | TMC2100 | E3D V6 | PEI DDP | 24V | Repetier-Server Pro auf RPi 3 | USV+
Re: Hartpapier/Druckbett planschleifen
11. January 2019 11:36
Ich hatte es ja weiter oben angedroht, hier ist mein Remix passend für einige Creality-Drucker:
Creality Surface Grinder

Vielleicht kann es jemand brauchen.


Best regards / Viele Grüße
Till
Re: Hartpapier/Druckbett planschleifen
16. January 2019 07:51
ei gude,

so, ich habs auch getan.

Als erstes möchte ich mich aber erst mal bei @toolson / Lars und @seb80 / Sebastian für Ihre Super Arbeit bedanken. Danke.

Als erstes habe ich mir eine Adapterplatte für meine Hotendaufnahme und dem Toolson Surface Grinder gemacht.



War der erst Entwurf, den zweiten, den es für die Aufarbeitung geben wird, wird besser.
Aber ich hab erst mal den ersten verwenden und der funktioniert so weit erst mal.

Geschliffen habe ich bei eine Bett Temperatur von 80°C, mit 80er, 120er und zum Schluss noch mal mit 180er Schleifpapier.

Auszug aus dem G-Code:


;X1:0, X2:225, Y1:0, Y2:220
;Z-Start:23.410 mm, Step:0.010 mm, Trace with:2.00 mm, Layers:1
;Layer repeat:5, Travel speed:200 mm/s, Patterngrinning smileyiagonal_RectX

Nach 5 Durchgängen habe ich das Schleifleinen gewechselt.

So jetzt ein paar Bilder von meiner 16h > Schleifaktion.

















Dann war erst mal Schuss, vorne rechts die Ecke ist auch Plan, es scheint nur noch etwas von dem Edding durch,
mit dem ich ab und an mal die Problem Ecken angezeichnet habe bis er weggeschliffen war. (Als Optische Schleif Tiefen Hilfe.)

So das wars hier erst mal, Bilder vom ersten Drucktest kommen gleich.
Nur hier bekomme ich erst mal keine Bilder mehr rein.

Gruß
Ferdi


2040 Alu Prusa Eigenbau mit MGN12, nach Vorlage von BLV,
Feingefrästes Silikon Heizbett, 0.3 x 1,75mm Merlin Hotend und 40W Heizpatrone,
BondTech Bowden-Extruder, Repetier 1.0.4, Radds 1.5, 24V und S3D 4.1.1

(Etwaige Rechtschreibfehler sind als Special Effekts der Tastatur anzusehen. ;-) )
Re: Hartpapier/Druckbett planschleifen
16. January 2019 07:59
So hier die Bilder von ersten Bett Level Test.

Hotend: Merlin V3 mit 0,3er Düse.

Layerhöhe 0,03mm mit Brim, die Ecke unten Rechts Endhöhe 0,10mm







So ich erst mal Happy wie Bolle, aber jetzt hatte ich das Problem, das ich den Druck nicht von der Platte bekommen habe, da er einfach zu dünn war. (oh mann)

Also heute Morgen noch mal das Schleiftool drauf und mit 180er Körnung runter geschliffen.
Jetzt ist auch der rest von dem Edding vorne rechts weg.

So das wars von meiner Seite.

Noch mal vielen Dank an alle Beteiligten.

Danke und Gruß
Ferdi

1-mal bearbeitet. Zuletzt am 16.01.19 08:02.


2040 Alu Prusa Eigenbau mit MGN12, nach Vorlage von BLV,
Feingefrästes Silikon Heizbett, 0.3 x 1,75mm Merlin Hotend und 40W Heizpatrone,
BondTech Bowden-Extruder, Repetier 1.0.4, Radds 1.5, 24V und S3D 4.1.1

(Etwaige Rechtschreibfehler sind als Special Effekts der Tastatur anzusehen. ;-) )
VDX
Re: Hartpapier/Druckbett planschleifen
16. January 2019 10:08
... da gibt's noch den "Trick" für eine "Selbst-Nivellierung" bei einer überall gleich dicken Platte - du druckst das Gleiche nochmal etwas dicker, ziehst es ab und legst es paßgenau unter die Platte winking smiley


Viktor
--------
Aufruf zum Projekt "Müll-freie Meere" - [reprap.org]
Call for the project "garbage-free seas" - [reprap.org]
Re: Hartpapier/Druckbett planschleifen
16. January 2019 10:59
Hallo Viktor,
kannst Du die Vorgehensweise etwas näher erläutern?
Mit was druckst du die Matritze? PETG?
Ist das dann Temperaturstabil?


Gruß
Peter

Meine Drucker:
2x P3steel - toolson edition - MK1 und MK2 mit Repetier Firmware
Demnächst einen Tantillus R
VDX
Re: Hartpapier/Druckbett planschleifen
16. January 2019 14:22
... je nach Hitzebelastung und dein Extruder heiß genug kann, kannst du das auch mit PEEK-Filament drucken - ansonsten kannst du das auch einfach drucken, die Höhen genau ausmessen und dann entsprechend hohe Plättchen aus Alu oder Messing schleifen und an die Stelle der Kunststoff-Druckteile unter die Heizplatte klemmen ...


Viktor
--------
Aufruf zum Projekt "Müll-freie Meere" - [reprap.org]
Call for the project "garbage-free seas" - [reprap.org]
Re: Hartpapier/Druckbett planschleifen
17. January 2019 07:43
Danke Viktor,

Mit PEEK habe ich allerdings noch keine Erfahrung.


Gruß
Peter

Meine Drucker:
2x P3steel - toolson edition - MK1 und MK2 mit Repetier Firmware
Demnächst einen Tantillus R
Re: Hartpapier/Druckbett planschleifen
14. March 2019 19:54
Moin!
Quote
Papa-Merz
...
So ich erst mal Happy wie Bolle, aber jetzt hatte ich das Problem, das ich den Druck nicht von der Platte bekommen habe, da er einfach zu dünn war. (oh mann)

Also heute Morgen noch mal das Schleiftool drauf und mit 180er Körnung runter geschliffen.

Hatte ich auch mit PETG (0,1mm 1. Layer).
Hab das dann ganz einfach runter bekommen, indem ich drüber gedruckt habe: "dicker" Firstlayer und noch zwei Lagen drüber.
Da klebte der Rest dran und ließ sich bei kaltem (! 20°) Druckbett mühelos entfernen
(Schon wieder schleifen wollte ich nicht und beim Nachlesen über Lösungsmittel für PETG bin ich ganz grün geworden ;-) )

Gruß

Knut


Grüße von der Nordsee
Knut
- - - -
P3Steel toolson MK2 [scheuten.me] - RAMPS 1.4 - TMC2100 - 2x ext. MOSFET - Marlin 1.1.9 - RasberryPi 3 (octoprint, pronterface) - Cura 3.6
In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Teilnehmer schreiben.

Klicke hier, um Dich einzuloggen