Willkommen! Anmelden Ein neues Profil erzeugen

Erweiterte Suche

Marlin und die Temperatur bei einem Silikon Heizbett 220V

geschrieben von thpitsch 
Marlin und die Temperatur bei einem Silikon Heizbett 220V
06. January 2018 01:30
Ich habe 60° für das Heizbett eingestellt. Es heizt auch prima auf, bei 63° wird die Bestromung ausgeschaltet. Das Bett heizt sich jedoch weiter auf bis auf mehr als 70°, danach beginnt es mit Abkühlen. Die Meldung, dass das Bett geheizt wird, bleibt weiterhin im Display stehen.

Obwohl Marlin (Version 1.1.5) die Bestromung abgeschaltet hat, wartet es auf die Erreichung der Solltemperatur, bevor der Befehl als abgearbeitet gilt und das Heizen des Extruders startet. Erst, wenn sich das Bett auf 62° abgekühlt hat, startet die Extruder-Heizung.

Bei der Prüfung, ob die Betttemperatur erreicht ist, scheint Marlin nur ein Fenster von vielleicht 59° bis 62° zu beobachten und nicht zu erkennen, dass die Temperatur tatsächlich bereits überschritten ist.

Da Marlin die Bestromung der Heizung bei 63° aber abschaltet, könnte doch die Bedingung für das Ende der Heizperiode (und damit des Befehls) erreicht sein, auch wenn sich das Bett unbestromt weiter erwärmt.

Oder ist dieses Verhalten aus Gründen, die ich noch nicht sehe wirklich notwendig?
Re: Marlin und die Temperatur bei einem Silikon Heizbett 220V
06. January 2018 02:10
Die Einstellung läßt sich anpassen.
// Bed temperature must be close to target for this long before M190 returns success
#define TEMP_BED_RESIDENCY_TIME 10  // (seconds)
#define TEMP_BED_HYSTERESIS 3       // (degC) range of +/- temperatures considered "close" to the target one
#define TEMP_BED_WINDOW 1 // (degC) Window around target to start the residency timer x degC early.
Wenn das Heizbett um 10° überschiesst, solltest Du mal PID-Autotune durchführen: [reprap.org]

Herzl. Grüße
Re: Marlin und die Temperatur bei einem Silikon Heizbett 220V
06. January 2018 03:37
Wenn ich das richtig verstanden habe, dann arbeitet PID mit PWM. Das kann ich aber nicht einsetzen, weil ich das Heizbett (220 Volt ~) über ein Solid State Relais ansteuere, welches mit PWM nichts anfangen kann. Hier wird bei Nulldurchgang der Netzspannung geschaltet, wenn das Signal da ist. Bei PWM ist es aber ein Pulssignal, das ganz und gar nicht mit der Netzspannung synchron läuft. Ich habe deshalb bang-bang zur Ansteuerung eingestellt.

Die Einstellungen aus deiner Antwort sind bei mir in eben dieser Grundeinstellung belassen. Bei TEMP_BED_WINDOW ist mir nicht klar, was das macht.
Die Bett-Hysterese wird eingehalten. Dass sich das Bett ohne Strom weiter aufheizt, mag ja an meiner guten Isolierung hängen. Das macht mir ja auch weniger Sorgen.

Aber dass der Befehl nicht als abgearbeitet gilt, bis die Temperatur wieder auf 63° gesunken ist, das gefällt mir weniger. Vielleicht hört sich das kleinlich an, aber wenn das Abkühlen auf 63° 10 Minuten dauert und das Aufheizen des Extruders dann erst starten kann, dann ist das schon eine erhebliche Wartezeit.

3-mal bearbeitet. Zuletzt am 06.01.18 03:43.
Re: Marlin und die Temperatur bei einem Silikon Heizbett 220V
06. January 2018 03:52
Quote
thpitsch
Wenn ich das richtig verstanden habe, dann arbeitet PID mit PWM. Das kann ich aber nicht einsetzen, weil ich das Heizbett (220 Volt ~) über ein Solid State Relais ansteuere, welches mit PWM nichts anfangen kann. Hier wird bei Nulldurchgang der Netzspannung geschaltet, wenn das Signal da ist. Bei PWM ist es aber ein Pulssignal, das ganz und gar nicht mit der Netzspannung synchron läuft. Ich habe deshalb bang-bang zur Ansteuerung eingestellt.

Du kannst dennoch PID mit PWM verwenden.


Lars - Blog, Thingiverse, Git

After successfully ignoring Google, FAQ's, the board search and leaving a undecipherable post in the wrong sub-forum don't expect an intelligent reply.
Re: Marlin und die Temperatur bei einem Silikon Heizbett 220V
06. January 2018 04:29
Quote
toolson
Du kannst dennoch PID mit PWM verwenden.

Bei einem Wechselstrom-SSR mit optisch isoliertem Eingang geht das nicht. Das Relais schaltet ein, wenn ein Signal anliegt und bleibt bis zum nächsten Nulldurchgang eingeschaltet. Bei einem PWM-Signal, das mit 490 Hz asynchron zur Netzspannung läuft, kann nicht sichergestellt werden, dass es nach dem Nulldurchgang wieder einschaltet, weil dann vielleicht zufällig gerade PWM-Pause ist. Und diese Zufälligkeit verhindert, dass das Druckbett während der Aufheizzeit sicher bestromt wird.
Re: Marlin und die Temperatur bei einem Silikon Heizbett 220V
06. January 2018 06:06
Soweit schon lange klar, hab ich mir vor über 2 Jahren auch mal Gedanken zu gemacht.

Mach es doch einfach mal.


Lars - Blog, Thingiverse, Git

After successfully ignoring Google, FAQ's, the board search and leaving a undecipherable post in the wrong sub-forum don't expect an intelligent reply.
Re: Marlin und die Temperatur bei einem Silikon Heizbett 220V
06. January 2018 07:05
Genau...mach es einfach mal. Elektrik ist manchmal komisch. ;-)
es funktioniert.


MfG
Torti

______________________________________________________________________________________________________________________________
Hexa V2 mit Merlin-Hotend ; Spindeldelta mit Duet Wifi, V6, 650x300 ; Core 300x300x350 mit Zahnriemen-Z
Re: Marlin und die Temperatur bei einem Silikon Heizbett 220V
06. January 2018 08:06
Ich steuere mein HB 230V mit SSR und PWM ohne Probleme und wenn von den par99 eine Sequenz nicht ausgeführt wird, wo ist da das Problem.


Liebe Grüße aus Henstedt-Ulzburg.
Frithjof
Meine Seite
[www.facebook.com]
Re: Marlin und die Temperatur bei einem Silikon Heizbett 220V
06. January 2018 13:52
Seit 6 Jahren läuft meine alte Kiste mit 220V AC SSD und PWM


[www.bonkers.de]
[merlin-hotend.de]
[www.hackerspace-ffm.de]
Re: Marlin und die Temperatur bei einem Silikon Heizbett 220V
06. January 2018 15:21
PWM ja, aber im Sekunden Takt

Gruß
Manfred
Re: Marlin und die Temperatur bei einem Silikon Heizbett 220V
07. January 2018 01:45
Nur um euch zu beweisen, dass das nicht funktionieren kann, habe ich jetzt PID eingeschaltet und mit M303 E-1 C8 S60 eigene PID-Werte errechnen lassen.

Und siehe da - es geht!
Die Betttemperatur bleibt jetzt zwischen 59° und 61°, besser geht es nicht. Mein Problem ist damit gelöst.
Danke euch allen, die ihr mir den Mut zum experimentieren gegeben habt.
Re: Marlin und die Temperatur bei einem Silikon Heizbett 220V
07. January 2018 10:12
Erst nachdenken....dann redenwinking smiley
PWM in Marlin oder Rep arbeitet mit welcher Frequenz?
Stört ein Abschalten bei NDG die Ansteuerung?

Du kannst es auch gaaaanz elegant lösen via KEMO Module, was die die Temp. aufs 10tel Grad genau hält, aber das muss jeder selber wissen.


[www.facebook.com]

Power is nothing.....without control!
In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Teilnehmer schreiben.

Klicke hier, um Dich einzuloggen