Willkommen! Anmelden Ein neues Profil erzeugen

Erweiterte Suche

Vorstellung Extrudr.eu - Hochwertiges Filament

geschrieben von Netjir 
Re: Vorstellung Extrudr.eu - Hochwertiges Filament
12. June 2018 16:07
Quote
Netjir
Würde dir anbieten uns das Teil zuzusenden und wir drucken es dann auf dem Raise und posten hier die Bilder dazu.
Wäre das ein Angebot Seewi?

Naja nicht wirklich, ich will ja die Kilos Greentec Pro die hier herumstehen verdrucken.
Ob die Platte auf 90° noch einen Unterschied macht? Ich kann's gerne probieren, aber dennoch ist GT-Pro ausgesprochen warp-freudig - definitiv mehr als ABS.
Drückt ihr den ersten Layer mit dem Druckkopf nach unten oder so dass der so stark haftet?
Re: Vorstellung Extrudr.eu - Hochwertiges Filament
13. June 2018 07:04
Moin aus Köln,
ich möchte einmal eine Lanze für das Greentec Filament brechen und gleichzeitig eine Frage in die Runde werfen.

Vor über einem Jahr habe ich begonnen, meist kleinere Gebrauchsgegenstände mit Greentec zu drucken, weil das Material auch ohne Tempern wärmebeständiger als herkömmliches PLA sein sollte. Das Kriterium war hierbei für mich ganz einfach die Möglichkeit zur Reinigung in der Spülmaschine. Tatsächlich benutzen wir seit über einem Jahr mehrmals die Woche Eierbecher, die aus Greentec gefertigt wurden, mit nachfolgender Reinigung in der Spülmaschine. Zum Vergleich verformten sich Eierbecher aus herkömmlichem PLA in der Spülmaschine schon nach der ersten Verwendung stark. Später habe ich auch colorFabb PLA/PHA eingesetzt, das nach Reinigung die Verwendung als Eierbecher wegen Bodenaufwölbung zunehmend zum Eiertanz werden ließ. Ich habe zunächst einen Anycubic Prusa i3 mit einer jeweils kurz angeschliffenen FR4 Platte verwendet, 200° Düse, 60° Heizbett, beides ungeprüft. Wo ich bei größeren Teilen Probleme mit der Haftung bekam, half die Beschichtung der FR4-Platte mit einer dünnen Lage "Daler-Rowney system 3 acrylic zinc mixing white" nach guter Nachtrocknung der Beschichtung. Ich würde mich freuen, von Erfahrungen mit anderen Pigmentierungen zu hören.
Zur Frage: Seit fast einem Monat verwende ich auch einen Anycubic i3 Mega mit Ultrabase Glasbett. Mit einfachem PLA funktioniert die Haftung wie gedruckt: 60°Bett -> Haftung, RT Bett -> Teil locker abzuheben - wunderbar, dauert nur leider jedesmal. Mit Greentec funktioniert die Haftung schlicht zu gut. Auch bei Raumtemperatur muss ich mit dem Spachtel nachhelfen, was für die Ultrabase nicht gut sein kann.
Irgendwelche Ideen?

Gruß,
Harald
Re: Vorstellung Extrudr.eu - Hochwertiges Filament
13. June 2018 13:44
Hallo aus Köln bei Buchforst grinning smiley

Auch ich bin bekennender Greentec Eierbecher Fan und kann das Greentec bashing nicht nachvollziehen. Greentec ist im Vergleich zu PETG und vor Allem PLA das Zeug, was eine Spülmaschine überlebt. Und das nicht nur im unhygienischen Bio Programm. sondern auch im Hardcore Programm. Auch kann man hier gut die Zersetzung erfahren. So aus dem Bauch 'raus halten die Greentec Gegenstände in der Spülmaschine so ca. 30 Durchgänge (70°C) aus und fangen dann die Hüllenintegrität zu verlieren. Also sind dann die Schilde dann bei 30% (Pavel Chekov Test). Es zerbastet dann wenn man drückt, sieht aber optisch noch immer aus wie neu.

Die Temperaturbeständigkeit habe ich in der Form probiert, daß ich ein Abflußsieb für die Spüle aus Greentec habe und Dieses seit mehr als einem Jahr regelmäßig mit kochend heißem Nudelwasser überströmt wird. Bis dato ohne erkennbare Verformung. Anfangs hatte ich Greentec auch im Wasserkocher getestet. Es wurde in kochendem Wasser zwar weicher, behielt jedoch seine Form und war noch elastisch verformbar (federte also noch einigermaßen in ursprüngliche Form zurück). Das schrub ich auch schon alles hier in diesem Thread.

Greentec habe ich bis dato so geschätzte 20 kg verdruckt. Greentec pro ca. 4-5 kg. Mir scheint das Greentec zu "reifen" denn das +1 Jahr alte Zeug scheint auf meinem G11 Druckbett zunehmend besser zu haften. Kann das jemand bestätigen oder bilde ich mir das ein?

Greentec pro habe ich also nicht so ausführlich getestet wie Greentec. Es erscheint mir etwas spröder als Greentec und riecht ganz leicht beim Drucken.
Das Greentec pro warpt noch ein bischen weniger, aber auch hier muß man bei entsprechenden Objekten Maßnahmen ergreifen um das hochziehen der Ecken zu verhindern.

Optisch gefällt mir Greentec auch besser als Greentec pro. Gerade in silber sieht Greentec mehr nach Metall als pro aus.

Fazit: Greentec &pro bleibt für mich erste Wahl als mein Standardfilament (neben Fichte und Flax).

Und überhaupt nicht zuletzt, weil das BDP Zeug scheinbar wirklich unter normalen Umweltbedingungen biologisch abbaubar ist und das nicht nur in der Theorie. Es gibt genug Plastikmüll für die nächsten Jahrhunderte da draußen. Den möchte ich nicht unbedingt aktiv vermehren, wenn ich das ganz easy vermeiden kann.


Gruß
Niko

NXD evo (Duet Wifi, RepRap Firmware 2.02(RTOS), Duet 3d smart effektor & Haydn Huntley Magrods, Bondtech BMG (flying) extruder. CAD BOM !!!WORK IN PROGRESS!!!

3d-design auf gitlab
Re: Vorstellung Extrudr.eu - Hochwertiges Filament
14. June 2018 09:02
Hallo aus Dieburg,
bin als Leser schon lange, als schreiber neu.
Ich hab min. 50 kg Green Tec verdruckt, das Zeug ist top, wir verwenden in der Firma für Fahrzeug Interiour Halter, Gehäuse usw. es wärmestabil und hat ein guter Finish.
Green Tec ist mittlerweile unser Standardfilament.
Re: Vorstellung Extrudr.eu - Hochwertiges Filament
14. June 2018 13:27
Hi,

ich muss meinen Beitrag etwas korrigieren bzw etwas erfragen smiling smiley

Ich habe jetzt mal die alte Rolle Greentec rausgekramt, auf die sich mein Beitrag bezogen hat. Dieses Material kam damals (ich schätze vor ca 2 Jahren) brandneu auf den Markt und wurde mit einer Temperaturbeständigkeit von (ich glaube) 120 °C beworben. Die Temperatur war auf jeden Fall höher als 100 °C.
So, auf dem Karton und auf der Rolle steht jedoch nichts von Pro...es ist einfach nur Greentec. Das gibt es aber nicht auf der Extrudr-Homepage. Es gibt nur Greentec-Filamente, die entweder 60 °C aushalten oder eben das Pro mit 160 °C.
Ich habe mal Fotos vom Produkt angehängt.

Kann es sein, dass dieses Greentec jetzt das Pro geworden ist und etwas verbessert wurde?
Ich habe leicht den Überblick verloren...heapstar schreibt, dass er Greentec (nicht Pro) für Eierbecher nimmt, und dieses Material mehr aushält als zb PETG (vor allem bei 70°C in Spülmaschine). Das kann aber laut Homepage wieder nicht das normale Greentec sein, wenn es mit nur maximal 60 °C angegeben ist confused smiley

Vielleicht können wir bei Greentec in Zukunft "Fichte, Flax, Pearl, oder Pro" dazuschreiben smiling smiley

Gruß,
Andi
Anhänge:
Öffnen | Download - Greentec-1.jpg (589.7 KB)
Öffnen | Download - Greentec-2.jpg (774 KB)
Öffnen | Download - Greentec-3.jpg (703.3 KB)
Re: Vorstellung Extrudr.eu - Hochwertiges Filament
14. June 2018 13:43
Greentec ohne pro ist sehrwohl auf der extrudr page und dort mit Wärmeformbeständigkeit von 115°C (VST) beschrieben. Wo hast Du das mit den 60° her? Kann es sein, daß da etwas verwechselst? Z.B. die Druckbetttemperatur wäre bei 60°. eye rolling smiley


Gruß
Niko

NXD evo (Duet Wifi, RepRap Firmware 2.02(RTOS), Duet 3d smart effektor & Haydn Huntley Magrods, Bondtech BMG (flying) extruder. CAD BOM !!!WORK IN PROGRESS!!!

3d-design auf gitlab
Re: Vorstellung Extrudr.eu - Hochwertiges Filament
14. June 2018 13:55
Na das ist ja blöd gemacht...da muss man erstmal drauf kommen.
Hab mal das Produkt-Menü auf der Homepage angehängt...da wird das normale Greentec nicht wirklich aufgeführt.
Normal geht man davon aus, dass unter dem Greentec-Menü alle Greentec-Produkte gelistet werden.
Anhänge:
Öffnen | Download - Extrudr-Homepage.png (197.3 KB)
Re: Vorstellung Extrudr.eu - Hochwertiges Filament
23. June 2018 05:19
Quote
heapstar
Auch ich bin bekennender Greentec Eierbecher Fan und kann das Greentec bashing nicht nachvollziehen.

Ich nehme an du bist neu im Internet wenn du das als "bashing" bezeichnest. Ein "das Zeug warpt wie wahnsinnig ich bekomme es nicht zum Haften habt ihr andere Einstellungen oder was" mit einer Auflistung was ich probiert habe ist alles nur kein bashing.

Hab's jetzt auch auf eine neue Buildtek Platte gedruckt, bei 85°C Heizbett Temperatur. Komme nach 30 Minuten zurück, und die Ecken sind schon einen Zentimeter in der Luft. Das Bauteil ist durch und durch heiß, also ist es nicht so als wenn es irgendwie abgekühlt wäre. Vorher habe ich noch kleine Testdrucke gemacht (3x4 cm), die haften, und mit denen habe ich die Höhe eingestellt. Sobald aber irgendwas Größeres ist, grinsen mich die Ecken schon wieder an

Werde die Rollen dann wohl verschenken. Vielleicht bringt's wer anders zusammen - wenn ja, dann ist das gute Werbung für das Material, weil's jemand probiert hat der's sonst nicht probiert hätte. Wenn nicht - dann weiß der's eben auch winking smiley
Re: Vorstellung Extrudr.eu - Hochwertiges Filament
23. June 2018 07:34
Hi Seewi

Wenn man mit einem Material nicht zurecht kommt muß das nicht zwangsläufig am Material liegen. Ich bemühe 'mal meine Glaskugel, die ich 1995 im Internet gefunden habe grinning smiley. Tendenziell würde ich sagen Du bist zu warm mit Extruder und Bett unterwegs. Wenn sich das Druckbett hochbiegt, wie Du schriebst vermute ich evtl. auch noch ein zu dünnes Druckbett welches "arbeitet". Wichtig ist auch peinlichste Sauberkeit auf dem Druckbett. Sprich direkt vor jedem Druck mit Isopropanol reinigen und möglichst nie mit den Fingern draufpatschen.

Ich drucke im Vergleich zu Anderen und auch den Herstellerempfehlungen schon relativ warm: Greentec bei 100mm/s und 4000-6000mm/s² Beschleunigung und mit 200-205°C und Greentec pro mit 5 °C mehr. Das Ganze auf G11 Druckbett bei gemessenen 58°C. Ein zu warmes Druckbett ist auch eher kontraproduktiv. Je mehr Wärmeenergie Du in das Druckobjekt einbringst desto mehr Materialspannungen/Schrumpfung gibt es beim Abkühlen.

Wenn Du langsamer druckst also ca 50mm/s bei üblicheren 1000mm/² würden sicher auch je nach Layerhöhe 180-190°C ausreichen. Förderlich ist auch eine möglichst gleichbleibende Geschwindigkeit für Perimeter, Infill etc. Noch besser pappt das Greentec&pro mit dem Hilbert Curve Bottom Infill aus den neueren Slic3r Slicern. Das nimmt dem ersten Layer einiges an Materialspannung und sieht geil aus. Auch ist ein entsprechendes internes Infill einflußreich auf Materialspannungen. Da sind Hilbert, Honeycomb oder Gyroid vorteilhafter als lineare Muster.

Das ungünstigste Teil aus letzter Zeit (ca. 270x10x60 mm) habe ich trotzdem auch etwas Misstrauisch mit ordentlich breitem Brim gedruckt. War prima:


Einige nicht zu hohe flächigere Teile (ca. 110x60x16mm) habe ich auch direkt auf Glas (für den Spiegelglanz) erfolgreich gedruckt. Dabei kamen gaaanz leicht die Ecken hoch. Das ist aber kaum wahrnehmbar im 1/100-stel Bereich und wäre wohl mit Brim zu vermeiden gewesen.

Entweder wird die G11 Platte immer besser oder das Greentec "reift". Meine gestrigen Drucke (ca. 60x60x25 mm) habe ich jedenfalls kaum noch von der Druckplatte gebracht und die Ecken sind plan. Wenn das noch besser haftet bekomme ich ein Problem. Ich werde in Zukunft die Betttemperatur mal senken.
Apropos zu starke Haftung. Ich hatte Anfangs auch Pertinax probiert, weil ich er herumliegen hatte. Der Greentec Druck ließ sich darauf nicht mehr zerstörungsfrei entfernen und ich habe von weiteren Versuchen abgesehen.

Wenn Du Dein Greentec sooo wenig lieb hast und verschenken möchtest würde ich Dich gerne von dieser Last befreien. smiling smiley

(Edith hat ein Bild eingefügt)

1-mal bearbeitet. Zuletzt am 24.06.18 03:42.


Gruß
Niko

NXD evo (Duet Wifi, RepRap Firmware 2.02(RTOS), Duet 3d smart effektor & Haydn Huntley Magrods, Bondtech BMG (flying) extruder. CAD BOM !!!WORK IN PROGRESS!!!

3d-design auf gitlab

Re: Vorstellung Extrudr.eu - Hochwertiges Filament
26. June 2018 10:45
Hi,

ich möchte auch noch was dazu beitragen, da ich Greentec Pro aktuell getestet habe smiling smiley
Zuerst hatte ich einen langen Text geschrieben, aber ich möchte es jetzt kurz zusammenfassen...

Ich habe es wegen der angegebenen Temperaturstabilität gekauft (wobei ich mich hier getäuscht habe).
Es ist ja eine Wärmeformbeständigkeit von 160 °C angegeben...die Angabe beruht aber auf Messungen die nicht so wirklich dem entsprechen, was wir in der Praxis erwarten.
Dieser Test sieht sinngemäß so aus...man lege auf eine Greentec-Platte ein Reiskorn und erwärme sie...wenn sie sich um 0,2 % durchbiegt, so ist diese Temperatur die Wärmeformbeständigkeit.
In der Praxis sieht es getestet so aus, bei 80 °C ist das Zeug weich wie Gummi und ne dicke Platte lässt sich einfach biegen und sie behält die neue Form.
Bei 70 °C konnte ich die Platte immer noch relativ leicht wie etwas härtere Knete biegen und sie behielt die neue Form.
Die tatsächliche Glastemperatur liegt wahrscheinlich irgendwo bei 50 bis 60 °C (wie bei PLA).
Als es bei 70 °C noch so weich war, habe ich es gar nicht mehr tiefer probiert...da der Nutzen schon verflogen ist...man konnte es aber noch einige Zeit beim Abkühlen in der Hand biegen.
Zum Testen der Temperaturbeständigkeit habe ich einfach eine massive Platte von 25x40x3 mm für 5 bis 10 Minuten aufs Heizbett gelegt. Zum Vergleich habe ich eine Colorfabb NGEN Platte draufgelegt...die war bei 70 °C Prügelhart und unbiegsam...auch bei 80 °C noch hart...erst ab ca 85 °C aufwärts konnte man sie mit größerem Kraftaufwand etwas verbiegen (und das entspricht genau den Herstellerangaben).

Wer also eine Alternative zu ABS/PETG/ASA/usw. sucht, ist bei Greentec Pro völlig falsch. Wenn jemand behauptet, dass sein Greentec Pro bei 70 °C noch stabil ist, dann ist entweder was an dem Beitrag faul oder es gibt eine eigenartige Streuung in der Herstellung.

Mit der Temperaturangabe der Wärmeformbeständigkeit hat Extrudr eigentlich nichts "falsch" gemacht...es ist einfach eine andere physikalische Beschreibung.
Schlecht ist jedoch nur, dass Filamente normalerweiße mit der Glastemperatur angegeben werden...das ist die Temperatur, ab wann man den Kunststoff biegen kann und er danach auch die gebogene Form behält (also ohne zurück zu federn).
Im Extrudr-Fall muss man erstmal wissen, dass die "Wärmeformbeständigkeit" eine völlig andere Temperatur ist, als die welche man bei jedem anderen Filament normalerweise liest.
Auffällig ist auch, dass zur Ermittlung der Wärmeformbeständigkeit immer die Variante genommen wurde, die die größte Temperatur ergibt. Es gibt verschiedene Typen des VICAT- und HDT-Tests mit verschiedenen Testbedingungen...unterschiedliche Prüfkräfte/Gewichte, Heizraten, Sollbiegung zur Ermittlungs des Wertes, Eindringtiefe, usw.
Extrudr wählte hier die Kombinationen (VICAT-A / HDT-B ), die die größte Zahl (Temperatur) ergeben...deswegen die symbolische Andeutung des Reiskorns weiter oben im Test.
Ich möchte hier nicht behaupten, dass Extrudr seine Kunden täuschen will...aber laut Homepage (mit dieser Grafik) könnte man ja meinen "Greentec Pro ist stabiler als ABS". Bei Temperaturen wo ABS noch steif und stabil ist, ist Greentec Pro schon längst Wackelpudding (und in anderen Foren wird das wohl auch so bestätigt).
Bei den technischen Angaben in den Datenblättern der Extrudr-Filamente sind auch immer unterschiedliche Datentypen und unterschiedliche Tests zur Ermittlung der Werte angegeben, so dass man die Filamente nicht mal wirklich innerhalb des Herstellers Extrudr vergleichen kann...bei dem einen steht der E-Modul, beim anderen nicht, beim anderen ein anderer Modul...hier ist dieser Test gemacht worden, dort dieser Test und hier gar kein Test...usw usw. Aber die einfachste und entscheidenste Eigenschaft, die grob jeder daheim in seinen Händen testen kann, ist nirgends vorhanden...die Glasübergangstemperatur.
Also mir ist das nur so aufgefallen, weil ich etwas genauer hingesehen habe, bei solchen Ergebnissen.


Ich habe aber auch positives zu sagen winking smiley
- Die Layerhaftung ist gut
- Die matte Oberfläche sieht gut aus
- Ein 100% Infill gibt eine sehr schöne Oberfläche...die Bahnen schmelzen schön glatt aneinander



Was mir jetzt nach einigen Tagen noch aufgefallen ist:
Frisch nach dem Auspacken (Vakuum war vorhanden) hat Greentec Pro bei 240 °C sehr unschön gedruckt...es gab lauter Wasserdampflöcher.
Von Stunde zu Stunde sank die Temperaturschwelle für diese Löcher, so dass diese schon bei 220 °C auftraten, was sich bei mir eigentlich als die ideale Drucktemperatur für Greentec Pro herausstellte.
Das Druckteil haftete aber bombenfest (es konnte nur sehr schwer entfernt werden) am Druckbett und mir ist kein besonderes Warping aufgefallen.
Zudem war die Einstellung des Filaments sehr schwer zu bewerkstelligen...es blobbte sehr und Details kamen nicht gut raus.
Mit Kisslicer habe ich es einigermaßen unter Kontrolle gebracht, mit Simplify3D war es unmöglich. Kisslicer arbeitet ganz anders als andere Slicer...es atmet quasi mit dem Filament mit.
JETZT (nach sagen wir mal 1 Woche) hat sich das Verhalten völlig verändert...das Filament blobbt absolut nicht mehr und es gibt keine einzige Wasserdampfblase im Druck (selbst bei 250 °C nicht).
Dafür warpt das Zeug ohne Ende...es warpt so gewaltig, dass ich keinen einzigen Druck mehr hinbekomme. Nicht mal 2-3 cm lange kleine Bauteile sind möglich...die biegt es so dermaßen durch, dass es nach ein paar Schichten einfach vom Bett abgeht. Der Druck erfolgte in einer komplett geschlossenen Druckkammer. Keine Einstellung half dagegen...keine Extruder-Temperatur und keine Betttemperatur (bis 110 °C getestet).
Das Filament hat sich offensichtlich verändert...es ist jetzt endgültig unbrauchbar geworden sad smiley


Ist jetzt doch etwas länger geworden grinning smiley Also normalerweise schreibe ich nicht so forsch, aber bevor jemand einen wütenden Gegenbeitrag verfasst, möchte ich nochmals darauf hinweisen, dass alle Daten auf der Extrudr-Seite und deren Datenblättern nachzulesen sind (hier wurde also nichts an den Haaren herbeigezogen). Von mir kommen lediglich die 70 °C...und ich versichere jedem Leser, dass man es bei 70 °C bereits relativ leicht verformen kann und dass es dann auch diese Form beibehält. Und die anderen Dinge...die sind so bei mir eben aufgetreten smiling smiley

Falls jemand eine nahezu volle Rolle Greentec Pro (Silber/Alu, 1,75 mm) möchte...ich gebe sie günstig ab. Dazu verschenke ich noch eine 1/3 volle Rolle Greentec (ohne Pro, weiß, 3 mm)...das war auch so ein Reinfall smiling smiley

3-mal bearbeitet. Zuletzt am 26.06.18 10:53.
Re: Vorstellung Extrudr.eu - Hochwertiges Filament
26. June 2018 13:04
Hi Beefi,
Ich habe Deinen Beitrag zum Anlaß genommen mein Greentec noch einmal streng unwissenschaftlich zu prüfen. Ich habe gerade mein gestern verdrucktes Greentec (schwarz ohne pro) noch einmal spaßeshalber im Wasserkocher gekocht. Das wird etwas weicher bleibt aber nach wie vor elastisch, federt also zurück. Also wie immer.

Da mein Greentec von Februar 2017 und direkt von Extrudr gekauft ist, habe ich den Verdacht, daß das vielleicht ein "anderes" Greentec ist als Deins. Wo hast Du Deins denn gekauft? Vielleicht hat Dir da wer 'was anderes untergejubelt oder einfach aus Versehen vertauscht. Ich würde das an Deiner Stelle mal mit den Extrudr Leuten besprechen und dann evtl. zu Extrudr zur Prüfung schicken.

Greentec pro habe ich auch gerade noch 'was Gedrucktes gefunden von dem ich zumindest meine, daß es pro ist. Das Zeug habe ich vor ein ca. 3 Monaten bei einem Händler gekauft. Es ist eine undichte Vase. Die habe ich mit kochendem Wasser gefüllt (passt nicht in Kocher) und auch die wird weicher als vorher bleibt aber elastisch. Für meine Anwendungen reicht das so. Also alles in Ordnung hier.

Und jetzt nochmal das Ganze wiederholt und diesmal gefilmt. Das Abflusssieb ist übrigens auch aus Greentec und seit 1-2 Jahren in Benutzung und wie bereits geschrieben durchaus häufig mit kochendem Nudelwasser in Kontakt:
click pic für film
(aus Versehen UHD gefilmt da denkt Google wohl noch eine weile nach bevor das geht. Mouseover und Download geht aber schon)


Da ich in Kürze wieder eine größere Menge Greentec und/oder pro bestellen wollte ist mein Interesse durchaus geweckt. Wenn sich da 'was von extrudr aus geändert haben sollte wäre das unfein. Ebenso, wenn quasi Produktfälschungen am Markt sein sollten.

Die Glasübergangstemperatur ist leider auch nicht eindeutig. Es gibt Kunststoffe mit einer Glasübergangstemperatur, die ganz weit weg von der Erweichungstemperatur ist.

1-mal bearbeitet. Zuletzt am 26.06.18 13:07.


Gruß
Niko

NXD evo (Duet Wifi, RepRap Firmware 2.02(RTOS), Duet 3d smart effektor & Haydn Huntley Magrods, Bondtech BMG (flying) extruder. CAD BOM !!!WORK IN PROGRESS!!!

3d-design auf gitlab

Re: Vorstellung Extrudr.eu - Hochwertiges Filament
28. June 2018 01:03
Hallo Leute,

freut uns, wenn hier kontroverse diskutiert wird. winking smiley

Am Greentec (GT) hat sich nichts geändert.
Vicat ist bei 115° und der Vicat beim GT Pro bei 160°C.

Da wir eure Meinung natürlich sehr ernst nehmen und hin zum nachhaltigen Qualitätsprodukt und Einsatz in Serienfertigung kommen, wir das Materialthema immer wichtiger!
Daher arbeiten wir auch eng mit verschiedenen Labors zusammen und haben den Vicat Test durch ein DSC Test ergänzt (https://de.wikipedia.org/wiki/Dynamische_Differenzkalorimetrie).

[drive.google.com]

Das Material hält alles soweit, was es verspricht...

Im 3D Druck ist die geometrie des Bautteils und die Verarbeitungssettings/Handhabung sehr wichtig.

Als Beispiel: Wenn jemand eine leichtbau Handyhalterung mit 2 außenlayer und 5% infill macht, das ganze auf 70-100°C (direkte Sonneineinstrahlung, dunkles Material) im Auto aufheizt hot smiley und die Halterung unter leichter Belastung zusammenknickt, kann/muss aber nicht zwangsläufig das Material schuld sein... winking smiley
Blödes Beispiel, aber ich hoffe, dass ihr wisst auf was ich hinaus will....

ABER: Wenn jemand nicht zufrieden ist, bitte wie in der Vergangenheit sich an [email protected] melden. Gerne stehen wir euch mit Rat und Tat zur Seite und ersetzten bzw. sposoren auch gerne 1 extra Rolle bis die Ergebnisse passen. Uns ist einfach wichtig, dass ihr zufrieden seit!!!! smileys with beer

Wir arbeiten parallel zu den anderen Projekten an einer sauberen Aufarbeitung, was aber sehr Zeitintensiv ist.
Denke gegen September, Oktober werden wir folgende Ergänzungen auf der Homepage veröffentlichen können:

Materialseite
-Anwendungsbeispiele
-Materialeinsatz, Industrie
-Showcases
-Videos
-Druckersettings für Prusa, Zortrax, Raise3D, Ultimaker + offenes System, um die Druckersettings von euch zu präsentieren
-realtime Materialvergleiche + Empfehlungen


Bezüglich neuen Materialien & Farben:

Hat sich einiges Verzögert, da wir mit dem Nylon und Farben noch nicht ganz zufrieden sind...

Ganz gute Ergebnisse bzw. vor dem Beta-Start stehen aktuell folgende Produkte:
-GT Carbon
-PLA ESD - Leitfähiges PLA
-metallicfarben
-Pearlfarben
-Korkmaterial
-Bambusmaterial


Wir werden entsprechend wieder Samples für euch bereitstellen und freuen uns auf euer Feedback. grinning smiley

Bei Nylon benötigt es noch weitere Entwicklung...

Auch unser Refill-automatisierung ist auf Schienen. smileys with beer

Grüße,
Marco
Re: Vorstellung Extrudr.eu - Hochwertiges Filament
28. June 2018 01:51
Hi Marco

GT Carbon finde ich für ein aktuelles Projekt sehr interessant. Es handelt sich um ein Kugelgelenk Klemmsystem.

Das funktioniert schon ganz gut, jedoch scheint mir die Greentec Oberfläche unter Druck zu "glatt", sprich die Klemmung bzw. Reibung könnte besser sein. Da könnte ich mir Greentec Carbon als das Mittel der Wahl gut vorstellen. Könnte ich da ein Sample oder besser eine Rolle als Beta Tester bekommen?

1-mal bearbeitet. Zuletzt am 28.06.18 01:54.


Gruß
Niko

NXD evo (Duet Wifi, RepRap Firmware 2.02(RTOS), Duet 3d smart effektor & Haydn Huntley Magrods, Bondtech BMG (flying) extruder. CAD BOM !!!WORK IN PROGRESS!!!

3d-design auf gitlab

Re: Vorstellung Extrudr.eu - Hochwertiges Filament
28. June 2018 04:09
Moin,

werdet ihr eigentlich noch mal euer Multicolor Filament "Berg" herstellen oder ist das nur noch ein Platzhalter?
[www.extrudr.eu]

Würde das gerne mal ausprobieren (trotz des Preises) grinning smiley


Gruß
Gregor

SparkCube V1.1 | Azsmz-mini | TMC2100 | E3D V6 Clone | PEI DDP | 12V | Repetier-Server Pro auf RPi3
DICE | Cohesion3D-mini | TMC2100 | E3D V6 | PEI DDP | 24V | Repetier-Server Pro auf RPi 3 | USV+
Re: Vorstellung Extrudr.eu - Hochwertiges Filament
28. June 2018 07:03
Hi heapstar und Netjir,

ich kam zeitlich noch nicht zum Antworten.

Das Problem, was ich gerade mit dem Greentec Pro habe (also dass es sich in einer Woche so verändert hat und nicht mehr druckbar ist),
werde ich die Tage nochmal genauer untersuchen. Vielleicht gabs auch einen Fehler am Drucker oder sonstiges...glaube ich aber nicht, da andere Filamente nach Wechsel sofort funktionierten smiling smiley
Evtl lad ich auch mal Bildchen der Ergebnisse hoch.

Was die mechanische Belastung angeht, möchte ich Extrudr auch nicht unbedingt belasten. Die Tests bzw. Eigenschaften zur Wärmeformbeständigkeit (VICAT, HDT, usw) mögen stimmen...sie wirken sich nur anders aus, als gedacht.
Zudem war ich von dieser Grafik (Art Koordinatensystem) auf der Extrudr-Homepage irritiert...demnach ist Greentec Pro definitv Temperaturbeständiger als ABS.
Das mag auf andere physikalische Art und Weise auch stimmen...aber wenn man es auf typische Anwendungen bezieht, ist es nicht so.
ABS ist bei 90 °C prügelsteif...damit könnte man einen Extruder drucken (oder sonst irgendwas mechanisch stabiles für höhere Temperaturen).
Greentec Pro schmiert/schmilzt vielleicht nicht bis 160 °C, wird aber schon unter 70°C weich und verbiegt sich...damit sollte man keinen Extruder oder mechanische Teile drucken smiling smiley
Greentec Pro würde sich meiner Meinung nach für Skulpturen auf dem Fensterbrett eignen...so lange es nur dasteht (hier würde PLA unter Umständen schon einsacken).

Heapstar, deine Vase zeigt es ja gut...du findest es so in Ordnung. Ich benutze meine 3D-Drucker fast ausschließlich für Funktionsteile beim Basteln und gelegentlich für die Firma...da ginge sowas gar nicht.
Also wenn ich mir ein Nudelsieb drucke und weiß, dass es mir bei 100 °C nicht aus der Hand gleiten darf, dann würde ich demenstprechend einen anderen Kunststoff wählen.
Deswegen ein Tip an Extrudr, die Glasübergangstemperatur mit anzugeben...da achten nämlich die meisten drauf und beurteilen, ob man diesen Kunststoff nun für ein Zahnrad, eine Handyhalterung, oder doch nur für eine Skulptur verwenden kann.
Dein Kugelgelenk sieht gut aus...aber das ist so ein gutes Beispiel...da finde ich Greentec wieder unpassend, weil es sich bei Wärme nach unten verformen würde (je nach Gewicht).


Quote
Netjir
Als Beispiel: Wenn jemand eine leichtbau Handyhalterung mit 2 außenlayer und 5% infill macht, das ganze auf 70-100°C (direkte Sonneineinstrahlung, dunkles Material) im Auto aufheizt hot smiley und die Halterung unter leichter Belastung zusammenknickt, kann/muss aber nicht zwangsläufig das Material schuld sein... winking smiley
Blödes Beispiel, aber ich hoffe, dass ihr wisst auf was ich hinaus will....
Es war dann die falsche Wahl des Materials...mit Extrudr ABS hätte es garantiert gehalten, obwohl es eine geringere "Wärmeformbeständigkeit" hat winking smileythumbs up


Ich werde nochmal alles testen und berichten. Ich hoffe nur, dass es nicht so verstanden wird, dass ich das Material verteufeln will oder hier motzig rüberkomm...so ist es auf keinen Fall gemeint.
Zum Greentec Pro habe ich noch dieses PLA NX2 mitbestellt (noch nicht ausgepackt)...das werde ich auch noch testen und berichten.
Hier erwarte ich zb keine Temperaturbeständigkeit...wird ja auch nicht damit geworben und ist ja PLA (Tg bekannt).
Re: Vorstellung Extrudr.eu - Hochwertiges Filament
28. June 2018 08:27
Hallo heapstar,

kannst du uns eine Mail auf support@extrudr.eu senden?

Danke
Re: Vorstellung Extrudr.eu - Hochwertiges Filament
29. June 2018 03:56
Hallo Beefi,

passt super! spinning smiley sticking its tongue out
Wir schätzen eure Kritik! smileys with beer

Wir arbeiten auch an einer Kennlinie (Wärme, mechanische Belastbarkeit) für alle Kunststoffe, da hat man dann den direkten Vergleich.

Grüße,
Marco
Re: Vorstellung Extrudr.eu - Hochwertiges Filament
03. July 2018 06:27
Quote
Netjir
Wir arbeiten auch an einer Kennlinie (Wärme, mechanische Belastbarkeit) für alle Kunststoffe, da hat man dann den direkten Vergleich.
Jaa! Bittebitte!

Auch ich bin von der Wärmeformbeständigkeit des GTPro eher unterwältigt und es würde mich daher echt interessieren, unter welchen Bedingungen diese 160°C tatsächlich erreicht werden können. Von den paar Teilen, die ich bisher damit gedruckt habe, würde ich es eher mit PETG vergleichen und erkenne (bis aufs warping mit dem ich immer noch kämpfe) kaum einen Unterschied zum alten GT.

Meine Vermutung ist hier eine im Gegensatz zu ABS oder PC sehr weiche Kennlinie, die bereits bei ~70°C beginnt langsam einzucknicken. Bin schon gespannt auf die Diagramme.

Noch eine Frage an die GTPro User, die keine Probleme mit Warping haben:

Welche Bauteillüftersettings benutzt ihr? Meine Teile sind nur wenige cm gross und trotz breitem Brim lösen sie sich immer wieder von meiner PEI Platte. Ich habe zwar schon verschiedenste Temperatureinstellungen an Bett/Nozzle durch, aber so richtig zufrieden bin ich noch nicht. Kann es sein, dass ich dafür den Bauteillüfter deaktivieren muss? Den hab ich nämlich immer auf 100%, wegen starker Überhänge. Das ist das einzige, das mir jetzt noch einfällt. Wie sind da eure Erfahrungen?
Re: Vorstellung Extrudr.eu - Hochwertiges Filament
04. July 2018 07:11
Beim Pro sind Überhänge eigentlich kein Problem. Habe nie nen problemloseres Filament gehabt, das Überhänge so sauber druckt.
Bauteillüfter habe ich deaktiviert...mag das Pro nicht so richtig und ist eigentlich auch nicht nötig.
Mit meiner PEI hatte ich auch Probleme. Habe mir dann einfach ne FR4 auf die PEI geklemmt und seit dem keine Probleme mehr.


MfG
Torti

______________________________________________________________________________________________________________________________
Hexa V2 mit Merlin-Hotend ; Spindeldelta mit Duet Wifi, V6, 650x300 ; Core 300x300x350 mit Zahnriemen-Z
Re: Vorstellung Extrudr.eu - Hochwertiges Filament
20. July 2018 17:33
Heute sind Samples gekommen. Greentec mit 5% und 10% Carbonfasern.
Greentec Carbon (10%) Sample druckt echt nett. Bis auf die Drucktemperatur habe ich die Greentec Einstellungen übernommen. Passt 1a . Hier mal mit 100mm/s (wie immer grinning smiley) @ 225°C mit 0.6mm Ruby Düse und 0.2mm Layer auf G11 Druckbett 55°C. Bauteilkühler so auf 1/2 bis 3/4.

click für video
click für video

Mit weniger Temperatur war die Layerbindung nicht so gut. Das liegt sicher auch an der Druckgeschwindigkeit. Ich denke, wenn man langsamer druckt kommt man mit 200-210°C aus.

Dieser Klemmring wurde mit Support im Scharnier gedruckt, welcher sich recht gut entfernen ließ. Da hatte ich mit mehr Ungemach gerechnet.







Die subjektiv getesteten "Wasserkocher-Eigenschaften" sind wie bei Greentec. Stabilität vom 10% Carbon ist erwartungsgemäß steifer, aber nicht spröde und federt nett. Die Oberfläche sieht noch edler aus und die Haptik ist erste Sahne.

Das Filament ist exzellent extrudiert, scheint sehr rund und ziemlich genau 1.75 mm zu sein. Da bin ich von Carbon- und anderen -Fills anderes gewohnt. Wenn das im Endprodukt auch so wird, Respekt!

Bin schon sehr gespannt auf das 15%-ige oder gar 20%.

5%-iges Sample habe ich ja auch heute bekommen, aber keine Zeit gehabt das zu testen.


Gruß
Niko

NXD evo (Duet Wifi, RepRap Firmware 2.02(RTOS), Duet 3d smart effektor & Haydn Huntley Magrods, Bondtech BMG (flying) extruder. CAD BOM !!!WORK IN PROGRESS!!!

3d-design auf gitlab

Re: Vorstellung Extrudr.eu - Hochwertiges Filament
23. July 2018 01:47
Hallo,

ist das Carbon Filament nicht sehr abrasiv? Sieht in der Vergrößerung ja aus wie eine Feile. Könnte mir vorstellen, dass ein PTFE Schlauch eines Bowdens oder eines Inliners damit schön aufgeweitet wird und man PTFE Reste im Druck hat. Was sagen Messingdüsen dazu? Habe ich nach ein paar Stunden einen deutlich größeren Düsendurchmesser, wenn das Zeug da raus ist?

Wie schaut es mit der Bruchfestigkeit aus? Carbon Teile zeichnen sich ja üblicherweise durch extreme Leichtigkeit bei gleichzeitiger Steifigkeit aus und sind extrem bruchfest. Mir ist klar, hier kommen niemals Teile mit den Eigenschaften echter Carbon Teile raus. Dennoch die Frage, in wieweit der Carbon Anteil hilft. Die Fasern können ja nur extrem klein sein, sonst würden die nicht durch kleine Düsen passen ohne alles zu verstopfen.

Vielleicht mag ja jemand seine Erfahrung teilen.

Gruß Patrick


Custom Cube
RADDS 1.5 12V
5mm Alu Heizbett mit 24V Kapton Heizmatte
Big Booster Bowden Version
1mm Carbon Platten mit Magnetfolie
Re: Vorstellung Extrudr.eu - Hochwertiges Filament
09. August 2018 01:27
Hallo Leute,

nach der vielen Arbeit, hier unser Update zu den laufenden Projekten: smileys with beer

PLA NX1 - großer BETA Test wird ab Freitag gestartet.

--Nach dem Motto "back to the roots" bringen bzw. erweitern wir unser PLA NX1, welches die FDA, Rohs & REACH Zertifizierung hat.
--Somit bieten wir eine große Bandbreite von normalen PLA (PLA NX1) über mattes und schlagefest optimiertes (PLA NX2) zu unserer Hochtemp. Reihe (GreenTEC & GreenTEC Pro)
--INTERESSIERTE & TESTER können gerne schwarz und weiß vom 10-24.08.
-- 9,9€/kg - 1,1kg Rolle bzw 9€/kg - 2,5kg Rolle smileys with beer



CARBON GT PRO

--Wie Ihr mitbekommen habt, testen wir auch gerade Carbon mit versch. Füllgraden im GT und GT Pro.
--Testkörper wurden ins Labor gesendet, um die verbesserten mech. Eigenschaften zu bestätigen. cool smiley
--Ergebnisse sind auf September eingeplant.
--Produktstart: Bei Bestätigung ist im Oktober mit dem MARKTSTART zu rechnen! grinning smiley


NYLON

--Nylon ist unser Sorgenkind... confused smiley Über 20 Materialtest´s bzw. Entwicklungen haben derzeit kein zufriedenstellendes Ergebnis gebracht.
--Wir arbeiten weiter zusammen mit 3 Firmen an leicht zu verarbeitendem Nylon und hoffen bald Ergebnisse liefern zu können.
--Wenn jemand gute Referenzen hat bzw. gerne weiterhilft, wir sind um jede Hilfe froh thumbs up


CONDUCTIVE PLA

--Conductive PLA soweit startklar und wird im September veröffentlicht! grinning smiley


GLOW BLUE, RED, GREEN

--Noch nicht ganz zufrieden mit der Leuchtkraft, stärke Leuchtpigmente sind aber schon auf dem Weg.


PLA NX5 FULL METAL

--PLA NX5 FULL METAL confused smiley
--Durch Metallfüllung im Filament wird eine besondere Haptik geschaffen.
--Unter der Reihe FULL METAL wird es ebenfalls im Oktober 3-5 sehr interessante Filamente geben. smileys with beer
--Wir testen gerade noch die Füllgrade und wie sie sich auf das Filament auswirkt.


WAS WÄRE FÜR EUCH INTERESSANT

--Habt Ihr noch Fragen oder Anregungen für uns oder wolltet Ihr schon immer ein Material, dass es noch nicht gibt?
--Schreibt uns gerne eine PN oder auf support@extrudr.eu. Wir werden schauen, was machbar ist! :-)

Grüße,
Marco

7-mal bearbeitet. Zuletzt am 09.08.18 01:35.
Re: Vorstellung Extrudr.eu - Hochwertiges Filament
09. August 2018 03:54
Ich drucke gerade mal wieder Reifen mit dem super weichen grauen TPU das ich mal von euch bekommen habe. Bei mir druckt es wirklich sehr gut und die Layerhaftung und mechanische Beständigkeit sind excellent. Gibt es einen Grund warum das nicht produziert wird?
Mit eurem harten TPU habe ich ein bischen Probleme ähnlich gute Layerhaftung zu erzielen wie mit dem weichen, das Ninja Armadillo ist da leider besser (und teuer). Evtl. könnt ihr da ja noch nachlegen. Hartes TPU ist für mich das bessere Nylon.
Ansonsten bin ich in erster Linie ABS Drucker und sehr zufrieden mit dem was ihr da zu bieten habt.


[www.bonkers.de]
[merlin-hotend.de]
[www.hackerspace-ffm.de]
Re: Vorstellung Extrudr.eu - Hochwertiges Filament
14. August 2018 12:03
Ach ja, TPU! Meiner einer hätte das allerdings gerne auch in einer extra harten Ausführung.


Gruß
Niko

NXD evo (Duet Wifi, RepRap Firmware 2.02(RTOS), Duet 3d smart effektor & Haydn Huntley Magrods, Bondtech BMG (flying) extruder. CAD BOM !!!WORK IN PROGRESS!!!

3d-design auf gitlab
Re: Vorstellung Extrudr.eu - Hochwertiges Filament
14. August 2018 12:52
Kurze Frage am Rande.
Ist es geplant das PLA "Berg" nochmal wieder aufzulegen in 1,75mm?

btw. euer großer Betatest kommt ja anscheinend so gut an das es kein 1,75mm mehr in "Haushalts" üblichen Mengen mehr gibt confused smiley


Gruß
Gregor

SparkCube V1.1 | Azsmz-mini | TMC2100 | E3D V6 Clone | PEI DDP | 12V | Repetier-Server Pro auf RPi3
DICE | Cohesion3D-mini | TMC2100 | E3D V6 | PEI DDP | 24V | Repetier-Server Pro auf RPi 3 | USV+
Re: Vorstellung Extrudr.eu - Hochwertiges Filament
20. August 2018 01:29
Hallo Leute,

ja, der BETA Test ist gut angekommen. Wir hatten ca. 700kg an 1,75mm Filament. Waren in ca. 3h ausverkauft... hot smileyhot smiley
Waren selber überraschad, aber bei dem Preis, wäre das wohl absehbar gewesen... winking smiley

Werden daher nochmal für die guten Kunden, die nichts bekommen haben, nach den Betriebsferien 1 Charge zu dem Preis auflegen...

TPU ganz weich und ganz hart ist also gefragt?
Farben beim TPU eher uninteressant?


Wie sieht es mit PP, POM, PPS, oder ASA bei euch aus? Wäre das auch interessant?

Grüße,
Marco
Re: Vorstellung Extrudr.eu - Hochwertiges Filament
20. August 2018 08:22
Bei TPU sind mir die Farben weniger wichtig, eher neutrale Farben wären gut damit man es kombinieren kann ohne das einem die Augen ausbrennen winking smiley


[www.bonkers.de]
[merlin-hotend.de]
[www.hackerspace-ffm.de]
Re: Vorstellung Extrudr.eu - Hochwertiges Filament
20. August 2018 09:54
Quote
Torti
Beim Pro sind Überhänge eigentlich kein Problem. Habe nie nen problemloseres Filament gehabt, das Überhänge so sauber druckt.
Bauteillüfter habe ich deaktiviert...mag das Pro nicht so richtig und ist eigentlich auch nicht nötig.
Mit meiner PEI hatte ich auch Probleme. Habe mir dann einfach ne FR4 auf die PEI geklemmt und seit dem keine Probleme mehr.
Spät aber doch bin ich dazu gekommen, deine Tipps mal praktisch umzusetzen. Danke jedenfalls dafür.

Auf einer leicht aufgerauten FR4 Platte bei 60°C (70°C sind da schon zu viel, wie es scheint) hält das Zeug dann doch annehmbar; selbst mit Lüfter - dafür löst sich hier das reguläre Greentec ^^ Irgendwas mache ich falsch.
Re: Vorstellung Extrudr.eu - Hochwertiges Filament
20. August 2018 10:20
Quote
Netjir
WAS WÄRE FÜR EUCH INTERESSANT

--Habt Ihr noch Fragen oder Anregungen für uns oder wolltet Ihr schon immer ein Material, dass es noch nicht gibt?
--Schreibt uns gerne eine PN oder auf support@extrudr.eu. Wir werden schauen, was machbar ist! :-)

Grüße,
Marco
) Masterspool! Seit DasFilament beim Masterspoolprojekt mitmacht, bestelle ich mein PETG wieder bei denen (auch wegen subjektiv etwas höheren Zähigkeit; kommts mir nur so vor, oder ist der Extrudr-PETG etwas spröder?). Gibts da bei euch Pläne diesbezüglich?
) Mehr Farben fürs GT wären nett. Ich vermisse Gelb, Grün und Violett.
) Polycarbonat wäre hie und da auch mal praktisch. Da zur Zeit immer mehr leistbare Drucker mit sehr hoher Hotend-Temperatur auf den Markt kommen, gibt es evtl. mehr Interessenten als noch vor ein paar Jahren. Vielleicht könnt ihr ja sogar eins mischen, das sich besonders leicht drucken lässt... z.B. mit Glasfasern für geringeres Warping o.ä.
) Mir ist letztens ein PETG mit einer "working temp", bzw. "distorsion temp" (sic) von angeblich 110°C untergekommen, das sich sehr spannend anhört: [www.3dcpi.com] Für sowas gibts bestimmt auch einen Markt. Aber möglicherweise handelt es sich hier um nur geringfügig temperaturbeständigeres Material, das jemand "gutgemessen" hat.
) Recyceltes PET (für Drucke mit geringeren Anforderungen an Qualität/Stabilität) oder ein Recycle-Service für sortenreine Druckreste würde ich voraussichtlich auch gelegentlich in Anspruch nehmen.
Re: Vorstellung Extrudr.eu - Hochwertiges Filament
23. August 2018 10:41
Hey Leute,

könnt ihr uns mit eurer Schwarmintelligenz weiterhelfen? smiling bouncing smiley
Wir sind schon länger auf der Suche nach hochwertigen und nachhaltigen Kartonspulen...

Wisst ihr ein paar Hersteller?

Grüße,
Marco
In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Teilnehmer schreiben.

Klicke hier, um Dich einzuloggen