Willkommen! Anmelden Ein neues Profil erzeugen

Erweiterte Suche

Deltadrucker ähnlich Kossel Mini

geschrieben von Murix 
Re: Deltadrucker ähnlich Kossel Mini
30. January 2016 09:59
Hallo Alex, danke thumbs up

anbei die Speed Angaben im Simplfy



und ein kleines Video

Grüße Murix
Re: Deltadrucker ähnlich Kossel Mini
16. February 2016 13:43
Hallo zusammen, es folgt kleines Update....

Leider musste ich nach und nach feststellen daß der Delta-Drucker noch lange nicht perfekt lief und noch an manchen Ecken dringend Optimiert werden musste.

Am meisten machte mir jedoch das folgende Problem zum schaffen.

Besonders während dem Druck von größeren PLA-Teilen kam es am Extruder leider doch wiederholt zu Schrittverlusten gefolgt von Düsenverstopfungen...confused smiley

Die üblichen Verdächtigen bestanden aus:

MK8 Extruder als Antrieb Nema 17 mit Standard länge
China-E3D Hotend
Bowdenlänge 550mm
Filament PLA


Da das Problem beim Druck von ABS nicht so sehr aufgetreten ist, bestand der erste Lösungsversuch darin,
nur mal den Motorstrom für den Extruder und die Hotend Temperatur zu erhöhen.
Leider haben diese beiden Änderungen nicht zu der erhoften Verbesserung geführt.drinking smiley

Doch schließlich hat eine ganze Reihe von weiteren Änderungen bzw. Optimierungen zu einer echten Verbesserung geführt. thumbs up

1. Austausch Heatbreak aus Edelstahl am China-E3D-Hotend gegen einen (selbstgedrehten) Heatbreak aus Titan mit PTFE-Inliner, mit dem Innen-Ø von 4h7
bekommt man Platz für einen 4x2 Teflon Schlauch dieser sorgt vorallem dafür daß das PLA nicht zu früh aufgewärmt wird thumbs up
Die Materialauswahl für Titan wurde aufgrund der ca. 25% niedriegeren Wärmeleitfähigkeit gegenüber Edelstahl getroffen.

2. Austausch Messing China-Düse gegen eine beschichtete Spezial-Düse von Mapa (beide Ø 0,4mm)

3. MK8: Austausch Nema17 (Standart-Länge) gegen einen mit 48mm Länge (höheres Drehmoment)

4. Verbesserung der Filamentführung am Extruder durch Wurmschraube und besseres Förderrad

(5.) allg. Verbesserung durch Austausch PLA-Effector gegen Effector aus Aluminium

Ergebniss: Jetzt Flutscht es !!!! smileys with beersmileys with beer

Keine Jams und keine Schrittverluste thumbs upmehr uuuuund ganz wichtig beim Delta schneller Druck auch bei über 100mm/s ohne Aussetzer kein Problem mehr....

Der Motorstrom konnte so reduziert werden, dass die Treiber wieder ohne aktive Kühlung auskommen.spinning smiley sticking its tongue out

Wenn man jetzt das Hotend auf 200´C erwärmt kann man das PLA ohne großen Kraftaufwand von Hand zuführen und gleichzeitig zuschauen wie es aus der Düse schießt....






Was steht noch aus:

Heizblock bekommt noch einen Silikonmantel

Grüße Murix

2-mal bearbeitet. Zuletzt am 16.02.16 16:11.
Re: Deltadrucker ähnlich Kossel Mini
17. February 2016 04:24
Hallo,

sieht gut aus, was du da gemacht hast.

Quote
Murix
1. Austausch Heatbreak aus Edelstahl am China-E3D-Hotend gegen einen (selbstgedrehten) Heatbreak aus Titan mit PTFE-Inliner, mit dem Innen-Ø von 4h7
bekommt man Platz für einen 4x2 Teflon Schlauch dieser sorgt vorallem dafür daß das PLA nicht zu früh aufgewärmt wird thumbs up
Die Materialauswahl für Titan wurde aufgrund der ca. 25% niedriegeren Wärmeleitfähigkeit gegenüber Edelstahl getroffen.
wie weit hast du denn den PTFE schlach durch gesteckt?
und bist du dir sicher mit den 25%? mein Tabellen buch sagt zu Titan 15,5 und wiki sagt 22 W/mK und V2A ist im Wiki mit 15W/mK angegeben.
Ich meine mal gelesen zu haben, dass Titan ähnlich gute gleit eigenschaften bei Füssigen kunststoffen hat wie Messing, aber halt kacke zu verarbeiten ist.
Interessant fände ich wie du deinen Außendurchmesser gewählt hast.

Ich denke du könntest mit der Kühlung noch was rausholen. Mit einem Axial Lüfter auf auf so eine Drossel, da kommt vorne nicht mehr viel luft raus. Radiallüfter sind da besser geeignet.

Gruß Kevin
Re: Deltadrucker ähnlich Kossel Mini
17. February 2016 16:26
Quote
windiesel
Hallo,

sieht gut aus, was du da gemacht hast.

Quote
Murix
Hallo Kevin, Dankeschön meine Antworten su thumbs up

wie weit hast du denn den PTFE schlach durch gesteckt?

Der Inliner hat eine Länge von 25mm der Heatbreak selbst ist 28mm lang

und bist du dir sicher mit den 25%? mein Tabellen buch sagt zu Titan 15,5 und wiki sagt 22 W/mK und V2A ist im Wiki mit 15W/mK angegeben.

Ich habe die angegebenen Werte von hier (habe keine weiteren Quellen zum Vergleich o.ä.)

Ich meine mal gelesen zu haben, dass Titan ähnlich gute gleit eigenschaften bei Füssigen kunststoffen hat wie Messing, aber halt kacke zu verarbeiten ist.
Interessant fände ich wie du deinen Außendurchmesser gewählt hast.

Heatbreak hat außen M6 Gewinde grinning smiley, Titan muss beim bearbeiten ähnlich wie V2a gut gekühlt werden dann gehts

Ich denke du könntest mit der Kühlung noch was rausholen. Mit einem Axial Lüfter auf auf so eine Drossel, da kommt vorne nicht mehr viel luft raus. Radiallüfter sind da besser geeignet.

Die PLA-Kühlung besteht aus 2 Stück 30mm Lüftern und die Kühlwirkung ist meht als ausreichend thumbs up
Das liegt auch daran das der Rads auch eine ausreichende Spannung liefern also nicht wie beim Ramps wo Du froh sein musst wenn sich die Lüfter überhaupt drehen sad smiley
Mag sein das radiale Lüfter noch besser sind.... Die Frage ist ob man dieses besser hier braucht zum Glück NEIN grinning smiley
Gruß Kevin

Grüße Murix smiling smiley
Re: Deltadrucker ähnlich Kossel Mini
18. February 2016 09:17
Schöner Aufbau und angenehm "normabweichend". Ich finde es immer wieder schön solche individuellen Lösungen zu sehen! Und die Druckergebnisse können sich ja wohl mehr als sehen lassen! Viel Spaß mit dem Schmuckstück!


Deltadrucker, Tantillus Reborn by Toolson/Protoprinter, Ashray - (445nm Lasercutter), die Delta-Kalibrieranleitung, meine kommerzielle Webseite
Re: Deltadrucker ähnlich Kossel Mini
18. February 2016 15:49
@Protoprinter Danke sehr für den Super-Feedback.... thumbs up


Wie angekündigt wurde der Verüterli noch aufgezogen.... besten Dank nochmal an Dolphhund Super Teil cool smiley

Hier in Action....

Die Temperaturschwankungen am Heizblock liegen nach dem Aufziehen der Silikonhaube (also wenn man jetzt nicht sehr schnell druckt)
bei ca. plus minus 0,4´C vorher lag diese bei über plus minus 2,5´C eye popping smiley

hier noch ein besonders schöner Druck.... thumbs up



Grüße Murix spinning smiley sticking its tongue out

1-mal bearbeitet. Zuletzt am 19.02.16 02:26.
Re: Deltadrucker ähnlich Kossel Mini
26. February 2016 17:05
Bei Titan kommt es drauf an, welche Legierung man benutzt.
Grade 5, oder anders, das böse Zeugs, hat einen Wärmeleitwert von 7. 1.4305 hat etwa 15, beide Werte bei 20 Grad.

Aber es ist und bleibt eben Titan Grade 5, da wirklich ekeligste Zeugs, was man bearbeiten kann. Selbst Inconel ist da angenehmer.
Wenn man das Zeugs dann noch anodisiert, hat man eine sehr reibungsarme Oberfläche.


[www.facebook.com]

Power is nothing.....without control!
Re: Deltadrucker ähnlich Kossel Mini
20. March 2016 08:21
Hallo zusammen, es folgt ein Beispiel wie 3D-Drucker im Alltag
uns das Leben erleichtern können grinning smileygrinning smiley

Leider musste ich feststellen daß der Dämpfer an meinem Fortbewegungsmittel
seinen Druck nicht mehr hielt sprich undicht geworden ist und zur Reparatur eingeschickt werden musste.
So ein Seiss dachte ich mir und das grade jetzt wo es langsam wärmer wird...
Naja da eine Reparatur schnell mal 2 Wochen dauern kann
habe ich mir etwas ausgedacht wie das Radl auch ohne Dämpfer noch weiter
genutzt werden kann....
Die Idee ist ein zweiteilige Schelle an der die beiden Wippen an Stelle dem Däpfer
befestigt werden können und aus dem Fully ein Hardtail wird. thumbs up
Das ganze ist natürlich nur ein Provisorium Sprünge o.ä. gehen natürlich nicht... thumbs up



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 20.03.16 14:51.
Re: Deltadrucker ähnlich Kossel Mini
15. April 2016 11:45
Ein sehr schöner Aufbau !! Hast du auch eine erklärung zur Kalibiereung in der Marlin Software. Mein Delta fährt immer noch einen leichtes "u" in "x" und "y" Richtung.
wenn ich komplett an den Forderen Rechten Tower fahre, ist sogar mein Effector nicht schief. Woran könnte das liegen ?
Re: Deltadrucker ähnlich Kossel Mini
24. April 2016 06:14
Hallo Vexx01, erst mal sorry für die späte reaktion, leider kenne ich mich mit der Marlin Sofware überhaupt nicht aus....
für Deine Problem-Beschreibung könnte die Anleitung von Protoprinter jedoch hilfreich [forums.reprap.org] sein, am besen mal dort einlesen, wenn dann noch etwas unklar sein sollte noch mal melden.

Grüße Murix
Re: Deltadrucker ähnlich Kossel Mini
10. February 2017 10:56
Hallo Drucker Freunde,

Ich möchte Euch hier noch einige weitere Veränderungen am Drucker vorstellen...

Damit der Drucker mit der Zeit auch nicht verstaubt hat der Delta jetzt eine Umhausung bekommen (Clip)



Die Deltas sind ja von Haus aus nicht besonders laut, trotzdem ist Drucker jetzt nochmal deutlich Geräuschärmer geworden



Ein Fach für Filamentrollen darf natürlich nicht Fehlen...

Echt Super was man mit so einer Ikea-Vitrine alles machen kann grinning smiley

7-mal bearbeitet. Zuletzt am 11.02.17 02:01.
Re: Deltadrucker ähnlich Kossel Mini
10. February 2017 11:30
Echt Schick. thumbs up An eine Ikea Vitrine hatte ich auch schon gedacht. Mir sah die vor Ort etwas klein aus aber jetzt bei Dir viel größer. Gib ma Info welche das ist. Was hat die denn für lichte Innenmaße?

1-mal bearbeitet. Zuletzt am 10.02.17 11:31.


Gruß
Niko

NXD evo (Duet Wifi, RepRap Firmware 3.1.1, Duet 3d smart effektor & Haydn Huntley Magrods, Bondtech BMG (flying) extruder.
Re: Deltadrucker ähnlich Kossel Mini
10. February 2017 12:36
Hallo Niko,

die Vitrine (Detolf) hat folgende Maße

Breite innen: 395 mm
Tiefe: 335 mm
Höhe: 163 cm

Nebenbei:
Der Druckraum hat ∅180 mm x 230 mm Höhe smiling smiley

Grüße Murix

2-mal bearbeitet. Zuletzt am 10.02.17 12:37.
Re: Deltadrucker ähnlich Kossel Mini
10. February 2017 14:08
Danke dür die Abmessungen. Da bin ich aktuell doch knapp drüber (10mm), wie bereits vermutet. Aber das sieht so schick aus daß es mir gerade in den Finger juckt noch einen kleinen NXD für die Vitrine zu bauen. Der ist ja sehr leicht zu skalieren. Bei den Platzverhältnissen im Detlof bekäme ich eventuell sogar knapp 250 mm Druckdurchmesser hin. Auf jeden Fall voll druckbare 200mmø. Ein RADDS und ein Hotend hätte ich ja noch übrig. Nur der Extruder müsste innen montiert werden. Von oben ein Profil in die Mitte; Bowden spiralig zum Hotend; So als erste Idee. Oder ein Flying Extruder, den ich eigentlich nicht so mag. Hmmmmmm.... eye rolling smiley


Gruß
Niko

NXD evo (Duet Wifi, RepRap Firmware 3.1.1, Duet 3d smart effektor & Haydn Huntley Magrods, Bondtech BMG (flying) extruder.
Re: Deltadrucker ähnlich Kossel Mini
10. February 2017 16:55
Als nächstes möchte ich Euch die Innenraum Beleuchtung vorstellen.

Diese besteht aus einer CREE MK-R H4 auf Star-Platine, welche indirekt an das 12-Volt-Netzteil angeschlossen ist,



das Ein- und Ausschalten übernimmt ein kleiner Bewegungsmelder der außen an der Vitrine angebracht worden ist.

Die Leitungen müssen natürlich noch schön verlegt werden aber das Licht ist einfach Super wirkt wie ein kleines Flutlicht spinning smiley sticking its tongue out
und da die Scheiben der Vitrine das Licht im Innenraum durch Reflektion schön verteilen gibt es nicht so starke Schatten,
und so ist es möglich die den Druckprozess auch in einer dunklen Zimmer-Ecke gut im Auge zu behalten... cool smileycool smiley thumbs up



Da derartige High-Power Birnen ganz schön heiß werden, und eine Kühlung ein muss ist, wurde die Led erst mit Wärmeleitkleber auf eine kleines
Aluplättchen geklebt welcher dann mit einem Wärmeleitpad auf das obere Alublech angebracht worden ist.
Diese Verbindungsform ist zum Wechsel der Led noch lösbar und überträgt gleichzeitig die Abwärme auf das obere Blech,
zu meiner Überraschung wird dieser nicht besonders warm.

2-mal bearbeitet. Zuletzt am 11.02.17 02:33.
Re: Deltadrucker ähnlich Kossel Mini
12. February 2017 13:46
und weiter gehts....

Ein Problem das besonders beim schnellen Druck von PLA auftrat waren die ab und zu auftretenden Schrittverluste
am Extruder sowie kurze Aussetzer beim Fördern bis hin zur Verstopfungen...


Ursachen

beim schnellen Druck von PLA ist der E3d-Lite einfach an seine Grenzen gestoßen

der Billig-Extruder (mehr brauche ich nicht sagen denk ich)

Filament bekommt durch ungünstige Biegeradien zu viel Reibung im Bowdenzug



Zunächst wurde der E3d-Lite Hotend durch einen DyzEnd ersetzt,

Der DyzEnd ist ein Fullmetal Hotend der Plug and Play fähig aufgebaut ist und soll laut Hersteller Temperaturen bis zu 300 °C oder 500 °C (je nach Termistor) vertragen.
Die stolze Temperatur war jedoch nicht der Grund für die Kaufentscheidung, sondern viel mehr die Anforderungen an einen schnelles Hotend...
Die Ø 0,4 mm Düse ist aus Titan gefertigt und soll besonders für den Einsatz von abrasiven Filamenten ausgelegt sein, was ich aber bisher noch nicht getestet habe.

Nach einer Ruck-Zuck Lieferung (von Axel) gleich mal ausgepackt.... grinning smiley


Für den Anbau vom DyzEnd musste noch eine neue Aufnahme aus Alu gedreht werden,

denn das seitliche Klemmen am bzw. im Effector bei nur 2 mm Steg-Breite am Coolend (am Ø16)
war einfach nicht möglich...


Vorteil der Aufnahme besteht darin das man am Innengewinde die Steckfix-Verbindung für den Ptfe-Schlauch einschrauben kann...

die PLA-Lüfter und die Mundstücke konnten weiter verwendet werden,
dafür musste lediglich ein neuer Halter gedruckt werden...


Der Temperaturfühler aus dem Set musste noch in der Repetier-Software angepasst werden...



Schließlich war noch der Billig-Extruder dran, dieser wurde durch einen Bulldog-Lite ersetzt.
Der "Lite" fördert einfach besser, u.a. durch eine bessere Geometrie am Andruckbügel,
2x Federn (statt nur einer) usw.....



Durch das Anwinkeln vom Extruder konnte die Filamentführung etwas optimiert werden...



Zum einen wurde der Schlauch so etwas kürzer und zum anderen wurden die Biegeradien etwas komfortabler.

Im eingebauten Zustand....



Fortsetzung folgt....

3-mal bearbeitet. Zuletzt am 14.02.17 10:56.
Re: Deltadrucker ähnlich Kossel Mini
29. December 2020 15:13
Hallo zusammen, vor einiger Zeit habe ich OctoPrint implementiert alles hat geklappt auch mit dem RADDS-Display war
alles gut, doch nach einiger Zeit ist die Anzeige am Display komisch geworden, ich hoffe man kann das Problem im Video-Link oder Foto erkennen.

Clip mit Display



Woran könnte dieses flackern liegen ?



Danke im voraus

4-mal bearbeitet. Zuletzt am 29.12.20 16:27.
Re: Deltadrucker ähnlich Kossel Mini
07. February 2021 15:08
Hey,

Bin mir nicht mehr sicher woran das an einem vor langer Zeit gebauten Delta mit dem selben Fehler lag, meine letzenendes das Falsche Netzteil. War auch ein flackern in den led Stribes. Probiere mal ein Netzteil für LEDs oder vielleicht 2 Netzteile einmal für Rads und eines für die Motoren? Was kann ein Elektriker dazu sagen ?

Gruß Andy


1 Drucker: [forums.reprap.org]
2 Drucker: [forums.reprap.org]
3 Drucker: [forums.reprap.org]
Re: Deltadrucker ähnlich Kossel Mini
09. February 2021 10:41
Welche Firmwareversion hast du (Repetier oder Marlin ?)
Einfach ein Update?

[www.repetier.com]

Wenn Hardware kaputt tausch ich dir die aus.

Gruss
Angelo


Mein Club: [hackerspace-ffm.de]
RADDS-Shield -> Commercial [max3dshop.org]
In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Teilnehmer schreiben.

Klicke hier, um Dich einzuloggen