Willkommen! Anmelden Ein neues Profil erzeugen

Erweiterte Suche

Hotend, wassergekühlt, vom Selbermacher smiling bouncing smiley

geschrieben von vw-styler 
Re: Hotend, wassergekühlt, vom Selbermacher smiling bouncing smiley
27. February 2017 15:24
Seh ich nicht so. Mein Aufbau ist seeeehr ähnlich zu Didi seinem und solange der "Kühlklotz" auf ~Raumtemperatur gehalten wird, ist es egal, wo genau der Klotz eigentlich gekühlt wird. So groß ist das dT nämlich in einem "Klotz" Alu nicht grinning smiley Ein normales E3D-V6 hat locker 30-40°C an der Oberfläche des Kühlkörpers und funktioniert trotzdem tadellos. Und wenn Didi dann noch sein Peltier-Element geregelt dazunimmt und den Block unter Raumtemperatur kühlen kann, dann seh ich da absolut keine Probleme. Funktioniert bei mir ja schließlich auch tadellos und das schon bei ~25°C Kühlblocktemperatur.

Didi, hast du einen Thermistor im Kühlblock eingeplant, um damit die Wasserkühlung regeln zu können? Und sehr schön "gebastelt" von dir thumbs up

1-mal bearbeitet. Zuletzt am 27.02.17 15:26.


Mein Bautagebuch CoreXY v2 - E3D-V6 / RAMPS / TMC2100 / Repetier
Mein Bilder-Bautagebuch Skimmy v3 - CoreXY / E3D-V6 / Cohesion3D-ReMix / TMC2100 / Smoothieware
Mein Vierter: DICE - micro CoreXY / E3D-V6 / Cohesion3D-Mini / TMC2100 / Smoothieware

well-engineered.net - Youtube - Thingiverse - Facebook
Re: Hotend, wassergekühlt, vom Selbermacher smiling bouncing smiley
27. February 2017 16:05
Seh ich nicht so....denn wenn man da kühlt, wo es warm wird, ist das ganze System wesentlich effektiver.
Und zu kalt sollte das Wasser auch nicht sein. Im geschlossenen Drucker bildet sich schon gern mal Kondenswasser, was richtig assi ist.

Wissen aber auch nur die, die einen haben.


[www.facebook.com]

Power is nothing.....without control!
Re: Hotend, wassergekühlt, vom Selbermacher smiling bouncing smiley
27. February 2017 16:34
Das mit dem Pletier-Element, das lass ich außen vor. Ich bleib jetzt erst mal bei passiv.

Also ... ich versuchs mal so, das mit dem Thermistor im Kühlklotz ist eine gute Idee und werde ich gerne mit einfließen lassen.
Und ... ich gebe Sven Recht, das da noch genug Optimierungspotenzial ist.

Eine Kombination aus Beidem wird es wohl werden. Hab da so ne Idee, so das ich auch nicht alles gleich in die "Tonne" tue, . . .
ich lass mir wie immer, was einfallen grinning smiley

Bis später Didi


Aktuell:
Selfmade-Drucker mit Wasserkühlung u. Carbon-Wechselplatte,
Selfmade-Drucker ( in Arbeit . . . ), CAD Creo 3.0/4.0 , Mac, Cura 4.6, . . .
Re: Hotend, wassergekühlt, vom Selbermacher smiling bouncing smiley
27. February 2017 16:38
Quote
Stud54
Und zu kalt sollte das Wasser auch nicht sein. Im geschlossenen Drucker bildet sich schon gern mal Kondenswasser, was richtig assi ist. .

Daran hatte ich gar nicht gedacht, haste recht thumbs up


Mein Bautagebuch CoreXY v2 - E3D-V6 / RAMPS / TMC2100 / Repetier
Mein Bilder-Bautagebuch Skimmy v3 - CoreXY / E3D-V6 / Cohesion3D-ReMix / TMC2100 / Smoothieware
Mein Vierter: DICE - micro CoreXY / E3D-V6 / Cohesion3D-Mini / TMC2100 / Smoothieware

well-engineered.net - Youtube - Thingiverse - Facebook
Re: Hotend, wassergekühlt, vom Selbermacher smiling bouncing smiley
28. February 2017 03:17
Guten Morgen,

ich habe jetzt ein paar Änderungen einfließen lassen.
Als Erstes habe ich den Klotz so weit unten wie möglich, zweimal durchgebohrt und sie auf der anderen Seite durch eine Nut verbunden.
Danach mit einer Verschlussplatte versehen.
Als zweites hat der Klotz eine 2mm Bohrung für einen Thermistor und eine Befestigung bekommen. (Bilder später)

Da stellt sich mir eine Frage: gibt das ein Problem, wenn ich den Kühlkörper-Thermistor als den eines zweiten Hotends anmelde, so das er erkannt wird?
Oder wird so etwas anders gelöst?

Gruß Didi


Aktuell:
Selfmade-Drucker mit Wasserkühlung u. Carbon-Wechselplatte,
Selfmade-Drucker ( in Arbeit . . . ), CAD Creo 3.0/4.0 , Mac, Cura 4.6, . . .
Re: Hotend, wassergekühlt, vom Selbermacher smiling bouncing smiley
28. February 2017 04:25
Ich würde das über einen eigenen kleinen Arduino Nano oder so lösen auf dem eine PID Regelung läuft. Ansonsten musst du immer alle Anpassungen bei Firmware Upates nachziehen.


[www.bonkers.de]
[merlin-hotend.de]
[www.hackerspace-ffm.de]
Re: Hotend, wassergekühlt, vom Selbermacher smiling bouncing smiley
28. February 2017 04:43
Das ist natürlich richtig und bestimmt auch schön zu machen (all den kleinen atTynies zum dank!), allerdings ist das trivialer als man sich denkt. Die Kühlung wird einfach als "zweites Hotend" oder generell als weitere Heizung angeschlossen, der Ausgang dann aber einfach mit einer kleinen Schaltung invertiert. Im Slicer legt man dann einfach eine weitere Heizung mit Sollwert von zB. 25Grad an.


Mein Bautagebuch CoreXY v2 - E3D-V6 / RAMPS / TMC2100 / Repetier
Mein Bilder-Bautagebuch Skimmy v3 - CoreXY / E3D-V6 / Cohesion3D-ReMix / TMC2100 / Smoothieware
Mein Vierter: DICE - micro CoreXY / E3D-V6 / Cohesion3D-Mini / TMC2100 / Smoothieware

well-engineered.net - Youtube - Thingiverse - Facebook
Re: Hotend, wassergekühlt, vom Selbermacher smiling bouncing smiley
28. February 2017 06:16
Hallo Skimmy,

> Die Kühlung wird einfach als "zweites Hotend" oder generell als weitere Heizung angeschlossen, der Ausgang dann . . . < genau so hab ich mir das gedacht.
Wenn es so weit ist, würde ich gerne noch einmal darauf zurückkommen, wenn ich damit > der Ausgang dann aber einfach mit einer kleinen Schaltung invertiert.
Im Slicer legt man dann einfach eine weitere Heizung mit Sollwert von zB. 25Grad an. < nicht klar kommen sollte. thumbs up

Schön alles so einfach und übersichtlich wie möglich/nötig halten.

Bis später Didi


Aktuell:
Selfmade-Drucker mit Wasserkühlung u. Carbon-Wechselplatte,
Selfmade-Drucker ( in Arbeit . . . ), CAD Creo 3.0/4.0 , Mac, Cura 4.6, . . .
Re: Hotend, wassergekühlt, vom Selbermacher smiling bouncing smiley
28. February 2017 06:22
Mal ne blöde Grundsatzfrage, macht es nicht mehr Sinn die Energie in ein Effizentes Hotend zu stecken anstatt einfach wieder mit "Gewalt" Energie rein zu buttern und den Überschuß dann wieder mit noch mehr Aufwand wieder abzuführen ?

Chri


[chrisu02.wordpress.com] Quadmax Intel Delid Tools
Re: Hotend, wassergekühlt, vom Selbermacher smiling bouncing smiley
28. February 2017 06:51
Nö , optimiert ist/wird das Hotend ja und ein Silikone-Cover bekommt es auch wieder. Didi


Aktuell:
Selfmade-Drucker mit Wasserkühlung u. Carbon-Wechselplatte,
Selfmade-Drucker ( in Arbeit . . . ), CAD Creo 3.0/4.0 , Mac, Cura 4.6, . . .
Re: Hotend, wassergekühlt, vom Selbermacher smiling bouncing smiley
28. February 2017 07:20
Okay, wenn man sowas als optimiert betrachtet, dann warte ich auf den nächsten Golf, der hat dann auch sicher 1000PS und eine Stickstoff Kühlung, um Tempo 200 zu erreichen winking smiley

Chri


[chrisu02.wordpress.com] Quadmax Intel Delid Tools
Re: Hotend, wassergekühlt, vom Selbermacher smiling bouncing smiley
28. February 2017 07:49
So einfach ist das nicht mit dem Peltier als Hotend anschließen.

Wir heizen hier.
Die Steuerung schaltet also den Mosfet durch wenn es heißer werden soll.
Der Steuerpin ist also im Reset-Zustand des Controllers auf dem Aus-Pegel des Mosfet und alles ist gut.

Wenn du den Pin für die Mosfet-Steuerung in Software invertiest passt die Steuerung nicht mehr.
Die Software will ja immer Heizen. In dem Fall also das Peltier ausschalten.
Wenn Sie jetzt keine Temperatur vorgegeben bekommt, schaltet sie das Peltier auch nie aus und kühlt sich kaputt.
Wenn du den Pin per Hardware invertierst, schaltet der Mosfet im Reset-Zustand immer durch, auch doof.

Das ganze klappt nu, wenn deine Zieltemp immer unterhalb der Umgebungstemp liegt und du nie vergisst die Temp vorzugeben.
Am besten per Startup-Gcode die Temp vorgeben
Re: Hotend, wassergekühlt, vom Selbermacher smiling bouncing smiley
28. February 2017 09:09
Ist ein Peletier Element nicht eher kontrakproduktiv ? Die Dinger funktionieren ja im Prinzip wie eine Wäremepumpe (Energie wird von kalt nach warm transportiert) und müsste die Seite die warm wird nicht schon ziemlich extrem gekühlt werden damit es überhaupt was bringt ?


Wer freundlich zu mir ist zu dem bin auch ich freundlich. Wer Schreibfehler findet darf sie gerne behalten winking smiley / Geeetech Prusa I3 ProX extended / Repetierhost / Mattercontroll / Slic3r
VDX
Re: Hotend, wassergekühlt, vom Selbermacher smiling bouncing smiley
28. February 2017 10:26
... im Prinzip wird die "warme Seite" durch den Peltier deutlich heißer - und je heißer, umso effektiver kannst du z.B. mit einem Lüfter kühlen winking smiley


Viktor
--------
Aufruf zum Projekt "Müll-freie Meere" - [reprap.org] -- Deutsche Facebook-Gruppe - [www.facebook.com]

Call for the project "garbage-free seas" - [reprap.org]
Re: Hotend, wassergekühlt, vom Selbermacher smiling bouncing smiley
28. February 2017 13:53
Hallo Leute, liebe Bastlerfreunde,

das ich jetzt das Ganze erst einmal passiv gestalte hatte ich ja schon erwähnt.

Und hier die angekündigten Veränderungen in Bildern.


Hier der nachgearbeitete Kühlkörper, damit die Heatbreak umspült wird.

Eine schräg u. tiefe in den Klotz gesetzte Bohrung, diehnt als Aufnahme für den Thermistor.

Das dürfe auf jedem Fall bessere Ergebnisse liefern.

Vielleicht schaffe ich es noch, an der hinteren Klappe eine Bauteillüfterhalterung zu integieren.


Bis später Didi


Aktuell:
Selfmade-Drucker mit Wasserkühlung u. Carbon-Wechselplatte,
Selfmade-Drucker ( in Arbeit . . . ), CAD Creo 3.0/4.0 , Mac, Cura 4.6, . . .
Re: Hotend, wassergekühlt, vom Selbermacher smiling bouncing smiley
28. February 2017 14:33
Sieht super aus! Gefällt mir richtig gut thumbs up Wir dichtest du die Deckel? Ich sehe keine Dichtung oder Nut...

Hätte jetzt rein vom Gefühl her den Thermistor versucht sehr weit unten zu montieren, aber das ist vermutlich egal. Wie gesagt, ich kann an meinem Kühlblock keinen Temperaturunterschied zwischen oben und unten fühlen...

Jetzt mach da endlich Wasser rein grinning smiley

Was wiegt das jetzt?

1-mal bearbeitet. Zuletzt am 28.02.17 14:35.


Mein Bautagebuch CoreXY v2 - E3D-V6 / RAMPS / TMC2100 / Repetier
Mein Bilder-Bautagebuch Skimmy v3 - CoreXY / E3D-V6 / Cohesion3D-ReMix / TMC2100 / Smoothieware
Mein Vierter: DICE - micro CoreXY / E3D-V6 / Cohesion3D-Mini / TMC2100 / Smoothieware

well-engineered.net - Youtube - Thingiverse - Facebook
Re: Hotend, wassergekühlt, vom Selbermacher smiling bouncing smiley
28. February 2017 14:39
Gut gemacht Didi......thumbs up


[www.facebook.com]

Power is nothing.....without control!
Re: Hotend, wassergekühlt, vom Selbermacher smiling bouncing smiley
28. February 2017 14:40
... und warum willste da noch 'n Lüfter rantackern?


Gruß Jürgen

Alles wird jut
Yet another Core XY 'YacXY'
Triffid_Hunter's_Calibration_Guide/de
Re: Hotend, wassergekühlt, vom Selbermacher smiling bouncing smiley
28. February 2017 15:17
@ Skimmy - leider noch ganze 66g plus Heizpatrone,Silikoneschläuche und Kabel.
Der Thermistor sitzt gut im mittleren Bereich, schräg in die Mitte gebohrt, bis kurz vor dem M6er Gewinderohr.

@ I.R.Gentwer - hallo Jürgen, leider benötigt man ja immer wieder mal einen Bauteillüfter und da das mit den "Siemens-Lufthaken"


schon in der Lehre nicht funktionierte, müssen wir uns halt immer noch was einfallen lassen sad smileysmoking smileyeye popping smileygrinning smiley

Bis später Didi

2-mal bearbeitet. Zuletzt am 28.02.17 16:10.


Aktuell:
Selfmade-Drucker mit Wasserkühlung u. Carbon-Wechselplatte,
Selfmade-Drucker ( in Arbeit . . . ), CAD Creo 3.0/4.0 , Mac, Cura 4.6, . . .
Re: Hotend, wassergekühlt, vom Selbermacher smiling bouncing smiley
01. March 2017 06:12
Hi @all,
mal als Idee in den Raum geworfen:
in den Anfängen der Wasserkühlung für PC’s, hat man sich die Kühlblöcke auch selber hergestellt.
Ich versuche das kurz an einem einfachen Beispiel zu erklären.
Man stelle ich einen Alu oder Kupfer (zu schwer für uns) vor. Dort will man ein U-förmigen Kanal schaffen.
Dazu bohrt man an einer Seite 2 tiefe Löcher und bohrt quer am Ende dieser Löcher, dieses Querloch wird verschlossen.

Solche Bohrungen sind ja auch in der 3. Dimension möglich, man hat muss diese halt nur so Verschließen das ein Kanal entsteht.
Mal fix in Visio die einfachste Variante als Anhang...


schönen Tag noch, Gruß Maik

2-mal bearbeitet. Zuletzt am 01.03.17 06:21.
Re: Hotend, wassergekühlt, vom Selbermacher smiling bouncing smiley
01. March 2017 06:35
So macht man das in der Regel....Maik.
Und wenn man jetzt noch diese Bohrungen komplett auf volle Tiefe mit einem Gewinde versieht, z.B. M5, dann hat man nahezu 100% mehr wirksame Fläche, die zur Abfuhr dient.

Berechnet man das mal für Alu und einen Durchfluss von 6Litern die Minute und den 10W, dann reicht eine Bohrung mit M5 Gewinde aus, die 25mm lang ist.

Schade, dass eben mehr geraten wird und weniger das Tabellenbuch zu Rate gezogen wird. Vieles wäre sofort viel klarer....


[www.facebook.com]

Power is nothing.....without control!
Re: Hotend, wassergekühlt, vom Selbermacher smiling bouncing smiley
01. March 2017 07:06
Moin moin aus HU.
Genau so baue ich auch meine Monster aber nicht mit Gewinde drinnen.grinning smiley


Liebe Grüße aus Henstedt-Ulzburg.
Frithjof
Meine Seite
[www.facebook.com]
Re: Hotend, wassergekühlt, vom Selbermacher smiling bouncing smiley
01. March 2017 07:47
Also bevor ich mich mit Instationärer Wärmeleitung befasse und danach meinen Kühlkörper designe, beachte ich lieber Faustregeln und mache, was möglich, praktisch und simpel ist. So wie Didi hier zeigt...

Faustregeln:
- Oberfläche ist nur durch noch mehr Oberfläche zu ersetzen.
- Verhältnis Oberfläche zu Volumen möglichst groß (ideale Form: Kugel, schlechte Form: Platte)
- je höher dT, desto mehr Wärme wird übertragen

Außerdem wird sich eh eine Temperatur einpegeln, die man nicht berechnet hat, weil man gar nicht alle Parameter in dem System beachten und berechnen kann (z.B. Stichwort Flusswiderstand) und solange die im "Zielgebiet" liegt, kann man jede Wasserkühlung als erfolgreich betrachten. Man muss hier auch ganz klar Aufwand und Nutzen betrachten!

Didi, ich bin weiterhin sehr neugierig auf deine Praxis-Ergebnisse thumbs up

1-mal bearbeitet. Zuletzt am 01.03.17 07:47.


Mein Bautagebuch CoreXY v2 - E3D-V6 / RAMPS / TMC2100 / Repetier
Mein Bilder-Bautagebuch Skimmy v3 - CoreXY / E3D-V6 / Cohesion3D-ReMix / TMC2100 / Smoothieware
Mein Vierter: DICE - micro CoreXY / E3D-V6 / Cohesion3D-Mini / TMC2100 / Smoothieware

well-engineered.net - Youtube - Thingiverse - Facebook
Re: Hotend, wassergekühlt, vom Selbermacher smiling bouncing smiley
01. March 2017 09:37
Ich auch grinning smiley. Didi


Aktuell:
Selfmade-Drucker mit Wasserkühlung u. Carbon-Wechselplatte,
Selfmade-Drucker ( in Arbeit . . . ), CAD Creo 3.0/4.0 , Mac, Cura 4.6, . . .
Re: Hotend, wassergekühlt, vom Selbermacher smiling bouncing smiley
02. March 2017 06:33
Wie dichtest du denn nun ab?


Mein Bautagebuch CoreXY v2 - E3D-V6 / RAMPS / TMC2100 / Repetier
Mein Bilder-Bautagebuch Skimmy v3 - CoreXY / E3D-V6 / Cohesion3D-ReMix / TMC2100 / Smoothieware
Mein Vierter: DICE - micro CoreXY / E3D-V6 / Cohesion3D-Mini / TMC2100 / Smoothieware

well-engineered.net - Youtube - Thingiverse - Facebook
Re: Hotend, wassergekühlt, vom Selbermacher smiling bouncing smiley
02. March 2017 10:03
Das werde ich noch ausprobieren, was am Besten ist.
Entweder die grüne Dichtungspappe aus dem Sanitärbereich,
oder eine weise Dichtungspaste von Locetite. Die Nr. muss ich mal
auf die Tube schauen. Aber alles für heiss Wasser geeignet.

Muss mal langsam wieder was an meinem CoreXY tun, sonst wird der nie fertig grinning smiley Gruß Didi


Aktuell:
Selfmade-Drucker mit Wasserkühlung u. Carbon-Wechselplatte,
Selfmade-Drucker ( in Arbeit . . . ), CAD Creo 3.0/4.0 , Mac, Cura 4.6, . . .
Re: Hotend, wassergekühlt, vom Selbermacher smiling bouncing smiley
02. March 2017 11:15
Was ist denn das für ne Schlauchpumpe? Leistungsdaten, woher bezogen?

Könnt so was für den [email protected] gebrauchen ...
Re: Hotend, wassergekühlt, vom Selbermacher smiling bouncing smiley
02. March 2017 16:40
Hallo "BigBoxDriver",

es ist eine DSP 9911/E-adj (250mA,ca 2,5-150ml/min), von www.saier.eu
Ob die od. so eine für deine Zwecke geeignet ist kann ich nicht beurteilen.
Aber die Förderhöhe ist mit 1,7m recht beachtlich.
Der deutsche Hersteller hat aber eine recht große Auswahl an solchen Pumpen, vielleicht ist ja was für dich dabei.

Gruß Didi


Aktuell:
Selfmade-Drucker mit Wasserkühlung u. Carbon-Wechselplatte,
Selfmade-Drucker ( in Arbeit . . . ), CAD Creo 3.0/4.0 , Mac, Cura 4.6, . . .
Re: Hotend, wassergekühlt, vom Selbermacher smiling bouncing smiley
03. March 2017 05:47
Ach ja das wollte ich ja auch noch schreiben.

Schlauchpumpen haben viele Vorteile aber auch den Nachteil, dass sich mit der Zeit der Schlauch durchwalzt und du den Drucker flutest.
Für den Dauerbetrieb würde ich keine Schlauchpumpe einsetzen.
Re: Hotend, wassergekühlt, vom Selbermacher smiling bouncing smiley
03. March 2017 06:22
Hallo "Chaosstifter",

ja, das stimmt schon, aber das ist schon Betriebsstunden abhängig. Ich denke wenn ich einmal im Jahr den Pumpen-Silikon-Schlauch austausche,
dann bin ich immer auf der sicheren Seite. Erstens, läuft sie nie 24 Std und zweitens keine 365 Tage durch. Dann habe ich vier Ersatzteile Sets und
eine Zweite als Austauschgerät, als Direktersatz bei defekt. Somit habe ich mindestens 5 Jahre Ruhe und bis dahin gibt's wieder was Neues grinning smiley

Bis später Didi


Aktuell:
Selfmade-Drucker mit Wasserkühlung u. Carbon-Wechselplatte,
Selfmade-Drucker ( in Arbeit . . . ), CAD Creo 3.0/4.0 , Mac, Cura 4.6, . . .
In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Teilnehmer schreiben.

Klicke hier, um Dich einzuloggen