Welcome! Log In Create A New Profile

Advanced

Fehler beim kompilieren

Posted by Max Bahr 
Re: Fehler beim kompilieren
July 17, 2011 07:26AM
@Traumflug
Schickst Du mir bitte eine PN was der ATmega644 einzeln bei dir kostet?
Ich schaffe es einfach nicht. sad smiley

Oder gibt es einen Unterschied zum 644p, den gibt es auch bei Reichelt glaube ich.

Momentan bin ich unter Ubuntu 10.04 am testen und komme dort ebenso wenig voran wie unter Windows.

Jetzt ist nur der AVR Pocket Programmer angeschlossen plus Netzteil. Der AVR Pocket Programmer hat noch einen Schalter, der auf "Power Target" steht. Alternativ "No Power".
Es leuchten zwei blaue LEDs : Power, "-D"
Es leuchtet eine rote LED : "Stat1"

Das Ergebnis über die Shell:
[email protected]:~/Downloads/arduino-0022/hardware/tools$ sudo avrdude -c usbtiny -p atmega644

avrdude: initialization failed, rc=-1
         Double check connections and try again, or use -F to override
         this check.


avrdude done.  Thank you.

Wenn ich über die IDE beabsichtige den Bootloader zu brennen, kommt bei der Einstellung "Burn Bootloader" -> "w/ USBtinyISP" folgendes:
USB read error: expected 8, got -1
USB read error: expected 8, got -1
avrdude: initialization failed, rc=-1
         Double check connections and try again, or use -F to override
         this check.
Re: Fehler beim kompilieren
July 17, 2011 07:52AM
Quote

Schickst Du mir bitte eine PN was der ATmega644 einzeln bei dir kostet?
Ich schaffe es einfach nicht.

Ein zweiter ATmega wird Dir da auch nicht helfen. Wir finden die Ursache schon.

Quote

Oder gibt es einen Unterschied zum 644p, den gibt es auch bei Reichelt glaube ich.

Die gibt es beide bei Reichelt.

Quote

Momentan bin ich unter Ubuntu 10.04 am testen

Gut. Dann bleib mal dabei. Unix/Linux ist irgendwie vorhersagbarer.

Quote

Jetzt ist nur der AVR Pocket Programmer angeschlossen plus Netzteil. Der AVR Pocket Programmer hat noch einen Schalter, der auf "Power Target" steht. Alternativ "No Power".

Damit konkurrieren dann die 5V des Netzteils mit den 5V des Programmers. Stelle das bitte auf "no power".

[email protected]:~/Downloads/arduino-0022/hardware/tools$ sudo avrdude -c usbtiny -p atmega644
"sudo" ist da völlig fehl am Platz. Das funktioniert alles prima ohne Root-Rechte.

Dann hast Du auch auch vergessen anzugeben, an welcher Schnittstelle Dein Programmer angeschlossen ist. Diese Info gibt man mit dem -P Parameter.

Bei Unix/Linux werden Geräte wie eine Datei behandelt. Diese Dateien sind üblicherweise in /dev/ zu finden. Welche Geräte es gibt, sieht man mit
ls /dev
Das sind sehr viele Dateien, vielleicht hundert. Jetzt ziehe den USB-Stecker vom PC ab, lasse Dir ein Listing geben. Dann steckst Du das Gerät wieder ein und lässt Dir nach einer kurzen Wartezeit noch ein Listing geben. Im zweiten Listing sollte ein oder zwei Dateien mehr haben. Vermutlich "ttyACM0", aber es kann auch einen anderen Namen haben.

Das ist die Datei, mit der Du das Gerät ansprichst:
avrdude -c usbtiny -p atmega644 -P /dev/ttyACM0
Bis jetzt hat der avrdude jedoch noch keine Aufgabe. Was soll er denn tun? Die Aufgabe gibt man mit dem -U Parameter mit. Es können auch mehrere Aufgaben, also mehrere -U sein. Zum Bootloader hochladen wäre das dann Folgendes:
avrdude -c usbtiny -p atmega644 -P /dev/ttyACM0 -U flash:w:../Gen7/bootloaders/Gen7/bootloader-644-20MHz.hex

Quote

Wenn ich über die IDE beabsichtige den Bootloader zu brennen ...

Mit der IDE ist es schwieriger zu verstehen, wie das alles funktioniert.


Generation 7 Electronics Teacup Firmware RepRap DIY
     
Re: Fehler beim kompilieren
July 17, 2011 08:02AM
Hallo Max,

bei mir funktioniert das Aufspielen des Bootloaders unter Windows wie folgt (über eine Windows Shell aus dem Verzeichnis 'D:\Setups\Programme\Arduino\arduino-0022\hardware\tools\avr' heraus):

1. Befehl:
.\bin\avrdude -C .\etc\avrdude.conf -c avrispv2 -p atmega644 -P COM1 -B 5 -U lfuse:w:0xF7:m -U hfuse:w:0xDC:m -U efuse:w:0xFF:m

2. Befehl:
.\bin\avrdude -C .\etc\avrdude.conf -c avrispv2 -p atmega644 -P COM1 -B 1 -U flash:w:....\Gen7\bootloaders\Gen7\bootloader-644-20MHz.hex

3. Befehl:
.\bin\avrdude -C .\etc\avrdude.conf -c avrispv2 -p atmega644 -P COM1 -B 1 -U lock:w:0xCF:m

mein Programmer ist ein avrispv2, den musst du evtl. anpassen. Er meldet sich unter COM1 wie man im Gerätemanager sieht:


Das einzige, was ich auf meiner Platine angestöpselt habe, ist der Programmer, der Atmega und der Jumper für die ATX Stromversorgung (siehe das folgende Bild aus der Wiki). Sonst habe ich NICHTS angeschlossen, keinen FTDI Adapter, keine weiteren Jumper, keine Polulus, keine Temp-Sensoren und vor allem keine Endstops (siehe folgende Notiz aus dem Wiki: 'Note: The pins used for the programmer conflict with the pins used for the X_MAX, X_MIN and Y_MIN endstops. This isn't an issue in normal operation, but make really sure you have these endstops disconnected before hooking up the programmer.').


du müsstest bei dir evtl/wahrscheinlich folgende Werte anpassen:
- Programmer
- COM Port

Vielleicht hilft es dir ja doch noch, irgendwo einen Fehler zu erkennen...


David
Attachments:
open | download - devices.png (33.5 KB)
Re: Fehler beim kompilieren
July 17, 2011 08:26AM
Vielleicht ist ja auch das mein Problem.

Mein AVR Programmer scheint scheinbar nur über USB zu laufen.

AVR Pocket Programmer

Vielleicht läuft das ganze deswegen nicht??!?!?

Ich werde jetzt noch mal neustarten und unter Ubuntu schauen.
Ich habe das Gerät dort noch nicht finden können.
Den Ordner hatte ich mir ausgelesen und das Gerät einmal ab- und wieder angesteckt, aber die Dateien wurden weder mehr noch weniger.

Ach so die Pololus sind bei mir schon aufgesteckt, aber sonst ist auch nichts drauf. Nur Controller, Strom und AVR Programmer. Soll ich die lieber abziehen?

Edited 1 time(s). Last edit at 07/17/2011 08:27AM by Max Bahr.
Re: Fehler beim kompilieren
July 17, 2011 08:32AM
*Eigentlich* sollten die Pololus keinen Stress machen, im Fehlerfall würd ich aber erstmal alles ausstöpseln was du nicht brauchst um Fehlerquellen auszuschließen.

Unter Windows ist das Fehlen eines COM-Ports, unter dem dein Programmer läuft, mit Sicherheit dein Problem. Deshalb kann avrdude keine Verbindung aufbauen... Installier mal die Windows-Treiber, die du hier findest. Das sind die, die bei Watterott auf der AVR Pocket Programmer Seite verlinkt sind.
Re: Fehler beim kompilieren
July 17, 2011 09:01AM
@schmelly
Jetzt ist alles unnötige abgestöpselt.
Die Treiber sind die Original-Treiber von Sparkfun.com, sprich es sind diese, die du verlinkt hast.
Und Windows richtet im Gerätemanager ein "LibUSB-Win32 Devices" ein. Und keinen COM-Port.

Werde jetzt nochmal unter Ubuntu die Treiber suchen. Konnte bisher nichts finden und scheinbar ist der Treiber wohl noch nicht unter Linux installiert. confused smiley

BTW:
DANKE DAS IHR MICH NICHT AUFGEBT!!! smiling smiley
Re: Fehler beim kompilieren
July 17, 2011 09:23AM
Hm, ich hab grad nochmal bei Watterott in die Produktbeschreibung geschaut, bei deren Beispiel wird auch kein COM-Port angegeben... könnte tatsächlich sein, dass avrdude auch direkt über USB den Programmer ansprechen kann, das weiß ich aber mit Sicherheit nicht...

Laut dem Link hier: USBtiny kann avrdude wohl seit Version 5.5 mit einem USB Device umgehen. Ich kann jetzt grad allerdings nicht sagen oder nachschauen, welche Version bei der Arduino IDE enthalten ist...

Bei mir würde ich das wohl zunächst mit folgendem Befehl testen (entsprechenden Programmer gesetzt und COM-Port weggelassen):
1. Befehl von oben entsprechend abgewandelt:
.\bin\avrdude -C .\etc\avrdude.conf -c usbtiny -p atmega644 -B 5 -U lfuse:w:0xF7:m -U hfuse:w:0xDC:m -U efuse:w:0xFF:m


David

Edited 2 time(s). Last edit at 07/17/2011 09:25AM by schmelly.
Re: Fehler beim kompilieren
July 17, 2011 12:16PM
Quote

scheinbar ist der Treiber wohl noch nicht unter Linux installiert.

... oder schon bei der Standardinstallation dabei. Wenn ein Gerät /dev/tty... erscheint, ist alles OK.


Generation 7 Electronics Teacup Firmware RepRap DIY
     
Re: Fehler beim kompilieren
July 17, 2011 03:00PM
toll..anderer Rechner, jetzt bekomm ich nichtmal mehr die 0n in den Serial Monitor, immer nur kryptische Zeichen.
Auch kommt beim Upload kein Fehler mehr, sondern er bleibt nach
Binary sketch size: 2342 bytes (of a 63488 byte maximum)
einfach stehen...
So langsam weiss ich auch nicht mehr weiter...noch wer Ideen?


---------------------------------------------------
in progress
Prusa : Wade Extruder : Gen7 : Teacup
Re: Fehler beim kompilieren
July 17, 2011 03:13PM
Kryptische Zeichen klingen nach falscher Baud-Rate
Re: Fehler beim kompilieren
July 17, 2011 03:14PM
Quote

jetzt bekomm ich nichtmal mehr die 0n in den Serial Monitor, immer nur kryptische Zeichen.

Falsche Baudrate. Die Nullen kommen mit 9600 Baud.

Was für ein "anderer" Rechner ist das denn?


Generation 7 Electronics Teacup Firmware RepRap DIY
     
Re: Fehler beim kompilieren
July 17, 2011 03:32PM
hab mein arbeitslaptop angeschlossen, leider auch nen Win7
falsche Baudrate hätte ich nach dem thread auch vermutet...hab aberim Monitor auf alle möglichen Raten umgestellt, sogar die boards.txt hab ich mal zu einer 9600 geändert...aber damit gings natürlich auch nicht^^...werde aber bald noch nen 3. rechner mit XP testen


---------------------------------------------------
in progress
Prusa : Wade Extruder : Gen7 : Teacup
Re: Fehler beim kompilieren
July 17, 2011 03:54PM
Wie bekommt man von diesem "avrdude" die Versionsnummer raus ?
1. Zeile hier in dem Link
[ladyada.net]

ist aber oben schon mal angesprochen worden..


Mfg
Wolfgang
Aller Anfang war schwer - Wolfstrap Reprap-fab.org Meine Meinung

Erfahrungen kann man leider schlecht weiter geben, die muss man selber machen.
Re: Fehler beim kompilieren
July 17, 2011 03:57PM
Quote

Wie bekommt man von diesem "avrdude" die Versionsnummer raus ?
avrdude --version


Generation 7 Electronics Teacup Firmware RepRap DIY
     
Re: Fehler beim kompilieren
July 17, 2011 03:59PM
mußte aber die 5.5 sein

5. AVRDUDE 5.5

avrdude is an open source programmer software that is user extensible.

Steht in dem Helptext von WinAvr der Arduino022


Mfg
Wolfgang
Aller Anfang war schwer - Wolfstrap Reprap-fab.org Meine Meinung

Erfahrungen kann man leider schlecht weiter geben, die muss man selber machen.
Re: Fehler beim kompilieren
July 17, 2011 04:01PM
bei dem, was bei meiner arduino Umgebung beiliegt ists:

avrdude -v
Re: Fehler beim kompilieren
July 17, 2011 04:06PM
das kanns also nicht sein... wer weis was der Chip jetzt schon alles durch gemacht hat hot smiley


Mfg
Wolfgang
Aller Anfang war schwer - Wolfstrap Reprap-fab.org Meine Meinung

Erfahrungen kann man leider schlecht weiter geben, die muss man selber machen.
Re: Fehler beim kompilieren
July 17, 2011 04:17PM
avrdude ist ein Unix-Programm und damit verfügt es über brauchbare Fehlermeldungen:
[email protected]:~/RepRap/Teacup_Firmware$ avrdude -c kennichnicht

avrdude: Can't find programmer id "kennichnicht"
Bekommt man diese Fehlermeldung nicht, ist der Programmer bekannt.


Generation 7 Electronics Teacup Firmware RepRap DIY
     
Re: Fehler beim kompilieren
July 17, 2011 04:24PM
Quote

wer weis was der Chip jetzt schon alles durch gemacht hat

Keine Ahnung, welchen Zweck solche Panikmache haben soll. Atmel garantiert 10.000 Schreibzyklen und die letzten Seiten dieses heiteren Ratespiels hier zeigen ziemlich eindeutig, dass der Chip noch nicht einmal angesprochen wurde. Er liefert ja immer noch die Nullen.

Aber machen wir ruhig weiter. Systematisches Vorgehen würde nur den Spass verderben.


Generation 7 Electronics Teacup Firmware RepRap DIY
     
Re: Fehler beim kompilieren
July 17, 2011 04:38PM
Ja, zur zeit schreibt er die ja in Chinesisch... spinning smiley sticking its tongue out
Oder der Rechner versteht nur Chinesisch...
Wobei ich eher vom letzteren ausgehe.. tongue sticking out smiley


Mfg
Wolfgang
Aller Anfang war schwer - Wolfstrap Reprap-fab.org Meine Meinung

Erfahrungen kann man leider schlecht weiter geben, die muss man selber machen.
Re: Fehler beim kompilieren
July 17, 2011 05:12PM
Dann möchte ich auch mal wieder zum "Chinesisch" etwas beitragen. grinning smiley

Ich habe mir unter Ubuntu den neuesten Trunk von AVRDUDE heruntergeladen und compiliert.
Interessanterweise ist das nur die 5.1, wobei ich irgendwo von Version 5.5 gelesen habe.
Dumm wenn man 5.10 meint. grinning smiley

In einem Tutorial fand ich noch etwas von "High Fuses" müssen "Low Fuses" kommen, da es ansonsten zu Problemen kommen kann.

Mein Ergebnis soweit:

[email protected]:~/Downloads/avrdude$ ./avrdude -C ./avrdude.conf -c usbtiny -p atmega644 -B 5 -U hfuse:w:0xDC:m -U lfuse:w:0xF7:m -U efuse:w:0xFF:m


avrdude: error: usbtiny_transmit: error sending control message: Operation not permitted

avrdude: error: usbtiny_receive: error sending control message: Operation not permitted (expected 4, got -1)
avrdude: AVR device initialized and ready to accept instructions

Reading |                                                    | 0% 0.00s
avrdude: error: usbtiny_receive: error sending control message: Operation not permitted (expected 4, got -1)

avrdude: error: usbtiny_receive: error sending control message: Operation not permitted (expected 4, got -1)
Reading | #################                                  | 33% 0.00s
avrdude: error: usbtiny_receive: error sending control message: Operation not permitted (expected 4, got -1)
Reading | ################################################## | 100% 0.00s

avrdude: Device signature = 0x000000
avrdude: Yikes!  Invalid device signature.
         Double check connections and try again, or use -F to override
         this check.


avrdude: error: usbtiny_transmit: error sending control message: Operation not permitted

avrdude done.  Thank you.

Leider scheint irgendwie meine "Operation" nicht gestattet zu sein. Aber für mich sind das schon mal wieder neue Ausgaben.

Angeschlossen habe ich jetzt übrigens nur noch den AVR Programmer und das Netzteil. Komischerweise liefert das System die gleiche Antwort wenn ich auf dem Programmer den Schalter von "Target Power" auf "No Power" wechsle.
Es könnte aber auch daran liegen, das ihm das alles egal ist, da sowieso falsch ist. sad smiley

Edited 1 time(s). Last edit at 07/17/2011 05:18PM by Max Bahr.
Re: Fehler beim kompilieren
July 17, 2011 05:20PM
anscheinend darf dein avrdude nicht auf den usb port zugreifen:

drück mich, ich bin ein Link
Re: Fehler beim kompilieren
July 17, 2011 05:20PM
Die 5.1 kann deinen Programmer nicht bedienen... das muß 5.5 sein... davon sprechen wir die ganze Zeit... der kann wohl dieses "usbtiny" nicht bedienen.


Mfg
Wolfgang
Aller Anfang war schwer - Wolfstrap Reprap-fab.org Meine Meinung

Erfahrungen kann man leider schlecht weiter geben, die muss man selber machen.
Re: Fehler beim kompilieren
July 17, 2011 05:22PM
aber es geht doch voran... gestern standen wir noch am Abgrund, heute sind wir schon einen Schritt weiter winking smiley
Re: Fehler beim kompilieren
July 17, 2011 05:31PM
Quote

Interessanterweise ist das nur die 5.1, wobei ich irgendwo von Version 5.5 gelesen habe.
Dumm wenn man 5.10 meint.

Ahhhh.... du hast also die 5. "Zehn" spinning smiley sticking its tongue out


Mfg
Wolfgang
Aller Anfang war schwer - Wolfstrap Reprap-fab.org Meine Meinung

Erfahrungen kann man leider schlecht weiter geben, die muss man selber machen.
Re: Fehler beim kompilieren
July 17, 2011 05:36PM
Also doch sudo, weil es nicht ein tty, sondern direkt USB benutzt. Wieder was gelernt.

Quote

In einem Tutorial fand ich noch etwas von "High Fuses" müssen "Low Fuses" kommen, da es ansonsten zu Problemen kommen kann.

Es gibt auch noch "Extended Fuses", doch die werden alle drei mit dem von Dir benutzen Befehl gleichzeitig geschrieben. Siehe "hfuse", "lfuse" und "efuse" nach jedem der drei -U.


Generation 7 Electronics Teacup Firmware RepRap DIY
     
Re: Fehler beim kompilieren
July 17, 2011 05:46PM
Hui Toll!

Ich habe mal eben zum Testen den Programmer von der Platine abgezogen und noch einmal versucht im Terminal folgendes abzuschicken:

[email protected]:~/Downloads/avrdude-5.10$ ./avrdude -C ./avrdude.conf -c usbtiny -p atmega644 -P /dev/ttyS0 -B 5 -U hfuse:w:0xDC:m -U lfuse:w:0xF7:m -U efuse:w:0xFF:m

avrdude: initialization failed, rc=-1
         Double check connections and try again, or use -F to override
         this check.

Das Ergebnis ist dasselbe, wenn ich den Programmer auf die Platine stecke.

Liegt hier wohl doch noch ein anderes Problem bei mir vor????
Re: Fehler beim kompilieren
July 17, 2011 06:01PM
Du warst doch eben schon viel weiter ?!? Immerhin hat er weiter oben versucht, Bytes zu schicken. Hat nur noch das sudo oder alternativ der Eintrag in /etc/rules.d gefehlt.

Zu dem neuen Experiment: gibt es die Datei /dev/ttyS0 denn? Die Fehlermeldung sagt nein.


Generation 7 Electronics Teacup Firmware RepRap DIY
     
Re: Fehler beim kompilieren
July 18, 2011 05:06AM
Den Anschluss "/dev/ttyS0" gibt es tatsächlich.
Die Rules habe ich auch eingetragen.

Komischerweise kann ich diesen Versuch oben nicht mehr wiederholen.
Jetzt kommt wieder nur noch "initialization failed". Ich habe aber definitv nichts anders gemacht.

Mittlerweile habe ich mir sogar für Linux und Windows den "AVR Burn-O-Mat" für ganz Faule heruntergeladen.
Aber das Ergebnis bleibt dasselbe.

sad smileysad smileysad smiley
Re: Fehler beim kompilieren
July 18, 2011 05:12AM
[email protected]:~/Downloads/avrdude$ sudo ./avrdude -C ./avrdude.conf -c usbtiny -p atmega644 -B 5 -U hfuse:w:0xDC:m -U lfuse:w:0xF7:m -U efuse:w:0xFF:m
mal versucht? OHNE "-P" anzugeben?
Sorry, you do not have permission to post/reply in this forum.