Willkommen! Anmelden Ein neues Profil erzeugen

Erweiterte Suche

Das Monster lebt

geschrieben von Fridi 
Re: Das Monster lebt
14. April 2015 14:33
Quote
Smuk3D
moin...

wenn dieser schlauch länger wäre sollte es funzen .. oder


[www.2printbeta.de]

vg smuk

Moin.
Der Schlauch hat aber 6,4mm aussen.; mein Pushfit nur 6,2mm. Wenn ich den Schlauch da reindrücke, habe ich nur noch 3mm Innendurchmesser.
Zudem ist der zu teuer. Soviel zahle ich auch für einen Hydraulikschlauch.

Gruß

Frithjof
Gruß

Frithjof


Liebe Grüße aus Henstedt-Ulzburg.
Frithjof
Meine Seite
[www.facebook.com]
Re: Das Monster lebt
14. April 2015 17:12
Innen: 3mm Außen 3,4mm

Vielleicht ist das ja was.....

[www.conrad.de]
Re: Das Monster lebt
14. April 2015 17:18
Quote
felko
Innen: 3mm Außen 3,4mm

Vielleicht ist das ja was.....

[www.conrad.de]

Innen 3mm ist zu eng. Ich benötige 3,2mm aber mit aussen 5,2 / innen 3,2 kann es klappen, wenn ich die Enden aufweite.

Gruß

Frithjof


Liebe Grüße aus Henstedt-Ulzburg.
Frithjof
Meine Seite
[www.facebook.com]
Re: Das Monster lebt
21. April 2015 09:00
Moin moin aus HU.
So, ich habe die perfekte Lösung für Bowden und 3mm Filament gefunden. Das hatte ich schon immer hier runliegen, aber nicht so richtig beachtet.
Ich habe einen Bowden mit 3.2mm PTFE Seele und 6,2mm Ummantelung. Das passt perfekt in meinen Pushfit und das Gewebe hält besser als das PTFE. Auch dehnt sich der Bowden bei Last nicht und der Retract ist besser.
Ich brauch jetzt für mein Monster keine Adapter mehr zu drehen, sondern kann was von der Stange nehmen und spar erheblich Arbeit und Zeit.
[www.Onlineverbinder.de]
Gerader Einschraubverbinder - mini
Gewinde + Schlauch (aussen):M5 x 6mm Serie "mini"
IQSM M56 1,31 EUR

[www.esska.de]



Gruß

Frithjof

2-mal bearbeitet. Zuletzt am 21.04.15 09:02.


Liebe Grüße aus Henstedt-Ulzburg.
Frithjof
Meine Seite
[www.facebook.com]
Re: Das Monster lebt
21. April 2015 12:01
Moin Moin

danke für die Links. Der onlineverbinder hat Urlaub :-D

Welche PushFits nutzt du. Ist das eins mit M6 Gewinde. Hast du da evtl noch ein Link ;-)

Danke und grüsse Smuk
Re: Das Monster lebt
21. April 2015 12:10
Quote
Smuk3D
Moin Moin

danke für die Links. Der onlineverbinder hat Urlaub :-D

Welche PushFits nutzt du. Ist das eins mit M6 Gewinde. Hast du da evtl noch ein Link ;-)

Danke und grüsse Smuk

Hi Smuk,
Ich hätte ja gerne M6 Innengewinde. Das könnte ich dann auf die Röhrchen schrauben. Aber ich habe nur Pushfits mit M5 Aussengewinde gefunden. Ich benutze die, die ich beschrieben habe.

Gruß

Frithjof


Liebe Grüße aus Henstedt-Ulzburg.
Frithjof
Meine Seite
[www.facebook.com]
Re: Das Monster lebt
21. April 2015 14:11
huhu

und ich finde nur mit M6 Aussengewinde

z.B. hier
[www.ebay.de]

Aber passen die?

wo hast du die M5 her? hab ich noch gar nicht gefunden ..
Im Thread fin ich die Bezugsquelle nicht.. bin ich blind eye rolling smiley

Danke und Grüße
Smuk
Re: Das Monster lebt
21. April 2015 14:36
[www.ebay.de]
Hier bekommst alles.


Triffid Hunter's Calibration Guide --> X <-- Drill for new Monitor Most important Gcode.
Re: Das Monster lebt
21. April 2015 14:43
Quote
Wurstnase
[www.ebay.de]
Hier bekommst alles.
Hi Nico, das ist nicht ganz richtig. Der hat nur M5 AGW und zölliges Gewinde. Scheinbar ist das der gleiche Händler wie meiner.

Gruß

Frithjof


Liebe Grüße aus Henstedt-Ulzburg.
Frithjof
Meine Seite
[www.facebook.com]
Re: Das Monster lebt
21. April 2015 14:51
Ja, nen Innengewinde wirst bei den Dingern nicht finden. Die lassen sich bei dem Einsatz wofür die normal gedacht sind sonst nicht gescheit abdichten.


Triffid Hunter's Calibration Guide --> X <-- Drill for new Monitor Most important Gcode.
Re: Das Monster lebt
21. April 2015 14:54
Quote
Smuk3D
huhu

und ich finde nur mit M6 Aussengewinde

z.B. hier
[www.ebay.de]

Aber passen die?

wo hast du die M5 her? hab ich noch gar nicht gefunden ..
Im Thread fin ich die Bezugsquelle nicht.. bin ich blind eye rolling smiley

Danke und Grüße
Smuk

Hallo Smuk,
ich benötige aber M6 Innengewinde. In meinem Katalog gehen die auch nur bis M5 und dann zöllig.
Bei meinem Röhrchen 6 x 4mm ist halt ein M6 schneller geschnitten als auf 4,2 aufgebohrt und dann M5 geschnitten.

Gruß

Frithjof


Liebe Grüße aus Henstedt-Ulzburg.
Frithjof
Meine Seite
[www.facebook.com]
Re: Das Monster lebt
25. April 2015 14:41
huhu

ist zwar kein M6 aber zur not muss man sich mal nen zoll gewindeschneider kaufen wa?

[www.ebay.de]

vg smuk
Re: Das Monster lebt
25. April 2015 16:19
Quote
Smuk3D
huhu

ist zwar kein M6 aber zur not muss man sich mal nen zoll gewindeschneider kaufen wa?

[www.ebay.de]

vg smuk

Und wieder, es gibt nichts was es nicht gibt thumbs up


Triffid Hunter's Calibration Guide --> X <-- Drill for new Monitor Most important Gcode.
Re: Das Monster lebt
25. April 2015 18:26
Moin moin aus HU.
Ich benötige aber 6mm Innengewinde. Dann brauch ich bei der Herstellung nicht umzuspannen. Aber ich werde, wenn das nicht klappt, halt M5 Innengewinde nehmen. Dann muß ich eben auf 4,2mm aufbohren Bei einem Röhrchen mit 6mm Außendurchmesser passt nach meiner Tabelle kein Zollgewinde.

Gruß

Frithjof

2-mal bearbeitet. Zuletzt am 26.04.15 17:54.


Liebe Grüße aus Henstedt-Ulzburg.
Frithjof
Meine Seite
[www.facebook.com]
Re: Das Monster lebt
27. April 2015 03:58
Hallo,
vielleicht ist hier etwas dabei:
Steckverschraubung metrisch

Gruß
Re: Das Monster lebt
27. April 2015 04:59
Quote
LazyBee
Hallo,
vielleicht ist hier etwas dabei:
Steckverschraubung metrisch

Gruß

Moin moin aus HU.
Danke, aber da ist auch kein M6 Innengewinde dabei, sondern nur zölliges Gewinde. Eine Moglichkeit ist natürlich, einen Adapter mit 6mm Innengewinde zu drehen ( Mutter ), mit dem ich dann den Pushfit (6MM Innengewinde) verbinden kann

Gruß

Frithjof


Liebe Grüße aus Henstedt-Ulzburg.
Frithjof
Meine Seite
[www.facebook.com]
Re: Das Monster lebt
27. July 2015 17:23
Moin moin aus HU.
Habe mich mal an Eagle versucht, aber bekomme das Board da nicht hin, weil die Stifte zum Rumba auf dem 2. Layer verlötet werden müssen.
Habe die Erweiterung auf der Lochrasterplatine ausgezählt. Daher die excel-Datei. Die Schaltung ist mit Eagle gemacht. Vielleicht ist ja jemand im Forum, der daraus eine Platine zeichnen kann. Das ist für die Allgemeinheit der Rumbabesitzer. Meine Erweiterung geht.


Erweiterungsplatine.xls
Rumbaerweiterung.sch


Liebe Grüße aus Henstedt-Ulzburg.
Frithjof
Meine Seite
[www.facebook.com]
Re: Das Monster lebt
16. August 2015 12:36
Moin moin aus HU.
Habe beim Kramen noch ein Vorgängermonster für 3 Farben gefunden. Zudem ein gebrauchtes für 5 Farben. Falls jemand Interesse hat, eine PN an mich.
Jeweils 2 Heizpatronen 12V sind dabei.
Beide haben den runden Allukörper. Mischer baue ich auch noch ein.


Liebe Grüße aus Henstedt-Ulzburg.
Frithjof
Meine Seite
[www.facebook.com]
Re: Das Monster lebt
17. August 2015 09:27
@Fridi
Ich wäre bereit, etwas mit dem Adler zu spielen.
Zu dem Board würde mich interessieren, wozu hast Du SV1 wenn kein Pin verwendet wird?

Sehe ich das richtig, dass Du Zmin und Zmax für Step/Dir von Motor1 nimmst?

Wäre es nicht besser, die Anschlüsse über (Crimp-)Stecker auszuführen, anstatt die (Rumba-)Mosfets mit einer Platine abzudecken?
Re: Das Monster lebt
17. August 2015 11:56
Quote
Brummie
@Fridi
Ich wäre bereit, etwas mit dem Adler zu spielen.
Zu dem Board würde mich interessieren, wozu hast Du SV1 wenn kein Pin verwendet wird?

Sehe ich das richtig, dass Du Zmin und Zmax für Step/Dir von Motor1 nimmst?

Wäre es nicht besser, die Anschlüsse über (Crimp-)Stecker auszuführen, anstatt die (Rumba-)Mosfets mit einer Platine abzudecken?


Moin Brummie.
SV1 habe ich nur für den Halt der Platine genommen. Die Hotends sind für 3mm ausgelegt.

1-mal bearbeitet. Zuletzt am 17.08.15 12:05.


Liebe Grüße aus Henstedt-Ulzburg.
Frithjof
Meine Seite
[www.facebook.com]
Re: Das Monster lebt
18. August 2015 05:10
Moin moin,

Ich habe versucht, auf die Rumbaplatine (Bild vom Wickie) ein Raster drauf zu legen - ich habe es nicht passend hinbekommen.
Deshalb habe ich erstmal die Erweiterung als separate Platine erstellt.
Die könnte man links vom Rumba platzieren, das ergäbe kurze Kabelwege und ein aufgeräumtes Bild.
Im Archiv sind die Eagle-Dateien und - für alle, die den Adler für Krampf halten - auch die Postscript-Dateien direkt zum Belichten (Unterseite ist gespiegelt, sodass der Toner direkt auf der Platine liegt).

Die Huckepack-Variante werde ich auch noch angehen. Dann eben nur nach der Excel-Vorgabe.
Anhänge:
Öffnen | Download - Rumba-Erweiterung.zip (130 KB)
Re: Das Monster lebt
18. August 2015 10:41
Moin moin aus HU.
Das 3Farbenhotend ist verkauft.


Liebe Grüße aus Henstedt-Ulzburg.
Frithjof
Meine Seite
[www.facebook.com]
Re: Das Monster lebt
18. August 2015 10:45
Moin moin aus HU.
Hi Brummi, das sieht ja sehr gut aus.
Die Platzierung in der Excel-Datei habe ich auf meiner Lochrasterkarte ausgezählt.


Liebe Grüße aus Henstedt-Ulzburg.
Frithjof
Meine Seite
[www.facebook.com]
Re: Das Monster lebt
19. August 2015 04:18
Hallo,

hier also die Huckepack-Variante.
Da ich nur eine Freeware-Lizenz habe, musste ich die Stepper etwas umgruppieren.
Hoffe, es passt trotzdem.

Wie bei dem vorigen Archiv, sind die Eagle-Dateien dabei, sowie Postscript-Dateien zum direkten Drucken.
Anhänge:
Öffnen | Download - Rumba-Erweiterung-Huckepack.zip (138.2 KB)
Re: Das Monster lebt
19. August 2015 06:19
Moin moin aus HU.
Das hast Du sehr schön gemacht. Leider passt es nicht. Mit diesem Layout ist der untere Steppertreiber neben dem Rumbaboard und wird damit nicht gekühlt oder man müsste noch grösere Lüfter nehmen. Zudem sind die Klemmen für Hotend usw überdeckt.
Hier mal ein paar Fotos vom momentanen Zustand.






Liebe Grüße aus Henstedt-Ulzburg.
Frithjof
Meine Seite
[www.facebook.com]
Re: Das Monster lebt
19. August 2015 12:16
Moin moin,

also bei den beengten Platzverhältnissen da passe ich.
Ich hatte ja von Anfang an nichts für die Huckepack-Variante übrig.
Mit der Lochraster-Platine könnte es sein, dass die Miefquirls die Rumbabauteile trotzdem kühlen, aber die Löcher würden ja bei einer selbstgeätzen Platine wegfallen.

Abgesehen davon habe ich es auch nicht hinbekommen, mit den Einstellungen für Selberätzer alle Signale zu routen.
Wer partout die Huckepack-Variante nachbauen will und nichts gegen Kabelstrippen hat, sollte wohl auch lieber eine Lochrasterplatine nehmen.

Ich hänge trotzdem ein neues Archiv an, denn für Leute, die RAPS128-Treiber verwenden, könnte es funktionieren - vorausgesetzt, die abgedeckten Bauteile brauchen keine Frischluft (RAPS128-Treiber brauchen die 5V nicht - alle andere Signale konnte ich routen).

Die Bilder sind für mich eher ein Argument, es nicht nach zu machen.
Für derlei Kabelchaos habe ich nichst übrig.
Wenn überhaupt, dann würde ich zur separaten Erweiterungsplatine greifen grinning smiley
Anhänge:
Öffnen | Download - Rumba-Erweiterung-Huckepack02.zip (112.9 KB)
Re: Das Monster lebt
19. August 2015 12:40
Hi Brummi,
das könnte passen. Beim Kühlen ging es auch nicht um die Heiztreiber, sondern um die Steppertreiber. Aber ich gebe Dir Recht, die Universallösung ist für alle wohl die beste Lösung, auch wenn man die Platine dann irgendwo hin quetschen muss und evtl einen zusätzlichen Lüfter braucht.
Meine Lösung funzt jedenfalls. Das kann aber jeder, der einen Lötkolben halten kann, auf einer Lochrsterplatine nachbauen.


Liebe Grüße aus Henstedt-Ulzburg.
Frithjof
Meine Seite
[www.facebook.com]
Re: Das Monster lebt
19. August 2015 13:23
Hi Brummi,
für Selbstbauer ist das aber nichts. Das Durchkontaktieren ist das Problem. Hast Du mal versucht, nur einen Layer zu benutzen. Evtl muß man dann Drahtbrücken einbauen. Das ist dann aber leichter als das Durchkontaktieren


Liebe Grüße aus Henstedt-Ulzburg.
Frithjof
Meine Seite
[www.facebook.com]
Re: Das Monster lebt
20. August 2015 00:35
Quote

für Selbstbauer ist das aber nichts. Das Durchkontaktieren ist das Problem.
Nicht wirklich. Meine Eagle-Einstellungen sind gerade für Selbstbauer und sind von mir ausgearbeitet und erprobt winking smiley
Ich verarbeite beispielsweise ausschließlich doppelseitige Bungard-Fotoplatinen.

In den Plänen sind alle Bohrungen "verschlossen", sodass auch ein 0,6mm Bohrer sich selbst zentriert. Damit kann man die Befestigungslöcher als Passermarken verwenden. Die Pads der Dukos sind groß genug für die 0,6mm Nieten von Reichelt und bei den Bahnen fahre ich erst recht breit heraus, ehe ich auf die Leitungsbreite reduziere. Das reduziert die Gefahr, dass ein Pad beim Bohren abgerissen wird.
Natürlich setze ich bevorzugt auf SMD - 603er sind auch für Grobmotoriker, wie mich kein Problem.
Beim Dip-Schalter hatte ich die Wahl zwischen DIL-Variante (bei Reichelt für 30 Cent) oder SMD-Variante (digikey für >3 Teuronen) ...
... da musste ich nicht lange überlegen smiling smiley
Ich denke, jeder Selberbauer hat irgendwo einen abgebrochenen VHM-Bohrer, der lässt sich mit Diamantscheibe recht leicht spitz zuschleifen, sodass anschließend mit einer normalen Bohrmaschine im Bohrständer die Duko-Nieten eingebracht werden können smiling smiley
Klar sind Dukos ätzend, aber auf jeden Fall auch ohne die Bungard-Nietenpresse machbar.
Re: Das Monster lebt
21. August 2015 07:06
Moin moin aus HU.
Hier noch einmal der Halter des Monsters für die ersten Monsterbenutzer.
Oberteil ist der Halter. Unterteil ist für die Kühlung des Monsters mit Radiallüfter. Die Schräge ist für die Aufnahme der Filamentlüfters. Zum Drucken habe ich dünne Wände eingebaut, damit es besser geht. Die kann man dann entfernen. Diese Teile kann man natürlich seinen Gegebenheiten anpassen.

Monsterhalter1.stl
Monsterhalter.stl
Monsterhalter.rar
Monsterkhler.skp
Khler2t.rar


Liebe Grüße aus Henstedt-Ulzburg.
Frithjof
Meine Seite
[www.facebook.com]
In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Teilnehmer schreiben.

Klicke hier, um Dich einzuloggen