Willkommen! Anmelden Ein neues Profil erzeugen

Erweiterte Suche

Velleman K8200 Erfahrungen/Baubericht

geschrieben von Mirco S. 
Re: Velleman K8200 Erfahrungen/Baubericht
10. February 2014 04:29
Hi Mexos,

ist alles selber nachmodelliert. Hab mal vor Zeiten nach Modellen für den K8200 gesucht aber nichts gefunden.
Momentan ist der Drucker als solches in "mehreren Zeichnungen aufgeteilt" und teilweise nur in "etwa" erfasst. Zum Visualisieren ergänze ich dann noch mit den nötigen Bauteilen (Motor, etc.).
Wenn ich dazu komme, kann ich mal die einzelnen Komponenten zu einem Modell zusammenführen und sie auf Thingiverse hochladen.

VG Don
Re: Velleman K8200 Erfahrungen/Baubericht
10. February 2014 04:45
Hi donboy,

Ah so ist das. winking smiley
Habe selbst ne Weile gegoogelt und nix gefunden, deswegen frag ich. smiling smiley

Ich denke die von Velleman geben nicht einfach so ihr modell raus. ^^

Falls du es dann später mal auf Thingsverse hochladen könntest wären dir, denk ich, viele Dankbar. smiling smiley

Gruss
Mexos
Re: Velleman K8200 Erfahrungen/Baubericht
10. February 2014 06:31
Da ich die Klebeband-Dauerfummelei langsam leid bin.....
Kennt jemand günstige Bezugsquellen für eine Dauerdruckplatte?
Bisher hab ich nur diese hier gefunden:

Klick mich
Re: Velleman K8200 Erfahrungen/Baubericht
10. February 2014 12:30
@ Don: Vielen Dank! Es klappt mit den erhöhten Temperaturen sehr gut smiling smiley))
Re: Velleman K8200 Erfahrungen/Baubericht
11. February 2014 01:09
@Fabianjvb, jederzeit gern. Freut mich daß es jetzt besser klappt.

@Mexos,
Hier findest Du zumindest die CAD Zeichnnungen und hier bei Thingiverse gibt es schon eine Menge an ausgearbeiteten Teilen
P.S.
Der Drucker ist nicht Eigenentwicklung-Velleman! Das was wir da haben ist der OpenSource-3DPrinter : 3DRAG. Velleman (belgisches Ponton zum dts. Conrad) war nun so "frei" und hat anhand der offenen Baupläne die Bauteile konfektioniert, in eine Schachtel gelegt und europaweit auf den Markt geschmissen winking smiley Unabhängig davon ob das der "beste 3D-Printer" ist, wird aufgrund der 10.000-fachen Auslieferung dieses Gerät, defacto zum Standardgerät der breiten Bevölkerung. Also immer auch gleich nach "3DRAG" suchen winking smiley

Gruss Don
Re: Velleman K8200 Erfahrungen/Baubericht
11. February 2014 17:51
Hallo Leute,

ich bin auch mehr oder weniger (eher mehr cool smiley) stolzer Besitzer eines K8200.
Der Drucker druckt für meinen Bedarf schon recht gut. Was durch die Z-Achse auftretenede Wobbeln wird in den nächsten Tagen durch einen Achskoppler beseitigt (so hoffe ich)

Aber momentan stellt sich mir eher die Frage, wie ich den Drucker ohne angeschlossenen PC vernünftig nutzbar mache.
Entweder mit dem speziellen Controller, oder aber mit einem Raspberry ....

Was sagen denn die Leute mit Erfahrung in diesem Bereich ?
Tendenziell würde ich eher zu einem Raspberry greifen ....
Bisher habe ich aber noch nicht allzuviel Dokumentation (wie z.b. ein HowTo) dazu gefunden.
Es gibt ja auch zwei verschiedene Modelle ... Den Raspberry A und B .... kann man die beide nehmen ?
Ich glaube der B hat auch einen Netzwerkanschluss ... da könnte man sich den WLAN Kram doch sparen, oder ?

lg
Volker
Re: Velleman K8200 Erfahrungen/Baubericht
11. February 2014 20:32
Hallo Volker,

genau aus dem Grund (nicht ständig den Laptop dranhängen zu haben) habe ich vor Monaten schon einen Raspi B drangehängt.
Darauf läuft OctoPrint und das ganze steuert man über den Webbrowser.
Ich bin mit der Lösung mehr als zufrieden.
Von Guy Sheffer gibt es ein fertig vorbereitetes Raspbian Image mit vorinstalliertem OctoPrint.
Einfach mit geeigneter Softwar auf eine SD-Karte schreiben, Karte einschieben, Raspi und Drucker einschalten und loslegen, einfacher gehts wohl kaum ;-)

Alternativ könntest du auch über den zusätzlich erhältlichen Controller mit Display und SD-Card Reader nachdenken.
Preislich kommst du da aber auch nicht wirklich günstiger weg und die Bedienung des Raspi über Webinterface ist doch deutlich komfortabler.
Außerdem hat die Möglichkeit eine Webcam anzuschließen auch einen gewissen Reiz, dem Drucker "aus der Ferne" bei der Arbeit zuzuschauen ;-)

Gruß Bernd

1-mal bearbeitet. Zuletzt am 11.02.14 21:57.
Re: Velleman K8200 Erfahrungen/Baubericht
12. February 2014 02:01
Quote
Vobo
Was sagen denn die Leute mit Erfahrung in diesem Bereich ?
Tendenziell würde ich eher zu einem Raspberry greifen ....
Bisher habe ich aber noch nicht allzuviel Dokumentation (wie z.b. ein HowTo) dazu gefunden.
Es gibt ja auch zwei verschiedene Modelle ... Den Raspberry A und B .... kann man die beide nehmen ?
Ich glaube der B hat auch einen Netzwerkanschluss ... da könnte man sich den WLAN Kram doch sparen, oder ?
Volker

Morgen Volker smiling smiley

ich sehe es so wie Bernd.

Den Raspberry gibts hier mit allem drum und dran für einen wie ich finde fairen Tarif. Dann nen fertiges Image runterladen und fertig. Noch bequemer gehts eigentlich nicht denk ich mal.
Man "sliced" das Modell erst am Rechner durch, speichert den G-Code und lädt ihn im W-LAN auf den Raspberry, dann noch drucken drücken und los gehts.
Das einzige auf das man achten sollte ist das man drauf achtet das die Stromversorgung so gelegt ist das man nicht zufällig im vorbei gehen den Raspberry ohne Strom da stehen lässt, dann ist der Druck verlohren (hab ich bis jetzt 2 mal geschafft ... einfach blöd über das Kabel vom Netzteil gestolpert) seit dem ist es mit Kabelbindern am Druckerramen fixiert.

Und es ist wirklich sehr komfortabel wenn man mal eben mit dem Tablette oder Handy schaun kann wie weit er ist. Ich denke mal mit dyndns sogar übers Internet ... wüßte zumindest nichts was dagegen spricht.

Für die Z-Achse hatte "donboy" HIER wohl eine ganz passable Lösung auf gezeig.

Gruß Peter winking smiley
Re: Velleman K8200 Erfahrungen/Baubericht
12. February 2014 06:10
Hi,

erstmal Danke für die Antworten !
Ich denke mal, dass ich wohl auf einen Raspbery setzen werden. Das Angebot aus dem Link hatte ich auch schon gesehen :-)
Im Endeffekt bin ich damit ja viel komfortabler und sogar günstiger unterwegs :-)

Den Mod für die Z-Achse von donboy habe ich mir auch schon mal angeschaut. Gefällt mir auch besser die Lösung, als einen zweiten Schrittmotor einzubauen.
Ich glaube, dass ich igendwo noch M8 Trapezspindeln mit Mutter haben müsste ..... Mal "kramen" gehen *g
Aber erstmal abwarten, was der neue "Achsenkoppler" bringt ... vielleicht reicht das ja schon.

lg
Volker
Re: Velleman K8200 Erfahrungen/Baubericht
12. February 2014 15:45
soooo ... die Wellenkupplung hat es gebracht !

die "bösen" Wellen sind verschwunden drinking smiley

links mit Serienbefestigung, rechts mit der Wellenkupplung



Fazit: kleine Modifikation die einfach zu machen ist und nicht viel kostet. Also ein Muss !

habe mir diese hier geholt -> [www.ebay.de]
(sind Links erlaubt ?)

lg
Volker
VDX
Re: Velleman K8200 Erfahrungen/Baubericht
12. February 2014 19:25
Hi Volker,

Quote
Vobo
...
(sind Links erlaubt ?)

... frei nach Radio Eriwan -- "Im Prinzip ja" ... nur haben z.B. ebay-Links eine ziemlich kurze Lebenszeit eye rolling smiley


Viktor
--------
Aufruf zum Projekt "Müll-freie Meere" - [reprap.org]
Call for the project "garbage-free seas" - [reprap.org]
Re: Velleman K8200 Erfahrungen/Baubericht
13. February 2014 04:22
Hmm, ehrlich gesagt sieht das aber trotzdem noch schlimm aus.
Da stimmen irgendwelche Einstellungs-Parameter scheinbar nicht.
Ich hab immer noch die starre Kupplung dran, aber so ein Druckbild wie rechts im Foto, kam bei mir noch nie heraus.
Re: Velleman K8200 Erfahrungen/Baubericht
13. February 2014 04:27
wahrscheinlich noch die original firmware
und wenn ja dann sind in der die beschleunigswerte viel zu hoch
die letzte welche ich gesehen hatte stand noch 9000 drin
besser wäre 1500

und wahrscheinlich wackelt das bett auch zu sehr, auch eine folge der beschleunigungswerte


Commercium ----> Ramps, RADDS, e3d-Hotends und Filament kauft man hier.. und neu auch Schrauben,Muttern und Unterlegscheiben
Probleme mit dem e3d und bei mir gekauft? Schickt es ein, ich teste es für euch ob es wirklich defekt ist smiling smiley
Print Quality Troubleshooting Guide hier lang..
Re: Velleman K8200 Erfahrungen/Baubericht
13. February 2014 05:06
Hallo Le-Seaw,

9000 mm/s² ist als x- und y-Wert bei DEFAULT_MAX_ACCELERATION eingetragen. DEFAULT_ACCELERATION allerdings steht standardmäßig schon nur auf 1000 mm/s². Welchen der beiden Werte meinst Du mit dem Vorschlag, ihn auf 1500 zu ändern?


Viele Grüße
kuraasu
Re: Velleman K8200 Erfahrungen/Baubericht
13. February 2014 06:20
na du hast nur 2 mal 9000 drin smiling smiley
diese auf 1500 ändern

1. knallt der drucker dann nicht mehr so
2. er läuft ruhiger und alles wird viel besser und eine rundere sache
3. leiser smiling smiley


Commercium ----> Ramps, RADDS, e3d-Hotends und Filament kauft man hier.. und neu auch Schrauben,Muttern und Unterlegscheiben
Probleme mit dem e3d und bei mir gekauft? Schickt es ein, ich teste es für euch ob es wirklich defekt ist smiling smiley
Print Quality Troubleshooting Guide hier lang..
Re: Velleman K8200 Erfahrungen/Baubericht
13. February 2014 06:55
Hallo Le-Seaw,

die Vorteile davon sind mir schon klar, der hiesige Drucker ist eben deshalb mit entsprechend kleinen Beschleunigungswerten eingebremst.
Mich wundert nur, dass Du den MAX Wert runtersetzen willst, während alle Quellen, die ich finden kann, den DEFAULT_ACC Wert als denjenigen nennen, der fürs Drucken direkt relevant ist - und der ist ja eh schon unterhalb von 1500 mm/s². Slic3r z.B. schreibt bei Beschleunigungsänderungen im Druck mit M204 um und nicht mit M201. Änderungen am MAX würden sich erst auswirken, wenn man per M204 versucht, einen höheren Wert zu setzen, nämlich indem dieser dann auf den Grenzwert limitiert wird - oder nicht? Wenn ich Marlins Parameter da falsch verstanden habe, lerne ich gerne dazu.


Viele Grüße
kuraasu
Re: Velleman K8200 Erfahrungen/Baubericht
13. February 2014 11:35
kan mir jemand bitte ein guten händler für gewindestangen empfehlen !

schon 3 verschiedene hab ich ausprobiert alle eiern . in wien gibt es keine geraden gewindestangen und die profis haben welche erst ab 10 mm durchmesser .

grüße !
Re: Velleman K8200 Erfahrungen/Baubericht
13. February 2014 11:53
@ptesla:

probiere es doch bei cncshop.at . Bei denen habe ich selbst schon einmal eine 12er TR 5 bestellt und die kam superverpackt und auch preiswert an.

Zum anderen habe ich bei denen schon angefragt wegen einer 8 TR 1,5 für den Velleman selbst und die haben mir ein Angebot gesendet, das ich aber bisher noch nicht wahrnehmen konnte.

Außerdem haben die selbst etliche 3-D-Drucker, auch einen eigenen im Angebot, dass denen nichts fremd ist.

Liebe Grüße,

Rebecca
Re: Velleman K8200 Erfahrungen/Baubericht
13. February 2014 12:10
@ don

bin mit dem umbau von dir ( 2te spindel ) fertig .

ist jetzt schlimmer wie vorher da ich katastrophale gewindestangen hab sind zwar aus edelstah und vom baumarkt . aber ergstens schlecht.

brauch dringent gute spindeln ! kennst du wem ?

lg
Anhänge:
Öffnen | Download - CAM00539.jpg (174.9 KB)
Öffnen | Download - CAM00548.jpg (198.7 KB)
Öffnen | Download - CAM00552.jpg (235.6 KB)
Öffnen | Download - CAM00553.jpg (268 KB)
Öffnen | Download - CAM00541.jpg (253.9 KB)
Re: Velleman K8200 Erfahrungen/Baubericht
13. February 2014 13:22
@Rebecca

danke aber da gibt es aufegelistet erst ab 10mm durchmesser . und ich will keine sonderaufträge für eine 8mm spindel .
hir i wien hab ich ein angebot für eine t8 1m trapezspindel 120 euro bekommen .
Re: Velleman K8200 Erfahrungen/Baubericht
13. February 2014 14:10
danke

ist auf dem weg smoking smiley

[www.dold-mechatronik.de]
Re: Velleman K8200 Erfahrungen/Baubericht
13. February 2014 18:41
Nur so nebenbei:

Trapezgewindespindel-TR8x1-5-rechts-DIN103
TR8x1-5-re-RG7-im-Alublock
Trapezgewindemutter-TR8x1-5-re-6kant

Da hab ich mein Zeug her! 2 Tage Lieferzeit (BRD) und die Spindel kam auf einer Holzlatte verschweißt die im Karton verpackt war! Alles zusammen 40€thumbs up
Bild von damals smoking smiley


Gruß Don

2-mal bearbeitet. Zuletzt am 13.02.14 18:48.
Re: Velleman K8200 Erfahrungen/Baubericht
13. February 2014 19:18
Quote
ptesla
bin mit dem umbau von dir ( 2te spindel ) fertig .
lg
sieht klasse aus.

Wie bist Du denn mit dem Bulldog zufieden? Hab den hier schon seit mehrere Wochen liegen und bin noch nicht zum Einbau gekommen, da ich nach wie vor noch an dem Achsenkomplettumbau feile



Wenn der Extruder wesentlich besser ist als der alte ist, werd ich mir den noch vor dem Achsenumbau einbauenwinking smiley

Gruß Don
Re: Velleman K8200 Erfahrungen/Baubericht
13. February 2014 19:56
Quote
donboy
Trapezgewindespindel-TR8x1-5-rechts-DIN103
TR8x1-5-re-RG7-im-Alublock
Trapezgewindemutter-TR8x1-5-re-6kant

Kann donboy´s Quelle nur empfehlen! thumbs up
Ich hab nach einem Telefonat mit Hr. Pietrzak per Email bestellt; mit nem kleinem Sonderauftrag.
Preis war absolut OK.
Re: Velleman K8200 Erfahrungen/Baubericht
13. February 2014 22:26
@ don

ich hab mit dem bulldog grad mal 2 kleine test objekte gedruckt ,in kombination mit dem merlin hotend war ich sehr zufrieden ,bei der kallibrierung hatte ich immer verschiede werte wie bei velle .mit dem vellemanhotend hab ichs nicht versucht . die 2 test objekte hab ich zuvor noch nie so gut gedruckt .

hab die 2 objekte gedruckt und gleich mit dem umbau von dir mit der 2ten spindel vorgenommen . da meine gewindestangen so schlecht sind ist der drucker jez nicht funktionsfähig .


Trapezgewindemutter TR8x1,5 re RG7 im Alublock (B3038)

bin mir nicht so sicher beim messen der höhe .hast du noch die genauen messungen von dem teil . währe echt nett
Anhänge:
Öffnen | Download - mutterblockdata.jpg (16.2 KB)
Re: Velleman K8200 Erfahrungen/Baubericht
13. February 2014 22:35
@ don

die achse schaut vielversprechend aus, da müssen dir sehr viele leute einen ausgeben dafür grinning smiley

gute arbeit ! thumbs up
Re: Velleman K8200 Erfahrungen/Baubericht
14. February 2014 01:32
Guten Morgen zusammen!

Unseren K8200 gibt es jetzt schon für 100€ weniger und 1kg PLA und keine 5m grinning smiley
Werden jetzt wohl noch mehr neue Besitzer hier dazu stoßen smiling bouncing smiley

Einen Guten Start ins Wochenende! smoking smiley
Re: Velleman K8200 Erfahrungen/Baubericht
14. February 2014 02:21
Quote
ptesla
Trapezgewindemutter TR8x1,5 re RG7 im Alublock (B3038)
bin mir nicht so sicher beim messen der höhe .hast du noch die genauen messungen von dem teil . währe echt nett



Technische Daten:

Mutter: TR8x1,5 rechts RG7
A: 52 mm
A1: 30 mm
H: 35 mm
h: 18 mm
E: 42 ±0,15 mm
d1: 5,3 mm
Blockbreite: 20mm
Madenschrauben: M5 mit Spitze

Musst nur etwas weiter runterscrollen, steht da winking smiley

Wichtig!: Der Block hat nicht den selben Abstand zum Rahmen wie der original Aufbau - das ober Spindellager und der Motor müssen neu justiert werden um die Spindel parallel zum Rahmen zu bekommen!
Re: Velleman K8200 Erfahrungen/Baubericht
14. February 2014 05:37
Hallo,

Danke für die Links Don, wusste gar ned
das der K8200 auch unter dem Namen 3DRAG als open sorce Projekt bekannt ist. smiling smiley
So lässt sich per google einiges mehr finden. grinning smiley

Bezüglich der Gewinde Kupplung, macht diese den soviel aus?
Ich meine das einzige was der Motor macht ist ja ein Schritt hoch nach jedem Layer?
Der geht hoch und rastet ja wieder an dieser Position, was bringt es da eine Kupplung, 100% gerade Spindel etc. zu
haben....ich muss da irgendwo nen Denkfehler haben confused smiley

Was mich eher mehr stört ist die andere Z Lagerung, für die Don aber eine ganz nette Lösung sich
ausgedacht hat. smiling smiley Werde diese auch als nächstes umsetzen.
Re: Velleman K8200 Erfahrungen/Baubericht
14. February 2014 05:58
Es geht darum, dass die Achse des Steppers und die Gewindestange nicht 100% genau fluchten werden.
Dies wird durch die Wellenkupplung ausgeglichen, damit nicht das Lager des Steppers zu sehr beansprucht wird.
Da dieser aber nur wenig in Bewegung ist, kann man das mal mit einer starren Kupplung "notlösen", wie im Lieferzustand.

Ob man nun diese Kupplung tauscht, sei jedem selbst überlassen. Wem die paar Euronen dafür noch zu teuer sind, der nehme einfach ein Stück Gewebeschlauch und zwei Schlauchklemmen.
Fertig! winking smiley
In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Teilnehmer schreiben.

Klicke hier, um Dich einzuloggen