Re: Wombi´s Sparkcube Umbau - grösser schneller leichter ?
29. August 2020 07:14
Habe gerade noch die leisen Lüfter montiert - mal schaun ob die im Betrieb überzeugen können, weil nur leise bringt auch nichts, drosseln kann man jeden Lüfter, d.h. leise und keine Leistung bringt auch nichts, bei den Noct. wurde schon konstruktiv was gemacht, das die leiser sind (Gummipuffer, andere Lager, andere Flügelenden am Lüfter), aber ich glaube die drehen auch langsamer bei gleicher Voltzahl ? - habs nicht gemessen.

Super finde ich den Buck Converter, der kostet bei Amaz. 6€ - 6 Stk., sprich ein Teil einen Euro - das coole an den Dingern, die haben ein Poti drauf, wo man die Ausgangsspannung einstellen kann.

Die Platine wiegt 2 g und ist sehr klein. (siehe Anhang)

Wenn ich mit 24V reinfahre, ist die standardmäßig auf 12V Ausgangsspannung eingestellt, das wollte ich auch, aber ich glaube, das ist zuwenig. Ich hab jetzt die beiden Noct. auf 15,5V aufgedreht.

Man muß sich im Slicer etwas überlegen, was die Lüfterdrehzahl dann im Druck bewirkt, weil die Platine alles über die eingestellte Max. Spannung auf die Max Spannung regelt, was darunter geht, bleibt mit etwas Verlust ungefähr so smiling smiley

D.h. mein Poti ist auf 15,5 V eingestellt, jede Eingangsspannung über 15,5 V (bis 24V, bei mir) wird auf 15,5 V begrenzt, geht die Eingangsspannung unter die 15,5V fällt die Ausgangsspannung mit etwas Verlust mit ab.

Ich habe bei Eingangsspannung 7V einen Ausgang von 6V gemessen. Sprich im Slicer macht es keinen Unterschied mehr ob ich in diesem Beispiel mehr als 65% Lüfterleistung einstelle, weil dann real bei den Lüfter schon die max. Spannung von 15,5V anliegt. Ich hoffe mal ihr wisst was ich meine smiling smiley


Anhänge:
Öffnen | Download - amazon.jpg (171 KB)
Re: Wombi´s Sparkcube Umbau - grösser schneller leichter ?
29. August 2020 10:25
Ich verstehe deine Lüftereinstellungen nicht so ganz. Die Lüfter werden ja mittels PWM gesteuert, nicht über die Spannung. Von daher stimmt deine Aussage nicht. Oder sehe ich da was falsch?


Gruass us dr Schwiiz
Hansjürg
Re: Wombi´s Sparkcube Umbau - grösser schneller leichter ?
29. August 2020 12:34
Hallo Wombi,

so wie ich das verstanden habe, versorgst du den Step-Down Wandler mit dem PWM-Signal und +24V.
Wenn du den Wandler mit 24V vom Netzteil versorgst, kannst du den +12V Ausgang vom Step-Down Wandler und das PWM Signal (Gnd) zur Versorgung der Lüfter nutzen.
So sollten die Lüfter besser regelbar sein.

Gruß

Bernd
Re: Wombi´s Sparkcube Umbau - grösser schneller leichter ?
29. August 2020 13:26
Da liest ja doch wer mit smiling smiley - keine Ahnung wie das mit dem PWM funktioniert, ich habe gedacht das Board senkt die Spannung.

Ich habe ein Arduino Due Board und ich denke auch es geht ein 24V PWM Signal raus. Sagen wir mal mein Step down ist auf 12V eingestellt, und ich stelle im Slicer 70% Lüfterdrehzahl ein.

Bisher dachte ich wenn ich 70% von 24V einstelle, kommen am Lüfter 16,8V an, ist offensichtlich nicht so ? - ich meine der Drucker läuft gerade und alles funktioniert, aber wahrscheinlich anders als ich glaube smiling smiley
Re: Wombi´s Sparkcube Umbau - grösser schneller leichter ?
29. August 2020 14:28
Üblicherweise regeln die Boards über Gnd. Du holst Dir Plus von Stepdown out und gnd vom Ausgang Controller
Edit: sorry, steht ja schon oben eye rolling smiley

1-mal bearbeitet. Zuletzt am 29.08.20 14:29.


Deltadrucker, Tantillus Reborn by Toolson/Protoprinter, Ashray - (445nm Lasercutter), die Delta-Kalibrieranleitung, meine kommerzielle Webseite
Re: Wombi´s Sparkcube Umbau - grösser schneller leichter ?
29. August 2020 14:49
Du meinst wie es toolson für den i3 schon vor Jahren beschrieben hat? tongue sticking out smiley


Gruß
Gregor
Re: Wombi´s Sparkcube Umbau - grösser schneller leichter ?
29. August 2020 15:26
Hallo Wombi,

im Anhang noch mal ein Plan zur Verdrahtung


Gruß

Bernd
Anhänge:
Öffnen | Download - Lüfter.pdf (8.3 KB)
Re: Wombi´s Sparkcube Umbau - grösser schneller leichter ?
29. August 2020 16:13
Ok, danke für die Aufklärung smiling smiley - da sieht man wieder mal wie ich gefährliches Halbwissen verbreite smiling smiley - hat wohl nicht ganz geklappt smiling smiley

Was ich das geschrieben habe mit den 15V und so, habe ich gemessen, da war der Step Down jedoch an einem regelbaren Netzteil angeschlossen, das das am Drucker mit PWM funktioniert und nicht so einfach umzulegen ist, ist mir jetzt auch klar.

Wie gesagt, das Ding läuft gerade.

Ich habe im Prinzip eh nur Lüfter ganz schwach, im ersten Layer und dann 100%, da müßte es egal sein.

Ich werd mal messen was am Drucker für eine Spannung anliegt, wo ich ja wie ihr sagt, das PWM Signal bekomme.

Ich denk mal die Lüfter gehen nicht drauf, und von dem Step down hab ich noch 5 Stk smiling smiley

Lt Skizze von BeKoGer - dir mir klar ist was ich machen müsste - müßte ich jedoch ein 3 ´te Kabel einziehen bzw. den Step Down ins Gehäuse legen und schon vorher alles regeln.

Falls der Step Down drauf geht mach ich das, sonst lass ich das so laufen, auch wenns falsch ist, weil ich im Betrieb wie gesagt, immer auf 100% bin nur am Anfang auf irgend einem Wert, sodaß sich die Lüfter sicher drehen, der war früher 30% - das mach ich, das sich der gedruckte Lüfterkanal nicht verformt.

Danke für die Hinweise, dann weiß ich wenigstens was los ist, wenn das Ding (Step Down) abraucht smiling smiley - dem Board müsste das doch egal sein oder kann das bei meiner Verdrahtung Schaden nehmen ? - ich hoffe mal nicht.
Re: Wombi´s Sparkcube Umbau - grösser schneller leichter ?
30. August 2020 03:54
Hallo Wombi,

am sichersten wäre es, wenn du den Step-Down Wandler dauernd mit Gnd versorgst.
Um den jetzigen Streßtest des Wandlers und des PWM-Mosfets zu umgehen, könntest du anstelle der Gnd-Leitung, die Gnd-Leitung des Hotendlüfters zur Versorgung des Wandlers benutzen.
Denn beim Anlauf des Wandlers zieht der je nach Auslegung einen hohen Strom, der auch den PWM-Mosfet des Boards belastet.

Gruß

Bernd
Re: Wombi´s Sparkcube Umbau - grösser schneller leichter ?
30. August 2020 05:24
Hallo Bernd,

dann würde der Lüfter dauerhaft mit 100% laufen.
Die PWM Erzeugung findet über GND statt.

Daher kann man dauerhaft + vom Netzteil nehmen muss aber zum regeln auf den GND Port vom Mobo zurückgreifen.

Gruß
Gregor


Gruß
Gregor
Re: Wombi´s Sparkcube Umbau - grösser schneller leichter ?
30. August 2020 06:40
Hallo Gregor,

ich habe noch einmal eine Skizze angehängt, wie ich das meine.

Gruß

Bernd
Anhänge:
Öffnen | Download - lüfter.pdf (8.5 KB)
Re: Wombi´s Sparkcube Umbau - grösser schneller leichter ?
30. August 2020 17:58
... was an der Skizze evtl ein bisschen spartanisch ausfällt, ist der PWM-Anschluß als solches, der braucht intern auch die 12 V + / -; so kenne ich es jedenfalls aus anderen Bereichen. Nur mit durchgehender Masse funktioniert der wohl nicht.
Auf meinen PWMs ist ein Schaltbild auf der Unterseite aufgedruckt.

H.

1-mal bearbeitet. Zuletzt am 30.08.20 18:01.
Re: Wombi´s Sparkcube Umbau - grösser schneller leichter ?
31. August 2020 12:13
danke, Bernd, werd ich demnächst testen, gute Idee mit den Ground vom Hotend, dann brauch ich keine Kabel, werden demnächst die Düse mal wechseln, bzw. wie ich ja schon vorgestellt habe, die ganze Hotend Einheit - ist mit den 3 Schrauben erledigt, da möchte ich was flexibles mit einer 0,4 Düse drucken, da ist der aktuelle Kopf heraussen, kann dann leicht umbauen bzw. umlöten smiling smiley - wird auf jeden Fall getestet, wenns so leicht geht, werde auch vorher nachher messen, dann weiß ich was es bringt smiling smiley
Re: Wombi´s Sparkcube Umbau - grösser schneller leichter ?
31. August 2020 14:53
Hallo Wombi,

Quote
Wombi
gute Idee mit den Ground vom Hotend,

ACHTUNG, nicht die Gnd-Leitung vom Hotend sondern die Gnd-Leitung vom Hotendlüfter auf der Eingangs-Seite des Wandlers nutzen.



Gruß

Bernd
Re: Wombi´s Sparkcube Umbau - grösser schneller leichter ?
13. September 2020 11:36
@BeKoGer - danke für den Hinweis, jetzt wäre alles klar, aber ich habe nichts geändert - ich hatte einige Drucke zu machen, der läuft auch so so gut, da steck ich keinen Aufwand rein um irgendwas zu ändern, was mir nichts bringt.

Ein kleines Problem ist noch aufgetreten smiling smiley - bei PLA Drucken war alles ok, dann habe ich viel ABS gedruckt, was der eigentliche Sinn des Druckers wäre - weil viel ALU, da hats mir die Riemenklammern aus PETG auseinander gezogen, sodaß der Riemen locker wurde, hab ich zum Glück gemerkt und abgebrochen.

Beim Prusa dasselbe Problem smiling smiley - hatte einige ASA Teile gedruckt (ca. 260°C Düse - 115°C Bett, für den Drucker an sich kein Problem, aber der Sensor neben der Düse hängt jetzt runter.

Dasselbe wie beim Spark die Riemenklammern - wenn man in einem geschlossenen Gehäuse mit einer Bettemp. von ca. 115°C oder mehr druckt, dann sollten gedruckte Teile weit weg sein smiling smiley - die werden mit der Zeit weich.

Der Prusa läuft auch schon länger mit PETG, da gibts keine Probleme, weil das Bett bei ca. 85°C liegt, aber bei 115°C mag er auf Dauer nicht, bzw die gedruckten Teile.

Die Sache ist jetzt ganz einfach, der Spark druckt ABS, und ASA weil jetzt so ziemlich alles Alu, auch die Riemenklammern smiling smiley


Da hats die Klammer aufgebogen bei ABS:


Jetzt gibts nichts mehr - hab noch den Druckkopf gewechselt, weil ich jetzt mit der 0,4mm Düse flexibles Zeug drucke smiling smiley

Re: Wombi´s Sparkcube Umbau - grösser schneller leichter ?
14. September 2020 17:26
mmhh die klammern gefallen mir. was umschlingen die riemen am druckkopf?
Re: Wombi´s Sparkcube Umbau - grösser schneller leichter ?
15. September 2020 02:05
einfach einen senkrechten Stift, sieht man irgendwo vorher

man kann den Riemen am Stift herumschieben, aber er bleibt auch so, wo er ist ... Seite3, 17.08 in diesem Tread...

1-mal bearbeitet. Zuletzt am 15.09.20 02:07.
Re: Wombi´s Sparkcube Umbau - grösser schneller leichter ?
06. February 2021 04:10
Hallo Leute, Drucker läuft super, keine Probleme, ausser der User davor macht welche smiling smiley - gerade gestern, habe ich meinem, Arbeitskollegen erklärt, was man nicht machen soll, genau das habe ich gemacht und dann ist das rausgekommen smiling smiley

(nachdem ich eine Pei-Alu Druckplatte habe, heize ich die vor dem Druck gut vor, sodaß alles richtig durchgewärmt ist, nicht wenn der Sensor sagt, die Platte ist auf Temp. weil das ist sie nur beim Sensor, aber nicht oben auf der Druckfläche. (=8mm Alu Platte))

Hatte was gedruckt, bei noch warmer Platte mit etwas Gewalt und Spachtel die Teile entfernt, sofort den nächsten Druck gestartet, und dann schlafen gegangen smiling smiley - ich habe einen Rauchmelder, also keine Angst ich könnte abbrennen - Restrisiko besteht natürlich immer, aber

nachdem ich mit dem Drucker genau 0 Probleme habe, hab ich das gemacht.

Heute früh habe ich dann das gefunden.








Falls wer diesen Tread gelesen hat, den Extruder habe ich nur mit 3 Schrauben befestigt, alles mit Stecker, Ausbau ca. 1min smiling smiley

Dann mein Verlängerungskabel angeschlossen um den Klumpen von innen weich zu machen (das Zeug ist ABS, dh. mal auf 250°C gedreht smiling smiley





Vom Start der Heizpatrone bis zum fertigen Ergebnis, sind nach dem Timestamp der Fotos, genau 12min vergangen, d.h. die ganze Aktion hat ca. 15min gedauert.

Da ist es halt gut, wenn alles schnell an und ab gebaut werden kann, deshalb habe ich auch dieses Verlängerungskabel, da habe ich früher verstopfte Düsen vor dem PC gereinigt, weil man

besser arbeiten kann , als beim Drucker, man kann bequem Lüfter ein und ausschalten Temp. ändern...

Ich schreibe das nicht um hier anzugeben, da gibts ganz andere Projekte als mein Micky Maus Gerät, aber ich möchte zeigen, wenn man gut vorbereitet ist und sich im Vorfeld mehr Gedanken gemacht hat,

bekommt man die Zeit später mehrfach zurück, d.h. es zahlt sich aus, für mich jedenfalls. Wer den Tread gelesen hat, weiß was ich meine.

Für manche ist so ein Klumpen ja ein Totalausfall und der Druckkopf wird entsorgt - ich kenne jedenfalls solche Leute smiling smiley aber mit der richtigen Vorbereitung, kann man sowas

was für einen ein Totalschaden ist, in 15min wieder fixen.

Am Druckkopf funktionieren alles, kein Kabel beschädigt, nach meiner Ausbau Aktion.

Die Lüfterhalter sind komplett kaputt, aber ich habe ja 2 komplett fertig auf Reserve, die hatte ich mal gedruckt, an sowas wie heute habe ich zwar nicht gedacht, aber jetzt ist es gut, das ich die habe smiling smiley









Ich will damit sagen, wenn ihr bei Euerem Drucker herumbaut, lieber sich 15min mehr Zeit nehmen, überall ein paar Stecker dran, wichtige gedruckte Teile für den Drucker schon vorher drucken, weil später gehts nicht smiling smiley

Und so ein Verlängerungskabel kann auch was bringen smiling smiley

Ich bau dann wieder mal zusammen und starte den Druck smiling smiley
In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Teilnehmer schreiben.

Klicke hier, um Dich einzuloggen