Willkommen! Anmelden Ein neues Profil erzeugen

Erweiterte Suche

[Sammelthread] Druck optimieren - Der Parameterthread

geschrieben von Skimmy 
Re: [Sammelthread] Druck optimieren - Der Parameterthread
24. May 2016 08:06
Guten Tag,

ich habe folgendes Problem:

Wenn mein Drucker beispielsweise einen Torbogen drucken soll, dann kommt er kurz bevor die beiden Seiten geschlossen werden in einen Bereich, wo der Überhang sehr stark wird.
Typischer weise oben bei den Türen des Benchys oder wie hier bei dem extra Testteil, welches ich dafür gemacht habe.

Nun wölbt sich dieser überhang jedoch direkt nach oben und härtet dann von den Bauteillüftern angepustet aus. Wenn dann der nächste Layer kommt stößt die Düse voll gegen diesen hochgewölbten Layer und drückt den entweder wieder gewaltsam runter, oder reißt teilweise sogar das Bauteil vom Bett, in jedem Fall werden die Stellen hässlich.



Nun habe ich schon ziemlich viel mit den Parametern gespielt, weiß aber nicht so recht weiter.
Ich nutze PLA von dasFILAMENT
Habe bisher zwischen 185° und 235° getestet, wobei ich den Eindruck habe, je heißer desto besser.
Speed bin ich bisauf 20mm/s runtergegangen, bei Temperaturen unter 215° bringt das auch eine Besserung, gehe ich jedoch hoch auf 235°, dann sieht der Druck bei 50mm/s besser aus als der bei 20mm/s

Bevor ich nun also weiter querbeet irgenwelche Parameter wähle, wüsste ich gerne von euch, in welche Richtung ich es probieren sollte und wodurch dieser Effekt überhaupt entsteht.

MfG Christian
Re: [Sammelthread] Druck optimieren - Der Parameterthread
26. May 2016 10:32
Ich weis nicht ob ich richtig liege aber ich Tippe mal auf die Kühlung von oben. Als ich noch im Beruf war haben wir Eisenträger gerichtet in dem wir sie auf einer Seite erwärmt haben, diese Seite dehnt sich dann etwas aus und biegt den Träger in die andere Richtung.
Bei Dir könnte es so sein das der Lüfter die obere Schicht kühlt, diese zieht sich mehr zusammen als die untere Schicht und so wölbt sie sich nach oben, unterstützt noch durch die Wärme von Bett. Meine Kühlung erfolgt von den Seiten, im Moment rechts und links, es sollen noch die Vorder- und Rückseite dazu kommen damit von allen Seiten gleichmäsig gekühlt wird. Die 235° scheinen mir hoch für PLA bei mir bleibt es dann zu weich und hängt durch, also genau da Gegenteil von Dir.
Die besten Ergebnise bekomme ich um 210° und 50° für`s Bett. Schau Dir mal meine Flotte oben an die ist auch noch verbesserungsfähig, wo ich nicht weis wo ich noch "drehen" soll.
Manche Angaben sind mir auch noch in Bezug auf die Wirkung nicht klar, aber dafür gibt es ja unser Forum.


Velleman 8200. Arduino Mega2560, Ramps v1.4 mit RepRapdiscount Full GraphicDisplay, MK2B, 1,75 mm Direcktextruder (China), Optische Endstops für Min und Max, 2X16A 12V Netzteil, Doppelkühlung mit Luftführung, 2 Z-Achse mit Motor wie andere Seite und demnächst Leveling.
Re: [Sammelthread] Druck optimieren - Der Parameterthread
26. May 2016 10:34
Guten Tag zusammen,

habe jetzt die Blops nur noch an den Ecken bzw. bei Rundungen. Didi hat vermutet, dass es an den Treibern liegen könnte. DRVs sind bestellt.
Was meint ihr noch dazu?



Anderes Problem ist, dass der Infill irgendwie löcherig ist. Slice mit S3D und der Infill steht auf 200%.




Gruß aus dem Tal Kochertal,
Tobias
E-Mail gibts hier

[www.thingiverse.com]

Maschinen
P3sTE MK2 [scheuten.me]
AM8 sobo Version
MPCNC 1,5 KW


Re: [Sammelthread] Druck optimieren - Der Parameterthread
26. May 2016 14:03
Evtl die Düse leicht verstopft?

Wenn du dann das Infill schneller druckst als die Perimeter kann es sein, dass nicht genug Filament kommt, auch wenn es für die langsamen perimeter noch ausreicht.
Würde evtl auch die blobs an den Ecken erklären, durch den hohen druck im Hotend quillt zu viel Filament nach, wenn der Drucker für eine Ecke fast zum Stillstand kommt.

Ist aber nur soeine Idee.

Zu meinem Problem:
Ich versuche nun zunächst einmal die Kühlung zu modifizieren, diese ist aktuell vielleicht einfach zu schwach, baue nun auf toolson V3 um.
Dann mal weiterschauen.

MfG Christian
Re: [Sammelthread] Druck optimieren - Der Parameterthread
27. May 2016 02:35
Hi Tobi,

was hast du denn für eine default. Extrusion eingestellt?
Irgendwas stimmt da doch mit dem Infill nicht.

Angenommen deine default width wäre 0.4 sollte der Infill mit 0.8 gedruckt werden. Für mich sehen die Bahnen jedoch deutlich schmaler aus.

Unabhängig davon, stelle mal die Infill width auf 1.5 der default width. Sprich bei 0.4 auf 0.6 usw.

Ich denke nicht dass dies groß was an den Blobs verändert, aber grundsätzlich ist die 2 fache Extrusion kein sonderlich guter Ausgangspunkt.


Gruß,
Steffen

Geetech Full-Acrylic Graber Air V3 SteBa Edition, v6 J-HEAD v5 E3D Custom Hotend, 230v Induktionskochfeldheizplatte mit Aceton Beschichtung, Rumpsbaradds 64-Bit AliExpress Edition, Softeisextruder
Re: [Sammelthread] Druck optimieren - Der Parameterthread
27. May 2016 04:25
Moin,

stell mal den Infill auf max. 120% ein. 200% sind auch zu viel.

Grüße

Sascha


3Tripple 290x300x280mm, Raspi3+DUE+RADDS mit TMC2100, micron3dp Doppelextruder, Big Booster, Filaprint, Z-Riemenantrieb

www.wattwetter.de
Re: [Sammelthread] Druck optimieren - Der Parameterthread
27. May 2016 06:01
Quote
SteBa
was hast du denn für eine default. Extrusion eingestellt?

default ist 0.4

Edit: Die Blops die mich stören sind ja in den Perimetern

1-mal bearbeitet. Zuletzt am 27.05.16 06:09.


Gruß aus dem Tal Kochertal,
Tobias
E-Mail gibts hier

[www.thingiverse.com]

Maschinen
P3sTE MK2 [scheuten.me]
AM8 sobo Version
MPCNC 1,5 KW

Re: [Sammelthread] Druck optimieren - Der Parameterthread
28. May 2016 10:01
Einen schönen Samstag wünsche ich euch,

ich lese hier schon seid ca. einem Jahr mit und hab dank euch viele Probleme gelöst bekommen ohne euch explizit danach fragen zu müssen grinning smiley
Habe jetzt meinen Drucker soweit fertig bekommen um auch mal was drucken zu könne, und da ich das ohne diesem Forum hier nicht geschafft hätte hab ich mich dazu überwinden können mich zu registrieren und euch das Druckergebiss meines (unseren) Druckers zu zeigen und gegebenenfalls doch noch den einen oder anderen tipp zu bekommen.

Mir ist bei dem Schiffchen aufgefallen das ich die Riemen noch ein bisschen spannen sollte und noch ein bisschen mehr Erfahrung mit dem bridge drucken sammeln muss.
Außerdem sollte ich die extrusion width noch ein bisschen hoch setzen oder?

Nochmals danke das ihr alle hier so aktiv seid und eure Erkenntnisse teilt.

thumbs upthumbs upthumbs up

  • Drucker: CoreXY System
  • Hotend: E3D-V6 0.3
  • Extruder: Spark Extruder V1.1 Direct
  • Slicer: Simplify3D
  • Speed: 80mm
  • Layer: 1.5mm
  • Perimeter: aussen/top/botton je 3
  • Infill: 20%
  • Retract: 1mm 120mm´s
  • Filament: PLA (schon 1 Jahr alt, keine Ahnung von wem)
  • Temp Filament: 1st 220°C / 2end 208 °C
  • Temp Bett: 60°C

Habe extra das Filament genommen da man bei dem zeug alle marken sieht. (Auf den Fotos noch heftiger als mit dem bloßen Auge) confused smiley


Gruß
Damian
Re: [Sammelthread] Druck optimieren - Der Parameterthread
28. May 2016 11:30
Hallo, grüßt Euch.

Meine Feststellungen die ich gemacht habe, das es viel wichtiger ist die "richtige" Temperatur zu finden mit der das ausgewählte Filament gedruckt wird.
Die ist sehr entscheidend bei dem Phänomen ob das Hotend "sabbert" oder nicht und das ist wohl bei den Blobs der größere und entscheidendere Faktor.

Ich drucke gerade NinjaFlex . Bei kleinen Teilen (10x40x15mm), zu erst Innere, dann Äußere Layer, die Teile sind super.
Mit der gleichen Einstellung, ein Bauteil von ca. 120x120x30mm, hat außen auch jede menge Blobs.
Bei genauerer Betrachtung, immer dann wenn ein Versatz zu einem Layer gemacht wird, gibt es einen Materialvorschub, der von der Menge einfach zuviel ist.
Sehr gut beobachten kann man das wenn eine längere Distantz an eine andere Stelle des Druckteils gefahren wird ohne zu Drucken.
Dann "sabbert" es aus der Düse und wird dann an der ankommen Stelle abgestreift und bildet diesen Blob.

Da gibt es dann zwei Möglichkeiten zum Testen, entweder ist die Temp. zu hoch oder der Retrakt zu wenig, oder beides.
Bei PETG und bei PLA habe ich die richtige Temp. getroffen und da passiert mir das nicht, aber jetzt bein NinjaFlex tritt das wieder ganz extrem auf.

Wenn ich damit falsch liegen sollte, bitte um eine kurze Mittteilung, man kan sich ja schließlich auch schon mal Gedanklich in eine ganz falsche Richtung bewegen.

Bis später Didi.


Aktuell: Selfmade-Drucker Nr.5 mit Wasserkühlung u. Carbon-Wechselplatte
iMac , Creo 3.0/4.0 , Cura 4.0 , . . .
Re: [Sammelthread] Druck optimieren - Der Parameterthread
31. May 2016 14:47
Hallo ich wage mich soeben auch an das Schiffchen ... grinning smiley Edit: Musste Abbrechen zu viel gestottere sieht man aber schön ....

Drucker:
Prusa I3 Hephestos
Druckdüse: 0,4
Material: 1,75mm PLA von BQ
Schichtstärke: 0,2
Stärke Außenhülle 1.2
Stärke Unten/Oben: 0.6
Druckgeschwindigkeit: 40mm/s
DruckTemperatur: 210 C°
Rückzug: 40mm/s , 4mm
Leerfahrt Geschw. 130mm/s
Geschw. unterste Schicht: 20mm/s




3-mal bearbeitet. Zuletzt am 31.05.16 15:08.
Re: [Sammelthread] Druck optimieren - Der Parameterthread
01. June 2016 06:36
Hallo zusammen,

ich bin noch unerfahren mit dem 3D Drucken,
ich bin gerade dabei den Benchy zu drucken.
Meine Settings sind

Sparkcube mit Ramps1.4 (24Volt umbau) und DRV8825 Driver, 1,8° Nema 17 Motoren
Ich benutze von Bernis Magnetic Bowden Extruder mit original E3DV6 Hotend (auch 24 Volt)
Heizbett noch keins. Aktuell Aluplatte mit blauem M3 Kreppband.

Slicer habe ich Cura verwendet.
Rückzug habe ich mal ausgeschalten das es bei mir schnell zu Probleme führt mit Verstopfungen

Material: PLA 1,75mm von BQ
Nozzle: 0.5 mm
Schichtdicke 0,2 mm
Stärke der Außenhülle 0,5

Füllung
Stärke Unten/Oben 1mm
Fülldichte 20%

Geschwindigkeit und Temperatur
Druckgeschwindigkeit 40 mm/s
Drucktemperatur 220°

Druckmaterial
Durchmesser 1,79mm (Nachgemessen)
Fluss 94% (schon reduziert wegen Maßen)

Rückzug (deaktiviert)
Geschwindigkeit 10mm/s
Distanz 0,5 mm

Qualität
Dicke der ersten Schicht 0,2mm
Linienabstand der ersten Schichten 100%
Objekt unten abschneiden 0,0
Doppelextrusion Überlappung 0,15mm

Geschwindigkeit
Leerfahrt Geschwindigkeit 150 mm/s
Geschwindigkeit unterste Schicht 25 mm/s
Füllgeschwindigkeit 0 mm/s
Top/bottom speed 0,0
Geschwindigkeit äußere und innere Hülle 0,0

Abkühlen
Minimale Druckzeit pro Schicht 5s
Lüfter einschalten (check)





Leider ist zum Schluss wieder das Hotend vermutlich verstopft.
Ich vermute das der kleine 30mm Lüfter zu wenig kühlt. Läuft so 80-100% immer
Vielleicht habt ihr noch tips für mich

Danke schön
Re: [Sammelthread] Druck optimieren - Der Parameterthread
01. June 2016 06:41
Der Lüfter muss immer laufen und nicht 80%.
Ein originales E3D hat 0,4 oder 0,6.

Gerade bei PLA ist eine gute Kühlung vom Hotend essentiell!

1-mal bearbeitet. Zuletzt am 01.06.16 06:42.


Triffid Hunter's Calibration Guide --> X <-- Drill for new Monitor Most important Gcode.
Re: [Sammelthread] Druck optimieren - Der Parameterthread
01. June 2016 07:22
ich hatte 0,4 drin. wollte eigentlich mir gehäuse drucken mit der 0,5 düse aber gab grössere Probleme. Deswegen wollte ich wieder zum Anfang.
Kleine Würfel gingen zum drucken aber größere Bauteile machten immer probleme.
Re: [Sammelthread] Druck optimieren - Der Parameterthread
11. June 2016 09:04
Hier mal mein erster Versuch des Benchy nach der Druckerkalibrierung hins. PID von Bett und Extruder, sowie Einbau von Antiwobbelbrackets und geraden Linearführungsstäben und Ersatzlagern von Geeetech...

Drucker: Geeetech Acryl Prusa I3 pro B
Hotend: mitgeliefertes MK8 mit 0,4 mm Düse
Extruder: Direkt
Slicer: Slic3r letzte Version
Speed: 40mm's / Outline 50 %
Layer: 0.2mm
Perimeter: 2 Aussen, 3 top + bottom
Infill: 20 %
Retract: 2mm / 40mm/s
Filament Lüfter: Per Luftumlenkungskanal vom Extruderlüfter (Thingiverse)
Filament: PLA (Günstiges aus der Bucht für 15,99 €/Kg
Temperatur Filament: 210/185°C
Temperatur Bett: 60/50 Grad beheizte Glasplatte mit Prittstift als Haftverbesserer
STL: Thingiverse



Bin für Tipps und Verbesserungsvorschläge offen. Feuer frei!

1-mal bearbeitet. Zuletzt am 11.06.16 09:08.


Gruß vom Peter

Motto: Sparst du noch oder druckst du schon?
--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Geeetech Acrylic Prusa i3 pro B jetzt neu mit Mega&Ramps1.4, SD-Card & LCD Anzeige, Marlin FW, MK8 Extruder 0,4 mm/1,75 mm, Heizbett
Re: [Sammelthread] Druck optimieren - Der Parameterthread
11. June 2016 09:14
Quote
Kyrill
Filament Lüfter: Per Luftumlenkungskanal vom Extruderlüfter (Thingiverse)

Das ist auf jeden Fall nicht optimal. So bekommt dein Druckteil immer nur einen Teil der Kühlluft des Hotends ab. Und halt immer '100%'. Dein Bug hätte mehr Kühlung vertragen.

Zudem sehe ich Stringing. --> Retract und Geschwindigkeit anders einstellen.

1-mal bearbeitet. Zuletzt am 11.06.16 09:15.


Gruß aus dem Tal Kochertal,
Tobias
E-Mail gibts hier

[www.thingiverse.com]

Maschinen
P3sTE MK2 [scheuten.me]
AM8 sobo Version
MPCNC 1,5 KW

Re: [Sammelthread] Druck optimieren - Der Parameterthread
11. June 2016 09:32
Ok, werde ich ändern. Hat jemand eine Idee wo dieser Durchmesserwechsel am Fuß des Schornsteins her kommt?


Gruß vom Peter

Motto: Sparst du noch oder druckst du schon?
--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Geeetech Acrylic Prusa i3 pro B jetzt neu mit Mega&Ramps1.4, SD-Card & LCD Anzeige, Marlin FW, MK8 Extruder 0,4 mm/1,75 mm, Heizbett
Re: [Sammelthread] Druck optimieren - Der Parameterthread
11. June 2016 13:46
Neuer Versuch mit etwas anderen Daten:

Drucker: Geeetech Acryl Prusa I3 pro B
Hotend: mitgeliefertes MK8 mit 0,4 mm Düse
Extruder: Direkt
Slicer: Slic3r letzte Version
Speed: 40mm's / Outline 50 %
Layer: 0.2mm
Perimeter: 3 Aussen, 3 top + bottom
Infill: 15 %
Retract: 4mm / 60mm/s
Filament Lüfter: Per Luftumlenkungskanal vom Extruderlüfter (Thingiverse)
Filament: PLA (Günstiges aus der Bucht für 15,99 €/Kg
Temperatur Filament: 195/180°C
Temperatur Bett: 60/50 Grad beheizte Glasplatte ohne Haftverbesserer nur mit Brim
STL: Thingiverse



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 11.06.16 13:48.


Gruß vom Peter

Motto: Sparst du noch oder druckst du schon?
--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Geeetech Acrylic Prusa i3 pro B jetzt neu mit Mega&Ramps1.4, SD-Card & LCD Anzeige, Marlin FW, MK8 Extruder 0,4 mm/1,75 mm, Heizbett
Re: [Sammelthread] Druck optimieren - Der Parameterthread
11. June 2016 17:12
Hallo,
ich möchte euch auch mein erstes Benchy zeigen. Bin gerade dabei mich in die vielen Parameter einzuarbeiten und würde mich über jeden Tipp freuen.

Drucker: Toolson MK2
Hotend: E3D V6 0,4mm Düse
Extruder: Compact Bowden Extruder
Slicer: Cura
Speed: 50mm's / Outline 30mm's
Layer: 0,2mm
Perimeter: 1,2mm Aussen, 0,6mm top + bottom
Infill: 20 %
Retract: 4,5mm / 40mm's
Filament Lüfter: 100% ab 2. Layer
Filament: Orbitech PLA
Temperatur: 210°C / 60°C
STL: von Thingiverse

Beschleunigung habe ich zurzeit auf 800 fürs Drucken und 900 fürs Bewegen.




Irgendwie sieht das Benchy auf den Fotos noch schlechter aus...grinning smiley
Grüße Patrick
Re: [Sammelthread] Druck optimieren - Der Parameterthread
12. June 2016 04:59
Da bin ich mal gespannt was die Fachleute sagen zu deinem Schiffchen. Ich als Anfänger meine du drückst etwas zu viel Material durch die Düse. Die Backskiste sieht am oberen Rand etwas komisch aus.

Du hast auf alle Fälle schon mal die bessere Kühlung als ich... Dein Schornstein ist rund...


Gruß vom Peter

Motto: Sparst du noch oder druckst du schon?
--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Geeetech Acrylic Prusa i3 pro B jetzt neu mit Mega&Ramps1.4, SD-Card & LCD Anzeige, Marlin FW, MK8 Extruder 0,4 mm/1,75 mm, Heizbett
Re: [Sammelthread] Druck optimieren - Der Parameterthread
15. June 2016 14:26
Ich Schick euch jetzt mal meine Katastrophe grinning smiley es ist mein aller erster Benchy grinning smiley

Drucker: Toolson MK2
Hotend: E3D V6 0,4mm Düse
Extruder: Compact Bowden Extruder
Slicer: Simplyfy3D
Speed: 60mm's / Outline 50mm's
Layer: 0,2mm
Perimeter: ????
Infill: 5%
Retract: 5mm / 150mm's
Filament Lüfter: 70% ab 2. Layer
Filament: Trijex PLA
Temperatur: 220°C / 65°C beim 1. Layer, 60° beim 2. Layer
STL: von Thingiverse










2-mal bearbeitet. Zuletzt am 15.06.16 15:14.
Re: [Sammelthread] Druck optimieren - Der Parameterthread
16. June 2016 03:11
3dbaz,

du könntest ein wenig heißer drucken und ebenso ein klein bisschen weniger Material. Auf dem 2. Bild sieht man dass sich die Layer in dem "Kasten" nicht richtig verbinden.
Für das erste Benchy jedoch schon echt gut.

Optikus,

Lüfter ab 2. oder 3. Layer auf Vollgas. Wieso weißt du nicht mit wie vielen Perimetern du druckst?
Kannst auch mit dem Extruder noch ein bisschen kälter, Trijexx verdrucke ich problemlos bei 210°C.

1-mal bearbeitet. Zuletzt am 16.06.16 03:11.


Gruß,
Steffen

Geetech Full-Acrylic Graber Air V3 SteBa Edition, v6 J-HEAD v5 E3D Custom Hotend, 230v Induktionskochfeldheizplatte mit Aceton Beschichtung, Rumpsbaradds 64-Bit AliExpress Edition, Softeisextruder
Re: [Sammelthread] Druck optimieren - Der Parameterthread
16. June 2016 06:23
Hi
Diese blobs am Eck kommen vom retract beim wechsel innerer zum äusseren perimeter. Hab das auch und noch nicht so wirklich im griff. Coasting oder eine langsamere druckgeschwindigkeit verbessern dass. Kann man den retract zwischen den perimetern in s3d abschalten ?




Quote
sobo84
Guten Tag zusammen,

habe jetzt die Blops nur noch an den Ecken bzw. bei Rundungen. Didi hat vermutet, dass es an den Treibern liegen könnte. DRVs sind bestellt.
Was meint ihr noch dazu?

[attachment 78718 2016-05-2616.15.19FILEminimizer.jpg]

Anderes Problem ist, dass der Infill irgendwie löcherig ist. Slice mit S3D und der Infill steht auf 200%.

[attachment 78719 2016-05-2616.15.26FILEminimizer.jpg]


Sparkcube 1.1 /// RADDS 1.5 und DUE RAPS 128 und TMC 2100 /// E3D Cyclops /// Repetier Firmware /// Simplify 3D /// BQ Cyclops 3D Scanner
Hexagon V2 /// RADDS 1.6 und DUE RAPS 128 /// Repetier Firmware

Thingiverse
Re: [Sammelthread] Druck optimieren - Der Parameterthread
16. June 2016 07:44
Meinst du Layer?
Ja, den kannst du abschalten. Irgendwas mit retract on layer change.

Aber nur zu empfehlen wenn du dementsprechend schnell verfährst und retractest,


Gruß,
Steffen

Geetech Full-Acrylic Graber Air V3 SteBa Edition, v6 J-HEAD v5 E3D Custom Hotend, 230v Induktionskochfeldheizplatte mit Aceton Beschichtung, Rumpsbaradds 64-Bit AliExpress Edition, Softeisextruder
Re: [Sammelthread] Druck optimieren - Der Parameterthread
16. June 2016 15:19
Danke für den Tipp Steffen. Ich habe in der Zwischenzeit von Cura auf Repetier-Host und Slic3r gewechselt. Da gibts mehr Einstellmöglichkeiten wie ich finde.
Die Parameter habe ich alle so gut es ging von Cura übernommen. Beim Ergebnis sind aber deutliche Unterschiede sichtbar.

Drucker: Toolson MK2
Hotend: E3D V6 0,4mm Düse
Extruder: Compact Bowden Extruder
Slicer: Repetier-Host (Slic3r)
Speed: 50mm's / Outline 30mm's
Layer: 0,2mm
Perimeter: 1,2mm Aussen, 0,6mm top + bottom
Infill: 20 %
Retract: 4,5mm / 40mm's
Filament Lüfter: 100% ab 2. Layer
Filament: Orbitech PLA
Temperatur: 215/210°C und 65/60°C
STL: von Thingiverse



Es bleiben kleine Hügel vom Material übrig (drittes Bild). Mit Cura wurden die Perimeter auch irgendwie schöner abgefahren.
Wahrscheinlich war die Temperatur auch wieder etwas zu gering.

Mein Retract ist glaube ich auch zu hoch. Bei den höheren Layer wo viel von Insel zu Insel gefahren wird bekomme ich oft Probleme mit der Filamentzufuhr.
Meine Vermutung: Filament wird zuweit zurückgezogen, verklumpt am Ende und steckt dann fest. Mit der Option "Use firmware retraction" wären dann 3mm und 40mm/s Retraction (Firmware von Lars für den MK1) aktiviert oder?
Ist die Option nicht aktiv wirds durch den Gcode gesteuert oder?



Werde auch so einen Bowden Tube Clip versuchen. Mein Schlauch bewegt sich beim Retract doch recht viel.
Mittlerweile gibts ja auch Cura 2.1.2. Eventuell werd ich das auch noch testen.

Hoffentlich habe ich am Wochenende genug Zeit und kann dann wieder berichten.

Danke schonmal für Verbesserungsvorschläge.
Gruß Patrick
Re: [Sammelthread] Druck optimieren - Der Parameterthread
25. June 2016 16:21
@Optikus: Wie Steffen denke ich auch, dass dein Ergebnis mit etwas weniger Hotend-Temp und Druckteil-Lüfter auf Vollgas besser aussehen wird.

Hat etwas länger gedauert aber Bowden-Clip ist verbaut und ich bin etwas mit der Temperatur rauf gegangen. Die Retract-Distance habe ich auf 3mm verringert und habe keine Probleme mehr mit der Filamentzufuhr. Habe auch mehrere Slicer getestet mit möglichst den gleichen Einstellungen.

Drucker: Toolson MK2
Hotend: E3D V6 0,4mm Düse
Extruder: Compact Bowden Extruder
Slicer: siehe Bilder
Speed: 50mm's / Outline 30mm's
Layer: 0,2mm
Perimeter: 1,2mm Aussen, 0,6mm top + bottom
Infill: 20 %
Retract: 3mm / 40mm's
Filament Lüfter: 100% ab 2. Layer
Filament: Orbitech PLA
Temperatur: 215 und 60°C
STL: von Thingiverse



Eigentlich ist die Druckqualität für eher technische Teile komplett ausreichend aber ich will das Benchy noch ein bisschen schöner drucken smiling smiley.
Mittlerweile bin ich dann auch schon bei Simplify3D gelandet. Zurzeit kämpfe ich noch mit Blops in den äußeren Perimetern. Habe bereits mit den Parametern "Coasting Distance", "Extra Restart Distance" bei Retraction und Retraction während Wipe Movement herumprobiert.
Bis jetzt aber ohne wirklichen Erfolg. Bin mir auch nicht sicher ob der Anfang oder das Ende vom Perimeter-loop die Ursache ist. Es ist schwer das auf Bildern festzuhalten aber ich habs mal probiert.
Hat dazu vielleicht noch jemand einen Tipp für mich?



Danke und schöne Grüße,
Patrick
Re: [Sammelthread] Druck optimieren - Der Parameterthread
26. June 2016 03:47
@3dbaz

hast Du schon mal versucht, mit der Temperatur noch etwas runter zu gehen?
Versuch es mal mit Testwürfeln, kann ja nur besser werden.
Hatte mit PLA auch bei 210 angefangen, aber dank der Tipp's hier im Forum drucke ich jetzt PLA mit 195, was aber nicht bindend sein soll, da die Temp.-fühler ja auch Toleranzen aufweisen.

Gruß Volker
Re: [Sammelthread] Druck optimieren - Der Parameterthread
26. June 2016 04:07
Hey Patrick.

Diese Blobs haben eher nichts mit deinen Einstellungen des Retracts und Coast zu tun.

Denn wenn du "Insind-out" druckst...gibt es da ja keinen Startpunkt am äußeren Perimeter. Alles was du dort siehst ist ein Überschwinger beim Perimeterwechsel.

Stelle es dir so vor.. du fährst gerade aus für den Perimeter und biegst dann scharf rechts ab, um gleich wieder gerade aus zu fahren. Diese kleine Bewegung wird ohne Beschleunigungsrampen gefahren. Und da überschwingt deine Achse kurz. Massenträgheit eben. Für einen kurzen Moment fährst du quasi über das Teil hinaus. Beim Perimeterwechsel wird übrigens kein Retract gefahren.

Daran denkt nur kaum einer....winking smiley

1-mal bearbeitet. Zuletzt am 26.06.16 04:09.


[www.facebook.com]

Power is nothing.....without control!
Re: [Sammelthread] Druck optimieren - Der Parameterthread
26. June 2016 04:13
Hallo
Kann mir jemand sagen von was sowas kommt ?

Bin ratlos ^^

Material : Extrudr HF ABS 50mm/sek 240 Grad / 100 Grad

ohne Kühlung sonst springt mir alles von der Platte ^^

Kann das Bild nicht anders mit anhängen da spinnt mein Browser sorry !!!

1-mal bearbeitet. Zuletzt am 26.06.16 04:13.


Sparkcube 1.1 /// RADDS 1.5 und DUE RAPS 128 und TMC 2100 /// E3D Cyclops /// Repetier Firmware /// Simplify 3D /// BQ Cyclops 3D Scanner
Hexagon V2 /// RADDS 1.6 und DUE RAPS 128 /// Repetier Firmware

Thingiverse
Anhänge:
Öffnen | Download - 20160626_100715.jpg (477.9 KB)
Re: [Sammelthread] Druck optimieren - Der Parameterthread
26. June 2016 05:00
@Volker: Danke, werde mir das mit der Temperatur nochmal ansehen.
@Stud54: Klingt logisch was du sagst! Kein Retract beim Perimeterwechsel war mir klar aber ich dachte, dass zuviel Material beim Start vom inneren Perimeter sich dann negativ auf die nächsten Perimeter auswirkt.
Also ein mechanisches Problem oder ist das eher bauartbedingt bei einem i3 weil sich bei der Y-Achse immer Bett und Druckteil auch mitbewegt? Werde das Benchy mal um 90° drehen dann wird der Perimeterwechsel von der X-Achse gefahren.
Andere Verbesserungsmöglichkeiten die mir gerade einfallen wären: Druckgeschwindigkeit runter, Beschleunigung runter, Riemenspannung erhöhen? Zurzeit steht mein Alu Mk3 Bett auch noch auf normalen Druckfedern. Vielleicht würden da Silikondämpfer auch eine Verbesserung sein.

Werde wieder etwas testen und dann berichten. Danke für eure Hilfe!

@4ndi: Habe selber leider keine Erfahrung mit ABS aber vielleicht ein Temperaturproblem.
Re: [Sammelthread] Druck optimieren - Der Parameterthread
26. June 2016 05:10
Ich habe das auch...nur nicht so ausgeprägt, bekomme das auch nicht zu 100% weg, da sind meine Riemen einfach zu lang.
Du kannst dir mal nen Testwürfel erstellen, den Startpunkt in Simplify an eine Seite legen, und mit Jerk und Beschleunigungswerten spielen.

Das bringt bedingt etwas Besserung. Genau, dreh das Teil mal und teste das. Und bitte lege deine Startpunkte nicht auf Zufall, sondern an eine feste Stelle. Machts einfacher...

Gruß


[www.facebook.com]

Power is nothing.....without control!
In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Teilnehmer schreiben.

Klicke hier, um Dich einzuloggen