Willkommen! Anmelden Ein neues Profil erzeugen

Erweiterte Suche

1/128 Microstepperdriver für RADDS

geschrieben von angelo 
Re: 1/128 Microstepperdriver für RADDS
16. December 2014 04:31
Bald kommen die neuen RAPS128. Dort sind ja die Anschlüsse vom Motor ein wenig anders. 1A 2A 1B 2B (RAPS128) zu 1B 1A 2A 2B (Polulu).
Muss ich jetzt die Kabel noch umlöten oder wie passt man das an, oder muss ich gar nix anpassen?


Triffid Hunter's Calibration Guide --> X <-- Drill for new Monitor Most important Gcode.
Re: 1/128 Microstepperdriver für RADDS
16. December 2014 05:00
Selbes Spiel, siehe RRD silenciosos
(#define X_ENABLE_ON 1 ...)
Seite 21/ 22 in der Doku.


Mein Club: [hackerspace-ffm.de]
RADDS-Shield -> Commercial [max3dshop.de]
Re: 1/128 Microstepperdriver für RADDS
16. December 2014 05:22
Na das bekomm ich gerade noch hin drinking smiley


Triffid Hunter's Calibration Guide --> X <-- Drill for new Monitor Most important Gcode.
Re: 1/128 Microstepperdriver für RADDS
16. December 2014 11:28
Moin

Quote
angelo
Selbes Spiel, siehe RRD silenciosos
(#define X_ENABLE_ON 1 ...)
Seite 21/ 22 in der Doku.

Ich glaube nicht das das "Enable"- Signal etwas mit dem Motor Anschluss zu tun hat.

Woher hast Du die Belegung? Ich glaube das ist ein Doku-Fehler.

Grüsse
Felix
Re: 1/128 Microstepperdriver für RADDS
16. December 2014 12:24
> 1A 2A 1B 2B (RAPS128) zu 1B 1A 2A 2B (Polulu)

Nix bei denken - die einen (Pololu) bezeichnen die Spulen mit Nummern und die anderen (THB6128 Datenblatt) mit Buchstaben. Der erste Anschluss bekommt dann bei Pololu einen Buchstaben und bei den THB's eine Zahl. Motorverkabelung einfach so lassen, wie sie ist und es läuft winking smiley

LG, Willy


3D gedruckter Messerschärfer +++ RADDS für den Arduino-Due +++ Meine Drucker
Re: 1/128 Microstepperdriver für RADDS
16. December 2014 14:10
Ah, gerafft. Danke Willy!


Triffid Hunter's Calibration Guide --> X <-- Drill for new Monitor Most important Gcode.
Re: 1/128 Microstepperdriver für RADDS
03. January 2015 13:11
!!!! Halleluja !!!!

1/128 Steps mit K8200 (3drag) Controller (Atmega),
Marlin und den RAPS128 von Angelo.
Aktuelle Marlin aus dem Git. Nur die Enable Pins invertiert. X+Y GT2 40teeth (320 steps/mm)

Druckt gerade ----> [www.youtube.com]


K8200: Display VM8201, E3Dv6, Doppel Z mit Kugelgewindespindel, Auto Bedleveling mit kapazitivem Sensor, Doppel Spannungsversorgung 15/24V, GT2 Extruder Umbau, BuildTak, bekennender Cura Fan

Threema: 7RVXK99W
Re: 1/128 Microstepperdriver für RADDS
03. January 2015 13:32
Cool :-).

Sooo, nun Zahnrad mit 20 Zaehne und ein Nema 17 mit 400 Vollschritt.
Hau noch einen drauf, und goenn dir ein 24v / 400 Watt Netzteil.
Hau Ruk und für einen hunnie (3motoren+24v-netzteil) in die Oberliega .
Dann das Rades v1.2 drauf u d bitte das selbe mit 300℅ mehr Speed druckensmileys with beer.

Damit du deinem alias Turbotommy gerecht wirst.

(Freue mich für dich. Der Rat oben war eine scherzhafte Aufforderung. Wenn du so zufrieden bist, ist das auch OK).

Habe Fun
Angelo

2-mal bearbeitet. Zuletzt am 03.01.15 13:40.


Mein Club: [hackerspace-ffm.de]
RADDS-Shield -> Commercial [max3dshop.de]
Re: 1/128 Microstepperdriver für RADDS
03. January 2015 13:51
Ich habe schon noch ein paar Fiesheiten für die RAPS auf Lager spinning smiley sticking its tongue out
Erstmal ein bisserl mit der Geschwindigkeit hoch. Dann die 20er Pulleys wieder drauf. Wenn sie dann immer noch nicht aufgeben 0,9° Stepper. Ich werde dokumentieren und Dich wissen lassen wo die Grenzen sind. Im Marlin Git Ticket habe ich auch schon die neuesten Erkenntnisse gepostet.

Auf jeden Fall ist glaube ich schonmal der Beweis erbracht, das es nicht am THB6128 selber liegt sondern vermutlich am "Mäusefutter" bzw den Optokopplern. Le-Seaw hatte je mit den Silencios unter Marlin auch "Schieflage". Dort sind soweit ich weiß auch Koppler drauf.

Ich werde mir jedenfalls bald mal Adapter fürs RADDS löten. Ansonsten ist der Umbau von 3drag Controller auf RADDS ne ziemliche Einbahnstraße. Also ich meine das zurückzuverdrahten ist ein Heidenaufwand. Ist hier aber OT.

Ich reiß mir jetzt erstmal ein Bier auf und guck den RAPS128 bei der Arbeit zu winking smiley


K8200: Display VM8201, E3Dv6, Doppel Z mit Kugelgewindespindel, Auto Bedleveling mit kapazitivem Sensor, Doppel Spannungsversorgung 15/24V, GT2 Extruder Umbau, BuildTak, bekennender Cura Fan

Threema: 7RVXK99W
Re: 1/128 Microstepperdriver für RADDS
03. January 2015 17:27
Achja übrigens woran es liegt das deine alten THB6128 nicht funktionieren ist nicht das Delay der Steps, sondern das Delay des Direction signales winking smiley
der ist extrem lang, ~6µ und ja das ergibt sich auch durch die externe Beschaltung.
Re: 1/128 Microstepperdriver für RADDS
03. January 2015 17:39
Also ich bin mit den RAPS jetzt auf 60mm/s (accel 800) Mehr sind beim K8200 auch mit anderen Treibern kaum drin, durch das schwere X/Y bewegte Bett mit Glasplatte.

@mantus: das DIR Signal vermute ich auch, da bei den "Schiefdrucken" die Länge der X/Y Bewegung passt, die solid Layer die Abweichung vergrößern und das Problem sich bei 1/32 gegenüber 1/128 verschlimmert. Im Marlin Code bin ich aber mit Delays im DIR Signal nicht wirklich weitergekommen, da der ganze Interrupt dadurch aufgehalten wird und die Sache extrem "unrund" läuft.


K8200: Display VM8201, E3Dv6, Doppel Z mit Kugelgewindespindel, Auto Bedleveling mit kapazitivem Sensor, Doppel Spannungsversorgung 15/24V, GT2 Extruder Umbau, BuildTak, bekennender Cura Fan

Threema: 7RVXK99W
Re: 1/128 Microstepperdriver für RADDS
03. January 2015 20:26
Hallo, ich habe das Radds 1.2 mit den Raps128 drauf, auf dem Arduino-Due habe ich die Repetier Firmware 092. Kann mir jemand Tips für die Config.H-Einstellungen geben?
Als Anhang meine jetzigen Einstellungen.
Anhänge:
Öffnen | Download - config-h.JPG (116 KB)
Re: 1/128 Microstepperdriver für RADDS
04. January 2015 01:41
Quote
turbotommi
Also ich bin mit den RAPS jetzt auf 60mm/s (accel 800) Mehr sind beim K8200 auch mit anderen Treibern kaum drin, durch das schwere X/Y bewegte Bett mit Glasplatte.

@mantus: das DIR Signal vermute ich auch, da bei den "Schiefdrucken" die Länge der X/Y Bewegung passt, die solid Layer die Abweichung vergrößern und das Problem sich bei 1/32 gegenüber 1/128 verschlimmert. Im Marlin Code bin ich aber mit Delays im DIR Signal nicht wirklich weitergekommen, da der ganze Interrupt dadurch aufgehalten wird und die Sache extrem "unrund" läuft.

also es lässt sich eigentlich recht "einfach" beweisen mit Repetier 0.92 dort gibt es jetzt die option
#define DIRECTION_DELAY
von 0-5 => druck ist schief
ab 6 druck passt.

achja und man merkts auch weil der druck um so schiefer wird je mehr Richtungsänderungen es im Druckteil gibt.
z.b. wird ein Teil mit vielen feinen Strukturen schiefer als z.b. ein Calib cube.
Re: 1/128 Microstepperdriver für RADDS
04. January 2015 02:21
Quote
mantus

also es lässt sich eigentlich recht "einfach" beweisen mit Repetier 0.92 dort gibt es jetzt die option
#define DIRECTION_DELAY
von 0-5 => druck ist schief
ab 6 druck passt.
Die Repetier kriege ich auf dem Controller leider nicht zum laufen


Quote
mantus
achja und man merkts auch weil der druck um so schiefer wird je mehr Richtungsänderungen es im Druckteil gibt.
z.b. wird ein Teil mit vielen feinen Strukturen schiefer als z.b. ein Calib cube.

Genau, die Solid Layer haben mehr Richtungswechsel als die Layer mit 20% infill. Daher größeres Problem. Auf dem DIR und ENA Pin sind langsamere Koppler als auf STEP. Ich werde bei Gelegenheit mal den DIR Koppler brücken. Allerdings ist das nur eine Q.E.D Sache für mich. Der Preis für die RAPS128 liegt unterhalb der großen Treiber. Also ist es sinnfrei sich die großen Treiber in China zu kaufen und sich einen Haufen Bastelei auf den Tisch zu ziehen während die RAPS128 Plug'n Play sind.

Ich hoffe das Angelo größere Mengen gebunkert hat und die Entwicklungskosten + Gewinn rausbekommt, bevor die Chinesen es nachbauen.


K8200: Display VM8201, E3Dv6, Doppel Z mit Kugelgewindespindel, Auto Bedleveling mit kapazitivem Sensor, Doppel Spannungsversorgung 15/24V, GT2 Extruder Umbau, BuildTak, bekennender Cura Fan

Threema: 7RVXK99W
Re: 1/128 Microstepperdriver für RADDS
04. January 2015 02:48
Mit #define DIRECTION_DELAY drosselt Ihr ja wieder die Firmware ... confused smiley

1-mal bearbeitet. Zuletzt am 04.01.15 02:49.


Mein Club: [hackerspace-ffm.de]
RADDS-Shield -> Commercial [max3dshop.de]
Re: 1/128 Microstepperdriver für RADDS
04. January 2015 03:02
Quote
angelo
Mit #define DIRECTION_DELAY drosselt Ihr ja wieder die Firmware ... confused smiley

Eben! Eventuell schlägt es bei DIR nicht so zu Buche wie bei STP aber toll ist es mit Sicherheit nicht.


K8200: Display VM8201, E3Dv6, Doppel Z mit Kugelgewindespindel, Auto Bedleveling mit kapazitivem Sensor, Doppel Spannungsversorgung 15/24V, GT2 Extruder Umbau, BuildTak, bekennender Cura Fan

Threema: 7RVXK99W
Re: 1/128 Microstepperdriver für RADDS
04. January 2015 03:15
6µs pro Richtungsänderung? ernsthaft darüber macht ihr euch sorgen?
haben eure Stepper alle Rotoren mit 0 Masse? oder überlegt mal wie lange der Motor selbst braucht um die Richtungsänderung wirklich physikalisch durchzuführen. bei einem Jerk von 20
die Firmware wird von vielen Dingen "ausgebremst" aber sicher nicht vom dir delay von 6µ winking smiley
Quote
turbotommi
Die Repetier kriege ich auf dem Controller leider nicht zum laufen
Naja wenn du evtl sowieso RADDS verbauen willst ist das Problem auch weg winking smiley

aber klar bei dem preis der RAPS machts wenig sinn winking smiley, nur da ich schon 4 stück der THB6128 Treiber verbaut habe die Problemlos laufen machts für mich auch keinen Sinn mir 4 neue RAPS zu kaufen winking smiley Das ding schnurrt wie ein Kätzchen .... nur etwas leiser als meine Katze wenn sie schnurrt lol.
Aber falls ich mal ne neuen Drucker baue werdens sicher die RAPS teile.
Re: 1/128 Microstepperdriver für RADDS
04. January 2015 12:06
So ganz stimmt das alles nicht. Die Bremsrampen haben bei mir immer noch Probleme auf dem RAMPS.
Mechanisch ist alles sauber. Mit den normalen A4988 läuft alles.

Hier mal meine Testreihe:
Mein GCode:
G1 X20 Y20
G1 X200 Y200
G1 X200 Y20
G1 X20 Y200
G1 X200 Y20
G1 X200 Y200

Vorher Home ich manuell und setze meine Geschwindigkeit fest.

Bei 9000mm/min (150mm/s) mit Jerk 30 und Acc 2500 alles bestens (Jerk und Acc liegen normal bei mir bei 20/1200) aber ich wollte zumindest bei der niedrigen Geschwindigkeit mal hoch gehen.
10.000/20/1200 ist auch noch gut.

Diese hier passen alle nicht mehr.
11.000/20/1200
11.000/20/800
11.000/20/500

Es sieht aus und hört sich an wie Schrittverluste. Sind es aber nicht! Wenn ich am Ende manuell auf die Homeposition über G1 fahre komme ich exakt am 0-Punkt an.

Edit: Ich kann es noch weiter eingrenzen. Das Problem tritt nur auf wenn sich beide Motoren gleichzeitig bewegen.
Edit2: 10607mm/min sind hier die genaue Grenze. Das ganze bei CoreXY und 160steps/mm. Egal wo sich der Drucker befindet. Ob ich nun in der Mitte verfahre oder am Rand.

3-mal bearbeitet. Zuletzt am 04.01.15 12:30.


Triffid Hunter's Calibration Guide --> X <-- Drill for new Monitor Most important Gcode.
VDX
Re: 1/128 Microstepperdriver für RADDS
04. January 2015 15:28
Quote
mantus
6µs pro Richtungsänderung? ernsthaft darüber macht ihr euch sorgen?
haben eure Stepper alle Rotoren mit 0 Masse? oder überlegt mal wie lange der Motor selbst braucht um die Richtungsänderung wirklich physikalisch durchzuführen...

... die Richtungsänderung muß ja in der gleichen Zeitskala wie die Mikroschritte erfolgen - und hier kämpfe ich auch schon damit, an die 1µs bzw. 500kHz dranzukommen eye rolling smiley

Aktuell habe ich mir einen 4-Achs-CNC-Controller mit 500kHz Zeitbasis bestellt und schaue mal, wie/ob ich damit besser hinkomme, als mit dem jetzigen, der 3-Achsig nur 100kHz hinbekommt confused smiley


Viktor
--------
Aufruf zum Projekt "Müll-freie Meere" - [reprap.org]
Call for the project "garbage-free seas" - [reprap.org]
Re: 1/128 Microstepperdriver für RADDS
04. January 2015 16:29
Hi Viktor,

Antworte euch mal.

Mit thb6128 haben wir schon Signale mit 2Mhz schalten können.

Hab ein Video von einem Vereinskollegen gepostet:
Nema17, 1800 Umdrehungen 775 KHz ...

Ob das in der Praxis Sinn macht, ist eine andere Frage.

Ob in der Praxis die Signalisierung der Schrittmotoren auf 384 KHz im Verhaeltnis zu heutigen 8Bit 64 KHz Sinn macht? JA und Punkt.

6us sind nicht das Problem.
Dieses wieder um den Fehler drum herum Programmiere und wiederum dadurch die wackelige Firmware, gehen mir subjektiv auf den keks!!!

Repetier baut meiner Meinung nach viel zu viel in die Firmware ein um solche Hardware dann doch wieder zum laufen zu kriegen.

Ist wie mein erstes Motorrad (RD 250 zweitakter auf 34PS zwanghaft gedrosselt) indem bedingt durch die Reduzierdrosselhuelsen am Auspuff das ganze Motorrad spinnte. Drossel raus und Motor hat sauber, stabil und mit Dampf gebrummt.

Vielleicht mag ich persoenlich deswegen keine drosseln.

@wurstnase .. Sind die Motoren. Gehe mal mit der Masse der Laufwagen runter. Z.B. Bowden oder Bau dir mal Nema23 mit max. 2 Ampaire ein, sodass du die Masse ordentlich bremsen kannst (Haltemoment).

Oder kleinere Zahnräder und doppelte Motordrehzelahl und dafür auf 1/64 Schritt etc ...

150mm/s Druckgeschwindigkeit sind aber eigentlich schon mal auch nicht schlecht, oder :-)

Die Elektronik, die Firmware bzw. Die Raps128 langweilen sich bei der Signalisierunggeschwindigkeit.

Müsste sogar nachrechnen, weiss aber noch nicht einmal ob das Singelstepping überschritten wird.

@mantus ist richtig. Würde auch vorhandenes einbauen. Trotzdem Danke.

Gruss
Angelo


Mein Club: [hackerspace-ffm.de]
RADDS-Shield -> Commercial [max3dshop.de]
Re: 1/128 Microstepperdriver für RADDS
04. January 2015 16:38
@Angelo
Es liegt 100%ig nicht an den Motoren und nicht an der Mechanik. Mit 150 mm/s Druckgeschwindigkeit wäre ich auch zufrieden, aber nicht beim Verfahren. Dieser läuft mit A4988 auf 1/16 und nem Acc von 3000 locker 300mm/s.

Im Radds läuft das auch gut. Aber nicht am Ramps. Radds liegt aber wieder in der Ecke bis irgend wann mal das Temperatur-Problem gelöst ist.

Mir fällt grad Willy ein. Der sagte was von einer Übersetzung beim CoreXY von Wurzel 2. 10607mm/s bei 160steps/mm mal Wurzel 2 sind 40.000. Ich denke das Marlin es nicht schaft die raps128 sauber von Quadstepping auf Double runter zu regeln.


Triffid Hunter's Calibration Guide --> X <-- Drill for new Monitor Most important Gcode.
VDX
Re: 1/128 Microstepperdriver für RADDS
04. January 2015 18:16
... fürs reine FDM-Drucken würden mir 150mm/s schon reichen - ich brauch' die höheren Geschwindigkeiten bei hohen Auflösungen fürs Lasergravieren und Laser-Auftragsschweißen mit dünnen Drähten -- je dünner die 'Schweißraupe', umso länger brauchts für ein bestimmtes Volumen.

Momentan verfahre ich bei meiner Anlage mit 150mm/s und +/- 2.5µ Auflösung ... mein Wunsch ist bei gleicher Auflösung an die 500mm/s dranzukommen, was bei teuren kommerziellen CO2-Lasergravierern von Trotec wohl drin ist, allerdings bei gröberer Auflösung von etwa +/- 10-25µ confused smiley


Viktor
--------
Aufruf zum Projekt "Müll-freie Meere" - [reprap.org]
Call for the project "garbage-free seas" - [reprap.org]
Re: 1/128 Microstepperdriver für RADDS
05. January 2015 00:33
Quote
Wurstnase
Mir fällt grad Willy ein. Der sagte was von einer Übersetzung beim CoreXY von Wurzel 2. 10607mm/s bei 160steps/mm mal Wurzel 2 sind 40.000. Ich denke das Marlin es nicht schaft die raps128 sauber von Quadstepping auf Double runter zu regeln.
Ich habe nochmal drüber nachgedacht. Quadstepping läuft schon bei 5.303mm/s los, aber im Bereich bis zu den 10.607 hatte ich keine Probleme. Also muss es doch noch woanders haken... Wenn ich in Marlin in der Max_frequence von 40.000 auf 48.000 hochgehe, hilft das leider auch nicht. Das komische ist ja, dass es Marlin auch schafft 15.000mm/min zu verfahren. Nur das Bremsen kackt ab. Unabhängig von der Masse!

Edit: Einheit angepasst.

2-mal bearbeitet. Zuletzt am 05.01.15 07:36.


Triffid Hunter's Calibration Guide --> X <-- Drill for new Monitor Most important Gcode.
Re: 1/128 Microstepperdriver für RADDS
05. January 2015 07:32
Quote
angelo
6us sind nicht das Problem.

Sie sind dann ein Problem, wenn in diesen 6 us ein Step-Signal geschickt wird. Das geht dann in die falsche Richtung und damit hat man einen doppelten Schrittverlust.


Generation 7 Electronics Teacup Firmware RepRap DIY
     
Re: 1/128 Microstepperdriver für RADDS
05. January 2015 07:35
Quote
Wurstnase
Das komische ist ja, dass es Marlin auch schafft 15.000mm/s zu verfahren. Nur das Bremsen kackt ab. Unabhängig von der Masse!

Es gibt Firmwaren, die nicht mit Quadstepping herum murksen und dennoch schnell sind. Smoothieware, LinucCNC und eine, deren Namen nicht genannt werden darf.


Generation 7 Electronics Teacup Firmware RepRap DIY
     
Re: 1/128 Microstepperdriver für RADDS
05. January 2015 07:38
Quote
Traumflug
Quote
Wurstnase
Das komische ist ja, dass es Marlin auch schafft 15.000mm/s zu verfahren. Nur das Bremsen kackt ab. Unabhängig von der Masse!

Es gibt Firmwaren, die nicht mit Quadstepping herum murksen und dennoch schnell sind. Smoothieware, LinucCNC und eine, deren Namen nicht genannt werden darf.

Das mag sein Traumflug, nur kann ich die Firmware auch auf nem Mega bzw. Due nutzen mit Autobedleveling?
Btw. macht das Quadstepping keine Probleme. Nur die Bremsrampe! Sind dort die Zahlen höher als beim Anfahren oder wenn er die Geschwindigkeit hält?

1-mal bearbeitet. Zuletzt am 05.01.15 10:09.


Triffid Hunter's Calibration Guide --> X <-- Drill for new Monitor Most important Gcode.
Re: 1/128 Microstepperdriver für RADDS
06. January 2015 04:54
Quote
Wurstnase
Das mag sein Traumflug, nur kann ich die Firmware auch auf nem Mega bzw. Due nutzen mit Autobedleveling?

Installieren und dieses Leveling implementieren. Was immer da gerade in Mode ist. Oder eine Firmware nehmen, die das schon kann, und diese auf Deinen Controller portieren. Oder das Bett gerade montieren.

Quote
Wurstnase
Btw. macht das Quadstepping keine Probleme. Nur die Bremsrampe! Sind dort die Zahlen höher als beim Anfahren oder wenn er die Geschwindigkeit hält?

Am Anfang der Bremsrampe ist die Rechenbelastung am höchsten. Da hat man die kurzen Abstände zwischen den Schritten, also die wenigste überschüssige Rechenleistung, und muss zusätzlich noch den Abstand neu berechnen und bei Quadstepping auch noch prüfen, ob man nicht den Teiler herunter setzen muss. Zumindest, wenn man diese Dinge zwischen den Schritten berechnet.

Die genannten Firmwaren berechnen das nicht zwischen den Schritten, sondern zeitabhängig, z.B. 500 Mal pro Sekunde. Dadurch ist man unabhängig von der Schrittfolge, diese aufwändigen Berechnungen können sich über mehrere (100te) Schritte verteilen. Bei Bremsrampen die Geschwindigkeit alle 500stel Sekunde anzupassen reicht locker aus, um den physikalischen Gesetzen zu folgen, auch wenn in der Zeit 50 oder 100 Schritte gemacht werden.


Generation 7 Electronics Teacup Firmware RepRap DIY
     
Re: 1/128 Microstepperdriver für RADDS
06. January 2015 05:12
Quote
Traumflug
Quote
Wurstnase
Das mag sein Traumflug, nur kann ich die Firmware auch auf nem Mega bzw. Due nutzen mit Autobedleveling?

Installieren und dieses Leveling implementieren. Was immer da gerade in Mode ist. Oder eine Firmware nehmen, die das schon kann, und diese auf Deinen Controller portieren. Oder das Bett gerade montieren.
Genau das ist das warum dich die Leute nicht ernst nehmen. Es ist nicht in Mode sondern einfach praktisch, wenn man viel am montieren und basteln ist.
Ne QR-Zerlegung habe ich vor 10 Jahren das letzte mal gemacht, aber das einfach mal so zu implementieren kann ich nicht, dazu bin ich eher mit Materie verbunden als mit virtuellen Zahlen.

Quote
Traumflug
Quote
Wurstnase
Btw. macht das Quadstepping keine Probleme. Nur die Bremsrampe! Sind dort die Zahlen höher als beim Anfahren oder wenn er die Geschwindigkeit hält?

Am Anfang der Bremsrampe ist die Rechenbelastung am höchsten. Da hat man die kurzen Abstände zwischen den Schritten, also die wenigste überschüssige Rechenleistung, und muss zusätzlich noch den Abstand neu berechnen und bei Quadstepping auch noch prüfen, ob man nicht den Teiler herunter setzen muss. Zumindest, wenn man diese Dinge zwischen den Schritten berechnet.

Die genannten Firmwaren berechnen das nicht zwischen den Schritten, sondern zeitabhängig, z.B. 500 Mal pro Sekunde. Dadurch ist man unabhängig von der Schrittfolge, diese aufwändigen Berechnungen können sich über mehrere (100te) Schritte verteilen. Bei Bremsrampen die Geschwindigkeit alle 500stel Sekunde anzupassen reicht locker aus, um den physikalischen Gesetzen zu folgen, auch wenn in der Zeit 50 oder 100 Schritte gemacht werden.
Danke für die Erklärung! Das kann ich mir zumindest gut vorstellen. So ne Art Doppler-Effekt.


Triffid Hunter's Calibration Guide --> X <-- Drill for new Monitor Most important Gcode.
Re: 1/128 Microstepperdriver für RADDS
07. January 2015 07:07
Quote
Wurstnase
Genau das ist das warum dich die Leute nicht ernst nehmen. Es ist nicht in Mode sondern einfach praktisch, wenn man viel am montieren und basteln ist.
Ne QR-Zerlegung habe ich vor 10 Jahren das letzte mal gemacht, aber das einfach mal so zu implementieren kann ich nicht, dazu bin ich eher mit Materie verbunden als mit virtuellen Zahlen.

Die Zeiten, in denen ich mir darüber Kopfweh gemacht habe, sind aber auch lange vorbei. Beinahe täglich flattern hier Emails rein, ob nicht dies, ob nicht das, ob ... und das bei der Teacup, die ja angeblich von vorne bis hinten nur Schrott sei und die niemand benutzten würde.

Was soll der Mist? Glauben die Leute ernsthaft, ich würde mich jetzt hier zwei Wochen hinsetzen um _deren_ Problem zu lösen? Das dann noch ohne Hardware und mit Wunschlistenschickern, denen man jedes konkrete Info einzeln aus der Nase ziehen muss? Wie kommen die auf den schrägen Gedanken, dass ich selber das alles schon weiss? Ich muss mir das auch alles selbst erarbeiten, wenn ich es denn haben will. Was eine QR-Zerlegung ist, müsste ich erst mal nachschlagen, geschweige denn, dass ich das überhaupt schon mal gemacht hätte. Du weisst schon was das ist und jammerst noch, dass Du zu dumm wärst. Was soll ich da erst sagen?

Wenn die Leute beleidigt sind, weil ihnen niemand ihren eigenen Arsch hinterher trägt, dann ist das immerhin erheiternd.

Das mit der "Mode" bezog sich übrigens nicht auf das Leveling oder nicht Leveling, sondern auf die Art des Levelings. Da scheint es im Moment 3-4 verschiedene Methoden zu geben.

Es gibt auch Leute, die es richtig machen. Hier zum Beispiel: [github.com] Der Typ steuert seinen Mendel90 mit einem Arduino Nano für 3 Euro.


Generation 7 Electronics Teacup Firmware RepRap DIY
     
Re: 1/128 Microstepperdriver für RADDS
07. January 2015 07:28
Ich jammere keineswegs.

Ich bin nur nicht so tief in der Informatik wie manch anderer. Dennoch versuche ich mittels Google, meinen beschränkten (Python)Programmier-Kenntnissen und Logik der Sache auf den Grund zu gehen.
Mein eigenes Ziel ist es Marlin und die RAPS128 gescheit zum laufen zu bringen. Am liebsten auf dem RADDS. Aber dazu muss man die Probleme finden und analysieren.

Zum Quadstepping: Mit dem Due braucht man bis min. 80kHz kein Quadstepping/etc. und kann daher auch mit 1/64 und nem 20er GT2 Pulley auf 250mm/s fahren.


Triffid Hunter's Calibration Guide --> X <-- Drill for new Monitor Most important Gcode.
In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Teilnehmer schreiben.

Klicke hier, um Dich einzuloggen