Willkommen! Anmelden Ein neues Profil erzeugen

Erweiterte Suche

1/128 Microstepperdriver für RADDS

geschrieben von angelo 
Re: 1/128 Microstepperdriver für RADDS
17. October 2014 09:07
@Angelo:

Zu dem Übersetzen:
Apply some thermal paste to the Chip as shown in the Image.

Wegen den NT
thumbs up thumbs up Danke schonmal vorweg thumbs up thumbs up
Grüße
Re: 1/128 Microstepperdriver für RADDS
17. October 2014 09:13
@ Turbotommi
UNFASSBAR oder ???
Ich gebe es auf. Hab ich das zu kompliziert erklärt?
Gibt es da irgend etwas nicht zu verstehen?
HAMMER aber echt Jetzt.
- Richtungswechsel ist Fehler sowohl bei deiner schwachbrüstigen Elektronik als auch in der Marlin-Ansteuerung.
Zu Träge und verschluckt sich beim Richtungswechsen (Verzögerungsrampe und dann Z-Aufruf).
So, und wo schauen wir nun bitte in der stepper.h nach, das ist die Masterfrage ?

THB6128 schaltet in Nannosekunden.
Die "üblichen in 1 (A4988) bzw. 1.8 (DRV8825) Mikrosekunden.

OK, klare Worte. Ist mir jetzt egal:

Auf Turbotommy-deutsch:
Deine 3Drag Elektronik ist Kakke und die Marlin-firmware ist NOCH richtiger Mist für egal welche Sanyo THB6128 Treiber , alles klar?

Die 1/128 RRD Silenciosos sind der HAMMER. Laufen und alles Gut mit REPETIER-FIRMWARE !
Deine SMDR01-THB6128-V12 Plattinen sind Spielerei. Wenn du Spas am Schnitzen und Spielen hast und es dir geben willst, OK.
Bitte geh mir aber damit nicht auf den Sack und stehle mir vor allem nicht meine Zeit, damit du 100 Euro sparen kannst.
HABEN WIR UNS VERSTANDEN?

Da versuche ich, so blöd wie ich bin, dier das echt wertfrei und objektiv zu erklären und dann diese Aussagen:
"Dann erklär mir bitte anhand Deiner Rechnerei, bla bla bla."
Bin ich hier dein leibeigener Penner ?? Gehts noch ?? Hast du den Knall nicht gehört ??
Das war der letzte Versuch, Ansatzweise einen konstruktiven Gedankenaustausch mit Euch zu erhoffen.
Ich hab Sie doch nicht mehr alle, so einem wie Dir zu Antworten und auch noch Tipps zu geben.
Haben wir uns jetzt Verstanden?

Deine 3Drag-Elektronik ist für egal welchen Sanyo THB6128 Chip PERLEN vor die Säue geworfen.
KOPF EINSCHALTEN, LESEN, und VERSTEHEN !!!
Ist das zuviel verlangt, wenn ich mir hier 30 Minuten, für Anfänger wie euch, Mühe mache und es sogar noch In Babysprache vorrechne?
Vorbei und Sinnlos mit dir. KANNST du das kleine 1x1 überhaupt?

RATTERN lassen und dann erkenen das der 3Drag zu wenig Signale bringt um irgenwie irgend etwas mit 1/128 MSD zu Drucken.

Dann ist er wieder an seinem Problem, im der Hoffnung das das jemand für Ihn auf Marlin Kostenfrei und Zack Zack auf die Schnelle nachprogrammiert.

Und jetzt der OBERHAMMER:
Aber wenn es mit Deinen Treibern auch nicht geht, hast Du ja zumindest schon mal die Mär vom billigen Chinaprodukt selbst widerlegt. Danke dafür.
HAST DU Sie noch alle, Realitätsverluste häää ???

@Le-Seaw, siehst du jetzt, was mir das hier bei einigen XXXX einbringt.

Als Therapeut bin ich nicht ausgebildet, Sorry

Schönes Wochenende
Angelo


Mein Club: [hackerspace-ffm.de]
RADDS-Shield -> Commercial [max3dshop.de]
Re: 1/128 Microstepperdriver für RADDS
17. October 2014 09:32
Und was würdest Du sagen wenn der THB6128 unter 1/32 genauso schiefe Türme baut wie weiter oben und im GIT bereits dargelegt? Und das er mit dem DRV8825 unter 1/32 Dieses nicht tut? Und wie kommt es, das Le-Seaw auf dem besseren Board unter Marlin die gleichen Probleme mit dem THB6128 hat und unter Repetier nicht? Blendest Du das für Dich völlig aus?

Nebenbei stört mich deine persönliche Anmache nicht im geringsten. Finde es lustig winking smiley
Re: 1/128 Microstepperdriver für RADDS
17. October 2014 09:45
Frage:
Und was würdest Du sagen wenn der THB6128 unter 1/32 genauso schiefe Türme baut wie weiter oben und im GIT bereits dargelegt?

Antwort:
Ja, nochmal. Die THB sind noch zu schnell.
Hardwarekiller and Friends sind ja dran die Ansteuerung für Marlin diesbezüglich zu bereinigen.

Frage:
...Marlin die gleichen Probleme mit dem THB6128 hat und unter Repetier nicht?

Antwort:
Repetier hat in der motion.h (bei Marlin ähnlich wie stepper.h) eine andere "Signal-Ansteuerung".
Da sind es jetzt zur Zeit andere Luxus-Probleme (Bei Repetier z.B.: SD-Kartenansteuerung wegen vermutlich des langsamen SPI-Bus etc.).
Diese bearbeitet aber grade "repetier".

Ich spreche da aber da nur für den Arduino Due Fork unter Repetier-Firmware.
Wie das bei der Ansteuerung eines 8-bit Arduino Mega aussieht, weis ich leider nicht, sory

Jetzt aber gut :-)
Gruss
Angelo


Mein Club: [hackerspace-ffm.de]
RADDS-Shield -> Commercial [max3dshop.de]
Re: 1/128 Microstepperdriver für RADDS
17. October 2014 09:45
Wir drehen uns im Kreis.
Marlin geht nicht mit thb fertig aus.
Nur repetier eben.
Und nein teacup geht auch nicht falls jetzt hier ein schlauer kommt.
Es liegt an der Firmware nicht an den Treibern.


Commercium ----> Ramps, RADDS, e3d-Hotends und Filament kauft man hier.. und neu auch Schrauben,Muttern und Unterlegscheiben
Probleme mit dem e3d und bei mir gekauft? Schickt es ein, ich teste es für euch ob es wirklich defekt ist smiling smiley
Print Quality Troubleshooting Guide hier lang..
Re: 1/128 Microstepperdriver für RADDS
17. October 2014 10:30
Quote
turbotommi
Werden beim Richtungswechsel mehr Schritte benötigt?

Grössere Richtungswechsel brauchen eine Brems- und Beschleunigungsrampe und der Rechenaufwand für diese Rampen ist ziemlich hoch, etwa doppelt so hoch wie bei konstanter Geschwindigkeit. Zumindest bei Sprinter, Marlin und Reptier. So mein letzter Kenntnisstand. Smoothie, Teacup und LinuxCNC machen das anders, da hält sich der zusätzliche Rechenaufwand in Grenzen.

Quote
angelo
Gibt es da irgend etwas nicht zu verstehen?
HAMMER aber echt Jetzt.
- Richtungswechsel ist Fehler sowohl bei deiner schwachbrüstigen Elektronik als auch in der Marlin-Ansteuerung.

Ja, da gibt es was nicht zu verstehen. Denn eine Elektronik liefert ein 3,3V oder 5V Signal, ganz egal von welcher Firmware das geschaltet wird. Und wenn Du mit "schwachbrüstig" die geringere Rechenleistung meinst, dann kann man damit eben nur langsamer oder mit einem geringerem Microstepping drucken. Es funktioniert aber.

Und bezüglich der Nanosekunden ... Solche Polemik ist nicht gerade dazu geeignet, die Dinge verständlich darzustellen. Eine Mikrosekunde würde 1000 kHz Schrittrate bedeuten, von Nanosekunden ganz zu schweigen. Da kommt auch der tollste Arduino Due nicht annähernd hin.

Quote
Le-Seaw
Und nein teacup geht auch nicht falls jetzt hier ein schlauer kommt.

Wieso nicht? Jetzt sag blos, Du hast die Teacup schon mal ausprobiert. Das wäre ja eine ganz unerwartete Neuigkeit. Und dann bleibt immer noch die Frage, was an einem 5V-Signal der Repetier anders als an einem 5V-Signal der Marlin oder Teacup ist.


Generation 7 Electronics Teacup Firmware RepRap DIY
     
Re: 1/128 Microstepperdriver für RADDS
17. October 2014 11:05
@Traumflug: Genau das ist es was mich auch gegen alle Aussagen gegen Atmega, 8Bit whatever immun macht. Da die Befehle ja immer irgendwie nach-ein-ander abgearbeitet werden und nicht parallel, darf kein Befehl/Signal verschluckt werden bzw. abhanden kommen. Es sei denn, der Atmega würde Multithreading beherrschen und die einzelnen Achsen würden unabhängig voneinander abgearbeitet. Aber selbst eine solche Problematik läßt sich lösen. Das es dann zu Pausen oder langsamen Geschwindigkeiten kommen kann ist klar. Trotzdem muß die Befehlskette nacheinander ausgeführt werden. Mechanische Schrittverluste schließe ich, zumindest bei mir, aus - die würde man hören und sie wären auch nicht so gleichmäßig.
Die hier vorliegende Problematik ist ja eher, dass nichts "verschluckt" wird, sondern das etwas zu viel ist. Ansonsten, korrigiert mich bitte, würde die Schieflage in die andere Richtung zeigen - quasi in den negativen Druckbereich. Hier wird aber in positiver Richtung auf beiden Achsen etwas zugegeben.


K8200: Display VM8201, E3Dv6, Doppel Z mit Kugelgewindespindel, Auto Bedleveling mit kapazitivem Sensor, Doppel Spannungsversorgung 15/24V, GT2 Extruder Umbau, BuildTak, bekennender Cura Fan

Threema: 7RVXK99W
Re: 1/128 Microstepperdriver für RADDS
17. October 2014 13:13
Kannst du mir bitte einmal deine Werte (Steps per mm oder unit geben, bitte?


Mein Club: [hackerspace-ffm.de]
RADDS-Shield -> Commercial [max3dshop.de]
Re: 1/128 Microstepperdriver für RADDS
17. October 2014 13:23
Auf Z 4er Steigung Kugelgewinde also 800 Steps/mm bei 1/16
Auf E 600 Steps/mm bei 1/16
Auf X/Y 64.25 Steps/mm bei 1/16

Bis auf Z die K8200/3drag Stock Werte. Hochrechnen mußt Du selber, wobei Z und E als konstant anzusehen sind da es mir nur um X/Y geht und Z und E auf 1/16 bleiben


K8200: Display VM8201, E3Dv6, Doppel Z mit Kugelgewindespindel, Auto Bedleveling mit kapazitivem Sensor, Doppel Spannungsversorgung 15/24V, GT2 Extruder Umbau, BuildTak, bekennender Cura Fan

Threema: 7RVXK99W
Re: 1/128 Microstepperdriver für RADDS
17. October 2014 14:33
Quote
turbotommi
Es sei denn, der Atmega würde Multithreading beherrschen und die einzelnen Achsen würden unabhängig voneinander abgearbeitet.

Nur um keine Missverständnisse aufkommen zu lassen: die Achsen werden zwar nicht unabhägig voneinander bearbeitet, doch so etwas ähnliches wie Multithreading macht der ATmega schon. Überlasten darf man ihn nicht, sonst passiert aller möglicher Unsinn.

Die Last kann man aber sehr einfach reduzieren, indem man einfach langsamer fährt oder eben das Microstepping reduziert.

Als Daumenregel: höchste Verfahrgeschwindigkeit in mm/s * Steps/mm = Schrittrate. Liegt die Schrittrate bei 10.000 oder weniger, ist man auf der sicheren Seite, das schaffen alle Firmwaren auf allen ATmegas.

Quote
turbotommi
Die hier vorliegende Problematik ist ja eher, dass nichts "verschluckt" wird, sondern das etwas zu viel ist. Ansonsten, korrigiert mich bitte, würde die Schieflage in die andere Richtung zeigen

Wenn beim zurück fahren Schritte verloren gehen sieht das genauso aus wie wenn beim vorfahren Schritte zuviel geschickt werden. Dass ein Controller zu viele Schritte schickt ist ziemlich unwahrscheinlich.


Generation 7 Electronics Teacup Firmware RepRap DIY
     
Re: 1/128 Microstepperdriver für RADDS
17. October 2014 15:05
Bei meinen Tests mit 1/128 auf X/Y machte die Geschwindigkeit keinen Unterschied im Ergebnis. Das habe ich getestet von 5 - 60 mm/s. Ebenso zeigen die Treiber exakt dasselbe Verhalten bei 1/32 und 1/64


K8200: Display VM8201, E3Dv6, Doppel Z mit Kugelgewindespindel, Auto Bedleveling mit kapazitivem Sensor, Doppel Spannungsversorgung 15/24V, GT2 Extruder Umbau, BuildTak, bekennender Cura Fan

Threema: 7RVXK99W
Re: 1/128 Microstepperdriver für RADDS
17. October 2014 17:18
weil die firmware kaputt ist für thb
du kannst aufhören zu testen.
es sind die rampen und ist auch schon bekannt smiling smiley


Commercium ----> Ramps, RADDS, e3d-Hotends und Filament kauft man hier.. und neu auch Schrauben,Muttern und Unterlegscheiben
Probleme mit dem e3d und bei mir gekauft? Schickt es ein, ich teste es für euch ob es wirklich defekt ist smiling smiley
Print Quality Troubleshooting Guide hier lang..
Re: 1/128 Microstepperdriver für RADDS
18. October 2014 00:00
Gut! Wenn das Problem erkannt ist, ist das ja schon ein riesen Schritt smiling smiley

@Angelo: Ich erwarte nicht, das das jemand für mich fixt und schon gar nicht sofort. Ich kann ja mit den Pololus problemlos und mit super Ergebnissen drucken bis es eine Lösung gibt.

Falls jemand einen Tester für irgendwelche fixes braucht, mache ich gern. Ich habe die Treiber in Nullkommanix wieder dran. Am längsten dauert das flashen.


K8200: Display VM8201, E3Dv6, Doppel Z mit Kugelgewindespindel, Auto Bedleveling mit kapazitivem Sensor, Doppel Spannungsversorgung 15/24V, GT2 Extruder Umbau, BuildTak, bekennender Cura Fan

Threema: 7RVXK99W
Re: 1/128 Microstepperdriver für RADDS
18. October 2014 06:47
Quote
Le-Seaw
weil die firmware kaputt ist für thb

Ehrlich gesagt, mir geht diese Geheimniskrämerei auf den Wecker. Als ob eine Closed Source Firmware da irgendwelche Zauberkräfte entwickeln könnte.

Quote
turbotommi
Falls jemand einen Tester für irgendwelche fixes braucht, mache ich gern. Ich habe die Treiber in Nullkommanix wieder dran. Am längsten dauert das flashen.

Dann mach bitte mal die Teacup drauf. Ich sorge dann dafür, dass das funktioniert. Wäre ja nochmal schöner wenn das nicht in den Griff zu bekommen wäre. Siehe [reprap.org]


Generation 7 Electronics Teacup Firmware RepRap DIY
     
Re: 1/128 Microstepperdriver für RADDS
18. October 2014 07:25
@Traumflug: Gibt es da eine fertige config fürs 3drag Board mit LCD und SD? Ich höre das erste mal von dieser Firmware.

Edit: hab mal kurz die Seite überflogen. Display scheint gar nicht unterstützt. Macht aber auch erstmal nix fürs testen. Nur ein Problem habe ich mit dem Z-Endstop selbst wenn es ein passendes pin setup gibt. Ich brauche durch den kapazitiven Endschalter (Leveling) einen Z-Offset. Also den Differenzwert von Schaltpunkt zu Düsenspitze. Wenn der Endstop schaltet ist die Düse noch ca 4mm vorm Bett.

Edit2: Wie soll denn "closed Source" beim Arduino gehen? Dann müßte ja das Board jedesmal zum Flashen eingeschickt werden. Letztlich ist ein THB ein Luxusartikel, weil es auch ohne geht. Wenn der halt nicht an Marlin User verkauft werden soll - kann man machen - ist aber sinnfrei. Wenn man einen Fix veröffentlicht funktionieren halt auch alle anderen Breakouts, das ist dann halt Pech. Aber selbst ich kaufe nur beim Chinesen wenn ich >=40% sparen kann. Ansonsten kaufe ich selbst den China Kram lieber beim deutschen Händler.



2-mal bearbeitet. Zuletzt am 18.10.14 07:45.


K8200: Display VM8201, E3Dv6, Doppel Z mit Kugelgewindespindel, Auto Bedleveling mit kapazitivem Sensor, Doppel Spannungsversorgung 15/24V, GT2 Extruder Umbau, BuildTak, bekennender Cura Fan

Threema: 7RVXK99W
Re: 1/128 Microstepperdriver für RADDS
18. October 2014 09:44
Quote
turbotommi
Gibt es da eine fertige config fürs 3drag Board mit LCD und SD?

Nö, noch nicht. Also die nehmen, die am ähnlichsten ist und die Pins anpassen. Irgendwo ist der Controller doch bestimmt dokumentiert, oder? Die config.h ist viel kürzer als die der Marlin, weil eben vieles Unnütze gar nicht drin ist. Ich hoffe, die Kommentare da drin erklären alles halbwegs verständlich.

Quote
turbotommi
Ich höre das erste mal von dieser Firmware.

Es ist so ungefähr die älteste, die noch entwickelt wird. Es war die erste mit Beschleunigung und hat auch so manch andere Sachen eingeführt, die sich die Anderen abgeschaut haben. Etwas zu meiner Überraschung meinte neulich jemand im IRC, dass er jetzt von Marlin auf Teacup umsteigen würde, weil bei Marlin quasi Stillstand in der Entwicklung wäre.

Quote
turbotommi
Display scheint gar nicht unterstützt.

Da kannst Du Dich mit dem thejollygrimreaper (ein Australier) zusammen tun, der ist auch ganz scharf auf solche Spielereien. Ich selber würde eher einen RaspberryPi für ein Display montieren, doch das ist eine andere Sache.

Quote
turbotommi
Nur ein Problem habe ich mit dem Z-Endstop selbst wenn es ein passendes pin setup gibt. Ich brauche durch den kapazitiven Endschalter (Leveling) einen Z-Offset. Also den Differenzwert von Schaltpunkt zu Düsenspitze. Wenn der Endstop schaltet ist die Düse noch ca 4mm vorm Bett.

G92 kann das:
G28 Z
G92 Z4.000
(das ist so ein Beispiel, wo andere Firmwaren ohne Nutzen neue Features eingeführt haben)

Quote
turbotommi
Wie soll denn "closed Source" beim Arduino gehen?

Zum Beispiel, indem man nur ein fertig kompiliertes Binary zur Verfügung stellt, das dann jeder selbst hochladen kann. Kann aber auch sein, dass nur Repetier-Host Closed Source geworden ist. All zu sehr bin ich diesen Gerüchten nicht nachgegangen.


Generation 7 Electronics Teacup Firmware RepRap DIY
     
Re: 1/128 Microstepperdriver für RADDS
18. October 2014 11:10
Naja, wenn es das Repetier Lizenzmodell zuläßt ist ja nichts dagegen einzuwenden. Bei Marlin jedenfalls wäre es ein klarer Lizenzverstoß

[github.com]
Quote
Marlin has a GPL license because I believe in open development. Please do not use this code in products (3D printers, CNC etc) that are closed source or are crippled by a patent.

Ich glaube da aber auch nicht dran. Wegen sowas wird keiner seinen guten Ruf in der Branche riskieren. Es gibt genug 3d Shops, da muß man sein Filament nicht beim GPL Verletzer kaufen.Ich denke eher, wer auch immer da entwickelt, will es halt nicht halbfertig oder ungetestet veröffentlichen.

1-mal bearbeitet. Zuletzt am 18.10.14 11:13.


K8200: Display VM8201, E3Dv6, Doppel Z mit Kugelgewindespindel, Auto Bedleveling mit kapazitivem Sensor, Doppel Spannungsversorgung 15/24V, GT2 Extruder Umbau, BuildTak, bekennender Cura Fan

Threema: 7RVXK99W
Re: 1/128 Microstepperdriver für RADDS
18. October 2014 12:33
Quote
turbotommi
Ich denke eher, wer auch immer da entwickelt, will es halt nicht halbfertig oder ungetestet veröffentlichen.

Ein wesentliches Merkmal von Open Source Software ist, dass man gemeinsam entwickelt, also auch, dass mehrere Leute Code einbringen und halbfertige Sachen von anderen ausprobiert und verfeinert werden. Dass man eine Kopie herunter laden und ändern kann, sowieso. Aber wir kommen vom Thema ab.

Ist Dein Pinout schon fertig? Der Sanguinololu soll doch ziemlich ähnlich sein. Für das zuordnen der unterschiedlichen Pin-Bezeichnungen kann so eine Tabelle helfen: [reprap.org] . Es gibt da mindestens drei verschiedene Numerierungssysteme.


Generation 7 Electronics Teacup Firmware RepRap DIY
     
Re: 1/128 Microstepperdriver für RADDS
18. October 2014 13:18
Ich habe noch einen größeren Druckauftrag am laufen. Danach gehts los.


K8200: Display VM8201, E3Dv6, Doppel Z mit Kugelgewindespindel, Auto Bedleveling mit kapazitivem Sensor, Doppel Spannungsversorgung 15/24V, GT2 Extruder Umbau, BuildTak, bekennender Cura Fan

Threema: 7RVXK99W
Re: 1/128 Microstepperdriver für RADDS
18. October 2014 18:06
Die Sanguinololu config bringt mir einen Compiler Fehler wegen falscher CPU sad smiley


K8200: Display VM8201, E3Dv6, Doppel Z mit Kugelgewindespindel, Auto Bedleveling mit kapazitivem Sensor, Doppel Spannungsversorgung 15/24V, GT2 Extruder Umbau, BuildTak, bekennender Cura Fan

Threema: 7RVXK99W
Re: 1/128 Microstepperdriver für RADDS
18. October 2014 18:11
Lösche die Zeile mit der Fehlermeldung in der config.h einfach raus. Wenn ich das Hörensagen richtig in Erinnerung habe, müsste sie lauten:
#if ! ( defined (__AVR_ATmega2560__) )

Wichtig ist die aber nicht. Die kontrolliert nur, ob Du auch das richtige Board eingestellt hast.


Generation 7 Electronics Teacup Firmware RepRap DIY
     
Re: 1/128 Microstepperdriver für RADDS
18. October 2014 18:22
So, compiliert mit Atmega 2560. Flashen tu ich aber erst morgen. Ist zu spät für heute

ich habe jetzt erstmal nur die XYZE Werte eingetragen. Kann ich die Thermistor Table Nummer 5 aus Marlin 1:1 kopieren?

#define	STEPS_PER_M_X					512000 //1/128
#define	STEPS_PER_M_Y					512000 //1/128
#define	STEPS_PER_M_Z					800000 //1/16 

/// [blog.arcol.hu] may help with this one
#define	STEPS_PER_M_E					600000 //1/16


K8200: Display VM8201, E3Dv6, Doppel Z mit Kugelgewindespindel, Auto Bedleveling mit kapazitivem Sensor, Doppel Spannungsversorgung 15/24V, GT2 Extruder Umbau, BuildTak, bekennender Cura Fan

Threema: 7RVXK99W
Re: 1/128 Microstepperdriver für RADDS
18. October 2014 18:35
Quote
turbotommi
So, compiliert mit Atmega 2560.

Super, das ging ja schnell.

Quote
turbotommi
Kann ich die Thermistor Table Nummer 5 aus Marlin 1:1 kopieren?

1:1 nicht, denn die Tabellen der Teacup sind um den Faktor 4 genauer. Entweder bei der Marlin-Tabelle die jeweils 2. Zahl mit 4 multiplizieren, mit einer mitgelieferten Tabellen leben oder eine neue Tabelle mit createTemperatureLookup.py machen. Die Kommandozeile für Letzteres ist in ThermistorTable.double.h in Zeile 43 angegeben.

Diese Tabellen sind ohnehin drauf und dran, zu verschwinden, der Code dafür ist aber noch nicht ganz fertig. Wenn Du Dich mit C und Git auskennst, das ist im Zweig thermistortable2.


Generation 7 Electronics Teacup Firmware RepRap DIY
     
Re: 1/128 Microstepperdriver für RADDS
18. October 2014 18:50
Ich lad das morgen erstmal so drauf, obwohl ich nicht glaube, das die Stepper Pins passen. Das ist ja ne ganz andere CPU auf dem Sanguinololu. Und das mit den pins habe ich auf der Repetier auch schon nicht hinbekommen. Diese Pinbezeichnungen sind für mich nicht logisch und im Schaltplan heißen sie auch anders.

Das ist der 2560: [forums.reprap.org]
hier ist der Schaltplan [www.velleman.eu]

Beispiel Extruder: Die physikalischen Pins sind 72, 74 und 76 oder auch PA4, PA2, PA6 - keine Ahnung welcher Syntax das in Teacup entspricht

1-mal bearbeitet. Zuletzt am 18.10.14 18:54.


K8200: Display VM8201, E3Dv6, Doppel Z mit Kugelgewindespindel, Auto Bedleveling mit kapazitivem Sensor, Doppel Spannungsversorgung 15/24V, GT2 Extruder Umbau, BuildTak, bekennender Cura Fan

Threema: 7RVXK99W
Re: 1/128 Microstepperdriver für RADDS
19. October 2014 03:05
Quote
turbotommi
Ich lad das morgen erstmal so drauf, obwohl ich nicht glaube, das die Stepper Pins passen. Das ist ja ne ganz andere CPU auf dem Sanguinololu. Und das mit den pins habe ich auf der Repetier auch schon nicht hinbekommen. Diese Pinbezeichnungen sind für mich nicht logisch und im Schaltplan heißen sie auch anders.

Das ist der 2560: [forums.reprap.org]
hier ist der Schaltplan [www.velleman.eu]

Beispiel Extruder: Die physikalischen Pins sind 72, 74 und 76 oder auch PA4, PA2, PA6 - keine Ahnung welcher Syntax das in Teacup entspricht

Ging mir auch so!
Wobei wenn du dir das pinout von jeweiligem cpu holst ist es nicht mehr ganz so schwer. Dann gibt es physikalische und arduino pin bezeichnungen. Physikalisch ist wichtig ob das jetzt digital, pwm oder analog ist. Arduino ist aber für dich führend. Es kann aber auch sein dass es einen sketch gibt wo diese pins dann definiert werden für die jeweilige firmware. Dann kann arduino pin z.b. 25 auch als 50 definiert werden. Ein wenig verwirrend auf den ersten blick. Such ein pin raus bei dem du sicher weißt dass es in der firmware richtig definiert ist und vergleiche es auf dem pinout. Dann ist relativ alles klar so weit.

Gruß
Mirco


Druckwerk-3D.com
Re: 1/128 Microstepperdriver für RADDS
19. October 2014 04:10
Was mir fehlt, ist eine Übersetzung der Teacup Pins auf die Arduino Syntax. Nochmal Beispiel Extruder
#define	E_STEP_PIN						DIO1
#define	E_DIR_PIN							DIO0
//#define E_ENABLE_PIN					xxxx
//#define	E_INVERT_DIR
//#define	E_INVERT_ENABLE

wo bei ich jetzt beim copy/paste gerade sehe das das DIO und nicht DI0 heißt. Die Arduino Oberfläche stellt 0 und O gleich dar. Also was entspricht DIO0? Ist das "Digital Pin 0" ? Und warum ist der Enable Pin nicht belegt?

Beispiel Z Achse nun von mir angepasst. Der ENA sitzt bei mir auf einem Analog Pin.Ist die Teacup Syntax dann korrekt mit AIO? Die Sangilololu Originalwerte habe ich auskommentiert stehen lassen

#define	Z_STEP_PIN					DIO46 //DIO3
#define	Z_DIR_PIN					DIO48 //DIO2
#define	Z_ENABLE_PIN					AIO09 //DIO26 <---- PK1 / 88 / Analog pin 9
#define	Z_MIN_PIN					DIO18 //DIO20

1-mal bearbeitet. Zuletzt am 19.10.14 04:28.


K8200: Display VM8201, E3Dv6, Doppel Z mit Kugelgewindespindel, Auto Bedleveling mit kapazitivem Sensor, Doppel Spannungsversorgung 15/24V, GT2 Extruder Umbau, BuildTak, bekennender Cura Fan

Threema: 7RVXK99W
Re: 1/128 Microstepperdriver für RADDS
19. October 2014 08:07
Quote
turbotommi
Beispiel Extruder: Die physikalischen Pins sind 72, 74 und 76 oder auch PA4, PA2, PA6 - keine Ahnung welcher Syntax das in Teacup entspricht

Die Teacup versucht genau wie Marlin und Sprinter, die Arduino-Pinbezeichnungen zu verwenden. Klappt natürlich nur bedingt, wenn gar kein Arduino verwendet wird. Davor DIO für digitale Pins und AIO für Pins, die auch Analog können.

Aus Marlins pins.h:
 #if MOTHERBOARD == 77
[...]
 #define E0_STEP_PIN 26
"PA4" ist die Bezeichnung von Atmel und bedeutet Port A, Pin 4. Damit kann man in Teacup's arduino_1280.h gehen, die auch für den '2560 gilt, und nach "PORTA" suchen. Das kommt mehrmals vor, den Eintrag mit Pin 4 nehmen:
#define	DIO26_PIN	PINA4
#define	DIO26_RPORT	PINA
#define	DIO26_WPORT	PORTA
Siehe da, Marlin nimmt "26", Teacup nimmt "DIO26".

Quote
turbotommi
Und warum ist der Enable Pin nicht belegt?

Weil die Sanguinololu keinen solchen Pin hat. Nur einen gemeinsamen Pin für alle Enables. Der wird mit STEPPER_ENABLE_PIN angegeben. Wenn der 3Drag Controller für jeden Schrittmotor ein eigenes Enable hat, diesen STEPPER_ENABLE_PIN auskommentieren und dafür bei den Anderen die Kommentarzeichen entfernen.

Quote
turbotommi
#define	Z_STEP_PIN					DIO46 //DIO3
#define	Z_DIR_PIN					DIO48 //DIO2
#define	Z_ENABLE_PIN					AIO09 //DIO26 <---- PK1 / 88 / Analog pin 9
#define	Z_MIN_PIN					DIO18 //DIO20

Nicht AIO09, sondern AIO9, ohne Null. AIO9 == Port A, Pin 1 == PK1 == DIO63. Vier Namen für den gleichen Pin. Die Teacup sollte mit AIO9 und DIO63 zufrieden sein. Welchen von Beiden Du nimmst, ist eine Frage der Ästhetik.


Generation 7 Electronics Teacup Firmware RepRap DIY
     
Re: 1/128 Microstepperdriver für RADDS
19. October 2014 08:45
OK, verstanden. Leider steht im Mapping auf der Arduino Seite für die Analog Pins keine Digital Entsprechung [arduino.cc] Also verwende ich mal lieber die AIO Syntax um spätere Nutzer dieser Config nicht zu verwirren.


K8200: Display VM8201, E3Dv6, Doppel Z mit Kugelgewindespindel, Auto Bedleveling mit kapazitivem Sensor, Doppel Spannungsversorgung 15/24V, GT2 Extruder Umbau, BuildTak, bekennender Cura Fan

Threema: 7RVXK99W
Re: 1/128 Microstepperdriver für RADDS
19. October 2014 08:58
Ich habe das mal für den Schaltplan gemacht, den Du oben verlinkt hast. Dann sollte dieser Abschnitt so aussehen, ohne Gewähr:
#define X_STEP_PIN            DIO54
#define X_DIR_PIN             DIO55
#define X_MIN_PIN             DIO3
//#define X_MAX_PIN             xxxx
#define X_ENABLE_PIN          DIO38
//#define X_INVERT_DIR
//#define X_INVERT_MIN
//#define X_INVERT_MAX
//#define X_INVERT_ENABLE

#define Y_STEP_PIN            DIO60
#define Y_DIR_PIN             DIO61
#define Y_MIN_PIN             DIO14
//#define Y_MAX_PIN             xxxx
#define Y_ENABLE_PIN          DIO56
//#define Y_INVERT_DIR
//#define Y_INVERT_MIN
//#define Y_INVERT_MAX
//#define Y_INVERT_ENABLE

#define Z_STEP_PIN            DIO46
#define Z_DIR_PIN             DIO48
#define Z_MIN_PIN             DIO18
//#define Z_MAX_PIN             xxxx
#define Z_ENABLE_PIN          DIO63
//#define Z_INVERT_DIR
//#define Z_INVERT_MIN
//#define Z_INVERT_MAX
//#define Z_INVERT_ENABLE

#define E_STEP_PIN            DIO26
#define E_DIR_PIN             DIO28
#define E_ENABLE_PIN          DIO24
//#define E_INVERT_DIR
//#define E_INVERT_ENABLE

//#define PS_ON_PIN             xxxx
//#define PS_MOSFET_PIN         xxxx
//#define STEPPER_ENABLE_PIN    xxxx
//#define STEPPER_INVERT_ENABLE

//#define SD_CARD_DETECT        xxxx
//#define SD_WRITE_PROTECT      xxxx

Edit: passt ganz gut zur pins.h von Marlin, allerdings sind bei der Marlin auch Y2, Z2 und E1 angegeben, die im Schaltplan nicht drin sind und auch von der Teacup aktuell nicht unterstützt werden. Y2 und Z2 liessen sich wohl einfach implementieren, ein zweiter Extruder ist noch Wirrwar.

1-mal bearbeitet. Zuletzt am 19.10.14 09:08.


Generation 7 Electronics Teacup Firmware RepRap DIY
     
Re: 1/128 Microstepperdriver für RADDS
19. October 2014 09:20
Bin auch grad durch winking smiley

bei den Heatern irritiert mich der Wechsel der Syntax. Akzeptiert der da auch die AIO/DIO Syntax? Oben auskommentiert original

//            name      port   pwm
//DEFINE_HEATER(extruder, PD5,   1)
//DEFINE_HEATER(bed,      PD4,   1)
DEFINE_HEATER(extruder, DIO52,   1)
DEFINE_HEATER(bed,      DIO9,   1)

1-mal bearbeitet. Zuletzt am 19.10.14 09:20.


K8200: Display VM8201, E3Dv6, Doppel Z mit Kugelgewindespindel, Auto Bedleveling mit kapazitivem Sensor, Doppel Spannungsversorgung 15/24V, GT2 Extruder Umbau, BuildTak, bekennender Cura Fan

Threema: 7RVXK99W
In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Teilnehmer schreiben.

Klicke hier, um Dich einzuloggen