Willkommen! Anmelden Ein neues Profil erzeugen

Erweiterte Suche

Tantillus R(eborn)

geschrieben von toolson 
Re: Tantillus R(eborn)
29. May 2018 04:51
Was mich da gerade mal interessiert - wenn man vom Einlaufen der Silberstahlwellen spricht...
Von welchem Zeitraum reden wir da?

Wie lang halten die Silberstahlwellen, bis sie so hart eingelaufen sind, dass man sie wirklich entsorgen muss? Das hat mich schon länger interessiert, ob es hier Erfahrungen gibt. smiling smiley

Ich weiß, dass man das so pauschal nicht sagen kann (die einen drucken 24/7, andere nur 2x die Woche)
Ergo:
Angenommen wir haben standardmäßig 7 Tage á 10 Std Druckzeit = 70 Stunden in der Woche x 52 Wochen = 3640 Stunden im Jahr.
Gibt es da eine Lebenserwartung? grinning smiley

1-mal bearbeitet. Zuletzt am 29.05.18 06:10.


Alle Angaben ohne Gewähr grinning smiley
Re: Tantillus R(eborn)
29. May 2018 05:53
Je nach Interesse, könnte man auch eine Sammelbestellung machen und bei einem Dienstleister anfragen (für die beiden "gelochten" Wellen). Ich kann den Vorteil von gehärteten Wellen aber nicht einschätzen, da ich nicht viel Ahnung von Mechanik habe.

2-mal bearbeitet. Zuletzt am 29.05.18 05:54.
Re: Tantillus R(eborn)
29. May 2018 13:31
ist das hier ein Geheimnis, aber wie groß ist denn nun die effektive Druckfläche ??
Re: Tantillus R(eborn)
29. May 2018 13:36
Quote
NikNolte
ist das hier ein Geheimnis, aber wie groß ist denn nun die effektive Druckfläche ??

Quote
Doku
Verwendet wird daher ein fertiges Heizbett mit 100x100x2mm das eigentlich für den 12V Betrieb konzipiert ist.

Abhängig von der Merlin Version und der Heizbettauflage liegt die erzielbare Höhe zwischen 100 und 106,3mm.


Lars - Blog, Thingiverse, Git

After successfully ignoring Google, FAQ's, the board search and leaving a undecipherable post in the wrong sub-forum don't expect an intelligent reply.
Re: Tantillus R(eborn)
30. May 2018 12:25
Lars,
das geniale an eurem Drucker ist einfach, dass ihr alles anders gemacht habt...
Das man mit dem eigentlich nur Schachfiguren und Miniteile drucken kann, ist dabei nicht so wichtig..
Hatte sicher viel Spass gemacht.. die Fadenführung und die Bauteillüftung finde ich dabei am besten .. Respekt !! (geht aber auch nur bei so einem Minidrucker)
Re: Tantillus R(eborn)
31. May 2018 09:44
Hallo,

falls es interessiert, ein Artikel auf hackaday.com.

(Hoffe ist nicht bereits gepostet worden?)

Gruß
Sven


Delta Hexagon M ** Repetier FW ** Repetier Server Pro
Re: Tantillus R(eborn)
01. June 2018 06:36
Quote
toolson
Quote
Mr.Coffee89
Aber ohne entsprechende Kontakte, oder ein Vermögen auszugeben, wird man wohl Silberstahl (H9) nehmen müssen und selber bohren, oder?...

2 der insgesamt 10 Wellen müssen gebohrt werden.

Wer nicht über absolutes Profiequipment und das entsprechende Know-How verfügt wird niemals Löcher in Wellen aus gehärtetem Cf53 bekommen. Letzlich hat man nachher eine Welle mit abgebrochenen VHM Bohrern drin.
Silberstahl bohrt sich wie Butter. Das Kolbenstangenmaterial sollte sich auch bearbeiten lassen, allerdings nicht so leicht wie Silberstahl.

Der Verschleiss der Wellen wird sich genau umgekehrt zur Schwierigkeit der Bearbeitung verhalten.

Die Bohrungen müssen nicht ultra-präzise sein. Hauptsache in der Welle ist nachher an der halbwegs richtigen Stelle ein Loch.
Es geht nur einen Richtungswechsel und zusätzliche Friktion der Schnur.
Frei Hand bohren halte ich für sehr kompliziert und risikoreich (Werkzeugbruch), einen Bohrständer und vernünftige Einspannung braucht es schon.

Ihr könnt auch einen Materialmix in Betracht ziehen. 2 Wellen weiche, 8 hart, endet aber in höheren Versandkosten.


Wer es gar nicht kann, dafür mit dem CAD aber besser ist, kann auch auf Riemen umbauen.
Allerdings fehlt dann irgendwie der Gag. Wir wollten das nicht und haben dementsprechend auch die Teile für den Mod nicht designed.


Egal wie, das ist keine Raketenwissenschaft.

Ich habe jemanden gefunden, der mir für einen, ich denke, fairen Preis von ca. 30€ die Löcher erodieren kann.
Dabei handelt es sich um eine Startloch-Erodierung mit einem 1,5mm Draht. Das heißt, das Loch wird letztendlich 1,7-1,8 mm groß.
Dünneren Draht hat er nicht, aber ich denke der Durchmesser ist nicht so kritisch.
Aber wie sieht es mit dem Maß 184,5 aus. Auch hier kann sich der Abstand um einige Zehntel, eben sowie der Winkel der beiden Löcher auf der Welle, verschieben.
Ich gehe davon aus, dass auch das nicht kritisch ist.
Wie siehst Du das, Lars?


Gruß
Peter

Meine Drucker:
2x P3steel - toolson edition - MK1 und MK2 mit Repetier Firmware
1x Tantillus R (gelb)
1x Tantillus R (grün) noch im Aufbau
Re: Tantillus R(eborn)
01. June 2018 06:51
Der Winkel zueinander spielt keine Rolle.
Axial ein paar Zehntel Toleranz spielen auch keine Rolle.
Durchmesser ist auch unproblematisch.


Lars - Blog, Thingiverse, Git

After successfully ignoring Google, FAQ's, the board search and leaving a undecipherable post in the wrong sub-forum don't expect an intelligent reply.
Re: Tantillus R(eborn)
01. June 2018 06:53
Danke thumbs up


Gruß
Peter

Meine Drucker:
2x P3steel - toolson edition - MK1 und MK2 mit Repetier Firmware
1x Tantillus R (gelb)
1x Tantillus R (grün) noch im Aufbau
Re: Tantillus R(eborn)
02. June 2018 15:51
Hi,
hat zufällig wer SW Files von den Druckteilen?

Gruß
Re: Tantillus R(eborn)
02. June 2018 16:42
[github.com]


Gruß
Gregor

SparkCube V1.1 | Azsmz-mini | TMC2100 | E3D V6 Clone | PEI DDP | 12V | Repetier-Server Pro auf RPi3
DICE | Cohesion3D-mini | TMC2100 | E3D V6 | PEI DDP | 24V | Repetier-Server Pro auf RPi 3 | USV+
Re: Tantillus R(eborn)
03. June 2018 10:49
Da sind keine SW-Files, egal.
Wandele ich die halt alle um.


Gruß
Re: Tantillus R(eborn)
03. June 2018 12:23
Moin!

Habe gerade mal die Z-Achse zusammen gesteckt und den Zahnriemen eingefädelt. Wie wird der Zahnriemen denn an Z-Top befestigt?
Auch nach 2maligen lesen der wunderbaren Doku ist mir das nicht klar.
Re: Tantillus R(eborn)
03. June 2018 13:30
Genau wie am unteren Spanner. Eine Riemenschlaufe formen und gegen durchrutschen sichern. Zahnstocher geht prima...


Deltadrucker, Tantillus Reborn by Toolson/Protoprinter, Ashray - (445nm Lasercutter), die Delta-Kalibrieranleitung
Re: Tantillus R(eborn)
03. June 2018 13:55


Was letztlich durch die Schlaufe gesteckt wird ist fast egal. Ich nehme immer ein Stück Filament.


Lars - Blog, Thingiverse, Git

After successfully ignoring Google, FAQ's, the board search and leaving a undecipherable post in the wrong sub-forum don't expect an intelligent reply.
Re: Tantillus R(eborn)
03. June 2018 15:04
Hätte man drauf kommen können.

Danke für die Info
Re: Tantillus R(eborn)
04. June 2018 05:17
Quote
Protoprinter
Wenn ihr helfen wollt, wäre es prima wenn ihr die Schraubenliste beim Bau bestätigen und aus dem alpha Status bringen könntet!

Ich glaube, in der Schraubenliste fehlen:

DIN 125 Scheiben für z-axis, xy-stage und heated bed
sind in den Bildern eingezeichnet aber nicht in der Tabelle

DIN 7 Zylinderstifte,
fehlen in der Tabelle, stehen aber dafür in der BOM

DIN 7991 M3x25
Anzahl fehlt, ich glaube es sind 4 für das Bett

1-mal bearbeitet. Zuletzt am 04.06.18 08:13.


Best regards / Viele Grüße
Till
Re: Tantillus R(eborn)
04. June 2018 09:59
thumbs upthumbs upthumbs up Saubere Arbeit. Ich bin begeistert thumbs upthumbs upthumbs up
smileys with beer
Gruss
Angelo


Mein Club: [hackerspace-ffm.de]
RADDS-Shield -> Commercial [max3dshop.de]
Re: Tantillus R(eborn)
05. June 2018 15:46
Hmm,
Ich denke ich rüste den auf nen geschlossenen GT3 Riemen um.
Die Wellen stehen 165,5mm(Mitte-Mitte) auseinander, dazu Pulley und Riemen macht nen Umfang von 43,48mm (20T Pulley). Das würde einen 208,98 also ca. 209mm Riemen machen.
Leider gibt es den nicht, also würde ich einen 210mm Riemen nehmen, den X/Y Carrie muss ich ja eh umbauen also kann da auch noch ein Spannmechanismus rein um den 1mm wieder rauszuholen.

Meint ihr das ist Sinvoll oder erzielt man mit den Schnürren bessere Ergebnisse?


Gruß
Re: Tantillus R(eborn)
05. June 2018 15:58
Klebe Dir doch einen zusammen. Habe ich auch gemacht.
[www.thingiverse.com]


Liebe Grüße aus Henstedt-Ulzburg.
Frithjof
Meine Seite
[www.facebook.com]
Re: Tantillus R(eborn)
05. June 2018 15:59
Ich vermute eine gute Schnur ist xfach besser als jeder billige China GT2 Riemen. Es soll ja aber auch gute Riemen, wie die GT3, geben ...

Von dem geschlossenen Riemen würde ich mich aber verabschieden, wird sehr wenig Spaß machen den einzubauen.
Die Platzverhältnisse an den Schlitten sind sehr eng, es sollte aber mit geschnittener Ware gehen.
Wie man Riemen kompakt befestigt und spannt ist dir ja bekannt. In dem Fall kann man dann auch 16T Pulleys nehmen.


Lars - Blog, Thingiverse, Git

After successfully ignoring Google, FAQ's, the board search and leaving a undecipherable post in the wrong sub-forum don't expect an intelligent reply.
Re: Tantillus R(eborn)
05. June 2018 16:26
Ich habe in nem anderen Drucker GT3 verbaut (keine China Ware) laufen ganz gut.
Mich stören halt diese Löcher in den Wellen. Ich hab noch genug cf53 Wellen hier mit passenden Lagern. Müsste die nur auf Länge schneiden mit der Flex.

Aber da Löcher rein zu bekommen ist halt nicht so einfach. Unsere Ständerbohrmaschine taugt dazu nicht. Müsste ich schauen ob ich an ne Fräse komme und den passenden Bohrer finde.

1-mal bearbeitet. Zuletzt am 05.06.18 16:26.
Re: Tantillus R(eborn)
05. June 2018 16:39
Echt geiles Gerät, da bekomm ich ja fast wieder Bock an meinem Pluto weiter zu basteln grinning smiley

In welchen Preisrahmen wird der Tantillus-R normal so liegen ?

mfg Chri

1-mal bearbeitet. Zuletzt am 05.06.18 16:39.


[chrisu02.wordpress.com] Quadmax Intel Delid Tools
Re: Tantillus R(eborn)
05. June 2018 17:11
Quote
Chri
In welchen Preisrahmen wird der Tantillus-R normal so liegen ?

Schwierige Frage. Ich mag keine geschönten Zahlen, deswegen haben wir das in die FAQ der Doku geschrieben:

Quote
FAQ
– Was kostet es den Tantillus zu bauen?
— Teile variieren teilweise täglich im Preis. Wer sich streng an die Links aus der BOM hält muss inkl. den Pi-Z Optionspaketen, zugekauften Laser-, Druck- und Silikonteile mit >490€ rechnen. Ohne Pi-Z und USV sind es ca. 50€ weniger. Wer selber lasert, druckt und giesst spart nochmals ca. 70-80€.

Die BOM enthält dafür aber auch wirklich jede Kleinigkeit wie z.B. ein Steckerset, etc.

Zielsetzung war es eigentlich unter 300€ zu bleiben, das ist aber wenn man alles kaufen muss und zeitig haben will nicht möglich.
Bei der Materialwahl haben wir auf möglichst leicht zu beschaffende bzw. recyclebare Teile geachtet.

Wer selber lasern kann, MDF nimmt, einen Drucker zum schlachten und sowieso noch Material in den Bastelkisten rumfliegen hat kann die erwähnten Zahlen sicher unterbieten.
Mit viel Zeit, Geduld und Aliexpress kann man sicher auch sparen.

Die Teilebeschaffung ist m.E. immer Teil des Abenteuers. Nicht das noch bei jemandem Langeweile aufkommt.

Quote
Chri
Pluto

winking smiley


Lars - Blog, Thingiverse, Git

After successfully ignoring Google, FAQ's, the board search and leaving a undecipherable post in the wrong sub-forum don't expect an intelligent reply.
Re: Tantillus R(eborn)
05. June 2018 17:16
Ah, sorry, soweit hatte ich noch garnicht gelesen gehabt grinning smiley
500 € klingt für die Druckqualität schon gut smiling smiley

Quote
toolson

Quote
Chri
Pluto

winking smiley
?

mfg Chri


[chrisu02.wordpress.com] Quadmax Intel Delid Tools
Re: Tantillus R(eborn)
05. June 2018 17:21
Quote
Chri
?

Du hast das Konzept ja schon zu seiner Zeit, 2012, aufgegriffen.


Lars - Blog, Thingiverse, Git

After successfully ignoring Google, FAQ's, the board search and leaving a undecipherable post in the wrong sub-forum don't expect an intelligent reply.
Re: Tantillus R(eborn)
05. June 2018 17:27
Quote
toolson
Quote
Chri
?

Du hast das Konzept ja schon zu seiner Zeit, 2012, aufgegriffen.

*Lach* , ja das ist vermutlich das am längsten Andauernde Druckerprojekt überhaupt grinning smiley
Leider hat letztes Jahr ? eine andere Firma auch einen Drucker mit dem gleichen Namen raus gebracht, sodass ich mir wohl nen neuen Suchen muss.

Die Anforderungen lieben bei meinem halt nicht so hoch wie /etwas anders als beim Tantillus.
Soll(te) eine möglichst günstige dennoch einfach aufgebaute (bis auf die Platz fummelei grinning smiley ) Variation vom Ultimaker werden, und günstiger ^^
Hast bock, das Konzept als nächstes zu machen ? grinning smiley

mfg Chri


[chrisu02.wordpress.com] Quadmax Intel Delid Tools
Re: Tantillus R(eborn)
05. June 2018 17:39
Ich bin erstmal wieder geheilt. smiling smiley
... und hab noch genügend weitere Baustellen.

Der TR sieht eh schon fast aus wie ein Ultimaker-Go. Ist uns allerdings erst aufgefallen als alles fertig war. eye rolling smiley
Auf deren geile Schaumverpackung bzw. Transportbox bin ich allerdings etwas neidisch.


Lars - Blog, Thingiverse, Git

After successfully ignoring Google, FAQ's, the board search and leaving a undecipherable post in the wrong sub-forum don't expect an intelligent reply.
Re: Tantillus R(eborn)
06. June 2018 07:09
ich finde deinen TantilusR wesendlich cooler.
In einem Edelstahlrahmen/Gehäuse (1-2mm dickes Blech) säher der TantillusR saugeil aus *Träum* :-).
Klar, das man das dann etwas umkonstruieren müsste :-)
5mm Alublech vielleicht ?

(nein nein nein nich noch einen Drucker ... Hau mir auf die Finger).

Gruss
Angelo

1-mal bearbeitet. Zuletzt am 06.06.18 07:17.


Mein Club: [hackerspace-ffm.de]
RADDS-Shield -> Commercial [max3dshop.de]
Re: Tantillus R(eborn)
06. June 2018 08:33
Bin mal gespannt wie lange Du widerstehen kannst.... bei mir hat es nicht allzu lange gedauert.


Gruß
Gregor

SparkCube V1.1 | Azsmz-mini | TMC2100 | E3D V6 Clone | PEI DDP | 12V | Repetier-Server Pro auf RPi3
DICE | Cohesion3D-mini | TMC2100 | E3D V6 | PEI DDP | 24V | Repetier-Server Pro auf RPi 3 | USV+
In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Teilnehmer schreiben.

Klicke hier, um Dich einzuloggen