Willkommen! Anmelden Ein neues Profil erzeugen

Erweiterte Suche

Machbarkeitsstudie: LCD Tageslicht Drucker

geschrieben von Protoprinter 
Re: Machbarkeitsstudie: LCD Tageslicht Drucker
11. November 2016 12:30
Wo hast du diese bestellt?
Re: Machbarkeitsstudie: LCD Tageslicht Drucker
11. November 2016 15:47
Gekauft habe ich hier. Bis auf das Lochbild des Fahrwagens ist das ein 1:1 Tausch...


Deltadrucker, Tantillus Reborn by Toolson/Protoprinter, Ashray - (445nm Lasercutter), die Delta-Kalibrieranleitung
Re: Machbarkeitsstudie: LCD Tageslicht Drucker
12. November 2016 06:43
Ich habe gestern mal in eine Harz Pfütze mit darauf gestellter Bauplattform rein belichtet Blasen inklusive. Was soll ich sagen, es funktioniert! Mein Display hat 440 mCd pro qm. Der LC10 1000. Ich rechne also mit der doppelten Belichtungszeit. Die Profile kann man sich einfach runterladen bei Photocentric! Das Harz hatte die exakte Kontur, messerscharfen Rand. Habe es dann über Nacht auf ein Papier gelegt. War der Form nicht zweckdienlich...


1-mal bearbeitet. Zuletzt am 12.11.16 06:45.


Deltadrucker, Tantillus Reborn by Toolson/Protoprinter, Ashray - (445nm Lasercutter), die Delta-Kalibrieranleitung
Re: Machbarkeitsstudie: LCD Tageslicht Drucker
12. November 2016 10:02
Hallo,

die 440mCd ist die Helligkeit bei weiß oder?
Wie schaffen die das bei Photocentric dann auf 1000 zu kommen, das kann ja dann nicht mehr die Standardmäßige Beleuchtungseinheit sein oder?
Ansich müsste doch auch nur die blaue Einheit auf dem Bildschrim das Harzaushärten lassen, da Rot udn grün mit Wellenlängen zu weit weg sind. Daher ist doch dann auch die Frage,
ob bei höherer Helligkeit bei weiß die Anteile der Strahlen mit für das Harz wichtigen Wellenlängen proportianal höher werden. Bin gespannt auf deinen ersten Test.

Hast du Artefakte durch die Hintergrundbeleuchtung feststellen können? Gerade bei den DLP Beamern soll ein Shutter sehr hilfreich sein, dass man die Beleuchtung abschalten kann.
In einem Thread im buildyourownsla-Forum wurde angesprochen, dass die Helligkeit über einen Ausgang am Ramps gesteuert wird. Die Frage ist ob das den LEDs gut tut immer an und auszuschalten, die werden doch sicherlich auch nur eine Gewisse Zyklenzahl haben.

Viele Grüße
Re: Machbarkeitsstudie: LCD Tageslicht Drucker
12. November 2016 12:21
Der LC10 schafft das, der Bildschirm hat ungefähr die halbe Auflösung. Da kommt dann halt mehr Licht durch! Ich kann mir nicht vorstellen, dass die die Displays modifizieren die da verbaut sind... Im Forum auf der Photocentric Seite kann man enorm viele Infos abgreifen, die Leute von Phtocentric lesen und schreiben da mit! Da hatte auch jmd gefragt, welche Displays in den Druckern benutzt werden... Schaut mal rein!


Deltadrucker, Tantillus Reborn by Toolson/Protoprinter, Ashray - (445nm Lasercutter), die Delta-Kalibrieranleitung
Re: Machbarkeitsstudie: LCD Tageslicht Drucker
12. November 2016 18:54
Ich habe die Z-Achse auf die neuen Führungen umgebaut. Ein Traum, kein Vergleich zu vorher! Leider kann ich die Schienen mit meiner Bügelsäge nicht passend ablängen, sind verdammt hart. Die IGUS waren aus Alu... Wie schneide ich sowas ohne die Schienen in Mitleidenschaft zu ziehen? Flex? Habe die erstmal großzügig konserviert...



Deltadrucker, Tantillus Reborn by Toolson/Protoprinter, Ashray - (445nm Lasercutter), die Delta-Kalibrieranleitung
Re: Machbarkeitsstudie: LCD Tageslicht Drucker
12. November 2016 21:06
Quote
Protoprinter
Flex?

Für den "Hausgebrauch" ist das in Ordnung.

Am besten besorgst du dir eine der "neumodischeren" Scheiben mit 1 - 1,2mm Stärke.
Die schneiden schnell und bringen wenig Hitze ins Werkstück.

Ohne Routine solltest du Scheiben dünner 1mm meiden.


Lars - Blog, Thingiverse, Git

After successfully ignoring Google, FAQ's, the board search and leaving a undecipherable post in the wrong sub-forum don't expect an intelligent reply.
Re: Machbarkeitsstudie: LCD Tageslicht Drucker
14. November 2016 02:07
Na da ich keine Flex besitze, kann ich gleich die Arbeit außer Haus geben smiling bouncing smiley
Wie sieht die professionelle Lösung aus? Eine Kappsäge?
Diese Woche ist viel los, Geburtstag und Hochzeit. Dabei trennen mich vielleicht noch 2 Std. Arbeit vom ersten ernüchternden Druckversuch...Unbedingt muß ich einen Halter für den Display Treiber verbauen - das Flachbandkabel sollte nicht den Hauch eines Zuges zu spüren bekommen - das ist versammt filigran. Mit wird immer heiß und kalt wenn ich die Verbindung zum Display löse. Der Mechanismus der das Kabel klemmt ist winzig! Für die ersten Drucke werde ich den Drucker wohl in einen Schrank stellen eye rolling smiley Ich kann nicht erst noch bis zur Fertigstellung des Gehäuses warten! Ein Karton wäre auch denkbar. Wenn es klappt, wird das Ganze dann zuende gebaut...


Deltadrucker, Tantillus Reborn by Toolson/Protoprinter, Ashray - (445nm Lasercutter), die Delta-Kalibrieranleitung
MGR
Re: Machbarkeitsstudie: LCD Tageslicht Drucker
14. November 2016 03:14
Quote
Protoprinter
Na da ich keine Flex besitze, kann ich gleich die Arbeit außer Haus geben smiling bouncing smiley
Wie sieht die professionelle Lösung aus? Eine Kappsäge?
Diese Woche ist viel los, Geburtstag und Hochzeit. Dabei trennen mich vielleicht noch 2 Std. Arbeit vom ersten ernüchternden Druckversuch...Unbedingt muß ich einen Halter für den Display Treiber verbauen - das Flachbandkabel sollte nicht den Hauch eines Zuges zu spüren bekommen - das ist versammt filigran. Mit wird immer heiß und kalt wenn ich die Verbindung zum Display löse. Der Mechanismus der das Kabel klemmt ist winzig! Für die ersten Drucke werde ich den Drucker wohl in einen Schrank stellen eye rolling smiley Ich kann nicht erst noch bis zur Fertigstellung des Gehäuses warten! Ein Karton wäre auch denkbar. Wenn es klappt, wird das Ganze dann zuende gebaut...

Dremel Trennscheibe Hartmetall! Den wirst du ja sicherlich besitzen? Ist ne drecksarbeit, geht aber durch!
Re: Machbarkeitsstudie: LCD Tageslicht Drucker
14. November 2016 13:35
Quote
Protoprinter
Wie sieht die professionelle Lösung aus? Eine Kappsäge?

Ich würds mit der Metallbandsäge machen winking smiley


Ist übrigens äußerst interessant dieses Projekt thumbs up

LG
Michael
Re: Machbarkeitsstudie: LCD Tageslicht Drucker
14. November 2016 13:40
Hmm wenn die Führungen gehärtet sind könnte das nen langes unterfangen werden....


Gruß
Gregor

SparkCube V1.1 | Azsmz-mini | TMC2100 | E3D V6 Clone | PEI DDP | 12V | Repetier-Server Pro auf RPi3
DICE | Cohesion3D-mini | TMC2100 | E3D V6 | PEI DDP | 24V | Repetier-Server Pro auf RPi 3 | USV+
Re: Machbarkeitsstudie: LCD Tageslicht Drucker
14. November 2016 15:12
Quote
Protoprinter
Wie sieht die professionelle Lösung aus? Eine Kappsäge?

Trennscheibe auf ner Schleifmaschine ... geht aber auch mit der Flex ganz gut.
Re: Machbarkeitsstudie: LCD Tageslicht Drucker
14. November 2016 16:26
Ok, das wird mangels Werkzeug warten müssen! Ich habe das Display verbaut. Das wird flächig mit einer Plexiglasplatte gegen die obere Abdeckung geklemmt (mit Gefühl...) Keine Verfärbungen oder ähnliche Probleme. Als nächstes Endstop, Halter RAMPS/Displaytreiber und Niederhalter für das VAT - dann kann es los gehen...





Deltadrucker, Tantillus Reborn by Toolson/Protoprinter, Ashray - (445nm Lasercutter), die Delta-Kalibrieranleitung
Re: Machbarkeitsstudie: LCD Tageslicht Drucker
17. November 2016 07:34
So, noch ein Mini Update. Der Ausleger ist bis auf die Endkappen für die Al Profile fertig. Die Z-Achse ist extrem Stabil, kein Wechselspiel mehr. Bei massiver Krafteinwirkung (so wie sie im Betrieb nie auftreten wird), verformt die senkrechte Z-Achse die beiden angeschraubten Profile unten.

Das wird mit der Einhausung noch besser werden, ist aber bereits jetzt ausreichend stabil. Die Führungen lasse ich so lang, die Z-Achse wird verlängert! Die Spindel ist ja auch zu lang - so käme das genau hin und ich muß mir nur die senkrechten Profile neu zuschneiden lassen (und natürlich alles nochmal auseinander bauen). Das mache ich aber erst nach erfolgreichem Test des Konzepts!
Die Halter für die Elektronik sind fertig. Und ja, die Platinen sind einfach eingeklebt! Warum auch nicht...


Ach ja, ich lande in etwa bei einer druckbaren Höhe von 170mm. Das langs fürs erste...

1-mal bearbeitet. Zuletzt am 17.11.16 07:41.


Deltadrucker, Tantillus Reborn by Toolson/Protoprinter, Ashray - (445nm Lasercutter), die Delta-Kalibrieranleitung
Re: Machbarkeitsstudie: LCD Tageslicht Drucker
18. November 2016 03:14
Interessante Diskussion auf Google+, da gibt es eine SLA Gruppe. Ich beschäftige mich bereits vor dem ersten Druck mit einer neuen Hintergrundbeleuchtung eye rolling smiley
Ich habe mal geschaut was auf dem Markt so verfügbar und preislich im Rahmen ist. Zwei mögliche Kandidaten.
1.) COB-LED Streifen, die gibt es zB. in 200x10mm. Da könnte ich 15 nebeneinander legen und würde eine schön flächige Ausleuchtung bekommen
2.) LED Streifen mit 60 LEDs/m. Die könnte ich ebenfalls nebeneinander legen, dann nochmal eine Lage 90° versetzt in die LED Zwischenräume

Natürlich muß man dann auch kühlen. Das Ganze käme dann auf eine Al-Platte. Wenn die Wärmeabfuhr nicht reicht, kommen da noch Kühlkörper oder/und ein Peltier Element drauf... Wir werden sehen. Das Hauptproblem wir ein zerstörungsfreies Öffnen des Displays sein...


Deltadrucker, Tantillus Reborn by Toolson/Protoprinter, Ashray - (445nm Lasercutter), die Delta-Kalibrieranleitung
Re: Machbarkeitsstudie: LCD Tageslicht Drucker
22. November 2016 02:59
So, mal eine kleine Rückmeldung, ich hatte gestern endlich mal Zeit mich weiter mit dem Projekt zu beschäftigen. Erstmal die positiven Dinge:
Software und Mechanik laufen super! Ein Trockenlauf über meherer Stunden war erfolgreich. Es kam dann also die Zeit für den ersten Druck mit Harz. Bei Creation Workshop gibt es einen Kalibrierdruck um die Belichtungszeit des Harzes zu ermitteln. Gedruckt wird dabei ein Grundgerüst mit mehreren Fächern in denen dann Plättchen mit ansteigender Belichtungszeit gelegt werden. Diese lassen sich dann vermessen. Wenn man vorgeht wie in der Anleitung beschrieben, ist das Starten des Drucks ein Kinderspiel. Die Bauplattform lag zu Beginn blasenfrei auf der Folie. Die erste Belichtungszeit habe ich dann mal nach Gefühl gewählt. Die ersten 4 Schichten werden im Standard Profil "Hard Resin red 100nm" mit 200 Sek. belichtet, die weiteren 25 Sekunden. Ich habe es mit meinem Display dann mit 300/35 probiert, aber zur Kontrolle der Haftung an der Bauplattform nach ein paar Layern gestoppt.

Tja, das Teil lag in der Schale und hatte sich nicht mit der Plattform verbunden. Die Form ist aber trotzdem beeindruckend. Solche Ecken sind mit FDM nicht zu schaffen! Wenn ich solche Layer jetzt gedanklich übereinander anordne, weiß ich schon jetzt, daß mich die Qualität schlichtweg umhauen wird!

Deshalb lasse ich mich von Haftungsproblemen auch nicht entmutigen. Das Teil ließ sich prima über den FEP Film schieben - also somit ist die "nicht-Haftung" bei dem Film schonmal gegeben. Jetzt folgt ein wenig Try & Error. Ich werde mir erstmal Quadrate vornehmen. Erstmal ein kleines. Ich habe einen Artikel gelesen, in dem die Belichtungszeit mit den neuen iPad-Display Druckern bei 54 Sekunden liegt - also etwas mehr als doppelt so vie wie beim LC10. Das deckt sich mit dem Vergleich der Leuchtkraft: 1000mcd zu 440mcd. Wenn ich also einen Faktor annehme von 2,27, dann läge ich bei den ersten 3-4 Layern bei rund 450 Sekunden. Vielleicht reicht es auch nur den ersten so lange zu belichten. Wenn ich Haftung habe, werde ich das Quadrat vergrössern und sehen ob das Probleme macht....Sollte ich nach wie vor keine Haftung haben, habe ich gerade unendlich viele Ideen die ich probieren kann. Aber wenn die bei Photocentric das ohne Haftfolien oder mit dünner Harz-Tinktur vorbereitete Glasplatte schaffen, sollte ich das auch hin bekommen...Ich werde berichten...

Manu

1-mal bearbeitet. Zuletzt am 22.11.16 03:42.


Deltadrucker, Tantillus Reborn by Toolson/Protoprinter, Ashray - (445nm Lasercutter), die Delta-Kalibrieranleitung
Re: Machbarkeitsstudie: LCD Tageslicht Drucker
22. November 2016 03:25
Hier ein Bild von dem Objekt. Ich kenne leider die Originalmaße nicht. Die Bilder werden ohne Zuhilfenahme der Virtuellen Bauplattform in der Software generiert...

Ich habe das etwa 0,5mm dicke Plättchen auf Papier geklebt. Ist sicher irgend so ein Zoll Maß Quatsch eye rolling smiley

1-mal bearbeitet. Zuletzt am 22.11.16 03:36.


Deltadrucker, Tantillus Reborn by Toolson/Protoprinter, Ashray - (445nm Lasercutter), die Delta-Kalibrieranleitung
Re: Machbarkeitsstudie: LCD Tageslicht Drucker
23. November 2016 01:00
Re: Machbarkeitsstudie: LCD Tageslicht Drucker
23. November 2016 15:50
Ich bin einen Schritt weiter smileys with beer



Deltadrucker, Tantillus Reborn by Toolson/Protoprinter, Ashray - (445nm Lasercutter), die Delta-Kalibrieranleitung
Re: Machbarkeitsstudie: LCD Tageslicht Drucker
23. November 2016 17:41
smileys with beer

Manu wie waren jetzt die Belichtungszeiten? 450/54 sec?

Gruß
Gerd
Re: Machbarkeitsstudie: LCD Tageslicht Drucker
24. November 2016 02:01
Guten Morgen,
ja, dieser Morgen ist ein guter Morgen! Amöbius war heute Nacht fleißig! Was soll ich zu dem Ergebnis noch sagen? Hätte ich doch gleich 10 Stück auf die Plattform gelegt!


Für mich ist damit die Machbarkeitsstudie keine solche mehr! Der Drucker wird jetzt schön gemütlich zu einem Schmuckstück fertig gebaut! Die Belichtingszeit pro Layer lag bei 50 Sekunden. Ich glaube da kann ich noch weiter runter. Z Auflösung 0,1mm. Wenn in diesem Land mal die Sonne aufgeht, würde ich gerne mal ordentliche Bilder von dem Teil machen, der Detailreichtum ist beeindruckend! Vor allem die Treppe! Irre


Deltadrucker, Tantillus Reborn by Toolson/Protoprinter, Ashray - (445nm Lasercutter), die Delta-Kalibrieranleitung
Re: Machbarkeitsstudie: LCD Tageslicht Drucker
24. November 2016 02:15
richtig geil!


Gruß,
Steffen

Geetech Full-Acrylic Graber Air V3 SteBa Edition, v6 J-HEAD v5 E3D Custom Hotend, 230v Induktionskochfeldheizplatte mit Aceton Beschichtung, Rumpsbaradds 64-Bit AliExpress Edition, Softeisextruder
Re: Machbarkeitsstudie: LCD Tageslicht Drucker
24. November 2016 02:17
Guten Morgen,

einfach Top! ... was soll man da noch mehr sagen thumbs up
Gruß
Christophe
Re: Machbarkeitsstudie: LCD Tageslicht Drucker
24. November 2016 02:30
Aha, ich sehe gerade das innen die Helix fehlt. Auch ist oben mit der Lupe (!) die Schrift nicht deutlich zu erkennen. Kann ja auch nicht, das klappt wohl nur mit 50 oder gar 25 Micrometer Auflösung wenn man sich das Modell anschaut. Was die Helix angeht - vielleicht sollte ich die Belichtungszeit doch etwas verlängern und Anti Alising einschalten. Wenn man das Teil vor sich liegen hat, ist einem erstmal bewusst über welche Dimensionen wir hier reden! Da hilft das 1ct Stück im Foto nicht wirklich...


Deltadrucker, Tantillus Reborn by Toolson/Protoprinter, Ashray - (445nm Lasercutter), die Delta-Kalibrieranleitung
Re: Machbarkeitsstudie: LCD Tageslicht Drucker
24. November 2016 03:11
Hey, das ist quasi dein erster Ausdruck.
Wäre da schon alles perfekt, wo bleibt da der Spaß? grinning smiley


Gruß,
Steffen

Geetech Full-Acrylic Graber Air V3 SteBa Edition, v6 J-HEAD v5 E3D Custom Hotend, 230v Induktionskochfeldheizplatte mit Aceton Beschichtung, Rumpsbaradds 64-Bit AliExpress Edition, Softeisextruder
VDX
Re: Machbarkeitsstudie: LCD Tageslicht Drucker
24. November 2016 03:13
... sieht wirklich gut aus!

Für höhere/feinere Auflösung haben wir mit einem DLP-Beamer durch eine Reduzierlinse hindurch belichtet - mit einer "Bildgröße" von etwa 20x15mm und einem 1200x800px Beamer kamen wir dabei auf knapp 20µ reproduzierbare Auflösung ...


Viktor
--------
Aufruf zum Projekt "Müll-freie Meere" - [reprap.org] -- Deutsche Facebook-Gruppe - [www.facebook.com]

Call for the project "garbage-free seas" - [reprap.org]
Re: Machbarkeitsstudie: LCD Tageslicht Drucker
24. November 2016 03:15
Ich danke Euch!
Gerd, ich hatte Haftung mit 300 Sekunden zwei Layer. Den Rest mit 50 Sekunden. Alles bei 0,1mm Auflösung. Für den Turm reicht aber mMn die 100 Micrometer Auflösung nicht. Die ersten beiden Layer sind größer als die belichtete Fläche. Entweder aufgrund der langen Belichtung und die diffuse Streuung über die Kanten hinaus, oder wegen der enormen Kräfte für die ersten Layer. Die Bauplattform hat zur Folie nur einen winzigen Spalt und wird angehoben. Da herrscht Vakuum. Bei anderen Aubauten ist die Platte gerne perforiert. Geht halt bei Alu Bauplattformen. Glas hat aber gewisse Vorteile. Der Boden des Objekts ist hoch glänzend, mit einem Klingenschaber lässt sich das Bauteil super entfernen, zerstörungsfrei. Die Plattw verkratzt nicht, und man kann von oben der Belichtung zusehen. Ich arbeite gerade am optimalen Postprozessing. Die Vorgehensweise mit Wasser und Spüli finde ich nicht so dolle. Das Teil wird dabei mechnisch beansprucht. Ich teste ein spülen mit Ethanol oder Isoprop, Aushärtung dann in Wasser oder gleich in Lösemittel. Ich muss mal eine Kleinserie auflegen, bin aber gerade mal wieder mit anderen Dingen beschäftigt. Jetzt kann ich mir etwas die Ruhe antun...


Deltadrucker, Tantillus Reborn by Toolson/Protoprinter, Ashray - (445nm Lasercutter), die Delta-Kalibrieranleitung
Re: Machbarkeitsstudie: LCD Tageslicht Drucker
24. November 2016 03:20
Viktor, meinst Du die Auflösung in X/Y? Da kann ich ja nicht dran drehen, die ist und bleibt bei 97micrometer. Ich bezog mich auf die Auflösung der Z-Achse - meine einzige Stellschraube. Und die Schrift ist oben drauf in der Z-Ebene. Für die Helix gehen da echt nur ein paar Pixel an, muß ich mir mal in Ruhe anschauen. Ich kuriere gerade eine Erkältung aus.

Es gibt noch hochauflösendere Displays. Aber die Leuchtkraft lässt immer weiter nach.
In der G+ Gruppe hat jmd erste Tests mit ipad3 und 460-470nm 3W LEDs gemacht, der spricht von Belichtungszeiten von 3-5 Sekunden. Ich bin gespannt wie sich das entwickelt!
Ich habe COB LED Streifen bestellt in 200x10mm. Davon werde ich mal 10 Stück zu einer 200x100mm Matrix auf Alu kleben, Lichtverteilerplatte und Hintergrundbeleuchtung des Displays entfernen. Die COBs haben 10W pro Streifen, die muss ich natürlich in der Leistung reduzieren. Ich werde mir für diese Versuche aber wohl lieber ein zweites Display bei Ali bestellen. Kostet ja nur so viel wie ein kg PETG ;-)

1-mal bearbeitet. Zuletzt am 24.11.16 03:28.


Deltadrucker, Tantillus Reborn by Toolson/Protoprinter, Ashray - (445nm Lasercutter), die Delta-Kalibrieranleitung
VDX
Re: Machbarkeitsstudie: LCD Tageslicht Drucker
24. November 2016 03:38
... ja, ich weiß, daß du mit einer "Kontakt-Belichtung" über ein Display auf die Display-Auflösung festgelegt bist.

Deswegen hatten wir uns damals auch dagegen und für einen DLP-Beamer als Lichtquelle entschieden, weil mit dem über Zoom und Vorsatzlinsen die "Auflösung" beliebig angepaßt werden kann.

Ich habe noch einen älteren Overhead-Projektor mit aufgelegtem LCD-Display für's "grobe" und mehrere umgebaute Casio DLP-Beamer mit z.B. [email protected]'s für Resinbelichtung da, hab' aber schon länger nichts mehr in der Richtung gemacht.

Hier hatte ich mal ein paar der Ergebnisse mit verschiedenen Auflösungen gepostet:

[forums.reprap.org]


Viktor
--------
Aufruf zum Projekt "Müll-freie Meere" - [reprap.org] -- Deutsche Facebook-Gruppe - [www.facebook.com]

Call for the project "garbage-free seas" - [reprap.org]
Re: Machbarkeitsstudie: LCD Tageslicht Drucker
24. November 2016 03:56
Bei den Displays ist ein UV Filter verbaut. Aus gutem Grund. Die TFT Matrix macht bei UV nicht lange mit. Ich hatte irgendwo mal ein Statement dazu von einem Display Hersteller gelesen. DLP wollte ich ja aus gewissen Gründen nicht. Drucker wird größer, kleiner Bauraum, hoher Energieeintrag in den VAT Film und kürzere Lebenszeit, Kalibrierung nötig für Fokus/belichtete Fläche etc. Dieser Drucker punktet klar durch den simplen Aufbau. Nicht zu verachten ist der "Stromverbrauch". Es gibt quasi keinen!


Deltadrucker, Tantillus Reborn by Toolson/Protoprinter, Ashray - (445nm Lasercutter), die Delta-Kalibrieranleitung
In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Teilnehmer schreiben.

Klicke hier, um Dich einzuloggen