Willkommen! Anmelden Ein neues Profil erzeugen

Erweiterte Suche

Baubericht: Hexagon Delta vom Fablab Karlsruhe

geschrieben von Protoprinter 
Re: Baubericht: Hexagon Delta vom Fablab Karlsruhe
27. October 2015 16:49
Ich find das sieht (bis auf den Unterbau) super aus. Wenn ich meinen Delta baue, dann werd ich das so machen thumbs up


--
Microsoft MVP in den Kategorien DirectX/XNA * Visual C++ * Visual Studio and Development Technologies seit 2011

  • Mein Erster (RAMPS 1.4, Selbstbau WolfStrap-Derivat mit Linearführungen, Wade Extruder und E3D lite6 Hotend)
  • Cub44 (Selbstbau Dual Wire Gantry Derivat mit Zahnriemen und Linearschienen, RADDS 1.5 und DUE, Custom Hotend - E3D like, Compact Bowden Extruder)
  • HexMax (sechseckiger Delta (eigenes Design) mit Druckraum 300mm Durchmesser und >=400mm Höhe, RADDS 1.5, 24V, Custom Hotend, Compact Bowden Extruder)

Andere Projekte: FSR Board (ABL-Sensor-Platine inkl. Firmware) * ThirtyTwo (32Bit RepRap-Firmware)
Re: Baubericht: Hexagon Delta vom Fablab Karlsruhe
27. October 2015 17:27
Glatzemann, findet meine Frau auch! Ich werde das morgen mal durchplanen. Ich glaublich habe mich entschieden. Vielen Dank für die Eingebung!

Manu


Daeltabot - mein Deltadrucker Fotodocku meines Daeltabots, Bautagebuch und Delta-Kalibrieranleitung, TR by Toolson/Protoprinter,
Ashray - mein 445nm Lasercutter]
Re: Baubericht: Hexagon Delta vom Fablab Karlsruhe
27. October 2015 20:11
Will mich hier auch noch mal einbringen. Zu überlegen ist auch, wie sich die Sechseckform, auf die Wärmeverteilung in der Platte auswirkt. Denke zwar nicht das es so dramatisch ist, aber bei einer Runden Platte ist die Wärmeleitung gleichmäßiger und man hat zumindest theoretisch, eine gleichmäßigere Wärmeverteilung, oder meint ihr nicht?

Bin mit dem einstellen der Repetierfirmware etwas überfordert, könnte mir evtl. jemand mit einem Delta Drucker seine Einstellungen schicken. Ich bekomme zwar hin, dass sich die Motoren bewegen, aber irgendwie ist das noch nicht ganz Richtig. Bei Manueller Steuerung in eine Achsenrichtung bewegt sich immer nur ein Motor und es gibt keine Bewegungskombination aller drei Motoren, wie es eigentlich sein Müsste.

Jan
Re: Baubericht: Hexagon Delta vom Fablab Karlsruhe
28. October 2015 01:03
G28 hast Du aber gemacht? Vorher geht quasi gar nichts! Schiebe die Carriages aber dafür in die Mitte. Wenn Du dann homst kannst Du schneller eingreifen falls einer der Motoren in die falsche Richtung läuft.
Der Druckbare Bereich liegt ja voll unter der Matte, da wird die Verteilung schon passen. Nur verziehen darf sich da nix...

Ach ja, was auch noch ganz wichtig ist: die Endstops der Türme ABC müssen mit den Motoren ABC übereinstimmen, sonst funktioniert das G28 auch nicht!

3-mal bearbeitet. Zuletzt am 28.10.15 03:37.


Daeltabot - mein Deltadrucker Fotodocku meines Daeltabots, Bautagebuch und Delta-Kalibrieranleitung, TR by Toolson/Protoprinter,
Ashray - mein 445nm Lasercutter]
Re: Baubericht: Hexagon Delta vom Fablab Karlsruhe
28. October 2015 03:37
Quote
toolson
Durch Schrauben ziehe ich die Platte gegen die Federn Richtung 6-eckiger Grundplatte.
So kann ich exakt die Ausrichtung zu den Towern einstellen.

Das geht natürlich mit den FSR Stempeln nicht. Du kannst die Funktion ja aber im Unterbau unterbringen.
Oder ganz präzise aufbauen.

Lars, ein verstellbares Bett brauche ich beim Delta nicht. Der macht ja nach der Kalibrierung der Endstops und Delta Radius eh ständig "ABL" weil es keine ruhende Z-Achse während des Drucks gibt. Beim Cube will ich das nicht, da muss meiner Auffassung nach die Z-Achse immer still stehen (ausser beim Layerwechsel natürlich). Das Druckbett sollte beim Delta so parallel wie möglich zum Effektor sein, aber die Feineinstellung habe ich nie über Schrauben sondern durch die Einstellung der Druckebene Gemacht. Wenn das Bett an Tower A 0,1mm tiefer liegt ist das imo humpe - es bewegen sich eh ständig alle drei Motoren. Ich hoffe es ist klar was ich sagen will...


Daeltabot - mein Deltadrucker Fotodocku meines Daeltabots, Bautagebuch und Delta-Kalibrieranleitung, TR by Toolson/Protoprinter,
Ashray - mein 445nm Lasercutter]
Re: Baubericht: Hexagon Delta vom Fablab Karlsruhe
29. October 2015 06:41
Mini Update. Die Dibondplatten, DDP und Unterbau sind bestellt, ich bin gespannt ob es passt. Bei den Dibondplatten habe ich mit einem Offset von 0,2mm zur Kontur meiner gedruckten Teile gearbeitet. Schlimmstenfalls muss ich halt ein wenig nacharbeiten. Die inneren Ecken sowieso weil dort durch das Fräsen ein Radius sein wird.
Meine Linearschienen aus China sind gekommen! Ich bin mit dem Laufeigenschaften zufrieden, kein merkliches Spiel!

Die laufen am Angang genau so rau wie Lars es schon beschrieben hat. Nach dem Spülen mit einem aliphatischen KW-Gemisch, kommt doch einiges an Dreck aus den Gleitern und der Nut:

Nach der kompletten Entfettung habe ich sofort mit Haftöl konserviert und geschmiert. Die Gleiter fallen fast per Schwerkraft nach unten! Einbau am Wochenende...


Daeltabot - mein Deltadrucker Fotodocku meines Daeltabots, Bautagebuch und Delta-Kalibrieranleitung, TR by Toolson/Protoprinter,
Ashray - mein 445nm Lasercutter]

Re: Baubericht: Hexagon Delta vom Fablab Karlsruhe
31. October 2015 19:20
So, wenig Zeit weil ich immer noch mit den Prototypendruck beschäftigt bin, ausserdem spuckte der Drucker allerhand Halloweenzeugs aus. Aber ich habe immerhin schonmal die Schienen getauscht. Zur Verwendung kamen wieder meine "Zentrierlehren", hier in blau zu sehen.

Ein Carriage hat auch schonmal Platz genommen um zu sehen, ob der gezeichnete Auslöser für die Endstops auch sauber "in die Optik" fährt. Sieht alles prima aus....

Die Elektronik sitzt samt neuem Halter auch schon an Ort und Stelle, jetzt wird wieder neu verkabelt...Dann gibts nachmal ein Bild. Für die kommende Abdeckplatte habe ich schonmal Haltewinkel gezeichnet - die werden morgen gedruckt. Die absolute Hölle für mich: Nutensteine einschwenken! Habe für 2 Stück 20 Minuten gebraucht. Gibts da einen Trick?? Schraubenzieher im Loch und dann in den Hinterschnitt gewürgt - aber das ist echt ne Katastrophe so! Morgen stehen 10 Steine auf dem Programm...


Daeltabot - mein Deltadrucker Fotodocku meines Daeltabots, Bautagebuch und Delta-Kalibrieranleitung, TR by Toolson/Protoprinter,
Ashray - mein 445nm Lasercutter]

MGR
Re: Baubericht: Hexagon Delta vom Fablab Karlsruhe
01. November 2015 03:03
Also ich hab es nach dem Video gemacht, und brauche nicht mehr als 1-2 Sekunden pro Stein: [www.youtube.com]

Grüßle, und gerne weitere Updates. Wenn die Igus so schnell ausleiern, wird ja auch bei mir ein Austausch in naher Zukunft nötig werden!
Re: Baubericht: Hexagon Delta vom Fablab Karlsruhe
01. November 2015 03:19
Danke für das Video! Das hilft ungemein, werde das gleich probieren. Ja, ich werde immer mal wieder weiter dokumentieren. Zur Info, die Schienen lagen bei 125€ für drei. Hinzu kamen 23 € Zoll und nochmal 25€ Bearbeitungsgebühr für die GDSK - das passiert mir nicht nochmal! Im Internet gibt es reichlich Anleitungen wie man selbst verzollt und sich die Gebühr spart...ich war nur von dem GDSK Brief quasi überrollt und wollte unbedingt die Ware haben...


Daeltabot - mein Deltadrucker Fotodocku meines Daeltabots, Bautagebuch und Delta-Kalibrieranleitung, TR by Toolson/Protoprinter,
Ashray - mein 445nm Lasercutter]
Re: Baubericht: Hexagon Delta vom Fablab Karlsruhe
01. November 2015 11:13
Also an mir liegt es nicht, die Steine lassen sich nur unter aller grösster Gewalt in die Nut "einschwenken". Ich habe es auch mit Schmiermittel versucht. Vielleicht liegt es auch am I-Typ Profil. Ohne dass ich die Steine vorher mit der Feile bearbeite klappt das nich ohne den Schraubenzieher zu verbiegen. Ich habe mir bei den ersten Versuchen schon ordentlich Macken in die Profile gehauen. Gott sei Dank keine Sichtkanten. Ärgert mich trotzdem. Dann wird eben vorher gefeilt...

1-mal bearbeitet. Zuletzt am 01.11.15 11:14.


Daeltabot - mein Deltadrucker Fotodocku meines Daeltabots, Bautagebuch und Delta-Kalibrieranleitung, TR by Toolson/Protoprinter,
Ashray - mein 445nm Lasercutter]
Re: Baubericht: Hexagon Delta vom Fablab Karlsruhe
01. November 2015 12:46
Also bei meinen Nut 5 geht das problemlos per Hand. M3 und M4. Mit und ohne Steg...

Lars und du habt mich übrigens inspiriert. Hab eben 3x MGN12 800mm + MGN12H für 113€ plus Zoll geordert smileys with beer


--
Microsoft MVP in den Kategorien DirectX/XNA * Visual C++ * Visual Studio and Development Technologies seit 2011

  • Mein Erster (RAMPS 1.4, Selbstbau WolfStrap-Derivat mit Linearführungen, Wade Extruder und E3D lite6 Hotend)
  • Cub44 (Selbstbau Dual Wire Gantry Derivat mit Zahnriemen und Linearschienen, RADDS 1.5 und DUE, Custom Hotend - E3D like, Compact Bowden Extruder)
  • HexMax (sechseckiger Delta (eigenes Design) mit Druckraum 300mm Durchmesser und >=400mm Höhe, RADDS 1.5, 24V, Custom Hotend, Compact Bowden Extruder)

Andere Projekte: FSR Board (ABL-Sensor-Platine inkl. Firmware) * ThirtyTwo (32Bit RepRap-Firmware)
Re: Baubericht: Hexagon Delta vom Fablab Karlsruhe
01. November 2015 12:53
Je nach Charge (Mutter und Profile) gehen bei mir die Muttern unterschiedlich gut rein.
Manchmal klemmt das schon etwas, ist aber immer ohne Gewalt hinzubekommen.
Wenn das so arg klemmt würde ich mal Motedis anschreiben.

@Glatzemann:
Schön, noch ein XL Hexagon. Bin gespannt wie du den umsetzen wirst.smileys with beer


Lars - Blog, Thingiverse, Git

After successfully ignoring Google, FAQ's, the board search and leaving a undecipherable post in the wrong sub-forum don't expect an intelligent reply.
Re: Baubericht: Hexagon Delta vom Fablab Karlsruhe
01. November 2015 14:07
Sauber, Glatzemann! Ich bin gespannt. Habe den Grossteil der Steine drin, etwas spät für Motedis... Ein paar wunde Finger vom feilen und ein abgebrochener Mini Schraubendreher später...


Daeltabot - mein Deltadrucker Fotodocku meines Daeltabots, Bautagebuch und Delta-Kalibrieranleitung, TR by Toolson/Protoprinter,
Ashray - mein 445nm Lasercutter]
Re: Baubericht: Hexagon Delta vom Fablab Karlsruhe
01. November 2015 15:43
ähm was für Profile hast du den da bestellt?
dann sind das I-Nutensteine und die falschen Profile denke ich mal
schau mal auf deine Bestellung.


Commercium ----> Ramps, RADDS, e3d-Hotends und Filament kauft man hier.. und neu auch Schrauben,Muttern und Unterlegscheiben
Probleme mit dem e3d und bei mir gekauft? Schickt es ein, ich teste es für euch ob es wirklich defekt ist smiling smiley
Print Quality Troubleshooting Guide hier lang..
Re: Baubericht: Hexagon Delta vom Fablab Karlsruhe
01. November 2015 16:50
Naja, ist ein Jahr her...Was soll ich da jetzt für einen Affenzirkus machen!?
Also in die unteren 40er Profile konnte ich die ohne Probleme einsetzen...seltsam. Ist wohl echt so eine Toleranzsache.

Ich habe schonmal die Winkel eingesetzt, die Abdeckplatte kann kommen...morgen dann die Crimparbeiten...


Daeltabot - mein Deltadrucker Fotodocku meines Daeltabots, Bautagebuch und Delta-Kalibrieranleitung, TR by Toolson/Protoprinter,
Ashray - mein 445nm Lasercutter]

Re: Baubericht: Hexagon Delta vom Fablab Karlsruhe
04. November 2015 05:48
In Sachen Druckqualität finde ich den Pharaoh schon atemberaubend. Wenn ich mir den Aufbau so ansehe, kommt der Hexagon schon sehr nahe. In Summe 5 Säulen, jedoch im Viereck angeordnet. Linearführungen, vermutlich extrem hochwertig und: Kugelgelenke die mich sehr an die Kugelgelenke an der Taumelscheibe meines Minicopter Diabolos erinnern.
Ich will ja auch vorerst nichts Magnetisches, ich müsste da schon allerhand kontruktiven Aufwand leisten. Ich bekomme aber die Beweglichkeit der Gelenke wohl nur durch meine langen Rods hin (370mm bei 182mm Delta Radius) - das ist sicher ein Kompromiss. Ich werde den Daeltabot erstmal aufbauen wie gehabt...vor allem damit ich wieder Druckteile habe, die meine Erwartungen voll erfüllen....Ich hoffe dass ich Laufe der Woche schonmal die Dibondteile und die Druckplatte/Unterbau bekomme... dann kann ich schonmal anhalten...

1-mal bearbeitet. Zuletzt am 04.11.15 05:52.


Daeltabot - mein Deltadrucker Fotodocku meines Daeltabots, Bautagebuch und Delta-Kalibrieranleitung, TR by Toolson/Protoprinter,
Ashray - mein 445nm Lasercutter]
Re: Baubericht: Hexagon Delta vom Fablab Karlsruhe
04. November 2015 12:01
Die Dibondteile vom Frank sind gekommen. Wenig Zeit heute, aber die obere Platte musste ich testen, ich bin begeistert!

Ich weiß nur noch nicht welche Seite ich nach oben drehe ;-)



Daeltabot - mein Deltadrucker Fotodocku meines Daeltabots, Bautagebuch und Delta-Kalibrieranleitung, TR by Toolson/Protoprinter,
Ashray - mein 445nm Lasercutter]

Re: Baubericht: Hexagon Delta vom Fablab Karlsruhe
04. November 2015 12:08
Chic....der Frank hats halt druff...wawinking smiley


[www.facebook.com]

Power is nothing.....without control!
Re: Baubericht: Hexagon Delta vom Fablab Karlsruhe
04. November 2015 13:32
Sehr schön...

Trägt das sehr zur Stabilität bei, oder ist das eher optischer Natur?


--
Microsoft MVP in den Kategorien DirectX/XNA * Visual C++ * Visual Studio and Development Technologies seit 2011

  • Mein Erster (RAMPS 1.4, Selbstbau WolfStrap-Derivat mit Linearführungen, Wade Extruder und E3D lite6 Hotend)
  • Cub44 (Selbstbau Dual Wire Gantry Derivat mit Zahnriemen und Linearschienen, RADDS 1.5 und DUE, Custom Hotend - E3D like, Compact Bowden Extruder)
  • HexMax (sechseckiger Delta (eigenes Design) mit Druckraum 300mm Durchmesser und >=400mm Höhe, RADDS 1.5, 24V, Custom Hotend, Compact Bowden Extruder)

Andere Projekte: FSR Board (ABL-Sensor-Platine inkl. Firmware) * ThirtyTwo (32Bit RepRap-Firmware)
Re: Baubericht: Hexagon Delta vom Fablab Karlsruhe
04. November 2015 15:38
Hi, nein das ist nur Optik! In erster Linie lassen sich mit Kraft die Ringe oben und unten gegeneinander verdrehen. Wenn man stabilisieren will, helfen da nur Querstreben oder noch besser Seitenplatten. Und kein Gewicht auf den Turm legen (Filament zB.) hilft auch!

1-mal bearbeitet. Zuletzt am 04.11.15 15:39.


Daeltabot - mein Deltadrucker Fotodocku meines Daeltabots, Bautagebuch und Delta-Kalibrieranleitung, TR by Toolson/Protoprinter,
Ashray - mein 445nm Lasercutter]
Re: Baubericht: Hexagon Delta vom Fablab Karlsruhe
07. November 2015 05:17
So, die untere Platte passt auch wunderbar! Die Elektronik passt gerade so eben drunter. Das SSR für das Heizbett habe ich auch mit individuellen Haltern unter der Platte befestigt. Die Kühlfläche hat Kontakt zum Rahmen.

Die Platte habe ich hier mal locker aufgelegt. Für den Bereich vorne wird es eine gedruckte Abdeckung geben die auch gleich einen 40er Lüfter, Lichtschalter und Display aufnimmt. Da bin ich aber noch nicht mit angefangen. Als nächstes werde ich mal die Riemen spannen. Den Effektor hä ich schonmal probehalber montiert: Ich kann 300mm Umkreis problemlos drucken ohne Probleme mit den Gelenken zu bekommen! Für mich gibt es aktuell keinen Grund auf magnetische Rod zu Wechseln. Der Effektor ist starr und festgenagelt, auch bei einer Drehbewegung um die Hochachse - das war bei den IGUS Gleitern anders. Bis dato ein voller Erfolg. Die DDP lege ich morgen auch mal auf und lasse das mal auf mich wirken...



Daeltabot - mein Deltadrucker Fotodocku meines Daeltabots, Bautagebuch und Delta-Kalibrieranleitung, TR by Toolson/Protoprinter,
Ashray - mein 445nm Lasercutter]

Re: Baubericht: Hexagon Delta vom Fablab Karlsruhe
07. November 2015 20:07
So, ich habe die Dauerdruckplatte mal lose aufgelegt. Also mir gefällt es! Danke nochmal an Glatzemann für die Inspiration, mir selbst für die Zeichnung und Frank für die Fräsarbeiten. spinning smiley sticking its tongue out



Daeltabot - mein Deltadrucker Fotodocku meines Daeltabots, Bautagebuch und Delta-Kalibrieranleitung, TR by Toolson/Protoprinter,
Ashray - mein 445nm Lasercutter]

Re: Baubericht: Hexagon Delta vom Fablab Karlsruhe
07. November 2015 20:32
Echt schick!


Lars - Blog, Thingiverse, Git

After successfully ignoring Google, FAQ's, the board search and leaving a undecipherable post in the wrong sub-forum don't expect an intelligent reply.
Re: Baubericht: Hexagon Delta vom Fablab Karlsruhe
08. November 2015 02:46
thumbs upthumbs up


[www.facebook.com]

Power is nothing.....without control!
Re: Baubericht: Hexagon Delta vom Fablab Karlsruhe
08. November 2015 03:45
Sieht toll aus aber irgendwie "verkommen" diese Gebrauchsmaschinen so langsam alle zu Designerobjekten. grinning smiley
Eine runde Druckplatte hätte es doch genauso getan und es hätte deutlich weniger zu lösende und zu bezahlende Sonderwege gehabt.

Aber chick.


Einen Sparkcube 1.1XL für größere Objekte, einen Trinus3D im Gehäuse und einen Tantillus R im Bau
Sparkcube: Komplett auf 24V - DDP 8mm + 1,5mm Carbonplatte - RADDS 1.5 + Erweiterungsplatine + RAPS128 - Nema 17/1,7A 0,9 Grad - ind. Sensor für Z-Probe (kein ABL) - FTS - Titan Booster Hotend - Sparklab Extruder - Firmware Repetier mit @ Glatzemanns G33 - Repetier Server pro - Simplify3D
Re: Baubericht: Hexagon Delta vom Fablab Karlsruhe
08. November 2015 05:15
Na Du hast recht wenn es um die maßgefertigten Abdeckungen geht, aber die DDP muss ja eh gefräst werden. Ob rund oder sechseckig spiel was Kosten angeht keine Rolle...Was aber sicher bei diesen Bling Bling Druckern verloren geht ist das Reprap Konzept. Und besser drucken die natürlich auch nicht wenn die chic aussehen. Aber irgendwie sah der Delta neben dem SC XL etwas wie eine Bastelobjekt aus. Das konnte ich so nicht lassen... Die DDP im SC ist schon der Hammer, die Platte hat jetzt 4kg Filment gesehen. Keine Kratzer, keine Ablösung wenn man es nicht will...das habe ich beim Delta nur mit PVA Lösung hinbekommen...


Daeltabot - mein Deltadrucker Fotodocku meines Daeltabots, Bautagebuch und Delta-Kalibrieranleitung, TR by Toolson/Protoprinter,
Ashray - mein 445nm Lasercutter]
Re: Baubericht: Hexagon Delta vom Fablab Karlsruhe
08. November 2015 05:19
So ne Platte hält ja auch eigentlich ewig, wenn man nicht die Teile vorher abnimmt. Und genau da sehe ich die Probleme. Ich bin mir sicher, dass viele schon bei 40 Grad mal dran ziehen usw. winking smiley
Und das sind dann wohl auch die, die ständig jammern, dass nix mehr hält....hmm

Gruß


[www.facebook.com]

Power is nothing.....without control!
Re: Baubericht: Hexagon Delta vom Fablab Karlsruhe
08. November 2015 05:48
@Protoprinter Ich dachte auch eher z.B. an die Heizmatte. smiling smiley

@Stud54 Wenn ich an die Erstnutzung denke, wird mir immer noch schlecht. Ich hab das Ding wie ne heilige Kuh betrachtet. Bis dann der erste Düsenkontakt ( zum Glück ganz außen am Rand) mir ne zarte Spur gezogen hat. Aber es kribbelt immer noch, wenn ich große Teile abziehen muss und die leicht saugend aufliegen.
Ich bin mir aber ehrlich nicht mehr so sicher, ob die Beschichtung die Lösung ist. Nur PLA überzeugte mich bisher aber wenn ich an mein Drama mit PETG denke. Bin schon auf ABS gespannt aber das ist ein anderer Thread.


Einen Sparkcube 1.1XL für größere Objekte, einen Trinus3D im Gehäuse und einen Tantillus R im Bau
Sparkcube: Komplett auf 24V - DDP 8mm + 1,5mm Carbonplatte - RADDS 1.5 + Erweiterungsplatine + RAPS128 - Nema 17/1,7A 0,9 Grad - ind. Sensor für Z-Probe (kein ABL) - FTS - Titan Booster Hotend - Sparklab Extruder - Firmware Repetier mit @ Glatzemanns G33 - Repetier Server pro - Simplify3D
Re: Baubericht: Hexagon Delta vom Fablab Karlsruhe
08. November 2015 06:21
Ich lege das PETG nur auf, da wird nix angedrückt. Momentan lieg ich bei 105% first Layer Height und es klebt wie blöd. Ich hab echt keine Ahnung, was du da gemacht hast. winking smiley
Ich verstehe dieses "Andrücken" eh nicht wirklich. Das braucht man vielleicht da, wo es wirklich schlecht haftet. Aber nicht auf ner DDP. Wenn ich dann sowas lese wie 50% Höhe des ersten Layers, dann wird mir schlecht. winking smiley


[www.facebook.com]

Power is nothing.....without control!
Re: Baubericht: Hexagon Delta vom Fablab Karlsruhe
08. November 2015 06:23
Nö, da kommt ne runde Matte Durchmesser 300mm drunter. Die ist trotzdem teuer, da kommt man mit rechteckig günstiger weg - ist halt eher was von der Stange. Bestellt habe ich diese hier.


Daeltabot - mein Deltadrucker Fotodocku meines Daeltabots, Bautagebuch und Delta-Kalibrieranleitung, TR by Toolson/Protoprinter,
Ashray - mein 445nm Lasercutter]
In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Teilnehmer schreiben.

Klicke hier, um Dich einzuloggen