Willkommen! Anmelden Ein neues Profil erzeugen

Erweiterte Suche

Baubericht: Hexagon Delta vom Fablab Karlsruhe

geschrieben von Protoprinter 
Re: Baubericht: Hexagon Delta vom Fablab Karlsruhe
17. December 2015 08:00
Anfangs läuft es gut durch die Düse, danach reisst einfach der Fluß ab und es kommt nur noch sporadisch Material. Sieht aus wie extreme unterextrusion. Hab den Flow schon bis auf 1.2 hochgedreht, nützt nix. Es sieht aus, als würde der Extruder durchrutschen, das tut er aber nicht.

Temperaturen hab ich von 210 - 230 alles durch, es ist einfach kein sauberer Druck damit hinzubekommen. Speedmäßig bin ich ungefähr so unterwegs, wie Du.

Hotend ist E3d V6 und bevor jetzt wieder die Hater kommen und sagen, dass PLA dadrin Probleme macht: Nein winking smiley Ich hab zig PLA Sorten hier, die alle einwandfrei da durchlaufen, nur das Tannengrün nicht!

Ich glaub, ich schneid mal an paar Stellen das Filament durch. Nicht, dass das an manchen Stelle hohl ist und deshalb nicht genug Material kommt.......................
Re: Baubericht: Hexagon Delta vom Fablab Karlsruhe
17. December 2015 08:16
Vielleicht kommt dein E3D v6 ja auch nur mit dem Tannengrün-PLA nicht zurecht?

Ich hatte auch wochenlang Probleme mit dem E3D v6. Bei mir war es allerdings Colorfabb XT. PLA ging da durch wie Butter... Ich hab auch nicht geglaubt, daß es am E3D oder Filament liegt, bis ich dann ein anderes Hotend ausprobiert habe (und mittlerweile insgesamt vier). Mit keinem dieser Hotends hatte ich die Probleme wie mit dem v6 und konnte mit allen sofort problemlos drucken. Oder mit Problemen, konnte dann aber bei Parameteränderungen sofort Ergebnisse erkennen und das Problem immer schnell lösen. Nur halt mit dem E3D v6 schaffe ich es nicht Colorfabb XT zu drucken. Nur dieses eine blöde Material.

Wenn es mit anderen Filamenten klappt, dann liegt es entweder an deiner Rolle Tannengrün oder an deinem Hotend.


--
Microsoft MVP in den Kategorien DirectX/XNA * Visual C++ * Visual Studio and Development Technologies seit 2011

  • Mein Erster (RAMPS 1.4, Selbstbau WolfStrap-Derivat mit Linearführungen, Wade Extruder und E3D lite6 Hotend)
  • Cub44 (Selbstbau Dual Wire Gantry Derivat mit Zahnriemen und Linearschienen, RADDS 1.5 und DUE, Custom Hotend - E3D like, Compact Bowden Extruder)
  • HexMax (sechseckiger Delta (eigenes Design) mit Druckraum 300mm Durchmesser und >=400mm Höhe, RADDS 1.5, 24V, Custom Hotend, Compact Bowden Extruder)

Andere Projekte: FSR Board (ABL-Sensor-Platine inkl. Firmware) * ThirtyTwo (32Bit RepRap-Firmware)
Re: Baubericht: Hexagon Delta vom Fablab Karlsruhe
17. December 2015 08:20
Quote
Menni
Hotend ist E3d V6 und bevor jetzt wieder die Hater kommen und sagen, dass PLA dadrin Probleme macht: Nein winking smiley Ich hab zig PLA Sorten hier, die alle einwandfrei da durchlaufen, nur das Tannengrün nicht!

Rate mal womit ich drucke! Und ich habe das Tannengrün an beiden Druckern laufen, an beiden Maschinen E3D...


Deltadrucker, Tantillus Reborn by Toolson/Protoprinter, Ashray - (445nm Lasercutter), die Delta-Kalibrieranleitung
Re: Baubericht: Hexagon Delta vom Fablab Karlsruhe
17. December 2015 08:25
Ja, es gibt ja auch viele Leute, die colorfabb XT mit einem E3D v6 drucken können. Aber vielleicht kommen da ja zwei Dinge zusammen. Vielleicht verändern die Tanngengrünen Pigmente die Viskosität des Filaments und eine leicht unsauber verarbeitete Heatbreak des E3D führt dann zu Jams oder Unterextrusion. Dein E3D ist vielleicht einfach sauber gearbeitet und bingo: Es funktioniert perfekt, genau so wie es funktionieren sollte.

Es ist halt nun mal Fakt, daß es bei den E3D sagen wir mal Qualitätsschwankungen gibt. Das hat auch nichts mit Hater oder so zu tun. Ich fände es toll, wenn ich den Dingern anständig vertrauen könnte, denn dafür bekommt man in Deutschland einfach am besten, schnellsten, meisten und günstigsten Zubehör und Ersatzteile.


--
Microsoft MVP in den Kategorien DirectX/XNA * Visual C++ * Visual Studio and Development Technologies seit 2011

  • Mein Erster (RAMPS 1.4, Selbstbau WolfStrap-Derivat mit Linearführungen, Wade Extruder und E3D lite6 Hotend)
  • Cub44 (Selbstbau Dual Wire Gantry Derivat mit Zahnriemen und Linearschienen, RADDS 1.5 und DUE, Custom Hotend - E3D like, Compact Bowden Extruder)
  • HexMax (sechseckiger Delta (eigenes Design) mit Druckraum 300mm Durchmesser und >=400mm Höhe, RADDS 1.5, 24V, Custom Hotend, Compact Bowden Extruder)

Andere Projekte: FSR Board (ABL-Sensor-Platine inkl. Firmware) * ThirtyTwo (32Bit RepRap-Firmware)
Re: Baubericht: Hexagon Delta vom Fablab Karlsruhe
25. December 2015 05:23
Kleiner Appetiser, Absaugadapter für einen Staubsauger frisch vom Delta. Unglaublich wie der die Layer stapelt! Endlich habe ich nicht mehr dieses Gefühl etwas verbessern zu müssen!



Frohe Weihnachten Euch!


Deltadrucker, Tantillus Reborn by Toolson/Protoprinter, Ashray - (445nm Lasercutter), die Delta-Kalibrieranleitung
Re: Baubericht: Hexagon Delta vom Fablab Karlsruhe
25. December 2015 16:36
"…. Endlich habe ich nicht mehr dieses Gefühl etwas verbessern zu müssen!"


Gib mal Kontonummer und Preis, ich kauf dir den Drucker ab ! grinning smiley


1 Drucker: [forums.reprap.org]
2 Drucker: [forums.reprap.org]
3 Drucker: [forums.reprap.org]
Re: Baubericht: Hexagon Delta vom Fablab Karlsruhe
25. December 2015 18:13
Quote
palim
Gib mal Kontonummer und Preis, ich kauf dir den Drucker ab ! grinning smiley

...na wenn das kein Kompliment ist smileys with beer


Deltadrucker, Tantillus Reborn by Toolson/Protoprinter, Ashray - (445nm Lasercutter), die Delta-Kalibrieranleitung
Re: Baubericht: Hexagon Delta vom Fablab Karlsruhe
26. December 2015 03:01
Wahnsinniges Ergebnis Manu! Ich bin begeistert.

Da wird man ja echt neidisch thumbs up
Re: Baubericht: Hexagon Delta vom Fablab Karlsruhe
26. December 2015 03:02
Echt tolles Ergebnis. In welcher Auflösung ist das gedruckt?


Gruß,
Steffen

Geetech Full-Acrylic Graber Air V3 SteBa Edition, v6 J-HEAD v5 E3D Custom Hotend, 230v Induktionskochfeldheizplatte mit Aceton Beschichtung, Rumpsbaradds 64-Bit AliExpress Edition, Softeisextruder
Re: Baubericht: Hexagon Delta vom Fablab Karlsruhe
26. December 2015 03:15
Ich danke Euch! Sind nur 0,2mm Layer, 60mm/s Perimeter, 75 Infill. Acc. X/YZ 2500mm/s^2, Jerk 30. Ich lade später nochmal ein Video hoch, will noch schnell die Anschlussbox einbauen, dann werde ich den Drucker für meine Begriffe als fertig bezeichnen...

1-mal bearbeitet. Zuletzt am 26.12.15 03:16.


Deltadrucker, Tantillus Reborn by Toolson/Protoprinter, Ashray - (445nm Lasercutter), die Delta-Kalibrieranleitung
Re: Baubericht: Hexagon Delta vom Fablab Karlsruhe
26. December 2015 04:15
Quote
Protoprinter
Ich danke Euch! Sind nur 0,2mm Layer, 60mm/s Perimeter, 75 Infill. Acc. X/YZ 2500mm/s^2, Jerk 30. Ich lade später nochmal ein Video hoch, will noch schnell die Anschlussbox einbauen, dann werde ich den Drucker für meine Begriffe als fertig bezeichnen...

Ja ich glaube der ist wirklich fertig. Zumindest was den Druck angeht ist da nicht mehr viel Luft nach oben. Und wenn das mit0,2 gedruckt ist, frage ich mich wie dann erst 0,1 aussehen würde.
Zum Glück ist das nächste Projekt schon gestartet bei dir smiling smiley
Wäre ja schlimm, wenn es nichts mehr zu basteln gäbe smiling bouncing smiley
Re: Baubericht: Hexagon Delta vom Fablab Karlsruhe
26. December 2015 17:14
Quote
LEEESUMER
Zum Glück ist das nächste Projekt schon gestartet bei dir smiling smiley
Wäre ja schlimm, wenn es nichts mehr zu basteln gäbe smiling bouncing smiley

Hi Jannis,
stimmt, ich verschwinde dann jetzt mal im Keller. Weihnachten ist ja vorbei grinning smiley Habe zwischendurch zumindest schonmal die Abstufung für den Laser fertig gestellt...

Grüsse,
Manu


Deltadrucker, Tantillus Reborn by Toolson/Protoprinter, Ashray - (445nm Lasercutter), die Delta-Kalibrieranleitung
Re: Baubericht: Hexagon Delta vom Fablab Karlsruhe
27. December 2015 03:58
Quote
Protoprinter
[...]

Hi Jannis,
stimmt, ich verschwinde dann jetzt mal im Keller. Weihnachten ist ja vorbei grinning smiley Habe zwischendurch zumindest schonmal die Abstufung für den Laser fertig gestellt...

Grüsse,
Manu

Ja ich verfolge den Thread mit großem Interesse.

Ist sogar abonniert thumbs up
Re: Baubericht: Hexagon Delta vom Fablab Karlsruhe
28. December 2015 05:57
Nochmal ein kleines Promotion Video, entstanden beim Druck des letzten Teils für den Umbau (Anschlussbox)...


Deltadrucker, Tantillus Reborn by Toolson/Protoprinter, Ashray - (445nm Lasercutter), die Delta-Kalibrieranleitung
Re: Baubericht: Hexagon Delta vom Fablab Karlsruhe
28. December 2015 06:44
Super Manu......winking smiley
Hast du echt schön umgesetzt......

Hat das jetzt mit den Stempeln so geklappt?
Sind die Silikonteile noch aufgetaucht?

1-mal bearbeitet. Zuletzt am 28.12.15 06:44.


[www.facebook.com]

Power is nothing.....without control!
Re: Baubericht: Hexagon Delta vom Fablab Karlsruhe
28. December 2015 06:59
Sehr schön...

Falls noch Not an den Silikon-Stempel-Schonern besteht, kann ich gerne noch ein paar rausrücken. Sven war sehr großzügig bei der Menge, die er in mein Päckchen gelegt hat ;-)


--
Microsoft MVP in den Kategorien DirectX/XNA * Visual C++ * Visual Studio and Development Technologies seit 2011

  • Mein Erster (RAMPS 1.4, Selbstbau WolfStrap-Derivat mit Linearführungen, Wade Extruder und E3D lite6 Hotend)
  • Cub44 (Selbstbau Dual Wire Gantry Derivat mit Zahnriemen und Linearschienen, RADDS 1.5 und DUE, Custom Hotend - E3D like, Compact Bowden Extruder)
  • HexMax (sechseckiger Delta (eigenes Design) mit Druckraum 300mm Durchmesser und >=400mm Höhe, RADDS 1.5, 24V, Custom Hotend, Compact Bowden Extruder)

Andere Projekte: FSR Board (ABL-Sensor-Platine inkl. Firmware) * ThirtyTwo (32Bit RepRap-Firmware)
Re: Baubericht: Hexagon Delta vom Fablab Karlsruhe
28. December 2015 07:19
Hey Sven,
gut dass wir da nochmal drüber gesprochen hatten, die waren noch im Paket! Ja, habe ich genau so umgesetzt wie beim SC. Klappt wunderbar. Jetzt kann ich mich voll uns ganz auf den Laser konzentrieren...


Deltadrucker, Tantillus Reborn by Toolson/Protoprinter, Ashray - (445nm Lasercutter), die Delta-Kalibrieranleitung
Re: Baubericht: Hexagon Delta vom Fablab Karlsruhe
31. December 2015 14:43
Bestellung, der nächste Hexagon entsteht:


Einen guten Rutsch und neben allem Anderen auch ein erfolgreiches "Druckjahr" 2016! Danke für die Unterstützung hier im Forum. Geben und nehmen. Mein Vorsatz 2016!



Grüsse,
Manu


Deltadrucker, Tantillus Reborn by Toolson/Protoprinter, Ashray - (445nm Lasercutter), die Delta-Kalibrieranleitung
Re: Baubericht: Hexagon Delta vom Fablab Karlsruhe
04. January 2016 18:36
Quote
Menni
Anfangs läuft es gut durch die Düse, danach reisst einfach der Fluß ab und es kommt nur noch sporadisch Material. Sieht aus wie extreme unterextrusion. Hab den Flow schon bis auf 1.2 hochgedreht, nützt nix. Es sieht aus, als würde der Extruder durchrutschen, das tut er aber nicht.

Temperaturen hab ich von 210 - 230 alles durch, es ist einfach kein sauberer Druck damit hinzubekommen. Speedmäßig bin ich ungefähr so unterwegs, wie Du.

Hotend ist E3d V6 und bevor jetzt wieder die Hater kommen und sagen, dass PLA dadrin Probleme macht: Nein winking smiley Ich hab zig PLA Sorten hier, die alle einwandfrei da durchlaufen, nur das Tannengrün nicht!

Ich glaub, ich schneid mal an paar Stellen das Filament durch. Nicht, dass das an manchen Stelle hohl ist und deshalb nicht genug Material kommt.......................

Hi Menni,

hast du das Problem mit dne Extrudieren gelöst ? (gibt es daszu vieleicht schon einen Thread ? Diesen sollte man nicht deswegen hijacken.
Ich habe bei mir mit einem E3d Chimera und PETG das gleiche Problem, nach ca 15 -20 Layern 'trocknet' der Extruder aus. Das PETG klemmt in der Heatbreak fest. Ich kann es umgehen, indem ich die Druckgeschwindigkeit
auf ca 92 % reduziere. Ich drucke mit 242 ° und glaube, Ich müsste das noch höher stellen.

Gruß
Pumlux
Re: Baubericht: Hexagon Delta vom Fablab Karlsruhe
05. January 2016 03:59
Ja, ich habe das Problem gelöst. Ich habe einfach die Klemmschrauben am Extruder fester angezogen und schon lief es. Ist zwar seltsam, weil 15 andere Filamente diesen hohen Anpressdruck nicht brauchten, aber damit wars tatsächlich getan.................
Re: Baubericht: Hexagon Delta vom Fablab Karlsruhe
05. January 2016 04:24
Für alle Interessierten, ich habe mal ein Hexagon Gesamtpaket geschnürt das alle von mir erstellten, modifizierten oder unverändert verwendeten Dateien enthält.

Manuelito


Deltadrucker, Tantillus Reborn by Toolson/Protoprinter, Ashray - (445nm Lasercutter), die Delta-Kalibrieranleitung
Re: Baubericht: Hexagon Delta vom Fablab Karlsruhe
05. January 2016 04:32
Was mich mal interessieren würde: Wie lange dauert es ungefähr, alle Kunstoffteile für den Hexagon auszudrucken?

Ich habe bei meinem HexMax jetzt ca. 45-50 Stunden bei 70mm/s (PETG) überschlagen. Das ist denke ich ganz ok, denn toolson hat irgendwo geschrieben, daß er für die P3Steel Teile 40h braucht.


--
Microsoft MVP in den Kategorien DirectX/XNA * Visual C++ * Visual Studio and Development Technologies seit 2011

  • Mein Erster (RAMPS 1.4, Selbstbau WolfStrap-Derivat mit Linearführungen, Wade Extruder und E3D lite6 Hotend)
  • Cub44 (Selbstbau Dual Wire Gantry Derivat mit Zahnriemen und Linearschienen, RADDS 1.5 und DUE, Custom Hotend - E3D like, Compact Bowden Extruder)
  • HexMax (sechseckiger Delta (eigenes Design) mit Druckraum 300mm Durchmesser und >=400mm Höhe, RADDS 1.5, 24V, Custom Hotend, Compact Bowden Extruder)

Andere Projekte: FSR Board (ABL-Sensor-Platine inkl. Firmware) * ThirtyTwo (32Bit RepRap-Firmware)
Re: Baubericht: Hexagon Delta vom Fablab Karlsruhe
05. January 2016 04:38
Ich drucke gerade alle Teile für jmd aus dem Forum. Das ist schwer abzuschätzen. Ich würde sagen vielleicht 50 Stunden 70mm/s. Das ist dann aber wirklich das Komplettpaket mit LCD Gehäuse, Haltern, Knöpfen, Anschlussbox, SSR Halter usw...


Deltadrucker, Tantillus Reborn by Toolson/Protoprinter, Ashray - (445nm Lasercutter), die Delta-Kalibrieranleitung
Re: Baubericht: Hexagon Delta vom Fablab Karlsruhe
05. January 2016 04:42
Ok, dann liegt das ja in ähnlichen Bereichen :-) LCD-Gehäuse ist bei mir z.B. noch nicht drin, aber ich habe ja auch alles etwas stabiler und wuchtiger ausgelegt, daher darf es ja ruhig auch etwas länger werden.

Ich bin jedenfalls immer wieder von deinen Ergebnissen mit dem Teil begeistert und kann es daher kaum erwarten zu sehen, was meiner bringt :-D


--
Microsoft MVP in den Kategorien DirectX/XNA * Visual C++ * Visual Studio and Development Technologies seit 2011

  • Mein Erster (RAMPS 1.4, Selbstbau WolfStrap-Derivat mit Linearführungen, Wade Extruder und E3D lite6 Hotend)
  • Cub44 (Selbstbau Dual Wire Gantry Derivat mit Zahnriemen und Linearschienen, RADDS 1.5 und DUE, Custom Hotend - E3D like, Compact Bowden Extruder)
  • HexMax (sechseckiger Delta (eigenes Design) mit Druckraum 300mm Durchmesser und >=400mm Höhe, RADDS 1.5, 24V, Custom Hotend, Compact Bowden Extruder)

Andere Projekte: FSR Board (ABL-Sensor-Platine inkl. Firmware) * ThirtyTwo (32Bit RepRap-Firmware)
Re: Baubericht: Hexagon Delta vom Fablab Karlsruhe
05. January 2016 04:56
Ich bin sicher gleich gute oder wegen Deines stabileren Aufbaus sogar bessere Ergebnisse ablieferst! Deine SC Ergebnisse lassen sich auf jeden Fall auch sehen, Du bist wohl auch etwas perfektionistisch veranlagt. Diese Eigenschaft macht mir allerdings oft genug das Leben schwer! eye rolling smiley
Auch wenn ich bis dato noch nicht meinen Senf dazu gegeben habe: ich lese sehr wohl bei Deine Projekten mit! Dein Elan ist bemerkenswert. So genug Lobreden...


Deltadrucker, Tantillus Reborn by Toolson/Protoprinter, Ashray - (445nm Lasercutter), die Delta-Kalibrieranleitung
Re: Baubericht: Hexagon Delta vom Fablab Karlsruhe
11. January 2016 03:05
Damit man sich mal ein Bild von den benötigten Teilen für die 1:1 Kopie meines Druckers machen kann:

Da fehlt lediglich die gedruckte Abdeckung für das Elektronikfach...

Auftrag abgeschlossen spinning smiley sticking its tongue out

Schönen Wochenstart!
Manu


Deltadrucker, Tantillus Reborn by Toolson/Protoprinter, Ashray - (445nm Lasercutter), die Delta-Kalibrieranleitung
Re: Baubericht: Hexagon Delta vom Fablab Karlsruhe
21. January 2016 06:36
Da es ja hier mindesten einen 1:1 Nachbauer gibt, hier noch zwei Bilder meiner Anschlußbox. Seitlich 220V Zuführung für das Heizbett (und Erde für das Heizbett und dem gesamten Rahmen) sowie 12V Zuleitung, steckbar. Die Kabelzuführung erfolgt durch einen Ausschnitt im Gehäuseinneren, die Kabel laufen unter dem unteren Profil durch. Die Box befindet sich auf der Rückseite des Druckers.


Aktuell beschäftige ich mich mit einer Rahmenverstärkung. Mir geht es darum bei hohen Geschwindigkeiten und höheren Druckobjekten mehr Stabilität zu bekommen. Einhausen möchte ich aus optischen und temperaturtechnischen Gründen nicht (ich drucke viel PLA). Wenn käme aus optischen Gründen nur Plexiglas in Frage, aber das hat einen anderen Ausdehnungskoeffizienten wie die Al-Profile. Al-Bleche machen aus dem Hexagon eher einen Kleiderschrank.

Ich werde es mit Al-Steben versuchen. Dazu werden Halter an die senkrechten Al-Profile geschraubt, die Streben bilden jedoch keinen ganz geschlossenen Ring da der Drucker vorne keine senkrechte Strebe hat. Ich dachte da so an zwei "Ebenen". Die Al-Streben (entweder Rohr oder Vollmaterial) werden mit Endfest 300 in die Halter geklebt, nach der Montage kann das so über Nacht spannungsfrei aushärten. Ob es zusätzliche Verwindungssteifheit bringt? Keine Ahnung, aber die 10-15 Euro Material sind den Versuch wert. Bilder und Rückmeldung folgt...

2-mal bearbeitet. Zuletzt am 21.01.16 06:41.


Deltadrucker, Tantillus Reborn by Toolson/Protoprinter, Ashray - (445nm Lasercutter), die Delta-Kalibrieranleitung
Re: Baubericht: Hexagon Delta vom Fablab Karlsruhe
21. January 2016 06:50
Oh, da bin ich ja mal gespannt und freue mich auf einen Bericht. Ich habe bei meinem sowas in der Art als "Sicherheitsresreve" eingeplant, eigentlich mehrere Varianten, eine davon sind zusätzliche Streben (ein bis zwei Ebenen) aus Alu-Profilen und die andere Variante ist dann tatsächlich das geschlossene Gehäuse :-)


--
Microsoft MVP in den Kategorien DirectX/XNA * Visual C++ * Visual Studio and Development Technologies seit 2011

  • Mein Erster (RAMPS 1.4, Selbstbau WolfStrap-Derivat mit Linearführungen, Wade Extruder und E3D lite6 Hotend)
  • Cub44 (Selbstbau Dual Wire Gantry Derivat mit Zahnriemen und Linearschienen, RADDS 1.5 und DUE, Custom Hotend - E3D like, Compact Bowden Extruder)
  • HexMax (sechseckiger Delta (eigenes Design) mit Druckraum 300mm Durchmesser und >=400mm Höhe, RADDS 1.5, 24V, Custom Hotend, Compact Bowden Extruder)

Andere Projekte: FSR Board (ABL-Sensor-Platine inkl. Firmware) * ThirtyTwo (32Bit RepRap-Firmware)
Re: Baubericht: Hexagon Delta vom Fablab Karlsruhe
25. January 2016 06:25
Eine Kurzmeldung, ich habe gerade mal die Halter gezeichnet und passendes Al-Rohr bestellt, 8mm AD, 6mm innen. Material mit Versand 7,50 Euro - einen Versuch ist es wert. Halter sehen für den ersten Test erstmal so aus:

@Glatzemann, Du denkst gleich bei Bau an alles... Ich habe im Laufe der Zeit ganz schön optimieren müssen...eye rolling smiley

1-mal bearbeitet. Zuletzt am 25.01.16 06:27.


Deltadrucker, Tantillus Reborn by Toolson/Protoprinter, Ashray - (445nm Lasercutter), die Delta-Kalibrieranleitung
Re: Baubericht: Hexagon Delta vom Fablab Karlsruhe
25. January 2016 06:45
Achtung, jetzt kommt der Photoshop Gott!

Was ich nicht ganz verstehe, wieso nutzt niemand Aluprofile als Querverstrebung? Wie unten + oben.

Ich muss zu geben, ich habe selbst keine Aluprofile hier und bin daher auch nicht ganz sicher wie diese Aufgebaut sind, meine jedoch das an allen 4 Kanten Nuten anliegen. So wäre es doch "einfach" von oben die Profile einzuführen und an den Türmen zu verteilen, brauch man halt einen Winkeladapter dazu, aber die sind ja unten und oben schon vorhanden und müssten nur leicht bearbeitet werden. Wie viele da benötigt werden kann ich nicht einschätzen, jedoch sollten doch schon selbst wenige davon deutlich zur Stabilität/Steifigkeit beitragen.

Ich nehme jetzt auch einfach mal an, dass man durch die vordere Öffnung sowie die ausreichenden Freiflächen seitlich trotz allem noch überall bequem ran kann. Wobei dies ja eigentlich, denke ich, nach der Einrichtung sowieso nicht mehr nötig sein sollte. Das wäre zumindest die erste Lösung welche ich anstreben würde. Wird Zeit das ich mir auch mal so nen Hexagon bastle. smiling smiley




Gruß,
Steffen

Geetech Full-Acrylic Graber Air V3 SteBa Edition, v6 J-HEAD v5 E3D Custom Hotend, 230v Induktionskochfeldheizplatte mit Aceton Beschichtung, Rumpsbaradds 64-Bit AliExpress Edition, Softeisextruder
In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Teilnehmer schreiben.

Klicke hier, um Dich einzuloggen