RepRapPro Mendel extruder drive assembly/de

From RepRapWiki
Jump to: navigation, search

| Einleitung | Montage des Rahmens | Montage der Y Achse | Montage der X Achse | Montage der Z Achse | Montage des Heizbettes | Montage des Extruder Vorschubs |

| Hot end Montage | Stromversorgung | Verkabelung | Inbetriebnahme | Drucken | Mehrfarben/Mehr-Material | Mehrfarb Slicer Software | Wartung und Pflege | Fehlersuche | Verbesserungen |

Contents

Alternativen

Reprappro multi-materials-alternate-drives.jpg

Es gibt zwei verschiedene Typen von Extruder Antrieben für den RepRapPro Mendel. Sie sehen diese auf den obigen Abbildungen.

Diese Seite beschreibt die links abgebildete Version. Sollten Sie die rechts abgebildete Version haben, dann lesen Sie bitte hier weiter.

Ziel

Am Ende dieses Bausabschnittes wird der Extruder Antrieb an der Rückseite Ihres Mendel montiert sein wie in der folgenden Abbildung zu sehen.

Reprappro mendel extruder drive fitted.jpg

Allerdings noch ohne die Verkabelung.

Werkzeuge

  • 10mm (M6) Gabelschlüssel
  • Einstellbarer Gabelschlüssel
  • Inbusschlüssel
  • Phillips Schraubendreher
  • Pinzetten
  • 2mm Bohrer

Schritt 1: Motor- und Mitnehmerwellenmontage

RP Teile Menge Reprappro-huxley-extruder-drive-components-1.jpg
Reprappro-huxley-M6 block.jpg 1
Reprappro-huxley-large gear.jpg 1
Reprappro-huxley-small gear.jpg 1
Bauteil Menge
M6 wälzgefräste Mitnehmerwelle 1
M6 Mutter 1
M6 selbstsichernde Mutter 2
M6 Federring 1
M6 Unterlegscheiben 2
626 Lager 2
NEMA 14 Schrittmotor 1
M3x10mm Madenschraube 1
M3 Mutter 1
M3x8mm Schrauben 3
M3x25mm Senkkopfschraube 1 (Nur Mendel - nicht Huxley)

Wenn Sie einen Mendel bauen, setzen Sie die Senkkopfschraube in das Loch im gewinkelten Bereich des gedruckten Blocks ein unter dem der Motor befestigt wird, mit dem Kopf in Richtung Motor. (Der Huxley hat diese Schraube nicht.) Sie können die Schraube nicht mehr einsetzen nachdem der Motor montiert ist.

Befestigen Sie den Motor mit den 8mm M3 Schrauben an dem Block. Setzen Sie diesen soweit weg vom Zentrum weg wie es die Schlitze zulassen. Ziehen Sie die Schrauben noch nicht fest. Die Kabel des Motors kommen in dieser Abbildung unten heraus:

Reprappro-huxley-extruder-drive-motor-fitting mod MA.jpg

Setzen Sie die Standard M6 Mutter (nicht die selbstsichernde) in die sechseckige Aussparung in dem großen Zahnrad.

Setzen Sie ein Lager auf die Mitnehmerwelle (beachten Sie die relative Position der kurzen und langen Gewindestücke), gefolgt von zwei M6 Unterlegscheiben, gefolgt von dem Zahnrad mit der Mutter. Die Mutter sollte vom Lager wegzeigen.

Möglicherweise müssen Sie noch etwas justieren, damit die Zahnräder zusammenpassen.

Setzen Sie die M3 Mutter in die Vertiefung in dem kleinen Zahnrad und drehen die Madenschraube hinein. u.U. müssen Sie das kleine Zahnrad noch per Hand mit einem 5mm Bohrer bearbeiten

Bei einigen Motoren reicht die abgeflachte Stelle der Welle bis ans Motorgehäuse heran. Wenn Sie einen solchen haben, setzen Sie das kleine Zahnrad mit der Nabe in Richtung Motor auf. Setzen Sie danach das Lager in seine Position so, daß das große Zahnrad zu dem kleinen passt.

Wenn Die Abflachung vor dem Gehäuse endet, setzen Sie das Lager und das große Zahnrad zuerst ein. Setzen Sie das kleine Zahnrad dann andersherum auf (wie in der untenstehenden Abbildung zu sehen).

Nehmen Sie die Dinge auseinander und setzen diese wieder zusammen. Justieren Sie die Motorposition bis die Zahnräder gut fluchten und das Flankenspiel stimmt.

Reprappro-huxley-extruder-drive-motor-fitted.jpg

Wenn alles passt, ziehen Sie die Motorbefestigungsschrauben an und bauen auch sonst alles zusammen. Ziehen Sie die Madenschraube an dem kleinen Zahnrad fest. Sorgen Sie dafür, daß die Nabe des kleinen Zahnrades nicht an dem großen Zahnrad schleift. Es sollte ein Abstand von etwas über einem halben Millimeter zwischen diesen Teilen sein.

Setzen Sie das andere Lager auf der Gegenüberliegenden Seite des Blocks ein.

Setzen Sie den Federring an das große Zahnrad so daß er gegen die Mutter des Zahnrades drückt. Drehen Sie dann die beiden M6 selbstsichernden Muttern auf beide Enden auf.

Ziehen Sie die selbstsichernden Muttern an. Achten Sie darauf, daß die wälzgefräste Stelle (Mitnehmer für das Filament) der Welle genau an dem 2mm Loch des Blockes ist, durch den das Filament läuft. Die wälzgefräste Stelle sollte in der Mitte des Loches sein. Versetzen Sie das große Zahnrad und die beiden selbstsichernden Muttern solange, bis dies gegeben ist.

Ziehen Sie die selbstsichernden Muttern nicht so fest, daß die Zahnräder, Welle und Motor nicht mehr frei rotieren können. Es darf aber auch kein Spiel haben.

Schritt 2: Andruckrolle

RP Teile Menge Reprappro-huxley-extruder-drive-components-2.jpg
Reprappro-huxley-idler.jpg 1
Bauteil Menge
M3x30mm Schraube 1
626 Lager 1
M3x45 Schrauben 2
M6x20mm Madenschraube 1
M3 Unterlegscheiben 6
M3 Standard Muttern 2
M3 selbstsichernde Mutter 1
Federn 2

Setzen Sie das Lager auf die M6 Madenschraube und setzen diese in den Ausschnitt des gedruckten Teils ein. Prüfen Sie, daß es sich frei drehen kann. Falls das nicht der Fall ist, verwenden Sie eine Klinge um an der Stelle wo es schleift, etwas Material abzutragen.

Setzen Sie die Andruckrolle mit der 30mm M3 Schraube auf den Antrieb. Verwenden Sie auf jeder Seite eine Unterlegscheibe und die selbstsichernde Mutter. Ziehen Sie diese nicht zu fest - die Rolle muß sich leicht drehen lassen. Das unten zu sehende Bild ist falsch. Setzen Sie die Schraube aus Richtung des großen Zahnrades ein. Sie erreichen den Kopf der Schraube durch die Löcher in dem Zahnrad. Das erleichtert das entfernen der Andruckrolle wesentlich, wenn der Extruder an Ihrem RepRap montiert ist.

Reprappro-huxley-extruder-drive-idler-fitted.jpg

Setzen Sie die Federn jeweils zwischen 2 Unterlegscheiben auf die langen Schrauben. Setzen Sie die Schrauben wie gezeigt ein. Nachdem Sie die Muttern mit einer Pinzette in die sechseckige Vertiefung eingesetzt haben, halten Sie die Mutter mit einem kleinen Schraubendreher in Position während Sie die Schrauben eindrehen. Das macht die Sache etwas weniger fummelig.

Step 3: Die Bowdenzughülle

RP Teile Menge Reprappro-huxley-extruder-drive-components-3.jpg
Verwechseln Sie nicht das Teflonröhrchen (im Bild)
mit dem transparenten Schrumpfschlauch, welcher ebenfalls im Bausatz enthalten ist.
Reprappro-huxley-extruder-drive-tongue.png 1
Bauteil Menge
geschlitzter Messinghalter 1
Teflonröhrchen 1

Verwenden Sie eine scharfe Klinge um das Ende des Röhrchens in einem rechten Winkel abzuschneiden um ein sauberes gerades Ende zu erhalten. Wenn Ihr Baukasten 4mm Teflonröhrchen enthält (im Gegensatz zu 3mm) dann schneiden Sie mit einem Bleistiftspitzer einen schmalen Kegel in das Ende. Schneiden Sie nicht zu weit. Teflon ist sehr weich. Der Kegel macht es einfacher, das Röhrchen einzuschrauben.

Schrauben Sie das Röhrchen in den Messinghalter. Schauen Sie in das andere Ende (Eine Lupe kann hier hilfreich sein), um zu sehen, wann das Ende des Gewindes erreicht ist. Drehen Sie dann nicht weiter.

Das einschrauben des Röhrchens verringert dessen Innendurchmesser ein wenig. Drehen Sie einen 2mm Bohrer vorsichtig in das Messingteil um die Wandung des Röhrchens in dem Bereich des Gewindes ein wenig zu verdünnen. Wenn Sie ein Handbohrfutter verwenden, macht das die Sache einfacher. Das Bild zeigt das anhand des anderen Messinghalters, den Sie im nächsten Abschnitt installieren. Die Vorgehensweise ist die gleiche.

Reprappro-huxley-hotend-enlarging-ptfe.jpg

Schieben Sie ein kurzes Stück 1,75mm Filament in das Röhrchen und zwar von dessen freien Ende her um Teflonreste daraus zu entfernen. Drücken Sie den Messinghalter in den Antrieb und sichern diesen mit der gedruckten Zunge. Das dünnere Ende der Haltezunge gehört auf die rechte Seite wie in diesem Bild.

Reprappro-huxley-extruder-drive-tube-fitted.jpg

Hinweis: Der Bowdenzug Anfang (Messinghalter) mus genau mittig in dem Loch im Block gehalten werden. Wenn der Durchmesser des Messinghalters etwas kleiner als der des Loches im gedruckten Block ist, wickeln Sie einige Lagen Tesafilm oder ähnliches um den Messinghalter bevor Sie diesen in die Aufnahme drücken.

Führen Sie ein kleines Stück Filament ein. Die Andruckschrauben sollen genug Anpressdruck haben, daß Sie das Filament nicht von Hand hindurchschieben können - Nicht fester. Halten Sie das große Zahnrad während dieses Tests fest. Drehen Sie den Antrieb von Hand. Das Filament sollte langsam und gleichmäßig eingezogen werden.

Schritt 4: Installation des Antriebes

Reprappro-mendel-extruder-drive-fit-parts.jpg
Bauteil Menge
gedruckte Antriebs Halteklammer 1
gedruckter U Klip 1
M3 Unterlegscheiben 3
M3 Muttern 2
M3 x 35mm Schraube 1

Befestigen Sie unter Verwendung der Muttern an den oberen Gewindestangen die Halteklammer an der Maschine. Er kommt von vorne gesehen auf die linke Seite der Maschine mit dem Haltezylinder nach hinten.

Reprappro mendel extruder drive fitted.jpg

Diese Ansicht ist von der Maschinenrückseite her.

Verwenden Sie die Schraube, Mutter und zwei Unterlegscheiben um den Antrieb an der Halteklammer zu befestigen.

Setzen Sie den U Klips in den Rahmen ein, so daß er zu der Senkkopfschraube paßt, welche Sie vor dem Motor eingesetzt haben. Verwenden Sie eine Mutter und Unterlegscheibe um den U Klip an dem Extruderantrieb zu befestigen. Halten Sie das freie Ende der Schraube mit einer Flachzange wenn Sie die Mutter anziehen. Der Kopf der Schraube ist ja nicht erreichbar.

Entfernen Sie nun mit einer Flachzange die Haltezunge des Bowdenzugs. Diesen benötigen Sie im nächsten Abschnitt separat von dem Antrieb.

Nächster Bauabschnitt

Hot end Montage