RepRapPro Mendel z axis assembly/de

From RepRapWiki
Jump to: navigation, search

| Einleitung | Montage des Rahmens | Montage der Y Achse | Montage der X Achse | Montage der Z Achse | Montage des Heizbettes | Montage des Extruder Vorschubs |

| Hot end Montage | Stromversorgung | Verkabelung | Inbetriebnahme | Drucken | Mehrfarben/Mehr-Material | Mehrfarb Slicer Software | Wartung und Pflege | Fehlersuche | Verbesserungen |

Contents

Ziel

Am Ende dieser Baustufe, sollte Ihr RepRap so aussehen:

RepRapPro Z Axis

Werkzeuge

Für diesen Bauabschnitt benötigen Sie folgende Werkzeuge

  • M3 Inbusschlüssel
  • M3 Gabelschlüssel
  • Kleinen Schraubendreher
  • M2.5 Gabelschlüssel
  • M8 Gabelschlüssel

Schritt 1: Z Achse Gewindeantriebe

Reprappro-mendel-z-axis-main-parts.jpg
Bauteil Menge
NEMA 17 Motoren 2
25 mm Federn* 2
215mm M5 Gewindestab 2
M5 Muttern 4
30mm x 5mm Kunststoffschlauch 2
gedruckte U Klemmen 4
M3 x 20mm Schrauben 4
M3 Muttern 4
M3 x 10mm Schrauben 8
M3 Unterlegscheiben 12

*Die Federn, welche in der Abbildung zu sehen sind, sind zu lang. Diejenigen, welche Sie benötigen, sind 25mm.

Beginnen Sie damit, die Kunststoffschläuche an den Motoren zu befestigen. Verwenden Sie dafür die gedruckten U Klemmen. Positionieren Sie die Klemmen so an der Motorwelle, daß die Öffnung der Klemmen über der abgeflachten Stelle der Welle liegen.

Reprappro-mendel-z-axis-motor-tube.jpg

Setzen Sie beide Klemmen auf aber befestigen diese noch nicht. Schieben Sie den Kunststoffschlauch bis etwa mittig auf die Motorwelle. Befestigen Sie dann die Motoren unter Verwendung der kurzen Schrauben und Unterlegscheiben oben am Rahmen. Sorgen Sie dafür, daß die Kabel ins Innere der Maschine zeigen.

Befestigen Sie als nächstes die M5 Gewindestangen, M5 Muttern und Federn an der X Achse:

Reprappro-mendel-z-axis-M5-drives.jpg

Drehen Sie eine Mutter auf die Gewindestange und stecken Sie die Gewindestange in das sechseckige vertikale Loch am Ende der X Achse. Stellen Sie sicher, daß die Mutter in diesem sechseckigen Sitz versinkt. Sollten sich noch Kunststoffreste in dem sechseckigen Sitz befinden, kratzen Sie diese mit einem kleinen Schraubendreher zunächst weg. Die Gewindestange muß sich leicht drehen lassen.

Jetzt montieren Sie die Gewindestangen und Muttern. Schrauben Sie eine Mutter ca. in die Mitte der Gewindestange, setzen eine Feder darunter und setzen die Gewindestange in das sechseckige Loch. Drücken Sie die Feder zusammen und schrauben von unten her eine weitere Mutter auf die Gewindestange. Wenn die Feder entspannt wird, so sollte sie diese Mutter ca. 10mm in das sechseckige Loch hineinziehen. Justieren Sie die Positionen der Muttern so, daß die obere Mutter mit der Oberkante des sechseckigen Loches abschließt.

Jetzt prüfen Sie die Parallelität der Z Gestänge.

Reprappro-mendel-z-axis-check-parallel.jpg

Eine einfache Art dies zu bewerkstelligen ist, indem Sie zwei Lineale auf die gezeigte Weise zusammenklemmen und von oben bis unten entlang der Gestänge verschieben. Sind die Gestänge parallel, so bleibt keines der Lineale hängen und es entsteht kein Spalt. Gehen Sie bei der justierung so vor, daß Sie die Muttern der unteren Klemmen des Z Gestänges lösen und wieder festziehen. Machen Sie alle Justierungen symmetrisch - Was immer Sie auf der linken Seite tun, tun Sie auch auf der rechten. Es könnte hilfreich sein, die Positionen der Muttern mit einem Filzstift zu markieren. So können Sie erkennen, wie weit Sie diese jeweils verstellt haben.

Schritt 2: montieren der X Achse

Reprappro-mendel-z-axis-length-adjustment.jpg

(Das Bild ist falsch: Die Kunststoffschläuche und deren U Klemmen sollten sich an den Motoren befinden und nicht an dem M5 Gestänge.)

Lösen Sie die Muttern der Z Motor Halterungen, welche die Z Gestänge halten. Lösen Sie die äußeren Muttern an den unteren Klemmen der Z Gestänge. Stellen Sie sicher, daß sich die inneren Muttern dabei nicht bewegen. Dadurch bleibt nach dem erneuten festziehen alles exakt an seiner Position.

Verschieben Sie die beiden Z Gestänge etwa um die Hälfte ihrer Länge nach oben. Ziehen Sie die oberen Muttern mit der Hand fest, um zu verhindern, daß die Gestänge nach unten rutschen können.

Verschieben Sie den Y Frosch in die Mitte der Maschine.

Setzen Sie die X Achse auf den Y Frosch. Unterlegen Sie die X Achse mit einem Stück Holz oder ähnlichem um diese eben und stabil zu bekommen.

Drücken Sie das linke Z Gestänge nach unten durch die IGUS Lageröffnungen bei dem X Motor und durch die untere U Klemme. Achten Sie auch hier darauf, die innere Mutter nicht zu bewegen.

Ziehen Sie die äußere Mutter wieder fest und auch die an der oberen Halterung des Z Motors.

Drücken Sie das rechte Z Gestänge durch die X Achse nach unten bis kurz oberhalb der unteren U Klemme. Das Z Gestänge wird innerhalb der U Klemme stehen, was so aussieht als wäre die X Achse zu kurz. (Siehe das überlagerte kleine Bild.)

Ziehen Sie die beiden Stellschrauben am rechten Ende der X Achsen Gestänge mit einem M3 Inbusschlüssel fester. Die Unterseite der Z Gestänge wird dadurch weiter nach aussen gedrückt. Justieren Sie diese nun bis das Z Gestänge mit der U Klemme übereinstimmt. Ziehen Sie die Muttern an der Z Motor Halterung und die äußere Mutter der U Klemme nun wieder an. Achten Sie auch hier darauf, daß die innere Mutter nicht bewegt wird.

Unterlegen Sie abschließend die X Achse mit einem quaderförmigen ebenen Objekt an dem Y Frosch und schrauben die Kunststoffschäuche an die Z Gewindestangen unter Verwendung der U Klemmen.

Reprappro-mendel-z-axis-M5-attach.jpg

Halten Sie zwischen der Motorwelle und der Gewindestange einen Abstand von 2 bis 3 mm. (Sie können das sehen, da die Schläuche durchsichtig sind.)

Ziehen Sie die U Klemmen an den Motorwellen und den M5 Gewindestangen fest. Achten Sie darauf, daß die offene Seite der U Klemme bei der abgeflachten Stelle der Motorwelle liegt.

Drehen Sie die Z Motoren mit der Hand um die X Achse in Waage zu bekommen. Um dies zu prüfen, schieben Sie den Y Frosch und den X Schlitten zur Seite und verwenden einen Meßschieber um die Abstände der X und Y Gestänge zueinander zu messen. Diese sollten links wie rechts identisch sein.

Schritt 3: Der einstellbare Z Endabschalter

Reprappro-mendel-z-axis-endstop-parts.jpg
Bauteil Menge
M2.5x16mm Schrauben 2
M2.5 Unterlegscheiben 4
M2.5 Muttern 2
Mikroschalter 1
gedruckte Z-Stop Halteklammer 1
gedrucktes Z - Einstell Rendelrad 1
M3 x 35mm sechskant Schraube 1
M3 x 20mm Schrauben 1
M3 Muttern 3
M3 Unterlegscheiben 4
15mm Feder 1

Beachten Sie, daß die Halter für die Abschaltung der X und Y Achse identisch sind. Der für die Z Achse hat ein längeres Bein. Dieser wird hier gebraucht.

Beginnen Sie unter Verwendung der sechskopf Schraube zusammen mit den Muttern, Unterlegscheiben und Feder den Justierer zusammenzubauen.

Reprappro-mendel-z-axis-adjuster.jpg

Verwenden Sie dann eine weitere M3 Mutter um den Justierer am motorseitigen Ende des X Schlitten zu befestigen:

Reprappro-mendel-z-axis-adjuster-fitted.jpg

Ziehen Sie die Mutter in ihren sechseckigen Sitz unter dem Schlitten. Stellen Sie sicher, daß die Flanken der Mutter mit denen des sechseckigen Sitzes fluchten. Montieren Sie den Schalter an das "h" förmige Druckteil unter Verwendung der M2,5 Schrauben, Unterlegscheiben und Muttern und befestigen Sie diesen an dem glatten Z Gestänge.

Die verbleibenden M3 Teile schließen die h-Klemme. Ziehen Sie diese nicht zu fest - sie muß halten und darf sich nicht bewegen, mehr nicht.

Der Knopf des Schalters soll mit dem Ende der Einstellschraube fluchten.

Schritt 4: Der X Zahnriemen und Endabschalter

Reprappro-mendel-z-axis-x-parts.jpg
Bauteil Menge
gedruckte XY Endabschalter Halterung 1
M2.5x16mm Schrauben 2
M2.5 Unterlegscheiben 4
M2.5 Muttern 2
Mikroschalter 1
M3 x 20mm Schrauben 1
M3 Mutter 1
M3 Unterlegscheiben 2
Zahnriemen 1000mm

Fädeln Sie den Zahnriemen um die X Motor Zahnriemenscheibe über die gelagerte X Führungsrolle auf der anderen Seite und befestigen Sie die Enden des Zahnriemens am Schlitten auf die gezeigte Weise:

Reprappro-mendel-x-belt-fitted.jpg

Der Zahnriemen ist etwas zu lang. Ziehen Sie ihn straff, stellen Sie sicher, daß die Zähne des Zahnriemens richtig in den Gegenstücken der Klemmen sitzen und schrauben Sie die Klemmen fest. Schneiden Sie die überstehenden Stücke des Zahnriemens mit einem Seitenschneider ab, lassen aber an jeder Klemme ca. 10 mm überstehen.

Verwenden Sie die Einstellschraube um den Zahnriemen zu spannen. Er muß straff genug sein um ohne jedes Spiel den Schlitten zu bewegen. Testen Sie dies, indem Sie den Motor in die eine oder andere Richtung drehen. Jede Bewegung, egal wie klein, muß eine Bewegung des Schlitten zur Folge haben. Es darf an den Umlenkpunkten keine Deformierung des Zahnriemens zu sehen sein, wenn die Drehrichtung umgekehrt wird. Andererseits darf die Spannung nicht so hoch sein, daß die Halteklammern verbogen werden.

Rounding off the belt guides in the X carriage top, thereby increasing the bend radius of the belt, helps reduce slack without increasing tension.

(Ich bin mir nicht sicher, ob dieser Satz sinngemäß richtig übersetzt ist) Abrunden der Zahnriemenführung an der X Schlitten Oberseite vergrößert den Riemenradius. Dies hilft durchhängen zu reduzieren ohne die Spannung zu erhöhen.

Bewegen Sie den X Schlitten mehrere Male von einem Ende zum anderen. Bewegen Sie ihn auch vor und zurück in kleineren Schritten über unterschiedliche Punkte. (z.B. 1/4, 1/2, 3/4), oder zufällig gewählte Punkte. Beobachten Sie dabei wie der Zahnriemen die Zahnriemenrolle wie auch die Zahnriemenscheibe am Motor bewegt. Idealerweise sollte er in jedem Fall in der Mitte der entsprechenden Rolle laufen. Wenn er nach einer Seite wegläuft, kontrollieren Sie bitte folgendes:

  • Die Oberseite des Zahnriemens und seine Befestigungspunkte liegen in einer Ebene
  • Die Motor- und die Zahnriemenrollenachsen sind parallel
  • Der Zahnriemen hat die korrekte Spannung

Zur Behebung könnte die neupositionierung der Zahnriemenführungen an der Schlittenoberseite beitragen. (Um tiefere an den richtigen Stellen zu schneiden, verwenden Sie ein Cuttermesser). Eventuell hilft es, den Bolzen der Zahnriemenrolle zu unterlegen. Auch die Achse des Motors könnte durch zusätzlich unterlegte Unterlegscheiben angepaßt werden. Bis zu einem gewissen Punkt kann auch die Spannung des Zahnriemens erhöht werden. Dies hilft zu einem stabileren Lauf. Allerdings besteht die Gefahr, daß Teile verzogen werden.

Eine erfolgreiche Ausrichtung resultiert in einem seitlichen Verlauf innerhalb etwa eines Millimeters in der Nähe der Umlenkrolle. Dies liegt daran, daß ein flacher Zahnriemen zusammen mit einer zylindrischen Umlenkrolle kein sonderlich stabiles System ist. Der Riemen darf aber keinesfalls an der Führung oder an der Halterung anlaufen.

Befestigen Sie den X Endabschalter wie gezeigt. Er gehört an die Rückseite des X Schlittens an dem motorseitigen Ende:

Reprappro-mendel-x-endstop-fitted.jpg

Prüfen Sie, daß der X Schlitten den Schalter auslöst. Ziehen sie ihn aber noch nicht fest. Er muß für die elektrische Verkabelung noch einmal entfernt werden.

Schritt 5: X Schlitten Hitzeschild

Reprappro-mendel-heatshield-parts.jpg
Bauteil Menge
Papp Hitzeschild* 1
Aluminium Folie* 110mm x 135mm

*Die Bausätze von RepRapPro Ltd enthalten eine fertig geschnittene Aluminium Hitzeschild Platte. In diesem Fall kann die Baumarkt Sektion übergangen werden.

Baumarkt Hitzeschild

Beginnen Sie damit, die Aluminium Folie auf das Papp Hitzeschild aufzukleben. Die Folie muß unter das Pappschild geklebt werden wenn dieses wie in der obigen Abbildung ausgerichtet ist.

Es kann so ziemlich jeder Klebstoff verwendet werden. Sprühkleber ist aber wohl der einfachste. Sprühen Sie die Folie mit Klebstoff ein und drücken dann das Papp Schild auf einer ebenen Unterlage darauf.

Schneiden Sie die Folie mit einem Überstand von etwa 5 mm und falten diese über das Pappschild.

Lassen Sie den Kleber trocknen.

Installation des Hitzeschilds

Befestigen Sie das Hitzeschild unter dem X Schlitten und zwar so, daß die Aluminium Folie nach unten zeigt. Befestigen Sie es zwischen den Scheiben und den Muttern, welche Sie zuvor für diesen Zweck vorbereitet hatten. Setzen Sie das Schild so tief wie möglich, also mit den unteren Muttern ganz am Ende des Gewindes der Schrauben.

Nächster Abschnitt

Montage des Heizbettes